Nachrichten

Der nächste Präsendenzfall in der EU

Mittwoch, 12. Juni 2013 , von Freeman um 17:00

Was in den Ländern der Europäischen Union passiert ist eine Aneinanderreihung von Präzedenzfällen die von den Politikern gerne als Einzelfälle verharmlost werden. Der neueste Fall ist die plötzliche Schliessung der staatlichen Radio- und TV-Sender durch die griechische Regierung. Wenige Stunden nach der überraschenden Ankündigung hat der griechische Staatsrundfunk ERT seinen Betrieb eingestellt. Kurz nach 23:00 Uhr am Dienstag wurde die Ausstrahlung der Programme beendet, die Lautsprecher wurden stumm und die Bildschirme schwarz.


So etwas ist einmalig in der Geschichte der EU und auch für Griechenland. Weder die deutschen Besatzer haben im II. Weltkrieg die Sendeanstalten geschlossen, noch die Militärdiktatur von 1967 bis 1974. Die Opposition spricht von einem Staatsstreich. Jetzt hat die Polizei die Hauptsendeantenne auf einem Berg nahe der Hauptstadt Athen auf Befehl einfach ausgeschaltet.

Was haben uns aber die EU-Turbos alles versprochen? Die Mitgliedschaft in der Union wäre der Garant für Rechtsstaatlichkeit, Menschenrechte, Meinungsfreiheit und Demokratie. Alle diese Rechte sind aber in letzter Zeit gebrochen und in die Mülltonnen geworfen worden. Es gibt sie nicht mehr und jeder Bruch wird als Sonderfall bezeichnet. Viele Prominente aus Wissenschaft und Kultur in Griechenland sind empört und fassungslos über den willkürlichen Schritt der Regierung. Der Sprachwissenschaftsprofessor Giorgos Babiniotis spricht von einem Anschlag auf die Meinungsfreiheit.

Wenn nur noch die Privatsender übrigbleiben, die sowieso unkritisch und systemhörig sind, nur Ablenkung, Volksverdummung und primitivste Unterhaltung bringen, dann ist es aus mit der Meinungsvielfalt und korrekten Information. Aber genau das wollen die Verbrecher in Brüssel und ihre Lakaien in Athen. Keine Berichterstattung über wie schlimm die von der Troika diktierten Sparmassnahmen sich auf die griechische Gesellschaft auswirken. Keine Berichte wie die Menschen immer mehr verarmen und völlig verzweifeln. Keine kritische Stimmen dürfen gehört werden, sondern nur Lobgesänge wie toll doch die EU und der Euro sind.

Jetzt schliessen sie aus "Spargründen" den öffentlichen Rundfunk in Griechenland. Der Präsident der wichtigsten Gewerkschaft der Fernsehmitarbeiter, Panagiotis Kalfagianis, sagte dazu: "Das ist illegal". Nur, seit wann kümmern sich die EU-Befürworter um Gesetze? Sie handeln wie Diktatoren mit Notrecht. Die griechische Regierung hat die Schliessung aller Sender mit der Ausrede begründete, es gebe eine schlechten Führung und die Kosten von 300 Millionen Euro pro Jahr der Anstalt wären zu hoch.

Zum Vergleich, das Gesamtbudget der neun öffentlichen Rundfunkanstalten in Deutschland beträgt pro Jahr rund 7,5 Milliarden Euro für 80 Mio Einwohner. Umgerechnet auf die Bevölkerung von 11 Mio in Griechenland wären das 1,1 Milliarden. Das heisst, das griechische öffentliche Radio und TV kostet weniger als ein Drittel wie die deutschen Sender. Wie kann man dann behaupten, die Kosten wären zu hoch? Eben, es geht um ganz was anderes. Nämlich, um eine Bereinigung von allen kritischen Journalisten auf einem Schlag.

Die griechische Regierung hat angekündigt, die Anstalt soll in neuer Form und mit deutlich weniger Mitarbeitern bald wieder auf Sendung gehen. Die bislang knapp 2700 Mitarbeiter erhielten eine Abfindung und hätten zudem die Möglichkeit, sich beim neuen Sender um eine Stelle zu bewerben, sagte Regierungssprecher Simos Kedikoglou. Wen werden sie wohl einstellen? Alle die nett, unkritisch und systemhörig sind. Ausserdem bedeutet weniger Personal kleinere Redaktionen und damit eine eingeschränkte Berichterstattung. Genau das wollen die EU-Diktatoren.

All das bestätigt was ich schon lange sage. Die EU ist eine Diktatur, ein undemokratisches Konstrukt, welches von nicht gewählten Apparatschiks, Kommissaren und einem Politbüro geführt wird. Also die EUDSSR.

In Zypern haben sie in einer Nacht- und Nebelaktion die Bankkonten eingefroren und die Guthaben gestohlen. Auch wieder ein "Sonderfall" der nun ein Präzedenzfall ist. Die Kriminellen in Brüssel geben offen zu, ein Bail-In zur Bankenrettung kann in Zukunft in allen EU-Ländern passieren. Schliesslich hat sich ja niemand in Zypern gross dagegen gewehrt.

Man kann offensichtlich mit den EU-Bürgern machen was man will. Sie schlucken und akzeptieren alles. Mit den gleichen Krisengerede hat man in den Südländern praktisch das Bargeld abgeschafft. Es besteht ein Limit von 500 bis 1'000 Euro je nach Land. Jeder wird gezwungen ein Bankkonto zu eröffnen, sonst werden die staatlichen Zahlungen wie Renten, Sozialhilfe und Arbeitslosengeld nicht überwiesen. Von wegen Kampf gegen Schwarzgeld und Steuerhinterziehung. Noch so eine Lüge.

In Wahrheit ist es ein weiterer Schritt zum gläsernen Bürger der komplett überwacht werden kann. Ausserdem können so die Regime unbequeme Kritiker und Dissidenten einfach abschalten, in dem man den Zugriff auf Karten und Konten sperrt. Die Ausweichmöglichkeit auf Bargeld wird geschlossen. Dazu kommt, alle Firmen und Selbständige, mögen sie noch so klein sein, dürfen nur noch elektronische Quittungen und Rechnungen ausstellen. In Griechenland müssen sogar diese sofort online der Steuerbehörde übermittelt werden.

Wir sehen, ein Präzedenz- und Sonderfall nah dem anderen. Was in den Südländern mit der Krise durchgesetzt wird, wird früher oder später in allen EU-Ländern eingeführt. Es läuft nur ein Test ab, ob die Leute sich dagegen wehren, was sie aber nicht tun. Wie sagte der Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker? "Wir beschliessen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein grosses Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.

Man bekommt was man verdient. Deshalb hört auf zu jammern. Der Zug ist abgefahren. Der Weg in die Diktatur ist unumkehrbar. Ihr habt es so gewollt. Ja IHR, weil ihr nichts macht, ausser vor dem Bildschirm sitzen und euch den Verschwörungsboulevard jeden Tag reinzuziehen. Statt die Unterhaltung aus dem Fernseher zu konsumieren ist der Verschwörungsporno eure Unterhaltung. Krieg hier, Aufstand dort, Krise hin und her. Welche Lügen erzählen sie uns heute. Wie viel Geld stehlen sie uns diesmal aus dem Portemonnaie. Egal was passiert, keine Reaktion, wie unter Valium gehalten.

Die griechische Journalisten-Gewerkschaft Poesy rief die Mitarbeiter der privaten Sender zu einem Solidaritätsstreik auf. Die Gewerkschaft GSEE erklärte: "Der ERT gehört der griechischen Bevölkerung, er ist das einzige unabhängige Medium und muss öffentlich bleiben." Wie wenn das etwas ändert. Es ist zu spät. Die Griechen hätten von Anfang an vor Jahren einen Aufstand proben sollen. Damals als sie noch stark waren. Jetzt sind sie schwach und liegen am Boden. Wie will man in diesem Zustand noch Widerstand leisten?

Warum waren wohl der Kommandant des Eurokorps, Olivier de Bavinchove, und der Präsident der Europäischen Kommission, José Barroso, bei Bilderberg in Watford vergangene Woche? Warum waren Arbeit, soziale Ansprüche und Schulden, Nationalismus und Populismus, und die Politik der Europäischen Union, Themen welche die Bilderberger besprochen haben? Eurokorps ist ja nur der multinationaler militärischer Grossverband der EU-Staaten, stellt Kräfte für EU- und NATO-Missionen und ist die schnelle Eingreiftruppe der NATO. Ach ich hab vergessen, die Bilderberg-Konferenz ist ja nur ein harmloses Kaffeekränzchen und da wird nichts böses beschlossen.

Weitergehen, hier gibt's nichts zu sehen. Pennt ruhig weiter. Alles wird gut. Was in anderen EU-Ländern an Sonderfällen passiert ist sicher kein Präzedenzfall und wird uns nicht treffen. Eurokorps dient nur dem Frieden. Die EU wurde mit den Friedensnobelpreis ausgezeichnet und deshalb ist alles in Ordnung. Das Nobelpreiskomitee hat ja auch so Friedensengel wie Kissinger und Obama den Preis verliehen, weil sie am meisten die Produkte der Firma Dynamit-Nobel verwendet haben. Hey, ein US-Präsidenten der Kriege führt, Killerdrohnen einsetzt, Folter genehmigt und die ganze Welt mit der NSA ausspioniert, ist ein guter und die Despoten in Europa auch.

-----------------------------------

Die Mitarbeiter von ERT haben über das Internet gestern Abend weitergesendet. Hier ein Bildschirmausschnitt:


Hier der Live-Stream der ERT-Mitarbeiter über Internet:



Αναμετάδοση από το ThePressProject.gr

insgesamt 19 Kommentare:

  1. Hi Freeman
    Super Resume, nach dem ebenfalls sehr treffenden Resume der BB Tagung. Der Gedanke der Kommunikation, die für Organisation erforderlich ist, erschwert Vorhaben, die in GR etwas bewirken könnten. Wir werden uns sicher bald einmal persönlich kennen lernen, denn es ist wenig zu lesen über die aktuelle 'Überwachungssituation', auch und vorallem in der Schweiz. Damit meine ich aber weniger Datenexport nach USA, sondern interne Bestrebungen CH...
    So long, Danke für Dein Engagement... xxx

  1. Roman-K sagt:

    Hallo Freeman,
    du hast es sehr treffend dargestellt, mit welcher Dreistigkeit die politische Kaste in GL das Volk mal wieder behandelt - und nicht nur dort!

    Manchmal lese ich in deinen Artikeln gewisse Dinge, die ich nicht so gerne lese, denen ich nicht ganz zustimmen kann, z.B. es sei unsere Schuld, dass die Zustände so sind, weil "wir tun ja nichts" - geschieht uns quasi Recht uns Idioten! Nein, es ist eben nicht so! So schnell schießen die Preußen nicht, Freeman! So sehr ich die Arbeit und Aufklärung auch schätze von dir und anderen Bloggern, die die immer weiter voranschreitende Katastrophe beschreiben - JA, ihr habt doch Recht mit dem was ihr sagt - ihr ruft immer lautstark "Ja macht doch was, tut doch was, bewegt euch, lasst euch was einfallen, wehrt euch". Ihr begreift aber Eins nicht, nämlich dass das gemeine Volk hier (und nicht nur hier) schon lange nichts zu sagen hat und auch keine Macht besitzt - in KEINSTER Weise und ihr versteht auch nicht noch eine weitere Sache: Viele von uns haben Verpflichtungen, Familien, Frauen, Kinder, die uns am Herzen liegen, wegen denen wir leben, um die man sich kümmern muss, wir müssen hart arbeiten, um das Essen auf dem Tisch zu halten. Es hat nicht jeder die finanziellen und zeitlichen Mittel, irgendwelchen missionarischen Aufklärungstätigkeiten nachzugehen, ständig an Meinungskundgebungen irgendwo vielleicht hunderte Kilometer von seinem Zuhause teilzunehmen, oder sich mal eben für 400€ mal einen Flug und Hotel nach England zu buchen, um dann auf der Wiese bei Sonnenschein vor dem Hotel herumzustehen, Schnappschüsse von den Bonzen zu machen und darüber zu philosophieren, wie man die Welt vor den bösen Verbrechern bewahren kann: Nämlich gar nicht, da das Volk schon lange entmachtet ist! Es ist vorbei, man kann nichts mehr tun, der Zug ist abgefahren, die Elite dieses Systems hat die Menschen schon lange wehrlos gemacht und die Völker dieser Erde schon längst unter Kontrolle. Versucht euch doch mal zu wehren, geht doch mal auf die Straße, das haben die Türken gerade jetzt, Bahrainer und andere Völker ebenfalls getan, sie wollten sich wehren, Einige haben mit ihrem Leben dafür bezahlt, bekamen durch Gummigeschosse ihre Rippen gebrochen und haben andere, ziemlich unmenschliche Dinge erlebt! So, sie haben sich gewehrt - und geht's ihnen jetzt besser? Hier in Deutschland ist es doch ähnlich! Wir leben schon lange alle in einem Polizeistaat! Was lehrt uns das? Die Elite hat schon längst vorgesorgt und war uns immer einen Schritt voraus!
    Betrachtet doch mal die Geschichte, die Menschheit wurde IMMER unterdrückt, ob wir vom alten Ägypten reden als erste Weltmacht oder vom römischen Imperium, überall wurden Menschen versklavt, hatten keine Rechte, waren für die herrschende Elite nur das Vieh, an dem man sich vergehen konnte! Und jetzt? Waren die damals auch alle selber schuld, weil sie sich ja nicht "gewehrt" haben?

    Die katastrophalen Zustände sind schon in der Bibel beschrieben worden und wir leben in diesen Zeiten, und die Zustände werden immer schlimmer und schlimmer und genau in diese Richtung wird es auch weiterhin gehen! Weiser ist es sich vorzubereiten, vorzusorgen auf noch schlimmere Zeiten und sich auf das Schlimmste gefasst zu machen, als auf Besserung zu hoffen! Die wird es nicht geben!

  1. pann peter sagt:

    Man man so maches mal bin ich echt verwundert von dir :

    "Man bekommt was man verdient. Deshalb hört auf zu jammern. Der Zug ist abgefahren. Der Weg in die Diktatur ist unumkehrbar. Ihr habt es so gewollt. Ja IHR, weil ihr nichts macht, ausser vor dem Bildschirm sitzen und euch den Verschwörungsboulevard jeden Tag reinzuziehen. Statt die Unterhaltung aus dem Fernseher zu konsumieren ist der Verschwörungsporno eure Unterhaltung. Krieg hier, Aufstand dort, Krise hin und her. Welche Lügen erzählen sie uns heute. Wie viel Geld stehlen sie uns diesmal aus dem Portemonnaie. Egal was passiert, keine Reaktion, wie unter Valium gehalten. * e Opfer ;)!


    Wer ein geiler Musik Text!!!


    Einfach krass wie die Leute lethargisch nichts machen ob wohl sie es eigentlich besser zu meinen wissen.

    Würde gerne mal 5-6 Verschwörungstheorie Anhänger auf einen Podium mitten in der Innenstadt sehen wo sie ihrer Wahrheit.
    Öffentlich da stellen.

    Zur Diskussion stellen.

    ihr Seite doch fast alle nur Porno süchtige Angst hassen!!!

    Ich wahr selbst lange Verschwörungs Theoretiker und wohlte auf die Straße aber wie es so ist, *einer* mit solch einer Botschaft muss halt verrückt sein pp.

    Da ich öffentlich in meiner Schule pp... demonstrativ zu meiner Meinung stand wahr ich zwar respektiert aber Schluss endlich wahren sie alle nur dumme Mitläufer(nach Sprecher ohne eigen Wissensstand).
    Man kann ja nichts machen(Opfer*wir sind Angst hassen).

    Mit denen man keine Aktionen machen, nicht die kleinste!

    Das wahr für mich das traurigste an dieser Wahrheits Bewegung. Null Aktionen Nur Aktion u.d Reaktion(lesen/filme gucken).

    Seit dem scheiss *ich* auf diese Art von Wahrheit 1,5 lebens Jahre verschenkt.

    Perlen vor die Rinder!

    Oder Schweine oder doch Affen ?

    Ne Schweine und Affen sind viel zu schaul für diesen Dreck.

    Meine Reaktion wahr soll es doch ein ander besser machen aber auch ihr kommt keiner wirklich aus den arsch. muss die Bibel doch die Wahrheit sein ?

    Ihr seid nur Götzen Dinner! Allesamt ! Porno süchtige mit komplexen und Oberlehrer/besser wisser/illuminierte gefangen in diversen Ideologien. billigen Oberflächlickeiten verstrick halt kanalisierte Opposition .

    Ohne individual Kraft oder zusammen halt geschweige den Konflikt Bereitschaft.

    Puhu!

    Das sehe ich in der Wahrheits Bewegung:
    Serien süchtige mit der Leidenschaft der Tragik und selbst geiselungs drang.

    Von da her macht es zu meist keinen Sinn an Verschwörungs Theoretiker zu appellieren. Die 2 Wörter Verschwörungs
    !!!!! Theoretiker !!!!


    Beschreiben die Wahrheits Bewegung besser als alles andere !

    Nja lebe die Zensur ;)

    Ps: steht euch doch mal die Partei Freiheit in München an ich glaube da könntet ihr wirklich was lernen.

    Aber die sind ja voll böses.

    puhu lol !

  1. Ich sagt:

    Ja Freeman trifft auch auf mich zu. Wir sehen das Unheil herauf ziehen und warnen aber ,im meinem Fall, auch nicht viel mehr. Warum? Nicht nur aus bloßer Faulheit.

    Frage: Was sind denn die Möglichkeiten? Was die Chancen, was die Risiken?

    Während sich Gerüchte über Promis, wie Laubfeuer verbreiten, dümpeln verschwörungstheorien seit Jahren (trotz Beweisen bzw. starken Indizien), nur in gewissen Kreisen hin und her. Das ist kein Zufall. Das ist wohl psychologisch determiniert, wie es scheint können viele Menschen nicht damit umgehen, sie ignorieren dieInformationen, sie verteidigen ihr Weltbild, sie diskreditieren den Informaten.
    Mit offenen Armen wird man definitiv nicht empfangen! Darum bemühe ich mich um die, bei denen es Sinn macht und das kann man gut am Charakter eines Menschen ablesen. Ist der offen? oder hat er klare Tabus und Vorurteile? Ist er oberflächlich?

    In der Schule lernt man irgendwann, das man eine Bringschuld hat. Wer sich nicht aktiv um Informationen bemüht hat doe Konsequenzen zu tragen. Die Leute wissen doch, dass sie belogen werden..seit 9/11, ein Großteil glaubt nicht an die Schuld der Terroristen, aber an WAS dann? Interessiert sich keiner weiter nach zu forschen?
    Und ja letzteres glaube Ich! Das eine erleuchtete Bankergang die Macht inne hat kommt nicht von ungefähr!Diktatur geht nicht mit Menschen sondern nur mit Sklaven und einige schlüpfen bereitwillig in diese Position.

    Ja Aufgewachte haben eine Verantwortung für sich und die Menscheit - wie JEDER Mensch.

    Um es auf den Ounkt zu bringen: Ich hielte es für wahrscheinlciher die NWO Gangster durch Attentate aus der Welt zu schaffen, als die "Bevölkerung" auf zu wecken.




  1. Bloggson sagt:

    Man bekommt was man verdient. Deshalb hört auf zu jammern. Der Zug ist abgefahren. Der Weg in die Diktatur ist unumkehrbar. Ihr habt es so gewollt. Ja IHR, weil ihr nichts macht, ausser vor dem Bildschirm sitzen und euch den Verschwörungsboulevard jeden Tag reinzuziehen. Statt die Unterhaltung aus dem Fernseher zu konsumieren ist der Verschwörungsporno eure Unterhaltung. Krieg hier, Aufstand dort, Krise hin und her. Welche Lügen erzählen sie uns heute. Wie viel Geld stehlen sie uns diesmal aus dem Portemonnaie. Egal was passiert, keine Reaktion, wie unter Valium gehalten.


    @Freeman

    1000%ige Zustimmung. Aber so was von!

    Danke für diesen Beitrag.

  1. Mattes sagt:

    Jetzt weiß ich nicht, wie real die Berichterstattung der griechischen Staatsmedien waren, aber wenn ich mir reinziehe, dass genau zu dem Zeitpunkt, als auf dem Taksim-Platz es richtig zur Sache ging, in den türkischen Sendern z.B. eine Misswahl und woanders eine Doku über Pinguine gesendet wurden, während im eigenen Land eine Protest-Bewegung stattfindet, was das Land bis dato nicht erlebt hat, dann kann ich auf diese Sender aber gerne verzichten.
    Zeitgleich gab es die Blockupy-Demo in Frankfurt gegen die EZB (soviel zu "Ihr macht ja nix"); und was wurde hier gesendet? Ein bisschen über die Demo in der Türkei. Also wenns nach mir geht, können wir hier auch die Ö.R. abschalten, ich krieg eh nen Hals, wenn ich diesen Claus Kleber sehe und höre und mir diese einseitige Propaganda-Scheisse angucken muss.
    Dann wäre nämlich auch das Thema Zwangsabgabe GEZ passé. Wundert mich sowieso, dass da noch keiner beim BVG geklagt hat, da müssen wir 240,-- Euro pro Jahr zahlen, um belogen zu werden!!!
    Es kann auch nicht imm Sinne der Elite sein, ein besseres Sprachrohr gibts doch erstmal nicht.

  1. Paulinn sagt:

    Wie die Geschichte es schon mehrmals gezeigt hat: Erst muss alles zusammenbrechen, und erst dann kann Neues entstehen.

    Heute war wieder so ein merkwürdiger Tag. Der CH Ständerat hat dem USA-Banken-Deal zugestimmt. Die Amis erhalten somit viele Milliarden, und darüber hinaus auch noch die Daten der Bankmitarbeiter. Nicht aber die Daten der Verantwortlichen, denn dieser Punkt wurde abgelehnt/gestrichen.

    Nachahmenswert? Wie der Bundesrat kann auch ich mir jetzt ein Notrecht schaffen, gehe hin und picke mir ein paar Reiche raus, drohe ihnen aufs übelste, um einen Blankocheck zu erpressen ...

    Manchmal ist es sehr schwer, sich nur mit Positivem zu beschäftigen. Vielleicht irre ich mich mit lauter Licht und Liebe und guten Gedanken aber, und wir Menschen sind hier, um die Erde zu zerstören? Denn je länger je mehr deutet alles darauf hin.

  1. Hallo Freemann,
    das Thema Diktatur ist schwierig.

    Es gibt gute wie auch schlechte Seiten dieses Systems. Erst einmal ist das Wort "Diktatur" schon einmal für jeden schrecklich. Es bedeutet Gefängnis, Maulsperre, Mauer, Knast usw. also all das was ein freiheitlicher Mensch nicht mag.

    Der Vorteil einer Diktatur ist die Zufriedenheit oder Unbekümmertheit (Beispiel DDR) und oder dadurch Unzufriedenheit oder Nicht gefordert sein oder "War das alles?".

    Es entscheiden in allen Fragen die Diktatoren. Und sind wir doch mal ganz erlich, wieviel Prozent der Bevölkerung einer Nation haben die Möglichkeit - ohne den Eiertanz der polit. Korrektheit - auszutanzen?
    Ich meine eigentlich damit, wer hat denn überhaupt die Zeit sich permanent mit diesen wirklich schwierigen sowie existenzbedrohenden Themen auseinander zu setzen und auf Konfrontation zu gehen?

  1. Thomas Boffo sagt:

    Von mir aus könnten Sie die bundesdeutsche Staatspropaganda von ARD bis ZDF auch abstellen, denn die machen Ihren Job nicht. Nur um ARTE und 3SAT wäre es schade.

  1. MarKus sagt:

    "Man bekommt was man verdient. Deshalb hört auf zu jammern. Der Zug ist abgefahren."

    Ja, wenn ich mir das Verhalten selbst von Leuten, die im Grunde nicht jedem Mist nachlaufen und sich durchaus informieren, anschaue und dazu dann das der absoluten Mehrheit, die sich nicht ansatzweise bewusst ist, was sich um sie herum abspielt, dann werde ich auch meist fatalistisch und wenn ich Geld, das ich nicht besitze, wetten müsste, würde ich auch drauf setzen, dass der Zug abgefahren ist.

    Dieser Zug hat, das darf man nicht vergessen, immer noch eine sehr hohe Komfort-Zone. So lange noch CL und DSDS auf dem Bildschirm am Sitzplatz läuft, das Essen am Platz serviert wird und die Bord-Toilette sauber ist, scheint sich kaum ein Fahrgast zu beschweren, auch wenn sicher ist, dass der Zug alsbald auf Kollisionskurs geraten wird.
    Kein Wunder, wenn die Fahrgäste nur unzureichend über die Route informiert sind bzw zu viel vom Bordrestaurant konsumiert haben.

    Andererseits: Nur ein paar kollektive Gänge zum Bankautomaten oder flächendeckender Konsum-Verzicht und schwupps....
    ...So einfach könnte es doch sein.

    Aber die Psychologie der Massen spielt da wohl nicht mit.

  1. Karsten sagt:

    zu Roman-K!

    Wir habe schon eine gewaltige Mitschuld!
    Wer beliefert denn die Bonzen mit Nahrung? Wer beschützt die? Wer baut denen die Infrastruktur auf, damit sie sich ihres Netzwerkes bedienen können? Das sind doch Leute von uns?
    Glaubst Du, das ein Herr Kissinger weiss, wie man Salat kultiviert oder wie man ein Handy konstruiert?

    Auch verlangt niemand, Du sollst lange Reisen für die Berichterstattung unternehmen. Aber was, sagen wir mal in einem 10km Radius passiert, kann man ja aufnehmen und als kurze Info an die wichtige Alternative Medien schicken, damit die es dann verwerten können? Oder ist dir selbst das zuviel?

    St. Moritz war zu weit weg für micchi. Abeer Watford liegt für mich im 10km Radius. So war ich dann Wochen vor dern Bilderbergern am Grove, habe die Gegebenheiten studiert und mich versucht in die Lage der Alternativen Medien versetzt. Den Bericht dazu habe ich an Freeman und RecentrTV geschickt. Jürgen Elsässer wollte ich auch bedienen, doch der ist ja mit dem NSU-Prozess ausgelastet und hat damit wichtige Arbeit zu tun und wollte dieses Jahr nicht kommen.
    Dem lass ich ausserdem gelegentlich Infos oder Foto zukommen, wie Woolwich oder auch die Kravalle von or 2 Jahren in Tottenham und Croyden.
    Also wenn man will, geht schon etwas.
    Mir ist klar, das ich hier nur einen winzigen Beitrag leisten kann und konnte und das mir das Kosten verursacht. Doch das Gefühl, aktiv zu werden und guten Leuten ein bisschen zuhelfen, ist einfach überwältigend. Und es gibt noch viel zu tun. Millionen Leute schlafen immer noch oder beschützen ihre Pfründe und tun deshalb nichts. Und vor allem muss man mal studieren, wie die Bonzen zusammen arbeiten, was wir ja leider nicht tun können oder tun wollen.

  1. heino sagt:

    Ja Freeman, ich steh auf deine Verschwörungspornos und träum heimlich von einem richtig perversen Verschwörungsporno wo es im vollbesetzten "Grove" Puff macht. Alles andere juckt die nicht die Bohne. Die ziehen Ihr Ding durch, so oder so das Ende wird grausam.

  1. xabar sagt:

    Ich halte Kassandra-Rufe für wenig hilfreich und konstruktiv.

    Sehen wir uns mal die türkischen Proteste an, die es seit dem 31. Mai ununterbrochen in Istanbul, in Ankara und verschiedenen anderen Städten wie Izmir, Adana oder Antalya gibt:

    Wer hätte es den Türken, die heute mit den Kurden zusammen demonstrieren (!) trotz jahrzehntelanger Stimmungsmache und TeileundHerrsche-Politik, zugetraut, so hartnäckig zu demonstrieren und Erdogan und seinen Bütteln die Stirn zu bieten?

    Man wundert sich doch immer wieder, wie schnell große Bewegungen plötzlich scheinbar wie aus dem Nichts entstehen. Gestern waren die Türken noch eingefleischte Schlafschafe und Leser der Dogan-Presse (Bildzeitung der Türkei), heute bieten sie der Bereitschaftspolizei, ihren Gummigeschossen und dem Tränengas die Stirn. So schnell geht das. Und wer geht voran? Die Jugend, aber selbst Rechtsanwälte demonstrieren inzwischen und Gewerkschaften ziehen mit.

    Diese positiven Beispiele müssen uns nahegebracht werden, damit wir anhand dieser Beispiele erkennen können, dass so etwas auch bei uns möglich ist und damit wir nicht den Kopf hängen lassen.

    Es kommt der Tag, an dem das Fass zum Überlaufen kommt. Es ist bei uns aber erst halb voll. Wenn sich genügend Zündstoff und Unmut angesammelt hat, wird der Massenprotest auch bei uns kommen und sich unüberhörbar artikulieren. Blockupy in Frankfurt war ja schon mal ein Anfang.

    Und:

    Man kann nichts mehr machen, weil alles zu spät ist? Nicht gerade sehr motivierend. So etwas trägt zu resignativem Verhalten bei.

    Die Menschheitsgeschichte ist voller Beispiele für menschliche Heldentaten, für Massenproteste und erfolgreiche Revolutionen. Das letzte Beispiel: E. Snowdon!

    Ein Ex-Geheimdienstmann packt aus. Aber er ist bei weitem nicht der einzige. Auf Russia Today in der Sendung 'Breaking the Set' mit Abby Martin kommen sie regelmäßig zu Wort.

    Man glaubt gar nicht, wie viele mutige Menschen es in den USA gibt, wie viel Widerstand es gibt! Ich staune immer wieder!

  1. John Wayne sagt:

    Solange ihr schön eure Steuern zahlt, alles tut was euch gesagt wird und immer nur zu allem nickt, werden wir nicht weiter kommen. Klemmt ihnen das Geld ab, verweigert euer Geld und arbeitet nur so viel wie absolut nötig. Reduziert euren Konsum auf ein absolutes minimum, denn 80% von dem was ihr Kauft braucht ihr nicht.
    Holt euer täglich Gemüse, Früchte, Milch, Eier und Fleisch bei Bauern in der nähe und nicht bei irgend einem "Händler".
    Fahrt Velo und nicht Auto, auch wenn eure Bequemlichkeit darunter leidet, eure Gesundheit wird euch dafür umsomehr danken und die Geldbörse sowieso (Mineralölsteuer).
    Heizt und Kocht mit Holz, wenn ihr die möglichkeit dazu habt. Verschrottet euren Fernseher, Mobiltelefon und Wlan-Router.
    Behandelt unnütze Gesetze genau so wie sie es verdient haben, ignoriert sie.
    Helft euren Mitmenschen wo immer ihr könnt, sie werden es euch nicht vergessen, auch wenn sie es sich nicht anmerken lassen.

    Das alles Funktioniert in Gewissem Mass auch mit einer Familie, aber die Bequemlichkeit und Gewohnheit sind halt starke Gegner, denn die sind es die wir schlagen müssen.

  1. codec7 sagt:

    "Der Zug ist abgefahren. Der Weg in die Diktatur ist unumkehrbar. Ihr habt es so gewollt."

    Wie wahr, wie wahr Freeman! Es gibt definitiv kein zurück mehr....in allen Bereichen. Um eine gravierende Änderung zu starten, müsste jeder erstmal erkennen, was für eine globale bzw. EU - Agenda gegen den MENSCHEN implementiert wird. Es interessiert aber fast niemanden, alle sitzen in ihrer "Platonischen Höhle" und erfreuen sich an Lügen, Illusionen und dem materiellen Schein. Aus dieser Matrix kommt der Großteil der Mensch nicht mehr raus. Da müsste er sich ja mal im Spiegel betrachten und all seine festgefahrenen Gedanken- und Realitätsstrukturen über Bord werfen und sich von der Angst befreien, die ihn steuert. Ne ne, er gibt seine Verantwortung eher ab und meint, unsere Volksvertreter machen das schon. Wir werden es ja u.a. auch wieder am 22. September sehen, wenn das deutsche Volk Merkel in voller Euphorie beklatscht und sie wieder zur Kanzlerin macht.

    Es ist alles zu spät! Es gibt kein zurück mehr und wir werden erleben, was das Ursache - Wirkungsprinzip bedeutet. Bleibt den wenigen wachen Lebe-Menschen nur noch das Ganze emotionslos zu beobachten und sich von allem frei zu machen. Das was das System hasst, ist, wenn der Mensch Mensch bleibt und aus seinem Herzen lebt...

  1. Sekrest sagt:

    "Man bekommt was man verdient. Deshalb hört auf zu jammern. Der Zug ist abgefahren. Der Weg in die Diktatur ist unumkehrbar. Ihr habt es so gewollt. Ja IHR ...."
    Ja richtig, nur dasitzen und sich die scheiße reinziehen ist äuserst schlecht, man macht sich kaputt und damit seine Umwelt, man hilft sogar der NWO aber fuck
    Junge, was ist mit euch los ? Und was ist mit dir los Freeman ?
    Was sind das für Aussagen bitte ?
    Seid ihr noch klar im kopf ?! Solche Sätze wie "Die Diktatur ist unumkehrbar" was ist das bitte für ein bullshit ? Weißt du wie viele Leute das lesen ? Kannst du dir vorstellen wieviele davon in depressionen fallen ? Ich weiß wovon ich rede, ich war 1 Jahr völlig down von dieser NWO-Scheiße. Aber iwann muss man erkennen dass WIR die MACHT haben.
    Und man sein Leben FEIERN muss, es ist etwas göttliches und keine qual die man absitzen muss. Schaut euch doch mal aufmerksam um, überall wachen die Leute auf, ich sehe ständig leute, es werden immer mehr. Glaubt ihr die NWO fällt von heute auf morgen? Glaubt ihr die NWO fällt ohne dass erst alles zugrunde geht ? Ja es wird einen Tiefpunkt geben, ja wir werden mächtig in der Scheiße sitzen. ABER VERFICKTE SCHEIßE WIR WERDEN NICHT UNTERGEHEN. Was labert ihr für eine verfickte dreckskacke ??!?! Ist euer wille so gebrochen? Freeman ich frage dich, ist dein Wille gebrochen? Deine Arbeit is wunderbar, was mich aber seit langem stört ist der unterschwällige zutifst mit negativer Energie geladene unterton. NICHTS IST ZU SPÄT. Wir sind nicht die 99 % WIR SIND DIE 100% ! Die Dinge werden sich entwickeln, und es heißt nicht umsonst ent-wickeln, es braucht Zeit. Scheiße geht mal raus in den Wald, geht spazieren chillt irgentwo ab und denkt nach. Die Dinge werden sich nur ändern wenn man sich mit sich selbst beschäftigt, beschäftigt euch mit euch. Wenn du das liest, gehe in dich und sieh in dich hinein, du wirst mehr finden als du bisher weißt. Es ist wie beim Film Matrix, die Matrix ist real aber sie geht noch viel weiter als das Wissen über die NWO. Ich weiß wovon ich spreche. Als anregung ein cooler blog. Gebt euch selbst und der ganzen Welt eine chance.
    IHR SIED HIER UM ZU LEBEN.
    http://verdecktervermittler.blogspot.de/

  1. Zos Ka sagt:

    Freeman,

    die Frage ist ja: was genau kann man konstruktives unternehmen? Einfach nur mit 300 Menschen auf die Straße gehen, trägt ja noch nicht so weit.

    LG

  1. niki MANIKI sagt:

    NEUER ERT STREAM

    http://www3.ebu.ch/cms/en/sites/ebu/contents/news/2013/06/monitor-ert-online.html

  1. Freeman sagt:

    Kennst du deinen Abgeordneten für deinen Wahlkreis und hast du ihm schon deine Meinung über was in der EU abgeht mitgeteilt? Da fängt es doch schon mal an, von Wegen was kann man tun? Wenn die Politiker nichts an Protest von euch hören dann meinen sie was passiert und was sie beschliessen ist in Ordnung.