Nachrichten

Claudia Roth - Es war wie Krieg in Istanbul

Sonntag, 16. Juni 2013 , von Freeman um 16:00

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden sogar Touristen von der Polizei bis in die Hotels hinein mit Tränengas beschossen, nach dem die Grossdemonstration in Istanbul mit Wasserwerfern und Gummigeschossen gewaltsam zerstreut wurde. Der Polizeieinsatz endete nicht nach dem der Taksim-Platz in Zentrum der Stadt geräumt wurde, sondern die Polizisten verfolgten die Demonstranten in die umliegenden Gassen und Strassen. Wer konnte suchte Schutz in den nahegelegenen Hotels, aber die Polizei schoss sogar Tränengas in die Lobby der Hotels und traf dabei ahnungslose Touristen. Einer der Opfer der Tränengasangriffe war die Grünen-Chefin Claudia Roth, die sich in Istanbul aufhielt, um sich über die Proteste zu informieren.

Claudia Roth vom Tränengas gezeichnet

"Wir versuchten zu fliehen aber die Polizei verfolgte uns. Es war wie Krieg," sagte Roth gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Sie war im Park als die Gasgranaten plötzlich von drei Seiten ohne Vorwarnung einschlugen, erzählte sie. Danach lief sie mit anderen weg und suchte Schutz im Divan-Hotel, wo das Personal die Türen für die Schutzsuchenden geöffnet hatte.

Roth erzählte in einem Interview, sie wäre nach ihrer Ankunft in Istanbul auf den Taksim-Platz gegangen und dort herrschte eine friedliche, fröhliche Abendstimmung. Sie erzählte, auch im Park war es toll, ein bisschen wie auf einem Festival. Sie wollte die türkischen Grünen besuchen, die auch mit protestieren. Dann machte Erdoğan seine rhetorischen Drohungen war und lies von der Polizei nicht nur den Platz sondern auch den Park räumen.

Roth sagt, der Angriff mit Gasgranaten kam ohne Vorwarnung und die Polizei schoss gezielt auf die Menschen. Sie wären aus dem Park hinausgerannt, zuerst zum Hilton, aber da die Lobby bereits mit japanischen Touristen die Schutz suchten voll war, sind sie weiter und am Divan-Hotel vorbeigekommen, wo eine Menge die Nationalhymne gesungen und Atatürk-Fahnen geschwenkt haben.

Tränengasschwaden in den Touristenhotels

Die Polizei verfolgte die flüchtende Menge. Roth und andere wurden vom Hotelpersonal in den ehemaligen grossen Ballsaal geführt, der bereits in eine Krankenstation sich verwandelt hatte. Dort wurden die Opfer bestmöglich von Sanitätern und Freiwilligen behandelt. Aber die Polizei schoss sogar in die Lobby und das ganze Hotel füllte sich mit Tränengas. Das ätzende Gas wurde so stark, sie mussten wieder raus und ins Freie flüchten, erzählte Roth.

Sie fügte hinzu, es gibt im Völkerrecht humanitäre Regeln, die besagen, dass dort, wo Verletzte behandelt werden, nicht angegriffen werden darf. Selbst das ist gestern Nacht nicht eingehalten worden, sagte Roth.

In der ganzen Türkei wird demonstriert aber Erdoğan greift mit seinen Schlägern brutal durch und versucht jeden Protest mit Gewalt zu ersticken.

Heute war Ankara der Schauplatz heftigster Auseinandersetzungen, als eine Demonstration auf dem Kizilay-Platz mit Tränengas, Wasserwerfern und Gummigeschosse zerschlagen wurde. Vorher hatte die Polizei bereits in der Hauptstadt eine Andachtsfeier für einen der getöteten Demonstranten aufgelöst, der an seinen Verletzungen gestorben war.

Der gestrige brutale Einsatz der Polizei in Istanbul kam weniger als zwei Stunden nach dem Erdoğan ein Ende der 18-tägigen Besetzung des Taksim-Platzes verlangte. Er verlegte tausende Polizisten aus den Provinzen in die Stadt, um die Demonstrationen zu unterdrücken.

Die Hauptausrede der fanatischen Erdoğan-Gläubigen, warum es richtig ist die Protest zu zerschlagen, lautet, er wäre von einer Mehrheit gewählt worden. Das ist aber eine sehr pervertierte Definition von Demokratie. Seit wann darf es keine Demonstrationen gegen eine Regierung geben wenn sie mehrheitlich gewählt wurde? Das ist doch völlig normal und legitim.

Aber Erdoğan sind die 10 Jahre an der Macht so zu Kopf gestiegen, er meint niemand darf im widersprechen oder kritisieren. Er benimmt sich wie ein absolutistischer Diktator der keinen Widerspruch duldet und wer es wagt wird niedergemacht. Nach der gewaltsamen Unterdrückung der Proteste kann man sagen, die Türkei ist keine Demokratie mehr, wenn sie jemals eine war.

Wie demokratisch das Regime in Ankara ist zeigt folgende Massnahme. Vier türkische TV-Sender wurden für ihre Live-Berichterstattung über die Proteste bestraft. Die Begründung, die Übertragung wäre "schädlich für die physische, moralische und mentale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen." Aber Hollywood-Filme wo Tausende in allen Details abgeschlachtet werden sind ok für die Kinder.

Mit Geldbussen bestraft werden Halk TV, Ulusal TV, Cem TV und EM TV. Die anderen von der Regierung kontrollierten Medien berichten kaum oder nur kurz über die Demonstrationen. Stattdessen zeigen sie banale Unterhaltung und Naturfilme, Geschichtsdokus und Kochsendungen. Die Menschen holen sich deshalb die Informationen aus dem Internet. Darauf reagierte Erdoğan mit den Worten: "Es gibt eine neue Gefahr die Twitter heisst!"

Heute hat er bei einer AKP-Versammlung in Istanbul vor zehntausenden Anhängern die Demonstranten "Gesindel" und "Terroristen" genannt. Was für eine Unverschämtheit. Aber mit Terroristen kennt er sich ja bestens aus, denn er importiert sie mit Turkish Air aus allen möglichen ausländischen Terrorhochburgen, bewaffnet sie und schickt sie nach Syrien, um die Zivilbevölkerung dort abzuschlachten.

Zwei der grössten Gewerkschaften der Türkei haben für Montag zum landesweiten Generalstreik aufgerufen. Am Sonntag gingen die Proteste in Istanbul weiter. In der zum Taksim-Platz führenden Istiklal-Strasse versuchte die Polizei stundenlang vergeblich, Tausende Demonstranten mit Wasserwerfern und Tränengas zu vertreiben. "Überall ist Taksim, überall ist Widerstand", riefen die Demonstranten. Es schlossen sich erneut Tausende Fussballfans den Protesten an, die von Besiktas aus zum Taksim-Platz gelangen wollten.

-----------------------------------------



Hier sieht man wie die Polizei in die Lobby des Hilton-Hotels eindrang und die Schutzsuchenden abführen wollte:

insgesamt 37 Kommentare:

  1. Imagine sagt:

    Möglicherweise sitzt Erdogan jetzt in seiner eigenen Falle. Er kann nach diesen Geschehnissen kaum noch "das Gespräch suchen", der Zug ist abgefahren.
    Ich denke, er wird gehen müssen oder sich mit Gewalt an der Macht halten, also durch massive Unterdrückung. Damit wäre er aber als Spielfigur für die westlichen Mächte kaum noch brauchbar.
    Seine Vorgehensweise war dumm. Er hätte auf Zeit spielen können und die Aufmerksamkeit des Volkes auf andere Geschehnisse lenken können und wäre dann vielleicht glimpflich weggekommen, Volksverarschung nach dem üblichen Muster eben.
    Aber möglicherweise stand er unter dem Druck der Investoren des Einkaufscenters das er in dem Park errichten lassen wollte. Wir kennen das ja von Stuttgart 21...Hoffen wir das letztendlich etwas Gutes dabei herauskommt!

  1. Lieber Freeman,

    ich glaube die liebe Frau Roth hat da etwas durcheinander gebracht, wenn sie sagt, dass Sie im Gezi-Park gewesen ist und dann als die Polizei angegriffen hat erst mal in das volle Hilton Hotel und dann in das Divan Hotel geflüchtet ist. Ich bin regelmäßig in IST und wenn man sich die Karte anschaut, sieht man, dass dass sich das Divan-Hotel direkt am nördlichen Ende des Taksim Platzes auf der linken Seite des Gezi-Parks befindet. Sie behauptet aber, zuerst ins Hilton geflüchtet zu sein, welches gute zwei Kilometer entfernt liegt. Außerdem ist das Hilton etwas zurückgezogen von der großen Straße davor (Cumhuriyet Caddesi) und meistens auch sehr gut bewacht. Warum sollte die gute Frau Roth erst zwei Kilometer zum Hilton flüchten und dann wieder zurück zum Divan Hotel?? Vielleicht ist dir da ein Fehler unterlaufen. Du solltest deine Quelle nochmal prüfen...

  1. Danke für Dein Beitrag. Nur bei bei Claudia Roth geht mir die Galle hoch, wenn ich Ihre Aussagen zu Syrien und Assad in Erinnerung rufe. Also ich finde es sehr US ähnlich, wie der Platz geräumt wurde, aber mit Roth habe ich kein Mitleid. Diese Frau ist absolut unglaubwürdig.....

  1. pasa sagt:

    Hallo erstmal,

    Ich finde es sehr interessant, was für Ziele die Demonstranten verfolgen.

    Gute Argumente hab ich bislang nicht gelesen. Sie fordern Demokratie. Das ich nicht lache... Dort kann jeder tun und lassen was er will.

    Alles nur Propaganda. Hier sieht man ein typisches Beispiel an Gleichschaltung der Medien.


    Wenn es dabei um den Park geht, ok. Aber hat man dann das Recht Zelte aufzuschlagen und den Park zu besetzen wie es einem passt..?
    Es wird laut nach Demokratie geschrien aber von Seiten der Demonstranten sieht es eher nach Anarchie aus.

    Ein Referendum interessiert die Demonstranten wenig, weil angeblich Erdogan genug seiner Anhänger manipulieren kann.

    Was soll denn das heissen? "Manipulieren"

    Er "manipuliert" das Volk , indem er armen Leuten Hilfspakete zukommen lässt, Kohle zum schüren im Winter verteilt, in dörfern Stromleitungen installieren lässt und dafür sorgt dass sie sauberes Trinkwasser haben.

    Seine Syrienpolitik gefällt mir auch nicht aber so verteufeln muss man Erdogan nicht.

    Der Mann sagt, geht wählen, anstatt alles zu verwüsten. Ist das jetzt undemokratisch?
    Und die 10% Hürde ist kein Argument. Das gab es davor schon auch. Ist nichts neues.

    Wenn schon in Deutschland, beispiel Stuttgart 21, gegen die Demonstranten so hart vorgegangen wurde, erwartet man aus der Türkei, dass die Polizei gegen Molotowcocktails, Ziegelsteine usw. keinen Tränengas einsetzen soll???
    Es ist alles im gesetzlichen Rahmen, wie die Polizei vorgeht auch wenn es hart erscheint.

    Wie würde die deutsche Polizei vorgehen, wenn man in einem Stadtpark Zelte aufschlagen und es tagelang besetzen würde?
    Und wenn die Polizei dann hart rangeht, betitelt man dan die Frau Merkel als Diktatorin und verteufelt man sie so sehr?


    Sovieles wurde demoliert. Was können die Ladenbesitzer dafür, dass deren Schaufenster zertrümmert werden?

    Natürlich gibt es darunter sehr viele friedliche Demonstranten. Aber leider auch einige , die mit grosser Gewalt gegen die Regierung propagieren.

    Zwei Polizisten wurden mit Schusswaffen verletzt.So friedlich ist doch nicht jeder Demonstrant.



    Was ist denn jetzt Demokratie überhaupt? Die Mehrheit soll jetzt nichts mehr zusagen haben?
    Nur weil einige mehrere tausende in istanbul demonstrieren, vertreten sie das Volk?
    Istanbul ist eine 14mio. Stadt.

  1. Planen die Geo-Strategen nicht ein Großkurdisches Reich? Hat da auch jemand anderes schonmal was zu aufgegriffen? Wenns Stimmt wird die Türkei in der jetztigen Form nicht mehr lange bestand haben.

  1. Maritn Heinz sagt:

    AUFWACHEN! OPTOR! UNTERSTÜZT VOM WESTEN!

    In früheren Zeiten überwältigten imperialistische Mächte andere Staaten auf plumpe Art und Weise durch Krieg und überlegene Waffengewalt, später über sogenannte "Verteidigungskriege" die durch inszenierte Überfälle gerechtfertigt wurden. - Heute unterwandert man andere Länder, lautlos und elegant, durch Schaffung und Förderung von oppositionellen Gruppen. Diese werden hervorragend ausgebildet und mit unbegrenzten finanziellen Mitteln versorgt, um so mit Hilfe von westlichen Organisationen oder Nato, unter den Zeichen von "Demokratisierung" und "humanitären Aktionen", die bestehende Regierung zu stürzen. In Wahrheit wird durch den Sturz des regierenden, "bösen Unterdrückers" nur der Macht- und Einflussbereich der angloamerikanischen Hochfinanz auf fremde Länder und Kulturen übertragen.
    Was daraus folgt, ist eine Etablierung von westlichen Großkonzernen und Finanzsystemen, die nur darauf abzielen sich die Reichtümer der "befreiten" Länder, wie bspw. Rohstoffe, Bodenschätze und Humankapital, einzuverleiben und die Bevölkerung noch mehr ausbluten zu lassen.

  1. mammut sagt:

    Ein Vorgeschmack was uns allen bald blüht, wenn wir diese EU Diktatur nicht stoppen.

    Dann kriegt jeder auf die Fresse....

  1. FxLegend sagt:

    Hmmm, ich werde immer misstrauisch wenn unsere Medien über etwas konsequent berichten. Hier stimmt irgendetwas nicht. Und was zum Himmel sucht diese Grünen Politikerin dort?

    Es stinkt gewaltig in der Türkei!
    Und es sieht nach etwas anderem aus als die meisten wahrscheinlich denken.

  1. So ist das. Wer anderen eine Grube gräbt... :=)

    Jetzt kann er es live erleben wie es ist wenn ein Land seinen Diktator loswerden will. In diesen Fall einen ECHTEN Diktator.

    PS: Ich persönlich denke, das ganze ist eine Aktion der Russen, die das Land destabilisieren wollen mit inneren Probleme, damit das arme Syrien endlich mal wieder aufatmen kann... Praktisch die Antwort der Russen auf die massive Unterstützung der Terroristen in Syrien. Und jetzt können die Türken wohl den EU-Beitritt vergessen.

    Dank des kriminellen Regimes!

  1. Diktatur nennt man soetwas.

    Wer sich nicht traut diesen Begriff zu gebrauchen, verkennt die Realität meiner Meinung nach.
    Mit dieser unzivilisierten, diktatorischen Vorgehensweise hat sich die türkische Regierung das Urteil über einen EU-Beitritt selbst gesprochen.
    Soetwas passt nicht nach Europa, auch wenn Stuttgart 21 damit vergleichbar wäre.

    In ein Hotel mit Tränengas zu schießen, wo sich Touristen und Unschuldige befinden übersteigt jede Normalität, auch wenn es um die Zurückdrängung eines Aufstandes geht.


    Und wieder ist unser Freeman eine der wenigen Info-Quellen, die die Wahrheit ans Licht bringen.

  1. Ich war vor ein paar Tagen mehr zufällig bei einer kleinen Demo/Kundgebung (ca. 30 Teilnehmer) gegenüber der türkischen Botschaft/Konsulat in Düsseldorf. Friedliche gutangezogene türkische Mittvierziger. Ich hatte aber über 20 Polizeiautos gezählt. Die fast ausschliesslich männlichen Polizisten waren sehr militärisch ausgerüstet, gross, kräftig und sahen alles als andere als friedlich aus.
    Bezugnehmend auf die faschistische Polizeibrutalität in Frankfurt (zahn- und harmlose Demo gegen Banken) anfang Juni muss man fragen, was für verkommene, feige (ich kenn SEK-Polizisten, die privat Angst vor einem aggressiven Jugendlichen haben und weglaufen) Subjekte der Staat sich als Polizei hält. Von wegen Helden, Freunde und Helfer. Wenn man mal die Harmlosigkeit, Grösse der Demos und die konfliktscheue Mentalität der Deutschen berücksichtigt, ist die deutsche Polizei brutaler als die türkische.
    VORSICHT, wenn die Mainstreammedien/-Politiker plötzlich ihr Herz für die Demonstranten entdecken und Erdogan kritisieren. Wegen eines Parks ! Wenn Gewerkschafter oder Kurden gefoltert werden, sagen die nichts, oder bezeichnen diese noch als Kommunisten/Terroristen. Als ob Kommunisten generell nicht lebenswürdig seien. Laut dem Mitglied des Zentralen Politrates der Partei “Einiges Russlands” Jewgenij Fedorow geht es darum einen noch usafreundlicheren Gehilfen als Erdogan zu installiern.

  1. Unknown sagt:

    Jetzt mal kurz ein anderes Thema, hier wird gesagt damit hat sich Erdogan den EU-Beitritt versaut. Meine Frage ist aber: Ist der Mann noch richtig im Kopf, dass er die Türkei mit einem EU-Beitritt zerstören will?

  1. Ella sagt:

    Clodia Roth mal wieder, sie kann es nicht lassen, mischt sich in die internen Probleme eines anderen Staates ein.

    Na toll !!!

    Sie hst wohl nicht realisiert, dass sie in einem internen Buergerkonflikt eines anderen Landes nicht einfach Privat person ist, sondern in erster Linie als Gruenen und BRD Politikerin gesehen wird.

    Was sucht sie den in der Tuerkei "Sonne, Mond und Sterne?"
    Vielleicht sucht sie in der Tuerkei Waehler fuer die naechste Bundestagswahl, den sie hat ja Ambitionen in der Regierung zu sitzen.

    Mit Traenengas muesste sie inzwischen auch ERfahrung haben, den war sie nicht auch in Wackersdorf , bie Castortranport blockaden oder Demos der Friedensbewegeung dabei?

    Wahrscheinlich ist sie verwundert, dass Traenengas keinen Unterschied zwischen namenlosen Demonstranten und Gruenen Promis macht.

    Wahr sie es nicht auch, die bisher her Erdogans Politik immer verteidigte?

    Ich sehe es auch so wie ein Kommentator auf Hartgeld.com:
    Sie hat in diesem Konflikt nichts zu suchen, im Gegenteil.
    Durch ihre Teilnahme wird der Konflikt international und nach Deutschland getragen

    Wie waere es den wenn die Bunzlerin bei den tuerkischen Demos mitmacht bzw. Seite bezieht?

    Undenkbar? Genau, deswegen sollte sich Clodia raushalten.

  1. KMDG1986 sagt:

    Claudia Roth - Es war wie Krieg in Istanbul , AHA und Frau Roth war demnach schon mal im Krieg? Ich bezweifel das Menschen die in einem Kriegsgebiet leben Ihr da zustimmen würden! Sicherlich ist die Situation dort nicht ohne, aber bestimmt nicht mit einem Krieg zu vergleichen!

  1. Um die Geschichte zu untermauern, lohnt es hier nachzulesen:

    http://www.marktorakel.com/index.php?id=6684741495946452510

    Ein Demonstrant wurde mit einem Panzerwagen überfahren, viele Demonstranten haben ihr Augenlicht verloren weil darauf mit Wasserwerfern gezielt wurde. Und die Ärzte die den Verletzten halfen, wurden einfach verhaftet.

    Was will man dazu noch sagen?

  1. ttornado sagt:

    Laut Augenzeugenberichten soll die Polizei chemische Substanzen in das Wasser der Wasserwerfer gefüllt haben.

    siehe:
    www.youtube.com/watch?v=vUwZCXh1dcM

    Voila Obama, da hast du deinen Chemiewaffeneinsatz. Gehst du jetzt hin und machst die Türkei platt?

  1. ey Leute so manch einer der über dies und das ablästert sollte lieber selber "vor seiner eigenen Haustür kehren" und das System Revolutionieren und nicht sich selber mit Kommentaren wie man es besser machen kann wichtig zu machen, fangt an zu begreifen das auch ihr was tut. Demokratie äußert sich auch in Gewaltakten, wir leben in einer Demokratie die sich aus den Fängen befreien möchte , warum lästert ihr über Claudia Roth oder die Menschen die friedfertig Demonstrieren wollen, liest mal eure Zeilen selber was von Freeman geschrieben wird, es ist diese inzinierte Hochexplosive Stimmung die von Seitens Erdogans Machtbegierde zu Stande kommt, wer noch immer hier auf den oder den herumhackt, hat selber noch nie Demokratie veräußert oder sich gar dafür bewusst entschieden, indem Sinne danke für den guten Artikel, die Claudia muss halt damit Rechnen , vielleicht spielt da auch eben eines, Mediale pro Claudia Kampagne die sich für die Demostranten einsetzt, aber wie auch immer nicht überall sein kann ;) jeder weiß wie Politik funktioniert der sich dafür interessiert, aber ihr sollte selber nie den Fehler machen über andere Standpunkte euch zu ergözen, dafür werd ihr nicht besser als die die davon profitieren

    die objektive Betrachterweise, zeigt mir wer andere zum nicht demokratieverständniss begutachtet, aber selber noch nicht für Demokratie kämpft, ... viele die jetzt das System angehen, hätte kaum die Zeit sich diese Zeilen durchzulesen, da er vielleicht viel weiter ist in diesem Demokratieverständniss, was unsere Ur Väter mit auf den Weg gegeben haben. indem Sinne, so ist es

  1. JT sagt:

    Ich habe bereits oft von meinen 2 (hardliner) türkischen Kollegen bei ASR berichtet. Die anderen sind zum Glück Kemalisten / Säkulare! Mittlerweile argumentieren sie, das wir nicht das Recht haben uns in die innere Angelegenheit der Türkei einzumischen dürfen und es ist nicht unser Problem. So was sagt China, Russland, Iran, Lybien, Tunesien, Ägypten und auch Syrien auch.

    Ich habe das gefühlt, das sie bei den Freitaggebete in den DITIB und Milli GörÜs Moscheen gebrieft werden. Unisono höre ich immer die gleichen Aussagen von meinen "Freunden und Kollegen". Das es ausländische Mächte sind, die Demonstranten anstiften.

    Ich höre wohl nicht recht!
    Was macht den der Erdogan, er betreibt massive Innenpolitik in einem Souveränen Staat Namens Syrien. Was unsere Regierungen auch machen, deshalb gehen ich so oft ich kann auf Demos um genau dagegen zu Demonstrieren auch bei Stuttgart21.

    Wer sollen den die fremde Mächte sein, USA, D, F, China, Rus oder der Iran? Stellt euch mal vor, es gibt Menschen die noch selber klar denken und jetzt erst gesehen haben, das Erodgan ein Despot ist und Demokratie völlig falsch versteht, so wie bei uns. Ach ja, was ich auch noch sagen muss solche Menschen haben das Wort Kompromiss aus Ihren Menschen Verständnis gelöscht.

  1. 3 Käsehoch sagt:

    Ich finde es sehr gut, wie du über die momentanen Ereignisse in der Türkei berichtest Freeman. Die Menschen aus den verschiedensten Lagern protestieren ZUSAMMEN gegen das Erdogan-Regime. Von Links bis Rechts. Jeder hat seine eigenen Gründe, warum er demonstriert, aber eins haben alle gemeinsam: sie wollen nicht, dass sich die Regierung derart in die Privatsphäre der Menschen einmischt und die Freiheit der Bürger beschneidet. Eine Art "schleichende Islamisierung". Viele Leute sagen auch "das wird ja langsam wie im Iran!", wo wir schon beim nächsten Thema wären.
    Mir scheint es, dass es auf diesem Blog fast schon ein Tabu ist etwas gegen den Iran zu sagen. Den Menschen im Iran geht es (was die Freiheit angeht) wesentlich schlechter als denen in der Türkei. Und ich möchte hier jetzt nicht über die Aussenpolitik des Iran sprechen, denn ich habe das Gefühl dass viele keinen Unterschied zwischen Innen- und Aussenpoltik machen.
    Ich persönlich finde es auch gut, wie Ahmedinejad sich gegen die westlichen Imperialisten widersetzt hat. Aber trotzdem darf man (muss man) auch erwähnen, dass die Menschen in dem Land auch unter dem harten Regime von ihm gelitten haben, deshalb auch der Wahlsieg des "moderaten" Ruhani.
    Selbstverständlich gebe ich dir Recht Freeman wenn du sagst "solange ein Land keine Kriege führt, kann es machen was es will, sie müssen ihre Probleme intern lösen". Volle Zustimmung. Nur, wenn man schon so investigativ über die Türkei berichtet, dann kann man das auch mit jedem Land machen, dass seine mehr oder weniger seine eigenen Bürger unterdrückt.
    Die Leute in der "alternativen Szene" machen es sich zu einfach: Iran = Gut , USA = schlecht. Hört auf mit diesem schwarzweiß Denken, weil ihr euch so kaum von den Mainstram Medien unterscheidet. Die Wahrheit liegt meistens in einer Grauzone. Kein Land ist nur gut oder nur schlecht. Deshalb stimme ich in einigen Punkten "Ich" zu, der ähnliche Kommentare unter deinem Artikel über Ahmedinjad geschrieben hat.
    Unterstützt die Freiheit in JEDEM Land. Türkei, Iran, USA, Europa, überall.

    Peace

  1. Gehaarpt sagt:

    @pasa:
    Gefordert wird mehr als nur eine Demokratie.

    Wieso sollten die Menschen den Park nicht besetzen ?

    Keiner hat das Recht zu bestimmen, wo sich die Menschen aufzuhalten haben und wo nicht.

    Erdogan versucht seine Pläne ganz offensichtlich auf diktatorische Art und Weise durchzusetzen, indem er die Polizei gezielt GEGEN die Demonstranten einsetzt und sie mit massiver Gewalt vom Gezi-Park räumen lässt.
    Zudem werden sie von der Polizei immer wieder durch die Straßen gejagt.

    Klar gibt es auch einige Vollidioten, die sich mit der Polizei anlegen und scheiße bauen.
    Aber solche Typen sind natürlich Provokateure und keine Demonstranten.

    Diese ganzen Provokateure sind sicherlich nicht in der Überzahl vorhanden im Gegensatz zu den Demonstranten.

    Aber die Polizei handelt absolut NICHT im gesetzlichen Rahmen, oder kannst du uns das Gegenteil beweisen ?
    AKP-Anhänger in Zivil laufen sogar bewaffnet mit Stöcken etc. zusammen mit den Bullen durch die Straßen.
    Ist das noch normal ?

    Und wer hat denn behauptet, dass die Demonstranten in Istanbul das türkische Volk vertreten (müssen)?

    Demonstriert wird nicht nur Istanbul..

  1. Peace69 sagt:

    Mit JENIX-Pfefferspray-Gas
    gegen das
    türkische Volk!
    Quelle:
    www.occupygezipics.tumblr.com
    viele
    traurige,Augen öffnende wahre sehenswerte Fotos & Videos
    &
    www.jenixbibergazi.com !

  1. 3DVision sagt:

    Sitzt der immer noch nicht im Knast dieser kranke Bastard?

  1. Simon Putin sagt:

    Istanbul ist nicht die einzige Stadt in der demonstriert wird! Außerdem hat es nicht mit der Anzahl der Anhänger zu schaffen wo und wann man demonstrieren darf! Und in einer Demokratie sollte immer mit verhältnismäßigkeit vorgegangen werden. Und wer Gewalt befürwortet oder rechtfertig, ist ein Feind der freien Welt. Wenn eine kleine Gruppe Demonstriert, dann hat kein Staat der Welt das Recht diese Demonstranten zu überfahren oder diese mit Chemischen Mitteln zu vergiften. Wo sind die Beweise das es die Demonstranten waren die auf Schaufenster oder andere Öffentliche Einrichtungen eingeschlagen haben!? Es gibt extra ausgebildete Polizeieinheiten oder gekaufte Jugendliche die randalieren! Das ist in der Staatsgeschichte ein immer gern eingesetztes Mittel um Gewalt einsetzen zu können,aber so gut sind Sie darüber bestimmt nicht informiert. Wenn also ein paar tausend Menschen die Wahrheit oder auf Ungerechtigkeit hinweisen wollen, dann darf oder muss man diese mit Gewalt aufhalten und alle anderen haben dann auch kein recht mehr darüber aufgeklärt zu werden!!?? Deshalb muss man jetzt auch das Internet filtern oder sperren! Wer so denkt, ist eine arme Sau und besitzt einen IQ von 0,0 !

  1. landbewohner sagt:

    als im rot-grünen stuttgart oder frankfurt bürger niedergeknüppelt und mit reizgas besprüht wurden, war frau roth wohl nicht vor ort und kritisches zu ihren parteigenossen oder der "ordnungsmacht" habe ich da von ihr auch nicht vernommen.
    was in der türkei passiert, ist eine schande - nur hierzulande sieht es nicht besser aus mit den bürgerrechten.

  1. gisen sens sagt:

    Erdolf der Hetzer! Wenn es so weiter geht, gibt es noch einen Bürgerkrieg!


    Anhänger der islamisch-konservativen Regierung sollen am Sonntagabend in Istanbul erstmals Demonstranten und ein Büro der oppositionellen Republikanischen Volkspartei (CHP) attackiert haben. Eine Gruppe junger Männer habe das Büro in Sishane, etwa zwei Kilometer vom Taksim-Platz entfernt, mit Stöcken attackiert, berichteten türkische Medien. Sie hätten Slogans für Erdogan gerufen. Aktivisten der Opposition berichteten unabhängig davon im Internet, mit Knüppeln und Messern bewaffnete Männer hätten einige hundert Meter entfernt Demonstranten angegriffen. Die Polizei habe sie gewähren lassen.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/proteste-am-taksim-platz-machtkampf-in-der-tuerkei-spitzt-sich-zu-1.1698035

  1. Truther sagt:

    Ich verstehe euch nicht. Die Demonstrationen in Russland sind von NGO's finanziert und unterstützt. In Syrien ebenso aus dem Ausland unterstützte aufstände. In der Türkei soll es anders sein? Claudia Roth ist doch das beste Beispiel dass das Ausland die Finger im Spiel hat. Wo war sie als die NSU Morde passierten, als in Sollingen oder Mölln Türken ermordet wurden. Wie heuchlerisch ist das denn bitte. Die Regierung in der Türkei ist demokratisch gewählt. Also keine Diktatur, wer was dagegen hat sollte dich fragen wofür er sich einsetzt. Erdoğan hat ein referandum angeboten, seit Tagen wird mit den Demonstranten gesprochen um das Problem zu lösen, wenn es trotzdem Anarchie gibt muss die Polizei eingreifen. Das ist völlig normal. Es wird massenhaft propaganda im Netz veröffentlicht. Beispiel eine Demonstrantin hat sich absichtlich unter einem Polizeitank gekrochen und wollte nicht mehr hoch. Sie hat sich festgehalten und ausländische Medien berichten dass sie überfahren wurden ist. Bei Interesse suche poste ich den link des Videos.

    Mfg

  1. Nun ja, die liebe Claudia, das personifizierte Gewissen der Grünen Partei - aber warum hat denn die "Grüne" Kriegsgurgel Müller der Stationierung der Patriot-Batterien in der Südtürkei so vehement das Wort geredet? Warum hat den die Grüne Partei nicht ihre Stimme erhoben gegen den jetzigen Waffenlieferungsbeschluss der USA? warum wird plötzlich Krieg wieder möglich? Wie wärs mit einer Watschen für OBAMA, dem wöchentlich-Killer beim Besuch in der Bananenrepublik? Halt doch einfach deine scheinheilige Schnauze Claudia, du bist ein eingebildeter, rotweintrinkender Fernsehaffe und Petra Kelly würde sich im Grab umdrehen, wenn sie dein Geschwätz hören müsste. "Das ist Krieg" aus deinem Mund ist unerträglich. Kämst du zu mir, ich böte dir Krieg auf eine ^besondere Art", du bekämst erstmal nicht zu fressen, du vollgestopfte Diätengans. Es gibt wohl kein schlagenderes Beispiel für die Korruptionswirkung der Macht vie Roth und - Trittin, den auch nicht vergessen.

    Beweist das Gegenteil: Ich wll euch eine Demo organisieren sehen in Frankfurt, Ramstein oder in Stuttgart vor der Air-Base - und dann gibt's eine auf die Fresse von Merkelchen und den USZionisten, vielleicht mal die MP der US-Streitkräfte direkt?

    Unfriedliche Grüsse indirekt an diese Roth und allen: Weitermachen!

  1. @Claudia Roth
    Ach ja, böser Nachtrag:
    Voll getroffen, dann betroffen - dann besoffen - im Edellokal mit Diätenportemonnaie. wahrscheinlich abgerechnet über Spesen, dann mit "politischen Freunden" gespeist und den EU-Beitritt vorbereitet, damit der Einfluss der USZionisten gefestigt wird: Dummheit, du hast ein Gesicht.

  1. Freenet sagt:

    AFP hat das erste Video abgeschaltet, das zweite von RT geht noch (Standort Deutschland).

  1. Dann weiss diese Frau mal endlich wie sich die Menschen in Frankfurt
    und Stuttgart gefühlt haben aber das weiss sie ja nicht weil bei uns Demokratie herrscht----lach----

  1. pasa sagt:

    Nochmals Hallo,

    Ich lese diesen Blog täglich.
    Seit Jahren.
    Finde die Artikel sehr interessant und sehr ehrlich, welche Freeman schreibt.
    Deswegen auch ein großen Dank an Freeman.


    Weil ich meine Meinung gesagt habe bin ich jetzt ne "arme sau mit nem iq von 0"

    Ja, es kann gut sein, dass es nicht verhältnismaßig war, wie die polizei vorgegangen ist.

    Und darauf zurück , dass nicht nur in Istanbul demonstriert wird... mit einem iq von 0 wusste ich das leider nicht.

    Apropos Verhältnismäßigkeit, was einigen hier natürlich sehr wichtig ist: Istanbul als 14mio. Stadt ist nur ein beispiel, welches die Verhältnisse der Anzahl der Demonstranten zeigen soll.

    Die mindere Anzahl entzieht ihnen natürlich nicht das Recht zu demonstrieren.

    Nur ein großteil hat eine andere Meinung.

    Ich bin für garkeine politische partei. Aber ich verfolge natürlich die politik mit Interesse.

    Wenn Erdogan der Teufel in Person ist, dann sollen sie alle doch wählen gehen.

    Achso, einige sind ja der Meinung , dass sie sowieso nicht genug Wahlstimmen kriegen und ihren willen mit Gewalt durchsetzen müssen...

    Überall wird laut nach Demokratie gerufen. Wo gibt es diese Demokratie, diese 100%ige Demokratie? Auf keinem fleck der Erde.

    Die Macht geht vom Volke aus. So ein scheiss!!!

    Aber wenn du wirklich der Meinung bist, dass einer nicht an die Macht gehört, dann wähle einen anderen.

    Und wenn in den nächsten Wahlen wieder die AKP gewählt wird? Dann waren es die armen Säue mit nem iq von 0.

    P. S.
    Ist für mich nichts neues, dass viele nach Demokratie, Rechte und Freiheit rufen aber mir meine Meinung auszusprechen nicht gönnen... es gibt auch andere Meinungen. Ist ja nur ne Meinung von ner armen Sau mit nem iq von 0.

  1. Meli sagt:

    @ Sebastian Hammer

    800 m entfernt sind Hilton Hotel vom Divan Hotel. Kein so grosser Abstand

  1. lion1708 sagt:

    Hallo
    @ pasa

    zu deinem Anfangskommentar: gut, Erdogan verteilt im Winter kostenlos Kohle.
    Schon mal mit jemandem gesprochen der sowas verheizt? Meine Mutter und meine Schwester sind vor einigen Jahren wieder in die Türkei zurückgezogen. Die Kohle ist der letzte Dreck, brennt nicht vernünftig und im Winter sollte man, wenn man keine brennenden Atemwege haben möchte, mit Mundschutz herumlaufen. Die Kohle ist lebensgefährlich und absolut umweltschädlich!

    Gut, Erdogan hat die Wirtschaft wieder auf Vordermann gebracht. Türkei ist praktisch schuldenfrei. Aber zu welchem Preis?

    Erdogan verkauft ganze Landstriche in der Türkei (speziell in Hatay) an ausländische Interessenten, verbietet das Küssen auf offener Straße, wollte demnächst noch Alkohol und Weißbrot!!! verbieten, da er meint es stünde im Koran, dass man kein Weißmehl verarbeiten darf?!?

    Die Mehrheit der Türken ist ungläubig und will keine extrem-islamistischen Eingrenzungen in ihr Alltägliches Leben.

    Stell dir vor, hier würden die Geschäfte per Gesetz am Freitag kein Fleisch mehr verkaufen, dürfen, weil eine Konservativ-Christliche Regierung das beschließt...

    Die Kinder dort sollen die ersten 4. Schuljahre auf eine Koranschule gehen. Die Aleviten würde er am liebsten alle gleich umbringen lassen.

    Ich sehe hier als politisch-aktive Türkin eine gewisse Ähnlichkeit zu Hitler, denn damals fanden es anfangs auch alle ganz toll, dass er Autobahnen bauen ließ....
    Soviel zu Stromleitungen und Straßen

    Und PS: Demokratisch gewählt ist nicht ganz richtig. Die Wahlstimmen aus dem Aleviten-Staat Hatay (welcher geschlossen gegen ihn war und immernoch ist) sind bei der Wahlauswertung "verschwunden" und es gab keine Neuwahlen.
    In den abgelegenen Bergdöfern, ist die Korruption extrem hoch: Erdoganvertreter geben den Menschen 50 Lire (ca. 25€) und sie wählen dann einfach Erdogan.
    So leicht funktioniert das dort.

    Und diese Informationen bekomme ich von Quellen vor Ort.

  1. Freenet sagt:

    Nur mal keine falschen Vorstellungen, die "Gasangriffe" werden auch die westlichen Sicherheitskräfte gegen Euch fahren, wenn Ihr ihnen zu viel werdet.

    Das Wissen teilen die Sicherheitskräfte ja international, die treffen sich auf internationalen Enforcement-Messen, tauschen sich aus wie wir hier. Jetzt seit doch bitte nicht so naiv zu glauben, dass die nicht genauso am Tag X auch jeden deutschen Bürger vergasen oder verätzen wenn es ihnen zu viel wird. Seht es einfach als die Vorstufe zu scharfer Munition und das wieder als Vorstufe zu Drohnen und Handgranaten die sie in die Menge werfen.

    Nun, niiiiiie kann das sein. Nun, das haben wir schon bei so vielen Sachen in den letzten Jahren gedacht, die Realität hat uns eines anderen belehrt und die Realität zeigt, dass es keinen Boden nach unten gibt, wenn man hier mal im Fall ist. Und wir sind schon im Fall, nur glauben das viele noch nicht ganz. Da gibt es noch zu viele die das mit einer spassigen Achterbahn im Europapark verwechseln. Nun ja, auch die werden mal aufwachen.

  1. ich hoffe das ihr alle wisst das unter den demonstranten von anfang an mindestens 300 agenten von cia, mossat, bka, gru und co untermischen und anzetteln !!!!!!!!!!!

    die industriestaaten wollen nur türkei daran hindern, das die mächtiger werden als sie schon sind, den aufschwung in ein industriestaat wollen die hindern!!!

  1. Gisela sagt:

    Warum war Fr. Claudia Roth in der Türkei ? Weil sie dort ein Ferienhaus mit Ihrer Mutter besitzt, so einfach ist das.

  1. Ümit g. sagt:

    Leute was die meisten immer übersehen und vergessen, man muss sich einfach den Medienverlauf angucken wie Freeman es tausendmal sagt. So erkennt man gleich wer von wem regiert wird. Die Optionen sind immer Europa, USA, Russland und China. Hier spielt sich alles ab. Erdogan hat sich für die Amerikaner entschieden und folgt deren Anweisungen. Die Oposition (CHP und MHP) werden von Europa finanziert. Keiner will die Türkei dem anderen überlassen weil es strategisch enorm wichtig ist. Also mobilisiert man die Leute im ganzen Land und verbreitet Chaos. Erdogan (also USA) versteckt sich mit seiner Religionsfassade. CHP und MHP (also die Europa) versteckt sich hinter den Kemalisten und beide mit ihren unendlichen Finanzen kämpfen um die Macht in der Türkei und wir sehen immer die Marionetten und denken böser Erdogan oder guter Kemalist wobei beide, wie in jedem Land nur Schachfiguren sind meine Freunde...