Nachrichten

Wikileaks veröffentlicht 5 Millionen E-Mails von Stratfor

Montag, 27. Februar 2012 , von Freeman um 09:00

Ab Montag den 27. Februar veröffentlicht Wikileaks die mehr als 5 Millionen E-Mails der Firma Strategic Forecasting Inc. oder abgekürzt Stratfor, die von Anonymous gehackt wurden. Diese Firma ist darauf spezialisiert Analysen, Berichte und Zukunftsprojektionen zur Geopolitik an ihre Abonennten zu senden. Die meisten Informationen bekommt Stratfor von ehemaligen Mitarbeitern der Geheimdienste und des Militärs, die sie entweder direkt als Mitarbeiter beschäftigt oder durch Bestechung für sich gewinnt. Das US-Magazin Barron’s bezeichnete Stratfor aufgrund seiner nachrichtendienstlichen Eigenschaften 2010 als „Schatten-CIA“.



Die E-Mails stammen aus der Zeit zwischen Juli 2004 und Dezember 2011 und zeigen die innerbetriebliche Funktion der Firma, die vertrauliche Geheimberichte an grosse Konzerne, Regierungsstellen und Militärs verschickt. Dazu gehören Dow Chemical Co., Lockheed Martin, Northrop Grumman, Raytheon oder US Department of Homeland Security, US Marines und die US Defense Intelligence Agency. Die E-Mails zeigen auch die Liste der Informanten, die Zahlungsmodalitäten, das Geldtarnungssystem und die psychologischen Methoden, wie finanzielle, sexuelle und psychologische Kontrolle über Zielobjekte.

Das Material beinhaltet auch 4'000 E-Mails über Wikileaks mit Informationen über die Angriffe der US-Regierung gegen Julian Assange und Wikileaks, sowie die eigenen Versuche von Stratfor Wikileaks zu untergraben. Aufgezeigt werden auch die engen Verbindungen zu US-Behörden, mit Quellen aus dem dimplomatischen Chor aus allen Teilen der Welt, die Stratfor im Vorraus mit Information über die globale Politik und Ereignisse belieferte, im Gegenzug für Bezahlung. Ersichtlich ist das globale Netzwerk an Informanten bestehend aus Beamten, Botschaftsangestellten und Journalisten, die über Schweizer Bankkonten und pre-paid Kreditkarten bezahlt wurden.

Aus diesen ganzen Informationen von Insidern hat Strafor eine Geldmaschine gemacht. Strafor CEO George Friedman und der Managing Director von Goldman Sachs
Shea Brian Morenz entwickelten einen strategischen Investmentfonds. Mit dem gesammelten Insiderwissen wurde in Staatsanleihen, Währungen und anderen Finanzinstrumente investiert, um damit zu profitieren. Ist klar, wer über Wissen verfügt, welche politischen Entscheidungen Regierungen treffen, kann entsprechende Käufe oder Verkäufe tätigen, die dann einen sicheren Gewinn abwerfen, so wie wenn man die Lottozahlen vorher kennt.

Obwohl Stratfor behauptet, ohne Idiologie, einer Agenda und nationaler Voreingenommenheit zu agieren, zeigen die E-Mails wie die Mitarbeiter sich eng an die Politik der US-Regierung und deren Geheimdienste halten und diese vertreten. Über Strafor konnte die Meinung der vielen Abonennten gesteuert werden, die meistens in hohen Positionen sitzen.

So werden die Analysen von Stratfor in der Schweiz nicht nur von Mitarbeitern von Unternehmen wie ABB, Swiss Re oder Alcatel-Lucent und von Banken wie UBS, CS oder Julius Bär gelesen, sondern auch von hohen Mitarbeitern des Aussenministeriums (EDA) und des Verteidigungsministeriusm (VBS). Über 50 registrierte E-Mail-Adressen von Abonennten sind vom EDA, von Botschaftsmitarbeitern, Botschaftern und Beratern. Über 40 E-Mail-Adressen sind vom VBS, von Mitarbeitern der Armee und des Generalsekretariats.

Stratfor hat auch geheime Vereinbarungen mit Dutzenden von Medienorganisationen und Journalisten abgeschlossen, von Reuters über den Guardian bis zu Haaretz und Kiev Post. Die Journalisten wurden regelmässig bezahlt, einerseits um Informationen zu liefern, anderseits um Informationen die ihnen zugesteckt wurden zu veröffentlichen. So hat zum Beispiel der Guardian die Vereinbarung mit Wikileaks zur Nichtweitergabe der Diplomatendepeschen gebrochen und diese an einen Mossadagenten in Israel weitergegeben.

Aus diesem Grund hat Wikileaks eine neue Partnerschaft mit 25 Medienhäusern und Aktivisten abgeschlossen, die nicht diesem korrupten Netzwerk angehören und welche die gigantische Menge an brisanten Daten auswerten und an die Öffentlichkeit bringen sollen. Unter dem Projektnamen "The Global Intelligence Files" und mit Hilfe der von Wikileaks entwickelten Datenbank, wird in den kommenden Wochen der Inhalt der Dokumente Schrittweise veröffentlicht.

Pressekonferenz von Julian Assange in London über die Veröffentlichung der Stratfor-Mails. Ab Minute 2:20 gehts los:



Video streaming by Ustream

insgesamt 9 Kommentare:

  1. Ich wünschte Anonymous oder die Wikileaks Agenten könnten sich in die Rechner des FBI CIA und des Weißen Hauses Hacken und Bild und Videomaterialien die am
    11. september beschlagnahmt wurden veröffentlichen, damit die Wahrheit endlich ans Licht kommt.

    Damit auch kein Amerikafetischist diese Beweise Leugnen können.

    Ich bezweifle dass sie das jemals schaffen. Aber selbst wenn sie das schaffen würden, würden sie nichts finden, denn ich glaube die Regierung hat alle Beweismittel gelöscht oder unbrauchbar gemacht.

  1. Informationskrieg
    Cyberkrieg
    KriegistFrieden
    FriedenistKrieg
    WirbefindenunsimKrieg
    ...übrigens ist das ein weiterer beweis, dass wikileaks kein kontrollierter coup ist vom cia/nwo.
    anonymous und wikileaks bringen zwar immer mehr polizeitstaatsgesetze mit sich(kausalität), doch denke ich, muss es einer mal gegen diese tyrannen im kampfe versuchen. mit licht und liebe lassen sie sich nicht aufhalten(am ende schon).
    thanks to assange and his team!
    thanks to all anons all over the world!

  1. Lara Croft sagt:

    Dahinter steckt ein System. Da gibt es gewisse Spielregeln, es werden Positionen besetzt und gegebenenfalls durch Andere ersetzt.
    Alles wird Zentral gesteuert. Es werden Anordnungen nach unten gegeben. Es gibt Pläne, die Schritt für Schritt ausgeführt werden müssen. Gelingt ein Schritt nicht sofort, kommt Plan B,C,D.. an die Reihe.
    Es gibt Zwischenziele. Man ordnet an sich zu Treffen um das weitere Vorgehen zu Besprechen. Alles wird dem System untergeordnet. Kommen unerwartet Hindernisse auf, werden Sekundär-Pläne entworfen.
    Aber das End-Ziel des System wird niemals aus dem Auge verloren. Alles wird getan um die Zwischenziele zum Endziel zu erreichen. Das könnte das System der Eigentümer von Banken, Monopolen, Konzernen sein...
    Nur da gibt es ein Problem.
    Menschen erwachen. Ja sie sind so dreist und tun einfach das was Sie wollen. Sie hacken im WWW herum. Sie weigern sich nur Verbraucher zu sein. Sie gründen regionale Gemeinschaften. Sie kaufen ihr Essen beim Bauern. Lieber gehen Sie kämpfend auf die Straße und sterben dabei, bevor sie sich für immer versklaven lassen.
    Auch in Deutschland wenn alles zu teuer geworden ist. Kein Bier und Essen mehr da ist. Wenn um 22Uhr Ausgangssperre ist. Sie kein Geld mehr haben. Werden die Menschen aufwachen und sich wehren. Vorher geschieht nichts.

  1. Wachträumer sagt:

    Hier das PDF zu der Umgangssprache des "Nachrichtengeschäfts", um die Emails zu verstehen (sobald sie veröffentlicht werden)

    Fazit: Einfach nur KRANK !

    http://wikileaks.org/IMG/pdf/The_Stratfor_Glossary_of_Useful_Baffling_and_Strange_Intelligence_Terms.pdf

  1. DamonStern sagt:

    Danke Freeman, sehr interessant sich da durchzuwurschteln, und danke Wachträumer für die Terms. ;)
    Obwohl Wikileaks manchmal kritisiert wird, dass sie meist nichts Weltveränderndes publiziert haben, find ich ein paar Mails doch recht illuminierend, wobei man beachten muss, dass es nur eine untere Zwiebelschicht ist. Es kam mir sogar kurz der Gedanke, sie könnten ja alle 5 Mio Mails extra gefälscht haben, aber ok, zu weit gedacht.^^
    Am interessantesten fand ich eine Aussage aus einem Stratfor-Meeting, wo behauptet wird, dass in der EU, USA und China es eigentlich eine Eliten-Krise gibt, und dass sie längst nicht so vernetzt sind, wie im manch Weltbild. Einzig die Russen hätten einen Plan.
    An einer anderen Stelle wird das Antiraketenschild in Ost/Südeuropa besprochen, und es heisst ja offiziell in den "Medien", dass es auch Russland miteinbeziehen soll.
    Das Blöde ist nur, die Staaten, wo es installiert werden soll, wollen und mögen Russland nicht, und streben sogar an, gegen den grossen Energieversorger "vorzugehen".Es heisst weiterhin, da die Ukraine mittlerweile weitesgehend pro-russisch ist, es besteht die Befürchtung einer starken Militarisierung unter Schirmherrschaft des Stiefmütterchens.
    Die Deutschen kommen auch nicht zu kurz in den Dokumenten. Sie seien Dummbeutel in der Verteidigungspolitik (jaja die Bundeswehr hält solange die Grenze, bis die Armee kommt^^) und die bilateralen Beziehungen zu Russland würden doch die NATO-Doktrin unterminieren.

    Ok, das Image von Stratfor müsste jetzt wenigstens angekratzt sein, ihre "Mystique", wie sie zu pflegen sagen, ist dahin.
    Plan B,C,D...

    Erbitte interessante Links zu den zum Teil unterhaltsamen E-Mails.;)

  1. Guy Fawkes sagt:

    @der Istanbuler: Was 9/11 betrifft, so sind ausreichende Fakten und Versprecher von den Verantwortlichen an die Öffentlichkeit gelangt! :-) Es kann für einen Menschen, der noch in der Lage ist, vorurteilsfrei und gewissenhaft zu Urteilen, keinen Zweifel geben: 9/11 WAS AN INSIDE JOB!!!!
    Es bröckelt auch in das öffentliche Bewusstsein. So hat z.B. eine Wachabteilung der New Yorker Feuerwehr bei der Steuben Parade im letzten Jahr eindeutig "9/11 was an Inside Job" skandiert! Es waren Leute der durch 9/11 berühmt gewordenen Wachabteilung in China Town.
    Allein schon die Tatsache, dass Anonymus existiert und auch keinen Führungsanspruch erhebt, sondern als wachsamer Organismus mit freien, sich ergänzenden Strukturen, um "unsere" Bewacher kümmert, sollte uns Allen zeigen, dass wir kleinen Leute nicht ganz wehrlos sind! Wir sind der Widerstand! Wir, die dank Menschen wie Freeman und einigen anderen Wahrheitsaktivisten die Augen geöffnet bekommen haben! Deswegen macht weiter! Druckt Euch die Flyer von Freeman aus und verteilt sie in den Schulen, seid kreativ! Erwartet nicht, dass jeder die Wahrheit mit Freude aufnimmt, doch wird selbst der Lernresistente unter den Schlafschafen zum Nachdenken bewegt! Installiert Euch Tor auf den Rechner oder besucht mit Hilfe eines Proxy´s die Seite von Anonymus und informiert Euch auch dort! Schaut regelmäßig bei Freeman rein und nutzt die Möglichkeit die offiziellen Nachrichten hier nochmal gegenzuchecken! Bildet Euch Eure Meinung und tut dies mit Hilfe Eures guten Verstandes! Verzweifelt nicht wegen der Wahrheit, sondern seid Euch bewusst, Ihr seid nicht allein!
    Ihr habt Freeman und viele andere Mitstreiter!
    We are Legion
    Excpect Us! :-)

    In diesem Sinne: Lasst Euch nicht Euer Lachen und Eure guten Seiten nehmen. Posaunt auch Eure Wut hinaus. Das ist gut fürs innere Gleichgewicht! Wir erleben eine neue Zeit, ein neues gemeinsames Bewußtsein für unsere Umwelt und Gesellschaft! Dank der bohrenden und intelligenten Art der Fragen und Antworten von Freeman und mehreren informationshungrigen Kollektiven! Wir wollen Antworten, wir werden sie bekommen! Wir wollen Änderungen, wir werden Ändern! Ihr da "Oben", erwartet uns!

  1. xabar sagt:

    Nur ein kleines Detail:

    Da lanciert man also einen Israeli, wahrscheinlich einen Mossad-Spitzel in die Nähe des venezuelanischen Präsidenten Hugo Chavez und beauftragt ihn damit, sich mit dem Gesundheitszustand dieses großen Mannes aus der Mitte des Volkes zu beschäftigen und der informiert dann Stratfor regelmäßig.

    Später wird Chavez schwer krebskrank und muss sich auf Kuba behandeln lassen.

    Es gehört nicht viel Fantasie dazu, wie sie das hingekriegt haben...

  1. Unknown sagt:

    Hallo Freeman,
    bitte schau dir das mal an,sehr interessant:

    Wikileaks-Enthüllungen

    „Bomben auf Iran sollen die Eurokrise vertuschen“

    http://www.handelsblatt.com/technologie/it-tk/it-internet/wikileaks-enthuellungen-bomben-auf-iran-sollen-die-eurokrise-vertuschen/6264086.html

  1. Thomas sagt:

    Osama bin Laden´s Leichnam soll sich in den USA befinden, schreibt die Kronenzeitung unter Berufung auf "enthüllte" Informationen durch Wikileaks. Passend dazu erhält bin Laden demnächst sogar eine mediale Auferstehung in dem Film "Osombie". Bedeutende "amerikanische Helden" leben offensichtlich ewig.