Nachrichten

Besinnt euch auf das Wesentliche

Sonntag, 14. Dezember 2008 , von Freeman um 22:04

... und seid ihr jetzt reif für die Insel ... überreif?

Das Jahresende naht und es ist die Zeit zurückzublicken, aber auch nach vorne zu schauen.

Wir haben ein Theaterstück gesehen, welches sich amerikanischer Wahlkampf nannte, bei dem die Sieger und Verlierer von vorneherein feststanden, denn die globale Elite hat gewonnen, wie immer. Ein seniler Greis und eine dumme Nuss auf der einen Seite, gegen einen geschliffenen Onkel Tom Verschnitt mit seinen zionistischen Aufpasser auf der anderen. Bereits ab Januar hatte ich geahnt, wie hier und hier zu lesen, dass Obama Präsident wird und Hillary ausscheidet. McCain war sowieso der designierte Verlierer und nur ein Platzhalter. Eine gigantische Show lief wieder ab, um den Amerikanern den Anschein zu geben, sie haben eine Wahl.

Wenn wir uns anschauen, wen Obama alles in seine Regierung bisher berufen hat, dann wird uns klar, der versprochene „Change“ wird nicht stattfinden, er ist kein Hoffnungsträger, nur eine Marionette, der den Wählern mit tollen Sprüchen etwas vorgemacht hat. Er ist wieder nur ein Befehlsempfänger, seine Politik wird mehr vom Alten bringen, the show must go on, die Kriege werden fortgesetzt oder es findet sogar eine Steigerung statt. Seine Aufgabe ist es, als politisch korrekter Schwarzer, uns die NWO zu verkaufen und sie umzusetzen.

Wir haben dieses Jahr erlebt, wie eine Gruppe von Psychopathen die Welt ins Unglück gestürzt hat, Billionen an Werten zerstört, die Staatskassen ausplündert, und damit Millionen verarmt hat, dadurch ihnen bald die Existenz, die Häuser und die Arbeitsplätze weggenommen werden, und sie Firmen in die Pleite treiben und die ganze Weltwirtschaft in den Abgrund fahren. Sie haben das Finanzsystem zerstört und gleichzeitig geplündert. Jetzt werden sie die Welt in ein Chaos verwandeln und wir werden sehr schwere Zeiten deshalb erleben.

Wir werden uns mit dem Überleben beschäftigen müssen, wie wir das Essen auf den Tisch kriegen und über die Runden kommen. Das ist alles mit Absicht gemacht, damit wir abgelenkt sind und nicht merken, wie sie uns die Freiheit und Sicherheit wegnehmen und uns in die Neue Weltordnung führen. Ich wünschte ich könnte euch ein für alle mal einen Rat geben, was man dagegen tun kann, aber ich weis es auch nicht genau. Die Grosswetterlage können wir nicht verändern, aber das Klima in unserer Umgebung schon, und das sollten wir wenigstens tun.

Ich weis es gibt viele von euch, die sehen was passiert und die sich auch ernste Gedanken machen. Ich weis, viele von euch versuchen ihr bestes und werden es weiter tun. Egal was passiert, eines zeigt uns die Geschichte, wie schlimm es auch wird, früher oder später wird es vorüber gehen. Das Leben ist für einige ein Spaziergang, für die meisten von uns ist es aber nicht einfach, es besteht aus harter Arbeit und Opfer. Kein System scheint eine wirklich gute Lösung zu sein, denn jedesmal übernehmen die Verbrecher das Ruder. Deshalb ist der Preis der Freiheit mit andauernder Wachsamkeit verbunden.

Was die Bankster in letzter Zeit angerichtet haben, schlägt alles was man sich an teuflischen Verbrechen ausdenken kann. Für diese eiskalten Wesen ist alles nur ein Spiel, eine Wette im Kasino, von dem nur sie profitieren und wir den Schaden haben. Über ihren Diebstahl, Wucher und Zerstörung der Werte lachen sie nur. Können sie ja auch, sie werden weder zu Verantwortung gezogen, noch bestraft. Im Gegenteil, unsere korrupte politische Führung schmeisst ihnen unsere hart verdientes Geld auch noch nach, damit sie im Kasino weiterzocken können.

Sehr oft habe ich vorgeschlagen, wir sollten aus diesem Hamsterrad aussteigen und nicht mehr funktionieren. Nicht mehr ihr Spiel mitmachen. Nichts mehr überflüssiges kaufen, nicht mehr ihre Lügenmedien beachten und einfach mit Verzicht damit protestieren, damit diese Maschine zu einem Halt kommt. Ich meine es ist die einzige Macht die uns noch verblieben ist. Es ist die Komplizenschaft der Menschen an ihrer eigenen Ausbeutung und Unterdrückung, welche die Fortsetzung ermöglicht.

Leider ist die Mehrheit der Menschen nicht sehr helle. Es ist nicht ihr Mangel an Intelligenz oder dass sie nicht logisch Denken können. Sie haben einfach die Eigenschaft blind zu gehorchen und nichts in Frage zu stellen. Aus irgendeinem Grund glauben sie daran, dass die da oben es nur gut mit ihnen meinen, egal wie oft sie bereits verarscht wurden. Egal wie oft sie gesehen haben, wie die Autorität sich kriminell und nur im eigenen Interesse verhalten hat, glauben sie, dass jemand irgendwo in der Führung ehrlich ist und weis was er tut.

Ich bin zur Erkenntnis gekommen, die Menschen müssen leiden. Wie das alte Sprichwort sagt, wer nicht hören will muss fühlen. Man muss glauben, sie sehnen sich nach ihrer eigenen Zerstörung und ihr Leben muss leidvoll sein. Wenn es nicht so wäre, dann frage ich mich, warum sie sich wie Schafe zur Schlachtbank führen lassen? Wo ist ihr Widerstand, wo ihr Protest? Aber wir wissen ja, der Mensch ist der grösste Lügner, er belügt sich am meisten selber und leugnet die Realität.

Manchmal komme ich mir vor, wie wenn ich gegen eine Wand rede, in dem ich die Zusammenhänge und Gefahren immer und immer wieder aufzeige. Ich weis nicht mehr was ich jemand sagen soll, der nicht zuhören will. Was muss denn noch alles passieren, bis die Schmerzgrenze erreicht wird und sie aufwachen? Ja, einige haben es schon gecheckt und treffen die entsprechenden Vorbereitungen, aber die Masse? Jeden Tag bekommen wir eine schlechte Nachrichten nach der anderen über die Wirtschaft, über Betriebsschliessungen und Entlassungen. Meinen sie es wird an ihnen vorbeigehen, weil die Krise nur eine leichte Erkältung ist?

Dabei wurdet ihr von mir und von anderen genug gewarnt.

Was wir im nächsten Jahr erleben werden, hat noch keiner von uns in seinem Leben erlebt. Die Zeiten werden sehr schwer werden. Bereitet euch vor. Kümmert euch um eure Familie, Verwandte und Freunde. Mit Solidarität und Zusammenhalt kann man den Sturm der auf uns zu kommt überstehen. Hört nicht mehr auf die Medien. Schaltet alles aus und seit einfach glücklich und zufrieden. Denkt an die Menschen, mit denen ihr schon lange nicht mehr Kontakt hattet.

Wie ich letztes Jahr vor Weihnachten hier geschrieben habe, verbringen wir zu viele Stunden des Tages, um zu beobachten, was die Kriminellen in der Welt wieder anrichten. Schenkt euren Mitmenschen jetzt Zeit und Aufmerksamkeit. Sprecht miteinander und geniesst das Zusammensein, gönnt euch Ruhe und Stille. Das Glück befindet sich in euch drin. Beschäftigt euch mit eurer Seele. Wir müssen neue Kraft aufnehmen, damit wir die Herausforderungen des neuen Jahres bewältigen können.

Ich werde mich auch zurückziehen und es mal gut sein lassen, mich ebenfalls um wichtige Personen die mir nahestehen kümmern und ihnen Zeit widmen. Für dieses Jahr habe ich genug geschrieben, informiert und meine Meinung geäussert. Jetzt gönne ich mir eine Pause vom Blog. Ausserdem habe ich noch andere Sachen am laufen, die meinen Einsatz benötigen.

Zusammen mit Freunden arbeite ich an einem Projekt, um autark zu werden. Wir haben vor, als Kooperation eine Gemeinde umzugestalten, um uns von dem System abkoppeln zu können. Abseits des Trubels wollen wir ein Gemeinwesen aufbauen, das menschlich ist und so weit wie möglich selbstständig funktionieren kann. Durch die Nutzung modernster Technologien auf der einen Seite, aber auch Verwendung bewehrter Methoden auf der anderen, wollen wir uns selbst versorgen, zurück zu einer Einfachheit gelangen und unabhängig sein, eine gesunde Umwelt gestalten und sichere Arbeitsplätze schaffen, in dem das Leben einen Sinn macht. Jeder trägt was dazu bei und bringt seine Fähigkeiten ein, damit wir als Gemeinschaft mit unseren Familien die nächsten Jahre in Solidarität gegenseitiger Hilfe bestehen.

Ich glaube, viele Menschen spüren, an der Situation in der sie sich befinden und mit der Welt, stimmt was nicht. Sie möchten etwas ändern, wissen aber nicht wie. Mit unserem Projekt möchten wir versuchen, ein Dorf so zu gestalten, wie es eigentlich sein soll, menschlich, mit guter Lebensqualität, unabhängig, von den äusseren negativen Einflüssen weitestgehend entfernt, unter Nutzung der Selbstbestimmung und Eigenverantwortung. Man muss was tun und die politischen Möglichkeiten ausnutzen.

Dabei kommen mir die Worte von Peter Cornelius in den Sinn:

"Wenn ich so überleg' worum's im Leben geht, dann sicher nicht um das wofür ich leb'. I arbeit's ganze Jahr lang, schön brav fürs Finanzamt, I frag' mi ob des ewig so weitergeht? I bin reif, reif, reif, reif für die Insel, I bin überreif. Und i wunder mi warum i no da bin, fürs Aussteig'n bin i scheinbar zu feig.

Wann i amal ins Postkastl' schau, wird mir im Magen flau, mein Leben kost mi mehr als i verdien. Mei ganze Energie geht auf, für Sachen die i gar net brauch, für Sachen ohne die i sicher glücklicher bin!
"

Wahre Worte. Wir möchten uns diese "Insel" schaffen.

In diesem Sinne, verbringt die restlichen Tage des Jahres und die Feiertage mit euren Familien und Freunden. Besinnt euch auf das Wesentliche und denkt darüber nach, wie ihr euch selber vom System distanzieren könnt. Wir sehen uns im nächsten Jahr.



P.S. Für alle die wissen wollen, was wir mit dem Projekt vor haben, können sich mal den Link "Ökodorf Sieben Linden" durchlesen, was vom Ansatz her ungefähr in unsere Richtung geht. Im Detail sieht es etwas anders aus. Wer Interesse hat mehr zu erfahren, oder sogar mitmachen will, kann mir ein Mail unter blog.me(at)hotmail.de schreiben.

"Selber Lebensmittel zu produzieren ist das gefährlichste was man
tun kann, denn es besteht die Gefahr die eigene Freiheit zu erlangen!
"

insgesamt 146 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    http://news.orf.at/video/iptvpopup.html?iq_bush_shoes_edit_v2.wmv

  1. Illuminator sagt:

    Dieses Jahr hast Du wirklich einiges geleistet und ich gratuliere dafür. Ich wünsche Dir außerdem alles Gute und viel Erfolg zu Deinem Vorhaben.
    Ein frohes Fest und einen guten Rutsch !

  1. Hase sagt:

    Na dann mal allen ein "frohes" neues Jahr 2009. Viel Glück euch allen!

  1. gizmo sagt:

    Kein System scheint eine wirklich gute Lösung zu sein, denn jedes mal übernehmen die Verbrecher das Ruder.

    --> Genau darum braucht es ein Gesellschaftssystem, welches so konzipiert ist, dass keine Machtstrukturen entstehen können, wie z.B. die Panokratie. Hier gibt es das Buch dazu kostenlos.

    Frohe Weihnachten euch allen, besonders dir Freeman!

  1. anybody2000 sagt:

    Wünsche euch allen eine schöne Zeit!

    Noch ein Gedanke:
    Wie entwaffne ich das rebellierende Volk von morgen?

    http://www.tagesschau.de/ausland/waffen106.html

  1. Natty sagt:

    Hey Freeman, thanks for your work this year. We will all meet ONE DAY.
    Keep your heads UP!
    Conquer the NWO

  1. Anonym sagt:

    "Herr, gib mir die Kraft, das zu ändern, was ich ändern kann, gib mir die Gelassenheit, das anzunehmen, was ich nicht ändern kann, und gib mir die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden."

    - vor allem weisheit. trotzdem gunten start ins neue jahr!

  1. Anonym sagt:

    Freeman

    Danke für Deine unermüdliche bedingungslose Arbeit. Ich wünsche Dir und allen anderen das beste.

    Uriel

  1. Gabriel sagt:

    Ich wünsche auch allen gesegnete Weihnachten und vorallem und trotzalledem ein frohes neues Jahr.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,

    im Januar 2008 bin ich (endlich) aufgewacht, weil ich mir viele Filme über 9/11 im Internet angeschaut hatte (unter falscher Flagge.Loose change...)und bin dann auch (zum Glück) auf deinen Blog gestoßen.

    Täglich versuche ich meine Mitmenschen aufzuwecken aber das ist garnicht so einfach. Denn unsere Massenmedien machen leider einen verdamt guten Job für unsere Elite.

    Trotzdem gebe ich nicht auf und so langsam scheint meine Arbeit auch Früchte zu tragen...


    Ich bedanke mich für Deine wertvollte arbeit im Jahr 2008
    und wünsche Dir viel Erfolg bei deinem "autark" Projekt.

    Ausserdem wünsche Ich allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2009 das uns "leider" wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird.

    Wir werden es schaffen, wenn wir Zusammenhalten!

  1. Schwalbe sagt:

    Mir geht es im Moment ähnlich wie Freeman. Ich lasse meinen Blog öfter mal schweigen. Ich habe mir den Mund fusselig geredet und mir die Finger 'wund' getippt. Das Erstaunliche: früher wurde ich ausgelacht und/oder in die Verschwörerecke geschoben. Jetzt hören die Menschen mehr und mehr zu. Das Meiste habe auch ich vorausgesagt. Das ist keine Lobhudelei und hat auch nichts mit Eitelkeit zu tun. Ihr könnt in euren Orten etwas tun. Haltet zusammen, zeigt euch solidarisch. Wir werden uns noch brauchen. Wenn nicht heute, dann morgen. Helft den Menschen, die kaum was haben. Ihr braucht doch keine 20 Pullover oder 10 Hosen. Laßt euch nicht aufhetzen. Es darf kein Ihr- und Wirdenken mehr geben. Wendet euch an die Stadtparlamente und die Bürgerinitiativen. Sucht die Möglichkeiten, von denen ihr glaubt, dass es sie nicht gibt. Es gibt sie. Geht nicht, gibt es nicht.

    Hört auf die ältere Generation. Die wissen, was Überlebenskampf ist. Ich habe von meiner Mutter (Teenie im 2. WK) viel gelernt und weiß, dass man aus fast nichts etwas machen kann. Die Frau hortet und verwertet alles. Wegwerfgeneration, das kenne ich nicht. Man kann ohne Strom leben. Ich habe schon einiges vorsichtshalber ausprobiert oder fragt fantasiereiche Zelter und Camper. Lehrt eure Kinder Achtung vor anderen zu haben. Zeigt ihnen, was Zuwendung und Verständnis ist, sonst können sie es nicht erlernen. Lasst nicht zu, dass Feindbilder aufgebaut werden. Das Jahr geht zu Ende. Auf ein neues.

    Ich habe einen Geschenktipp:
    'Die Verschwörer' von William S. Cohen. Er war Verteidigungsminister unter Bill Clinton

    Auch die Bücher von Schätzing sind empfehlenswert. Hier und auch woanders, lese ich immer wieder, dass die Leute eine Zusammenfassung des Buches 'Der bedrohte Frieden' von Weizsäcker schicken. Das steht so nicht in dem Buch. Mittlerweile gibt es nur noch die antiquierte Fassung. Die Leute, die das unhinterfragt einstellen, können es unmöglich gelesen haben oder sie haben es fehlinterpretiert.

    Survival-Grütze überall hin

  1. Anonym sagt:

    Hi Freeman!
    Danke für Deine fleißige und unermüdliche Arbeit.
    Es werden immer mehr von denen, die denken lernen und sich nicht mehr verdummen lassen.
    Frohes Fest und einen guten Rutsch!
    Und uns allen viel Glück in 2009!

  1. Anonym sagt:

    Danke Freeman!

    Für deinen Mut, die Wahrheit offen auszusprechen!

    Bin seit diesem Jahr regelmäßiger Leser deines Blogs. Zunächst skeptisch, aber wie bei "Alice im Wunderland" ging ich trotzdem immer tiefer in den Kaninchenbau. Was ich dann zu sehen und zu hören bekam, erschreckte und faszinierte mich gleichermaßen. Und es öffnete meinen Verstand für einige elementare Dinge. Ich begann, Sachen die derzeit geschehen, kritisch zu hinterfragen.

    9/11 zum Beispiel hat bei mir schon immer die Alarmglocken geläutet. Ich konnte mir von Anfang an nicht vorstellen, dass ne kleine Gruppe Araber die stärkste Luftwaffe und den effektivsten Geheimdienst der Welt so leicht verarschen konnten.

    Diese Gedanken wurden allerdings lange unterdrückt von dem Schock, den ich erlitt, als ich die Bilder sah. Nur mit offenen Augen gesehen kann es nur einen Schluß geben: die Anschläge waren entweder selbstinszeniert oder die Schattenregierungen haben die Terroristen gewähren lassen und sind auf den Zug aufgesprungen.

    Wenn man sich die Bilder der einstürzenden Türme ansieht, bekommt man unwillkürlich das Gefühl, kontrollierte Sprengungen zu sehen mit einem Haufen Opfern, die instrumentalisiert werden. Wieso sonst hat der WTC Sicherheitsdienst den Leuten gesagt, sie sollen in ihren Büros bleiben, anstatt eine organisierte Flucht aus den Türmen zu machen?

    3000 Opfer klingt eben etwas gigantischer als 300 aus den Etagen über den Einschlagsstellen... Ganz zum Schluß war mir klar, dass nur Insider dieses Ding gedreht haben können, um dieses Ereignis dazu zu benutzen, ihre Machtpositionen zu verstärken und von der Wirtschaftskrise, die sich andeutete, abzulenken.

    Dies wurde mir klar durch Artikel in deinem Blog. Dafür möchte ich dir danken.

    Und natürlich für viele weitere interessante Nachrichten, von denen man in den Medien teilweise nichts hört.

    Ich schließe mich einigen Vorrednern an und wünsche dir und deiner Familie und Freunden ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches Jahr 2009. Das wünsche ich natürlich auch allen anderen Lesern dieses Blogs und deren Familien und Freunden, aber ganz besonders den verblendeten und manipulierten Menschen und hoffe, dass sie genauso geweckt werden, wie ich.

    Glück werden wir auch brauchen...

  1. tamotua sagt:

    Vielen Dank für deine Arbeit Freeman. Gerade in diesen Zeiten ist deine Mühe von unschätzbaren Wert. Vielleicht wird es noch eine lange Zeit brauchen bis sich wirklich etwas verändert, vielleicht sogar niemals, wir werden sehen...

    Naja auf jedenfall wünsch ich dir und allen Lesern ein Frohes Fest und einen guten Rutsch!

  1. Anonym sagt:

    OFFTOPIC:

    Bush wurd in Irak bei einer Pressekonferenz mit Schuhen beworfen.
    http://www.youtube.com/watch?v=9uIj0YvDBKE

    Bravo!

  1. Flotsch[Y] sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Anonym sagt:

    Leute, schaut euch das mal an:

    http://www.ruthe.de/frontend/archiv.php?sort=name&order=DESC&id=888

    Hab mir nen Ast gelacht! :-))))

  1. Frieden für Alle sagt:

    Schöne Feiertage Euch Allen!

    Das schöne in dieser Welt liegt Euch direkt vor Füßen.

  1. Anonym sagt:

    @ 22:28

    fake, fake und nochmals fake.

    was soll uns diese szene nur verdeutlichen?

    irakis treffen nicht mal aus nächster nähe und mussten dashalb überfallen und zerbombt werden?

    man beobachte, wie gelassen das bush-monster auf diesen vorfall reagiert! und auch die sicherheitsleute- woher konnten die denn ahnen, dass der typ nicht noch ne waffen ziehen würde???
    richtig gehandelt hätte so ausgesehen- die hätten das bush-monster instinktiv aus der gefahrenzone nehmen müssen was aber nicht passiert ist.

    hämisch grinsend, wissened das dieses theater seinen ganz bestimmten effekt nicht verfehlen würde, könnte mir das k... kommen wenn ich nur mitbekomme, dass viele menschen bereits darauf reingefallen sind und eine satte portion "schadenfreude" und "genugtuung" an den tag legen.

    nebenbei lenkt dieses manöver die menschen gleichzeitig von den existenziellen fragen ab-

    "das bush-monster verabschiedet sich also- warum war er überhaupt hier? und welche gründe nahm er sich hier einzumaschieren?"

    nein stattdessen zerfetzen sich die araber lieber die münder über ein (aus meiner sicht) "perfekt" inszeniertes theaterstück.


    -peace

  1. ronny sagt:

    Alleine das Wort danke, würdigt nicht Deine Hingabe und aufopferung, Freeman. Bleib gesund und munter, verliere nicht Deinen Humor und Deine Menschlichkeit.

    An alle hier noch Text der mir persönlich sehr geholfen hat die Sache besser zu verstehen und neue Hoffnung zu finden, dass alles gut wird:

    http://www.spiritlight.de/2012/EndzeitoderZeitenwende.htm

    Ich wünsche euch allen und euren Familien, Kraft, Gesundheit und Liebe!

    Vergesst nicht, dass das GUTE noch gewinnen wird, seit euch dem gewiss!

    Schöne Feiertage noch und einen guten Rutsch!

  1. Anonym sagt:

    Danke, Freeman.
    die Wand bröckelt....

  1. Huddy sagt:

    Freeman, Mitleser, ... alle Wesen der Erde, ich wünsche euch allen zusammen erholsame Feiertage.

    Lasst es euch gut gehen!

    Geht durch was 2008 passiert ist und versucht zu verstehen was alles auf 2009 und Zeit danach wartet.


    WIR schaffen das ZUSAMMEN!
    WIR sind stark!
    WIR sind alle EINS

    Ich wünsche euch das Beste!
    Nur weiter so.


    VIELEN DANK!!
    ~Huddy

  1. Anonym sagt:

    Wir leben in dieser Welt mit inneren Verstrickungen durch Ängste und Schuldgefühle, welche uns blockieren und daran hintern, uns selbst wahrhaftig zu leben. Je mehr wir uns von diesen Mustern befreien, deshalb mehr erkennen wir unsere ganzen Potentiale und finden zu einem wahrhaftigeren und zufriedeneren Leben.

    Je mehr Menschen den Frieden in sich selber entdecken und aufhören, Kleinkriege mit ihren Partnern, Nachbarn oder Kollegen zu führen, je intensiver wird unsere „Eine Welt“ von diesem wahrhaftige Frieden.

  1. Anonym sagt:

    In den kommenden schweren Zeiten werden sich kleinere und größere Überlebensgemeinschaften bilden.

    Jeder dieser Gemeinschaften wird als Helfer einen ganz besonderer Mensch angehören, der vom "Schicksal" unwissendlich ein Leben lang auf diese Aufgabe vorbereitet wurde.

    Diese Person macht sich erkennbar durch einen scharfen Verstand und hohes, wertvolles Wissen.

    Besonders in unsicheren Gruppen wird diese Person der Schlüssel zum Überleben werden. Doch sie ist wiederum auf das "fünfte Element" angewiesen, dass Ihr alle in Euch trägt.

    Verweigert ihr die Liebe nicht, nur weil Ihr sie nicht ganz versteht.
    Die Welt versteht Ihr auch nicht ganz!

    Ihr Menschen braucht einander bald mehr denn je!

    Euer Mühlhiasl

  1. Anonym sagt:

    Jeder von Euch hat genug Helfer um sich herum, die Ihr bitten könnt, die darauf warten, dass ihr Euch ihnen anvertraut, damit sie Euch jene Orientierung zu geben vermögen, welche ihr benötigt, um Euren Platz in diesem kosmischen Geschehen voll und ganz ausfüllen zu können. Bittet, so wird euch gegeben und danket für das, was ihr empfangen habt.

  1. Anonym sagt:

    Hallo,

    Danke Für Deinen Blog Freeman.

    Du hast Recht, das wir alle ganz einfach was gegen die Konzerndiktatur machen können und zwar mit unserem Geld. Den Konsum nahezu einzustellen halte ich für falsch. Nein, wir müssen endlich mit dieser "Geiz-ist-geil-Mentalität" (die durch die Medien und geringe Löhne forciert wird) aufhören. Vor allem müssen wir wirtschaftlich gesehen "lokalpatriotischer" werden. Man sollte mehr vom Handwerk und Gewerbe kaufen, dass seine Herkunft in der Region hat. Kauft nicht bei Fast-Food-Ketten, sondern beim kleinen Imbiss um die Ecke. Kauft nicht bei Backketten, sondern beim Bäckermeister, der seine Rohstoffe aus Eurer Region bezieht. Geht nicht zum Möbeldiscounter, sondern zum Tischler. Die großen Konzerne bzw. Ketten führen ihre Gewinne aus Eurer Region nur ab und verzocken sie noch an der Börse, anstatt bei Euch in reale Werte zu investieren.
    Man wird ganz simpel mit geringen Preisen geködert und erhält dafür oftmals minderwertige Qualität. Merkt Ihr nicht, dass all die schönen und individuellen Läden (mit oftmals besserer Beratung) aus Euren Innenstädten verschwinden und die Innenstädte sich immer gleicher werden? Da werden gezielt lokale Besonderheiten und Traditionen zerstört! Denkt mal darüber nach. Es könnte uns allen viel besser gehen.

    Allen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und ein besseres 2009.

  1. Anonym sagt:

    wünsche uns allen das es nicht so kommt...

    wenn ich die comments hier so lese kommt gleich der weltuntergang........... bitte nicht negativ denken, weil damit beinflusst ihr vieles in eurem umfeld. positiv denken, auch wenn es nicht rosig ist.

    love is not in the past
    love is not in the future
    love is here and now

    und an freeman den grossen dank für seinen blog, den grossen dank für seine wenn auch manchmal emotionale schreibe, das macht ihn zum fühlenden und handelnden menschen, und er hat viel gemacht für sehr sehr viele leute. ein grosses dankeschön.

    gruss loMo

  1. Anonym sagt:

    Lieber Freeman,

    danke für deine Zeit und Engagement.

    Ich bin als Maschinenbau-Ingenieur seit meinem Studium das dumpfe Gefühl nicht losgeworden, dass die meisten Industriebetriebe gar nicht wirtschaftlich überleben können.
    Schröder als Jusovorsitzender hat in den 70 ziger Jahren gegen "Stamokap" (Staatsmonopolistischer Kapitalismus) gewetert. Als Wendehals ist von ihm nur Hart4 übriggeblieben.
    Meine Erfahrungen in der Industrie (unter anderem bei einer Chemiepumpenfirma, die Chemiepumpen für Kampfmittel sowohl an den Iran als auch Irak geliefert hat, 1.Golfkrieg, vor meiner Arbeitszeit, habe intern inoffiziell es erfahren) gipfelten in der Spekulation, ..hauptsache die Masse malochen lassen, damit Sie keine Zeit zum Leben haben oder das System hinterfragen können. Dafür braucht der Mensch Zeit, Energie, Muße um deinen Verstand gebrauchen zu können, wenn er nicht gerade nicht sich bedröhnt mit Feiern, Drogen, Alkohol etc.
    Kurzum, ich bin seit 5 Jahren in Streik und habe die vorzeitige Rente durch. Werde mich absetzen, um ein autarkes Leben in Oktober 2009 in Gang setzen. Landwirtschaft in den Bergen. Muss noch einen Brunnen bohren lassen. Wasser ist Leben. Ein Lehmofen zum Brotbacken. Wünsche das viele durch die Katastrophen lernen, wobei die Naturkatastrophen weniger verheerend sind als die menschliche Massenpsychologie.
    Kannst du nicht ab und an das autorke System beschreiben. Technisch. Könnte als ErfahrungsAUSTAUSCH nützlich sein. Energie und Wasser. Habe schon in der Schweiz einen Hersteller für radioaktivsicheres Luftfiltersysten für atombunkerkeller ausfindig gemacht. 2500,- € nur. Alles Gute, lieber Mensch Freeman

  1. Anonym sagt:

    Vielen Dank für all die Infos und für die Hinterründe, auf die Du uns in diesem Jahr aufmerksam gemacht hast.
    Ich wünsche Dir ein frohes Fest und einen gutes Start ins neue Jahr!

  1. Anonym sagt:

    Herzlichen Dank für deine super Arbeit, Freeman!

    Wünsche euch viel Erfolg bei eurem Projekt.

  1. Anonym sagt:

    Freeman, du hast dieses Jahr viel geleistet und dir wahrlich eine Pause verdient.
    Das mit dem Gemeindeprojekt hört sich interessant an. Vielleicht könntest du nach deiner Pause mal ausführlicher darüber berichten.
    In diesem Sinne:
    Frohes Fest und guten Rutsch. :)

  1. Albert Einstein sagt:

    Nichts in der Welt ist so gefürchtet wie der Einfluß von Männern, die geistig unabhängig sind.

  1. Dogfart sagt:

    Hi Freeman!
    Ich schließe mich den Glückwünschen der Freunde hier im Blog an und wünsche dir frohe Weihnachten, etwas Entspannung und 'nen guten Rutsch.
    Hoffen wir, dass wir gut vorbereitet sind wenn der Sturm losbricht.
    Ich kann deine Gefühle gut nachvollziehen, gehöre ich doch selber zu einer Bürgerrechtsbewegung die seit Jahren vor exakt diesem jetzt ausgebrochenen Szenario warnt.
    Wer nicht hören kann muss fühlen, dieser Spruch passt wohl auf niemanden so wie auf Deutsche. Das absolut am erfolgreichsten hirngewaschene Volk in EU. Da kann man momentan den griechischen Studenten nur viel Erfolg wünschen, dass deren friedliche Proteste doch soetwas wie eine leise Revolution gegen das herrschende System auslösen. EU-weit, nicht nur vor Ort.

    Alles Gute euch allen
    Dog

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,

    sei herzlichst bedankt für deine Arbeit auch in diesem Jahr!

    Deine Ansichten, Betrachtungen und Bemerkungen zum Treiben des Wahns,
    zur „großen Show“ waren mir eine Hilfe.

    Lebensgemeinschaften in der Stadt, gemeinsame Werte,
    praktische Technologie, kreative Gestaltung, regionale Währungen lauten Themen die für mich von Interesse waren und sind.

    Nunmehr wünsche ich einen entspannten Jahresausklang,
    mögest du in Gesellschaft Deiner Lieben Lebensfreude,
    Kraft und neue Ansätze finden.

    „Froh zu sein das kostend wenig,
    doch wer Froh ist, der ist König.“

    In diesem Sinne ein lebensfrohe Zeit wünsche ich dir und den Lesern.

  1. ICH BIN DA sagt:

    "Das Glück befindet sich in euch drin. Beschäftigt euch mit eurer Seele."

    Jip, so isses. Wir brauchen anscheinend die Krisen, um uns auf uns rückzubesinnen. Der 11. September war ein Augenöffner, die Finanz(System)krise auch. Wir leben in Endzeiten, die holprig, aber letztendlich großartig werden. Ich FREUE mich drauf.

    Frohes Fest, Gerald

  1. Goldlöckchen sagt:

    Lieber Freeman,

    auch von mir herzlichen Dank für Ihre wertvolle Arbeit im Blog !!!
    Ich denke, dass es vielen wie mir geht, Ihre Worte auf sehr gutem Boden aufgegangen sind, und jetzt auch trefflich Früchte tragen.

    Und da ist jetzt hier im Südwesten von D schon einiges
    an gesellschaftlicher Veränderung zu spüren. Ich denke, dass bei der sog. "politischen Elite" der Horror einsetzen würde, ahnten sie nur im Ansatz, was da in den nächsten Jahren (bis 2012) auf sie zukommt.

    Schon vor Jahren habe ich - zum Unverständnis meiner Umgebung - schon gesagt, dass wir zwar eine Verwaltung mit kurzen Wegen brauchen, aber wahrlich keine Parteien und uns wirtschaftlich und finanziell aussaugenden Politiker.
    Also: Und jetzt stehen wir vor der Umsetzung dieser neuen Erkenntnis.

    Auch Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich frohe und besinnliche Tage des Kraftschöpfens, Gesundheit und viele gute Ideen für die Umsetzung der Erfordernissen der NEUEN ZEIT
    Und nochmals auch Dank an jene mir wichtigen Freunde aus Karlsruhe, die mich auf Ihren Blog seinerzeit aufmerksam gemacht haben !!!

    Liebe Grüsse schickt

    Goldlöckchen

  1. Anonym sagt:

    Danke für dieses Jahr Freeman. Auch ich wünsche die erholsame Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Das nächste Jahr wird noch härter, deshalb genieß die Tagen mit deiner Familie.



    Holt die Kiste aus dem Keller und befreit sie vom Staub



    Wieso? ???



    Wie jedes Jahr läüft eine Doku über .....



    Was denkt ihr ???



    Natürlich über : Fliege wie ein Schmetterling, stich zu wie eine Biene!



    Diese Worte stammen wie ihr schon erkannt habt,von MUHAMMAD ALI





    Termine:



    Mo 22. Dezember 23:00 auf PHÖNIX





    Die Termine vom 24-26 Dez. alle auf DSF



    Mi 24. Dezember 2.Folgen ab 18:00 Uhr



    Do 25. Dezember 2.Folgen ab 18:00 Uhr



    Fr 26. Dezember 2.Folgen ab 18:00 Uhr



    Auch allen anderen wünsch ich erholsame

    Tage und einen guten Rutsch und passt auf euch auf und glaubt nicht jeden misst.



    Und genießt diese Muhammad Ali Doku, denn der Mann ist Balsam für eure Seele.



    Bye, bis zum nächsten Jahr :-)

  1. Anonym sagt:

    Ich habe filme gesehen ich Reportagen gesehen ich habe blogs gelesen ich habe selbst Recherchiert realisiert das es immer 2 aussagen gibt nur ein schwarze und nur ein weise die beliebten grau Zone gibt es in der Medien und Informationswelt nicht Nur die Kombination aus beiden da sind die zwischen Farben möglich aber mann kann doch nix raus picken und vermischen und dann sagen das ist die wahrheit .... mann muss

    sich nur für eine der beiden seiten entscheiden.. wenn man Pech hatt mann am ende den schwarzen peter oder landet im Knast

    Zu viele unterschiedliche Information führen zu Desinformation Moral wird gegenmoral aufgehoben lüge mit gegenlüge

    Mann läuft gefahr das mann vorlauter bäumen den wald nicht mehr sieht

    Und wenn das passiert dann wird derjenige angst bekommen so eine angst wo sein ganzes weltbild zerstört wird
    derjenige glaubt nix mehr vertraust niemanden mehr der derjenige blick nicht mehr durch ist desillusioniert und komplett desorientiert

    ICh will sagen Information\wahrheit ist Gift\tödlich für den Seelenfrieden

    Jeder soll nur soviel Information an sich rann lassen wie er verkraften kann


    Und sonst Frohe weihnachten frohes neus jahr ihr blog leser

    Ps Freemann gute arbeit

  1. Anonym sagt:

    Hallo,ein erholsames besinnliches Weihnachtsfest an alle hier.
    Ich denke man sollte nüchtern sein und kein Paradies auf Erden einfordern oder wirklich anstreben,dass macht Freeman auch nicht.
    In einem Sytem in dem mehrere Menschen kooperieren müssen/wollen bildet sich autom. eine "Führerschaft" heraus oder Autoritäten,aber wenn die wirklich nur das Gesamtwohl im Auge hat und eine Mehrheit davon überzeugt ist und weitere Mitbestimmungsrechte hat,dann finde ich das annehmbar.
    Jetzt habe ich meinen eigentlichen Faden verloren,naja egal

  1. Alpman sagt:

    Hallo Freeman
    hier ist der Alp_Man, vieles, was Du auf diesen Seiten geschrieben hats hat bewegt, polarisiert und ist eingetroffen. Manches kommt vielleicht noch und wenn Du schreibst, Schlimmes steht uns noch bevor, dann hoffe ich mal, dass nicht ganz so recht hast.

    Das, was Sache ist: Poltiker und Bankster haben unser Geld verzockt, diese Strochle sollte man zu verantwortung ziehen. Wir können nur weiterkämpfen, für uns selbst und vielleicht für jene, die selbst keine Energie haben weiter zu kämpfen.

    Aber ganz so dunkel würde ich alles nicht sehen - fokussieren wir uns auch Positives - ich denke da nur an den Batman von Sheffield - der Mann hat Witz und tut Gutes obendrein - und die ganze Welt berichtet über ihn.

    Alles gute Freeman

  1. Peter sagt:

    Etwas verändern wollte ich auch immer wieder. Mit verschiedenen Mitteln. Doch es wurden schon so viele Tagungen gehalten, Artikel und Bücher geschrieben, die immer von den gleichen Menschen gelesen werden. Das muss doch auch einen Sinn geben. Keiner kann aus seiner Haut fliehen. Die einen folgen, die anderen wehren sich und die dritten benutzen den Rest.

  1. Anonym sagt:

    Also jetzt aber auch mal nicht alles als Inszenierung sehen.
    Ich glaube nicht,dass der Schuhwurf eine Posse war und das man nicht mit Waffen rechnen musste ist doch klar,denn alle Anwesenden wurden peinlichst genau durchsucht und waren systemtreu.
    Dem einen ist eben die Hutschnur geplatzt--Respekt--
    Klar,dass Bush da noch dreckig lacht,also wenn der wirklich so drauf ist,wie man annehmen darf,dann wundert mich sein Verhalten nicht.
    Gut reagiert hat er,logo in voller Alarmbereitschaft der Körper vom Double-u.
    Was wollte der denn da noch ? Sich verabschieden ? Alles gute demnächst an gleicher Stelle mit Obama ???

  1. Blauvogel sagt:

    ich hoffe, es lesen mehr Leute Deinen Blog als die, die hier Weihnachtsgrüße spammen ;-)

    in diesem Sinne Danke für Deine Arbeit, erholsame Stunden bei denen, die Dir lieb und wichtig sind und viel Erfolg mit dem Dorfprojekt

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman und alle Blog Leser(innen) weiter unten ein Link über eine Neue Partei in Deutschland die unter anderem von der Co2 Lüge spricht.
    http://www.parteidervernunft.de/2008/12/14/ef-interview/
    Denke das könnte was für einige von uns sein. Aber ich möchte Hallo Lieber Freeman und alle Freeman Blog Leser. Ich würde Euch gerne einmal eine Seite präsentieren, die ich persönlich durchaus für Lesenswert halte. Es geht um die Gründung einer Partei in Deutshier keine politische Werbung machen. Würd mich übrigens interesiern was Freeman davon hält (falls Zeit zum lesen vorhanden )Danke und Gruß H.

  1. Anonym sagt:

    Danke Freeman,

    ich kann mich den Vorredner(inen)nur anschließen,danke das ich Leute wie dich gibt,die mir wenn ich ehrlich bin sehr geholfen haben,da ich vorher nur eine leise Ahnung hatte,eine innere stimme die mir sagte,da läuft was sich und widerspricht sich,als ich deine Seite zufällig gefunden habe,habe ich wie bei Platons Höhlenbildnis auch verstanden,und es geht mir psychisch besser,stabiler und ich bin gelassener,finde es auch gut,das du kein Esoteriker bist,der naja gerne ins Fiktive abschweift,
    also pass auf dich und deine Familie auf,bleib Gesund,habe Spass,und ich und alle die deine Seite kennen,wünschen dir viel Erfolg bei eurem Projekt und ich hoffe das es trotzdem nicht so schlimm wird,wie du es beschreibst,aber die weichen sind ja leider gestellt,ich ignoriere die Krise,oder tue ich es doch nicht,mal sehen,jetzt erstmal ruhig durchatmen,Peace..;)
    Liebe Grüße
    Sami

  1. polittruc sagt:

    Ich wünsche dir schöne ruhige Tage und freue mich schon wieder von dir zu lesen. Danke für dich schönen Worte und auch allen anderen deiner Posts!

  1. HagbardCeline sagt:

    Vielen Dank für Deine herausragende Arbeit und (scheinbar) unermüdliche Energie, Freeman!
    Wünsche Dir und Deiner Familie alles nur erdenkliche Gute und eine erholsame und kraftspendende Weihnachtszeit.

    Bis nächstes Jahr!
    Cheers.

  1. Anonym sagt:

    Schuh-Attacke auf Bush bei Irak-Besuch - Bushs Sprecherin verletzt


    WASHINGTON, 15. Dezember (RIA Novosti). Als "lustig" hat US-Präsident George W. Bush den ungewöhnlichen Vorfall bezeichnet, als ein irakischer Journalist ihn bei einer Pressekonferenz in Bagdad mit Schuhen beworfen hatte.

    "Während meiner Präsidentschaft habe ich zwar zahlreiche merkwürdige Dinge erlebt, dieser Vorfall kann aber als einer der merkwürdigsten gelten", sagte Bush in einem Interview mit dem Fernsehsender.

    Nach seiner Ansicht hatte der irakische Journalist mit seiner Tat die anderen anwesenden irakischen Journalisten "in eine unangenehme Situation versetzt".

    "Sie meinten, dass er damit alle Journalisten Schande angetan hat, ich denke aber, offen gesagt, so nicht. Dies war eher interessant. Ich dachte mir, wie ungewöhnlich das ist, wenn ein Mensch dich mit seinem Schuh bewirft, und fühle mich dadurch nicht beleidigt." Dieser Vorfall sei ein "Zeichen der freien Gesellschaft", fügte der scheidende US-Präsident hinzu.

    Der Vorfall ereignete sich am Sonntag auf Bushs Pressekonferenz in Anwesenheit des irakischen Premiers Nuri Al-Maliki.

    Der Journalist, der mit seinen Schuhen nach dem US-Präsidenten geworfen hatte, sagte während seiner Tat: "Das ist ein Geschenk von den Irakern. Ein Abschiedskuss, du Hund."

    Dann fuhr er fort: "Das ist von den Witwen, von den Waisenkindern und allen, die im Irak ermordet wurden."

    Laut einem offiziellen Bericht des Weißen Hauses war der Journalist etwa vier Meter vom US-Präsidenten entfernt.

    Im arabischen Osten bedeutet das Werfen von Schuhen nach einem Menschen eine überaus große Beleidigung wie auch der Vergleich mit einem Hund. Nach Angaben von US-amerikanischer Medien handelt es sich bei dem Journalisten um Muntadhar al Zaidi, dem Irak-Korrespondenten des ägyptischen Fernsehsenders Al Baghdadia.

    Unmittelbar nach seiner Tat wurde der Reporter von amerikanischen und irakischen Sicherheitsbeamten auf den Boden geworfen und anschließend aus dem Raum abgeführt.

    CNN verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass Al Zaidi im November 2007 in Bagdad entführt und drei Tage später freigelassen wurde.

    Wie die Videoaufnahme des Vorfalls zeigt, konnte Bush den aus kurzer Distanz geworfenen Schuhen ausweichen können.

    Ferner wurde berichtet, dass die Sprecherin des Weißen Hauses, Dana Perino, bei dem Wirbel im Konferenzraum von einem Mikrofon am Gesicht leicht verletzt wurde.

    http://news.orf.at/video/iptvpopup.html?iq_bush_shoes_edit_v2.wmv

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman - frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch wünsche ich Dir, Deiner Familie und Deinen Freunden von ganzem Herzen. Mein Respekt für Deine Arbeit - auch Danke nochmal für das Treffen in Emmen - für Deine Organisation und Deine Beiträge.

    Peter

  1. Anonym sagt:

    Dir und Deinen Leuten wünsche ich schöne Feiertage! Vielen Dank und meinen allergrößten Respekt für Dein tolles Engagement!! Weiter so!! Gruß Manfred B.

  1. Anonym sagt:

    DANKE! Danke an all den unbekannten Schreibern hier. Vor ca. 4-5 Jahren hatte ich in einem berufsbezogenen Forum im Internet zum ersten Mal über diese "Verschwörungstherorien" gelesen. Ich konnte sie nicht einordnen, bin kein Theoretiker, habe nicht Studiert, bin ein kleiner Handwerker, mehr nicht. Irgendwie fand ich die Texte schon interessant, teilweise aber auch doch sehr merkwürdig.

    Vor ca. 3 Jahren stiess ich in einem anderen Form (.tacheles-sozialhilfe) auf ähnliche Texte und Links zu Seiten wie diese hier. Meine Neugier war geweckt.

    Nach und nach konnte ich umfassenderes Bild machen. Immer noch bin ich bei einigen Themenbereichen von meinen Gefühlen hin und her gerissen.

    Aber, mein Weltbild hat sich nachhaltig verändert.

    Das was ich hier und anderswo lese bereichert mein Leben. Es ist fast so, als wie wenn ein Schleier sich lüftet.

    Ich kann mich nur bedanken, bedanken bei all den Schreiber/innen die hier und anderswo posten, um die Menschen wachzurütteln!

    Mich habt ihr wachgerüttelt. Dafür möchte ich mich bedanken.

    DANKE EUCH ALLEN UND EIN BESINNLICHES FEST!

  1. Anonym sagt:

    Das schöne hier ist,daß die Leser
    hier aus alle Richtungen kommen und
    nicht nur was die Geographie betrifft
    sondern was Religion,Ansichten,Kultur,Gesellschaft,
    usw. betrifft.
    Das lässt hoffen denn nur mit Gleichgeschalteten kommen wir nicht weiter,denn dann bildet sich eine
    Sackgasse weil so nur ein kleiner Teil des Volkes erreicht wird.
    Ich lese den Blog schon sehr lange
    und habe auch bei Freeman festgestellt,daß er nicht dogmatisch ist,sondern sich ständig weiterentwickelt.
    Frohe Tage wünscht euch
    Ghostwriter.

    DANKE!

  1. Anonym sagt:

    "Besinnung auf das Wesentliche"
    Das ist der Punkt.

    Lass´ uns doch bitte an Deinem neuen Projekt teilhaben und berichte darüber.
    Würde nicht nur mich interessieren.
    Ich suche schon lange nach dem angesprochenen!

    Liebe Grüsse, viel Kraft und alles Gute.
    Danke für Deine wertvolle Arbeit.

    Thermophil

  1. Anonym sagt:

    iIeber Freeman,
    wie wird denn dein/euer Projekt aussehen und wo findet es statt, wie wird es finanziert? Das interessiert mich doch sehr, weil ich auch immer wieder über so etwas nachdenke, aber schon bei den ersten Schritten die Hände über den Kopf zusammenschlage ob der scheinbar unmöglichen Durchführbarkeit! Wie wollt Ihr Euch vor dem kontrollierenden Eingriff des Staates schützen?
    Wirst Du über das Projekt berichten? Kann man evtl. früher oder später dazustoßen?

    Zum anderen: Ich denke so ziemlich jeder hier im Blog kennt das Gefühl, nicht ernst genommen zu werden oder schlimmer noch, ausgelacht zu werden. Die Mehrheit sieht es alles nicht so schlimm, unterstellt uns paranoid zu sein oder zu überinterpretieren. Wie es auch sei, denn wirklichen Fakten können auch sie sich nicht verschließen. Viele jedoch lehnen eine Einsicht mit Absicht ab und behaupten trotzig, dass es nicht so sei. Das kann nur die Angst vor dem Verlust eines jahrzehntelang aufgebauten Weltbilds sein. Es ist auch niemand dafür anzuklagen...

    Meine Erfahrung hat mir gezeigt und lässt meine Meinung immer mehr dahingehend reifen, dass wir eben doch zu viele Menschen sind und nur jeder zusehen kann, sich selbst zu ändern, zu retten, und die mit zu nehmen, die eine ähnliche Einstellung teilen und bereit sind mitzugehen (wohin auch immer).

    Ein Freund, der den Schritt getan hat, erklärte es mir folgendermaßen: Wie leben alle in einem riesigen dunklen Wald und niemand kann sich vorstellen, dass der Wald eine Grenze hat und dass sich hinter dieser Grenze ein anderes, vielleicht ein besseres Land verbirgt. Einer macht sich auf den Weg und will dieses Land entdecken. Alle werden ihm einreden, dass das Quatsch sei, und dass er doch lieber im Wald bleiben sollte, wo es sicher ist und alles eine Ordnung hat. Dann macht sich derjenige auf den Weg und erreicht nach langen Wochen tatsächlich die Waldgrenze und findet dahinter ein viel schöneres - ein freieres Land. Soll er umkehren und versuchen, die anderen zu holen? Oder sollte er sie ihrem Schicksal überlassen?

    Was würde wohl passieren, wenn er die ganzen Leute, die die Ordnung und Sicherheit und die Kontrolle lieben, dorthin hole, wo es noch nicht so ist?

    Ich denke immer und immer wieder darüber nach. Eine wirkliche Antwort dazu habe ich noch nicht gefunden.

    Euch allen ein frohes und gesundes Weihnachten - ich wünsche mir vom ganzen Herzen, dass eben doch nicht alles so schlimm kommt....(träum), dass wir alle den Mut aufbringen, uns und unsere Umwelt positiv zu verändern, das wir die Kraft behalten, mit den Menschen zu reden, sie aber nicht in die Ecke treiben und dass wir es schaffen eine bessere Welt zu kreieren.

    Ich persönlich wünsche mir die Kraft, immer mehr dem Konsum zu entsagen und nicht mehr zu kooperieren. Ich kann das auch nur in kleinen Schritten erreichen, für mich selbst ist es schwierig, ich denke, für viele von Euch auch, wenn man ehrlich zu sich selbst ist.

    Alles Gute!

  1. Sam sagt:

    Freeman , Danke dir . Sam aus Eisenach / Thüringen .

    Achte auf deine Gedanken , sie sind der Anfang deiner Taten .
    (chinesisches sprichwort )

    Frohe Feiertage und möges es 2009 uns alle hier noch geben . Ich gebe die Hoffnung nie auf . Auch alle Leser und Leserinnen Frohes Fest .
    mfg - Sam aus Eisenach .

  1. Anonym sagt:

    Lieber Freeman, Liebe Blogleser,
    wünsche allen ein besinnliches Weihnachtsfest. Macht weiter so,
    ich danke Dir und allen anderen für die tollen Beiträge.
    Gruß aus Österreich
    Charly

  1. Anonym sagt:

    Kein anderes System?

    http://www.thevenusproject.com/

    http://www.projekt-einheit.de/index.php/venus-projekt.html

    was mit dem Venus Projekt?

    Wish u a marry christmas!

  1. Shahla sagt:

    @freeman
    Danke für Alles und Dir auch ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Ebenso wünsche ich das allen Anderen.
    Shahla, eine stille, jedoch eifrige Leserin aus Thüringen

  1. Anonym sagt:

    Entschuldigung, aber das Venus Projekt wirkt auf mich eher wie die Vorzeigestadt der NWO. Das hat doch nichts mit alternativen Leben, weg vom Konsum zu tun. Das ist ein Architekturgebilde von Technokraten, die sich hervortun wollen mit ihrem Design. Ich konnte auf dem ersten Blick nirgendwo etwas davon lesen, wie Menschen dort ein Leben führen können, dass sich von dem vorgelebten und propagierten Leben der westlichen Zivilisation unterscheiden soll. Das ist doch nur ein Marketing Gag für einen Architekten. Völliger Blödsinn a la USA. Das erste worüber die sich Gedanken machen, ist einen riesigen spacigen Flughafen zu entwickeln. Die Aufforederung, doch bitte schnell die DVD und das Buch zum Projekt käuflich zu erwerben macht mich ebenfalls skeptisch und steht im absoluten Gegensatz von einem neuen konsumfreien (im Sinne von alles kommerzialisieren) Leben.

    Ich denke nicht, dass man sich damit weiter auseinandersetzen braucht. Erinnert mich doch auch sehr an die Träume eines gewissen Jacques Cousteau, der ein neues Gesellschaftsbild auf dem Meeresboden sah....

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman!

    Es sit bereits alles gesagt, daher einfach nur...

    D A N K E

  1. Anonym sagt:

    Herzlichen Dank für deine großartige Arbeit und Mühe. Die Welt ist ein großes unmanövrierbares Schiff geworden,auf dem einige noch immer glauben,dass sie es lenken können.Wer aufmerksam war,hat sich schon längst in eines der Beiboote gesetzt und fährt auf und davon.Die,die noch immer nicht begriffen haben,dass es zum Glücklichsein ganz wenig braucht,werden mit dem Kahn untergehen.
    In diesem Sinne "Schiff ahoi"
    Sissi aus Österreich und Steve aus Chicago

  1. Anonym sagt:

    Wir haben jetzt 2008 viel neues gelernt.
    2009 werden wir damit beginnen dieses Neue anzuwenden. Jeder trägt ein wertvolles bisschen dazu bei. Jeder mit seiner eigenen Geschwindigkeit.
    Die welche noch hin und her gerissen sind: Habt keine Angst mehr. Ihr seid nicht allein. Wo müsst ihr hin? Was müsst ihr tun? Euer Verstand mag manchmal Angst haben, weil er logisch denkt. Aber hört und fühlt in euer Herz. Euer Herz weiss mehr und wird euch intuitiv führen. Unser Herz ist mit etwas Grösserem verbunden, woher Kraft, Energie, Weisheit, Liebe und Mitgefühl kommen. Ihr seid immer am richtigen Ort und tut das Richtige wenn ihr dieser Herzenskraft (Schöpfung?)
    folgt. Kann ich es beschreiben? Mir fehlen vielleicht die Worte?
    Aber es bestätigt sich immer mehr, dass mein Vertrauen gerechtfertigt ist.
    Situationen kommen, Chancen kommen,
    Freunde kommen, Möglichkeiten kommen.
    Ihr braucht bloss freudig und mit Vertrauen weiter zu schreiten.
    Ich bin dabei !
    Ihr seid dabei !
    Fasst eure Absicht immer klarer.
    Lasst eure schöne Zukunft nicht mehr los. Ihr wisst was ihr euch ersehnt.
    Und so wird es kommen.
    Wenn ich die letzten 3 Jahre zurückblicke, darf ich sagen:
    Ich rede aus Erfahrung.
    Und ich denke vielen von euch geht es ebenso, und andere von euch werden das Gesagte bald auch am eigenen Leib spüren. Ihr seid hier und wisst jetzt schon mehr. Also, der Anfang ist gemacht. Und im nächsten Jahr geht es weiter.
    Ich freue mich auf euch.
    Denn ich habe gesucht,
    und ich habe gefunden.

    Chris_2008

  1. Anonym sagt:

    frohe weihnachten und ein gutes neeus jahr.

  1. Alpha23 sagt:

    Auch ich danke dir Freeman... Wie du sehen kannst, bis du in der Lage viele Menschen zu vereinen- nütze dies bitte weiterhin und versuche einen Schritt weiter zu gehen. Ein "Dorf" wäre ein Anfang oder vielleicht sogar ein NEUBEGINN. Würde mich freuen wenn du dies weiter behandelst! Ich bin bereit dich mit allen Kräften zu unterstützen. Peace

  1. albero sagt:

    Eine geniale Idee zur Lebensmittel Selbstversorung ,so fern man Sonne hat, ist das "Aquaponics" System, bin selber gerade am rumbasteln, googelt einfach selber und bei Youtube sind auch Videos ohne Ende.

    Vielen Dank für deine Arbeit,du bist einer der wenigen unter den "Wahrheitssuchenden" der nicht politisch verkrampft ist und das rechne ich dir hoch an!

    Guten Rutsch und frohe Weihnacht!

    Gruss von Albero aus Namibia!

  1. Kshetar (Thüringen) sagt:

    Erstmal Grüße an Sam aus Thüringen - schön zu wissen, dass es hier jemanden aus der Gegend gibt, es doch ansonsten recht Anonym hier und man weiß nicht recht wies in der Umgebung mit Leuten ausschaut.

    Dir Freemand - und natürlich auch allen Lesern dieses Blogs - eine schöne Weihnachtszeit und viel Erfolg für 2009!

    Auch ich merke immer mehr in meiner Verwandtschaft o. meinen Bekanntenkreis, dass die Leute mehr und mehr aufwachen...zwar langsam...aber doch beständig - das stimmt mich zuversichtlicher auf das vor uns liegende!

    liebe grüße!

  1. Anonym sagt:

    lol, das Venus Projekt will die Zukunft designen und schafft es nicht einmal, ihre eigene Homepage anständig zu designen? Lächerlich :D

  1. Postanes sagt:

    Oh mein Kopf!
    Heute habe ich mit einem lieben Arbeitskollegen über die "Stimulationsspritze von einer Trillion Dollar" geredet und ihm gesagt, dass dies nicht die Probleme lösen wird und uns allen ein globaler Zusammenbruch der Wirtschaft bevorsteht.

    Er als Antwort: "Ja aber die werden schon keinen Idioten an die Macht lassen. Die wissen schon was sie tun. Das sind ja kluge Köpfe, die Politiker!"

    Echt, ich mag meinen Kollegen. Er ist ein feiner Kerl. Aber auch nur einer von vielen Schafen die sich mit Naivität umhüllen um nicht die Angst zu erleben die ein offener Geist empfängt.

    Klar wäre es mir auch lieber jetzt keine Angst zu empfinden und in der Hoffnung zu schwelgen es wird schon alles gut.

    Aber ganz ehrlich. Lieber habe ich Angst und bin auf der Hut, als das etwas "Unvorhergesehenes" passiert. Das ist keine Paranoia sondern einfacher Überlebensinstinkt.

    Ich verzichte schon seit langem auf alles mögliche. Kaufe nichts was ich nicht wirklich benötige und es geht mir dennoch gut.
    Um mich herum sind alle dem Konsum verfallen. Es ist traurig, aber es wurde ja bereits in der Bibel vorhergesagt, dass diese Zeit kommen wird. Und nur darin liegt meine Hoffnung, dass nach einer kurzen aber sehr schwierigen Zeit dieses System zusammenfällt und einer neuen Welt Platz macht.

    Bleibt wachsam!

  1. Sam sagt:

    Kshetar , danke dir für die lieben grüsse . Sam

    xxx samganas-gmx.de xxx

    Ich Hoffe nicht´s ,
    Ich Fordere Nicht´s ,
    Ich bin Frei .

    mfg- Sam

  1. Anonym sagt:

    @alle: Frohe Weihnachten und viel Glück im nächsten Jahr.

    und

    @Freeman: Danke für alles.

  1. Anonym sagt:

    freeman,
    dein blog gibt kraft

    wenn man - scheinbar - alleine den medien gegenuebersteht aber sieht, dass die REALITAET ganz anders ist, fuehlt man sich einsam und unverstanden und faengt an zu zweifeln

    hier habe ich den glauben an meine intuition und mein eigenes logisches denken wieder gefunden, es gib noch mehr menschen, die die dinge so (vorher-)sehen wie ich

    dafuer danke & frohes fest

    mein buchtip: bernd senf "die wiederentdeckung des lebendigen"

  1. gerina sagt:

    @21:19 (es sind übrigens 1 Billion Dollar Konjunkturhilfe) vielleicht ist die Reaktion Deines Kollegen ein Ausdruck seiner Hilflosigkeit?
    Hört bitte auf von "Schafen" zu sprechen, wenn jemand mit Abwehr reagiert. Wie war das noch gestern auf unserer Mahnwache? Ich gab einer älteren Dame einen Hintergrundartikel über Obama. Sie fragte mich:"Steht da etwas Schlechtes darin ?" und ich erwiderte "ja, nichts Gutes, aber lesen Sie." Sie gab mir das Blatt sofort zurück und sagte: "Nein, das lese ich nicht." Vielleicht bekam sie einfach Angst, ihre Hoffnungen, die sie in Obama setzte, verlieren zu müssen?
    Eine andere Reaktion einer jungen Dame: Sie las das Transparent. "Nie wieder Krieg - Wir bleiben dabei!" und sagte ganz erstaunt zu meinem Mitstreiter, der ihr ein Flugblatt überreichte: "Wie, sie geben mir das einfach einfach so?"
    Er entgegnete: "Ja, einfach so, von Bürger zu Bürger ! Von Mensch zu Mensch!" Und das ist das was ich hier manchmal vermisse: Wir sollten uns als
    M i t m e n s c h empfinden und uns niemals über den anderen stellen, der evtl. weniger informiert ist. Ich empfinde mich auch nicht als "Aufklärerin", wie so manche hier. Dieser Ausdruck beinhaltet doch einen elitären Anspruch. Mit diesem Gefühl erreicht man den anderen sicherlich nicht !
    Was ich gestern noch interessant fand: Ein Bürger, mit dem wir ins Gespäch kamen, war der Ansicht, dass alle bisherigen Bundeskanzler der BRD, Beauftragte des CIA seien und das es an der Zeit sei endlich Widerstand zu leisten. Damit er wohl Recht...

    Ich wünsche Euch allen eine schöne Weihnachtszeit und freue mich schon auf den nächsten Artikel von Dir, Freeman. Alles Gute, vor allem für Euer Projekt.
    Herzliche Grüße
    Gerina

  1. Anonym sagt:

    Könnte das normal sein?
    Am ersten Dezember und gestern
    konnten wir hier in Luxemburg eine menge Awacs beobachten.
    Ich lebe seit über Zehn Jahre in in einem kleinen Dorf sandweiler,das sofort neben dem nationalen Flughafen liegt.
    In all den Jahren konnte ich noch nie Awacs sehen die hier Stundenlang rumflogen.Ein paar mal sind sie auch gelandet.
    Da es zum ersten mal ist,dass ich die hier sehe,frage ich mich natürlich was das soll,und fand hier eine erklärung.

    http://www.wort.lu/wort/web/letzebuerg/artikel/04102/awacs-wieder-ueber-luxemburg.php

    Laut dieser Zeitung machten die Piloten nur landeübungen.
    Allerdings frag ich mich wieso wir dann niemals in der vergangenheit solche Flugzeuge hier sahen?
    Ausserdem wenn man Pilot ist und Jahre mit einem solchem Flugzeug fliegt bedarf es keinem besonderem landetraining?
    Entweder man kann es oder man kann es nicht.
    Es sei denn sie haben Piloten die es noch nicht so richtig draufhaben mit dem landen?
    Oder könnte das hier alles eine andere bedeutung haben?

  1. Anonym sagt:

    Seit Monaten lese ich hier immer wieder gerne das Neueste.
    Und keine Angst........ich habe festgestellt wir werden mehr....von mal zu mal........wie damals........im Widerstand

  1. Anonym sagt:

    AQUAPONICS: Das sieht ja nach dem absoluten Wahnsinn aus. Wenn das so funktioniert (http://www.aquaponics.net.au/) wäre das wirklich eine Wahnsinnsidee für die Selbstversorgung von der Kleinfamilie bis zum Dorf! Leute, wir brauchen mehr solcher guter Hinweise hier im Blog - alleine sucht man sich ja tot. Jeder, der solche Dinge findet, sollte Sie posten, damit man sich sein neues System selbt bauen kann.

    Frohe Weihnachten!

  1. Carlo sagt:

    Weihnachten 2008

    Als ich so aus der Türe seh,
    in Deutschland dieses Jahr,
    es gibt schon wieder mal kein Schnee,
    ist langsam nicht mehr wahr.

    Auch wenn die Glocken wir vernehmen,
    Wie soll’s da Weihnachtsstimmung geben?
    Statt strengem Frost und weißen Reif,
    milder Regen rieselt leis.

    Die Weihnachtsstimmung heut`ger Zeit,
    bestimmt Geschäft und Geld,
    wir sind dazu nicht mehr bereit,
    weil uns das nicht gefällt.

    Schon im August da fängt es an,
    Der Kaufrausch für den Weihnachtsmann.
    Denn kaufst du nicht bis zum September,
    so fällt es aus, das Fest im Dezember.

    Kein Kind mehr Respekt hat,
    vor dem Mann in Rot.
    Seit die Weihnacht nur Kommerz
    Diese Kindheitsillusion ist tot.

    Die Geburt von Jesus Christ,
    doch nur noch ein Vorwand ist.
    Den Menschen dort und hier,
    zum Kaufen zu animieren.

    Das alles ist nicht zu ertragen,
    in all den dunklen Wintertagen.
    Wenn Spaß und Freude auf die Feiertage,
    so werden nun zu Zwang und Plage.

    Doch kommt’s noch schlimmer,
    je näher er kommt, der Weihnachtschimmer.
    Dann kommt die große Heuchelei,
    Sie spenden vor der Völlerei.

    Das schlechte Gewissen zu beruhigen,
    welche das ganze Jahr wie Furien.
    Sie führen Kriege beuten aus,
    und leben selbst in Saus und Braus.

    Statt Menschen zu vereinen,
    bringen die Sie nur zum weinen.
    Sie schüren Hass und Zwietracht all über all,
    statt Friede auf Erden kommt’s so zum großen Knall.

    Daran sollten wir auch mal denken,
    vor und nach dem großen Schenken.

    Woll’n wir doch nicht weiter Barmen,
    das hilft weder uns noch den Millionen Armen.

    Denn auch Gutes hat die Weihnachtszeit,
    vorbei ist die lange Abwesendheit.
    Verwandte die oft weit verstreut im Lande,
    kehren zurück in die Familienbande.

    Tante, Onkel, Oma, Opa, Kinder, Enkel,
    schlagen sich vor Freude auf die Schenkel.
    Die Familie vereint, es früher Alltag war,
    kommt heut nur noch einmal vor im Jahr.

    Genießen wir die seltenen Tage,
    möge niemand geraten in Rage.
    Nur weil das Essen nicht gelungen,
    macht ein Spaziergang, der ist gut für die Lungen.

    Ist das Jahr dann auch zu Ende,
    2009 liefert uns genügend Gründe.
    man sieht sich wieder,
    spätestens wenn er blüht der Flieder! © Carlo



    Freeman, vielen Dank für deine aufopfernde Arbeit, ich wünsche Dir und deiner Familie wunderschöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Mögen all Deine Projekte gelingen.
    Gruß Carlo aus Brandenburg

  1. Anonym sagt:

    Auch zu dir ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr Freemann. Als guten Vorsatz für dich Freeman, würde ich dir vorschlagen, dass du etwas lieber zu deinen Lesern bist. Du bekommst in Deutschland schon einen schlechten Ruf, weil du immer so über uns herziehst und Kritiken nicht ernst nimmst. ;-)
    Sowas spricht sich bei uns schnell rum. Darum, liebe deinen Nächsten wie dich selber, dann klappt es auch mit dem Nachbarn! :-)

  1. Anonym sagt:

    Hallo IHR ALLE und vor allem Freeman,

    DANKE für all die wunderbaren auch aufbauenden Informationen, wie das Projekt Einheit, wo ich sehr schöne Anregungen fand und auch Aquaponics und vieles vieles mehr.
    Aurklärung und Wahrheit braucht auch: Baut auf, was Euch aufbaut (Robert Jung, Zuknunftswerkstatt-Forscher)...
    Ich habe schon vor 20 Jahren einige Konferenzen zu diesen Themen besucht und möchte seit Findhonr 1986 mich einer Gemeinschaft anschließen, leider hat mich bisher nichts so richtig überzeugt, bzw. möchte nicht so weit weg von der Heimat bisher.
    Aber es wird Zeit und ich fände es schön, wenn hier auch entsprechende Initiativen sich vorstellen könnten.
    Herzlich,
    Tara Liesegang

  1. Anonym sagt:

    Eine Leserin ist zwar traurig - da ich die Beiträge vermissen werde, wünsche Freeman aber eine gute Zeit wie allen anderen hier und hoffe, wieder von ihm und den anderen in guter Gesundheit zu hören

  1. Anonym sagt:

    Na moin ;)

    Euch allen und vorallem Freeman ein dickes Dankeschön. Wie schon so viele es gesagt haben, seid ihr diejenigen, vorallem Freeman, die einem die Augen öffnen, weiteres ergibt sich wenn man nach noch mehr Wahrheit sucht...

    Momentan befindet sich vieles im Wandel, Vorsorge und Absicherung ist eines der existenziellen Ziele die man sich für das Jahr 2009 vornehmen sollte. Aber wenn es nach dem Sinn des Ziels geht, darf man keine Zeit verlieren und jetzt sofort anfangen zu handeln. Es wird ernst werden.

    Vieles Unglaubliches wird wahr werden.

    Zusammenhalt ist jetzt gefragt. Dieses Lotterleben was jeder von uns im gewissen Maße führt, angefangen von der Normalität jeden Tag sein Essen aus dem Supermarkt zu beziehen... Lasst diesen dünnen Strick künstlich gepusht reißen. Viele Szenarien sind hier möglich, die Instrumente die zur Verfügung stehen sind schier unglaublich. Viele lächeln immer und meinen nichts wäre so sicher wie die Selbstverständlichkeit wohlgesättigt (wohlgenährt ist die andere Frage...) jeden Tag seines Lebens zu verbringen. Die meisten haben nie in ihrem Leben auch nur einmal etwas gegessen was sie selbst angebaut haben. Das Grundnahrungsmittel Brot, hat das schonmal einer von euch gebacken, also nicht im Backofen mit Fertigmischung ausm LIDL, sondern so richtig selber?
    Nein? Na wunderbar. Es ist wichtig immer im Auge zu behalten wie hochgradig abhängig wir von diesem System sind, auch wenn wir meinen achsoviel zu durchschauen und Bescheid zu wissen, wir sind absolut abhängig. Bitte vergesst das nicht! Es muss ja nicht so sein das kein Essen mehr da ist, aber alleine eine künstliche Ölknappheit z.B., habt ihr mal geschaut wo unser Essen herkommt? Aus Italien, Portugal und was weiß ich noch... Aber genug dessen, dazu kann sich jeder selber weitere Gedanken machen. Es gibt genügend Dokus die dies gut veranschaulichen.

    Meine Wunsch sich im gewissem Maße abzusichern ist für einen alleine so gut wie garnicht realisierbar.

    Habt ihr eine Alternative die sich tragbar und ernst mit dem Thema ausseinandersetzt? Mich hält nicht viel an diesem Konsumterror festzuhalten. Mein Wunsch mit Leuten die einen klaren und aufgeklärten Blick haben gemeinschaftlich etwas zu schaffen ist ungemein groß. Leider muss ich oft feststellen das ich hier von Leuten umgeben bin, denen man bis das sie es irgendwann zu spüren bekommen, erzählen kann was man will, die Leute sind absolut begriffsstutzig und nicht in der Lage zu erkennen um was es eigentlich in Zukunft gehen wird. Daher bin ich gewillt woanders mitzuwirken und mich einzubringen. Nur die richtige Wahl zu treffen erscheint mir schwer.


    Ich würde mich freuen Leute wie euch zu treffen und zu helfen und geholfen zu werden ;)

    Liebe Grüße an euch alle!

  1. Momo sagt:

    Ich bin erst vor ein paar Wochen auf diese Seite aufmerksam geworden.
    Seitdem lese ich täglich die Berichte und Kommentare. Ich bin wirklich erschrocken, wie ich über 50 Jahre meines Lebens hinters Licht geführt wurde. Einige Menschen meines Umfeldes konnte ich auch interessieren. Wir sind jetz die mit Nahrungvorräten und den Dingen die hier empfohlen werden und die man sich leisten kann. Ich habe Angst um all meine Freunde die einfach die Warnzeichen ignorieren. Aber wie hier alle sagen, man kann keinen zwingen.
    Freeman wird mir in den nächsten Wochen sehr fehlen, ich vermisse ihn jetzt schon. Aber nach der unermüdlichen Arbeit sind ihm ruhige Feiertage von Herzen gegönnt.

  1. @Freeman
    Wenn ich mir die Tagespolitik von heute anschaue, kann ich es gar nicht glauben so lange nichts mehr von dir zu hören :(
    Trotzdem:
    Mach dir eine schöne Zeit.
    Und wenn du über eigene Enegiegewinnung träumen willst habe ich die richtige Linksammlung für dich:

    http://freieenergie-sammlung.blogspot.com/

    Danke für deine Artikel

  1. Anonym sagt:

    Wußte gar nicht daß es hier ne Öko-Seite ist. Es wird hier zu leicht geschrieben, was man alles machen kann. Was ist mit den Tipps für die Leute, die einfach keine andere Wahl haben, als sich auf das System zu verlassen? Klar versuche ich in den nächsten Jahren dafür zu kämpfen, daß es mir und meiner ganzen Familie gut geht, sollte es wirklich schlimmer werden.

    Jedes Regime ist gefährlich und es wird nie ein perfektes System geben. Solange die Elite nicht an ihrem Ziel ist, wird es Kriege geben und Ausbeuterei. etc...

    Wenn auf der Erde alles vorbei ist, geht man dann mit neuer Technologie zu anderen Planeten und das Spiel geht weiter. Tolle Zukunft!

  1. Anonym sagt:

    Bitte keine Panik,

    wir sind immer noch in einer der fortschrittlichsten Volkswirtschaften. Mich nervt dieses Vorräte-Anlegen Panikmachen, das kenne ich schon von Tschernobyl und vielen Zeiten her... aber selbst, wenn unsere Gärten voll genutzt würden - Salat, Obst, Gemüse, würde es zum satt werden nicht reichen. Auch arbeite ich lieber als Beraterin, denn als Bäuerin..
    Meine Eltern wollten wegen den Atomdrohungen schon vor 30 Jahren auswandern... und im Grunde geht es uns besser als je zuvor, wäre da die Angstmache - die krank macht nicht...
    Dennoch, all die schönen Ideen sollten doch viele Menschen inspirieren, anzufangen, bessere Wege zu gehen, endlich nicht mehr nur zu träumen und zu reden, sondern selber Gärten anzulegen...
    Auch wenn das Böse - auch durch unsere eigenen Verdrängungen und Abspaltungen - scheinbar - Macht hat... lass uns bei uns Selbst beginnen... wir sind alle dazu bestimmt zu leuchten. Und wir haben noch genügend Freiheiten, jeden Tag zu wählen und zu entscheiden..
    Herzlich, Tara

  1. Anonym sagt:

    "Wußte gar nicht daß es hier ne Öko-Seite ist. Es wird hier zu leicht geschrieben, was man alles machen kann. Was ist mit den Tipps für die Leute, die einfach keine andere Wahl haben, als sich auf das System zu verlassen?"

    Ganz einfach, wie es auch Freeman sagt: mit ihrem Geld. Man sollte es vermeiden, bei Konzernen und Ketten zu kaufen. Regionales Handwerk und Gewerbe fördert auch die jeweilige Region. Große Konzerne und Ketten dagegen führen ihre Gewinne nur ab und nutzen diese noch für Finanzspekulationen, anstatt in die Regionen in reale Werte zu investieren. Sie wollen Monopolstellung erreichen. Noch dazu arbeiten viele Politiker als Berater u.ä. für Konzerne. Schau Dir mal an, wie viele Politiker bei Sitzungen im Bundestag anwesend sind. Die meisten Reihen sind oftmals leer.

  1. Anonym sagt:

    nimm dir die pause freeman, feiert schön weinachten und rutscht gut rein. ich find das super, dass du vorhast dich unabhängig zu machen, so etwas in der art schwebt mir auch vor. bis bald.

  1. Pierre sagt:

    Hey Freier Mann,

    Ich verfolge deinen Blog seit August jeden Tag und möchte dir für deine Arbeit danken.

    Ich wünsche dir viel Kraft und Geduld
    für dass Kommenden Jahr.

    Alles was zählt ist Liebe, Freundschaft und Ausgeglichenheit.

    Peace

  1. Anonym sagt:

    Bitte sieh doch nicht sooo schwarz, nur weils ein bissl bergab geht.

    Die Aktienkurse sind noch immer höher als 2002/3, nach unten ist noch sehr viel Luft zu den ECHTEN Tiefstständen.
    Nur war 2002/3 das Banksystem nicht betroffen, darum gabs auch nicht so wilde Schlagzeilen wie heute.

    Z.B.: AUFTRAGSEINBRUCH! Der Industrie brechen die Auftragseingänge weg!

    Wenn man weiterliest: 2% Rückgang.
    ZWEI PROZENT, nicht 20 oder 80, nein ZWEI PROZENT!

    Für 2009/10 werden um 300.000 mehr Arbeitslose in Österreich prognostiziert, von den ärgsten Pessimisten...das wäre dann der Stand von ca. 1999. statt 3,5 eben 7-8%, die Welt drehte sich trotzdem recht gut.

    Was merkt man von "DER KRISE" wenn man die Schlagzeilen und alle Medien ausblendet?

    Richtig, NICHTS.
    Außer, daß der Treibstoff wieder normal viel kostet.

    Keine Panik,... ist der beste Schutz vor, ähhh... Panik.

    Außer hohe Schulden habe ich nichts zu verlieren!
    hahahaaa!

  1. stachel_69 sagt:

    so, nu´isses so weit....es gibt geld zum nulltarif.
    was wollen bernanke und co. damit bezwecken???

  1. AS sagt:

    Ich möchte hiermit auch ein großes Lob und meinen Dank an Freeman aussprechen. Was er dieses Jahr geleistet hat, ist einfach der Wahnsinn.

    Ich hoffe, lieber Freeman, dass du niemals die Kraft und deinen Elan, dich stets für die Aufklärung der Menschen einzusetzen, verlierst.

    Du leistest einen ungeheuren Beitrag dazu, den Menschen die Augen zu öffnen, für eine gerechtere Welt.

    Ich bin mir sicher es wird einmal der Tag kommen, an dem unsere korrupten und kriminellen Regierenden in Handschellen abgeführt und ihrer gerechten Strafe übergeben werden. Ab jenem Tag, wird die Welt eine andere sein, eine bessere.

    http://die-andere-wahrheit.blogspot.com

  1. Anonym sagt:

    hallo liebe Leute, immer wieder lese ich, dass wir uns zusammenschließen sollten, Infos austauschen etc pp.. nur, kaum jemand gibt mal eine mailadresse weiter.

    Wie sollen wir uns denn kennenlernen ?? Das frag ich mich jedes Mal .

    Ich mach jetzt mal einen ersten Schritt und würde mich freuen wenn sich Menschen melden würden.

    Denn man ist relativ allein, zumindest geht es mir so , in meinem Alltag bzw Umwelt, da wie ich auch auch oft schon gelesen habe, die Menschen ringsrum taub dafür sind.
    Was meinst Ihr?

    also hier ist meine adresse:
    sabina_pATweb.de

    freu mich über jede mail
    Und ab nächstes Jahr hab ich richtig Zeit, da mein Arbeitsvertrag ausläuft.

    seid ganz herzlich gegrüsst
    und ein Riessendanke an Freeman
    Euch allen Alles Liebe und ich hoff wir lesen bzw hören voneinander.

  1. alfred sagt:

    "Selber Lebensmittel zu produzieren, ist das gefährlichste was man
    tun kann, denn es besteht die Gefahr, die eigene Freiheit zu erlangen!"

    Eine der besten Aussagen, die ich sein Langem gehört habe!

    Selig der, der sein praktisches Leben auch danach richtet! Nur vor dem PC hocken und Kommentare schreiben? Davon ändert sich nichts in der Welt und auch nichts in unserem Leben!

    Jeder kann "Selbstversorger" sein.

    Man muss klein anfangen und seine Möglichkeiten etwas ausloten.

    Wichtig ist, dass man beginnt und sei es nur mit einigen Kübel Tomatenpflanzen auf seinem 2 Quadratmeter Großstadt Balkon...

    ...und dann muss man weiter gehen...

    ...und eines Tages - so Gott will - bin ich Selbstversorger.

  1. stachel_69 sagt:

    @16. Dezember 2008 20:49

    du merkst nichts, oder ?
    anfangen tut´s bei den banken....dann die autobauer....(bei uns in meckpomm sind schon 3 zulieferer für die autoindustrie wech (mit g...wie ganz wech)
    ich kann dir mal erzählen, was hier bei uns im no deutschlands los ist.
    in wolgast gibt es eine werft.
    die konnte dieses jahr 5 schiffe bauen (kleinere containerschiffe)
    aufträge für 3 weitere liegen vor...die können nicht gebaut werden, weil es keine bank gibt, die diese vorfinanziert.
    eine gesunde werft kriegt kein geld von banken ???
    daraus folgt, dass diese werft ihre (die 5) alleine baut, ohne fremdfirmen und leiharbeiter....das macht im ganzen ca. 1000 !!! job´s.
    hier im nordosten, wo wir ansonsten nur tourismus haben.....und der wird auch einbrechen wenn die leute in deutschland nix mehr verdienen, die bleiben dann zu hause!!!
    und falls du es nicht kapieren willst...DIESER TOD KOMMT SCHLEICHEND !!!
    alle freuen sich, dass sie wieder "günstig" tanken können, ja und ???

  1. matt sagt:

    wer mal was anderes zu Weihnachten sehen mag um bissl Inspiration für so ein uabhängiges Projekt wie freeman es vor hat zu bekommen schaut mal nach Jacque Fresco "Future by Design"
    Oder nach Stanley Meyer o.ä. - denn da "geht noch was" - wenn das günstig allgemein verfügbar wird/ist gibts kein Energieproblem mehr-
    Frohe Weihnachten ....

  1. Anonym sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=yB6XmQnnqL4

    besinnliches video zum Jahresausklang

    in "high quality "anschauen

    und in Vollbild

    beste grüsse

  1. f sagt:

    Danke Freeman!

  1. Anonym sagt:

    ich find das gut mit der selbstversorgung. nur: wenn man einen balkon hat... ich hab das selber versucht. ich hab einiges gepflanzt und einiges geerntet. aber mit 5 kg tomaten und 2 kg zwiebeln und radieschen und knoblauch kann ich mich nicht selbstversorgen.
    mehr töpfe hatten keinen platz

    das ist wohl dann eben eher wieder für reichere. die garten haben und so, haus. man hat auch immer gelesen von hypotheken abzahlen, keine schulden haben. die meisten haben doch auch kein eigenheim. sind in miete.

    und ich kann mir vorstellen, dass sich diese dann ziemlich verloren fühlen.
    und diese müssen sich zusammenschliessen.

    einerseits wird bei gerhard spannbauer von vorsorge geredet, und dann aber auch von waffen, die braucht man dann ja, um seine vorräte zu vetreidigen oder einfach alles was man hat.

    da wäre dann auch wieder die gemeinschaft, die nachbarlichkeit wie es freeman geschrieben hat, angesagt.

    nur: wir sind nicht in den 30er jahren. in der zwischenzeit hat so ein fortschritt stattgefunden, nur schon technisch, dass alles niemals wie damals sein wird. von der miesen seite her gesehen mit den abc-waffen, von der positiven mit alternativen energieversorgungen. mit kommunikation etc.

    also das was kommt nie zurückbomben auf die 30er, sondern sich auf etwas ganz anderes gefasst machen.

    aber nicht im negativen sinne, weil das lähmt nur.

  1. Anonym sagt:

    Liebe, Freundschaft, Ausgeglichenheit. Wie recht Du hast!

    Nicht leicht im Alltag, aber der einzige Weg denn jeder Kampf bringt nur Verlierer hervor.

    Das fängt schon bei Kleinigkeiten an, wie Ihr sehen könnt wie weit Ihr seid. Ist Euch z.B. der Fernseher manchmal wichtiger als die Person die grade neben Euch sitzt? Seid ehrlich! Ja?

    Für manche scheints nicht schlimm, aber wenn man mal richtig überlegt ist das krank.
    Ihr wißt doch das dieses bunte aber tote Ding Euch nur ruhigstellen soll, aber es ist ja immer soooo nett zu Euch.

    Dabei bringt Euch auch noch jedes negative Bild auch negative "Vibrations". Oder wollt Ihr mir erzählen Ihr guckt nur Geschichtsdokus?
    Die Serien sind das schlimmste. Dramatik, Gewalt und Sex stumpfen Euch ab! In den Nachrichten 90% negativ.
    Dabei wollt Ihr Euch doch nur unterhalten lassen...

    Ich schwöre Euch eins: Entsorgt den Fernseher und Euer Leben wird glücklicher. Musik, Freunde, Gesellschaftsspiele, basteln, lesen, essen machen - auf einmal ist Zeit für alles - und es macht auch noch zufrieden!

    Früher haben Joints mich zufrieden gemacht, aber mich daran gehindert meine Probleme zu lösen.

    Fangt an zu Leben!
    Sagt Danke für das was es Euch gibt!
    Jammert nicht um das was Ihr vermisst!
    Alles hat einen Sinn und Ihr werdet zur rechten Zeit das bekommen was ihr verdient!!!

    Und mit Jammern und Frust schieben hat noch keiner was verdient!!!

    Vergebt, vergesst, verzeiht,
    dann ist das Glück nicht weit...

    schöne Weihnachten aus L.A. (noch;)

    Santa Klaus

  1. Anonym sagt:

    http://www.thevenusproject.com/intro_main/essay.htm

    hmm ich weiss nich Anonym, wie stellst du dir denn dass vor so ganz ohne Technologie? Warum immer noch Konsum? Es ist die Rede davon dass man all die Konsumgüter endlich mal aufräumt und daraus sinnvolle Sachen herstellt, und nicht ein ganzes Sortiment von dem gleichen Produkt hat. Also Space ships bräuchts von mir aus nicht, da geb ich dir recht.

  1. Anonym sagt:

    Moin Freeman,

    sah vor ca. 1 Jahr noch einmal die Doku 9/11 Fahrenheit, die ja auch kurz die bin Laden-Bush-Verbindungen thematisierte. Ich wollte nur recherchieren, ob es nach 7 Jahren neue Erkenntnisse zu diesem Thema gibt. Gab es nicht wirklich, aber ich erfuhr vom WTC 7. Und ich entdeckte auch Deinen Blog, der mir bis heute hilft, kritischer auf unsere auch so tolle demokratische Scheinwelt zu blicken. Deine Arbeit unterstützt mich enorm beim Blick hinter die Kulissen.

    Dieses Wissen versuche ich auch an meine Umgebung weiterzugeben. Es ist mit verdammt viel Mühe verbunden. Aber die ersten Zweifel sind gesät. Steter Tropfen höhlt den Stein!!!

    Dir und allen Mitlesenden wünsche ich besinnliche Weihnachten und ganz viel Gesundheit, Kraft, Zufriedenheit und Gelassenheit fürs Neue Jahr!

    Falko

  1. Anonym sagt:

    @3:11
    ich weiß, dass ist wirklich schwer, in der Stadt so etwas wie Selbstversorgung zu erreichen, aber es geht zumindest begrenzt und das allein ist mehr, als wenn man weiterhin fleißig in den Supermarkt geht und vergiftetes Essen kauft.

    Google mal Aquaponics, wie hier schon berichtet wurde und mache dir Gedanken, wie man auch im Zimmer Gemüse ziehen kann. Anstatt Zierpflanzen gibt es natürlich auch die Möglichkeit Nutzpflanzen in der Stube zu ziehen.

    Aller Anfang ist schwer: zum Beispiel muss man sich an einen Kalender halten um jedem Monat verschiedenen Erträge abzugewinnen. Das muss man erstmal verstehen, wann was gesäht wird etc. und wie sich Pflanzen gegenseitig beeinflussen können.

    Man kann auch eigenen Joghurt zu Hause herstellen, wenn man der iodisierten Milch aus dem Supermarkt traut...Champignons können sogar in Schubladen von Schreibtischen gezogen werden (ohne das Euch die Bude unterm Hintern wegschimmelt). Die Frage ist halt, ob man so leben kann und will, da es neben viel Arbeit auch eine Umwandlung des heimischen Wohnorts bedeutet. Wenn man in einem Haus mit Innenhof lebt besteht sogar die Möglichkeit (wenn es die Erlaubnis gibt) im Innenhof Bäume wie Apfel, Pfirsisch (!) und Feige (!) zu ziehen. Ich wohne in Berlin und ein paar Häuser weiter hat es tatsächlich ein Hausmeister fertig gebracht. Nur die Früchte sind noch nicht da. Johannesbeeren, Stachelbeeren - alles im Innenhof.

    Ich habe vor in Zukunft ein Buch darüebr zu schreiben, dauert aber noch ein wenig.

    Ein großer Tipp: Erkundigt Euch, wie es Großmutter früher gemacht hat und ihr bekommt eine Ahnung davon, wie es möglich ist, sich weitestgehend selbst zu versorgen.

    Hört auf soviel zu konsumieren. Der Konsum ist das Blut, das durch die Adern dieses Systems fließt. Und unser Konsum ist nicht mehr vertretbar: Schaut dazu mal "The Story of Stuff". Da verliert man die Lust am Billigeinkauf. Wir können auf viel verzichten und viele Dinge gesünder selber herstellen (Aquaponic). Probiert es aus!!!

  1. Anonym sagt:

    Nun Ihr Lieben, ich möchte anläßlich des Festes der Liebe und der Warnung vor Verwirrung und Illusion etwas aus dem Kurs in Wundern zitieren, das mir zu diesem Anlass gezeigt wurde.
    Denn: Wahrheit wirkt Wunder und nicht Illsuion und Vorwurf.

    Der Kurs in Wundern ist eine Art Neu-Offenbarung einer kompromisslosen Lehre Jesu, eine Botschaft aus der Einheit allen Seins, der Liebe - aus dem Geist, der uns alle verbindet. Es ist nur ein winzier Ausschnitt von ca. 1000 Seiten Schulung in Vergebung, Heilung und BewußtSein für uns Selbst und die Welt.
    http://greuthof.de//ekiw_kurzinfo.php
    Kursbuch, S. 474:
    7.8: Solange du nicht den Himmel wählst, bist du in der Hölle und im Elend.
    (Mit Himmel ist u. a. BewußtSein und Sein in deiner inneren Wahrheit und Liebe gemeint).
    8. Da ist kein Teil des HIMMELS, den du nehmen und in die Illusion einflechten kannst. Noch gibt es eine einzige Illusion, mit der du in den HIMMEL eingehen kannst. Ein Erlöser kann kein Richter sein und Erbarmen nicht Verurteilung. Und die Schau kann nicht verdammen - nur segnen. DER, DESSEN Funktion Erlösung ist, wird erlösen. WIE ER es tun wird, das entzieht sich deinem Verständnis, aber wann, mußt du entscheiden.
    Die Zeit hast nämliczh du gemacht und über die Zeit kannst du gebieten. DU bist ebensoweinig ein Sklave der Zeit, wie der Welt, die du gemacht hast.

    9: "Wir wollen uns die ganze Illusion ansehen, daß das, was du gemacht hast, die Macht hat, seinen Macher zu versklaven. Das ist die selber Überzeugung, die die Trennung verursacht hat. Es ist eine bedeutungslose Idee, daß Gedanken den Geist des Denkenden verlassen, von ihm verschieden sein und sich ihm widersetzen können. Wäre das wahr, so wären die Gedanken nicht die Ausdehnungen des Geistes, sondern seine Feinde.

    (...)
    10 Sie die große Projektion, aber betrachte sie mit der Entscheidung, dass sie geheilt werden muß´, und nicht mit Angst. Nichts, was du gemacht hast, hat die gerningste Macht über dich, es sei denn, du möchtest weiterhin getrennt von deinem Schöpfer sein, mit einem Willen, der sich dem SEINEN widersetzt.
    Denn nur dann wenn du glaubst, daß sein SOHN SEIN FEIND sein könnte, erscheint es möglich, daß das, was du gemacht hast, deiner ist.
    (...)
    11 Nur deine Gedanken waren unmöglich. Die Erlösung kann es nicht sein.
    LG
    Taraliesegang.de

  1. anybody2000 sagt:

    Früher haben Joints mich zufrieden gemacht, aber mich daran gehindert meine Probleme zu lösen.

    Joints hindern niemanden daran seine Probleme zu lösen, die Person hindert sich eher selber ;-)

  1. Anonym sagt:

    http://www.sockandawe.com/

    hehee ;-)

  1. Anonym sagt:

    so mancher joint verdeutlicht andrerseits wiederum wie trivial die probleme teilweise sein können. probleme hängen immer vom blickwinkel ab ;)

  1. Anonym sagt:

    Ich bin mir sogar sicher dass ich ohne Joints garnicht auf diese "alternative" Sichtweise gekommen wäre.

    Aber die andere Seite der Medaille ist, dass ich immer wenn ich unzufrieden war, einen geraucht habe, und dann erstmal zufrieden war, anstatt die Probleme anzupacken, darüber zu reden.
    Es war einfach jeden Tag schon von morgens an. Ab und zu einer ist okay und macht kreativ.

    Santa Klaus

  1. Anonym sagt:

    Hallo.

    Guckt euch den Vortrag mal an. Sehr objektiv, detailliert und trotzdem leicht verständlich erzählt Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer von den Gefahren des Fernsehens:
    klick

    Downloadlinks sind dort in den Kommentaren. DAS ist auf jeden Fall etwas, was man so oft wie möglich kopieren und verteilen sollte!

  1. Kauz sagt:

    Ein DANKE aus tiefstem Herzen an Freeman aber auch alle anderen hier!

    Die Erkenntnis, daß ich mit meinen Ängsten nicht mehr so alleine bin, wie es im Alltag oft aussieht, nimmt mir genau diese Ängste (immer mal wieder...)

  1. Anonym sagt:

    hab eben nen interessanten artikel über Declan Ganley gelsen, welcher schon bei dem Irischen-NO sehr präsent war. er hat eine Partei mti dem Namen Libertas, zu finden unter www.libertas.eu er möchte ein demokratischeres europa. ist doch schonmal n anfang ;-)

  1. Anonym sagt:

    https://www.blogger.com/comment.g?blogID=5754304821656092926&postID=4095462025289675088

  1. Anonym sagt:

    Lieber Freeman,

    als erstes vielen, vielen, vielen Dank für deine guten Beiträge und dafür, das du dein Wissen und deine Meinung uns mitteilst.

    An alle Seelen die spühren das es endlich an der Zeit ist für eine Veränderung. Vergesst nicht. In den schweren Stunden können wir Mut, Initiative und Zusammenhalt den Mächtigen zeigen, die so selbstsicher auf ihrem Tron sitzen.

    Zeigen, das unser Volk sich nicht von einer Geschichte unterdrücken lässt, niemand verdient es. Aufstehen, rausgehen wenn nötig die Fasut heben.

    Genug. Genug wurde geredet, verhandelt, diskutiert, gekämpft, gestorben.

    Ein für alle mal müssen wir Resistent sein, bewußt-sein, wer uns vermeintlich helfen will, wenn die Lage schlecht ist. Die globale Regierung hat nicht viel für uns übrig.
    Nur unsere Familien, Verwandten,Freunde und Nachbarn können zusammen eine schwere Zeit überstehen in dem man sich wieder näher kommt auf menschlicher Ebene.

    Wünsche allen Leuten hier gute Feiertage und ein erleuchtendes 2009.

  1. Anonym sagt:

    seh ich ganz genauso :)

  1. Anonym sagt:

    Freeman, please come back...ich (wir) vermissen dich.

  1. Anonym sagt:

    Doch nun die Arschbacken zusammengekniffen und die Rüstung angelegt.
    Rüstung wofür????
    Für den letzten Kampf, oder wollt ihr diesen Pfeifen dort an der Pyramidenspitze, mit ihren billigen Tricks, wirklich unseren schönen Planeten überlassen?

    Ich sage nein!!!!

    Aber wie denn nur?
    Dazu muß man das Problem an der Wurzel packen.
    Was ist der Grund für Kriege, hungernde Menschen, Ungerechtigkeiten an jeder Ecke?
    Die Wurzel aus dem ganzen heißt

    GGGGGGGEEEEELLLLLLLLLDDDDDDDDD

    Geld, Geld, Geld, Geld, und nochmals Geld, und wir sind seine treuen Diener indem wir ihm ständig
    hinterherlaufen und es besitzen wollen, und so hat es Macht auf jeden einzelnen von uns.

    So legen wir unsere Rüstung und machen uns daran das Geld zu entmachten, indem wir es wieder zu unserem Untertan machen.
    Aber wie?
    Indem einjeder nun dem Wunsch verspürt, natürlich verfallendes Geld, zu wollen. Das sogenannte Freigeld. Dieses Geld welches wie einjeder Ware, Wesen, auch altert.
    Und siehe da, das Geld dient uns wieder ist auf feinste steuerbar. Kriege und Hungersnöte sind passe.
    Nur muß verdammt nochmal einjeder nun im heute, hier und Jetzt, seinen Arsch hochbekommen, und Freigeld zu seiner persönlichen Sache machen, wir sind doch so viele. Und gemeinsam lassen wir den
    Turm des FalschenGeldes einstürzen.
    Und mit ihm seine falschen Prediger....

    Also auf zum Kampf, befreien wir uns und den Planeten, von diesem falschen Gott und lassen uns selbst
    auf dem Throne platz nehmen.

    Der Befreier....

    Freigeld für alle Länder,
    Friegeld für den Planeten.....

  1. huuuMAn sagt:

    http://www.welt.de/politik/article2886015/Barack-Obama-und-die-Plaene-zur-Weltherrschaft.html

    omg rette sich wer kan !

  1. Fried Fertig sagt:

    Erstmal schöne Feiertage Euch allen und insbesondere ruhige Tage und ein Danke an Freeman.

    Hier wurden für Selbstversorgung und autarke Systeme Vorschläge gemacht. Insbesondere den zu Aquaponics möchte ich kurz aufgreifen. Ich kannte den Begriff noch nicht, der Ursprung dieses so für kleine Haushalte und Gärten konzipierten Systems der Mischnutzung kommt in jedem Fall aus Asien. Es leitet sich m.M. nach ab vom System der schwimmenden Gärten das in Burma, am Lake Inle, wohl schon seit vielen Jahrhunderten sehr erfolgreich und vor allem nachhaltig praktiziert wird.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Inle-See

    Ich war dort vor 12 Jahren, traumhaft und einzigartig die Landschaft und das Anbausystem. Schlamm vom Seegrund wird mit Erde vermischt und treibt in Bambusmatten auf der Wasseroberfläche verankert. Darauf wächst in Mischkultur alles an Gemüse was das Herz begehrt. Diese schwimmenden Gärten werden mit Pfählen am Seegrund verankert, mit Booten fährt man durch die Reihen baut an und erntet. Man kann auch auf diesen Gärten laufen. Ist jedoch ne schwankende Angelegenheit aber sehr faszinierend, da kein Einsatz von irgendwelchen Düngern oder Pestiziden nötig ist, und die Wasserversorgung erledigt sich von selbst. Im Prinzip Aquaponics in groß, denn die sogenannten "Einbeinruderer", die es nur dort gibt, fangen dort Fische und bestellen diese Felder vom Wasser aus.

    Dies wäre genauso wie eine andere Form der Teichwirtschaft auch hier bei größeren Grundstücken problemlos einsetzbar. Auch als "kombinierte Enten-Fischteichwirtschaft", da durch die Fütterung von Enten auf Teichen automatisch die Fische mit ernährt werden. Hier muss man nur auf das richtige Verhältnis achten damit es zu keiner Überdüngung kommt.

    Die gemischte Teichwirtschaft

    Diese Art, Enten in integrierten Systemen zu nutzen wurde, in dem Aufsatz "Entenhaltung und Fischteichwirtschaft, Aquapolykultur nach chinesischem Muster" von Kurt Walter Lau, aus GARTEN ORGANISCH, jetzt NATÜRLICH GÄRTNERN, Heft 3/1990 sehr gut dargestellt....

    ...Die kombinierte Entenhaltung mit Fischteichwirtschaft ist bei uns in Mitteleuropa so gut wie unbekannt. Dieser Beitrag soll deshalb zu Versuchen anregen, eine artgerechte, ökologisch ausgerichtete Aquapolykultur auf (mittel)europäische Verhältnisse umzusetzen. Besonders geeignet erscheinen Kleintierhöfe mit dem Arbeitsschwerpunkt "Entenhaltung" bzw. "Fischteichwirtschaft"; ebenso aber auch Permakultursysteme mit Kleintierhaltung. Aquakulturanlagen sind ein neues, hochinteressantes Experimentierfeld für den ökologisch orientierten Landbau. Aber sehen wir uns zunächst einmal in China und Nordafrika um, damit wir einmal eine Ahnung von den Größenordnungen der dortigen Anlagen bekommen.

    So berichtet von Luttitz (1987) von einer Veröffentlichung des Vorsitzenden der "International Seafood Conference" aus dem Jahre 1983 über Gewässerfarm-Entwicklungen in Südchina. Dort werden dem Bericht zufolge Enten zusammen mit Karpfen und Süßwasserkrebsen so intensiv gehalten, daß jährlich 26 Tonnen Enten, 11 Tonnen Karpfen und 1 Tonne Krebse je Hektar Wasserfläche erzeugt werden können.


    http://www.permakultur.net/?&mdoc_id=1000733#28

    Letztgenanntes ist natürlich "ein wenig" zu intensiv und wird ohne Chemie und Pharma nicht zu bewerkstelligen sein. Das brauchts aber auch nicht um gute Erträge auf kleinen Flächen zu erzielen. Wer auch immer einen Teich oder die Möglichkeit hat gemeinsam mit anderen solches anzulegen hat ein Problem weniger. Und vor allem ganzjährige Ernährungsquellen da Fische und ggfls. Enten auch im Winter zur Verfügung stehen.

    Wer noch dazu indische Laufenten nimmt, wird auf den angrenzenden Feldern und Gärten nie wieder ein Problem mit Nacktschnecken haben, da diese Entensorte gezielt nach Schnecken sucht und diese frisst. Noch dazu sind sie sehr witzig, da aufrecht laufend. Ökologischer gehts nimmer.

    Just my 2 cents für autarkes Leben. Denn auch wenn hoffentlich die worst-case-Szenarien niemals eintreten werden, gibt es nichts gesünderes und schöneres als mit Liebe selbst erzeugte Nahrungsmittel. Und wenn es nur 5 Kilo Tomaten auf dem Balkon sind.

    Das verstehe ich auch unter "Besinnt Euch auf das Wesentliche"

  1. Anonym sagt:

    @10:16

    BRAVO, BRAVO !!! Vielen Dank für diesen tollen Beitrag !!!

    Wer es wirklich darauf ankommen lassen will kann es auch.

    Beispiel: Die Preise für Land und Häuser sind in gewissen ländlichen Gegenden (vor allem Ostdeutschland) am purzeln, weil die Menschen keine Arbeit finden und ihr Heil in den Städten suchen.
    So gibt es zum Teil sanierungs- oder renovierungsbedürftige alte Häuser auf großen Grundstücken zum Teil schon unter 10.000 Euro (das sind natürlich Bruchbuden), aber ganz ehrlich, wer Arbeit hat, kann 10.000 Euro irgendwie aufbringen oder finanzieren. Somit ist man Besitzer eines Stück Lands, wo man versuchen kann seinen Traum vom autarken Leben zu führen. (Zuerst vielleicht nur am Wochenende)

    Natürlich muss man lernen (oder schon können), ein(e) Bastler(in) zu sein.

    Das Internet ist voll mit Hinweisen und Anleitungen für eigene Windkraftanlagen (nur geringer Strom, kann nicht den normalen Haushaltstromverbrauch ersetzen), Biomüllanlagen (Biomeiler)/Kompostenergie, Brunnenbau, Selbstversorgung (Gewächshaus/ Aquaponic/ Imkerei) usw.

    Ich bin gerade in Sammelwut und plane den Schritt des Undenkbaren - ich hoffe es klappt auch.

    Das ganze kann natürlich nur mit viel Verzicht und Bescheidenheit und Verlust an Komfort stattfinden. Aber ich denke, einen Versuch ist es wert!

    Frohe Weihnachten!

  1. Diese Gesellschaft ist eine riesengroße Lüge - und Weihnachten, wie es von der großen Masse gefeiert wird, stellt die Krönung aller Lügen dar.

    Hierzu passend ein vor Jahren im Internet gefundener Text, den ich mal erlaubt habe zu "archivieren", bevor er ganz verschwindet:
    Das Fest der Lüge

    Und hier mein persönlicher
    Kommentar:
    Das Fest der Lüge - Teil II

    Lieber Freeman,ich wünsche Dir für Dein Projekt gutes Gelingen und hoffe, daß noch mehr Menschen Deinem Beispiel folgen werden.
    Vielleicht melde ich mich demnächst mal per Mail bei Dir, denn seit Jahren liebäugele ich schon mit dem Gedanken, mit Gleichgesinnten möglichst unabhängig von diesem System leben zu können.

    Für alle, die Interesse an einem "freiem Miteinander" haben, empfehle ich
    das Buch  Eurotopia, einem Verzeichnis von Gemeinschaften und Ökodörfern in Europa. Auch das Buch "Aussteigen - aber wie" von Gerhard Schönauer bietet meiner Meinung nach gute Lösungsansätze für ein Leben in Freiheit.

    Besinnliche Tage wünscht
    Paul

  1. Anonym sagt:

    @ Paul Eulenspiegel

    Recht hast du!
    Viele liebäugeln mit einem Ausstieg!
    Ausstieg aus Hetze, Resignation, Trübheit Verlogenheit, Heuchelei Konsum- und Desinformationsterror!

    Dabei bleibt es meist.
    Warum?
    Die Leute finden nicht zusammen.
    Trotz Internet.

    Vorschlag:
    Mach deine Seite zum Anlaufpunkt!
    Aussteigerblog!!

    palzerH(at)web.de

  1. Anonym sagt:

    ALSO GANZ IM ERNST,DIE SEITE IST DER OBERHAMMER UND SO UNGLAUBLICH WICHTIG!!!HAB SIE SCHON ZIG FREUNDEN UND BEKANNTEN EMPFOHLEN UND EINIGE SIND WIRKLICH ZU RECHT BEGEISTERT VON DEINER ARBEIT!!!FREEMAN ,KENNST DU DEN FILM AUF NUMMER SICHER?
    ?falls nicht,guck ihn dir bitte mal an...er behandelt die "problematik" von rfid chips(veri chip/body chip,etc.) in spielfilm format,aber mit echten und extrem wichtigen fakten!für leute die fitt in dem thema sind auch sehenswert,aber noch viel wichtiger für leute,die noch nicht so viel berührung mit solchen wichtigen themen hatten...man sollte den film vielen Menschen zeigen und ihnen erklären das es die technik schon gibt und auch verwendet wird,der film ist eine gute möglichkeit,um leute auf dieses thema aufmerksam zu machen...
    hier der link:google video: auf nummer sicher?
    http://video.google.de/videosearch?q=AUF+NUMMER+SICHER&emb=0&aq=f#
    vielleicht könntest du den ja mal auf deinem blog posten,damit möglichst viele leute ihn sehen...
    danke nochmal für alles,take care look for truth and keep the resistance movin`on...!!!

  1. Jakester sagt:

    Zu diesem Thema moechte ich fast ungern, da angeekelt, nur eines von vielen Beispielen aufzeigen, wie unglaublich brutal ein System, in diesem Fall das Deutsche, gegen seine 'Mitmenschen vorgeht.
    http://www.youtube.com/watch?v=yY7CszbcA5Y&eurl=http://gedankenfrei.wordpress.com/2008/10/04/teufel-sucht-unterschlupf/

    Ich lebe schon seit 'laengerer Zeit nicht mehr in Deutschland. Sicherlich gab es auch zu meiner Zeit 'Ungerechtigkeiten in Deutschland.
    Wenn aber inzwischen Grund/Menschen/Wuerde-Rechte systematisch und Millionenfach zB.(H-IV)verletzt werden, faellt es mir sehr schwer Deutschland als auch Andere wieder/zu/erkennen?, oder geschweige dessen ueberhaupt noch anzuerkennen/akzeptieren/respektieren oder auch nur im Geringsten zu verstehen.
    Ein uebles System.

    Alles Glueck Jenen, Die es, auf welch vernuenftig/friedliche Weise auch immer versuchen zu 'bekaempfen.

    Auch wenn 'Glueck nicht 'auch nur im Geringsten zu meiner faktisch/pessimistischen AenderungsUeberzeugung zaehlt.

    Ein besseres neues Jahr wuensch ich Allen da Draussen.

    J.

  1. Anonym sagt:

    Auf einmal erschien ein Mann in einem Dorf und gab den Dorfbewohnern bekannt, dass er Affen für 10 $ das Stück kaufen würde.

    Die Dorfbewohner wußten, dass es viele Affen ringsherum gab, gingen in den Wald und fingen an, sie zu fangen.

    Der Mann kaufte Tausende zu 10 $ und, weil der Bestand anfing sich zu vermindern, hörten die Dorfbewohner ihre Bemühungen auf. Er gab als nächstes bekannt, dass er jetzt Affen zu 20 $ das Stück kaufen würde. Das erneuerte die Anstrengungen der Dorfbewohner, und sie fingen wieder an, Affen zu fangen.

    Bald verminderte sich der Bestand noch weiter, und Leute gingen zu ihren Farmen zurück. Das Angebot stieg auf 25 $ pro Affe und die Versorgung mit Affen wurden so knapp, daß es schwierig wurde, Affen zu finden, geschweige denn, einen zu fangen!

    Der Mann gab jetzt bekannt, dass er Affen zu 50 $ das Stück kaufen würde! Da er jedoch in die Stadt in sein Geschäft musste, würde sein Helfer in seinem Interesse kaufen.
    In Abwesenheit des Mannes erzählte der Helfer den Dorfbewohnern: "Schauen Sie auf alle diese Affen im großen Käfig, die der Mann bereits gesammelt hat. Ich werde sie an Sie zu 35 $ verkaufen, und wenn der Mann aus der Stadt zurückkehrt, können Sie sie an ihn für 50 $ das Stück verkaufen."

    Die Dorfbewohner trieben alle ihre Ersparnisse zusammen und kauften alle Affen für 700 Milliarden Dollar.

    Sie sahen den Mann oder seinen Helfer nie wieder, nur jede Menge Affen!

  1. Anonym sagt:

    insgesamt ein paar stunden habe ich mit deinen texten verbracht - deine sichtweise spricht mich oft/nicht immer an und macht mich
    zugleich aber auch wachsam. ich achte vorallem darauf, dass mir die infos keine angst auslösen und handle frei nach dem motto: mit dem schlimmsten rechnen und das beste hoffen! in diesem sinne hoffe ich auf das beste im 2009 für uns alle - auch wenn es im 2009 mal abbartig rumpelt und pumpelt. luujjjaaaa hab i gsagt! et jamais perdre l'humor! ;-)

  1. Anonym sagt:

    Du bisst der beste freeman hxm n hny 09

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman.

    Wir kennen uns nicht, ich hoffe nur, Du bist nicht ein weiterer Fake in diesem Irrgarten der Unwahrheit.

    Wie auch immer, ich habe gerne hier mitgelesen, und auch mal meinen Senf abgelassen. Alles hast du nicht veröffentlicht, was jetzt auch egal ist.

    Ich will nur sagen, dass ich Menschen wie Dir Dankbar bin für die Möglichkeit sich Frei und ohne Furcht vor welcher Obrigkeit auch immer äußern zu dürfen.

    Leider muss ich mich an dieser Stelle verabschieden, Dir und den anderen Teilnehmern wünsche ich alles Gute. Für den Fall das alles in die Hose geht, muss es auch Menschen geben die vor diesem neuen Regime schweigen, aber dennoch denken können, sollten wir eine echte Demokratische Gesellschaft wieder aufbauen können, wird dieses Wissen und Denken von Nöten sein.

    Zu dieser Entscheidung bringt mich das neue BKA-Gesetz zwecks Online Schnüffelei, welches übrigens von einem öffentlich Rechtlichen Nachrichtenmedium zugleich mit der Erhöhung des Kindergeldes veröffentlicht wird.

    Quelle:
    http://www.tagesschau.de/inland/bundestag148.html

    Ich wünsche weiterhin alles Gute an euch alle.
    Meine Zelte werde ich ohne weitere Kommentare abbrechen und mein Glück und Heil weit ab neu aufstellen.

  1. Fried Fertig sagt:

    @anonym 23.56

    Was soll denn diese Reaktion bedeuten?

    Nicht schreiben wollen ist ja eine Sache, dass klingt aber schon fast als willst Du nicht mal mehr auf kritischen Seiten lesen.

    Ich halte beides für, mit Verlaub, lächerlich. Soll Schäuble doch kommen und mal versuchen ein paar Blogger oder User aus nichtigem Anlass wegzusperren. Noch haben wir keinen Faschismus und ein klein wenig Grundgesetz gibts auch noch.

    Im Gegenteil, jetzt erst Recht. Wichtig ist konstruktiv und aktiv, aber friedlich den Staat und die Welt von unten heraus neu zu gestalten. Es ist offensichtlich das auch die kommende Zeit dabei helfen wird, mehr und mehr Menschen die Augen zu öffnen. Es gibt keinen Grund Angst zu haben. Auch die Exekutive besteht zum weitaus überwiegenden Teil aus normal denkenden und fühlenden Wesen die nicht alle Schweinereien auf Dauer mitmachen werden.

    Moralisch und ethisch haben wir nicht nur das Recht, sondern die verdammte Pflicht Ungerechtigkeiten anzuprangern und Lügner zu entlarven.

    Angst erzeugen ist das was sie wollen. Es wird Ihnen aber nicht gelingen.

    So soll es sein und so wird es sein.

    FF

  1. Anonym sagt:

    Und wie sehen die Affenpapiere real aus?

    http://www.20min.ch/news/schweiz/story/11402734

    ...und sie wurden nie mehr gesehen...

  1. Anonym sagt:

    Vielen Dank für Deine Aufklärung.
    Seit einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass einige deiner Videos nicht funktionieren und ich erhalte ständig Sicherheitshinweise bezüglich deiner Seite. Schon etwas seltsam. Ausserdem ist mir aufgefallen, dass es immer mehr Menschen schlecht geht und dass diese Menschen gerade beginnen aufzuwachen. Sie merken, dass hier etwas nicht stimmt. Konjunkturprogramme für die Steuerzahler sind angeblich zu teuer, laut Aussage des Finanzministers. Alle schreien nach Steuersenkungen dabei werden sie schon wieder erhöht. Abgeltungssteuer, Gesundheitsfond, Heizölsteuer. Obwohl der Ölpreis auf niedrig Niveau ist, erhalten die Haushalte der Bürger Energiekostensteigerungen. Auf den Arbeitsämtern werden die Menschen ohne Geld nach Hause geschickt und wissen teilweise nicht, wie sie Weihnachten feiern sollen, geschweige denn was sie zu essen haben. Dabei erhöhen die Politiker heimlich die Diäten und schmeißen den Banken und Autohäusern die Kohle hinter her. Ja, es geht ein Ruck durch das Land, der leider noch nicht stark genug ist. Benötigt man in Deutschland eine neue RAF? Eine Fraktion die über das System die Wahrheit vermitteln möchte und als Terroristen abgestempelt wird um somit neue Terrorgesetze zu erlassen? Wir sehen die Zukunft vor uns liegen. Wir sehen eine Mauer vor uns stehen, aber reißen sie nicht ein. Wann macht es endgültig Klick bei den Menschen? Ist jetzt durch den Verfall des britischen Pfunds der Weg von Großbritanien in die EU vorbereitet? Ist der Prozeß der NWO überhaupt noch aufzuhalten? Ich hoffe für die Menschheit, dass es so ist.
    Ich wünsche dir und deinem Anhang ein frohes Weihnachtsfest. Bei uns fällt es sehr bitter aus. Aber wir haben noch uns, doch davon bekommt man auch keine Kinder satt.

  1. Anonym sagt:

    OT
    Informationen zur Steueridentifikationsnummer

    ... mit dem Protestschreiben können Sie zwei Dinge erreichen: Sie zeigen dem Bundeszentralamt für Steuern, dass Sie mit der lückenlosen Nummerierung der ganzen Bevölkerung nicht einverstanden sind. Außerdem können Sie sich später - wenn ein Musterverfahren gegen die Steuer-ID möglicherweise erfolgreich abgeschlossen ist - auf dieses Schreiben berufen. Juristisch betrachtet erhalten Sie mit dem Schreiben Ihr "Feststellungsinteresse" aufrecht, das andernfalls ein Jahr nach Erhalt des Schreibens mit der Steuer-ID erlischt.

    http://www.humanistische-union.de/fileadmin/hu_upload/doku/2008/BeschwerdeBZSt_erw_form.pdf

    Gruß Kurt

  1. flower 089 sagt:

    Es geschehe jedem nach seinem Glauben, das besagt die Funktion des freien Willens, nur so hat man die Freiheit des Entscheidens. Alle Seelen, ohne Ausnahme befinden sich auf dem Weg des bestmöglichen Lernens , um auf Umwegen zwar, aber mit absoluter Sicherheit zurück zum Licht
    (Information,Wahrheit) und der ursprünglichen echten Liebe zu wandern. Alles ist selbstgewählt und erschaffen und Teil des Alleinen. Auch Leiden und sogenannt
    negative Erfahrungen. Wir sollten unsere gegebenen Talente einsetzten um die positive Zukunft zu erschaffen. Ich will noch auf das einzigartige Mittel MMS/Natriumchlorit von Jim Humble hinweisen, mit dem man seinen Körper reinigen und sich auf eventuelle Virus/Bakterienattacken
    der dunklen Seite vorbereiten kann.
    Ixquickt es mal nach.
    Trotz allem nicht den Spass an der Freude vergessen (:

  1. Anonym sagt:

    OOH ! OOH !
    Fischers Fritze fischt wieder
    Internet Kabel !!

    http://www.heise.de/newsticker/Seekabelausfaelle-im-Mittelmeer--/meldung/120760


    ;-) Wers glaubt...

  1. Anonym sagt:

    Natürlich glaubt man das, weil Menschen es Leute glauben wollen. Unglaubwürdige Dinge werden nicht verbreitet obwohl sie der Wahrheit entsprechen. Oder warum wird die Öffentlichkeit nicht darüber informiert, dass der Pakistan und Indien Konflikt noch immer besteht, in ganz Indien Militärs kontrollieren und verschärft über Atomwaffengebrauch gesprochen wird. Sowas würde die Menschheit nicht glauben, sowie die meisten das mit den roten Armbändern ( bei Frauen die roten Stirnpunkte ) nicht wissen und es auch nicht glauben würden. Man wird das ein beschissenes Jahr 2009. Wie sollen Menschen die z.B. von Hartz IV leben einen Nahrungsvorrat anlegen, wenn sie noch nicht mal am Ende des Monats wissen was sie zu fressen haben und vielleicht nur Nudeln mit Tomatensoße oder Zucker zu sich nehmen können? Aber so Seekabel die sind schon interessant, oder auch das Britney Spears Comeback gelungen ist. Ein Prost auf unser Land!

  1. Anonym sagt:

    Es gibt Gott.

    Es gibt den Sohn Gottes

    Es gibt so vieles, was wir uns vorstellen können...

    doch dass, was wir uns nicht vorstellen können wird meistens Realität.

    Ich sage allen hier... nur die Wahrheit kann uns erlösen!

    If you can change the world, change your self first!

    Marry X-Mas

  1. Anonym sagt:

    @ Fried Fertig 02:05 Uhr

    "Nicht schreiben wollen ist ja eine Sache, dass klingt aber schon fast als willst Du nicht mal mehr auf kritischen Seiten lesen.

    Ich halte beides für, mit Verlaub, lächerlich. Soll Schäuble doch kommen und mal versuchen ein paar Blogger oder User aus nichtigem Anlass wegzusperren. Noch haben wir keinen Faschismus und ein klein wenig Grundgesetz gibts auch noch."

    Dann sieh Dir mal diese beiden Videos an: http://blog.rbb-online.de/roller/abendschaublog/entry/proteste_gegen_verhaftung

    http://www.youtube.com/watch?v=yY7CszbcA5Y&eurl= .

    "Wehret den Anfängen."

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman und alle Leser,

    vielen Dank für diesen super Blog, zu dem jeder hier in seiner Weise mit seinen Gedanken oder einfach bzgl. der Leserstatistik beiträgt. Nun gebe ich, bis dato (und das wird auch meist so sein) stille Leserin,meinen Senf dazu: Viele Dinge, die ich geahnt habe, wurden durch diesen Blog für mich einleuchtender. Wie z.Bsp., dass es Personen gibt,die für uns nicht sichtbar hinter den Kulissen der Bühne des Welttheaters sitzen und von dort in Wahrheit an den Fäden der Macht ziehen. Viele Deiner Artikel, Freeman, finde ich informativ sowie auch für den persönlichen Weg sehr bereichernd. Vor allem die Appelle, wie dieser hier, sich - anstatt auf Medien und Konsum - auf sich selbst und auf ein intensiveres Miteinander mit seinen Mitmenschen zu besinnen.
    Ich stimme zwar ebenfalls nicht mit allen Deinen Artikeln hundertpro überein, aber im Großen und Ganzen kann ich nur sagen: Dieser Blog ist klasse. In diesem Sinne wünsche ich Dir weiterhin viel Kraft dafür für 2009 und sonstigen Erfolg bei allen anderen Projekten. Dir und allen Lesern wünsche ich frohe und (selbst-)besinnliche Weihnachten!

    Liebe Grüße,
    Aquamarin

  1. Anonym sagt:

    AKTUELL

    Nach den starken Schneefällen in Südafrika ENDE September, nun also auch Schnee in Las Vegas

    Unglaublich... was wir uns nicht vorstellen konnten, wurde Realität.

    Und wo bitte ist die versprochene Klimaerwärmung????

  1. vivien chaos sagt:

    nach all den niederschlägen, weil ich mein leben so lebe wie ich es möchte, bin ich nun total verarmt, allerdings nicht im herzen. ach was lange geschichte hin oder her.
    ich mache meine kunst für die welt

    in den 90igern gingen meine bilder von selbst um die welt, dann war ich krank, der eine arzt hat gesagt ich soll sie alle verklagen......ich war froh dass ich keine schmerzen mehr hatte.
    das psychische war mir nicht klar......
    nun kann ich nur mehr bilder machen, sonst nichts.
    aber das kann ich perfekt.
    das wesentliche ist mein sohn.....den kann ich nicht sehen weil ich nichtmal die kohle habe zu ihm zu fahren. ihm gehts auch nicht gut. na wie auch bei so einer mutter die immer kämpft für nichts. soviel zum wesentlichen.
    kuss viv

  1. vivien chaos sagt:

    zu dem schnuckelchen....

    Anonym Anonym hat gesagt...

    "Nach den starken Schneefällen in Südafrika ENDE September, nun also auch Schnee in Las Vegas

    Unglaublich... was wir uns nicht vorstellen konnten, wurde Realität.

    Und wo bitte ist die versprochene Klimaerwärmung????"

    hehehehe kuss i love you........

  1. Terminatorforce sagt:

    Danke Freeman, ich denk manchmal Du bist der gesamte Geheimdienst der Eidgenossen in kognito. Für eine 1 Mann Show ungeheuer beeindruckend!
    The King will come!
    Catch the rainbow!

  1. Anonym sagt:

    Fried Fertig

    Es hat nichts mit menschlichen Emotionen zu tun, warum ich das Stille bevorzuge.
    Ich würde gerne meine Meinung in die Welt hineinschrein, aber die Welt ist nicht bereit es zu hören.

    Es ist taktisch von Vorteil meine Reserve zu verbergen, die meisten Menschen sind nicht mal in der Lage so denken.

    ein echtes umdenken kann nicht ohne Menschen auskommen, die opfer bringen, Demonstranten bringen Opfer, indem sie ihre Anonymität verlieren, Anonyme Umdenker bringen Opfer indem sie ihr Ich unterdrücken.

    Das hat nichts mit Angst zu tun, es ist die schwerste Entscheidung in meinem Leben.

    Drei mal darfst du raten was ich lieber machen würde.

  1. Anonym sagt:

    Tja, BKA Gesetz wurde von unseren "Volksvertretern" durchgewinkt.

    Auslandseinsätze gleichfalls.

    http://www.radio-utopie.de/2008/12/19/Parlamentskammern-beschliessen-BKA-Gesetz-und
    -Kriegseinsatz-in-Afrika

    + sichten:

    http://www.radio-utopie.de/2008/12/18/Was-sind-die-NEOCONS-und-wie-
    wollen-sie-an-die-Welt-Macht

  1. Anonym sagt:

    ach noch was vergass ich euch mitzuteilen...Satan ist denen die mit der Bibel nicht vertraut sind, immer einen Schritt voraus, denn er weis es stimmt alles was drin steht, er weis er wird in der Hölle enden und deswegen versucht er so viele Seelen wie möglich mitzunehmen.

    Bereut eure Sünden, ändert euer Leben und bittet Jesus Christus um Verzeihung. (Nicht Maria, die himmlische Königin Babylons)

    Nur Jesus Christus liebt euch bedingungslos und kann euch helfen.

    Es gibt nur diesen einen Weg.

    Es gibt...nur diesen einen Weg.

    Alles andere sind von Satan vorgeschlagene Alternativen.

    Nutzt die Weihnachstzeit um an Jesus zu denken und nicht an den okkulten Weihnachtsmann von Coca Cola.

    Friede sei mit euch

    PS:ich hoffe wenigstens einer von 100 nimmt meine Worte ernst.

  1. Anonym sagt:

    Das anonyme Schnuckelchen meldet sich nochmal.

    Ich möchte auch den Mut haben mein Leben so zu leben wie ich es möchte. Und ich hätte auch keine Probleme damit, bescheidener zu leben. Doch leider sind die Sozialenfesseln zu fest und schwer zu lösen. Schlussendlich fehlt mir die Überwindung dazu und ich habe auch Angst davor meine Familie und Freunde zu verlieren.

    Du hast meine volle Bewunderung sowohl zu deinem Leben wie auch zu deiner Kunst.

  1. Alpha23 sagt:

    Der größte Feind lebt in uns... in den Ängsten und den Zweifeln. Es freut mich das du begriffen hast, das was die meisten als ihr Glück sehen, tatsächlich Fesseln sind die uns einschränken! Doch nun liegt es an dir. Genauso wie es an jedem Menschen liegt sich zu lösen, um eine bessere Welt zu schaffen.
    Vielleicht hilft dir der Film: V-wie Vendetta ?!

    Liebe Grüße
    jonathanginglseder@yahoo.de (München)

  1. Andreas sagt:

    Off topic ?
    Schuheschmeissen !
    http://twurl.nl/35pwp3