Nachrichten

Bilderberg in Watford - Resume

Dienstag, 11. Juni 2013 , von Freeman um 09:00

Der harte Kern der Bilderberg-Beobachter und Kritiker trafen sich am Sonntag nach der Abreise der Bilderberger und tauschten die gesammelten Informationen und Meinungen aus. Ausserdem fand im Kings Lodge ein lustiger Abend mit einer Truppe von Standup-Komödianten statt, die mit ihren satirischen Sprüchen zu den politischen Themen uns zum Lachen brachten. Ein netter Ausklang der Woche unter gleichgesinnten Kollegen und wir verabredeten uns für das nächste Jahr wo immer die Bilderberger sich treffen werden.

Josef Ackermann jetzt Vorstandsvorsitzender der Zürich-Versicherung

Mehrmals wurde ich von den Einheimischen gefragt, ob es eine Bedeutung hätte warum die Bilderberger sich in England getroffen haben. Ich sagte zu ihnen, ganz sicher, denn wie die Erfahrung zeigt, passiert mit dem Land danach etwas schlimmes und sie können sich darauf gefasst machen. 2009 war das Treffen in der Nähe von Athen und wir haben erlebt was sie mit Griechenland gemacht haben. Das Land ist völlig am Boden. 2010 war Spanien dran und ich habe damals die Leute gewarnt. So ist es auch gekommen, Rekordarbeitslosigkeit! 2011 Trafen sich die Bilderberger in St. Moritz und siehe da, seit dem läuft ein Krieg gegen die Schweiz und der Finanzplatz wird systematisch zerstört, der Franken wurde an den Euro fixiert und das Bankgeheimnis ist praktisch aufgehoben.


Peter Mandelson, Spin-Doctor der Labour und "Fürst der Finsternis" genannt. Er gehörte nach einer Umfrage in Grossbritannien 2005 zu den einflussreichsten homosexuellen Männern in Europa.

Nach dem der Schattenkanzler Ed Balls das Bilderberg-Treffen in Watford verlassen hatte verkündete er am Sonntagmorgen während eines Interview mit der BBC, Labour will die staatliche Rente kürzen. Er musste sofort seinen Auftrag den die Bilderberger ihm gegeben hatten ausführen. Die britischen Zeitungen waren danach voll mit der Schlagzeile: "Outrage as Ed Balls reveals Labour plan to 'cap state pensions'" oder auf Deutsch, "Empörung als Ed Balls den Labour-Plan verkündet, die staatliche Pension zu kappen."

Luftaufnahme des Schafskäfig wo die Aktivisten sich aufhalten durften 

Ich sagte zu meinen britischen Kollegen, wow es geht schon los mit den Austeritätsmassnahmen und es wird euch nicht nur die Rente gekürzt, sondern eure NHS (Nationale Gesundheitssystem) wird man privatisieren und es wird in Zukunft nicht mehr gratis sein. Die Pharmaindustrie und die privaten Spitalbetreiber aus dem Ausland, speziell aus Amerika, stehen in den Startlöchern und verlangen von den Politiker die Aushändigung des Gesundheitssystem, um es zu übernehmen. Wie überall in den westlichen Industrieländern sind bezahlbare oder sogar kostenlose Arzt- und Spitalbesuche vorbei. Aus Sicht der Elite muss es profitabel und damit teuer werden. Die Konzerne verlangen das.

Kenneth Clarke musste David Camerons Teilnahme bei Bilderberg erklären, nach Fragen des Labour-Abgeordneten Michael Meacher. Er sagte, es war eine Privatveranstaltung und geht uns nichts an.

Aber es werden noch ganz andere schlimme Sachen mit Grossbritannien passieren. Es hat nicht umsonst der britische Premierminister David Cameron am Bilderberg-Treffen teilgenommen. Wahrscheinlich hat die Elite ihm die Befehle erteilt, die er demnächst umsetzen muss. Zum Beispiel, die Rolle die Grossbritannien in Bezug auf die EU und den Euro spielen soll. Schliesslich haben die Bilderberger dieses Konstrukt der Union aller europäischen Staaten und der Gemeinschaftswährung in den 50-Jahren beschlossen und es darf dem Vollzug nichts im Wege stehen. Ein Referendum über den Verbleib der Briten in der EU können sie sich abschminken.

Cameron hat bereits in einer Rede am Montag darauf hingewiesen, dass England nur im Verbund mit der EU bestehen kann. Er beschimpfte auch die Gegner von Reformen des "aufgeblasenen Wohlfahrtstaates" und des schlechten staatlichen Schulsystems. Damit verkündet er das Bilderberg-Programm des EU-Verbleibs, der Sparmassnahmen und der Privatisierung der staatlichen Aufgaben.

Was Kenneth Clarke zugeben musste, er ist einer der drei Vorstandsmitglieder der Bilderberg Association, dem Wohltätigkeitsverein der die Konferenz finanziert. Er ist schon seit 10 Jahren im Steuerungskomitee der Bilderberger und über den Verein werden die Spenden von den Sponsoren gesammelt und die Kosten der Veranstaltung abgerechnet. Sieht so aus wie wenn in jedem Land wo ein Treffen stattfand oder stattfinden wird es einen Bilderberg-Verein gibt. Über die Stiftung "American Friends of Bilderberg" habe ich 2012 berichtet. Was daran wohltätig und zu Gunsten der Allgemeinheit sein soll ist ein Rätsel. Die britischen Aktivisten versuchen deshalb die Aberkennung des Verein und der damit verbundenen Steuerbefreiung zu erreichen.

Valérie Pécresse, Mitglied des französischen Parlaments

Ein Thema bei der Bilderberg-Konferenz war "Big Data" und damit ist die grosse Datenmenge gemeint, welche die Internet-Konzerne über uns alle haben. Die wichtigsten Teilnehmer dieses Jahr zu diesem Thema waren Craig Mundie (Chefberater von Microsoft), Eric Schmidt (Chef von Google), Peter Thiel (Gründer von Paypal und Facebook-Aktionär), und David Petreaus, der ehemalige Chef der CIA. Wie passend, dass ausgerechnet jetzt ein ex CIA-Mann an die Öffentlichkeit gegangen ist, um uns über die Sammelwut der US-Regierung und der Geheimdienste über Internet-Daten zu informieren.

Seit Jahren warne ich vor dem Schnüffelstaat und der Absicht der Elite uns Bürger völlig gläsern zu machen. Das Internet ist in diesem Sinne nicht sicher und ist das ideale Mittel zur Datensammlung. Was wurde ich beschimpft und als Schwarzmaler hingestellt. Siehe da, was ist aber das grosse Thema in den Medien rund um den Globus? Der ehemalige CIA-Techniker Edward Snowden hat als Whistleblower brisante Dokumente des grössten Abhördienst der USA an die Öffentlichkeit gebracht. Die National Security Agency (NSA) würde Daten über alle Privatpersonen auf der ganzen Welt mit dem PRISM-Programm sammeln.

Das Programm würde den US-Behörden den Zugriff auf alle Daten ermöglichen, welche die neun grössten Internet-Konzerne verwalten, wie Google, Facebook, Microsoft und Skype. Ausserdem kann die NSA alle Telefongespräche die über die drei grössten US-Telekomfirmen laufen abhören. Snowdon begründete seine Preisgabe über die NSA und der US-Regierung mit den Worten, es wäre "eine Bedrohung der Demokratie". Er sagte weiter: "Mein einziges Motiv ist die Öffentlichkeit zu informieren, was in ihrem Namen gemacht wird und was gegen sie läuft."

Snowdon sagte, er hätte ein gutes Leben in Wohlstand aufgegeben und fügte hinzu: "Ich bin breit das alles zu opfern weil ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann, dass die US-Regierung die Privatsphäre zerstört, die Freiheit des Internet und die Grundrechte der Menschen auf der ganzen Welt mit dieser massiven Überwachungsmaschinerie die sie im Geheimen aufgebaut haben. Die Spionagechefs wollen jede Konversation und jedes Verhalten aller Menschen aufzeichnen damit sie es wissen."

Die britische Abhörzentrale GCHQ in Cheltanham kooperiert mit der NSA

Was jetzt durch die Preisgabe von Snowdon klar ist, die Schnüffeldienste in Europa haben auch über die NSA Zugriff auf die Daten der Bevölkerung in den jeweiligen Ländern. In den britischen Medien wurde berichtet, die Spione der GCHQ (Britische Nachrichtendienst der sich mit Kryptographie, Verfahren zur Datenübertragung und mit der Fernmeldeaufklärung befasst), haben den Internet-Verkehr, Mails, Bilder, Videos, Chats und generell die Kommunikation von britischen Staatangehörigen durchforstet, Daten die ihnen das amerikanische Überwachungsprogramm lieferte. Die gleiche Kooperation und Durchleuchtung der Bevölkerung trifft auf Deutschland und andere EU-Staaten zu.

Es ist sogar so, in der EU ist Deutschland das Land welches am meisten von den USA ausspioniert wird, wie die Karte der NSA zeigt. Mehrheitlich geht es wahrscheinlich um Industrie-Spionage. Wann kapieren die Deutschen endlich, die Amerikaner sind keine Freunde? Es ist unglaublich wie falsch die Meinung in der Bevölkerung ist und was tatsächlich passiert. Hallo, wer die Amis als Freunde hat braucht keine Feinde mehr. Dazu noch, die Besatzer nutzen Deutschland als logistische Drehscheibe für die Kriege und als Horchposten zur Spionage.

Jetzt tun die Medien total überrascht und die Politiker sind schockiert. Guten Morgen, sind ihr auch schon aufgewacht? Wieder stellt sich etwas von dem wir seit Jahren gewarnt haben als Tatsache heraus. Aber wir sind ja Verschwörungsspinner und werden als Idioten hingestellt. Genau wie unsere Kritik der Bilderberger. Bis vor einigen Jahren haben die Medien abgestritten, es gebe überhaupt diese geheime Gruppe. Durch unsere Aufdeckung sind sie jetzt gezwungen auch darüber zu berichten, stellen es aber als harmloses Kaffeekränzchen hin. Obwohl zwei deutsche Politiker teilgenommen haben, Christian Lindner (FDP) und Kurt Lauk (CDU), glänzten die deutschen Medien wieder mit Abwesenheit und Todschweigen. Das Hochwasser ist ja auch so eine tolle Ablenkung.

Prinzessin Beatrix der Niederlande nahm als "Mutter der Bilderberger" teil

Eine interessante Beobachtung die wir beim Studium der Teilnehmerlisten der Vergangenheit gemacht haben hat mit Syrien zu tun. 2012 in Chantilly bei Washington nahm Bassma Kodmani teil. Sie wurde als Mitglied des Exekutivbüros und als Aussenministerin der Syrian National Council geführt, also des Oppositionsbündnis gegen die Baath-Regierung von Baschar al-Assad. 2008 nahm aber Kodmani unter einem anderen Titel bei Bilderberg teil, als Direktorin der Arabischen Reforminitiative. Dabei handelt es sich um eine Denkfabrik die den Arabischen Frühling steuert. An Hand ihrer Biografie und ihrer mehrmaligen Teilnahme bei Bilderberg können wir daraus schliessen, die Bilderberger haben bereits 2008 die Umstürze in der arabischen Welt geplant und weil in Syrien geboren als Mitglied einer neuen Regierung auserkoren.

Welche Person nimmt denn dieses Jahr von einer Denkfabrik teil, was uns etwas über die Kriegspläne der Bilderberger Auskunft geben könnte? Es handelt sich im Emanuele Ottolenghi, hochrangiges Mitglied der "Foundation for Defense of Democracies (FDD)". Er ist auch seit 2006 geschäftsführender Direktor des "Transatlantic Institute" in Brüssel. Nach dem Studium der Politikwissenschaften promovierte Ottolenghi 1998 an der Hebräischen Universität Jerusalem. Die FDD ist spezialisiert über den Iran, Syrien und Hizbollah Lügen zu verbreiten wie gefährlich diese sind. Der Direktor Mark Dubowitz arbeitet intensiv für Sanktionen und fordert einen Krieg gegen den Iran.

Wir sehen, die Bilderberger mischen überall mit und planen weit im Voraus was auf der Welt passiert. Ob es sich um Kriege handelt, um Regimewechsel, oder um unsere Nahrung, Gesundheit, Finanzen, Information oder Privatsphäre, sie wollen die totale Kontrolle und uns in allen Aspekten beherrschen. Für sie sind wir nur abhängige Sklaven denen man eine Illusion vorgaukelt, ein Theater genannt "Demokratie" vorführt, mit ausgesuchten Schauspielern die den Präsidenten, Premierminister und Kanzler spielen dürfen. Die Politiker haben nichts zu sagen und egal welche Parteien es gibt, sie verfolgen alle das gleiche Programm. Genau wie im Kommunismus gibt es faktisch eine Einheitspartei die das System stützt und die Medien sind das Propagandaorgan welches die Meinung der Menschen wie von ihnen gewünscht formt.

Aus schweizer Sicht ist es ein Skandal, dass der amtierende Präsident der Schweizer Nationalbank (SNB), Thomas Jordan, bei der Bilderberg-Konferenz teilgenommen hat. Was hatte er dort zu suchen und welche währungspolitischen Instruktionen hat er von dort bekommen? Auch die Teilnahme von Felix Gutzwiller, FDP-Ständerat aus dem Kanton Zürich, Präventivmediziner, AXA-Lobbyist und x-facher Verwaltungsrat, ist sehr bedenklich. Gutzwiller wurde übrigens von meinem Kollegen am Sonntag auf dem Flug von Heathrow nach Zürich gesehen. Dass die anderen Schweizer dabei waren ist eh klar, Daniel Vasella (Ehrenvorsitzender Novartis), Josef Ackermann (ex Chef der Deutschen Bank und jetzt Vorsitzender der Zürich Versicherung) und André Kudelski (Vorsitzender der Kudelski Gruppe).

Meiner Einschätzung nach werden die Bilderberger sich 2014 entweder in Portugal oder in Skandinavien treffen. Mal sehen ob wir wieder an Hand von guter Recherche den Tagungsort rechtzeitig herausfinden. An Hand der Informationen die ich sammeln konnte haben die Bilderberger die Aufgaben verteilt, um ihre Welt AG in die Realität umzusetzen. Die Vereinigten Staaten konzentrieren sich hauptsächlich um den pazifischen Raum, was China einschliesst. Henry Kissinger und James Baker, beides ehemalige US-Aussenminister, haben im März bei der Asia Society diese Priorität geäussert und im Mai wieder. Die Südeuropäer kümmern sich um Afrika, was ja Frankreich mit Libyen, Mali und anderen bereits macht. Grossbritannien hält die atlantische Verbindung und Deutschland soll Osteuropa und Russland an Land ziehen.

Abschliessend möchte ich sagen, die Politiker und Sicherheitsexperten halten uns immer vor, die staatliche Überwachung und Bespitzelung dient nur zu unserer Sicherheit. Nur Leute die etwas zu verbergen haben und kriminelle Absichten hegen wehren sich gegen die völlige Transparenz und bestehen auf den Schutz ihrer Privatsphäre. ACH JA? Wieso trefft ihr euch dann zu einer geheimen Konferenz, schottet euch komplett von der Öffentlichkeit ab und haltet alles verschlossen? Was habt ihr denn zu verbergen und welche kriminellen Pläne heckt ihr denn aus? Die Antwort will ich hören!

-----------------------------------

Der Hammer war, die BBC versuchte am Sonntag mit eingeschleusten Statisten unsere Versammlung zu stören und Aufnahmen zu machen, welche die Aktivisten verleumden sollte. Das ganze lief unter dem Motto "Illuminati After Party". Der uns zugeteilte Verbindungsmann der Polizei hat aber die Aktivisten darüber informiert und so konnten diese den Verleumdungsversuch beenden und die BBC-Mitarbeiter hinaus komplimentieren. Im folgenden Video sieht man die Szenen ab Minute 10:45 mit BBC-Kamerateam und verkleideten Statisten.



Damit ist bewiesen, die BBC als grösster britischer TV-Sender arbeitet auch für die Weltverbrecher. Diesmal wurden sie bei ihrer Drecksarbeit und Desinformation ertappt.

-----------------------------------

Kissinger sagte bei seiner Rede am 21. Mai: "Die Vereinigten Staaten und China müssen für die Neue Globale Ordnung zusammenarbeiten!"



-----------------------------------

Heute Abend bin ich ab 19:00 Uhr auf Radio RedeMit.net und berichte live über meine Eindrücke des Bilderberg-Treffens und beantworte gerne Fragen. Hier die Aufzeichnung der Sendung.

insgesamt 26 Kommentare:

  1. freethinker sagt:

    "Die USA und China müssen für die neue Ordnung zusammenarbeiten". Da läuft es mir einkalt den Rücken hinunter.

  1. Rhea sagt:

    Ja, mir auch... nur was in Gottes Namen können wir tun? Ich hasse es so hilflos ausgeliefert zu sein!
    Danke Schall und Rauch! Nicht nur für diesen Bericht.

  1. Freeman.Dankeschön dass du uns aufklärst und Respekt was du leistest sowas wird bewusst nicht in den Medien gezeigt. Eine frage an dich war das alles geplant mit Hochwasser?? Bevor das ganze anfing ca 10 Tage flogen über Passau Militär Jets die ununterbrochen gesprüht hatten ich denke an Chemtrails. Ich traue denen jetzt ALLES zu. Wie kann man gegen diese Mafia-Kartell vorgehen?? Ich mache mir Sorgen um meine Kinder.

  1. markus b sagt:

    ich les hier noch nicht lange und bin erst seit kurzem "aufgeklärt",aber danke freeman.

    das mit den jets is mir auch aufgefallen.ich war mit frau und kindern im garten als da ca 10 von denen über uns rübergedonnert sind. aber hier in rheinland-pfalz war ja eigentlich net viel mit hochwasser.

  1. Lockez Balla sagt:

    Freeman, du machst eine sehr gute Arbeit, leider wird immer klarer daß ewig die selben Minusmenschen das sagen haben und WIR echt nix weiter tun können als nur weiter die asoziale und anrichristliche Agenden über uns ergehen lassen müssen weil es zuviele Biobotz (Polizei, Militär, Geheimdienste, private Security-Firmen, Mainstreammedien,Werbebranche und die Schlafschafe) gibt.

  1. xabar sagt:

    Kissinger weiß, wie wichtig China für den US-Imperialismus ist.

    1972 trafen sich Kissinger, damals Außenminister der USA, und Richard Nixon, der damalige US-Präsident, in Peking mit dem alternden Mao Zedong, nachdem schon die Ping-Pong-Diplomatie, also das Tauwetter zwischen den beiden Staaten, einige Jahre zuvor eingeleitet worden war.

    Mao, der den innerparteilichen Konflikt durch die Inszenierung der sog. Kulturrevolution (ein innerparteilicher Putsch) gewonnen hatte, erkannte bei dem Treffen alle Interessen der USA im pazifischen Raum an, versprach, die vietnamesische Befreiungsbewegung nur noch moralisch, aber nicht mehr materiell zu unterstützen, und erkannte dann etwas später die damalige EWG und die Nato an, und lud dann einen Bonner Politiker nach dem anderen nach China ein, darunter Schmidt und Strauß, die dort für die deutsche Rüstungslobby unterwegs waren.

    Das Ziel war: ein Bündnis gegen die damalige Sowjetunion zusammenzuzimmern, die Vietnam unterstützte. Das konnte allerdings die Niederlage der USA in Vietnam nicht mehr abwenden.

    Das gleiche Spiel versucht Kissinger heute wieder zu spielen, da die USA durch die Garantie ihrer Schulden durch China vom Reich der Mitte vollständig abhängig geworden sind. Der alte Fuchs Kissinger möchte, dass es zwischen China und Russland wieder einen Bruch gibt, denn er weiß, dass die USA gegen ein strategisches Bündnis Russland-China machtlos sind.

    Mit Vietnam hat man schon ein Bündnis, das gegen China gerichtet ist. Hillary Clinton besuchte Vietnam in den letzten Monaten ihrer Amtszeit. Vietnam hat inzwischen die militärischen Interessen der USA anerkannt, obwohl dieses Land jahrzehntelang Opfer der US-Aggression war und die USA nichts zum Wiederaufbau des Landes beigetragen haben. Ich glaube, sie haben sich auch nie für die Kriegsgräuel in Vietnam entschuldigt. Die regierenden 'Kommunisten' in Vietnam haben diesen Wandel herbeigeführt!

    Ob China aber dieses falsche Spiel gegen Russland und den Iran mitspielen wird, ist sehr zu bezweifeln. Das erste, was der neue chinesische Ministerpräsident Xi nach seiner Amtseinführung tat, war, dass er Russland besuchte, was sehr vielsagend ist.

    Diesmal dürfte Kissingers Rechnung nicht aufgehen, denn die chinesische Führung ist nicht mehr maoistisch. Die Maoisten waren die treuesten US-Vasallen, und Mao war ein Bewunderer der USA. Zeit seines Lebens hat er immer heimlich gegen die Sowjetunion, die er hasste, intrigiert und mit Hilfe des US-Spions Edgar Snow die US-Führung über alles, was in seinem Politbüro beschlossen wurde, auf dem Laufenden gehalten.

    Diese Zeiten haben sich geändert. Was aber nicht auszuschließen ist, ist, dass es die finanzkapitalistischen Kräfte, also die chinesischen Milliardäre und Oligarchen, die seit über zehn Jahren Mitglied der KP sein dürfen (der damalige chinesische Ministerpräsident Jiang Zemin führte die Regelung ein), eines Tages dort das Ruder übernehmen. Das würde den Weg freimachen für ein echtes imperialistisches Bündnis China-USA. Aber so weit ist es noch nicht.

    Alles hängt davon ab, ob diese Oligarchen in Schach gehalten werden können oder nicht.

  1. Ich sagt:

    Das Hochwasser kommt politisch zu mindest genau zur richtigen Zeit für Merkel, mehr kann ich da auch nicht mutmaßen bin in dem Thema nicht ganz drin.

    Behaltet aber immer die Augen offen. Auch bei diesem neuen Whistl-blower Helden. Bei über 4 Jahren Arbeit für die NSA und einem Lohn von über 200k$ /a fällt ihm jetzt auf, dass das was er tat schelcht ist? Und ruft sofort zur Unterstützung des marsches am 4.7 auf?
    Hinzu kommt, dass bei geheimdienstlichen Einrichtungen nicht irgendwer arbeitet sondern ausgesuchte, überprüfte Personen. Außerdem waren seine angeblichen Neuigkeiten zum Großteil schon bekannt und auch in der US Presse erschienen.

    Also passt immer gut auf...

  1. Lara Soft sagt:

    Danke Freeman für deine hervoragende Arbeit.
    Nun was soll man tun?.

    Zuerst muss man bei sich selber anfangen. Sich überlegen welche Konsequenzen man zieht. Konsumverhalten, politische Ansichten, der Umgang mit den Menschen und staatl. Behörden. Wie man seine finanziellen Angelegenheiten steuert.
    Also was kaufen wir, was tun wir für hilfsbedürftige Menschen, welche Projekte können wir selber starten. Sei es in dem man nur Flugblätter verteilt, oder mit Menschen redet, sei es noch so hoffnungslos.

    Noch trauen sich viele nicht den ersten Schritt zu gehen. Viele warten auf jemanden der sie antreibt und vorne weg geht. Oft sind es Ängste, aber auch Bequemlichkeit. Man hat sein Leben eingerichtet und der deutsche Michel ist besonders träge und Autoritätsgläubig.

    Überlegt was kann man selber tun. Freeman hat es hier schon 100 mal geschrieben was man tun kann. Der Punkt ist nur wann entsteht eine Welle die auch die eingeschüchterte Masse mitreißt und zum handeln bewegt

  1. freethinker sagt:

    Nun muss man das natürlich richtig verstehen, wenn der Massenmörder solche Sachen sagt. Gemeint ist: Wenn man den Feind nicht zerstören kann, muss man erst einmal so tun, als würde man mit ihm zusammenarbeiten wollen, um ihn dann in den Rücken schießen zu können.

  1. 1. die typen von bbc wurden identifiziert, es handelt sich um die comedy-sendung "the revolution will be televised" mit heydon prowse, der als baphomet verkleidet in dem video zu sehen ist: http://www.comedy.co.uk/guide/tv/revolution_will_be_televised/
    2. gibts eine aufzeichnung von dem interview bei redemit?

  1. smilingcat sagt:

    Hallo Freeman,

    vielen Dank für Deine unermüdliche Aufklärungsarbeit, durch Deinen Blog ziehe ich die meisten Infos und reime mir für mich dann zusammen, was auf dieser Welt grade so geschieht.
    Mir war,als ich aufgewacht bin, auch wirklich Angst und Bange grade was die Bilderberger und Ihr übles handeln angeht.
    Trotzdem denke ich dass wir Ihnen gar nicht zum Opfer fallen müssen. Wenn wir Ihnen Ihre Macht über uns entziehen, dann sollen sie doch kontrollieren was sie wollen, sie können mir gar nichts anhaben, denn das was mich ausmacht entzieht sich Ihrer Überwachung!! Und das ist bei jeden Menschen so, sie können nicht in unsere Köpfe hineinschauen, genauso wenig wie wir in Ihre. Was machen? Wie KenFM Jebsen schon oft gesagt hat: Boykottiert sie, macht Euch unabhängig. Sucht Euch einen Bauernhof für Eure Nahrung, achtet darauf was Ihr kauft - boykottiert Konzerne wie Nestle oder Monsanto. Pflanzt selber Gemüse an, organisiert Euch und lernt von einander. Was der eine nicht kann, kann vielleicht jemand anderes.Informiert Euch über alternativen, es gibt sie, sie sind nur nicht so einfach zu finden,wie die knallbunten,verführerischen Dinge im Supermarkt.Klar ist es nicht einfach sein einprogrammiertes Verhalten zu ändern, aber es ist möglich wenn man es will. Es fängt immer bei einem selber an. ICH kann mich verändern, mein verhalten verändern und so auch auf mein Umfeld Einfluss nehmen. Wenn ICH mich allerdings zum Opfer mache, in Stagnation verharre und einfach so weitermache wie bisher, dann spiele ich diesen sogenannten Eliten halt weiter Ihre Macht zu.
    Ich sehe allerdings hoffnungsvoll die Zeichen der Veränderung: In der Türkei gehen die Menschen auf die Strasse und lassen sich auch von der Polizeigewalt nicht vertreiben. Sie verbrüdern sich für eine gemeinsame Sache und vergessen Ihre Differenzen.Überall gehen die Menschen auf die Strasse, wie beim March against Monsanto oder Bloccupy. Warum eigentlich kein weltweiter March against Bilderberg? Wir sind inzwischen viele!!Ich bin mir sicher, wenn sich viele zusammen schließen dann werden auch die Bilderberger bei Ihren geheimen Treffen immer weniger Freude haben, beim versuch die Welt zu beherrschen.
    Zum Schluss noch ein hilfreicher Link um sich gegen PRISM zu wappnen

    http://prism-break.org/

  1. freethinker sagt:

    @ Rhea: Was kann man tun?
    Mutig die Wahrheit auszusprechen und mutig, aber überlegt, zu handeln, wo immer man ist. Nicht Held sein zu wollen, aber immer autentisch handeln.

  1. Mattes sagt:

    Und nachdem ich in den letzten Tagen hier (im TV) die Nachrichten verfolgt hab, verlasst Euch drauf: Merkel wird wieder gewählt, weil die in die Gebiete geeiert ist mit ihren Apparatschiks, die die Olle schön inszeniert haben, und sie unbürokratisch mal eben 100 Millionen Sofort-Hilfe klargemacht hat. Es wurde sogar ein Koffer mit gebündelten Euro-Scheinen gezeigt, und der ein oder andere Kommentar sagte auch aus: das war 2002 für Schröder das "Zünglein an der Waage"!!!
    Irgendwer schrieb hier vor mir was von Wetter-Beeinflussung / Chemtrails; ist mir auch durch den Kopf geschossen, und das wär echt schlau, genau zu diesem Zeitpunkt in den Luftsphären was zu machen.
    Aber ich kann mich an folgendes dieses Jahr erinnern:
    1: es hat im Mai (!!!) noch im Schwarzwald z.B. geschneit, das taut natürlich auch mal ab;
    2. der Mai war sowieso einer der regenreichsten seit sehr langer Zeit, igendwo muss das Wasser nu mal hin.
    Es war also bis zuletzt SAUKALT, und das hängt nu mal von Sachen ab, die keiner beeinflussen kann; Sonne, Meereströmung (für uns Atlantik). Deswegen ist ja die ganze Diskussion um Global warming völlig bescheuert!
    Trotzdem funktioniert Wetter-Beeinflussung, hat China zur Olympiade bewiesen, aber nur lokal!

  1. Ella sagt:

    @Freeman
    Grosse Anerkennung wieder mal fuer Deine Arbeit und Informationen.


    Leider ist dies keine Neugikeit, den seit Anfang der 70iger spionierte die Agentur die es nicht von Bad Aibling und von Augsburg, Deutschland aus. Auch eine Basis vom BNS befand sich in Bad Aibling
    Bad Aibling Station wurde 2004 geschlossen.

    Wen es interessiert kann das englische Wikipedia.org, unter Echolon und Bad Aibling Station ixquicken oder auch kooglen lol.

    Hier sind auch weitere Standorte sowie interne Verbindungen der Dienste beschrieben.

    James Bamford hat uebrigens einen umfangreichen und sehr interessanten Waelzer ueber die NSA gschreiben."Body of Secrets, Anatomy of the ultra-secret National Security Agency in 2002 und in 2008 und jetzt wieder aktuell: "The shadow factory, the ulra-secret NSA vom 9/11 to the Eaves dropping of America" I
    Ist mir jedoch nicht bekannt, ob sein Buch ins Deutsche uebersetzt wurde.

    Heute in Jon Stewarts Daily Show und er hat es obwohl Teil der BS Medien auf den Punkt gebracht:

    Don't worry, you are not paranoid"






    @ich:

    Diese Frage stellen sich andere Leute auch,
    z.B. Jon Rappaport von
    www.nomorefakenews.com
    Articles:
    " NSA leaker: Are there cracks in Ed Snowden's Story?
    "Did someone help Ed Snowden to punch a hole in NSA?"
    " NSA, a AT&T spy room and 2 Israeli companies"

    Btw:
    Welchen March meinst Du am 4.7?

    Gruesse



  1. MarKus sagt:

    @Mattes

    Nun ja. Dass die Merkel soo wichtig zur Pflichterfüllung ist, dass gleich das Wetter zu ihren Gunsten beeinflusst wird, das möchte ich dann doch stark anzweifeln.
    Ich tippe immer noch auf den Steinbrück, seitdem er 2011 bei Bilderberg war.
    Bis September kann noch einiges geschehen und zwar nicht nur Hochwasser. Wenn beispielsweise - was ich hoffe - De Maiziere bald den Hut nehmen muss wegen der Drohnen-Pleite, dann wird es auch für Merkel eng, denke ich.

  1. liebe lara Soft, was tun?
    schau mal Vorbereitung auf BB konferenz 10.und 11. Kommentar.

  1. derpate030 sagt:

    In 6 Tagen kommt Obama nach Berlin. Bin gespannt ob es was außerplanmäßiges gibt. Medien sind auf Berlin gerichtet und das Ferkel ist Hautpdarsteller.

  1. skippi sagt:

    @Freeman: Auch ich kann mich nur für Deine unermüdliche und aufopferungsvolle Arbeit bedanken und nochmals bedanken!!

    @MarKus: Mutti bleibt - Steini ist immer in der Lage noch ein Fettnapf aus dem Ärmel zu ziehen, wenn er es braucht....

    (Wie passend in Bezug auf BB und Google: Habe den Beitrag gepostet, nachdem ich mein Google-Konto durch SMS Code bestätigt habe.)

  1. Anti-Slave sagt:

    China wird garantiert NICHT mit den USA an einem Strang ziehen..... das ist nur ein "feuchter Traum " vom Kriegsverbrecher Kissinger!

    China wird sich mit Russland verbünden, dies ist die einzige Chance die USA mit ihren Weltmachts-Phantasien in die Schranken zu weisen. Die USA verfolgen völlig rücksichtslos ihre Ziele! Das muss aufhören! Hitler wurde auch zu spät gestoppt. Obama entwickelt sich in die gleiche Richtung...... Wir sollten anfangen Russisch und Chinesisch zu lernen!! Wir wollen uns doch zukünftig mit unseren ALLIIERTEN unterhalten können!

  1. OGCJM sagt:

    Zuallererst Hut ab für die Informationsquelle Freeman! Menschen wie Dich braucht die Welt. Ein "Geil" an alle Kommentatoren dieses Blogs für eure Informationen und Meinungen über die Geschehnisse dieser Welt. Ich bin mir sicher wir alle lernen so voneinander. Eine spezielle Frage habe ich @Ich und auch an jeden,der sie beantworten kann. Welche freie Software können wir benutzen, die nicht durch ungebetene Gäste angesehen werden können? Es wurde zwar schon von dem Kommentator "Ich" eine Seite mit verschiedenen Alternativen vorgeschlagen, dennoch wäre es begrüßenswert eure persönlichen Erfahrungen in diesem Bereich zu lesen evtl. Favoritensoftware mal aufzulisten. Wäre echt cool..Danke;)

  1. thea anker sagt:

    http://www.heute.de/Erschreckende-Kombination-aus-Geheimhaltung-und-Macht-28245674.html
    na endlich gibt es im öffentlich rechtlichen eine Resonanz, wenn auch nicht so ausführlich wie hier im Blog!

  1. Ich sitze gerade auf dem Mond und seh auf die Erde. Ein wunderschöner Planet. Ein Paradies. Ich sehe genauer hin und entdecke etwas was sich selbst Mensch nennt. Dieser Mensch nennt sich selbst "Die Krönung der Schöpfung"! Von hier oben ist das schon lustig! Was dieser Mensch nicht sieht ist seine Fehlbarkeit, sich selbst auszurotten ist keine göttliche Gabe! Der Mensch denkt er stamme vom Affen ab und habe damit das Recht sich auch so zu verhalten! Der Mensch ist Teil der Schöpfung und jeder Einzelne ist Gott höchst persönlich! Du erschaffst deine Welt jeden Tag neu, durch das was Du bist. Die Veränderung beginnt in Dir! Meditiere, denn in der Ruhe ist die Kraft, erkenne Dich selbst!

  1. Butterfly sagt:

    Ich glaube, man hätte diesen Elite- Kaffeeklatsch weltweit live übertragen können, und in den Köpfen der Menschen wäre nichts passiert. Ein Blödsinn soviel Aufwand zu betreiben.

  1. Ich sagt:

    @Butterfly

    Da stimme ich dir zu, den Großteil hätte das nicht weiter gestört: "sollen die alten komischen Politiker da doch reden was sie wollen, interessiert mich nicht". Ich will nicht pauschalisieren aber ich glaube/weiß so reagiert die Mehrzahl.

    Ach ja am 4.7 ist Independence Day, da wurde wohl zu einem Protestmarsch oder ähnlichem aufgerufen.

    Mhm nach Bilderberg sind die leider wieder einen organisatorischen Schritt voraus. Was wohl für Richtlinien abgesteckt wurden?
    Am Schlimmsten ist eigentlich die Tatsache, dass es sich um einen Mehrfronten-Angriff handelt. Bei so vielen Themen fältt es schwer das Ziel im Auge zu behalten.
    Und trotzdem ist es doch komisch, dass den Menschen so eine Art "Verbesserungsanspruch" zu fehlen scheint oder sehen die gar keine Probleme? o_O

    Viele Leute sind der Politik kritisch gegen über und doch, es geht munter weiter ( auch ohne gültiges Wahlgesetz). Who cares?
    Die Heute Show und ähnliche Satire ist schön an zu sehen, aber die einzige Reaktion der Menschen bleibt ein kurzes Lachen und damit ist alles vergessen und vergeben.

    Irgendwas läuft hier doch schief? Sind es die Alpha Wellen der Fernsehgeräte? Die Dreistigkeit heutiger Inszenierungen ist doch beispiellos. An die off. 9/11 Gesichte glauben bekanntlich nicht mehr viele, aber die die daran zweifeln denken die das wäre es gewesen? Wer über 3000 Leute opfert interessiert sich für die Menschen? Eigentlich sollte man dort interessiert weiter forschen, YT etc. bieten genug Material. Oder haben diese Menschen Angst vor dem, was dort lauern könnte.

    Also ich bin schon ratlos, wie diese Ignoranz entstehen konnte, schon alleon deswegen, weil die meisten doch behaupten sie würden ihre Karrieren u. Leben PLANEN, was nützen einem diese Pläne, wenn man vllt. schon morgen in einem Polizei u. Überwachungsstaat lebt und übermorgen vllt. schon gar nicht mehr? Ob wir mitlerweile eine Situation wie im 2 WK. haben, wo niemand etwas geahnt haben will? Die Leute mögen die Details nicht kennen, weil sie nur zeitung lesen, aber selbst da steht genug um zu Begreifen WAS HIER PASSIERT!

    Also Freeman und euch andern vielen Dank, dass ihr hinschaut und nicht die Augen verschließt!

    Und Gruß an die NSA! (Blogger -> Google->Prism)

  1. Juergen sagt:

    Mehrmals wurde ich von den Einheimischen gefragt, ob es eine Bedeutung hätte warum die Bilderberger sich in England getroffen haben. Ich sagte zu ihnen, ganz sicher, denn wie die Erfahrung zeigt, passiert mit dem Land danach etwas schlimmes und sie können sich darauf gefasst machen.



    Das stimmi, 2005 Waren die Bildeberger in Deutschland und danach passierte uns Merkel.

  1. xabar sagt:

    @Juergen

    'Uns passierte das Merkel'

    Merkel hat man sich schon ganz früh, ich glaube ab 1986 etwa, in der damaligen DDR noch ausgeguckt.

    Ihr langjähriger Mentor und Anleiter, der Neocon Jeffrey Gedmin, ein Bush-Anhänger, hat sie jahrelang angeleitet, damit sie nichts falsch machen konnte. Gedmin war Gründer der Atlantikbrücke und des Aspen-Instituts sowie einer Organisation zur Korrumpierung und Einbeddung von Journalisten und Verlagen, und kam aus dem zionistischen Think Tank 'American Enterprise Institute'. Er war ein sog. Israel-Firster - also jemand, der die Interessen Israels als vorrangig vor denen der USA ansiedelt.

    Er befand sich Mitte der achtziger Jahre in der DDR als 'Gaststudent' und 'studierte' dort ein Jahr lang - ich glaube in Sachsen. Ich nehme an, dass er für die CIA gearbeitet hat, mit dem Auftrag, Regimegegner für eine Nach-Honeckerzeit ausfindig zu machen und muss auf die junge Frau Merkel, eine brilliante Naturwissenschaftlerin und effektive Rednerin, die sich nie aus dem Konzept bringen lässt, was auch passiert, aufmerksam geworden sein. Sie ging dann in den sog. 'Demokratischen Aufbruch' von Schnur. Schnur erhielt ein paar 'Stasi-Vorwürfe' untergeschoben, Frau Merkel übernahm. Später saugte die DDR-CDU die Organisation auf. De Maisiere, der Leiter der DDR-CDU, erhielt dann auch Stasi-Vorwürfe, und Merkel übernahm erneut und wurde sehr schnell nach der Fusion zwischen Bonner CDU und Ost-CDU Presssprecherin der 'richtigen' CDU, der Helmut Kohls und wenig später seine Ministerin für Jugendfragen. Später erhielt Seehofer, Kohls Umweltminister, einen Miniskandal und Merkel konnte dann sein Umweltministerium übernehmen.

    Dann erhielt Kohl einen Skandal, die Parteispendenaffäre, und Merkel übernahm wieder.

    Auf diese Weise ist sie hochgekommen. Man hat durch Medienkampagnen die Leute über sie kaltgestellt, so dass sie deren Position übernehmen konnte. So hatte man schließlich die Wunschkandidatin im Kanzleramt, und weil sie das nach wie vor ist und keiner die Geschäfte von Goldman & Sachs und der Wall Street so effektiv in Deutschland wahrnimmt wie sie, wird sie auch im Herbst wieder'gewählt' werden. Deshalb brauchte man sie gar nicht nach Watford einzuladen. Sie funktioniert halt blind und braucht heute keine Anleitung mehr. Gedmin hat sich auch davongemacht und ist jetzt in London.

    Um es von der FDJ-Propagandistin bis zur Ministerin zu schaffen, brauchte sie nur ein paar Jahre - ein kometenhafter Aufstieg, der nur durch die Patenschaft Gedmins, der CIA oder des CFR zu erklären ist.

    Seitdem plagen wir uns mir ihrer vorbildlichen Bilderberg-Politik ab.

    Merkel ist eine Neoconservative, so Prof. Thierry Meyssan von voltairenet.org, der ihrem kometenhaften Aufstieg nachgegangen ist.