Nachrichten

Bilderberg in Watford - Tag5

Freitag, 7. Juni 2013 , von Freeman um 14:00

Heute haben wir uns entschieden einen Bootsausflug zu unternehmen. In der Gegend gibt es ein Kanalsystem und einer der Kanäle führt durch das Hotelgelände wo die Bilderberger tagen. Den Schiffverkehr kann die Polizei nicht verhindern, also fuhren wir ganz langsam dem Kanal entlang und schossen einige schöne Fotos. Alex Jones wollte sich uns anschliessen als er von unserem Plan erfuhr. Wir haben ihm aber gesagt, nein danke, du kannst nach uns das Boot mieten, denn wir wollen unsere Ohren schonen ;-)

Bei herrlichem Sonnenschein war es ein Genuss gemütlich der Wasserstrasse entlang zu gleiten. Wir winkten den Polizisten zu die links und rechts Wache standen. Ein Schlauchboot der Polizei begleitete uns an der "kritischen Stelle" vor dem Hotel. Wir befanden uns genau zwischen dem Schafskäfig der für die Aktivisten eingerichtet wurde und dem Hotel. Lustig war es auch die Schleusen zu öffnen und zu schliessen und den Wasserstand rauf und runter zu fahren. Insgesamt ein schöner Vormittagsausflug der Spass machte.

































Am Nachmittag gingen wir zur eingezäunten Wiese wo die Aktivisten sich versammeln und trafen viele ASR-Leser die in Watford wohnen oder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz angereist sind. Hat mich sehr gefreut so engagierte Leute zu treffen mit denen ich gute Diskussionen führte.


Hier noch einige bekannte Gesichter die sich auch unter die Aktivisten mischten und von "Fans" umringt wurden.

Dany Shine mit seinem "Everything is ok"

Mark Anderson von American Free Press

AJ war etwas frustriert weil die Polizei seine Bootstour auf dem Retourweg verhinderte

David Icke sprach zur Menge

Für alle die in Watford sind, heute Abend findet in der "Harrys Bar" an der "Old Mill Lane" eine After-Party statt.

Die Tagesschau des Schweizer Fernsehens brachte einen Bericht über das Bilderberg-Treffen und zeigte auch einen kurzen Ausschnitt meiner Aussage:

insgesamt 16 Kommentare:

  1. Sehr schön!
    Eine strategisch geplante Botstour :-)
    Tolle Berichterstattung die 5 Tage bis jetzt!
    >>> Alex Jones wollte sich uns anschliessen als er von unserem Plan erfuhr. Wir haben ihm aber gesagt, nein danke, du kannst nach uns das Boot mieten, denn wir wollen unsere Ohren schonen ;-)<<<
    (Gut so, auf den embedded US-Brüllaffen und Selbstdarsteller.. kann man verzichten!)

  1. EfKa sagt:

    This is a "private" meeting!
    LOL
    LOL
    LOL

    Und WIR dürfens bezahlen … 

    allerdings dürfen wir auch WM's bezahlen, oder die Bundesliga und die F1 und die Weltraumflüge und die "Klima"forschung …

    efka

  1. humanity sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Butterfly sagt:

    Danke für deine Arbeit, Freeman!
    Das einzige Problem ist....... Es interessiert kein Schwein. Hier in Deutschland sind alle mit dem Hochwasser beschäftigt. Bilderberger und Co existieren nicht in den den Köpfen der Menschen.......

  1. Brebis Gall sagt:

    Die Scheisse des Welt !

  1. Freenet sagt:

    Paar Bilder von den Zäunen erinnern mich wieder ungemein zurück an die Zeit des Eisernen Vorhangs. Die Selbstschussanlagen kommen dann nächstes Jahr. Fragt sich doch in welche Richtung die dann ausgerichtet sein sollen. Dass nächstes Jahr Drohnen über dem Bilderbergtreffen rotieren, davon gehe ich ja schon mindestens aus. Die Bilderberger sind ja quasi die Vorreiter-Truppe für die ganze Welt. Also sind diese Zäune und die Drohnen die dann kommen werden eigentlich absolut logisch. Die Zäune sollten Menschen eigentlich aufwecken und erkennen lassen wie weit wir schon sind, tun sie das?

  1. Fred.4.u! sagt:

    Der Tagesschau-Beitrag des SRF über Freeman fängt ca. bei 17:41 an.

    Hey Manni, als "theoretischer Verschwörer" hättest Du mir mit 'nem feschen englischen Haarschnitt noch viel besser im TV gefallen.
    :-)

    Supi Bootstour - Clever!

  1. kdskds sagt:

    Hi Freeman, zuerst einmal danke für deine Berichtersattung vor Ort!
    Zu Alex Jones:
    Die Kritik über ihn in deinem heutigen Artikel und teilweise auch in den Kommentaren, irritiert mich etwas. Ich selbst bin in keinster Weise ein Fan von A.J., aber auf mich wirkt es ehrlich gesagt etwas billig, so oberflächlich über ihn herzuziehen. Ok, seine Art des Journalismus ist sehr amerikanisch (z.T. laut und schrill..), aber gibt es sonst noch etwas, das man ihm vorwerfen könnte? Wenn ja, bitte Klartext! :)

  1. Ich sagt:

    Gut gemacht freeman, was Alex Jones auf einem Boot macht sieht man auf infowars.com. Da haste dir einen Ohrschaden erspart.

  1. Cool, dass Sie Deine Aussage gesendet haben....Congrats....und wir werden Dich weiter unterstützen.....

  1. Bloggson sagt:

    Vielen Dank auch heute für deinen Bilderberger Bericht. Danke auch für das hochladen des Berichtes vom Schweizer Fernsehen.Bleib weiter dran! Ich bin auf Morgen gespannt,-)

  1. Harald sagt:

    Blogger Butterfly hat gesagt...

    "Danke für deine Arbeit, Freeman!
    Das einzige Problem ist....... Es interessiert kein Schwein."

    Und was sollte daran unnormal sein?
    Wozu sollten gewöhnliche System-Mitmacher sich für für sie völlig überflüssige Informationen interessieren, welche ihnen als Mittel zum angestrebten erfolgreichen Mitmachen in diesem System nicht dienlich sind?
    Über die Erfolge von Bayern München oder Deutschland oder den deutschen Export, böse böse "Bankster" oder schräge Politiker lässt sich zu jeder Zeit in jeder Kneipe, an jeden Arbeitsplatz, mit Nachbarn ein nettes belangloses und daher gewöhnlich auch sinnloses Schwätzchen halten, aber über die "Bilderberger", gar Lohnarbeit & Kapital, Kapitalismus, Knüppeleinsatze der lieben Polizei gegen harmlose Demo-Latschers?

    Wie und warum das "gewöhnliche Volk" denkt oder meint wie es eben gemöhnlich ganz logisch muss daherplappern, darauf eine interssante Antwort, gegeben schon vor Jahrzehnten von einem bekannten deutschen Kanzler.
    Ganz zweifellos in demagogischer Absicht, doch bloß deshalb schon von vornherein ganz und gar falsch?

    Hört und entscheidet selbst!

    http://www.youtube.com/watch?v=Eouumf1AfrM

    Salut!

  1. hallo100 sagt:

    wäre hätte das gedacht : sogar ein hinweis im ch-fernsehen. vielleicht merken die mainstream medien langsam, dass sie sich öffnen müssen ? ob das gut kommt oder eine farce ist ?
    eric schmidt von google ist ja auch immer dabei bei den bilderberger und wird immer enger mit ihnen zusammenarbeiten. es wird gesagt, dass im gleichen hotel grove diesen monat auch eine grosse google konfernez stattfindet, diese wird jedes jahr, seit einigen jahren dort durchgeführt. freeman weisst du etwas davon oder ist es falsch info ?

  1. Alamin sagt:

    Hallo Truther,

    ich denke dass das Bilderbergtreffen eines von zahlreichen Treffen ist die die Eliten eh schon haben. Ob G8/ G20/ UN Versammlungen/ Wletbank etc.
    >>Nur das halt bei diesem Treffen auch Privatpersonen, oder besser ausgedrückt - Gesellschaftlich, Kulturell, wichtige Personen, so z.B. aus dem Adel (Könige/ Prinzen) dabei sind.<<

    ABER da dieses Treffen Politische Konsequenzen "nur durch die Hintertür" hervorbringen -

    >>Man redet, wird sich in einer Agenda einig, beschließt dies und jenes, aber es kommt nicht zu direkten Gesetzesänderungen oder Strategiewechsel, nein, die Teilnehmer arbeiten daran (mit unterstützung vom System natürlich) diese Beschlüsse aus dem BB-Treffen nun in einem ganz anderen Kontext und anderem Zusammenhang nach und nach einzuführen.<< -

    sind diese Politischen Konsequenzen auf Lokaler ebene, z.B. National nur in einem Land wahrgenommen nicht mit dem großen ganzen zu verknüpfen. Letztenendes ist es genau das was man erreichen will: eine große, übergreifende Agenda vollziehen aber kein Mensch kann sich vorstellen dass das was um ihn herum passiert einen größeren, übergreifenden Zusammenhang hat. Für den Menschen wird alles zum Alltag und keiner stellt fragen. Im gegenteil - alle die davon sprechen das es ein größeres, übergreifendes Ganzes gibt werden als Verschwörer abgestempelt.

    Ich denke das ist das Geheimnis der BB.

    Es ist wichtig nicht nur den Leuten zu Berichten dass es so was gibt, sondern woran man das fest machen kann wie die große, übergreifende Agenda aussehen könnte.

  1. Camilotorres sagt:

    Ein wichtiges und interessantes Video zu den Bilderbergern:

    http://www.youtube.com/watch?v=AaWlfsqWEoM

    http://www.youtube.com/watch?v=qOT1tWNwVCs

    Wer die Wahrheit kennt stirbt innerlich.

    Wenn man verstanden hat, begreift man, dass wir für diese sogenannte Elite nur Ungeziefer sind. Wie sagte Ackermann, der Bilderberger: Rentner und Arbeitslose sind totes Humankapital.

  1. abwarten sagt:

    Meterhohe Zäune und aufwendige Bewachung finde ich absolut in Ordnung - nur warum ist es ein Luxushotel und kein Gefängnis?

    Sie sind jetzt schon Gefangene ihrer kranken Ideen und verabscheuungswürdigen Taten.