Nachrichten

Deutschland - viele Menschen sitzen im Dunkeln

Dienstag, 28. Februar 2012 , von Freeman um 00:05

Der Bundestag hat am Montag das zweite Rettungspaket für Griechenland in Höhe von 130 Milliarden Euro beschlossen. 496 Abgeordnete stimmten mit Ja, 90 mit Nein und 5 Abgeordnete enthielten sich. Merkel benutzte wieder die ähnliche beschwörenden Worte wie bei der ersten Rettung. “Europa scheitert, wenn der Euro scheitert. Europa gewinnt, wenn der Euro gewinnt.” Bullshit, denn die Griechen sehen keinen Cent davon. Gerettet werden die deutschen Banken und nicht Griechenland, auf Kosten des deutschen Steuerzahlers. Die Griechen verarmen trotzdem immer mehr, genau wie die Deutschen auch.

Immer mehr Deutsche sitzen im Dunkeln:



Die Abgeordneten die zugestimmt haben sind Verräter. Gysi hat es bei seiner Rede richtig gesagt, was hier gemacht wird ist wie der Versailler-Vertrag, eine Knechtung und Ausblutung des Landes. Dabei braucht es einen Marshall-Plan, der die Griechen wieder auf die Füsse hilft, am besten ausserhalb des Euros. Aber Merkel lehnt das kategorisch ab. Sie will die ganze EU mit noch mehr Schulden, mit brutalen Sparmass- nahmen und mit Dumpinglöhnen in die Armut treiben, damit die Banken noch mehr Geld bekommen. Es ist ganz klar, Deutschland wird von den Bankstern regiert und die Politiker vertreten nur die Interessen der Finanzmafia.

Das erste Rettungspaket von 110 Milliarden hat nichts gebracht und das zweite über 130 Milliarden wird auch nichts bewirken. Ich kann mich noch gut erinnern, wie Merkel damals hoch und heilig versprochen hat, es werden keine weiteren Zahlungen mehr folgen und 2014 wird Griechenland aus dem Gröbsten raus sein. Davon ist heute gar keine Rede mehr. Auch das zweite Paket ist unrealistisch. Dazu kommt noch die Aufstockung des Euro-Rettungsschirms ESM von 500 auf 750 Milliarden Euro. Es wird mit Geld um sich geschmissen, was ganz klar eine Geldentwertung bewirkt.

Es wird von der Bundesregierung behauptet, es gebe keine ernsthafte Teuerung, dabei gallopieren die Preise ständig davon. Lebenmittel, Gas, Benzin und Strom werden ständig teuerer und werden in den kommenden Monaten noch mehr steigen. So wollen im März und April nach Angaben von Online-Preisvergleichsportalen zwischen 178 und 195 Stromversorger an der Preisschraube drehen. Die Preise stiegen im Durchschnitt bereits um 3 bis 3,5 Prozent. Für Verbraucherschützer ist der jahrelange Aufwärtstrend ein Problem: Die kräftigen Preissteigerungen bei Strom und Gas stellen immer mehr Kunden vor Zahlungsprobleme - bis hin zur dunklen Wohnung.

"Preissteigerungen von rund 15 Prozent bei Strom und Gas in den vergangenen zwei Jahren haben Energie für viele Haushalte zur unbezahlbaren Ware werden lassen", erklärte Vorstand Klaus Müller von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen am vergangenen Dienstag in Düsseldorf. Wegen unbezahlter Rechnungen seien schätzungsweise 600'000 Haushalten in Deutschland 2010 der Strom abgedreht worden. Aktuell werden es wohl viel mehr sein.

Von den anstehenden Preiserhöhungen für Strom im März und April sind laut den Vergleichsportalen zwischen 10 und 11 Millionen Haushalte von den insgesamt 40 Millionen betroffen. Die Menschen in Deutschland verarmen immer mehr und das drückt sich dann auch durch Stromsperren aus und sie sitzen im Dunkeln. Wer hätte gedacht, dass in Deutschland viele Menschen sich nichtmal den Strom leisten können. Wenn es so schlimm ist, dann werden sie auch hungern und frieren.

In Österreich ist es übrigens genau so. Viele Rentner bekommen nur die Minimalpension von 680 Euro im Monat. Nach Abzug der Miete, Heizung, Wasser und Strom bleibt ihnen nichts für das Essen übrig. Immer mehr Betagte müssen zu Suppenküchen und gratis Essenausgaben gehen, damit sie überhaupt eine warme Mahlzeit bekommen. Wie geht es erst den Menschen in den Südländern, denen man durch die rigorosen Sparmassnahmen auf Befehl der Bankster 20 Prozent und mehr die Einkommen und Renten gekürzt hat? Europa verwandelt sich in ein Armenhaus.



Es wird behauptet, den Deutschen geht es noch zu gut, deshalb mucken sie nicht auf, protestieren nicht gegen die Regierung wie in Griechenland, Spanien und Protugal. Was, es geht ihnen zu gut? Wie kann man das sagen, wenn bald 1 Million Bundesbürger in einer kalten und dunklen Wohnung dahinvegetieren und mindestens 20 Prozent von der Armut bedroht sind. Seit dem 2. WK ist es ihnen noch nie so schlecht gegangen. Überall wird gespart und es ist kein Geld vorhanden. Sogar viele Kommunen müssen die Strassenbeleuchtung abschalten, weil sie die Stromrechung nicht mehr bezahlen können und die Strassen sind voller Schlaglöcher.

Die Bundesregierung und die Medien verkünden geringere Arbeitslosenzahlen für Januar und Deutschland wird als erfolgreicher Musterknabe den anderen EU-Ländern vorgeführt. Es wird behauptet, die Arbeitslosenquote soll nur 7,3% betragen, was einer Gesamtarbeitslosigkeit von 3'081'706 Menschen entspricht. Das ist voll gelogen und spiegelt nicht die tatsächliche Anzahl der Arbeitslosen wider. Es wird die Statistik manipuliert und beschissen wie es nur geht. Tatsächlich beziehen 937'194 Menschen Arbeitslosengeld I und 4'456'870 Arbeitslosengeld II, was einer Gesamtzahl von 5'394'064 Arbeitslosengeldempfängern in Deutschland entspricht, 2,3 Millionen mehr als behauptet.

Nicht eingerechnet oder unter dem Tisch fallen die 1 Euro–Jobber, die mit Fremdförderung, kranke Arbeitslose, die in der beruflichen Eingliederung, Eignungsfeststellungs- und in Trainingsmassnahmen, dann die in der Beschäftigungsphase Bürgerarbeit, oder Arbeitsbeschaffungsmassnahmen und Beschäftigungszuschuss für schwer vermittelbare Arbeitslose. Menschen über 58 zählen sowieso nicht und fallen raus. Dazu kommen noch die Unterbeschäftigten, die gerne mehr arbeiten würden oder aufgebeben haben einen Job zu suchen da sinnlos. Das deutsche Job-Wunder ist ein Märchen, die echte Arbeitslosenrate liegt bei mindestens 15 Prozent!

Es muss eine schweigende Mehrheit geben, der es immer schlechter geht, die aber nichts dagegen tut. Womöglich geben sie sich selber die Schuld für ihre miserable Situation und meinen es ist ihr Fehler. Sie sehen zu wie die Politiker ein Rettungspaket nach dem anderen verabschieden, wie hunderte Milliarden den Banken geschenkt werden, wie alles teurer wird, die Einkommen sinken und die Arbeitslosigkeit steigt. Sie lassen sich belügen, betrügen und bestehlen. Merkt denn niemand, Merkel führt Deutschland und die ganze EU in den Abgrund? Die Länder sollen zerstört, entrechtet und das Volksvermögen verscherbelt werden. Ich frag mich, was muss noch passieren, bis was passiert?

Programmhinweis: Für die welche noch eine Glotze haben, heute Dienstag den 28. zeigt das ZDF (mit dem Zweiten luegt man besser) „Vorsicht Verschwörung! Offizielle Wahrheiten und was wirklich dahintersteckt". Da gibt es sicher einiges zu lachen und das Satirepotenzial wird wohl sehr hoch sein. Es ist interessant, wie die Konzernmedien in allen westlichen Ländern, nicht nur in Deutschland, eine richtige Gegenkampagne zu den sogenannten Verschwörungstheorien im Moment durchführen. Offensichtlich ist es ein Problem für die Machtelite und ihren Propagandaorganen, dass die Bevölkerung ihnen immer weniger glaubt. Das ZDF nimmt doch tatsachlich den Schauspieler Sky du Mont und den Bergsteiger Reinhold Messner als Experten gegen Verschwörungstheorien. Das alleine ist eine Lachnummer. Wenigstens zeigen sie als letzten Fall in der Sendung, der Tod von Uwe Barschel war ein Mord und keine Verschwörungstheorie.

insgesamt 51 Kommentare:

  1. djmaki sagt:

    Ich habe das mit den 600.000 erst vor einigen Tagen irgendwo in den Medien gelesen.

    Davor auch schon mal in Foren und auf anderen Blogs von einer Menge gehört, die sich den Strom nicht mehr leisten kann (wollte zu diesem Zeitpunkt gar nicht glauben, dass es wirklich sooo viele sind).

    Ich verstehe auch nicht, von was die Mehrheit der Menschen lebt (vorallem hier in München) bzw. wie sie überlebt. Von Monat zu Monat, immer aufs neue.

    Die Kosten steigen eigentlich konstant (ich sammle Belege und Quittungen vom Einkaufen Lebensmittel etc.).
    Die angegebenen 2,5% Inflation, die ja durch die Medien herumgeistern sind einfach nicht wahr!
    Klar, jeder Mensch hat seinen umständen entsprechend eine andere Inflationsrate, aber dennoch bin ich der Meinung, dass für den großteil der Bevölkerung es deutlich mehr sind als 2,5%.

    Das ganze große Kino sind auch die vorhersagen, die Inflation wird sich bei 1,9% in den kommenden Monatn "festigen".
    Es werden unmengen an Bailouts geschnürrt, Geld gedruckt, und dann soll danach die Inflation SINKEN!??
    Da muss ich wohl in VWL gepennt haben!

    Bei vielen Menschen fehlt eigentlich nur noch dieses eine ereignis, dass sie dann sagen "Ok jetzt geht es nicht mehr".
    Das kann bei einer Hartz4 Familie eine kaputte Waschmaschine sein, etc.
    Das Faß ist bei den meisten kurz vorm überlaufen.

  1. drdre sagt:

    Völlig richtig was hier in diesem Artikel angerissen wird. Mit diesem Paket wird der deutsche Steuerzahler erneut mit ca. 500 Euro Pro Person belastet. Denn das dieses Geld je zurückgezahlt wird ist unwahrscheinlich. Der zukünftige Präsident Gauck, schwört ja schon mit seinen Ausflügen ins Präkariat die Menschen auf weitere Verarmung ein. Hier wird drei Millionen Menschen die schon in Armut leben, klagen auf hohem Niveau vorgeworfen. Nun, ja als Wanderprediger mit ca. 200Tsd Euro i.Jahr lässt es sich gut schwadronieren. Dies hilft allerdings den betroffenen Menschen nicht weiter.

  1. Da bleibt mir echt die Spucke weg, 600.000!? Ich kann's langsam echt nicht mehr fassen, wie

    sich unsere Landsleute unterdücken/versklaven lassen. Inzwischen sehe ich, wenn ich in der S-

    Bahn sitze, nur noch Durazellbatterien um mich rum. Ich könnte Gift und Galle kotzen wenn ich

    die Schlagzeilen in den aufgeschlagenen Zeitungen und die fahlen ausdruckslosen Gesichter der

    Menschen dahinter sehe. Jeder versucht einen Platz zu finden der möglichst weit weg vom

    anderen ist. Es wird - wenn überhaupt geredet wird - nur geflüstert. Lautere Gespräche hört

    man erst, wenn die Bahn dann mal nicht nach Plan fährt. Oder es einen anderen Grund gibt

    irgent eine drecks verschissene Banalität zu diskutieren, wie z.B. wenn mal ein 20-25 jähriger

    durch den Zug läuft um Pfandflaschen zu sammeln. Aber das sind dann meisstens verachtende

    Gespräche. Es fallen Worte wie "assozial". VERDAMMTE SCHEISSE!!! Ich könnte sie manchmal links

    und rechts herwatschen, damit sie aufwachen. Das da ein zwangzigjähriger, der irgentein Talent

    hat das er nicht ausleben kann, durch die Bahn läuft und Pfandflaschen sammelt ist nicht

    assozial, sondern erschreckend! Ihr seid assozial! (Bitte jetzt nicht auf euch beziehen, ich

    mach nur meinem ärger Luft) Man wacht doch endlich auf, werdet endlich wütend! Haut mit der

    Faust auf den Tisch und verlangt mal was. Aber nein, ist ja normal das man den ganzen Tag

    buckeln muss und am Ende vielleicht grad mal genug hat um nicht den Strom abgedreht zu

    bekommen. Ausserdem ist doch alles in Ordnung! Hauptsache man kann sich irgentwann mal in den

    Sessel setzten und sich von der Drei-Affen-Presse ins Hirn scheissen lassen. Mir reichen

    inzwischen 5 Minuten TV und mir ist KOTZÜBEL und das mein ich nicht wie man es so dahersagt,

    sondern mir wird physich schlecht oder ich krieg herzrasen vom Hass! Ich habe vor 3 Jahren

    mein TV-Kabel in einem Wutanfall aus der Wand gerissen und kanns jedem anderen auch empfehlen,

    muss ja nicht so theadralisch laufen :). Mir fehlt da jedenfalls nichts.

    In diesem Sinne noch ein kleiner Link ums mal aufzufrischen (Ihr kennts bestimmt fast alle, aber vielleicht sind ja noch welche dabei die es nicht kennen :)
    "Mad as hell" aus dem Film Network:

    Deutsch: http://www.youtube.com/watch?v=Q0l4TP7qaZ4

    wer Englisch versteht, sollte aber die englische Fassung kucken, da ist einfach mehr Ausruck drin:

    Englisch: http://www.youtube.com/watch?v=uCVUPDYwC4w

    So long, werdet wütend!
    Alles Liebe und Gute! David

  1. Fatima sagt:

    "Es wird behauptet, den Deutschen geht es noch zu gut, deshalb mucken sie nicht auf, protestieren nicht gegen die Regierung wie in Griechenland, Spanien und Protugal. Was, es geht ihnen zu gut?"

    Ich habe das auch öfter gesagt und hier auch geschrieben, zugegeben. Vielleicht ist das ein Stück weit unsere Ignoranz, das wir nicht dort leben, wo die Armen leben, in Berlin-Wedding / Neukölln, Köln- Kalk oder Duisburg-Marxloh. Dass es Armut gibt, habe ich allerdings nie bestritten, ich laufe ja auch nicht blind durch die Welt. Trotzdem ist es ein Unterschied, ob man in den Medien davon erfährt oder es täglich vor Augen hat. Nur warum gibt es dann nicht mehr Demonstrationen und Aufstände wie in Griechenland oder Spanien?

    Die Doku hier möge jedem die Augen öffnen, die meinen, es gehe den Deutschen zu gut. Da kam ich doch auch ziemlich ins Grübeln.

    http://www.youtube.com/watch?v=eF_R8NG0fpg&feature=results_video&playnext=1&list=PL5FABB132CFB2F972 (mehrere Teile)

    Es ist ja nicht nur das Geld, sondern auch die zerfranste, atomisierte und unsolidarische Gesellschaft, die die Armut verschärft.Es ist niemand da, der diesen Menschen zeigt, wie und wo man was beantragen kann, wie man Die Familie, die dann früher eingesprungen ist, gibt es so nicht mehr. Scheidung ist ein häufiger Grund für den sozialen Abstieg, am gefährdetsten sind alleinerziehende Frauen. Oder auch Krankheit, wie am Beispiel der selbständigen Karola Müller in der Doku.
    Übrigens habe ich im letzten "Weltspiegel" gesehen, dass gut qualifizierte Portugiesen auswandern. Nein, nicht nach Deutschland, sondern nach Afrika - in die ehemalige Kolonie Angola.

    Hier noch ein toller Song von der "Bandbreite" zum Thema Armut:
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=8fLuuuIptLE

  1. Lara Croft sagt:

    Unsere Volksveräter dienen dem Geld und nicht dem Volk. Sie befolgen alle Vorgaben um Deutschland aufzulösen und in eine EuDSSR einfliessen zu lassen. Das Grundgesetz ist eine Lachnummer, weil seit 1990 ungültig. Da wir bis heute noch keine Volksabstimmung zu einer neuen Verfassung haben. Dies wird mit allen Mitteln verhindert, weil das ungültige Grundgesetz (GG) ein sehr gutes Werkzeug ist um sich Artikel so zurecht Zubiegen wie man es für eine EuDSSR gerade braucht.
    Liebe Menschen. Deutschland lebt in einen UnrechtStaat. Es herrscht Willkür auf allen drei Gewalten der Judi-,Exe-, Legislative. Sie wissen ganz genau das sie Recht und Gesetz ständig brechen und beugen, somit ihr eigenes Volk bewusst verraten.
    Wir sind keine Staatsbürger !!. Österreich schon. Da steht im Ausweis Österreich bei uns DEUTSCH. Wo soll dieses Land auf der Landkarte sein?
    Es wird endlich Zeit das alle Menschen sich zusammentun. Sich nicht mehr Teilen und Herrschen lassen und ihre Brot und Spiele mal für eine gewissen Zeit hinten an Stellen. Es geht um unsere Heimat, ja um unser restliches Leben. Es wird Stück für Stück unsere Freiheit genommen im Namen der Sicherheit haben wir jetzt schon einen gut versteckten Überwachungsstaat. Der nächste Schritt wird sein in sichtbar zumachen.
    Das Internet kann Menschen sehr schnell erreichen. Warum bündeln wir unsere Aktionen nicht um endlich dieses pervide des ZinsSystem des Geldes los zu werden.

  1. chamaea sagt:

    Es muss noch etwas Entscheidendes passieren, bevor man sich gegen ein System erhebt, dessen Vorteilen man sich seit Jahrzehnten bedient hat. Wenn einer Majorität bewusst wird, dass die Autoritäten, die die Kompetenz vorgeben zu besitzen Verantwortung übernehemen zu können, gescheitert sind, dann kann sich etwas bewegen, aber nicht, solange man noch wegsieht und sich mit kindlicher Überzeugung an dem Hosenbein von Vater Staat festklammert.

    Sollte es zum Zusammenbruch kommen, bin ich allerdings in Sorge, ob die Menschen schon soweit sind, sich nicht wieder (ver)führen zu lassen. Wir haben nie gelernt, auf eigenen Beinen zu stehen.

  1. onuK eberT sagt:

    Klappern gehört zum Geschäft, sagt der Volksmund.
    Da sind wir schon beim Problem(welches ja "FÜR" uns ist, sonst wäre es ja ein ANTIPLEM)angelangt. Da wir durch unser Denken und Sprechen unser Unterbewusstsein programmieren und das Programmierte immer wieder Wahrheit in unserem Leben wird, helfen wir den Bänkstern ihr dunkles Ziel zu erreichen. Wenn Du jetzt denkst "wat`n Blödsinn, dann informiere dich über Affirmationen. Auf http://foerderverein-gartenhaus.beepworld.de/affirmationen.htm findest Du eine ganz gute erklärung und Anleitung für den Anfang. Bleib bitte immer dabei, nichts zu glauben ohne es zu überprüfen. Der Prozess des ersetzens von fiesen Programmierungen im eigenen Unterbewusstsein ist keine Behinderung deines normalen Lebens und dauert nur wenige Monate.doch das Ergebnis wird eine bessere Lebensqualität und eine fette Bewusstseinserweiterung, um die Sklaverei in Zukunft fernzuhalten.
    Wir sollten also wahrhaftig denken und reden. Es gibt keinen Schuldigen an dieser Miesere ausser "WIR ALLE ZUSAMMEN".
    Deshalb ist das ja auch ein Problem und kein Antiblem, weil wir dadurch erkennen dürfen um uns und die ganze Welt zu verändern.
    LASST DAS PROBLEM ALSO FÜR UNS SEIN.
    Euer Kuno

  1. Fatima sagt:

    Nachtrag: Es ist eigentlich alles offen sichtbar, wenn man nur will. Hab mal nach Hartz IV gesucht, das kam sogar im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, ich hatte es allerdings nicht gesehen.

    http://www.youtube.com/watch?v=fNVbeNkj3sg

    Ich habe so eine Wut..was tut man den Leuten damit nur an? ! Es kann wirklich jeden treffen.

  1. gigacard sagt:

    wie Lange sollen wir uns das noch Gefallen lassen und mit ansehen wie der Scheinstaat die Firma BRD Gmbh.uns weiter bestiehlt,betrügt,belügt und gegen alles Verstoßen. wir das Deutsche Volk sollten mal endlich den Mut haben dagegen was zu Unternehmen.Merkel hat uns Verraten ein Verbrechen gegen das Deutsche Volk.

  1. Guy Fawkes sagt:

    Richtig Freeman, wie so oft, eine klare und eindeutige Analyse von Dir!
    Viele haben vielleicht die alte D-Mark in Deutschland nicht mehr mitbekommen. Doch damals noch im Jahr 1999 hast Du für 100 DM einen ganzen Einkaufswagen voll gehabt! Jetzt kauft mal im Gegenwert von 50 Euro ein und genießt den Unterschied! :-) Die Blitzbirnen aus dem "Zentralkommitee" Europas haben es, dank Ihrer verruchten inneren Einstellung geschafft, aus den Währungen stabiler Wirtschaften, innert weniger Jahre, Monopoly-Geld zu machen!
    Wenn das so weiter geht, können wir Alle uns nur noch mit unserem hart erarbeiteten Geld den Arsch abputzen, so siehts aus! Und die da "oben" kümmerts nicht, weil die ihre Schäfchen immer im Trockenen haben, ob sie jetzt mit Euro oder implantierten Chip zahlen! Und das Beste ist: Die Völker sehen diesen Verrat und unternehmen nichts! Lassen sich offensichtlich Verarschen, Versklaven und Ausbluten! Noch! Wie gesagt, ich bin der festen Überzeugung, dass diesen schleimigen Ausbeutern noch gehörig die Scheisse um die Ohren fliegen wird! Und dann, mein lieber Freeman, machen wir erstmal ein Fass auf und hoffen, dass endlich einmal wahre Demokratie und Völkerverständigung Einzug in den Geist der Menschheit erhält! Haha, fällt mir erst jetzt ein, der Spruch von der Merkelrine:"Europa gewinnt, wenn der Euro gewinnt"! Ich frage mich, was für bescheuerte Werbesprüche in den SED-Kadern noch gelehrt wurden und die dann diese Unperson noch auspackt! haha nur geil! Raider ist jetzt Twix, oder wat Angie?! Anhand solch qualifizierter, daher geleierter Mantras, sollte doch Jedem bewußt sein, dass die uns offensichtlich für behämmert halten, oder selbst mächtig behämmert sind! Wirklich irgendwie kommt es mir vor, als wären wir in der Zeit zurück gegangen: Wir haben wieder Kommissare und Hochkommissare in der Politik! Leute, Leute, das sind Wortschöpfungen, die gar nicht toll sind! Was folgt denn als nächstes? Führer Europa mit Führer Obama und Führer Asien? Dann dürfen wir schön brav, abgemagert und freiheitslos wie wir dann sind, zur Parade antanzen und ihre fetten Ärsche küssen, hahahaha! Ne Leute, das kann doch nicht der Wunsch für unsere Zukunft sein! Ich schwanke oft zwischen blanker Wut und tragischer Komik. Doch jetzt, wo sie sich nicht mehr zurückhalten, machen sie den größten Fehler! Sie geben sich der Lächerlichkeit preis! Schaut sie Euch an im Tv, oder Ihren gekauften Medien! Und lacht herzlich! Denn mehr denn je ist mir bewusst, diese Leute haben gar nichts zu Sagen! Die können Einpacken und langsam dämmert es denen! Kein Schwein hört denen doch mehr zu aus dem Volk! Und was ist ein Theater, eine Schmierenkommödie ohne Publikum? Sie treten jeden in den Arsch! Selbst ihren einst so willfährigen Söldnern! In ihrer impertinenten Arroganz werden sie untergehen und dann haben die, die noch ein Gewissen und Menschlichkeit besitzen, ihren Freudentag!
    Lieber Freeman, Deine Artikel waren ein Genuß! Pass auf Dich auf und vor allem darauf, dass Dir nicht zusehr der Sack platzt bei all dem Scheiß, der Dir täglich begegnet. Ich weiss wovon ich Rede, merkst Du ja auch manchmal bei mir, wenn mir der Sack platzt, in meinen Kommentaren! Lasst uns heute alle mal herzhaft über diese Arschlöcher lachen und dankbar sein! Dankbar für unser Empfinden und unsere innere Einstellung! Dankbar für die Liebe und Freundschaft und dankbar dafür, dass wir vielleicht mal im Kleinen Lügen, doch dabei in den wichtigen Dingen die Wahrheit hochhalten! Dankbar dafür, dass wir fehlerhafte Programme in der Matrix der Despoten und Kriegsverbrecher sind! Es lebe die Liebe, die Menschlichkeit und Freundschaft! Hey Leutz, ich musste das heute mal los lassen! ;-)

  1. Und da liest man doch tatsächlich ganz groß auf der Focus Seite
    "Griechenland hat sein Recht auf Souveränität verwirkt"

    Ich mein, die Seite gehört nur zu meinem täglichen Newsprogramm um zu sehen was der Mainstream so verbreitet (ich habe kein TV) aber da bleibt einem doch die Spucke weg.

    Wenn diese Worte so von einem Staatschef ausgesprochen würden wäre das eine Kriegserklärung!

    Tja und zum Beitrag, ich kann mir vorstellen die "Stadtbevölkerung" also jene in den ich sag mal 250´000+ Ortschaften spürt das alles noch nicht so sehr. Bei uns (15k Einwohner) sind tatsächlich min. jede 2. Straßenlaterne und zusätzlich noch einige wenig benutzte Straßen dunkel. Meine Freundin traut sich abends kaum noch alleine draußen herumzulaufen da um meine Wohnung alles zappenduster ist. Hinzu kommt dass die letzten 10 Jahre immer mehr kommunale Einrichtungen schließen. Jugenhäuser, Bibliothek, Freibad...der Zustand der öffentlichen Grünanlagen lässt immer mehr nach, im Bauamt arbeiten nur noch 5 Leute welche (mit ein paar ABM Leuten) die Grünpflege, Winterdienst usw. für ein doch recht großes Gebiet übernehmen müssen. Mittlerweile sind alle kleinen Schulen dicht,(zur Stadt gehören 5 eingemeindete Dörfer, jedes hatte eine Schule). Die Hochschule meine Freundin schließt die nächsten Jahre NACHDEM SIE GERADE FÜR EIN PAAR MILLIONEN RENOVIERT WIRD!

    Wer mir also erzählen will alles ist super kann sich verdrücken.

  1. loere sagt:

    hey freeman hey blogger:
    Das mit dem strom ist vollkommen richtig ich muß auch über 300 euro nachzahlen für abschläge von 2011 total der mist... auch lebensmittel man muß sich das mal vorstellen 2 euro für ein brot!!! zzzzz lachhaft ich nehme mal an das es bald knallen wird aber richtig ich sage mal dann wenn das analoge tv abgeschaltet wird ist man ja gezwungen digital zu kaufen für 60 euro

  1. IrlandsCall sagt:

    Ich kaufe regelmässig die gleichen Produkte. Zur Vorratshalterung. Ergebnis:
    Mehl 2011 29 Cent, 2012 45 Cent
    Öl 2011 79 Cent, 2012 119 Cent
    Zucker 2011 29 Cent, 2012 45 Cent
    Nudeln 2011 29 Cent, 2012 65 Cent
    Mehl 2011 49 Cent, 2012 99 Cent

    Ausnahme ist Salz von 29 auf 19 Cent

    Darin ssind enthalten Preisvergleiche, es wurden immer die billigsten Angebote genommen.

    Preissteigerungen ca. 30-45%

  1. Den Europäern, insbesondere den Deutschen fehlt der Zusammenhalt. Reichtum und Wohlstand hat eine Ellenbogengesellschaft geschafft.

    Was Wäre Reichtum wenn man sich nicht klar von der unter oder Mittelschicht abheben könnte. Den Reichen gefällt es Ansehen durch ihr Vermögen zu genießen.

    Der Grund warum die deutschen nicht auf die Barikaden gehen ist der, weil es der Durchschnittsbevölkerung "noch" zu gut geht. Mit der Durchschnittbevölkerung ist die Altersgruppe zwischen 40 und 50 gemeint. Diese Menschen werden im Vergleich zur Gegenwärtigen Generation noch Fürstlich bezahlt, können fast nicht mehr gekündigt werden, weil sie seit Jahrzehnten in der Firma arbeiten und die Firmen hohe Abfindungen an diese Arbeiter zahlen müsste.

    Die Heutigen Rentner in Deutschland haben sowieso die Einstellung " Nach mir die Sintflut". Die haben ihre Rente ja schon garantiert.

    Die Jugendlichen und die Altersgruppe zwischen 20 und 40 bekommen die Sozialen und Wirtschaftlichen Probleme zu spüren. Diese sind nicht organisiert, sind nicht politisch engagiert.
    Diese Gruppe ist im Vergleich zu der Altergruppe zwischen 40 und 50 und den Rentern in der Minderheit.

    Deshalb ist es schwierig etwas gegen die Sozialen, Wirtschaftlichen und Politischen Probleme zu unternehmen.

    Es klappt aber vor allem nicht weil jeder an sich selbst denkt.

    Komischerweise bringt ein Blöder Bahnhof die deutschen auf die Barikaden aber die Rettungsgelder für Griechenland, Eurorettungsschirm, Lohndumping durch Zeitarbeit, ACTA und Hartz 4 bringt die Leute nicht auf die Barikaden.

    Versteh mal einer die deutschen -.-

  1. Pia sagt:

    Ja, richtig, Merkel zerstört mittlerweile ganz Europa! Sie führt sich auf wie ein Diktator, andere Länder haben nichts mehr zu bestimmen und zu sagen, was soll das bitte?
    Es wurde uns schon in der Schule gelehrt, dass so etwas, wie im 2. WK nie wieder passieren darf!
    Und wo führt uns das ganze hin? Ja glauben die Schlampen da oben, dass wir nichts mitbekommen und uns keine Gedanken über UNSERE Zukunft machen?
    Wann sich das Volk gegen solche weiteren Diktate wehren wird, können wir nicht wissen, aber eines ist sicher, so wie das Amen im Gebet, die Zeit wird kommen wo das Volk aufbegehren wird und die verantwortlichen zur Rechenschaft herangezogen werden und das wird für diejenigen sicherlich nicht gut ausgehen!

  1. pacino sagt:

    hier mal ne tolle anregung, wie auch hier im blog schon angeklungen: entzieht dem system das "blut", also das geld, es gibt leute die das bisher schon vorleben, schaut selbst mal:
    Asket Strategie – Die Kunst ohne festen Arbeitsplatz mit wenig Geld glücklich zu leben
    HIER DER LINK:

    http://marialourdesblog.wordpress.com/2011/12/07/asket-strategie-die-kunst-ohne-festen-arbeitsplatz-mit-wenig-geld-glucklich-zu-leben/

    WENN DAS VIELE HINBEKOMMEN WÜRDEN, wärs mit den ganzen kakaerlaken die das system und uns ausnützen ganz schnell vorbei...
    schade, ist halt nur ein traum...

    nun, eine meinung wie lange das noch so weitergeht...bis wir alle versklavt sind von der elite/NWO!, genau solange wirds noch gehen, dann werden sie uns versuchen zu töten, denn wir sind zu viele, denkt an das steinmonument in "Georgia", die Guidestones....
    erst dann wird gott eingreifen, da sonst keiner gerettet werden würde...und meint ihr, die hören von selbst auf?

  1. fjodor13 sagt:

    Das Drehbuch für die Griechenland-"Rettung" kommt übrigens geradewegs aus Sizilien.

    http://www.youtube.com/watch?v=Tu8L3N-87mA&feature=channel_video_title

  1. Organzized sagt:

    Eine Studie besagt, dass jeder Mensch bei über 150 Kontakten dicht macht. Dicht in dem Sinne, dass man meist überfordert und kaum Emphatie für andere empfindet.
    Ist ja auch logisch, wie soll man sich in 150 Leute einfühlen können?

    Warum wir Deutschen nicht aufmucken? Ich weiß es nicht. Wahrlich, da haben sich die Zionisten sicherlich das richtige Land ausgesucht, um die Griechen und darauffolgende Länder zu führen.
    Aber ich sehe auch die Ignoranz bei anderen Themen. Wie oft wurde ich schon als Spinnerin bezeichnet, wurde so oft ignoriert oder angepöbelt, obwohl es direkt vor ihren Nasen passiert.
    Mein Mann hat seit 10 Jahren keine Gehaltserhöhung bekommen, neuerdings gibt es ein Handytrageverbot im Betrieb, Pauschalverdacht lässt grüßen. Ich selbst bekomme keine paar Hundert Euro für einen Bildungsgutschein zugesichert, obwohl man im Pflegezweig immer Leute gebrauchen kann.
    Und selbst bei ACTA, dass eindeutig - selbst wenn man den Aspekt der Zensur herausnimmt - schlimme Dinge mit sich bringen wird und wo man wirklich sagen kann, dass man auch etwas tun kann, werden fadenscheinige Ausreden parat gelegt: "Ich bin nicht der Typ dafür." oder "XY demonstriert ja für mich mit."
    Wahrscheinlich braucht es den Deutschen immer ein Omegahuhn wie der Wulff. Die Koruptheit wird schon ausgemerzt und dann ist ja auch wieder gut und man kann wieder der Kaufsucht fröhnen.

  1. An alle hier die an die schlafende Bevölkerung appelieren.

    Ich kann alle Kommentare hier völlig nachvollziehen ich bin der selben Ansicht, wir leben in einem Unrechtstaat (BRD) und man müsste was dagegen tun.
    Die Frage allerdings ist doch: Was sollen wir tun? Und was versteht die Mehrheit hier unter Widerstand? Friedliche Demonstrationen bewirken in meinen Augen nicht das geringste, das letztendlich eh nichtg viel dabei rumkommt hat man in Stuttgart gesehen.
    Aktiver, gewaltsamer Widerstand wäre nicht nur moralisch bedenklich sondern würde auch die Bevölkerung nur noch mehr aufspalten. Denn wer will schon mit "Terroristen" Symphatisieren. (siehe RAF)

    Also, was soll man machen? Was bringt es dem Bürger aufzuwachen, was bringt es ihm zu wissen das er verarscht wird? So wird seine Situation doch nur noch unerträglicher.

  1. humanity sagt:

    wenn man die medien ww so verfolgt, wird alles was das eigene land betrifft schön geschrieben/geredet und auf die probleme in den ANDEREN ländern hingewiesen: die msm geben ein total verfälschtes bild wieder.
    aber die menschen, welche z.b. die journallien kaufen, sind mitschuld, wenn sie für diesen mist noch geld ausgeben, um sich belügen zu lassen!

    da lob ich mir das internet---noch kann man darin die wahrheit finden, so man sie sucht...kostet sicher auch was: u. z. zeit, aber die sollte man sich unbedingt nehmen!

  1. Gustav sagt:

    Teil 1

    Super Freeman, Du liest meine Gedanken wie immer. Nun ja, die Deutschen sind schon seltsam, einerseits könnte man wirklich meinen, es gehe ihnen immer noch zu gut, denn sie protestieren ja immer noch nicht, andererseits scheint es ihnen aber wirklich beschissen zu gehen. Vielleicht protestieren sie ja, aber wir wissen nichts davon, weil deren Proteste von den Medienhuren totgeschwiegen werden. Die Proteste der Veteranen für Ron Paul vor dem Weissen Haus wurden ja auch nicht gezeigt in den USA.

    Oder vielleicht liegt es daran, dass man den Menschen das kollektive Bewusstsein für gesellschaftliche Probleme ausgetrieben hat, man hat die menschliche Gesellschaft quasi atomisiert, den einzelnen Menschen gesellschaftlich isoliert und ihm die Fähigkeit genommen, grössere gesellschaftliche Zusammenhänge noch erkennen zu können.

    Was ihnen dann bleibt, ist sich selbst die Schuld zu geben, weil ihnen die analytische Fähigkeit fehlt, innerhalb des Systems das strukturell Böse identifizieren zu können. Es sei eben eine abstruse Verschwörungstheorie zu glauben, es gebe im System so etwas wie finstere Mächte, es seien alle nur lieb und nett, und das ganze Übel müsse irgendwie soziologisch und geldpolitisch erklärt werden. Wenn ich zu den Dunkelmächten gehörte, dann würde ich den Leute diesen Unsinn allerdings auch einreden.

    Natürlich ist das Problem systemisch, aber diese Art von System ist eben so gewollt, weil es gewisse Kräfte gibt, denen das System, das heisst der Status Quo genau so nützt wie es jetzt eben ist. Soziologische und politologische Analysen schliessen Komplotte eben keineswegs aus. Verschwörungen sind ein integraler Bestandteil im Kontext einer systemischen Strukturanalyse. Verschwörungen können also durchaus soziologisch und politologisch integriert werden, wenn die Akademiker nur nicht solch elenden Feiglinge und angepassten Jasager wären.

    Die Banken haben eine so unglaubliche Menge an Derivaten und anderen Formen von Monopoly-Geld gedruckt, dass man unbedingt verhindern muss, dass jenes legale Falschgeld in den realen Wirtschaftskreislauf einsickert. Was man jetzt eigentlich tun müsste, wäre die Errichtung einer Art von Brandmauer oder Firewall um das legale Falschgeld herum, damit die Realwirtschaft damit nicht noch mehr kontaminiert wird. Wenn man dies nicht tut, dann ist eine Hyperinflation unvermeidlich.

    Ich denke aber, die Eliten machen das absichtlich, die wollen die grosse Krise haben, damit sie dann einen Vorwand haben, um die ganzen Notstandspläne aktivieren zu können, inklusive Kriegsrecht. Es gibt zwei Zielvorstellungen: Einerseits will man eine Zweiklassen-Gesellschaft haben, also nur die Elite und eine verblödete Arbeiterklasse, und andererseits will man eine Diktatur errichten in Europa, und auch dafür braucht man eine politische Extremsituation, denn nur in einer extremen Situation sind die Massen auch bereit extreme Massnahmen zu akzeptieren. Das hat bei Hitler auch schon so funktioniert. Die Diktatur wird dann als "alternativlos" bezeichnet werden.

  1. Gustav sagt:

    Teil 2

    Was man nun im Prinzip macht, ist die Realwirtschaft zu opfern durch grausame Austeritäts-Massnahmen und eine extreme Steuerlast, um das legale Falschgeld der Elite quasi durch verfassungsfeindliche politische Dekrete realwirtschaftlich zu akkreditieren. Die Banken brauchen sehr viel Geld, damit die Elite Zeit hat ihre ganzen faulen Derivate abzustossen und in realwirtschaftlich brauchbares Geld umzuwandeln.

    Der unvermeidbare Kollaps des völlig korrupten Banken- und Finanzsystems ist nicht so schlimm, so lange die Realwirtschaft und die Mittelschicht noch intakt sind, wenn man aber den Kollaps verschleppt, indem man zuvor die Realökonomie und den bürgerlichen Wohlstand durch Austeritäts-Massnahmen und extreme Steuerlasten ruiniert hat, dann wird ein solcher Kollaps absolut tödlich sein, und dann wird es keine rasche Erholung mehr geben können. Das Finanz- und Wirtschafts-Chaos wird dann nicht einige Monate dauern, sondern in einer nicht enden wollenden politischen und militärischen Katastrophe münden.

    Also mit anderen Worten: Um Verluste bei der Oligarchie zu vermeiden, wird die Bevölkerung inklusive Realwirtschaft in die Armut getrieben. Man kann so auch die Griechen dazu zwingen ihre Goldbestände zu opfern, die dann natürlich von der Elite mit ihrem bald wertlosen Papiergeld aufgesaugt werden, und so zu echtem Geld mit einem inneren Wert konvertiert werden.

    Es gibt fünf Stufen von Geld: Echtes Gold oder völlig goldgedecktes Geld, dann teilweise goldgedecktes Geld, dann teilgedecktes gedrucktes Papier-Bargeld, dann das im Rahmen des "Fractional Reserve Banking System" generierte elektronische Banken-Giralgeld, das aber noch teilgedeckt ist, und letztlich das durch die EZB und die Banken herbei fantasierte Monopoly-Geld, das jeden Bezug zur realwirtschaftlichen Realität verloren hat und durch nichts mehr gedeckt wird, ausser durch leere Versprechen verlogener Politiker und gekaufter Pressehuren, die wiederum durch die Zensur von Rating-Agenturen gedeckt werden sollen.

    Die geplante oder hingenommene Zerstörung der Mittelschicht wird letztlich aber auch die Profite der Konzerne massiv reduzieren, und das wissen die Eliten genau. Eine globale Depression ist natürlich so nicht zu vermeiden. Und wenn diese elitären Aktionäre um diese Depression wissen, dann werden sie ihre Aktien natürlich noch rechtzeitig abstossen wollen. Dies wiederum führt dann zwangsläufig zu einem katastrophalen Kollaps an den Aktienmärkten. Die Nachfrage nach Aktien wird kollabieren, die Nachfrage nach Bargeld und Gold durch den Markt, das heisst durch die Elite jedoch wird exponentiell ansteigen.

    Aber wie heisst es doch so schön: "ORDO AB CHAO" oder "NWO aus Finanzchaos"

    So long.

  1. Das Deutsche System lässt Dich langsam fallen und dann immer schneller. Das Opfer wird dabei ständig im Glauben gehalten, Du alleine bist Schuld an Deinen gesellschaftlichen Absturz. Dabei wird folgender Landeplan für das Arbeiter-Flugzeug eingehalten.

    1. Wenn der Job zu stressig, dann kann er ja selbst kündigen (3 Monate Sperrung des ALG 1)

    2. Wenn er dann endlich aufgrund seiner Ausgebranntheit gekündigt wird, kommt es bei der Arbeitsagentur zum langsamen Landeanflug (Maximal 24 Monate mit ca. 60 Prozent des letzten Einkommens. Zuerst wird von den Vergewaltigungsangestellten die Illusion aufrecht erhalten, wenn man Bewerbungen nach DIN-Norm schreibt, wird alles gut. Maßnahmen dienen weiterhin zur Ablenkung und der Illusion und es gibt nur ein Motto: Du bist selber schuld an deiner Lage.

    3. Wenige Monate vor Ablauf der Schonfrist, also dem Verkünden ins ALG 2, wird der (Verräter) Berater gewechselt. Damit das endgültige zerplatzen der Hoffnung sich nicht auf den falschen entlädt.

    4. Bedrohliche Briefe kommen immer am Freitag, damit das Opfer sich 48 Stunden abreagieren kann. TV und Bier helfen gerne dabei.

    5. Nach dem verkünden ins ALG II geht alles schneller. Das Vermögen, sofern vorhanden, wird protokolliert und je nach Finanzlage geraten erst einmal aufzubrauchen. Wenn nix mehr da ist, dann darf man wiederkommen.

    6. Bei der endgültigen Landung ist ALG II, wird man so schikaniert, dass man sich freiwillig einer Leih/Zeitarbeit hingibt. Nun ist der Sklave ordentlich erzogen. Der Rest zum Leben wird aufgestockt und sollte er einen einen Lohn außerhalb der Aufstockung bekommen, wird er beim nächsten Mal sowieso schneller (1 Jahr) oder gleich um Aufstocken (Domina) erscheinen.

    7. Verwandte und Bekannte aus z.B. Tennisclub oder ehemaligen Arbeitsverhältnis haben so auch genug Zeit gehabt, sich abzuwenden.


    8. Ein Baum kann man leichter brechen, als einen ganzen Wald.

  1. humanity sagt:

    @ Freiheitsphantom

    ist eigentlich ganz einfach: man muss kürzer treten...mal schaun, wo die "elite" dann das (steuer-)geld hernimmt.

    mir gefällt die aussage von Thomas Jefferson (1816):

    "Wir haben die Wahl zwischen Sparsamkeit und Freiheit
    oder Überfluss und Knechtschaft"

    diesen satz hatte auch Wulff angeführt, als er im sommer 2011 eine rede hielt, die man aber kaum in den msm lesen/hören/sehen kann.
    siehe: www.youtube.com/watch?v=xJdrEL9HhF4&feature=related

  1. und das sagt unser neuer bundespräsident dazu: http://www.youtube.com/watch?v=l9vcCibblt8&feature=related

  1. e-mail sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Neo sagt:

    Hi Freeman

    Ich behaupte trotz allem, den meisten Menschen geht es noch zu gut. Geh bitte mal in "Elektronikfachmärkte"(Media Markt) und schau für was Leute ihr Geld ausgeben. Was es da gibt, fällt für mich zu 90 % unter Luxus.
    Oder schau dir Kinder aus Hartz4-Familien oder von "Geringverdienern" an. Ein I-Phone ist da schon fast Standard. Such mir eine Hartz4-Familie, die weder Spielekonsole noch Flachbildschirm hat. Dafür langt das Geld.

    Meine Tante arbeitet in Magdeburg (ziemlich arme Gegend) bei Eon im Callcenter. Sie sagt: Es liegt nicht am Geld. Es liegt an dem Umgang mit dem Geld. Viele lernen halt erst, wenn das Licht aus ist.

    Ich will damit nicht sagen, dass ich die Entwicklung in Deutschland gut finde. Ich finds sogar absolut scheiße.
    Wie du hier:
    Es muss eine schweigende Mehrheit geben,.....

    In dem Absatz triffst du den Nagel auf den Kopf. Es ist die Einstellung der Menschen. Informieren und dann Protestieren kostet kein Geld. Warum machts dann kein Hartz4-ler.

  1. Freenet sagt:

    > Ich frag mich, was muss noch passieren, bis was passiert?

    Ist "was passiert" als Stauffenberg versuchte die Sache zu kippen? Warum ist das damals gescheitert?

    Sind die Leute damals aufgestanden als ihnen die Brand- und Phosphorbomben in Unmengen auf den Kopf fielen und die Menschen in Feuerstürmen wie Kohlestücke davonflogen und verglühten?

    NEIN!

    > Ich frag mich, was muss noch passieren, bis was passiert?

  1. xabar sagt:

    Deutschland wird durch die gegenwärtige Regierung - eine Regierung des fortgesetzten Hochverrats - und von den herrschenden Finanzoligarchen regelrecht heruntergewirtschaftet, regelrecht an den Abgrund gewirtschaftet.

    Hier in meiner Ruhrgebietsstaat sollen jetzt mehrere Museen und Schulen, darunter ein Kunstmuseum und eine Musikschule geschlossen werden, weil 'die Stadt pleite ist'. Wo bleiben die Hilfspakete für die Rettung dieser Einrichtungen?

    Das ist die Folge der milliardenschweren Veruntreuung von Volksvermögen durch sog. Hilfspakete, die keine Hilfen darstellen, sondern eine Umverteilung von Reichtum von unten nach oben.

    Mir erzählte neulich ein Pole, der seit 20 Jahren hier lebt und jetzt Taxi fährt, wie enttäuscht er von Deutschland sei. Vor 10 Jahren hatte er noch Arbeit in einer Firma, die dann aber ins Ausland ging und ihn entließ, so dass er gezwungen war, Taxi zu fahren, um seine Familie zu ernähren. Viele Polen kämen nicht mehr nach Deutschland, sondern würden skandinavische Länder wie Norwegen zum Beispiel bevorzugen, wo man noch eine Existenz gründen könne. Auch würde die deutsche Sprache zunehmend unattraktiver für Polen und Englisch vorgezogen, eben weil viele Polen nicht mehr nach Deutschland kommen wollen.

    Das Bild der Deutschen im Ausland, sogar in einem sehr deutschfreundlchen Land wie Polen wird scheinbar immer negativer.

    Ich möchte nicht wissen, was viele Griechen über uns inzwischen denken.

  1. „Vorsicht Verschwörung! Offizielle Wahrheiten und was wirklich dahintersteckt"

    Zensierter
    Desinformierter
    Fake = ZDF

    Die hübschen Sprechpuppen vom "heute journal" + Co

    lachen sich schlapp über Politikerdiäten.

    Habe auf einem Blog gelesen, das Kleber, Gause....

    MONATLICH zwischen 300 - 600 000 Teuros (pro verkokster Nase) einstreichen.

    Bei diesen vielen " JUDAS - SILBERLINGEN" sollte es also niemanden wundern,

    das sich diese MARIONETTEN so eklig oberlehrerhaft eitel
    präsentieren und lügen ohne Körpersprache.

    Und der Michel Zahlt Propagandasteuer : G E Z !!!

  1. LinQ sagt:

    2,5% Inflation ist Volksverarschung.
    Die Zulieferer der Discounter müssen mehr für Energie, Rohstoffe und Benzin bezahlen (Anlieferung der Rohstoffe und der fertigen Ware). Höhere Preise bedeuten mehr Vorsteuer und MwSt für Onkel Schäuble. 2011 war ein Rekordjahr für Steuereinnahmen, aber trotzdem macht Deutschland immernoch Schulden. Übrigens bezahlen wir 2012 etwa 10 % mehr für Strom und Gas, keine 6 %. Die Energieriesen bunkern Mrd. und hangeln sich von Rekordjahr zu Rekordjahr. Und die Broker bedienen sich der neuen "Öl-Krise".
    2,5 % Inflation?
    Was stimmt nicht an diesem Bild?

  1. endgame sagt:

    Es wird Zeit, dass wir endlich aufhören unsere Gefühle in das Negative zu setzen. Wenn wir Gefühle entwickeln, wie Wut, Hass, Angst tun wir genau, das was sie wollen. Wir werden destruktiv und deprimiert, Krankheiten sind die Folge. Ich denke wir sollten anfangen etwas gegen diese Gefühle zu tun. Ich, für meinen Teil verfolge die Berichterstattungen sehr genau, aber ich lasse mich davon nicht mehr runter ziehen, ich weiß, dass ich nur etwas ändern kann, wenn ich positiv dagegen steuere.
    @freeman: Ich glaube nicht, dass du dazu gehörst, aber Du wurdest erwähnt:
    http://www.youtube.com/watch?v=Aa9iILbaJbg&feature=player_embedded
    Natürlich ist es schlimm, dass Menschen verhungern oder an elendigen Krankheiten zu Grunde gehen. Ich habe auch gelitten darunter, als ich wach wurde, aber es nutzt nichts, wenn wir nur nachdenken über Ursache und Wirkung. Wir müssen es endlich anpacken und den Spieß (Pyramide) umdrehen. Und das können wir nur mit positiver Energie erreichen. Diese erreichen wir nur mit positiven Gedanken, wobei Orgonit ein nützlicher Helfer sein kann.
    Wir können noch so viel lamentieren über Armut, oder Geldsystem, wir werden es nicht ändern, wenn wir nicht anfangen unser Denken zu verändern.
    Ich persönlich würde mir von Dir, lieber freeman auch mal positive Nachrichten wünschen, wie z.B. der Unbekannte, der in Braunschweig mehrere tausend Euro verteilt (unter Fußmatten oder in Gebetsbüchern). Das könnte schon helfen die Schwingungen etwas zu erhöhen, denn das ist es, was wir brauchen, hohe Schwingungen, um die Illuminati nicht noch weiter zu füttern.

  1. i-forest sagt:

    Hallo,
    ich habe mich nicht mit Griechenland beschäftigt und war auch nie da. Ich frage mich nur was die Griechen uns Deutschen denn getan haben sollen und warum die nichts von dem vielen Geld abbekommen (über 10.000 Euro pro Nase)? Unsere Politiker sind ja extra rübergefrahren um das zu verhindern! Es ist auch kein Kreditaudit durchgeführt worden. Aus meinen Bekanntenkreis habe ich schon Leute gefragt. Die haben keine Antwort? Habt Ihr eine? Ich möchte mich nur entschuldigen falls die Frage zu doof ist.
    Gruss

  1. redlope sagt:

    Ja, sehr guter Artikel, danke.
    Ich frage mich auch jeden Tag, wie das weitergehen soll in diesem Lande und ich ertrage die Lügen nicht mehr.
    Warum tut keiner was?
    Nun ich glaube, dafür gibt es folgende Gründe

    - Die Reichen sind froh, dass sie reich sind, der Rest geht ihnen am A** vorbei.

    - Die sogenannte „Mittelschicht“ - der geht es tatsächlich noch zu gut zum Aufmucken. Die können sich noch das lebensnotwendige leisten und sind froh, dass sie nicht in den Medien per Klischee (Saufende Dumpfbacken) vorgeführten „Unterschicht“ gehören, von der sie sich deutlich absetzen möchten – auch indem sie sich mit der „Oberschicht“ identifizieren, als würde es sie in irgendeiner Weise aufwerten.
    Außerdem sind sie oft derart zwischen Kreditabzahlung und Hamsterrad gefangen, dass sie kaum zum Nachdenken kommen. Das Zweifeln verbietet sich auch, weil damit der eigene (Kredit-/Hamsterrad-) Lebensentwurf in Frage gestellt werden könnte.

    - die Armen im Lande sind verschreckt, atomisiert und demoralisiert. Sie zappeln zwischen Hartz 4-Terror und Angst vor dem Totalabsturz und geben sich selbst die Schuld an ihrem Elend.
    Auch ist es ein geschickter Schachzug der Eliten, Armut „peinlich“ zu machen. Die, die noch irgendwie können, versuchen so zu tun, als wäre alles in Ordnung. Denn wer sich beschwert, gilt ganz schnell als „Jammerdeutscher“. Den Schein wahren und sich irgendwie durchschlagen – das machen viele, die gar nicht erst Hartz4 beantragen, obwohl sie wohl die Berechtigung dazu hätten. Zur Solidarität gehört aber auch das Bekenntnis: „Ja, ich bin arm, ich gehöre zur Klasse der Deklassierten, Arbeitslosen, unterbezahlten…“ Dieses Klassenbewusstsein fehlt völlig. Man versteckt sich.
    Auch hoffen sicher viele immer noch, dass es „einmal“ besser werden wird.

    - Es gibt immer noch „genug“ Geld in den Familien, wo es noch Familien hat. Viele prekäre Menschen mittleren und jüngeren Alters leben mit von den Renten ihrer Eltern und Großeltern, die - zum Teil - noch recht üppig sind! Aber, sobald diese älteste Generation nicht mehr da ist, werden sehr viele Menschen abstürzen.

    - Und, das ist jetzt nicht „braun“ gemeint, aber anders als in anderen Länder, gibt es in Deutschland kein identitätsstiftendes Nationalgefühl, das in anderen Ländern auch zur Solidarität untereinander verhilft (z.b. Polen, Italien…).
    Der Deutsche hat sich nach dem 2. WK nicht mehr als Deutscher gesehen sondern gewissermaßen als Wirtschaftsweltbürger. Dazu sind wir auch massiv erzogen worden: Stolz auf die deutsche Ökonomie und Leistungsfähigkeit, aber sonst nix. Wenn das wegbricht, ist da nur ein großes Vakuum.

    Und die Radfahrermentalität (nach oben buckeln, nach unten treten) ist leider auch heimisch in deutschen Landen.

  1. Fatima sagt:

    @Jimmy: Ach ja, der Gauck...da haben wir ja endlich mal einen wahren Vertreter Christi auf Erden als Staatsoberhaupt, der sich vollständig in die "christliche Leit(d)kultur" fügt - oder etwa nicht?

  1. DamonStern sagt:

    Aus der Sicht Deutschlands ist es schon erschreckend wie planmässig die Würde des Einzelnen demontiert wird. Am Beispiel von Fatimas Link, und der jungen, selbstständig als Gesundheitsberaterin arbeitenden Mutter, wo die AGOS gelogen hat, dass noch Unterlagen fehlten. Am Ende musste sie ausziehen, und währenddessen schickte das Jugendamt einen Spürhund, weil die liebe Frau ja von Obdachlosigkeit bedroht ist!Zusätzlich musste sie auch noch ihr Gewerbe abmelden, um Geld vom Amt zu bekommen...
    Hmm, wie wäre die Stimmung wohl ohne die ganzen "Auffangnetze"?
    Und dann gibts ganz klar auch noch die Leute, die den wirklich Bedürftigen, mit Wissen und Zuarbeit der Behörden, das Sozialsystem verunmöglichen.
    In Deutschland dauerts zwar etwas länger, bis das Humankapital in Wallung kommt, aber es wird kommen, und das wird nicht hübsch.
    Nicht hübsch für Verräter.
    Das wichtigste ist dabei, dass wir uns nicht wieder benutzen, nicht gegeneinander kämpfen, nicht gegen Minderheiten aufhetzen lassen.

    @Gebirgskräuter

    Danke für den Hinweis :
    "Griechenland hat seine Souverinität verwirkt"

    Zitat Focus :
    "Liebe Griechen, wir tun das wirklich nicht gern. Und freiwillig schon gar nicht. Aber irgendjemand muss schließlich darauf achten, dass nicht all unser Geld sinnlos versickert. Und das tun wir lieber selbst, anstatt es euch zu überlassen."

    Liebe Griechen, nein, ich bin nicht beim Sturmangriff auf Helas dabei, wir andern auch nicht, bitte nur auf Merkel und ihre Eunuchen schiessen!

  1. Kasandroo sagt:

    Hallo Leute.

    Ich weiß warum ich hier immer wieder lese...

    Zur Angelius Merklus: Sie ist die erste Diktatorin der Welt! WOW Hoffentlich zerbeisst sie mal ne Zyankali-Kapsel und erschießt sich gleich danach. So bringen sich doch moderne oder auch modernde Diktatoren um... Na gut nicht alle: Saddam Hussein ließ sich schnappen und dann live im TV hängen! Und was Bin Laden angeht: Der sitzt bestimmt schon verwest vor seinem Fernseher in seiner Bude.

    Tut mir echt leid. Wer heute noch an die Märchen von morgen glaubt hat noch nie gestern gesehen -sagte mal ein weiser Mann...

    Jeder darf tun und lassen was er will.

    Manch einer könnte jetzt denken: Arbeit macht frei. - Arbeit, die Freiheit nehm ich mir. Ich denke da jedoch anders, nein halt, ich fühle es: Ich werde wohl den bewussten Weg in die Armut gehen.

    Auto raus - Steuern weg.
    Arbeit weg - Steuern weg.
    ALG I - leicht anschmarozzern oh Gott! :I
    Hartz4 - "Schmarozzern" - ach Gott o Gott! :(
    Schwarzarbeit - Arschtritt von mir :)

    Da könnt ihr Elitepisser froh sein, wenn keiner auf die Idee kommt als Profikiller schwarz arbeiten zu gehen, weil er zu so einem erzogen wurde von seinen Eltern, die ja immer wussten, was das richtige für ihn war.

  1. Thomas sagt:

    Neeeee, das mit Merkel war anders.
    "EUROPA SCHEITERT, WENN DER EURO GEWINNT. EUROPA GEWINNT, WENN DER EURO SCHEITERT."
    So ist ´s richtig. Guckst du hier:
    http://www.youtube.com/watch?v=_zkXu8UceS4

  1. humanity sagt:

    finde es auch wichtig, dass man nicht immer von DEN (deutschen, griechischen etc.)ländern spricht:
    es sind nicht die LÄNDER, sondern die REGIERUNGEN der jeweiligen länder, die dies und jenes entscheiden zum nachteil der jeweiligen bevölkerung.

    bestes beispiel: "die amerikaner"...die südamerikaner sind beleidigt, wenn man das immer verallgemeinert.

    aber zum eigentlichen thema:

    der deutsche ist wohl zu stolz zuzugweben, dass es ihm schlecht geht...bisher hatten wir einen relativ hohen lebensstandard, doch nun wird er ausgenommen wie eine weihnachtsgans (sry): man sieht überall goldankauf-shops, denn der durchschnichts-deutsche muss seine wertgegenstände verkaufen, um über die runden zu kommen...es läuft der ausverkauf dl's.
    oder man haut ab von hier und hofft, in der ferne ein erträglicheres leben führen zu können.
    vielleicht ists woanders besser...vielleicht...aber leicht fällts bestimmt nicht, seine heimat zu verlassen. bin am überlegen.......

  1. Christian sagt:

    @Veritas Valebit

    Sag es ruhig - die Menschen sind Zombies geworden. Das gleiche Bild sehe ich in unseren Straßenbahnen!

    Vor einigen Tagen redete ich mit meinem Cousin, der auch seit Jahren kein TV mehr hat und mit aufwachen tut. Er berichtete mir von einem Kollegen, der sein Führerschein temporär abgeben musste. Der ist das erste mal seit Jahren in der Bahn gefahren. Er war SCHOCKIERT was er da für ein Gesellschaftsbild sah. Raus aus dem Haus - Auto - Job - Auto - Haus - Konstrukt - der noch illusorischen heilen Welt. Da hat er gesehen wie es wirklich um uns steht.

  1. abwarten sagt:

    ...die Einen ackern billig und die Anderen füllen pausenlos Fragebögen aus. So funktioniert das. Da bleibt keine Zeit zum demonstrieren. Nebenbei müssen beide Gruppen noch zum Amt rennen und sich beschimpfen und erniedrigen lassen. Die Meisten warten auf den Totalzusammenbruch des Systems. Der wird kommen - seid guter Hoffnung.

  1. Warum die Dt.Bevölkerung sich das so gefallen lässt, liegt daran Das sie erkrankt ist! Ich würde diese krankheit so bezeichnen: Die Bevölkerung leidet an Manische Culpathie (indoktainierte schuld gefühle) gepaart mit pluralistische Ingnorranz (verkümmerung der volksolidarität und abschwächung des Geimeinschaftssinnes)
    Dabei könnten die Menschen sogar -Rechtlich- wiederstand leisten: Artikel 20

    "(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."
    Und ich denke mal das daß jetzt zutrifft.

    Es ist traurig das die meisten "abgesehn von der schule vielleicht mal angerissen (Art.1-5)" des Grundgesetz "für" die Bundesrepublick
    und der rest überhaupt davon mal gehört hat. In dieser konstellation ist es einmalig auf dieser Welt! Sowas gibt es nirgendwo. Einfach nur Traurig!!
    Sogar das "zum Tode verurteilte" Japan weiss mehr: http://www.youtube.com/watch?v=te_NpUvM8R8

  1. Nightbird sagt:

    Servus zusammen, ich muss da auch mal was loswerden...
    2004 zahlte ich für den Liter Heizöl 32 Cent brutto. Bei 2500l und 16% MwSt bekam der Staat ca. 135 € ab.
    Vor zwei Wochen kaufte ich dieselbe Menge Öl
    für sage und schreibe 1,01 € !!!
    Der Staat verdiente daran
    bei 19% MwSt 405 € !!!
    Das muss man sich mal durch den Kopf gehn lassen, nur um ne warme Bude zu haben, also ein Grundbedürfnis zu erfüllen.
    Dafür geh ich eine Woche lang zum Arbeiten, es kotzt mich so an, ich fühl mich betrogen und ausgeraubt.
    Und die Geldsäcke juckt das überhaupt nicht, die holen mit nem guten Steuerberater noch das letzte Quäntchen an Subventionen raus, was geht.
    Ich hab die Schnauze so gestrichen voll von diesem drecks System, es könnte alles so gut funktionieren,
    wenn es da eine gewisse Ethik bei den Obrigen gäbe... aber davon kann man nur träumen. Ich glaube nicht mehr an eine Wende zum Besseren. Die Gier und die bösen Absichten der Machtelite regieren seit hunderten von Jahren den Globus und es wird immer schlimmer.
    Oh mein Gott, was soll dieser ganze Scheiß ?
    Ich grüße herzlich alle
    Mit - Sklaven

  1. joana sagt:

    Hi zusammen,

    Diese Preissteigerungen gibt es nicht nur in Deutschland sondern überall auf der Welt, auch in den Ländern wo es kein Arbeitslosengeld oder soziale Unterstützungen gibt.
    Ich lebe seit 8 Jahren in Sri Lanka, als wir hierher gezogen sind kostete ein Liter Patrol 35 Rupies, nun 143 Rupien, dies nur als Beispiel. Mit jeder Benzinspreiserhöhung steigt natürlich alles andere auch, die Stromkosten, die Transportkosten und damit auch die Lebensmittel und die Bustickets. Das die Löhne damit natürlich nicht Schritt halten muss ich wohl nicht erwähnen. Es findet so eine Verarmung weiter Teile der Welt statt, egal wo man hinschaut. Der einzige Vorteil hier ist das man keine Heizung braucht was natürlich ein grosser Vorteil gegenüber Europa ist. Wenn man aber ständig eine Klimaanlage betreibt sind die Stromkosten mindestens so hoch wie die des Heizöls. Wer also den Plan hat auszuwandern in ein billiges Land sollte sich das vorher mal genau anschauen, die Zeiten sind so ziemlich vorbei, ohne ein vernünftiges Budget sehen viele schnell alt aus. Und ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht, im Gegenteil,
    die Spirale dreht sich schneller.

    Am 19.2 2012 war in ORF 2 die Doku von John Perkins zu sehen, Im Dienst der Wirtschaftsmafia. Ein sich immer wiederholendes Muster, hier geht es zwar um die USA als Verursacher, aber ich denke die Chinesen haben das nahtlos übernommen mit ihren Investitionen und dem Ausbeuten von Entwicklungs- und Schwellenländern.

    Ich weiß nicht ob irgendwo eine grosse Verschwörung hinter allem steckt, aber worauf man sich sicher verlassen kann ist die Machtgier und der Lobbyismus der Konzerne und die Dummheit der Politiker.

    Man kann aber auch gut ohne Schokoriegel und Weichspüler leben und dank dieser und vieler anderer Hintergrundinformationen werden immer mehr Leute kritischer, ich konnte in den letzten Jahren schon viel Veränderung im Denken der Menschen feststellen. Und das wird so weitergehen, davon bin ich überzeugt.

    Grüße
    Joana

  1. Guy Fawkes sagt:

    Es ist schön für mich, soviele geistreiche Kommentare von ASR-Bloggern zu Lesen! Hey, Danke für Eure Meinungen und Ideen!
    Die brennende Frage, wie die Menschen das System ändern können ist doch einfach beantwortet!
    Ghandi z.B. hat es uns vorgemacht! Wenn Alle, aber auch wirklich alle Menschen in einen großen Generalstreik treten, dann haben die ein echtes Problem!
    Oft habe ich auch so eine Wut, dass ich diese bestimmten Verbrecher nur zu gerne eigenhändig an die Laterne hängen will, doch es stimmt, es ist der falsche Weg, dieser Weg kann nur Ultima Ratio im Sinne der Selbstverteidigung sein, dann wenn sie Anfangen auf ihre eigenen Bürger zu Schiessen!
    Oft sehe ich den Link, auch ich habe ihn gerne benutzt, aus dem Film "MAd as Hell". Das ist es! Die einzig wirksame Parole des Widerstandes der menschlichen Menschen:"IHR KÖNNT UNS MAL AM ARSCH LECKEN"!
    Dieses System funktioniert nur duch die Abhängigkeiten, die es schafft! Das ganze Säbelrasseln und die ganzen Einschränkungen haben neben den vordergründigen Vorteilen für die sogenannten "Eliten" auch den günstigen Nebeneffekt, dass sie Traumatisieren! Niemand ist besser zu Kontrollieren als ein seelisch traumatisierter Mensch! Sie veruchen mit Nahrungssteuerung, etc. ihren Würgegriff zu erhalten! Die ersten Schritte für ein Umdenken haben wir gemacht, dank der Informationen, die uns durch Freeman, Anonymus, Wikileaks, etc., zur Verfügung gestellt wurden. Dann die Frage, was danach folgt: Wir müssen einfach nur eine wahre Demokratie mit der Möglichkeit einer direkten Beteiligung des Volkes schaffen! Eine Grundsicherung für Jeden ist durchaus machbar! Seht nur, wieviel die Banken an Kapital verbrannt haben! Dagegen ist der Aufwand von staatl. Hilfeleistungen an Arbeitslosen doch Peanuts! Es ist genug Arbeit für viele Talente vorhanden! Allein im Gesundheits- und Sozialsystem und Kultur, wo diese Bande jetzt den Riegel vorgeschoben hat! Wir brauchen keine Klassen-Gesellschaft! Wir sind in der Lage eine Gesellschaftsform zu schaffen, in der J E D E R die Möglichkeit hat, ein Leben in Würde zu führen! Wir müssen uns von der charakterlichen Schwäche befreien, einen auf großen Zampano zu machen und über den Nächsten zu stehen! Stellt Euch eine Welt vor, wo Jeder genug zum Leben hat, inklusive Urlaub, Kultur, gutes Essen, etc.! Stellt Euch eine Welt vor, in der Ihr Euch aufgrund Eures Charakters frei definieren könnt und auch dürft! Eine Welt in der es Schnuppe ist, was für ein Auto Du fährst oder welche Klamotten Du trägst, weil Alle genug haben, um sich vernünftig Auszustatten. Eine Welt, die aufgrund neuer Technologien, die schon lange in den Schubladen der Konzerne schlummern, sauberer und seelenfreundlicher ist! Gott hat niemals gesagt, dass der Mensch im Schweiße seines Angesichts existieren soll! Die Bibel wurde von Menschen geschrieben! Sie ist ja heute noch das Maß was sie gerne ansetzen! Gott schafft Leben und Liebe! Wir selbst entscheiden, welchen Weg wir gehen! Unser Wissen verpflichtet uns jetzt, auf eine solche Welt hinzuarbeiten! Und das werden wir schaffen, irgendwann! Wir werden wieder in den S-Bahnen laut über unser Leben reden! :-) Wir werden nicht mit grauen Gesichtern in irgendwelche Schundblätter gucken! Nein, wir werden die Zeit und auch den freien Kopf dafür haben, die süße Mieze neben uns anzusprechen, oder auch den süßen Kerl, wenn man eine Frau ist :-) Wann ist diese Zeit? Ja, JETZT! Wir bauen unser Leben ja doch selbst! Sprechen wir doch wieder mit den Menschen um uns herum! Die meißten werden glücklich darüber sein! Die wenigen, die Dich als störend empfinden, lernen es noch! :-)

  1. Hulu sagt:

    Hallo Leute

    Ich kann Eure Diskussion absolut nachvollziehen. Die Inflationsrate ist natürlich nicht echt. Damit die Leute nicht noch mehr Panik bekommen. Außerdem kann man bei gewissen Gütern (Luxus) eine Deflation erkennen. In manchen Sektoren fallen die Preise tatsächlich. Meist ist es ein Überangebot. Vor allem Elektronikartikel werden immer billiger.
    Bei den Gütern des täglichen Bedarf erkenne ich seit Jahren steigende Preise. Ich denke, im Schnitt kann man hier von 10% reden. Man muss ja nur Benzin nehmen, Strom, Gas oder Wasser, deren Kosten steigen jedes JAhr zwischen 10-20%.
    Ja, es stimmt, die Deutschen haben leider kein Zusammenhalt. Überall Egoismen. Klar, es sind nicht alle, aber es ist schon ein Phänomen unserer westlichen Wohlstandsgesellschaft geworden. Ich war in vielen ärmeren Ländern unterwegs. Dort ist Gastfreundlichkeit und Zusammenhalt viel größer ausgeprägt. Vllt ist es in Zeiten der Not auch in Deutschland wieder anders, wer weiß.
    Leute aufklären mache ich persönlich nicht mehr. Die Energie investiere ich lieber in mich selbst. Ich finde es viel wichtiger, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen und dies auch real, also nicht nur Internet. DIe Zeit rennt und wir müssen uns vorbereiten. Lieber in einer kleinen gut organisierten Gruppe sein, als im CHaos der großen Maße enden. Ich hoffe, es gibt bald wieder ein großes ASR Treffen in Deutschland. Weiß da einer etwas?

  1. ohne jetzt auf die preistreiberei, abiotisches öl, yellow cake, d-u waffen abfall, kartelle, freie energie nwo und so weiter ein zu gehen, möchte ich betonen, dass jeder im haushalt strom sparen kann und muss!
    verschwendung ist in meinen augen eines der schlimmsten dinge die es gibt. wenn man verschwendete, ist man nicht effektiv. und effektiv sein ist ein grundgesetz der natur.

    konkret meine ich, dass die meisten leute gesperrt wurden, weil sie einfach unbewusst und ohne wissen alles einschalten und laufen lassen. früher konntest du auch baden ohne ende (durchlauferhitzer) weil einfach der strom günstig war. nur eben jetzt knallt es hart in der haushaltskasse wenn man kilowatt um kilowatt durchjagt.es gibt menschen, die haben die heizung an und fenster auf! muss man sich mal vorstellen omg.
    nun denn, wenn einer konkret wissen will, wie man richtig richtig viel sparen kann, soll er mich fragen. ich bin meister im energiesparen. ich weiss ganz genau was wieviel strom braucht und pass es effektiv an. ich brauch keine smarten lösungen die nach hause telefonieren. oder prepaid intelligente stromzähler oder irgendewelche eu vorschriften.
    man muss einfach selber lernen. wissen ist macht. umsetzen von wissen ist noch mächtiger.
    man kann überall sparen. beim einkaufen und allem. man muss nur verdammt bewusst alles machen. kauf ich dies, kauf ich das. alles kann man bewusster machen. logik und iq ist von nöten.

    ps: es werden immer mehr prepaid zähler in uk eingesetzt. die haben auch das gleiche problem. und ich glaub in einem afrikanischem land gibt es auch immer mehr prepaid zähler und kartelle.
    verdammte kacke, es gibt freie energie bzw. abiotisches öl. man könnte unendlich viel energie haben. mit gleichzeitiger effizienz im verbrauch, müsste kein mensch auf der erde ohne strom sein oder hungern. es gibt mehr als genug. für doppelt so viele menschen.

  1. Organzized sagt:

    @Hulu

    Es bringt auch nichts andere zu überzeugen. Entweder man kassiert ein genervtes Augenrollen, sie sind völlig logikresistent oder es ist ihnen sowieso egal.
    Mich würde aber mal interessieren, wie man sich auch außerhalb des Internet vernetzen kann. Gibts da irgendetwas?

  1. xabar sagt:

    @Organized

    "Sie sind völlig logikresistent."

    Sehr wahr!

    Man sollte trotzdem immer wieder versuchen, mit Menschen über diese Dinge zu sprechen. Man darf nur nicht erwarten, dass man sie gleich überzeugen kann. Das ist so schnell nicht möglich, weil die Gehirnwäsche und die Manipulation des Unbewussten zu tief verankert ist.

    Was man aber tun kann, ist, die Manipulationstechniken, mit denen gearbeitet wird, bewusst zu machen.

    Allerdings muss man diese Techniken kennen und sich mit ihnen beschäftigt haben. Ich weise noch einmal auf das sehr gute Buch von Andreas Edmüller und Thomas Wilhelm hin ('Manipulationstechniken', Haufe-Verlag)), das sich zwar auf den beruflichen Zweig konzentriert, aber trotzdem auch für unsere Zwecke sehr gut geeignet ist.

    Es ist ein Praxisbuch, mit dessen Hilfe man trainieren kann, wie man Manipulationen zuerst durchschauen und dann abwehren kann, z. B. durch bestimmte kritische Fragen.

    Das Entscheidende: Nie den Boden der Sachlichkeit und der Logik verlassen.

    Jemand der logisch denken kann, der die wichtigsten Regeln der formalen und dialektischen Logik kennt und der noch dazu sich aus unabhängigen, guten Quellen informiert (ich empfehle hier den Sender PressTV, der ganz hervorragend ist), ist nicht mehr manipulierbar und logikresistent, wie du dich ausdrückst.

  1. Kayron sagt:

    Ja danke für deinen Beitrag erst einmal. Na ich als Deutscher sags mal so, viele Deutsche haben anscheinend sich daran gewöhnt in der schei... zu leben. Man nimmt ihnen sogar rechte und ( Gläsener Bürger) es gibt Nich genug Deutsche die ein Rückrad haben und sich gemeinsam auflehnen. Der Deutsche staat gibt nach außen hin demokratie und hilfsbereitschaft hin in wirklichkeit wird das immer mehr zu einen Stasi Deutschland, 100% freiheit in form von 100% kontrolle durch den staat. Aber das ist ja nur die Spitze vom Eisberg was hier mit den Bürger gemacht wird. ach da könnt ich viele gründe auflisten, denke soviel Platz hätte ich nichtmal...

  1. Kayron sagt:

    Hab hier noch ein zusatz den ich hinzufügen möchte.
    Sobald man in deutschland arbeitslos wird, ist man einerseits der Bürger 4 klasse, des anderen Spielball der Ämter, Der SGB ( Sozialgesetzbuch) steht über alle anderen Gesetze also der Bürger hat somit keine freie berufswahl mehr, und muß das machen was man ihn gibt, auch wenn es heißt er soll als 1 Euro jobber als Tellerwäscher arbeiten ( 1 Euro die stunde verdienst) für Firmen rentabel da sie nur 1,50 bezahlen müssen. Und dadurch einen regulären Arbeitnehmer sparen (Teilzeit oder Vollzeitkraft) Man muß Regelmäßig eine Eingliederungsvereinbarung unterschreiben, die einen die Grundrechte nimmt, und sollte man damit nicht einverstanden sein so wirds über den Arbeitslosen amtlich wirksam gemacht ob er will oder nicht. Desweiteren machen Medien gerne Hetze gegen arbeitslose wie die Bildzeitung. Und die arbeitslossen müssen sich wüßt beschimpfen lassen egal ob Amt oder Normaler Bürger den Rechte haben sie keine. Desweiteren sind die arbeitslosenzahlen nur Schein, denn um einen Arbeitslosen aus der STatistik zu bekommen schiebt man ihnen in sogenannte Sub firmen, die mit den weiter als Spielball und 1 Euro jobber gern nehmen, dann ist der Arbeitslose raus aus der statistik wobei er genau betrachtet immer noch Arbeitslos ist. Den Deutschen Volk und Politikern ist das sehr recht, ich lass schon in diversen seiten mann Solle Kz für arbeitslose machen damit man sie besser unter kontrolle hat. Das Fazit sieht so aus : Wer arbeiten möchte wird nicht in deutshcland geholfen egal ob umschulung oder andere qualifizierenden Massnahmen, durch hartz4 und deren 1 Euro jobber sind reguläre Jobs weg ( die Arbeit die Gärtnerei betrieben durchführten an Grünanlagen der Stadt, machen heute 1 Euro jobber)
    Achso und ob dir gehiolfen wird oder nicht ist reiner Glücksache da das Jobcenter Quoten hat wieviele Anträge heimlich verschwinden sollen. Die andere Medailie also wie ich den nenne Bürger 3 klasse, hat einen festen Job kommt aber mit sein verdienst nicht ohne staatliche hilfe oder die Tafel( ein verein der Lebensmittel sammelt die supermärkte wegschmeißen würden) nicht über die Runden.
    Das Nennt sich laut Deutsche Politiker egal ob rot/grün/gelb/schwarz allesamt sagen das es doch Gerecht ist. Und Gauck ist auch kein freiheitsbefürworter. Außer Acta und vorratsdatenspeicherung ist seine Definierung von Freiheit, denn da ist er auch ein befürworter