Nachrichten

Es ist alles nur heisse Luft

Mittwoch, 31. Dezember 2008 , von Freeman um 13:21

Ein Mann in einem Heissluftballon bemerkt wie er Höhe verliert. Er schaut nach unten und sieht eine Frau, worauf er den Ballon weiter sinken lässt und sie dann fragt: „Entschuldigung! Können sie mir helfen? Ich hatte eine Verabredung mit einem Freund vor einer Stunde, aber ich weis nicht wo ich bin.

Die Frau antwortet: "Sie sind in einen Heissluftballon der 10 Meter über den Boden schwebt, zwischen 40 und 41 Grad Nord und 59 und 60 Grad West.

Sie müssen im Computer-Bereich arbeiten,“ sagte der Mann.

Ja das stimmt“, antwortet die Frau. „Wie haben sie das erraten?

Na ja,“ antwortet der Mann, „Alles was sie gesagt haben war technisch korrekt, aber ich habe keine Ahnung, was ich mit dieser Information anfangen soll, und ich weis deshalb immer noch nicht wo ich bin. Eigentlich haben sie mir damit überhaupt nicht geholfen. Wenn überhaupt, habe ich mich durch sie noch mehr verspätet.

Die Frau antwortet darauf: „Aha, sie müssen ein Politiker sein.

Ja,“ sagt der Mann völlig überrascht. „Aber wie haben sie das erkannt?

Ist doch klar,“ sagt sie, „sie wissen weder wo sie sind, noch wo sie hingehen. Nur heisse Luft hat sie in die Situation gebracht, in der sie sich befinden. Sie haben sogar zugegeben, sie haben keine Ahnung wie sie aus dem Schlamassel raus kommen, und sie erwarten, dass die Leute unter ihnen die Probleme für sie lösen sollen. Und sie sind immer noch in der gleichen Situation, als wir uns getroffen haben, aber jetzt bin ich plötzlich an allem Schuld.

--------------------

Und dann ...

Sagt der Investor: "Ich schlafe wie ein Baby – ich wache jede Stunde auf und heule."

Frage: "Soll ich vorsichtshalber mein Bankkonto leeren?"
Ant­wort: "Brauchen Sie nicht, das er­ledigt Ihre Bank für Sie."

Einer geht noch ...

Gerade wollte ich 400 Franken am Bancomat abheben. Der zeigte die Meldung "Konto nicht gedeckt". Meint er meines oder das der Bank?

Ich wünsche euch einen Gutes Neues Jahr 2009!

insgesamt 26 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    "lach", die waren gut. Alles Gutes zum neuen Jahr 2009 ...

    und natürlich an euch alles auch :D

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman, vielen Dank für Deinen tollen Blog. Wünsche Dir und allen Lesern ebenfalls ein trotz allem Gutes und vor allem Gesundes 2009.
    Viele Grüße aus Österreich

  1. SuNShiNe ® sagt:

    :) mit Humor rutscht es sich besser....

    Ich wünsche Dir, Deiner Familie und Deinen Lieben alles Gute und Gottes Segen für das kommende Jahr.

    Friede sei mir Dir,
    sunshine

  1. Helli sagt:

    hahahahhaha xD

  1. dummeGesellschaft sagt:

    iCH EUCH AUCH ALLEN...

    auf eine "erfolgreiches" 2009...

    Wenn ich nur seh was gestern für Propaganda im TV lief.... NTV/ mdr.. dann seinen die mittlerweile reagieren zu müssen.

    Der Kampf geht weiter, bis zur Gerechtigkeit.

    guten rutsch!

  1. Anonym sagt:

    xD

    http://de.youtube.com/watch?v=9IdVv3ePqNg

  1. Anonym sagt:

    Danke Freeman!

    Dir auch alles Gute zum neuen Jahr.
    Vor allem aber wünsche ich Dir weiterhin viel Schaffensfreude und Scharfsinn.

    Die Ameise

    Jeden Morgen kam die fleissige Ameise fröhlich zur Arbeit.
    Sie liebte ihre Arbeit.
    Da verbrachte sie die Zeit des Tages arbeitend, immer ihr Liedchen summend.
    So arbeitete sie fleissig vor sich hin und es gab niemanden, der sie
    beaufsichtigte.

    Der Generaldirektor (ein dicker fetter Käfer), stellte eines Tages fest
    "es kann so nicht weitergehen",
    und schaffte Platz für einen Supervisor.
    Er stellte dafür den Mistkäfer mit viel Erfahrung ein.

    Die erste Sorge des Mistkäfers war,
    die Anfangs- und Endzeiten der Arbeit zu standardisieren.
    Dazu erstellte er verschiedene Reports,aufgebaut auf das Thema Arbeitszeit.

    Bald darauf brauchte der Mistkäfer eine Sekretärin, um diese Reports
    vorzubereiten.
    Man stellte eine hübsche Spinne ein,
    die ein Archiv einrichtete und Telefonanrufe entgegennahm.

    Und in der ganzen Zeit arbeitete die Ameise froh und munter weiter, denn
    ihre Arbeit gefiel ihr und von Zeit zu Zeit summte sie ein Liedchen.

    Der Generaldirektor war begeistert von der Arbeit des Mistkäfers und fragte
    ihn nach grafischen Darstellungen und Zukunftsanalysen.
    So wurde es nötig, noch eine Fliege einzustellen, als Helfer für den
    Supervisor.
    Sie kauften der Fliege einen Laptop, damit alle Reports schön bunt gemacht
    werden können.

    Die fleißige Ameise summte bald kein Liedchen mehr und beschwerte sich,
    dass sie soviel Schreibkram auszufüllen hatte, anstatt zu arbeiten.

    Darum beschloss der Generaldirektor,
    "Es muss ein Administrator für die Abteilung her, in der die Ameise
    arbeitet". Diese verantwortungsvolle Aufgabe wurde der Heuschrecke
    übertragen, die als erstes verlangte, dass man ihr einen speziellen Sessel kaufen
    sollte.
    Natürlich brauchte sie auch ein Auto, einen Laptop
    und zur Kommunikation mit Untergebenen Zugang zum Intranet. Weiteres
    brauchte die Heuschrecke auch einen persönlichen Assistenten, die Kröte, da
    diese schon vorher als Sekretärin bei der Heuschrecke gearbeitet hatte.

    Die Ameise sang nicht mehr und wurde immer unruhiger und nervöser.
    Der nächste Beschluss der Generaldirektion lautete:
    "Wir müssten ein Gremium von Leuten zusammenbekommen,
    die für eine Studie über die arbeitende Gesellschaftsschicht Daten
    zusammenträgt und berichtet." Gesagt, getan.

    Die ausgesuchten Leute machten sich monatelang an die Arbeit, gegen ein
    beträchtliches Entgelt.
    In der Zwischenzeit stellte der Generaldirektor fest,
    die Abteilung, in der die fleißige Ameise munter vor sich hin arbeitete,
    brächte nicht mehr den gleichen Profit wie früher.
    Also wendete er sich an die Eule, eine Expertin in Sachen Geschäfte machen,
    die auch Tausende von Euro bekam. Sie sollte analysieren und
    diagnostizieren, um herauszufinden was zu tun sei.
    Die Eule wirbelte drei Monate in allen Büros der Firma herum,
    bis sie einen Abschlussbericht vorlegte, der am Ende nichts anderes sagte
    als:
    "Es sind zu viele Angestellte - einige müssen entlassen werden".

    So folgte der Generaldirektor dem Rat der Eule,
    denn die kostete immerhin Tausende von Euro,

    und kündigte der Ameise ...

  1. Anonym sagt:

    danke freemann für den humorvollen jahresausklang !
    ebenso einen guten rutsch,ins jahr 2009

  1. witz komm raus.... aber es passte perfekt! ;-)

    ich werde dieses jahr nicht "feiern"...zu tief sitz ein merkwürdiger schmerz den ich israel "seit ein paar tagen" zu verdanken habe. so vakuummäßig...merkwürdig...
    freeman, alles alles gute für 2009 und für alle zeiten die noch kommen werden! menschen wie du sind es, die mich am leben lassen. ich gebe die hoffnung nicht auf!
    an alle leser hier: auch euch ein gutes und gesundes neues jahr! freu mich weiterhin auf positive und logische kommentare von euch!
    peace4all
    freemanfriend

  1. Anonym sagt:

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    http://de.youtube.com/watch?v=E2DsSAythKs


    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    HAPPY NEW YEAR !

  1. Schwalbe sagt:

    *gibbel*
    Ich habe euch noch was schönes für euch. Volker Pispers history of USA and terrorism. Es ist in Deutsch mit englichen Untertiteln. Der Mann ist köstlich und in Höchstform.
    http://www.youtube.com/watch?v=n4H_E8b-qmo
    http://de.youtube.com/watch?v=WOZd3iCknZU&feature=related
    http://de.youtube.com/watch?v=qRWAyM26YV8&feature=related
    http://de.youtube.com/watch?v=qQ9Amuri6G8&feature=related
    http://de.youtube.com/watch?v=Z2ullkbVCL8&feature=related

    Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Jahresanfang. Nach Feiern ist mir auch nicht zumute, wenn ich an Israel und Palästina denke. Freeman möge weiter die Tastatur 'vergewaltigen' und alle anderen auch. Laßt euch nicht abhalten. Das BverG kritisiert heftig das BKA-Gesetz. Da ist noch nicht aller Tage Abend.

    Es grüßt euch herzlichst der Kinder-Alarm

  1. Anonym sagt:

    frohes neues und guten rutsch freeman und alle anderen. 2009 werden wir der sache noch näher kommen als wir schon sind. nicht vergessen, fragen sind wichtiger als antworten. bis nächstes jahr.

  1. Anonym sagt:

    Als ich die Neujahrsansprache des
    ferngesteuerten Hosenanzug im Autoradio hörte überlegte ich ob ich sie wegen Verkehrsgefährdung anzeige,
    da ich fast nicht mehr in der Lage
    war mein Fahrzeug zu steuern.

    MIR WURDE NÄMLICH KOTZÜBEL!

  1. Anonym sagt:

    Ich wünsche allen einen guten Rutsch!

    Viele Grüße aus Berlin!

  1. Sam sagt:

    Danke Dir Freeman .

    Alles gute , glück ,frieden und gesundheit dir und deiner famiele . Sam .

    Ich zünde punkt 00.00 uhr nee kerze an stelle sie ins fenster . macht es auch alle hier und wir werden sehen wie viele wir sind .

  1. ronny sagt:

    Euch allen einen guten Rutsch!

    Grüße aus Thüringen

  1. Joe sagt:

    Wird mir schlecht...
    www.sporthilfe.de/servlet/index?page=874

  1. Funkamateur sagt:

    Ich zünde punkt 00.00 uhr nee kerze an stelle sie ins fenster. macht es auch alle hier und wir werden sehen wie viele wir sind.


    AMEN

    Euch allen ein wundervolles Neues Jahr. Vergesst nicht, viele Kerzen erhellen die Nacht.

  1. Anonym sagt:

    gutte vorsätze für das neue jahr !

    aktiv werden und handeln

  1. klachö sagt:

    Freeman, Dir, und Deiner Dich umgebenden Familie, ein gutes Neues Jahr!

  1. Anonym sagt:

    Danke und alles Gute für ein freies Jahr 2009.
    Ich hoffe auch im kommenden Jahr wieder reichlich informativer Nachrichten von Euch zu lesen.

    Ein erfolgreichen Start euch Allen.

    Samhain

  1. Anonym sagt:

    niemals aufgeben !!!

    mit wut im bauch und analytischen verstand werden wir dem gesocks feuer unterm arsch machen.

    freeman - bitte halte die fackel weiterhin am lodern

    w`ll overcome

    wünsche allen viel glück, wir können es gut gebrauchen

  1. Anonym sagt:

    Analyse zur Neujahrsansprache unserer werten Kanzlerin aka Bioroboter Ferkel:

    http://de.youtube.com/watch?v=a0dfCbaa1MQ

  1. Anonym sagt:

    Eigendlich ist es beängstigend, trotz dem daß die Masse die neuen Gesetze,
    den Eu Wahn, die Finanzspritzen und
    die Kriege nicht gut findet setzten ferngesteuerte Politikerhuren
    die Ziele ihrer Herren durch ohne
    auf ernsthaften Widerstand zu stoßen.
    Daß auch noch die gesammte westliche Mainstreampresse ins gleiche Horn bläst zeigt wie groß die Macht der Strippenzieher noch ist,obwohl sie die Maske eigendlich schon fallengelassen haben.
    Die Wahrheit ist unübersehbar und trotzdem wirkt die Gehirnwäsche
    immer noch bei den Meisten.
    Wir müssen wohl erst durch das Tal der Tränen bis ein echter Wandel möglich ist.
    Aber besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
    Machen wir uns nichts vor,die Sehenden sind im Momment in der Minderheit,aber es werden immer mehr.
    Die Strippenzieher werden ihr Endziel nie erreichen,aber je länger die Massse braucht um aufzuwachen,desto größer wird der Schaden sein den die Tyrannen doch produzieren.
    Das bevorstehende Chaos bringt Leid,Verzweiflung und Tod,aber auch
    die Chance auf ein bessere Welt.

  1. freigeistmusic sagt:

    Freeman, keep the fire burning! du bist eine der wichtigsten Stimmen! Mein TIP: Tucholsky, Kästner und Hesse lesen!

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,
    erfreuliches und erstaunliches zum neuen Jahr 2009!!! Die 9/11-Medienfront bröckelt weiter, jetzt bei SWR1:
    Bitteres Ende der Illusionen
    Christoph Hörstel Journalist und Afghanistan-Experte
    Christoph Hörstel ist Journalist, Politikberater und einer der besten Kenner Afghanistans. Seit mehr als 20 Jahren bereist er das Land. Er war der einzige westliche Journalist, der 2001 in Kabul den Sturz der Taliban miterlebte. Für Hörstel war der Krieg der USA in Afghanistan bereits vor dem 11. September (er sagt, die US-Regierung war in 9/11 involviert!!!) beschlossene Sache, den Bundeswehr-Einsatz hält er für hochriskant, der Bundesregierung wirft er Desinformation vor, der Krieg, so glaubt er, könne so nicht gewonnen werden.
    Auf der Internetseite ist ein Link: Sendung zum Hören – der bei mir direkt nicht funktionierte. Aber unter genanntem Link kann man sich das Radiointerview als MP3 herunterladen und hören. Was dort zu hören ist, ist echter Sprengstoff!!!
    Vielen Dank Herrn Hörstel für den Mut, die Wahrheit auszusprechen und dem SWR, der nicht wie andere Medien zensiert!!!
    http://www.swr.de/swr1/bw/programm/leute/-/id=1895042/nid=1895042/did=4126820/198lng5/index.html

    Dir Freeman und allen Lesern wünsche ich ein gesundes, optimistisches und kämpferisches Jahr 2009!!!

    Liebe Grüße aus Berlin