Nachrichten

Bangkok-Attentäter sind Exil-Iraner von der MEK

Montag, 20. Februar 2012 , von Freeman um 18:00

Laut der thailändischen Zeitung Bangkok Post sind die vier Iraner, welche beschuldigt werden, an einem fehlgeschlagenen Bombenattentat gegen israelische Diplomaten beteiligt zu sein, Mitglieder einer iranischen Oppositionsgruppe. Ihr Motiv war Teheran schlecht aussehen zu lassen, sagt der Anführer der Schiiten in Thailand, Syedsulaiman Husaini, am Sonntag.

Er sagte, die vier Terroristen gehören zur Mujahedin-e Khalq Organisation oder auch als MEK, MKO und People's Mujahedeen Organisation of Iran, oder PMOI bekannt, welche die iranische Regierung stürzen will. Seit 1997 wird die MEK sogar von Washington als Terrororganisation eingestuft.



In meinem Artikel "Mossad bildet iranische Killertruppe aus" berichtete ich, laut NBCNews würden Mossad Agenten Mitglieder der MEK ausbilden, um iranische Atomwissenschaftler zu ermorden. Die Israelis bezahlen die Mujahedin, bilden sie aus und geben ihnen logistische Unterstützung.

Offensichtlich wurden die Terroristen jetzt auch in Thailand eingesetzt, um einen Anschlag unter falscher Flagge zu durchzuführen, es so aussehen zu lassen, der Iran würde dahinter stecken. Der Anschlag in Bangkok lief genau so ab wie die gegen die iranischen Atomwissenschaftler in Teheran. Eine Haftbombe wurde von einem Motorradfahrer beim Vorbeifahren an das Taxi geklebt.

Wie bereits vermutet, steckt der Mossad dahinter. Sie bedienen sich nützlicher Idioten für Anschläge gegen die eigenen Leute, um es dem Iran in die Schuhe zu schieben und propagandistisch auschlachten zu können. Da gibt es offensichtlich keine Skrupel.

Syedsulaima sagte, der Anschlagsversuch wäre nicht das Werk der iranischen Regierung, denn der Iran hat gute Beziehungen zu Thailand. Ausserdem, wer könnte als einziger von so einem Anschlag profitieren? Nur Israel, um sich wieder als Opfer präsentieren zu können und Teheran als der Böse.

Auch ein Geheimdienstbericht aus dem Iran an die thailändischen Behörden würde aufzeigen, die beteiligten Exil-Iraner sind Mitglieder der MEK-Terrorgruppe. Zur Erinnerung, die MEK versuchte nach der Revolution vor 33 Jahren die iranische Regierung zu stürzen und musste deshalb flüchten. Ihr Hauptquartier ist seit dem im Irak. Sie halfen Saddam Hussein sogar im Krieg gegen den Iran.

Der Iran wird einen Teufel tun und die USA und Israel provozieren oder sich von diesen provozieren lassen. Deshalb, wenn der Iran angreift, dann ist es Israel.

insgesamt 16 Kommentare:

  1. Klasse Artikel. Ich habe davon bis jetzt in den Nachrichten nichts gelesen oder gehört und ich würde wetten dasses auch so bleibt. Sonst müsste man einen gestellten Grund mehr von der Liste von Gründen für einen Krieg gegen den Iran streichen und wer will das schon. Iran hat so viel Öl da kann niemand "nein" zu einem Krieg sagen. In was für einer Zeit leben wir bitte ...

  1. 3DVision sagt:

    Jetzt versteh ich endlich wieso dieser Planet am Rande der Galaxie...und seine Bewohner so isoliert im Universum sind.
    Die Erde....

    Der Mülleimer dieser Galaxie.

  1. Sven sagt:

    Ich war an dem Tag in Bangkok, habe aber keine vermehrten Kontrollen oder anderes bemerkt, die Amis hätten gleich das Land abgeriegelt.... Sich nicht provozieren lassen, nachdenken, recherchieren - gut gemacht Thailand!

  1. Ich möchte in einem Land leben in dem nicht das Grundrecht durch angeborenes oder angesammeltes Kapital definiert wird.

    Ich möchte mehr direkte Demokratie sehen, denn das ist das Glück des ganzen Volkes und ja der ganzen Menschheit.

    Ich möchte mehr Demokratieverständnis in der Bevölkerung spüren, gestalten, und agieren sehen.

    Ich möchte das Leiharbeit abgeschafft und durch andere gerechtere Entlohnungssysteme ersetzt wird, der STAAT ist hier schon LANGE gefragt!

    Ich möchte eine Gesellschaft um mich herum haben, der es Spaß macht zu leben.

    Ich möchte dass kein einziger Tropfen Blut auf der Welt vergossen wird, um sich dadurch bestimmte Rohstoffreserven sichern zu können.

    Ich möchte, das zumindest die deutschen Bundesbürger mehr auf ihre Gesundheit achten und sich im Idealfall aktiv sportlich betätigen, um sich so körperlich fit zu halten.

    Ich möchte, dass kein Kind oder erwachsener Mensch zumindest in Deutschland hungert, friert oder im schlimmsten Falle betteln muss.
    Ich möchte, dass die politischen Verantwortlichen das Volk mehr in Ihre Beschlüsse und Zukunftspläne einbeziehen.

    Ich möchte selbstbewusstere und verantwortungsvollere Bürger in der Öffentlichkeit antreffen. Nicht nur Toleranz sollte trumpf sein, sondern der RESPEKT gebührt jedem Menschen, egal wie dieser aussieht, welche Zweit- Dritt- oder Viertsprache er spricht, Hauptsache es kommt zu einer Verständigung, die für alle zumindest auch in Deutsch erfolgen könnte.

    Das Leben macht Spaß!

  1. "Sie bedienen sich nützlicher Idioten...."
    würde es diese nicht geben (es sind soooo viele gewesen und noch soooo viele werden es sein), könnte man nicht soooo leicht false flag angriffe machen.
    hey tim osman na alles klar du nützlicher idiot? ah ne sorry muss noch mal in die datenbank (al qaida) von der cia nachschauen; ah okay doch richtig tim osman aka osama bin laden. alles richtig mit der datenbank der nützlichen idioten.

    diese nützlichen idioten machen es des geldeswegen (entweder die bekommen es oder als erbe deren familien); vergessen aber, dass es eine todsünde im islam ist. man darf sich nicht umbringen. oder kaufen lassen für einen mord/anschlag. und es ist auch nicht heilig oder so.
    zur hölle mit diesen nützlichen idioten....ich hasse euch.
    syrien und iran haben zur zeit mit wahnsinnigen einmischungen zu kämpfen. aber die bevölkerungen stehen hinter der regierung und wissen auch bescheid um diese nützlichen idioten.
    es ist halt ein informationskrieg und freeman und wir kämpfen auf der richtigen seite. wir kämpfen mit der wahrheit und diese ist unbezwingbar ;-)

  1. DamonStern sagt:

    Ich frage mich die ganze Zeit : warum Thailand? Mir ist zwar die Beziehung dieses Landes zu China nicht bekannt, aber war das ein kläglicher Spaltungsversuch der guten Relation zwischen Iran und China?
    Wie wird wohl der richtig grosse Falsefrag? Eine Dirtybomb im NATO Hauptquartier, `n paar Städte in den USA atomar planiert oder sollte lieber die 5th Fleet koralisiert werden?

  1. LinQ sagt:

    Wieder ein Kapitel mehr im Spiel der politischen Brandstifter. Das läuft so, seit Nero Rom angezündet hat und den Christen die Schuld gab. Immer das Schema F, immer das gleiche Theater. Fortsetzung folgt...

  1. freethinker sagt:

    Diese israelischen Terroranschläge werden ja immer peinlicher.
    Was für eine Blossstellung des Regimes in Israel!.
    Diese Terroraktion übertrifft bei weitem den Versuch den Iran verantwortlich zu machen 911 inszeniert zu haben oder einen Botschafter in den USA ermorden zu wollen.
    Peinlich so viel Dummheit zu sehen, bei den Terrorregierungen USrael.

    Auf der anderen Seite ist diese Dummheit aber auch verständlich, da sie bei mehr Intelligenz auch versuchen würden mit der Welt zu kooperieren, statt zu versuchen sie auszurauben und die Völker abzuschlachten.

  1. TheSinistah sagt:

    Wer hätte gedacht das der Angriff von USrael kommt xD ich glaube das war uns allen klar. Mal sehen wann dieser „Iran-Terror “ nach Europa kommt um andere Länder hier im Westen zu motivieren ebenfalls Krieg gegen die extreme Bedrohung namens Iran zu führen und uns in angst und schrecken zu versetzen...einfach nur lächerlich was Tel Aviv/Washington hier für Spielchen spielt...

  1. xabar sagt:

    Auch andere antiiranische Terrorgruppen werden instrumentalisiert, um Anschläge zu verüben - im Ausland oder auch im Inland, darunter der Ableger der kurdischen PKK PJAK. Ein PJAK-Mann soll die Haftbombe an den Wagen des iranischen Atomwissenschaftlers angebracht haben, so war es auf PressTV zu lesen.

    Da Mossad im Norden des Irak tätig ist und dort die PKK-Leute militärisch berät und wie es scheint auch mit Waffen versorgt und die Terroristen in einem Zentrum in der Nähe von Tel Aviv ausbildet, liegt es nahe, dass sie sich auch in diesem Fall einer Marionette bedient haben.

  1. Kaltental sagt:

    Als ich mitte Januar in Thailand unterwegs war, ging die Terrorwarnung seitens Israels durch die Kanäle.
    Es sprach sich sehr schnell rum, dass es in Touristengebieten zu möglichen Terroranschlägen kommen könne. Mögliches Ziel sei die US Botschaft oder Orte wie die Kaoh San Road in Bangkok.

  1. Gustav sagt:

    Teil 1

    Das Auto im Bild, ist das das neue Modell von VW? So wie Deutschland systematisch von den Eliten kaputt gemacht wird, werden deren Produkte wohl bald so aussehen. Aber die EU will es ja so haben, der deutsche Exportüberschuss schade ja angeblich den schwächeren Staaten.

    Als politisch neutraler Schweizer sage ich dies: Es ist schon traurig zu sehen, wie man eine einst grosse Kulturnation in den letzten 50 Jahren systematisch kaputt gemacht hat, und zwar sowohl auf kultureller Ebene, auf ethnischer Ebene, auf sozialer Ebene, auf geldpolitischer Ebene, auf finanzpolitischer Ebene, im Bereich der Bildung, im Bereich der Forschung, im Bereich der Landesverteidigung, im Bereich der kollektiven Identität, im Bereich der persönlichen Lebensqualität und auch des internationalen Ansehens.

    Und was noch viel trauriger an der Sache ist, ist die Gleichgültigkeit der Bevölkerung gegenüber diesem in allen Bereichen erfolgenden Niedergang, was letztlich nur die Demoralisierung, also den geistig-psychischen Niedergang dieses einst so grossen Kulturvolkes zum Ausdruck bringt. Es scheint als hätte man es darauf abgesehen, die Errungenschaften der Aufklärung um jeden Preis rückgängig machen zu wollen, als wolle man den Westen in die Dunkelheit einer Art von technisierten Mittelalters hineinstossen.

    Gewiss, die Attentäter sind Exil-Iraner, aber das interessiert die Menschen des Westens kaum noch, die Wahrheit interessiert sie schon lange nicht mehr, sondern nur noch Bestätigungen ihres kleinen, verlogenen Weltbildes, ihres mental abgerichteten pervertierten kollektiven Geistes wollen sie hören. Was sie nicht persönlich tangiert, interessiert sie nicht. Diese hyperegoistische Lebenseinstellung, dieser völlige Mangel an kollektiver Verantwortung ist eben auch ein Symptom des geistig-moralischen Niederganges.

    Einst war Deutschland eine fromme und gottesfürchtige Nation, aber die Dämonen in Menschengestalt haben es erreicht den Deutschen ihren Glauben an Gott auszutreiben, unter dem Vorwand es sei nun eben modern ein atheistischer Materialist zu sein, es sei eben nicht mehr zeitgemäss nach einer höheren kosmischen Wahrheit zu suchen. Ja die Frage nach Gott soll nicht einmal mehr gestellt werden, soll nicht einmal mehr erforscht werden.

    Gibt es einen besseren Weg einem grossen Kulturvolk das Herz und die Seele auszureissen, dessen moralischen Niedergang zu beschleunigen, als ihm eben jenes Leitbild einer höheren Moral auszutreiben und ihm eine Weltanschauung der moralischen Beliebigkeit aufzuschwatzen? Die Früchte dieser jahrzehntelangen sorgfältig geplanten moralischen Zersetzung können sich jetzt sehen lassen, ein von den geistigen Maden der politischen Korrektheit zerfressenes Deutschland, dessen totaler Niedergang wohl nicht mehr aufzuhalten sein wird.

    Um die Wahrheit der Aufklärung geht es schon lange nicht mehr, sondern nur noch um quasi-religiösen proto-ideologischen Aberglauben, was man beim Klimaschwindel gut sehen kann.

    Mit Teufelszungen haben es die Medienhuren, die moralisch verkommenen Handlanger einer luziferischen Elite, über Jahrzehnte geschafft, den Menschen den moralischen Sittenverfall schmackhaft zu machen, ihnen einzureden Sünde sei in Wirklichkeit Tugend, Liebe sei Sex, Krieg sei Frieden, Abtreibung sei Fortschritt, sexuelle Perversion sei Freiheit, die Vermännlichung der Frau sei Gleichberechtigung, Kinderarmut sei Tugend, Lüge sei Cleverness, Hartherzigkeit sei Coolness und Geiz sei geil.

  1. Gustav sagt:

    Teil 2

    Diese Gleichgültigkeit der Masse gegenüber einer immer unmoralischeren Elite kann nur dann verstanden werden, wenn man sie im Kontext eines allumfassenden moralischen Sittenverfalls, eines geistig-moralischen Niederganges der westlichen Gesellschaft analysiert. So gesehen ist diese erschreckende Indifferenz nur das Symptom eines tief im kollektiven Geiste wuchernden Krebsgeschwürs der Selbstlüge, der Heuchelei und der Doppelmoral.

    Wem egal ist, dass Millionen von ungeborenen Kindern, Kinder in die bereits eine Seele inkarniert ist, im Leib der Mutter abgetötet werden, wieso sollte es einen solchen moralisch abgestumpften Menschen denn kümmern, wenn im Irak tausende geborener Kinder ermordet werden? Unmoralisch erscheint dem Pöbel doch nur noch das, was ihm von den Medienhuren als politisch nicht korrekt eingeredet wurde. Das eigenständige Denken, sein autonomes moralisches Empfinden, ist dem so genannt modernen Menschen doch längst ausgetrieben worden. Der Gruppendruck und nicht sein Gewissen ist es, der noch den Anschein eines gesellschaftlichen moralischen Empfindens erzeugen mag. Und wenn es dann dieser Gruppendruck fordern mag alle Juden tot zu schlagen, oder alle Klimaleugner zu deportieren, dann passiert eben genau das, natürlich stets unter dem Vorzeichen des moralischen Imperativs.

    Das unmoralische Verhalten des Westens nach aussen hin ist doch nur ein Symptom eines unaufhaltbar scheinenden moralischen Niederganges in seinem Inneren. Sind es nicht dieselben Kräfte, die diese Tötungsmaschine erbarmungslos nach aussen hin antreiben, die auch jede Errungenschaft der Aufklärung im Inneren systematisch zerschlagen wollen? Wird die Errungenschaft der geistigen Freiheit, des individuellen Lebensentwurfes nicht sowohl nach innen wie nach aussen hin stigmatisiert und letztlich beseitigt - ersetzt durch einen von politischer Korrektheit und devotem ideologischem Aberglauben zerfressenen Geist? Der Mythos des wissenschaftlich seriösen, sachlich aufgeklärten und moralisch überlegenen Westens ist eben genau das - ein Mythos.

    Und diese Suche nach Gott hat durchaus nichts mit religiösem Aberglauben zu tun, sondern mit einer aufrichtigen Suche nach der höchsten geistigen Seinsheit, nach dem Urgrund allen kosmischen Seins, nach dem tieferen Sinn unserer Existenz, nach dem Sinn des Lebens, und so gesehen nach der höchsten Wahrheit, was immer schon das eigentliche Ideal der wahren Aufklärung gewesen ist. Aber wie auch die Suche nach Wahrheit in der Wissenschaft kann man zweifellos auch die Suche nach der Wahrheit allen Seins durch Aberglauben und politische Korrektheit zu einem Symbol von opportunistischer Lüge und Doppelmoral pervertieren. Willkommen im finsteren Mittelalter des populistischen Scientismus.

    So long.

  1. onuK eberT sagt:

    Die Menschen bekommen genau die Regierung und die Lebensumstände, die sie sich verdiehnt haben.
    Verdiehnen tun wir normalerweise nur etwas, für das was wir selbst tun.
    Mit der Arbeit verdiehnen wir das Geld.
    Doch unsere Lebensumstände verdiehnen oder besser gesagt erschaffen wir durch unsere Gedanken.
    Unfreie Energie hat immer ihren Ursprung im dagegen sein und verneinen.
    Freie Energie beinhaltet die komplette Akzeptans des Seins.
    Dieses gibt uns also immer die Möglichkeit eine bejahende Entscheidung zu treffen.
    Sagen wir es anders. Die Unfreiheit kann nur kontrolieren, wenn wir selbst nicht bereit sindunsere Geschicke selbst in die Hand zu nehmen.
    Dies fängt mit der Kleinigkeit an, Gedanken und Worte positiv zu formulieren.
    Kleines Beispiel:
    Ich will heute keinen Alkohol trinken!!!
    Diese Aussage ist nutzlos, weil wir uns nur etwas verbieten wollen und keine Alternatieve für uns anbieten.
    Wenn ich aber von vorneweg sage: Ich will Heute Wasser, Saft und Tee trinken, dann formuliere ich eine Vorhaben, welches ich dann verwirklichen kann.
    Wir sind erschaffende (Realitätserschaffende Lebewesen. Dieses tun wir auch mit unseren täglichen Gedanken.
    Der Artikel ist super geschrieben um gute und wichtige Informationen zu erhalten und dann vernünftige Gedanken und Entscheidungen zu formulieren.
    Die Revolution fängt in aller unserer Köpfe an.
    Danke Freeman. weiter so.
    Viel posssitive energie für uns alle,
    Kuno

  1. hatte gestern thai nachrichten gesehen, in denen genau das selbe berichtet wurde wie hier in dem bericht steht. thailand hat sich demnach nicht dem druck der usa und israels gebeugt, sondern die 'wahrheit' berichtet.
    die thai ermittler stehen momentan vor einem raetsel: seit den explosionen finden sie um das haus der 'iraner' sticker mit der aufschrift 'sejeal'. keiner weiss warum danach und was es mit dem wort zu tun hat. vielleicht findet es ja jemand von euch heraus :)

  1. xabar sagt:

    Der Iran ist unprovozierbar und gnadenlos kooperativ, genau das, was die Kriegstreiber in Israel und den USA überhaupt nicht mögen.

    Denn man weiß ja: Für einen Krieg muss man zumindest einen Teil der Weltöffentlichkeit für sich gewonnen haben und in dieser Beziehung spuckt ihnen die iranische Regierung ständig in die Suppe, führt Konferenzen gegen Terrorismus mit guter internationaler Beteiligung durch, solche für die Schaffung atomwaffenfreier Zonen im Mittleren Osten usw.

    Und das Schlimmste: Selbst Teile der 'grünen' iranischen Opposition, die noch 2009 von westlichen Botschaften unterstützt wurden, stehen inzwischen auf Seiten der Regierung, wenn es um das Recht geht, die Atomenergie friedlich zu nutzen und einen Angriff auf das Land abzuwehren.

    Welche Verbündeten haben sie dann noch? Die Terroristen von der Mujaheddin Qalq ('Volksmujaheddin', MEK), die von Irak aus (Camp Ashraf) gegen den Iran agieren. Die EU hat diese Terrororganisation, die schon Tausende Iraner umgebracht hat, inzwischen von der Terrorliste gestrichen, und ein Neocon wie John Bolton (war Georgies Mann bei der UN) tritt gemeinsam mit ihrer Führung (Maryam Rajavi) in Paris auf.

    Schlechte Karten, wenn man nur noch allseits bekannte Schlächter als Verbündete hat.

    Wie schwer es übrigens die führenden Kräfte in der MEK Aussteigern macht, die Organisation, in der streng hierarchische, sektenartige Strukturen herrschen, zu verlassen, berichtete ein ehemaliges Mitglied im iranischen Fernsehen.