Nachrichten

Klimaveränderung auf Jupiter

Samstag, 24. Mai 2008 , von Freeman um 14:26

Der grösste Planet in unserem Sonnensystem zeigt eine neue Erscheinung, weil sich das Klima auch dort verändert.

Seit ungefähr 300 Jahren hat die Atmosphäre des Jupiter ein aussergewöhnliches Merkmal für die Beobachter durch das Teleskop gezeigt, einen gigantischen Sturm mit dem auffälligen roten Fleck. Im Jahre 2006 ist noch ein weiterer roter Sturm erschienen „red spot junior“. Jetzt hat Jupiter einen dritten roten Fleck bekommen, der aus einem weissen Sturm entstanden ist.

Alle drei sieht man auf diesem Foto, welches am 9. und 10. Mai durch das Hubble-Teleskop aufgenommen wurde:



Als Grössenverhältnis, der grosse rote Fleck hat zweimal den Durchmesser der Erde.

Der neueste Fleck ist der ganz links auf dem Bild, im gleichen Wolkenband in dem auch der grosse rote Fleck sich befindet und sie bewegen sich aufeinander zu. Wenn diese Bewegung anhält, dann wird der neue Fleck mit einem noch grösseren Sturmsystem im August zusammentreffen.

Der Ausbruch dieses neuen roten Fleck auf Jupiter hängt wahrscheinlich mit einem Klimawandel zusammen, weil der Gasgigant am Äquator immer wärmer wird.

Sie dazu meine Artikel:
"Der Zyklus der Sonne steuert das Klima" und "Globale Erwärmung auf anderen Planeten"

Damit ist bewiesen, was viele Wissenschaftler schon immer sagen, die Veränderung der Sonnenergieausstrahlung bewirkt die Klimaveränderung, nicht nur auf unserer Erde, sondern auf allen Planeten im Sonnensystem. (NASA)

Nur, eine Klimaveränderung ist was ganz normals, es ändert sich immer.

Wie will Al Gore die Ursache für dieses Phänomen auf dem Jupiter auf das CO2 des Menschen schieben?

Wie ich schon immer sage, wir können CO2 einsparen so viel wir wollen, damit ändert sich die Sonne um keinen Grad. Deshalb sind alle Behauptungen, der Mensch verändert mit seinem CO2 das Klima, völliger Blödsinn, eine Pseudowissenchaft, ein Aberglaube, und alle Massnahmen die uns aufgezwungen werden bewirken nichts und haben einen ganz anderen Grund.

Es geht um die Wiedereinführung der Atomkraft, wie hier, hier und hier nachzulesen ist, weil damit kein CO2 produziert wird, und selbstverständlich um mehr Steuern und Abgaben die sie uns aus der Tasche ziehen können.

Die CO2-Lüge wird uns erzählt, damit wir ein schlechtes Gewissen haben und wir uns damit leichter manipulieren lassen.

Wir müssen uns damit abfinden, dass eine Klimaveränderung in die eine oder andere Richtung immer stattfinet und wir gar nichts dagegen tun können, ausser uns anpassen, so wie die Natur und unsere Vorfahren es schon immer gemacht haben.

insgesamt 31 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Ohne Worte

    Das erklärt alles

    http://infokrieg.tv/
    david_rothschild_und
    _die_planeten_100707.html

  1. Anonym sagt:

    Jupiter-Steuer?

  1. Anonym sagt:

    Schreib noch ein paar Artikel zum Klima vielleicht kriegst Du dann den Sprung aus der Platte. Sonst haste doch auch eher den Durchblick?

  1. KLACHÖ sagt:

    Man darf also annehmen, wenn es auf Jupiter eine sichtlich rapide Veränderung gibt, warum sollte das bei uns in irgend einer Weise nicht möglich sein.

  1. Jochen Hoff sagt:

    Es tut mir leid ich begreif dich nicht. Wir haben in hundert bis hundertfünzig Jahren die fossilien Brennstoffe von Millionen von Jahren verbraucht. Das kann gar nicht ohne Auswirkungen bleiben.

    Innerhalb dieses Prozesses addiert sich alles aufeinander und wir wissen nicht, was wann wo und wie umkippt. Also ist Vorsicht geboten. Gut vielleicht jetzt nicht mehr weil uns das Öl eh ausgeht.

  1. Anonym sagt:

    Zur Klimaänderung kommt ein noch ein wesentlicher Punkt hinzu, der nirgendwo wirklich Erwähnung findet - es sei denn, man sucht nach weiteren Erklärungen:
    Nämlich der Schrägstellung der Erdachse um gut 23°, die erst dafür verantwortlich ist, das es auf der Erde Jahreszeiten gibt! Somit tauchte auch erst die Vereisung im Norden und Süden auf.
    Das ganze ist in vielen Fachbüchern nachzulesen - eben auch das es keine Eiszeit gegeben haben kann.
    oder wie hätten die Höhlenmenschen aus der "Eiszeit" Elefanten, Löwen und dergleichen zeichnen können - und warum verdammt noch mal sind alle N A C H der Eiszeit ausgestorben oder verschwunden, und nicht schon vor der angeblichen Eiszeit???
    Übrigens: Auf dem Mars ändert sich auch gerade eine Menge...Al Gore, das ich nicht lache.

  1. Anonym sagt:

    Es geht vor allem darum: Die Entwicklung der "dritten Welt" zu verhindern (das sie z.B. ihre eigne Energie durch Kohlekraftwerke herstellen). Oder bei uns mithilfe einer weiteren Steuer. Die CO2-Steuer wird die erste globale Steuer werden. Und es geht natürlich um Profit, Profit, Profit....Die Klimalüge wird zu weiten Verarmung und Verelendung führen.

  1. Anonym sagt:

    @24. mai 19.09
    die erdachse. genau.
    es gab da auch messungen nach dem tsunami 04, die waren nur 2 stunden online: dass sich deswegen die erdachse um 0.5 grad verschoben habe. das wurde von zig messtationen und unis bestätigt. all diese daten sind nirgendwo mehr einsehbar.

    drehung der erdachse bewirkt massive verschiebungen des klimas.

  1. Anonym sagt:

    und noch zum jupiter: der planet des glücks kriegt anscheinend pickel.
    ich glaub da auch nicht alles was man uns an universumbilder serviert. das ist wohl genau so dem mainstream unterworfen wie anderes auch.

    man kriegt doch nur das zum lesen was man lesen darf, das schaf.

  1. Anonym sagt:

    Die Erde hat Fieber, denn sie hat "Menschen". Es ist wahrscheinlich alles noch viel schlimmer, denn wenn man dann schon CO2 auf die Liste nehmen will, kommt es bestenfalls irgendwo unter "ferner liefen" vor. Vorher kommen Überbevölkerung, Bodenverbrauch und -versiegelung und wenn man mal ein paar Gedanken menschenverachtender Realpolitik auf dem globalen Schachbrett fertigdenkt, kann man sich gut vorstellen, welche Greueltaten das Untier Mensch seinem eigenen Geschlecht mit neuen Ausreden antun wird, indem es mal wieder die "Untermenschen" ohne gültigen Lebensberechtigungsschein (Patentgebühren auf DNS) abkoppeln und verrecken lassen wird. Wir jammern immerhin noch auf sehr hohem Niveau. Im Vergleich zu Afrika ist das Elend in Mitteleuropa aber nur deswegen nicht ganz so katastrophal, weil man noch ein paar Statisten braucht, die die verbliebenen Produktionsstätten bevölkern, damit stinkreiche Anleger ihr Kapital da hineinstecken. Geld arbeitet nämlich nicht, aber die Lohnsklaven in den miesen Klitschen alter Nazi-Seilschaften und der schmerzfreien Faschisten aus der Hochfinanz. Heil Bush, Heil Merkel, Heil Brown, Heil Sarkozy, Heil Berlusconi!! Ich kann es nicht fassen, dass ich das noch erleben muss-ich habe wirklich gedacht, einmal Hitler und einmal Holocaust würde für die nächsten Tausend Jahre reichen, aber sie waren nur in der Etappe, um sich neu aufzustellen und uns mit neuen Puppen und Theaterstücken an der Nase herumzuführen.

  1. Man kann ja gerne über Sinn und Unsinn von Klimamodellen, Hysterie und politischem Aktionismus diskutieren, Fakt ist nun aber, dass jede Form von Klimawandel bestenfalls herausfordernd und schlimmstenfalls katastrophal ist. Es wird wohl global betrachtet auf erheblich mehr Verlierer als Gewinner hinaus laufen.

    Was aber in beschwichtigenden Artikeln wie diesem irgendwie immer zu kurz kommt, ist die einfache Tatsache, dass es niemals sinnvoll sein kann, ungebremst und unkontrolliert die Ressourcen unseres Planeten zu verheizen.

  1. ZeT sagt:

    @ 18:50 wieso muss sich der Mensch immer so wichtig nehmen?

    @Topic

    Interessant ist ja mal wieder, das niemand die Gamma Ray Bursts erwähnt, wenn so einer ausbricht, dann wars das für das Leben auf diesem Planeten.

    Der Klimawandel ist nicht vom Menschen gemacht! Es gibt eine Studie, das wenn ein Vulkan mal "gscheit" ausbricht, mehr "Giftstoffe" in die Atmosphäre gelangen als die ganze Menschheit jemals produzieren könnte.

    Ökosteuer - sonstige "Umweltabgaben" usw... das ist der Grund weshalb man dem Menschen die Schuld am Klimawandel gibt. Noch nie war es so leicht, dem Bürger Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Denkt mal darüber nach....

  1. Anonym sagt:

    @ anonym 24. Mai 17:24

    ...Sprung aus der Platte...

    ...sonst...eher den Durchblick...

    Hä???

    Geht das auch auf Deutsch?

    Vielleicht mal ein paar Joints weniger rauchen?

  1. Anonym sagt:

    @jochen hoff 24. Mai 08 18:50

    Bei dir scheint die ständige Klimapropaganda Früchte getragen zu haben.
    Anscheinend glaubst du, dass alles was der Mensch macht, grundsätzlich schädlich ist. Darum bekommst du ein schlechtes Gewissen und bist bereit, auch größere Nachteile für dein Leben und deine Freiheit in Kauf zu nehmen.

    Natürlich sollte man sein Leben so gestalten, dass die Umwelt möglichst wenig beeinflusst wird. Kein normaler Mensch würde Müll einfach auf den Boden schmeißen, wenn ein Mülleimer in der Nähe ist.

    Das ist aber noch lange kein Grund, natürliche Ereignisse falsch darzustellen und durch Lügen zu versuchen, seine Machtinteressen heimlich durchzusetzen.

    Also, lasst euch nicht verarschen! Der Faktor Mensch ist wesentlich kleiner, als er in letzter Zeit gerne dargestellt wird. Lebt mit der Natur. Das ist der einzige und richtige Weg. Mehr könnt und braucht ihr nicht machen.

  1. cato sagt:

    die geschichte der propaganda zeigt zweifelsfrei, dass immer dann, wenn viele schafe etwas glauben oder zu wissen meinen, dann hat jemannd vorher sehr viel geld aufgewendet, dass das so ist.

    ich frag mich dann immer: cui bono?

    FAREHELL.
    cato

  1. nomadatlan sagt:

    Die CO2-Lügerei hat weder mit "Klima" noch mit Temperatur zu tun, sondern mit "Geld"/Steuern/Investitionszwang,...
    CO2 ist Pflanzennahrung ... !
    Aber : JEDER kennt den Unterschied zwischen Wald- und Wüstenklima, und mit DEM Thema hat "der Mensch" sehr wohl EINIGES zu tun !!
    Siehe Australien vor 35ka, Sahara-abholzung ab -12ka, Gobi-verwüstung ab+in der Broncezeit, Maya-"rätsel" und Mittelmeerraum-versteppung +++.
    ;-)

  1. Eckart Mietz sagt:

    Jupiter hat nun auch seinen Klimawandel, oh gottogott!
    Wenn man die Klimalage beurteilen will, braucht man alle Einwirkungen und alle Fakten. Ich fürchte, wir haben sie nicht alle, die Kenntnisse darüber, zur Verfügung. Dieses physikalische Gebilde ist sehr komplex und folgt den Chaosregeln.
    Die neuen „Hubble“-Bilder der Jupiteratmosphäre bestärken wohl einige amerikanischen Wissenschaftler in ihrer Vermutung, dass sich auch auf dem Planeten Jupiter ein Klimawandel vollzieht. Na toll, dann weiten wir den Ablasshandel bis dort hin aus.
    Dabei zählt der Jupiter aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung zu den Gasplaneten, eine feste Oberfläche hat er nicht. Da können also gar keine CO2 Stinker fahren und so für den dortigen Klimawandel verantwortlich gemacht werden. Schade für die hiesigen Klimafetischisten.

  1. Anonym sagt:

    Wo ist Jupiter? ;-)
    Gibt es Intelligenz in den USA?
    http://www.youtube.com/watch?v=fJuNgBkloFE&feature=related

    Wenigstens gibt es Intelligenz in diesem
    Blog! Danke!

  1. Anonym sagt:

    Schwarz-Weiß-Denken!!!

    1.Wir (sogenannte Zivilisation) zerstören die Umwelt (Natur).
    2.Klimaschwankungen gab es schon immer.
    3.Umweltschutz wird von der Elite
    Instrumentalisiert.
    4.Naturverträgliche Energieerzeugung (Umwandlung)wird vom (kapitalistischen)Lobbyismus
    erschwert bzw. verhindert.
    5. Atomstrom ist die umweltschädlichste (gefährlichste)
    aber lukrativste Energieerzeugung
    (Umwandlung).
    6. Explosionstechnik ist eine auf
    Zerstörung aufbauende Technik die
    leider in unserer Zivilisation verwendung findet.
    7.Implusionstechnik ist schon Lange bekannt als Umweltfreundliche Technologie (Schauberger) wird aber Totgeschwiegen (verheimlicht) weil die Menschen dadurch unabhängig würden.
    8.Der Planet Erde ist ein Lebewesen
    das auch in der Lage ist sich zu regenerieren und gegebenenfalls
    Schädlinge zu reduzieren oder zu vernichten.
    9. Die Menschheit ist nicht so intelligent (weise) daß sie alles
    weiß (versteht)geschweige denn
    das Natursystem (universelle Gesetze) begreift aber arrogant genug sich das einzubilden.
    10. Wir hätten uns schon längst
    selbst vernichtet wenn uns aus dem
    Hintergrund nicht immer wieder geholfen würde.

    Die ganze Debatte über Co2 wird dazu benutzt um die Menschen in zwei Lager zu Teilen (Teile und Herrsche) sie damit zu beschäftigen,
    um von anderen Dingen abzulenken.
    Die Verbrennung fossieler Energieträger belastet die Umwelt
    ist aber nicht alleine für einen
    Klimawandel verantwortlich.
    Das Harpprogramm (ELF Wellen) ist eine viel größere Gefahr für die Umwelt.

    Freemans Berichte über Klimawandel
    sind zu einseitig und sollten ergänzt werden um Mißverständnissse zu vermeiden!

  1. Anonym sagt:

    Treffen sich 2 Planeten.
    Fragt der eine, "na, wie geht's?"
    Sagt der andere, "schlecht"!
    Fragt nach, "was hast du denn?"
    Bekommt als Antwort, "homosapiens!"
    Ach, sagt der eine, "das ist nicht schlimm, das geht vorüber!"

  1. Es geht nicht nur darum die eigenen Leute mit Angst und Schrecken zu regieren, sondern ganz reale Geschäfte mit der "Klima - Erwärmung - von - Menschenhand - Theorie" zu machen. Man kann durch den CO2 - Handel die ganzen Schwellenländer zwingen, teure Hilfe bei den alten Ländern zu kaufen oder eben CO2 Titel. Der Schuss geht wahrscheinlich eh nach hinten los, aber man hat da schon mal ein Druckmittel. So einfach lässt sich das alte Establishment nicht die Butter vom Brot nehmen auf dieser Erde. Wo kommen wir denn da hin?
    Wie so etwas funktioniert kann man gerade wieder in Brüssel nachlesen. Die Europäische Kommission hat auf Druck der Auto-Lobbyisten in der EU die Sicherheitsbestimmungen verschärft. Da kann man einfach keinen Wagen aus Indien kaufen, weil der dann zu "unsicher" ist.

    Früher war "Zoll" heute Klimawandel, Benzinpreisabgabe und Sicherheit!!

  1. jan sagt:

    Aha, weil auf dem Jupiter sich angeblich das Klima ändert ist damit bewiesen, was eine Minderheit an Wissenschaftlern behaupten, dass alleine die Sonne am Klimawandel auf der Erde verantwortlich ist. Wenn das für dich Beweise sind, dann steht es schlecht um deine Suche nach der Wahrheit.
    Quo vadis? Wer profitiert davon, dass die Menschheit an den Menschengemachten Klimawandel glaubt? Verunsicherung und Schuldgefühle, damit wir einfacher zu manipulieren sind scheint mir doch ein bisschen weit hergeholt. Wir werden doch dazu aufgerufen weniger zu Konsumieren, weniger Auto zu fahren, das ist doch das genaue Gegenteil von dem, was die Industrie will. Und was ist mit den hunderten von Wissenschaftlern die an den IPCC-Berichten gearbeitet haben und arbeiten? Sind die alle gehirngewaschene Puppen für die finstere globale Elite und deren verworrene Pläne?

    "Wie will Al Gore die Ursache für dieses Phänomen auf das CO2 des Menschen schieben?"
    Ähh, was? Oh man, bei dem Thema läuft mit dir die Paranoia durch. Nur weil es alle sagen, heißt es nicht, dass es falsch ist. ;)

  1. Xentor sagt:

    nur mal so nebenbei. Damits einer sagt.
    Ihr könnt nicht aufgrund von veränderungen im Gasfluss eines !Braunen Zwerges" auf Vorgänge auf der Erde schießen.

    Ja der jupiter ist ein sogenannte bauner Zweg. So bezeichnet man Himmelkörper die nahezu die kritische Masse einer sonne haben, aber nie zur fusionsphase kamen. Der Jupiter ist so ein Kandidat. Wir wissen nichtmal wies under den obersten Schichten der Jupiterwolken aussieht. Die neuen Wirbel, könnten nämlich auch z.b. eine langsame Folge des Shuemaker Levi 9 Kometen Bombardements sein.

    Aber eins is klar. Dieser Effekt hat 100% nix mit den Änderungen in unserer Atmosphäre zutun

  1. Anonym sagt:

    zu jan 25. Mai 2008 16:23:

    Oh ha, schon wieder so ein Klimajünger.

    Bevor du hier so große Töne spukst, solltest du dir erst einmal Gedanken dazu machen, was man mit dieser ganzen Klimahysterie bezwecken will.
    Als kleiner Tipp:
    Stichwort: stetig steigende Weltbevölkerung.

    Bevor du weiter so einen Unsinn schreibst, solltest du die Tatsache akzeptieren, dass der Klimawandel nicht vom Menschen verursacht wird. Weder mit CO2, noch sonst irgendein Gas.
    Wenn du jedoch weiterhin eine Lüge glauben willst, dann ist dir nicht mehr zu helfen!

    Glaube ruhig den hunderten von Wissenschaftlern die an den IPCC-Berichten "gearbeitet" haben und bezeichne weiterhin die über 31000 Wissenschaftler, die sich gemeinsam in einer Petition gegen die Hypothese der vom Menschen gemachten Klimaerwärmung aussprechen, als Lügner.

    Manche Leute erkennen die Wahrheit nicht, auch wenn sie ihnen ins Gesicht schlägt.
    Dummheit bestraft sich eben immer selber.

  1. Anonym sagt:

    Jan

    Es geht den sogenannten Eliten
    nicht ums Geldverdienen, denn
    das können sie sich drucken so viel sie wollen.

    Es geht um Macht!

    Der Kapitalismus ist (war) nur ein Instrument um diese absolute Macht
    (NWO) zu erreichen.

    Paranoid und Verschwörungstheoretiker sind Schlagworter um die Wahrheitssucher
    und Gegner
    zu diskreditieren.

    Sie wollen aus uns (Volk) langfristig keine Wohlhabende, Autofahrende,Weltreisende machen
    sondern die Menschheit auf eine, noch gerade notwendige Sklavengröße reduzieren die auf einem Existenzminimum leben.

  1. Janne sagt:

    nich 60,000 sondern 300,000 mein leiber..und das hat man auch gesehen..waren ja wohl mehr als in nem grossen stadium anwesend ! hau rein alte luke bis sunjam!

  1. Anonym sagt:

    http://infokrieg.tv/
    david_rothschild_und
    _die_planeten_100707.html

    HiHi - das Bürschchen...

    Aber als Insider muss er wohl recht haben.

    Sollte der Jupiter nicht auch schon längst schon eine zweite Sonne geworden sein? Oder will er etwa nicht aufsteigen?

    Der Zustand des Jupiters zeigt doch nur, dass MENSCHEN darauf leben! (Wenn auch recht kleine;-) Sonst wäre er ja nicht in diesem Zustand! That`s ist.

    Und wenn ich noch einmal` du hast homo sapiens ` irgendwo lesen muss, dann fange ich auf ganz hohem niveau an zu jammern, ...und wenn ich das nochmal lesen muss.....
    ;-)

  1. Anonym sagt:

    Na, da haben ja einige (einer sogar mehrfach)viel zu erzählen. - Lasst doch allen ihre eigene Meinung. wer glaubt, dass das Ei eher da war als das Huhn, der soll es glauben. Ein anderer glaubt halt, dass das Huhn eher da war als das Ei. - Hauptsache ist doch, dass das Ei schmeckt.
    Ich wünsche euch allen, dass ihr mit dem was ihr sagt und glaubt mit eurem Leben vereinbar ist.

  1. Anonym sagt:

    Satellitenmessungen haben längst ergeben, dass es diese besagte Klimaerwärmung gar nicht gibt:

    Temperatursantieg von Januar 1979 bis April 2008 sagen und schreibe PLUS 0,015 Grad Celsius und wenn man bedenkt, dass es in den ca. 40 Jahren zuvor eine globale Abkühlung gegeben hat, dann wird für die letzten fast 70 Jahre das Gerede von einer angeblichen Klimaerwärmung zur kompletten Farce

    im letzten Jahr gab es im übrigen eine gewaltige Abkühlung (wie hier schon beschrieben wurde), die sich in den ersten Monaten dieses Jahres offenbar fortgesetzt hat, also in diesem Sinne ... ;-)

    PS: @Freemann >> Hast du den Hinweis mit dem hotmail-Krampf zur Kenntnis genommen?

  1. Anonym sagt:

    Das Wetter als Waffe!

    Jeder spricht von Co2 aber keiner
    spricht von Haarp.

    http://www.zeitenschrift.com/magazin/57-wetter.ihtml

    Wie es möglich ist einen unsichtbaren Krieg zu führen.

    Nein keine Utopie !!!!!

  1. Anonym sagt:

    Die Klimahysterie ums co2!

    http://www.zeitenschrift.com/magazin/57-klima.ihtml

    Wie mann mit Umweltschutz (Umweltschmutz) Geld verdienen kann!