Nachrichten

Propagandafilm zum 10. Jahrestag des Euro

Sonntag, 4. Dezember 2011 , von Freeman um 00:05



Anlässlich des 10. Jahrestag der Euro-Banknoten und -Münzen, der am 1. Januar 2012 gefeiert wird, hat die Europäische Zentralbank (EZB) einen Propagandafilm herausgebracht. Wie kann man den Triumph der Einheitswährung damit feiern? Der Film stellt nämlich den Euro als tollen Erfolg dar. Ist die Frau am Anfang des Films eine Griechin? Und die Aufforderung an die Griechen, ihre alten Drachmen bis zum 1. März 2012 einzutauschen. Ist das jetzt eine Parodie oder eine Verarschung? Und der neue EZB-Chef Mario "der Drache" Draghi hält eine Ansprache. "Die EZB sorgt für Preisstabilität!" Echt lachhaft. Da war ja die stalinistische Propaganda während der Sowjetzeit noch ehrlicher. Ich sag ja, EUDSSR!



Und dann veranstaltet die EZB noch einen „Euro Lauf“-Wettbewerb 2012, aber nicht in echt. Vom 1. Januar bis zum 31. März 2012 findet ein Online-Wettbewerb statt, an dem 9- bis 12-jährige Kinder der „Generation Euro“, die in der Europäischen Union leben, teilnehmen können, aber nur vor dem Bildschirm. Ein Wettlauf der gar keiner ist, genau wie der Euro keine Währung ist.

Update 5.12.11: Wir haben mit unser Kritik an dem Propagandafilm der EZB in der Mainstreampresse Aufmerksamkeit erregt. Focus.de berichtet über unsere Kommentare zu diesem Machwerk. Siehe hier.

insgesamt 32 Kommentare:

  1. AGESILAOS sagt:

    Yes it is in fact Mrs. Europe herself. You can read in Greek letters "ΕΥΡΩΠΗ" on the upper left corner at the beginning of the video, which means Europe.

    This is surely a farce and a bad joke. The orchestra is still playing aboard.

  1. Blacky sagt:

    Ja - dies soll "die schöne Europa" sein - eine Frau aus der griechischen Mythologie und tatsächlich die Namensgeberin unseres Kontinents. Mein Vater hat mir ein Buch mit griechischen Mythen und Geschichten geschenkt als ich ca. 10 Jahre alt war. "Griechische Geschichten" gehen fast immer brutal oder dramatisch (oder beides) aus... daher ist dieses Video doch ein bisschen ironisch......

    http://de.wikipedia.org/wiki/Europa_%28Mythologie%29

    Der Euro - unser Geld - ich sehe da irgendwie ein "griechisches Ende" auf ihn zukommen :D

  1. freethinker sagt:

    Der Film ist schwach, hohl, flach und nichtssagend.
    Man versucht eine Beerdigung als Geburt zu verkaufen. Ist natürlich unmöglich, wie man an dem Werbefilm sieht.

  1. LinQ sagt:

    Erinnert mich doch stark an den Spruch Honeckers, mit dem Ochsen und dem Esel.
    Warum gibt man für so ein Filmchen überhaupt Geld aus?
    Wenn man sich die ersten 30 Sekunden rückwärts anschaut, dann stimmt der Kontext wieder, denn alles bricht zusammen, wenn die Griechin kommt.

  1. Sauron sagt:

    Interessant an unserem Euro ist auch die Tatsache, das das Nachbauen/Kopieren des Euro-Geldscheins keine Fälschung ist, sondern lediglich eine Copyright-Verletzung.
    http://4.bp.blogspot.com/_zp-t6LA431M/SwswOcC9W9I/AAAAAAAAADU/nT0cL6Syic8/s1600/Duisenberg+F%C3%A4lschung.JPG
    Interessant ist auch der Vergleich der Unterschriften von Wim Duisenberg auf unserem Euro und der alten 50 Gulden Banknote. Soviel mal zum Copy/Paste Verfahren.

  1. alfonlein sagt:

    Diese Propaganda finde ich mal richtig gut da die Bevölkerung bald vorgeführt bekommt welche Blindgänger das sagen haben. Die Wahrscheinlichkeit ist groß das der Euro genau während des Propaganda-Online-Wettbewerbes untergeht :). Er hat nur noch wenige Monate oder wenige Wochen...

  1. crisismaven sagt:

    Warum hab' ich immer so ein Ekelgefuehl, wenn ich des Draghi Fr...e sehe?

  1. Peace69 sagt:

    Der Euro "UNSER" Geld!???

    Ihr Verbrecher,Mörder
    ich will niemals
    "EUren"
    Bilderberger-Bangster-
    EUDSSR-EU Brüssel Diktatoren-innen,
    EZB & BIZ,Zins $klaven,UNstabilen,
    bewusst Zukunft-Ängste,EU-Flüchtlinge
    Länder BANKrott,EU-Rettungsschirme,
    Geld-Kriege,Fiat-schwarz-falsch Geld
    machenden EURO!

    Es lebe&gebe für immer&ewig den
    Schweizer Franken CHF.
    &
    alle die "alten-gutbewährten"
    EUropäischen-Länder
    selbst beSTIMMEnden Geld-Währungen!

    STOPP
    der
    EURO
    Seuche!
    DIE ERSTEN ZEHN JAHRE-
    EURO-Bilderberger-Verbrechen
    an der EU-Menschheit
    sind LEIDer
    Zehn Jahre EURO zuviel!

  1. Und der € ist dann auch bald Geschichte - ging ja schnell.
    Dann kommt die multipolare Weltwirtschaft und es kommt die Weltwährung.
    Die Staaten sanieren sich und
    alles wird richtig teuer.

  1. QWERTZ sagt:

    Wieso? Was wollt ihr eigentlich? Ist doch ein richtig guter Film mit schönen Animationen …

    Habt Ihr es bemerkt, der Draghi kann noch nicht mal zwei Sätze frei sprechen, selbst die liest er von Teleprompter ab, man merkt es an den Augen die beim Zeilenwechsel hin und herspringen und so ein Intelligenzprotz wacht über die Stabilität des Gelsdes :-) Go Mafia, Go Mafia, Go

    Das Beste ist der Abspann: „Der Euro, unser Geld!“ Das erinnert mich an den Spruch eines Amis: „Der Doller ist unser Geld aber euer Problem!“

  1. humanity sagt:

    nicht nur der euro ist das problem, sondern der fast ww als leitwährung fungierende $ mit seinen zinsen und zinseszinsen...imho

  1. humanity sagt:

    aus dem werbe-video geht als einziger positiver grund des geschaffenen € hervor, dass man ihn europaweit einsetzen kann (so man viel-reisender ist)und die preise besser vergleichen kann...das ist ja lachhaft wenig vorteiliges!

    der € ist einzig dafür ge-schaffen worden, dass er wieder ab-geschafft wird, aber vorher alles volkseigene in privathände gelangt und den ach-so-euro-fröhlichen-eu-bürgern ihr erspartes inflationiert wird...toll

    warum eigentlich haben so grosse industrieländer wie norwegen, grossbritannien, polen etc. (die restlichen 10 eu-länder) nicht den €? na die werden schon wissen warum ;-)


    mfg

  1. nach lügen, stuxnet und weiteren lügen, jetzt nun das...
    Iran shoots down US drone -- state TV
    http://rt.com/news/iran-us-drone-shot-001

  1. Freenet sagt:

    Die erwähnte Menge der im Umlauf befindlichen Scheine und Münzen ist ja beträchtlich. Es wird die logistische Leistung von damals betont. Gestern habe ich einen Artikel gelesen: Würde der Euro in Griechenland oder anderen Ländern fallen, dann käme ein "neues elektronisches Geld", denn SO SCHNELL könne man gar nicht "neues konventionelles Geld" drucken und ausbringen.

    Wenn ich das jetzt richtig verstehe, dann bedeutet das doch übersetzt, dass danach die Menschen mit EC-Karten, Kreditkarten etc. zahlen MÜSSEN mangels Verfügbarkeit von Bargeld. Na, dann lassen wir uns mal überraschen wann DANACH das Bargeld kommt oder ob es dann vielleicht gar nicht mehr kommen will.

    Etwas Offtopic, aber passend zum Blog hier: Thema 9/11.
    Ich erinnere mich noch, dass es vor nicht allzu langer Zeit hiess der Stahl von 9/11 wäre in irgendeinem US-Flugzeugträger verbaut worden. Als ich George W als Flugzeugträger vor Syrien hörte, dachte ich mal das zu googeln, komme dabei auf die Seite von Dimitri Kholezov, einem Waffen- und Atom-Fachmann aus der Sowjetunion. Ich erinnere mich, dass ich das damals schon gesehen hatte, aber nicht genauer durchgelesen. Jetzt habe ich mir Zeit genommen um seine Thesen durchzulesen und es kommt mir sehr realistisch vor:

    Hier der Artikel:
    http://www.freedom-information.com/2011/05/die-3-wahrheit-uber-911/

    Hier ein Video:
    http://www.youtube.com/watch?v=Vw5P7Hl0TRc

    Er sagt, dass es von den Behörden damals Auflagen für ein Sicherheitssystem für eine Sprengung gab und dass die neuen Stahlskelett-Wolkenkratzer der Epoche zu denen auch die WTC Türme zählten, so stabil waren, dass sie mit konventionellen Mitteln nicht einfach mehr zu sprengen waren.

    Er sagt, dass der Sears Tower in Chicago genauso gebaut sei. Der heisst jetzt Willis-Tower und steht noch:
    http://thebesttraveldestinations.com/?s=sears+tower&submit.x=0&submit.y=0

    Er erwähnt, dass daraus die Idee mit dem Nuklearen Sprengsatz unter dem Turm kam, dass aber durch die Verträge mit der SU nicht mehr als 150 Kilotonnen im zivilen Bereich pro Sprengsatz erlaubt gewesen wären. Er sagt, dass er damals erfahren habe, dass unter den Türmen nukleare Sprengsätze installiert würden.

    Er erklärt genau was bei so einer unterirdischen nuklearen Explosion passiert, warum alles zu staub wird und warum obere Teile zu hoch waren ...

    Er bringt aber auch, dass die Stahlträger so stark wie Panzerplatten sind die ein einfaches Flugzeug gar nicht durchdringen kann, er zeigt als Beispiele die Kamikaze Jäger wo selbst bei einem ungepanzerten Schiff bestenfalls der schwere Motor durch geht.

    Auch die Bilder über das geschmolzene Gestein finde ich bemerkenswert. Vieles war mir neu.

    Ich erinnere mich, dass ich damals den Artikel nicht gelesen hatte, weil ich mir sofort dachte: Das kann doch nicht sein, dann müsste ja NY strahlen und das hätte doch schon längst jemand gemerkt.

    Wenn alles andere Plausibel ist, dieser letzte Punkt ist mir immer noch unklar. Kann dazu jemand was sagen, habt Ihr Euch mit dieser These schon einmal befasst?

    Bei dem Video ab 5:55 wundert mich diese Wucht der Erschütterung, denn schaut man auf das Gebäude links, dann wackelt es auch, es muss also im Umkreis richtig gebebt haben (oder jemand ist nur an die Kamera gestossen)?

    Wie ist in dem Sinne der von ihm erwähnte "EINZIGARTIGE mikroskopische Staub" und die "Nanopartikel von Niels Harrit" zu sehen?

  1. Abu Din sagt:

    Unglaublich,
    habe in der Zwischenzeit mit vielen Menschen besprochen. die meisten von den wissen das alle Politiker lügen, die als Bürger verarscht werden und das ist denen egal. Ein Tip habe ich soll es lassen und dann kann man entspanter leben.
    Also leute wisset das wir nach wie vor wenige sind.

  1. El. sagt:

    Der Komiker

    "Ist das jetzt eine Parodie oder eine Verarschung? Und der neue EZB-Chef Mario "der Drache" Draghi hält eine Ansprache. "Die EZB sorgt für Preisstabilität!" Echt lachhaft."

    Draghi ist ein ausgebildeter von Goldman-Sachs Komiker, nach dem Gauner Trichet (tricher - fr. betrügen) kommt jetzt ein Komiker.

    Nach dem die EZB alle mögliche Verträge gebrochen hat, Draghi ist bei EZB seit 2006, macht Draghi den Clown und sagt:

    „Die EZB kann innerhalb des EU-Vertrags handeln. Daher sollte nichts von ihr verlangt werden, was nicht im Vertrag steht.“

    und der GS-Agent behauptet weiter, dass die Entscheidungen von der "Politik" und nicht vom Goldman Sachs getroffen werden. Wenn die GS-Komiker and unser Geld losgelassen werden, dann kann man einiges erwarten.

    "„Die Unabhängigkeit der EZB ist und bleibt unverhandelbar“, sagte Draghi", sprich Goldman Sachs erteilt Direktiven an die Regierung und lässt nicht zu, dass eine Regierung versucht mit GS zu verhandeln. (GS scheint eien Schlüsselpostion in der Exekutive der Finanz-Weltgemeinschaft zu haben).

    Nun, aber was bedeutet Währung ?
    "Eine Währung (mhd. werunge für ‚Gewährleistung‘)" Also Gewährleistung, wir können ruhig behaupten, dass € unsere Währung ist, weil wir zur Gewährleistung verpflichtet werden, wenn z.B. die Gläubigen von Griechenland auf ihre Zinsen und Tilgung nicht kommen können. Und weil das unsere Währung ist, sprich unsere Gewährleistung, d.h. wir bürgen für das Geld und haben wir Anspruch auf den Ehrentitel Bürger.

    Noch zur Währung. Ungarn hat die Schulden ihrer Bürger bei den Westbanken gesetzlich einfach reduziert, weil sie nicht zahlungsfähig sind. Die Juristen entdeckten dabei sofort Enteignung. Auch Komiker. Wenn wir für die Banke geplündert werden ist das keine Enteignung ?

  1. LinQ sagt:

    Edit:
    Wie sie jetzt alle nach der mehrstufigen Rakete rufen:
    Strengere Haushaltsdisziplin und schärfere Kontrollen der Euro-Staaten durch Brüssel. Was auf deutsch Demokratieabbau, Sozialabbau und höhere Steuerlast für alle heißt. Last but not least. EUROBONDS
    Auch wenn Die Merkel es noch abstreitet und mit dem Kopf schüttelt, bis zum Schleudertrauma.
    Der Fisch ist schon gelutscht.
    Habt ihr gesehen wie die hübsche Dame im Video den Euroschein argwönisch beäugt?
    So sieht jemand aus dem Falschgeld
    untergejubelt wird.
    In diesem Sinne....

  1. drdre sagt:

    Jetzt diesen Film zu senden ist schon der blanke Hohn angesichts der momentanen Situation. Die Verarsche fürs Volk. Wie glücklich die Menschen in Griechenland, oder Spanien sind, lässt sich gut an den Demonstrationen in diesen Ländern ablesen. Und der Wettbewerb ist auch so eine Farce. Möglicherweise wäre ein Wettbewerb besser, wer als schnellster seinen EUro von den Banken abholt und in eine frei konvertierbare Währung z.B den Schweizer Franken umtauscht. Wer als erster ins Ziel kommt bekommt sein umgetauschtes Geld in Gold aufgewogen. Wäre doch ne ehrliche Sache. Na, dann.. auf ein fröhliches Gewinnspiel..:) Nein, da fällt einem wirklich nichts mehr zu ein.

  1. Marc sagt:

    "Dank dem Euro können die Europäer nun glücklich in die Zukunft schauen" Ich lach mich schlapp...

  1. drdre sagt:

    Das die Situation schlimmer als erwartet ist sieht man jetzt an der Nachricht aus den USA wo ein neues Ermächtigungsgesetz die USA endgültig zum Polizeistaat macht.
    Mit der Verabschiedung von Abschnitt 1867 des National Defense Authorization Act wurden die US-Bürger all ihrer Rechte beraubt und können nun vom US-Militär ohne Anklage und Gerichtsverfahren auf unbestimmte Zeit weggesperrt werden.
    Der Weg der mit dem Patriot Act und dem Homeland Sec. Act beschritten wurde hat nun seinen unrühmlichen Abschluss gefunden. Amerika ist endgültig im Faschismus angekommen.

  1. nikita sagt:

    Ich finde, politische Aufklärung wäre hilfreich. Wenn unser Bundespräsident die Notstandsgesetze auslöst, könnte die verlogene BRD abgeschafft und ein wahrhaft wieder vereintes Deutschland entstehen, welches wieder eine Weltmacht werden kann und zusammen mit Russland und China die Elite schlagen kann, nachdem auch der Euro abgeschafft wurde. Das, finde ich, ist die einzige wirksame Hoffnung, die wir noch haben.

  1. @Freenet:.. "neues elektronisches Geld"..
    Das gibt es schon - Dein Personalausweis, der neue im Scheckkartenformat hat eine Bezahlfunktion incl. RFID-Chip.

  1. watchman sagt:

    Der Beitrag und die Kommentare wurden in einem Videoclip von Focus Online (http://www.focus.de/finanzen/news/euro-jubilaeum-netzgemeinde-empoert-sich-ueber-euro-werbeclip_vid_28493.html) zitiert.

    Weiter so Freeman. Sehr gute Arbeit die du leistest.

  1. Die jetzige Androhung von Standard&Poors gegen die BRD heute ab 22.00 Uhr vor kurzem ..down-rating AAA... bedeutet, es geht los.Die erste Runde des €-Endes ist endgültig eingeläutet. Ich denke die ersten Geldtranporter könnten bald heimlich des Nachts anrollen!

  1. Freenet sagt:

    @besorgter Bürger

    ne, ich meine das anders mit den Andeutungen über das "neue elektronische Geld". ePerso und RFID, das hat eher erst mal nur mit der Identifizierung zu tun. Das wäre schon Version 2.0 einer elektronischen Bezahlung. Ich meine erste einmal mit den bestehenden EC-Karten etc. die jeder ja schon hat und an die seine Konten ja schon gebunden sind.

    Es gab doch damals zu Beginn der Krise in Griechenland die Diskussion dass das Bargeld und die viele Schwarzarbeit dran Schuld wäre, man müsse das reduzieren, einschränken ... Dann gab es Skandal, das ginge doch rechtlich gar nicht dass hier Bargeld einfach versucht wird abzuschaffen. Erinnert Ihr Euch noch?

    Ich meine das mit dem "neuen elektronischen Geld" weil man nicht vorbereitet sei, eher so:

    Die Papierwährungen crasht z.B. über die Feiertage. Die Banken haben dann zu, es gibt keinen Ersatz für Bargeld, weil es keine Scheine und Münzen in einer neuen Währung gibt und die alte Euroscheine und Münzen nicht mehr verwendet werden können (dürfen), sondern bestenfalls bei der Bank eingelöst werden können.

    Der Bürger der eine EC-Karte hat (wer hat keine?) darf aber weiterhin elektronisch mit den bereits umgerechneten neuen Währungen zahlen. In was soll er bitte am Automaten abheben, wenn es kein Bargeld mehr gibt, wenn keine Scheine mehr rauskommen?

    Will er verhungern? Ne, also rennt er zum nächsten Aldi und kauft dort mit der EC-Karte in der neuen Währung die dann z.B. zum neuen Jahr scharf geschaltet ist Lebensmittel ein. Ist das ein Problem?

    Ok, nicht alle Geschäfte haben EC-Lesgeräte. Nun, das kann man ja ganz schnell ändern!

    Die "grossen Krisenmanager" betonen gebetsmühlenartig, dass dies ein Notsand sei, dass die Notstandsgesetze gelten würden, dass man da nichts ändern könne ... die Bürger mögen Ruhe bewahren, man arbeite dran ... Alles Blabla wie immer.

    Die einzelnen Länder streiten sich weiter kreuz und quer, die Politiker rennen von Sitzung zu Sitzung, es kommt nichts gescheites dabei raus. Und so geht Woche und Woche ins Land und wir haben immer noch keine neue Währung auf Basis von Scheinen oder Münzen.

    Fragt man sich: Warum eigentlich?

    Warum brauchen wir Scheine? Damals gab es Goldmünzen und dann gab es Papier. Was ist also die Evolution des Geldes? Es ist das elektronische Geld, die Geldkarte! Für die Oma, die sich die PIN nicht merken kann ist es der Chip der ihr eingespritzt wird.

    Ihr denkt: Diese Evolution des Geldes sei unmöglich?

    In gewisser Massen haben wir dann auch eine "gemeinsame Währung", nämlich unsere EC-Karte. Und mit dem tollen Nebeneffekt totaler Kontrolle aller Waren- und Finanztransaktionen auch in Inland. Hat uns das nicht Merkel gesagt als sie von diesem G20 Gipfel vor 1-2 Jahren kam: Man wäre sich sicher, dass man die totale Transparenz aller Marktteilnehmer bräuchte. Na, die hat man ja dann!

    Schaut Euch des weiteren diese Zeugenaussage von Aaron Russo an als er die Pläne der Elite u.a. 9/11 und Afghanistan und danach die Einführung des elektronischen Geldes darlegte. Der Mann hört sich gar nicht nach einem Spinner an:

    http://www.youtube.com/watch?v=shl0K0V4EVU

    Wenn heute 9/11 noch nicht wäre und ich würde es sagen, jeder würde mich für total durchgeknallt bezeichnen. Morgen schon würde er anders darüber denken.

    Wenn ich heute behaupte, dass es sein könnte, dass die die Krise dazu benutzt wird das Bargeld einfach abzuschaffen, dann halten mich die Leute vermutlich genauso für total bekloppt und sagen: Das geht nicht, das können die nieeeemals machen ...

    So so, können die nicht! Na, dann warten wir's mal ab was die noch alles können!

  1. Freenet sagt:

    Nebenbei: Das hier ist auch ein gutes Beispiel was die alles können:

    http://www.derwesten.de/politik/polen-plant-die-totale-ueberwachung-der-em-fans-id6130223.html

    Wenn nach einem Crash die Notstandsgesetze gelten, dann brechen alle Schranken, dann zeigen die ihr wahres Gesicht und ihr werdet schon noch sehen zu was die dann alles fähig sind. Bloomberg betonte gerade bzgl. der neuen Privatisierung der NY-Polizei, dass er jetzt "seine eigene Armee" (his own personal army) hätte. Erinnert mich irgendwie an die SA.

    Und was hier abgeht, das ist erst der Anfang, das sind die Anzeichen wo die Fahrt hingeht. Ihr könnt Euch schon mal anschnallen und zwar gut! Diese Geisterfahrt wird richtig heftig!

  1. Buddha sagt:

    warum den euro noch feiern? wie so oft habe ich darauf hingewiesen, das es nicht lange mehr dauern wird, ehe die rankingagenturen deutschland und andere starke eu länder abwerten. - nun ist es geschehen! hätte mich auch gewundert, wenn die bilderberger nicht auf die letzten aktionen geantwortet hätten.

    einige wenige wollen eine weltwährung und es gibt staaten, die dies schon unterzeichnet haben. spielt da der euro noch eine rolle?

    ich sage, - , meine, das es in einiger zeit es nur noch superreiche gibt, der rest wird sklaven sein. denn wir leben, meiner meinung nach, in einer kapitaldiktatur unter dem deckmantel der demokratie!

    ich hoffe ich erlebe es nicht mehr!

    denn die gesellschafft hat sich gewandelt, von einer kritischen zu einer spassfaktorgesellschafft! es wird auch nicht in bildung investiert, weil dies erstens geld kostet und zweitens den bürgern die möglichkeit eröffnen könnte kritisch zu hinterfragen! dies will man nicht!!! denn man will uns versklaven und man sieht es in der BRD schon heute! dort hat man keine identitätskarte, nein da hat man einen Personalausweis! wessen Personal?

    ja und nun fragt man sich wozu einen schlechten propaganderfilm für den euro?

  1. tonycat sagt:

    @Watchman und Freeman wg. Focus, ist doch super, jetzt werden Main(noch Shit)Medien von allen Seiten eingekreist. Zumindest die aktuellen 4 Kommentare waren alle kritisch, irgendwann werden doch mal Redakteure aufwachen und sagen, was verzapfe ich hier eigentlich für einen Unsinn, ich schreibe ab sofort nur noch ehrlich und wenn ich endlassen werde, noch besser. Deswegen Kritik an Mainstream-Medien und Lob und auch finanzielle Unterstützung für freie Medien. Wir wachsen.

  1. humanity sagt:

    ja, mittlerweile ca 24 h ruhe...alle schlafen...gute nacht ihr bürger...schlaft schön und habt richtig viel angst...denn angst ist wichtig und das programm...oooooooohhh, what a world...mit denen man alles machen kann...............................

    mfg

  1. El. sagt:

    Die Komiker

    3 wörtlich drei Jahre danach entdeckt die FAZ, die Auftragpropaganda der Machthaber, dass "Oligarchie der Finanz, Der Krieg der Banken gegen das Volk".

    Das bekommen wir bestätigt mindestens nach 3 Jahren, worüber wir bei ASR schon längst sprechen:
    "die reichste 10% keinen Vermögensschaden nimmt. In diesem Krieg gegen uns haben wir nur einen Feind, das sind die reichsten 10%. Auch jeder Mittelständler wird von diesen Schmarotzen der Gesellschaft bis zum Blut ausgeplündert."

    bzw. schon direkt auf die Kriegspartei zeigend:

    ´´Die "Finanz-Weltgemeinschaft" führt den Krieg gegen die Griechen de facto und wir sollen auch diesen Krieg finanzieren.``, da wird man sogar konkreter, es geht schliesslich nicht um die Banken, sie sind nur die ausführenden Organen.

    Man kann nur sagen, alte Kamelle. Nicht erstes mal bedienen sich s.g. "Qualitätsjournaille" der intellektuellen Materialen der Bloger und der ASR insbesondere. Offensichtlich hat der Chefredaktor ein Freiticket von den Eigentümer bekommen. Das Volk wurde mit der Krise schon weich geklopft, jetzt kann man ihm Essig einschenken und eigen Image der "freien Medien" aufpolieren.

    Da haben wir neben dem FAZ mehr solche Komiker: von ARD ... über Spiegel bis zum Bild. Die Wirkung des €-Rettungsschirms haben die Ratingagenturen bestätigt, die größten "Helfer" der Finanz-Weltgemeinschaft Frankreich und Deutschland werden demnächst auch abgestuft. Die fünfte Kolone in Berlin und Paris mit Hilfe der s.g. Legislative legte schon die Sprengsätze für die Ankunft der Eroberer.

    siehe auch "Klever und fleissig"

    Signed El.

  1. Guy Fawkes sagt:

    @freenet: Ja, so sehe ich das auch! Das Puzzle fügt sich zusammen. Es ist keine Frage, ob wir einen Chip in den Arsch (oder sonstwohin) bekommen sollen, es ist nur eine Frage der Zeit! Und; das die sogenannten "Eliten" zu wirklich bösen Dingen fähig sind, haben sie immer schlagkräftig bewiesen! Wir sind alle in einer Zeit des Umbruchs! Dessen müssen wir uns klar werden. Wir sind genau an dem Punkt angelangt, wo wir uns fragen müssen, wo wir stehen! Mindcontrol, oder die Versuche davon, waren gestern! Sie wollen nicht nur unsere geistige Freiheit kasseieren, nein, sie wollen auch die Hardware! Die wollen immer Alles und wenn es geht noch ein Bißchen mehr! Solange die Völker sich nicht dagegen erheben, machen sie auch weiter damit! Wer nach all den offenen Fakten noch glaubt, dass dieses perverse Weltmodell ein Phantasie-Konstrukt ist, der irrt sich gewaltig! Dieses ganze Finanzsxstem, dass sie als Argument nutzen wollen, um unsere Freiheit einzuschränken, ist nur eine virtuelle Farce, ergo können wir uns auch ein System schaffen, dass gerechter ist! Die Menschheit steht an einem Scheideweg, wo alle moralischen und etischen Errungenschaften abgeschafft werden sollen! Lasst Ihr Euch das gefallen?

  1. freethinker sagt:

    Dies passt gut zu der Propaganda:
    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/200079-us-nachrichten-sender-gab-auf-druck-bericht-manipulation-zu