Nachrichten

Volker Pispers sagt die Wahrheit und hat Recht

Donnerstag, 5. März 2015 , von Freeman um 19:00

Guckt Euch bitte zuerst die Sendung mit dem Kabarettisten Volker Pispers an und danach lest, was Torsten Heinrich für einen Verriss darüber hingeschmiert hat. So eine Tatsachenverdrehung, Unwahrheit und Geschichtsfälschung, die dieser Schnösel auflistet, ist sagenhaft. Der sollte seinen Beruf als Militärhistoriker aufgeben, denn davon hat er absolut gar keine Ahnung, wenn man den Schmarren liest, den er verzapft.


Er nennt seine Dreckschleuder gegen den Künstler, die auf Huffington Post erschien: "Das prorussische Propaganda-Kabarett des Volker Pispers". Auf seinem eigenen Blog nennt er es noch krasser: "Volker Pispers ist ein ekelhafter antiwestlicher Propagandist." Ekelhaft ist nur Heinrich, der lauter Müll erzählt und wohl ein Russlandhasser ist. Was er von sich gibt, kann man wirklich nur unter "militärhistorische Romane" ablegen, die er angeblich schreibt, denn es ist reine Fiktion.



Was Volker Pispers über Russland und den Iran als Kabarettist sagt, stimmt völlig, und was er über die Vereinigten Staaten erzählt, auch. Er ist Künstler und bringt es auf seine komprimierte und humoristische Weise ans Publikum.

So, jetzt schaut Euch an, was Torsten Heirich daraus gemacht hat. Siehe seinen Artikel ...

Hab Ihr es gelesen, ohne das Kotzen zu bekommen? Jetzt werde ich diesen Typ und sein "Fakt ist" in der Luft zerreissen.

Pispers sagt, in der Ukraine findet ein Bürgerkrieg statt und Heinrich erwidert dazu, "es ist kein Bürgerkrieg. Der Krieg war von Russland geplant, wurde durch russische Truppen ausgelöst und wird durch 90% russische Truppen und Söldner geführt. Es ist kein Bürgerkrieg und kein Aufstand, sondern eine Invasion durch Russland."

Alleine diese Tatsachenverdrehung und Unwahrheit disqualifiziert Heinrich als Militärhistoriker, macht ihn unglaubwürdig und zu einer Lachnummer. Man muss sein Geschreibsel gar nicht mehr weiterlesen, denn damit wird jeder, der korrekt über die Ereignisse in der Ukraine informiert ist, zutiefst im Intellekt beleidigt. Wo sind die Beweise, Russland hat den Krieg geplant, wurde durch russische Truppen ausgelöst und wird durch 90% russische Truppen und Söldner geführt?

Diese Behauptung wird ständig vom Regime in Kiew und den Westmächten wiederholt, ohne jemals einen einzigen Beleg dafür vorzulegen. Diese unhaltbare Beschuldigung plappert aber Heinrich nach. Es muss sich wohl um unsichtbare russische Soldaten und Panzer handeln, denn noch nie wurde ein einziger fotografiert. Das Einzige was Poroschenko dem Publikum bisher vorgeführt hat, waren sechs Pässe, die angeblich russische sein sollen. Die Forderung Moskaus, die Pässe einer Echtheitsprüfung zu unterziehen, hat Kiew abgelehnt. Warum wohl?

Was Heinrich mit diesem Satz auch noch unterstellt, den verfassungswidrigen und gewaltsamen Sturz des demokratisch gewählten Präsidenten Wiktor Janukowytsch am 22. Februar 2014 hat Moskau inszeniert und es waren die Russen, welche die Ultranationalisten und Nazis in Kiew an die Macht gebracht haben. Ist doch völlig absurd. Laut Heinrich war Moskau so unglaublich clever und hinterlistig und hat den laut dem Westen prorussischen Präsidenten gestürzt, die Nazi-Schergen an die Macht gebracht, um sich dann die Krim schnappen und in der Ostukraine eine Invasion und einen Krieg anfangen zu können.

So eine verquillte Scheisse sich auszudenken ist eine Kunst.

Was Heinrich damit ganz klar leugnet ist die Tatsache, dass Andriy Parubiy, der Gründer der rechtsextremen Sozial-Nationalen Partei, der ukrainischen NSDAP, und Verantwortliche für den Massenmord auf dem Maidan und gewaltsamen Putsch in Kiew vor einem Jahr, in seiner Funktion ab 27. Februar 2014 als Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats der Ukraine, der Bevölkerung auf der Krim und in der Ostukraine den Krieg erklärt hat, weil sie sich gegen den Sturz von Janukowytsch wehrte. Er leitete die militärische Offensive im Osten der Ukraine ein, die als „Anti-Terror-Operation“ bezeichnet wurde.

Das heisst, in Tat und Wahrheit hat das vom Westen gestützte Putsch-Regime den Krieg gegen die eigene Bevölkerung ausgelöst und dieser wird von ukrainischen Truppen und Söldnern geführt. Was sind die sogenannten Freiwilligen-Bataillone? Sie sind eine Nazi-Bande, die Hitler und die SS toll findet, die Hakenkreuzfahnen schwenkt, SS-Abzeichen trägt und für die Oligarchen als Söldner kämpft. Wie kann man so etwas befürworten und verteidigen? Unglaublich!

All das verschweigt Heinrich und für ihn fängt der Konflikt in der Ukraine erst mit dem Referendum auf der Krim an, oder noch später, mit dem Referendum in Donbass, und nicht weit vorher schon, mit der Erpressung der EU, das Assozierungsabkommen unterzeichnen zu müssen, und nach der Weigerung Janukowytsch dann den vom Westen inszenierten Aufstand auf dem Maidan gegen ihn, mit dem False Flag der Schiesserei, den gewaltsamen Regimewechsel, der Machtergreifung der Nazi-Junta und der Kriegserklärung an die Ostukrainer. Er lässt vorher alles fallen, was überhaupt zum Bürgerkrieg geführt hat.

Was in der Ukraine stattfindet ist ganz eindeutig ein Bürgerkrieg, denn es kämpfen Westukrainer gegen Ostukrainer, oder Faschisten gegen Antifaschisten. Das ist genauso ein Bürgerkrieg, wie der Spanische Bürgerkrieg, in dem sich damals die demokratisch gewählte Volksfrontregierung der Zweiten Spanischen Republik gegen die faschistischen Putschisten unter General Francisco Franco wehrte. In diesem Bürgerkrieg wurden beide Seiten vom Ausland militärisch unterstützt. Die Republikaner hauptsächlich von der Sowjetunion und die Putschisten von Nazi-Deutschland und dem faschistischen Italien.

Klar werden die Parteien im ukrainischen Bürgerkrieg vom Ausland ebenfalls unterstützt. Das faschistische Putsch-Regime von den USA, EU und NATO, und die Ostukraine, bzw. Donbass von Russland. Kein Historiker würde heute die Geschichte verdrehen und behaupten, der Bürgerkrieg in Spanien wurde von Russland geplant, wurde durch russische Truppen ausgelöst und wird durch 90% russische Truppen und Söldner geführt. Wer das sagt, den würde man auslachen und als nicht ernst zu nehmenden Revisionisten in die Wüste schicken. Dort gehört Heinrich auch hin.

Apropos Russland, wenn man seinen Artikel liest, dann erkennt man, er vermischt dauernd Russland und die Sowjetunion gerade so wie es ihm passt. Das ist genau so falsch, wie wenn man die BRD mit dem III. Reich vergleicht. Dabei ist der Vergleich Russland = Sowjetunion noch unzutreffender. Warum? Weil die Sowjetunion im Gegensatz zum III. Reich aus vielen Ländern und Völkern bestand, aus 15 einzelnen Sowjetrepubliken, mit unzähligen Sprachen und Kulturen, also nicht nur aus Russland. Wenn man also die Kriege der Sowjetunion zitiert, dann hat das mit Russland nichts zu tun. Die Russische Föderation, also das heutige Russland, gibt es erst seit 1990. Demnach ist alles was Heinrich vorher aufzählt irrelevant.

Ein Beispiel dafür, dass die Sowjetunion ein Vielvölkerstaat war, ist die Tatsache, Josef Stalin war gar kein Russe, sondern er war Georgier. Sein richtiger Geburtsname war Iosseb Bessarionis dse Dschughaschwili. Also hat ein Georgier die ganzen Verbrechen begangen, die man der Sowjetunion unter Stalin vorwirft. Aber Georgien ist heute ein eigenständiger Staat. Heisst das, die heutigen Georgier sind schuld an dem was Stalin angerichtet hat? Was ist mit dem Nachfolger von Stalin, Nikita Chruschtschow? Er ist im Donbass aufgewachsen. 1925 ernannte man ihn zum Parteisekretär des Bezirks Petrowo-Marinsk bei Stalino in der Ukrainischen SSR. Er galt und fühlte sich auch immer als Ukrainer.

Die Sowjetunion wurde die meiste Zeit gar nicht von Russen geführt, genau wie in der Europäischen Union kein Deutscher je an der Spitze stand und steht. Da kann jeder aus den Mitgliedsländern an die Macht gehievt werden, so wie damals in der UDSSR aus den Republiken, die alle heute eigenständige Staaten sind. Deshalb muss man Sowjetsoldaten sagen und nicht russische Soldaten, genau wie man NATO-Soldaten sagt, die aus irgendeinem Mitgliedsland kommen können. Wer führt denn schon seit 13 Jahren Krieg in Afghanistan? Sind es nur amerikanische Soldaten oder NATO-Soldaten, bzw. Soldaten der "Koalition der Willigen Erpressten", also ISAF?

Nachdem Nikita Chruschtschow sowjetischer Parteichef geworden war, wurde die Krim 1954 auf seinen Befehl hin an die Ukrainische SSR angegliedert, die vorher zur Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik (RSFSR) gehörte. Das heisst, die Krim wurde von einem Ukrainer als sowjetischer Diktator, Russland weggenommen und zur Ukraine geschlagen. Das ist genauso, wie der Österreicher Hitler 1938 sein Heimatland ins Deutsche Reich holte, der "Anschluss". Kein Historiker oder sonst ein Mensch mit Hirn würde heute behaupten, Österreich gehört zu Deutschland. Aber was die Krim betrifft, wird behauptet, sie würde zur Ukraine gehören. Diesen unhaltbaren Standpunkt vertritt das kriminelle Regime in Kiew, die USA, EU und NATO, und Heinrich offensichtlich auch.

Die Krim gehört genau so wenig zur Ukraine wie Österreich zu Deutschland, nur weil Diktatoren beide mal zusammengeführt haben. Was die Bevölkerung der Krim mit dem Referendum gemacht hat und dem überwältigenden Wunsch, sich der Russischen Föderation anzuschliessen, war nur die längst fällige Korrektur und Aufhebung des "Anschlusses" an die Ukraine. Der faschistische Putsch in Kiew war der Auslöser und hat den durch Chruschtschow verursachten Fehler behoben. Wer also behauptet, Russland hätte die Krim annektiert, ist erstens ein Tatsachenverdreher und zweitens ein Antidemokrat. Denn es gibt keine höhere Instanz, als der mehrheitliche Wunsch des Souverän, also was das Volk will. Das Selbstbestimmungsrecht hat die höchste Priorität! Weder Washington, Brüssel noch Berlin haben das Recht, der Bevölkerung der Krim diesen Wunsch abzuschlagen oder als illegal zu erklären. Geht's noch!

Volker Pispers sagte: "Keiner kann verstehen, warum Moskau im Osten der Ukraine Separatisten unterstützt, anstatt beim Aufbau eines schönen NATO-Stützpunktes mitzuhelfen." Das ist völlig richtig, denn nicht nur führt die NATO schon seit über 10 Jahren Militärmanöver in der Ukraine durch und bildet ukrainische Offiziere und Soldaten aus, liefert Washington Kriegsgerät, die US Navy hatte bereits Millionen von Dollar in Gebäude im Marinestützpunkt von Sewastopol investiert. Das habe ich durch Studium der offiziellen Ausschreibungen für die Bauarbeiten und diverse Medienberichte recherchiert. Warum hat die US-Marine das gemacht? Weil sie geplant hatte, nach dem Putsch fliegen die Russen raus und sie machen aus Sewastopol einen NATO-Marinestützpunkt. Heinrich hat offensichtlich keinen blassen Schimmer über diese wichtige Tatsache. Und dieser Nichtswisser schimpft sich Autor für sicherheitspolitische Themen?

Dann behauptet Heinrich: "Das ständige Wiederholen einer Lüge macht sie nicht wahr. Die USA haben Mudschaheddin in Afghanistan unterstützt, das ist richtig. Die Taliban existieren jedoch erst seit 1994, lange nachdem die USA aufgehört hatten, Kämpfer in Afghanistan zu unterstützen!"

Hallo, Mudschaheddin und Taliban sind praktisch dasselbe. Es sind islamische Kämpfer, die sich gegen die ausländischen Besatzer, bzw. gegen in ihren Augen "Ungläubige" wehren. Die Taliban sind nicht vom Himmel gefallen, sind keine Fremden in Afghanistan, sondern sind Einheimische. Ihr Anführer Mohammed Omar wurde in einem Dorf in der Umgebung von Kandahar geboren. Afghanischer geht gar nicht. Auch die Behauptung, die Taliban wurden nicht von den USA unterstützt, ist falsch. Hohe Vertreter der Taliban wurden in die USA 1997 eingeladen, denn man wollte mit ihrer Zustimmung eine Gaspipeline von Turkmenistan über Afghanistan nach Pakistan bauen. Siehe BBC-Bericht. Ist denn ein Milliarden grosses Bauvorhaben und die Bezahlung von Transitgebühren nach Fertigstellung der Pipeline keine Unterstützung der Taliban, die damals in Kabul an der Regierung waren?

Ich sag ja, der Autor der Dreckschleuder gegen Pispers hat keinen blassen Schimmer von was er spricht. Na ja, 1997 war er auch erst 15 Jahre alt und drückte die Schulbank. Was will dieses Bübchen schon wissen? Ausser was er über die westlichen Propagandamühlen zur Geschichtsfälschung gelernt hat. Der Beweis dafür ist die nächste völlig falsche Aussage von Heinrich, die eine klare Geschichtsfälschung darstellt. "Fakt ist: Lassen wir kleine Fehler weg und ignorieren sie. Ob Pinochets Putsch beispielsweise "faschistisch" zu charakterisieren ist, möchte ich bezweifeln, doch das ist irrelevant."

Ach, der Diktator Pinochet war in seinen Augen kein Faschist? Was war er dann, ein Demokrat oder sogar ein Kommunist? Ist doch der Hammer. Pinochet ist durch einen von den USA geförderten Militärputsch gegen den demokratisch gewählten, sozialistischen Präsidenten Salvador Allende am 11. September 1973 an die Macht gekommen. Er verwandelte das Land in ein Meer aus Blut. Es begann eine gewaltsame Säuberungspolitik gegen die Anhänger Allendes und die Opposition. Innerhalb von zwei Jahren ermordete die Junta Tausende von Menschen und 90'000 Personen der 9 Millionen Einwohner Chiles wurden verhaftet. Terrorwellen, in Leichenhäusern aufgehäufte Tote, Erschossene, die im Fluss Mapucho trieben, Einsperren von Verdächtigen im “Santiago” Stadion, Geiselnahmen, Durchsuchungen und Brandschatzungen sind nur ein Teil der Schuld des Pinochet Regimes.

Pinochet war ganz klar ein mörderischer Faschist und demnach der Putsch auch.

Dann zeigt Heinrich eine Liste von "sowjet-russischer Kriege und Militärinterventionen seit 1945" und schreibt dazu: "Die Aufzählung Pispers ist jedoch an Geschichtsvergessenheit und Einseitigkeit nicht zu überbieten, wenn sie zur Verteidigung Russlands aufgeführt wird, während gleichzeitig die unzähligen Verbrechen "Russlands" zur gleichen Zeit, also der Sowjetunion, nicht aufgezählt werden.“ Einseitig und geschichtsvergessen ist nur Heinrich.

Was hat Russland mit der Sowjetunion zu tun? Nichts, genau wie die BRD und eine Weile lang die DDR seit 1946 nichts mit Nazi-Deutschland zu tun haben oder hatten. Deswegen ist seine Auflistung "sowjet-russischer Kriege", die 1945 beginnt, völlig falsch. Auch die Kriege, die er ab 1990 auflistet, sind falsch. Ich picke nur einige heraus. So gab es keinen russischen Krieg gegen Abchasien, weder 1992-93 noch 1998. Es war Georgien, das Abchasien angegriffen hat. Russland hat überhaupt nichts dazu beigetragen. Im Gegenteil, Russland unter Jelzin hat Abchasien bis 2000 boykottiert und war auf der Seite Georgiens.

Auch der sogenannte Kaukasuskrieg 2008 ist eine totale Tatsachenverdrehung. Wieder hat Georgien und das von den USA, EU und NATO unterstützte Marionettenregime von Saakaschwili, die unabhängigen Länder Südossetien und Abchasien angegriffen. Russland kam den Opfern der georgischen Aggression zu Hilfe und als der Fall erledigt war, zogen sich die russischen Truppen wieder zurück. Obwohl die EU das schon lange als Tatsache zugegeben hat, Georgien hat den Krieg am 8.8.08 ausgelöst, behauptet Heinrich in seiner Schmierschrift, Russland war es.

Auch die Tschetschenienkriege und andere, die er auflistet, sind keine Kriege im völkerrechtlichen Sinne, also gegen einen anderen Staat, sondern Polizeiaktionen im eigenen Land zur Terrorbekämpfung gegen islamistische Terroristen, die von Saudi Arabien gesponsert wurden. Hat denn Madrid einen Krieg gegen die Basken geführt, oder London gegen Nordirland? Nein, es waren auch Antiterroroperationen auf eigenen Territorium. Was Volker Pispers sagt, ist deshalb völlig richtig: "Man darf vielleicht auch mal daran erinnern, dass Russland den Westen nie überfallen hat."

Heinrich meint dazu: "Auch hier ist schlicht Unsinn, was er schreibt. Wo Pispers den "Westen" sieht, weiß ich nicht. Ich würde aber durchaus Schweden, Finnland und Polen dazu zählen, die alle in den letzten Jahrhunderten ihre dicke Portion russischer Angriffe erleiden durften. Finnland und Polen wurden zuletzt 1939 von Russland überfallen!"

Schlichter Unsinn ist, was Heinrich wieder behauptet. Es war nicht Russland, das Finnland und Polen überfallen hat, sondern die Sowjetunion. Wann kapiert er den Unterschied endlich? Nach seinem abstrusen Denkschema hat dann die Bundesrepublik Deutschland, Polen 1939 überfallen. Oder war es doch das Großdeutsche Reich? Ist doch die gleiche geschichtliche Vermischung von zwei völlig unterschiedlichen Staaten, die er betreibt, weil er eindeutig ein Russlandhasser ist und sich die Gründe Russland zu hassen aus den Fingern saugt.

Aber er hasst nicht nur Russland, sondern auch den Iran. Pispers sagt wieder richtig: "Es gibt noch ein Land, das noch nie seine Nachbarn überfallen hat. Eines der aggressivsten Länder, das wir überhaupt kennen, der Iran. Der Iran hat noch nie ein Nachbarland überfallen. Die sind immer von ihren Nachbarländern überfallen worden."

Heinrich wiederholt seine ehrverletzende Behauptung, Pispers würde damit lügen, indem er sagt: "Auch hier heißt es: Ständiges Lügen macht keine Wahrheit. Dies ist natürlich blanker Unsinn, und zwar in epochalem Ausmaß." Er nennt dann als Beweis für einen iranischen Überfall, die Militärhilfe durch Berater für Syrien und nennt sie eine "Intervention". Wie bitte? Die syrische Regierung hat um diese iranische Hilfe gebeten, im Kampf gegen die radikalen sunnitischen Kopfabschneider. Wie kann das ein Angriff sein? Noch mehr sich selber diskreditieren geht gar nicht.

Was Pispers zum Schluss sagt, dem kann ich nur zustimmen und deshalb hat auch das Publikum applaudiert: "Man könnte auch zusammenfassend sagen: Die Vereinigten Staaten von Amerika haben in den letzten 40 Jahren nochmal mit jedem Schwein und Verbrecher auf der Welt zusammengearbeitet, solange die wirtschaftlichen Interessen der amerikanischen Großkonzerne gewahrt geblieben sind."

Heinrich meint dazu: "Dies ist so dermaßen abscheulich, dass es seinen Geist wahrhaft enttarnt. Ja, die USA haben Diktaturen unterstützt oder zumindest geduldet. Auch wenn sie immer wieder zeigten, dass sie prinzipiell an freiheitlichen Werten und Menschenrechten interessiert waren, ..." Abscheulich ist es, die wirklichen Fakten über die Kriegslust der USA zu ignorieren und Russland und Iran mit Geschichtsfälschung, Tatsachenverdrehungen und Unwahrheiten als Aggressoren und Kriegsführer hinzustellen.

Es ist doch der Witz des Jahrhunderts, Washington hätte sich jemals wirklich für Frieden, freiheitliche Werte und Menschenrechte interessiert. Das Einzige was das US-Regime und die Strippenzieher dahinter interessiert, ist Macht, Geld und Kontrolle. Wer nicht dem Diktat gehorcht, wird zuerst erpresst und dann mit Krieg überzogen. Der wichtigste Wirtschaftszweig ist die Rüstungs- und damit Kriegsindustrie. Es ist ein gigantisches Monster, das ständig gefüttert werden muss. Laufend müssen künstliche Feinde erfunden werden, die einen "bedrohen", um die Rüstungsausgaben rechtfertigen zu können.

Genau diese schizophrene Denkweise verfolgt Heinrich, der mit Russland und Iran Feinde erfindet, die gar keine sind. Am allerschlimmsten finde ich aber seine unverschämte Attacke auf einen der wenigen Satiriker in Deutschland, die sich noch trauen, die Wahrheit zu sagen. Pfui!!!

Hier meine direkte Botschaft an Torsten Heinrich:

Fakt ist, jetzt putzen Sie mal Ihre Lauscher, seit der Gründung der Vereinigten Staaten von Amerika 1776 bis heute, hat das Regime in Washington in 93 Prozent der Zeit einen Krieg geführt. Von den insgesamt 239 Jahren fanden in 222 Jahren Kriege statt!!! Entweder gegen die heimischen Indianerstämme, gegen die eigene Bevölkerung in Form eines Bürgerkrieges, gegen das Nachbarland Mexiko, oder gegen viele ferne Länder der Welt. Die längste friedliche Periode ohne einen Krieg dauerte nur 5 Jahre und war von 1935 bis 1940, während der Politik der Isolation nach der Grossen Depression. Wie kann die USA sich deshalb friedliebend nennen? Kein Land der Welt kommt annähernd an dieses verbrecherische Handeln ran.

Ach, das haben Sie über Amerika nicht gewusst? Dann sind Sie kein Militärhistoriker und sollten Ihre blöde Fresse halten!

-------------------------------------

Ein weiterer Beweis, die ARD ist ein kriegshetzerischer Lügensender:


insgesamt 67 Kommentare:

  1. LinQ sagt:

    Widerliche Hetzjagd, im Stil der SS.
    Über die 99,9% Lügenpropaganda im staatlichen Bezahlfernsehen verliert der Verfasser (Name irrelevant, da nur einer von Vielen) kein Wort.

  1. Chang sagt:

    Das ist zum Totlachen wenn es nicht so Real wäre was hier gerade passiert! Super Beitrag Freeman - ich habe schon viele Auschnitte von Volker Pispers gesehen im Internet - kann ich allen wärmstens Empfehlen! - der Mann ist TNT fürs die meisten TV - Zombies - leider klatschen auch hier wieder Leute begeistert und ich weiss nicht wieviele danach nach Hause gehen und doch nichts verstanden haben - er füllte schon einige Veranstaltungen - da müsste schon einigen ein Licht aufgegangen sein - aber ich kenne das selbst diese Kleinkunst wird eben als Unerhaltung angeschaut - lachen, abschalten und Hände klatschen! :-( Bei manchen geht nicht mal ein Licht auf wenn mann das Licht anzündet im Zimmer :-) So traurig ist es leider - der Mensch ist ein Verdrängungsweltmeister und das verrückte ist ja - alle Tiere und Pflanzen in der Natur nutzen ihre Potentiale zu 100% aus die sie von ihr bekommen haben - leider kann mann das vom Menschen nicht behaupten - das denken ist für manche immer noch eine quälende Last! Darum - ich verabscheue - Denkfaule mehr als Arbeitsfaule! Denn wenn einer in der Sonne liegt - bekommt er höchstens einen Sonnenbrand - wenn er aber Hirnlos - einer Partei, einer Ideologie oder einer Sekte nachläuft - dann schadet er allen Individuen!!!! Was für ein billiger Veriss dieses angebliche Militärhistoriker - lol - wie sagte schon Nietzsche vor einem Jahrundert - die fröhliche Wissenschaft - die angeblich Wissen schafft :-) Schaut Euch nur täglich an als Beispiel für was für idiotische Studien die noch Geld bekommen - :-((

  1. Ella sagt:

    Das ist doch wieder mal ein Glanzbeispiel wie Begriffe verdreht und fuer Propaganda genutzt werden, ganz abgesehen von den Luegen.

    Zum letzten Absatz ueber die US past auch folgendes:

    "53 admitted false flags"

    Offizelle, in der Regierung geben entweder muendlich oder schriftlich zu, dass sie false flags/Angriffe ausfuehrten oder ernsthaft planten.

    http://www.washingtonblog.com /2015/02/x-admitted-false-flags-attacks.html.

    oder in Deutsch mit Links

    http://luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP04815_040315.pdf

    Hier gibt's was zu lernen fuer Torsten Heinrich

  1. Diese Tatsachenverdrehung, ist ein probates Mittel um auch noch die letzten Idioten für sich zu gewinnen.

    Diejenigen, die diese Art von Propaganda betreiben, kennen sehr wohl die Wahrheit! Menschen wie Eric Frey (Der Standard) oder auch dieser inkompetente Schreiberling spielen ihre aufgetragene Rolle nun eimal sehr gut. Nicht aufregen und unwissende aufklären.

  1. Pescadero sagt:

    Aber die Kommentare, die Kommentare unter den Artikel geben Hoffnung....Leut`s vergesst nicht Wasser Ravioli und Klopapier zuhorten. Danke Freeman.

  1. Bazooka sagt:

    "Das Einzige, was an unseren Journalisten noch kritisch ist, ist ihr Geisteszustand!"

    Volker Pispers aus der Sendung "Damit müssen Sie rechnen" aus dem Jahr 2000.

    https://www.youtube.com/watch?v=I_Y8RLigRNw

  1. reeno1982 sagt:

    auch schön das der artikel auf dem lügenblatt nicht kommentierbar ist.

    ich schau nurnoch, bevor ich überhaupt einen artikel im massenmedium lese, ob dieser kommentierbar ist.

    wenn nicht wird der schmarrn garnicht gelesen.

  1. subhirtella sagt:

    Warum die Aufregung? Dem aufmerksamen Leser wird auffallen das der Schreiber sich in den ersten Zeilen seiner " Kritik " selbst disqualifiziert. Er führt an : ( man müsse die Dinge an ihrer Zeit messen): wenig später im Text vollzieht derselbe Schreiber jedoch wahre Jahrhundertsprünge um Herrn Pispers als Geschichtsverfälscher darzustellen. Das alles hinkt doch gewaltig und klingt nach dem Versuch einer schlechten Rechtfertigung. Argumentation verfehlt und keine Belege für seine Thesen. Eine wirklich durch und durch sehr schwache Kritik.

  1. 1A-Spitzenjournalismus! Wer weiss, wenn bald die ganze Zionazi-Verbrecherbande abserviert wird, ob Du als Ausbildner für zukünftige Journalisten dienen könntest. Es kann ja nicht sein, dass die Geschichte sich endlos wiederholt. In Zeiten der Aufklärung muss nun wirklich jeder endlich kapieren, wo der Hase versteckt ist. Die Wahrheit tatsächlich anzunehmen ist aber für (noch) sehr viele eine harte Kost und schwerverdaulich. Da ist Deine Arbeit Freeman unbezahlbar. Tausend Dank!

  1. Glänzend herausgearbeitet! Finden Sie den Widerspruch, hieß es in der Schule immer...Auf dem Markt der sogenannten westlichen (Un)Wertegemeinschaft ist die Lüge als oberstes Machtmittel auserkoren worden. Leider ist die Masse wirklich so bescheuert, für wie man sie eben hält. Propaganda verfängt eben nicht erst seit Göbbels Zeiten. Glaubt mir, die Wahrheit zu kennen und offenen Auges die herrschenden Zustände mit ansehen zu müssen ist ein wirklich hartes Brot... Dummheit ist manchmal härter als Granit.

  1. Nachtrag: Reg' Dich nicht so auf Freeman, ich weiß aus 100erten Gesprächen mit den System-Bazillen, daß viele genau die WAHRHEIT kennen, aber aus Opportunität & Vorteilsnahme schön ihre arschkriecherische Fresse halten.

    Rückgratlose Kreaturen bevölkern im Übermaß im Rahmen der Negativauslese stets die Spitzenpositionen. Es ist zum Kotzen! Aber anhand dem Merkel & den Schuldkult-Pfaffen sieht man wie's geht: Armbinden sind bei denen langsamer gewechselt, als ihre "politische Einstellung", wenn man das so nennen kann...

  1. Judy Yi sagt:

    hallo,
    das hab ich diesem 'Schmierfink' geschickt......sagt ihm doch einfach eure Meinung direkt:
    email vom Autor: inclutusth@gmail.com

    Hallo Sie geistig verwirrte Seele,

    was hat man Ihnen denn angetan, dass Sie soo eine gequirlte duennfluessige
    Sauce von Sich geben ?????????
    Oder bezahlt man Sie dafuer,dass Sie Ihr Hirn ausschalten ???????

    Sie sind Sich hoffentlich im Klaren darueber, dass wir Alle eines Tages
    Rechenschaft abzulegen haben ueber Unser Tun.......und ich sag's Ihnen
    ganz ehrlich :
    Da moechte ich dann sicher nicht in Ihrer verlogenen Haut stecken - das
    koennte mit grossen inneren,seelischen Schmerzen einhergehen....

    ....also mein Tip : 6,setzen, Mund halten und ganz schoen still und
    bescheiden nochmal bei 'Adanm und Eva' anfangen.....und hoeren Sie auf
    ernsthafte - den MENSCHEN achtende - Leute wie Volker Pispers
    *anzu-pinkeln* mit Ihrem widerlichen dummen, kindischen
    Drecks-verstaendnis von Geschichte, ansonsten werden Sie von der GESAMTEN
    deutschen Satiriker- und Kabarett-gilde "intellektuell" so was von
    'aus-einander-genommen' werden, dass Sie Sich besser jetzt schon einen
    guten Therapeuten besorgen.....

  1. Epiktet sagt:

    Super Beitrag Freeman!

    Ein absolutes Armutszeugnis und abenteuerlich, was dieser sogenannte Militärhistoriker da von sich gibt! Was für ein Geschichtsverständnis hat der denn? Auf was für einem Planeten lebt dieser Typ??

    Ich habe Volker Pispers schon vor 7 Jahren live gesehen und werde nächste Woche in Bottrop wieder in den Genuss kommen!!

    Dieser Mann ist einfach nur genial! Kaum ein Kabarettist kann politische Zusammenhänge so messerscharf und pointiert rüber bringen wie Volker Pispers!

    Ein Arbeitskollege gab letztens über politische Satire von sich, dass er es für grenzwertig halte, dass man über so ernsthafte politische Themen seine Witzchen mache! Ich entgegnete, dass man diesen ganzen Wahnsinn oft nur noch mit Galgenhumor ertragen könne!!

    Aber da sieht man mal wieder, wie abgehoben und lächerlich manche Menschen sind! Die schrecken auch nicht davor, intelligente und für die Gesellschaft wirklich wertvolle Menschen zu verunglimpfen, denen sie das Wasser nicht reichen können!!

  1. Nein Keiner sagt:

    Heinrich mir graut vor dir....

  1. notarfuzzi sagt:

    Halt, halt, Freeman, dieser Heinrich hat schon einen Schimmer, wovon er spricht. Denn er weiß m.E. ganz genau, daß er lügt bzw. die Tatsachen verdreht. Sonst würde ja manchmal aus Versehen auch was Richtiges herauskommen! Und er macht das alles mit einer ganz klaren Absicht, nämlich zuallererst die Politik der USA zu rechtfertigen und in den Köpfen der Menschen gar nicht erst den Gedanken aufkommen zu lassen, auch andere Völker könnten ein Recht auf eine eigene Meinung und freie Entscheidungen haben. Und das alles nach dem alten Spruch, daß des Lied ich sing wes Brot ich eß! Nun muß man doch bloß noch hingucken, wes Brot der Mann ißt, dann ist alles klar!

  1. Unknown sagt:

    Danke Freeman für diesen herausragenden Artikel.

  1. SoldatHans sagt:

    Ich wollte folgendes bei den Kommentaren veröffentlichen:"

    Was für nen Schwachsinn! Wo hat Russland Georgien dazu getrieben Abchasien und Südossetien anzugreifen? Was sie Hier Schreiben Herr Torsten Heinrich ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten! Klar Russland ist Schuld am Maidan und hat das alles eingefädelt! Na wenn das so ist dann hat er ja auch Nuland und die Anderen Politiker, die da waren um Kekse zu verteilen in der Hand was? Die Millionen aus Deutschland und den USA zum Umsturz von Janukuwitch war dann auch der Russe! Ja dann können wir uns den Krieg sparen, denn der Russe besitzt ja schon alle Nationen! Apropo, mein Auto hat nen Motorschaden Herr Heinrich! War das auch der Putin?

    Habe aber kein Facebook! Kann dass einer für mich da reinschmeißen?

  1. @Judy Yi
    Und du meinst der liest so einen Text überhaupt?
    Kann das nicht ein höheres Niveau sein?
    Ich habe zwar Achtung vor deiner Tat, aber so nimmt dich/uns doch keiner ernst und stellt uns nur bloß!
    Ich sage nicht, dass ich es besser kann, aber ich lese sehr oft Kommentare, die ein unterirdisches Niveau an den Tag legen und sich anhören wir pubertäre Punks.

    @Alle
    Habe Volker Pispers bereits live gesehen und kenne alle seine Auftritte online.
    Der Mann ist so wunderbar unbequem 

  1. yilmaz sagt:

    Heinrich gibt reine CIA Propaganda von sich, die Lűgen doch alle dass sich die Balken biegen, also die USA als ein friedfertiges und demokratisches Land zu bezeichnen ist an Ironie nicht mehr zu űberbieten.
    Alle Generále und Soldaten der weltgrőssten Streitmacht = USA, sollten mal Tief in sich gehen wem sie denn dienen damit nicht noch mehr Blut an deren Hánden klebt.
    Washington und Tel Aviv haben 9/11 inszeniert und jetzt auch den IS geschaffen und untersűtzten dieses Mörderpack, diese Verbrecher und Ausgeburten der Finsternis, ja genau, nichts weiteres ist dieser IS, dient nur zur Landgewinnung für Gross-Israhell...

    Hochlebe der russische Prásident Wladimir Putin, juhu !

  1. Judy Yi sagt:

    hi manfred,
    und das ist die Antwort von diesem Torsten Heinrich-Schmierfink :

    Herzlichen Dank für Ihre Nachricht. Sie hat mich sehr gefreut.
    Ich wünsche Ihnen einen schönen, sonnigen Tag.

    Viele Grüße aus Schloss Bilderberg,

    Ihr Torsten Heinrich

    PS: We are watching you!

    Der scheint das auch noch lustig zu finden,die welt mit Lug und Trug zu ueberziehen -
    sagts ihm doch alle mal die Meinung - direkt (inclutusth@googlemail.com) - dann hoert der sicher ganz schnell mit dem Bloedsinn auf !!!!!!!!!!!!!

  1. Klaus Koch sagt:

    Kein Wunder, das sich hier jemand etwas Geld leicht verdienen möchte. Denn so eine "Widerlegung" der Tatsachen braucht man ja für die Rechtfertigung der aktuellen Politik. Also macht Herr Heinrich eben das, was man gut verkaufen kann. Geld stinkt nicht, wie man so sagt. Herr Heinrich, es stinken aber die ungezählten Opfer solcher Tatsachenverdreher und Volksverhetzer. Die Folgen dieser Propaganda sieht man heute in der Ukraine. Dort wird seit 20 Jahren von solchen "Historikern" der unwissenden Jugend das Gehirn gewaschen und genau diese Leute glauben das, was man ihnen in der Schule im Geschichtsunterricht über die große Nation Ukraine und ihre Geschichte, über die "Freiheitskämpfer" Bandera und Stukovich, über die "Helden" der Ukraine, die gegen die "sowjetischen Invasoren" für eine unabhängige und freie Ukraine gekämpft haben. Genau solche "Historiker", wie Herr Heinrich, haben die Ukrainische Geschichte umgeschrieben und dafür gesorgt, dass Faschisten zu Helden wurden und heute sogar wieder an die Macht kommen konnten. Wollen Sie das auch für Deutschland? Wie lange brauchen Sie noch, um eine Rechtfertigung für die faschistische Machtergreifung in Deutschland zu finden?
    Ich kann dazu nicht schweigen und zusehen, wie der Zug immer schneller in eben diese Richtung fährt. Wenn sich heute schon Regierung und Bundespräsident nicht zu schade dafür sind, ein faschistisches Regime zu unterstützen und die Augen schließen vor der realen Entwicklung, wie lange dauert es dann noch, bis solche Leute auch bei uns wieder salonfähig werden?

  1. Pescadero sagt:

    @reeno1982.Bitte mal runter skrollen denn dort gibt es bis jetzt 25 Kommentare und keinen der dem "Drieß",sagt der Kölner, zustimmt
    http://www.huffingtonpost.de/torsten-heinrich/das-propaganda-kabarett-des-volker-pispers_b_6787140.html?utm_hp_ref=germany

  1. Kellermann sagt:

    Die Liste der LÜGENBARONE , "STUDIERTEN HISTORIKERN" , ist endlos .Sie sind bereit , jede Geschichtlüge zu verbreiten , um ihre Pensionsansprüche zu behalten ! Durch diese LÜGEN in den SCHULEN z.B. und an den Univeritäten , ist das Deutsche Volk nicht mehr in der Lage , ein gesundes Urteilsvermögen zu entwickeln .Man höre doch nur GUIDO KNOPP über die " VÖLLIG ÜBERRASCHTEN " AMERIKANER in PEARL HARBOUR . Richtig ist, daß diese dort schon seit 6 Wochen auf den Angriff GEWARTET hatten , um ihren alten MARINESCHROTT versenken zu lassen .Um 3800 junge Männer zu opfern ,ZU ERMORDEN , damit die amerikanische Bevölkerung kriegswillig wird ! Die moderne ENTERPRISE hatte man vorsorglich rechtzeitig abgezogen .Wenn man so will , 9/11 auf Japanisch/AMERIKANISCH !

  1. Tom K sagt:

    Ich schau mir,immer noch,die Quaselshows auf ARD,ZDF,3SAT usw...an.Was mich immer wieder schockiert sind die Lügen.
    Wie konsequent die Lügen durchgezogen werden!
    Es wird ;ENTGEGEN ALLER fACTS,
    behauptet,gelogen und verzerrt.
    Dummerweise kommen "Sie"auch noch bei der breiten Masse durch damit.
    Bin immer wieder fassungslos über die Ignorranz der Massen

  1. Heinrich, der Wagen bricht!

  1. Die Äußerung, das durch ein ständiges Wiederholen nicht zwangsläufig aus einer Lüge Wahrheit wird gefällt mir. Wieso wiederholen unsere Mainstream-Medien dann ständig und gebetsmühlenartig immer wieder die selben Lügen. Jede bezahlte Lügenkreatur holt irgendwann die Wahrheit ein.

  1. Che Rnobyl sagt:

    Die Nerven müssen richtig blank liegen bei vielen faschistischen Neocons, wenn sie sich schon gezwungen sehen, die Auftritte eines Kabarettisten zu "berichtigen". Sie versuchen wirklich Alles, aber es gelingt ihnen immer weniger. Ich bin im kommunistischen Polen aufgewachsen. Dort gab es auch staatliche Propaganda, aber eben auch viele Kabarettisten, welche das damals existierende System auf die Schippe nahmen und Niemand musste danach etwas "richtig stellen". Wohlgemerkt in einem totalitärem System ohne Meinungsfreiheit.

  1. strongtools sagt:

    ... da kann ich mir nicht antuen. Schon beim ersten Satz von diesem kranken Irren verkrampft sich mein Magen ...

  1. strongtools sagt:

    Hab ihm auch geschrieben, weil ich es kaum fassen kann dass Menschen so dumm sind

    Guten Tag (Thema Pispers),

    sind Sie wirklich so dumm?
    Mit freundlichen Grüßen

    Adresse: inclutusth@gmail.com

  1. Peter Vogl sagt:

    Erstaunlich, dass T. Heinrich von euch so ernst genommen wird. Das hat der gar nicht verdient, denn damit wird ein Dilettant noch bekannter.

  1. strongtools sagt:

    Was bringt einen Menschen dazu eine solch unsinnige Position zu beziehen?
    Aus eigener Erfahrung: sehr tiefe Verletzungen in der Kindheit, mangelnde Fürsorge, was sich dann im späteren Leben eben äußert als ein tiefer Schrei nach Aufmerksamkeit.
    Und je mehr davon gebraucht wird, desto absurder das öffentliche Auftreten (nächste Stufe: Politiker).
    So etwas kann aber geheilt werden, muss natürlich zunächst verstanden und akzeptiert werden.

    Heinrich, du liest sicher alle Kommentare: geh ins stille Kämmerchen und bitte das Universum, Kosmos, große Ganze oder wie du es nennen willst ... um Hilfe (aber in Demut).

  1. Ha, das ist doch die übliche Masche der transatlantischen Propagandisten. Das einzig Gute ist dre Link zu PISPERS, ds kann man sich wirklich was mit Genuss ansehen, eine köstliche Wortwahl, eine feine Ironie, eine wunderbare Stellungnahme, eine süffige Position - Gauck kommt noch am "besten" weg ...- würde der doch mal mit samt schleimigen seinem Sabber sein Gebiss verschlucken, das wär doch mal was.
    Ach ja, schade dass er CEM ÖZ-BESCHNITT und die Grünen nicht auch aufs Korn genommen hat. WIrd eigentlich jeder zum Deutschen, nur weil er hier geboren sei? Also zum Schwaben wird der CEMle ned, des ischg der der Güntherle scho besser...

  1. Robin Hevvo sagt:

    Herr Pispers MUSS diesen Typ auf Verleumdung und Üble Nachrede verklagen.
    Wegen solchen Aussagen (und hier auch noch von einem Heini der "Leser" hat), hat schon manch einer seine Existenz verloren.

    Also, ÖFFENTLICH Klagen und Mund verbieten! (Danach in der Dunkelkammer eins auf die Fre**e geben).

  1. robroynatur sagt:

    Hi Freeman, die Leute die Kommentare zum Artikel vom Thorsten Heinrich geschrieben haben blicken zum Teil schon durch, z.Bsp "Ralle Werni · Berlin"
    Heinrich ist an Inkompetenz und Ignoranz kaum zu überbieten. Die US-lizensierten deutschen Medien (erste US-Lizenz - Frankfurter Rundschau, 31. Juli 1945) fordern ihren Mitarbeitern bis heute politisch-journalistische Unterwerfung vor angloamerikanischen Sichtweisen der Geopolitik ab. Unter diesem Gesichtspunkt muss man wohl auch die historische Entgleisung des Herrn Heinrich betrachten. Er gibt dem Unwort 2014 "Lügenpresse" nachhaltig Substanz.

    oder hier:
    Hans Klingelheller · Fort George G. Meade, Md
    Erinnert in Stil und Inhalt an den Arguliner des Auswärtigen Amtes zur Ukrainekrise...

    Pispers darf bei seinen Formulierungen gern zuspitzen, er macht schließlich Satire. Was Sie hingegen hier mit militärhistorischem Anspruch darstellen, ist erbärmlich. Ihre sog. "Fakten" sind unvollständig, haarspalterisch oder halten einer genauen Überprüfung nicht stand. Auf den Füßen Ihrer Disziplin stehen Sie hier schon lang nicht mehr, vom ersten bis zum letzten Absatz ekelt es einen körperlich, Ihre Verdrehungen zu lesen. Packen Sie Ihre lächerliche Propaganda ein und sehen Sie zu dass Sie Land gewinnen, Heinrich!

  1. NoHero sagt:

    Ich unterhalte mich auch grad köstlich mit dem Herrn Heinrich auf seiner Facebook Seite. Unglaublich dieser Type. Wär ich nich Pazifist, würd ich ihm gern eine auf die Glocke geben :D

  1. freethinker sagt:

    Peinlich, peinlich und oberpeinlich, was der Herr Heinrich ausspeit. Wie kann man einen dermaßen unrealistischen Stuss schreiben.
    Herr Heinrich sie haben sich unsterblich damit gemacht, unsterblich lächerlich.

  1. Felix Kaul sagt:

    Heinrich hat doch recht! Soll der Lügner Piper doch nach Moskau auswandern. Solche Arschlöcher brauchen wir hier nicht.

  1. MFGMF sagt:

    Hallo,

    Youtube ist voll von Videos in denen so genannte "Separatisten", also Rebellen sprechen. Ich verstehe Russisch sehr gut und kann deutlich hören dass sie meist einen (süd)ukrainischen Dialekt sprechen, also definitiv keine Russen aus Rußland sind sondern Einheimische. Ich könnte sogar die Sätze aufschreiben und Unterschiede zeigen wo ein Russe anders sprechen würde. Russische Regierung sagt selbst dass sie gar kein Interesse an der Ukraine haben da die Region instabil und gefährlich ist und Rußland selbst mehr als genung Land hat. Zu behaupten, Rußland hätte den Krieg geplant und kämpft dort zu 90% muss man schon ein echter Troll sein.

    PS: Übrigens, ich finde die Texte von Torsten Heinrich sehr gut, dadurch werden die Menschen viel schneller von der eckelhaften Propaganda angewidert. Weiter so, Herr Heinrich!

  1. M.Manfred sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=HbHhPY_LEmU
    Das video wird euch gefallen und der Heinrich ist einer davon.

  1. claude sagt:

    Herr Heinrich ist ein Beispiel dafür,das Wesen die innerhalb des Ansteckungsbereich von FOXNews,CNN,NBC vegitieren zu Hirnlosen Zombies mutiert sind.
    Einst habe ich über die schwachsinnigen Yankees geschmunzelt.
    Da gab es 2010 eine Umfrage in den USA.
    Mehr als die hälfte der US Amerikaner
    sind immer noch überzeugt..
    von Husseins Teilhaberschaft an 9/11 und an seinen Massenvernichtungswaffen.

    Im nachhinein erschreckt mich diese Umfrage.
    Denn sie zeigt zum einen,das eine ständige Wiederholung von Lügen irgendwann dazu Führen,das diese Lügen fest eingespeichert werden.
    Zum anderen hatten deren Medien sich niemals im angemessenen Verhältnis zu deren Lügen Eigenkritik geübt,noch grossen Wert auf Richtigstellung gelegt.

    Das schreckliche ist,wir in Europa gehen denselben weg.
    Der Respekt deutschlands Systemmedien gegenüber Andersdenkenden,ist schon gewaltig gesunken.
    Wenn man sieht wie unverschämt deutschlands Journalie,Vertreter Oppositioneller Parteien wie der Linken,oder AFD angreifen.
    Wie diffamierend gegen Antikriegsorganisationen,Pegida,Gewerkschasften,Personen die nicht auf US/EU Linie stehen vorgegangen wird.
    Kann einem nur schlecht werden.
    Allerdings ist das Ende noch nicht erreicht.
    Das was sich Medien der "Freien Welt"speziell FOX News,gegenüber Gästen die eine nicht systemkomplatible Meinung vertreten veranstalten.
    Hält einen vergleich mit den Schauprozessen eines gewissen Herrn Freislers stand.

  1. Tixi G sagt:

    Es ist leider nichts zu lachen, es ist so gedreht dass ein normaler Bürger sofort erkennen würde, dass die Deutschen unbedingt Krieg mit Russen will es sieht so aus als würden die Deutschen gegen Russland die totale Vernichtung. Der Blödmann von ard ist nicht dicht in Kopf, entweder ist er ein Junkie oder so überzeugt von das was er sagt dass es schon morgen der Krieg anfangen muss... Laut Medien um Russland herum von Bulgarien bis oben nach Estland, sind alle auf Krieg vorbereitet, sogar neue Truppen an der russische Grenze als würden die schon etwas warten. Klar dass es eine Provokation ist und wird mit Sicherheit Russland das nicht schlucken sondern sich verteidigen, Putin wird nicht solange warten bis die amis in Moskau kommen, klar dass es sein Recht ist das Land zu verteidigen. zurück zu Deutschen zu kommen, ich hoffe dass wir noch Geschichtsbücher aus der 50er und 60 er haben um als Erinnerung an der russischer Front für die Deutschen und wie schlimm es war, vor allem die Soldaten sind erfroren oder von hunger gestorben aber weniger von Kugel und dies wurde nur nach 80 Jahre vergessen. Es ist eine Beleidigung gegenüber Russland zu sagen dass Putin nichts zu sagen hat und auch nichts zu entscheiden, ich denke dass wir langsam am Ende sind, man muss entweder frech und arrogant sein um Putin dies aus ard Studio zu sagen als würden die Intendanten mit dem Finger zeigen, DA SIND DIE SCHULDIGER (klar die Deutschen immer) und für mich sieht nach VERRÄTER aus und keine saubere Deutschen. Ein Deutsche würde nie im Leben für sein Land so etwas sagen, aber ein fremder der sich als Deutsche tarnt und Russland attackiert verbal und wörtlich so in dem Art, denke ich dass es nicht mehr normal ist, ich kann mich nicht mehr drauf verlassen dass am nächsten Tag auch ein Tag kommt... Das nenne ich Staatsverrat weil nur ein Verräter kann sein Land so verkaufen wie jetzt in Deutschland läuft... was danach kommt, weist keiner... Danke Freeman für deine Arbeit und Zeit, die Details sind unglaublich, dies ist die einzige Möglichkeit die ich habe ard zu schauen, sonst zahle umsonst GEZ. Ich suche Menschen die gegen GEZ sind damit wir etwas unternehmen, so geht nicht mehr weiter, auf mein Geld wird Deutschland in Krieg gehen und nur weil ard und zdf das möchte... Nochmal Danke schön... Viele Grüße an alle Leser...

  1. Think sagt:

    Armer Heinrich, findet seine Zelle nicht mehr (oder besser SCHWEINEBOX) !!!

  1. Fahrenheit sagt:

    Heinrich, Heinrich, Heinrich, was kommt als nächstes?

    Mal wieder haufenweise (Geschichts-)Bücher in der Öffentlichkeit verbrennen?
    Sollten Sie nicht verstehen wo von ich rede, informieren sie sich z.B. hier:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bücherverbrennung

    Ach ja, Pinochet ist dort auch aufgeführt,…Herr Heinrich.

  1. humanity sagt:

    der Tor Heinrich = Nazi-Versteher

    mehr fällt mir zu dem nicht ein...

  1. libertace sagt:

    Der Kerl kriegt von uns gemeinsam die Zitrone des Jahres für den schlechtesten Bericht. Als 2. kriegt die Auszeichnung Brzezinski, der wirre alte Pole der immer noch glaubt dass die usa (und auch Polen) von Russland angegriffen wird. Seine neuliche forderung vor dem amerikanischen Kongress Russland müsse angegriffen werden ist genauso wirr wie dieser "Bericht" von Heinrich. Und als 3. stellvetretend für die meisten Parlamente der deutsche Bundestag. Da sitzen zum grossteil auch nur ignoranten und dummschwätzer. Genau wie Heinrich.

    Wer seinen "Bericht" genau durchliest merkt schnell dass er sich schon nach einigen Absätzen selber wiederspricht - also bei noch normal funktionierendem Verstand klärt sich das innert wenigen Minuten.

  1. Leute schaut mal bei Facebook rein unter seiner 24 minütigen Stellungnahme per Video !!! Die Überschrift "Ich habe es geschafft! Endlich konnte ich mein ernstes Hate Poetry Video aufnehmen!
    Dank meines Artikels über Volker Pispers Unsinn habe ich Post von vielen Kremlins und noch mehr Aluhüten erhalten"

    https://www.facebook.com/torstenh.de

    MEINE mEINUNG DAZU: mit welchem Gedankengut befasst sich ein Mensch & vertritt seine Haltung & wovon ist der einzelne Mensch davon überzeugt. Ich kann mir ein Bild davon machen, in Welcher Welt ein Mensch lebt & es ist ershreckend das wenn man in das System in ein Horn bläst & es ihn befriedigt seine Haltung honoriert zu bekommen, kann man eines dazu sagen, der Teufel zeigt gerne sein Gesicht, das taurige ist das genau diese Menschen von etwas überzeugt sind und von Moral strotzen, aber keine haben, wer Frieden danach sehnt sucht nicht nach wem oder wer Schuld ist, sondern man sucht nach Lösungen die keiner ausnutzen kann. Verdammt nochmal ich könnte heulen oder schreien ,das wir in einer Welt leben, die medial aufgebauscht wird und man völlig außer acht lässt, das wir alle Brüder & Geschwister sind im Leben.

  1. chaukeedaar sagt:

    Es gibt wohl ein Menschenrecht auf Gehirnwäsche. Wenn der Heinrich jetzt keine Einladung für die Atlantikbrücke erhält, weiss ich auch nicht.

  1. AVIREX sagt:

    Pispers ist genial und redet seit langem Klartext.
    Das die Ihn noch ins öffentliche Fernsehen lassen ist ein Wunder.
    Viele in seinem Publikum waren regelrecht verdutzt, die wissen einfach nix. Klatschen dann aber zögerlich mit.
    Der Mensch ist eben ein Herdenvieh.

  1. Le Doc sagt:

    Man sollte ja niemanden nach seinem Ausswehen beurteilen, aber aufgrund eines Aussehens als auch seiner Ausdünstungen kann ich nur sagen: was für ein hässlicher und dummer transatlantischer Wirrkopf

  1. Volker Pispers hat vollkommen recht!
    Ich teile seine Meinung voll und ganz, obwohl diese natürlich nur rein kaberetistisch rüber gebracht wurde.
    Seine Bemerkungen zu "dem" Bundespräsidenten (meinem/unserem schreibe ich bewusst nicht, weil ich Gauck weder akzeptieren noch respektieren kann und ihn als BP für völlig untragbar halte) gingen mir echt runter wie Öl.
    Das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass Volker Pispers mit diesem Kaberetstückchen bei einigen Kreisen voll ins Fettnäpfchen getreten ist.
    Seine wahren Äußerungen schmecken den Herrschaften von der Atlantikbrücke, den ganzen Politikmarionetten der Amis und denen aus den NATO-Propagandaabteilungen der Mainstreammedien, ganz und gar nicht.
    Das was Alois Theisen in dem Videoclip da von sich gibt/geben muss, war Tatsachenverdrehung vom Feinsten.
    Aha, also alle, welche diesen Lug und Trug aus der Politik, der NATO und den MSM nicht glauben sind Putin's nützliche Idioten?
    Ich würde eher behaupten, dass die Elite aus den USA, Europa zu einem Sammelbecken nützlicher Idioten gemacht hat, welche vollkommen verblendet für deren geopolitischen bzw. imperialistischen Ziele einstehen.
    So sieht es doch in Wirklichkeit aus, Herr Theisen.
    "... unter die Fittiche der mildtätigen Brüsseler Eurokraten schlüpfen kann ...", also den Spruch musste ich mir tatsächlich ein paar mal anhören, dieser ist so absolut lächerlich und eigentlich blanker Hohn.
    So so, also die völlig Pleite-Ukraine mit ihrer faschistischen Junta soll also unter die Fittiche der "mildtätigen" Pleite-EU schlüpfen.
    Das Assoziierungsabkommen mit der
    EU ist ja bereits unterzeichnet, doch geht es der Bevölkerung in der West-Ukraine deswegen etwa besser? Ein ganz klares Nein!
    Es geht ihnen beschissener denn je und sie bekommen gerade die Macht des "Kredithai" IWF und der US-Konzerne zu spüren.
    Durch den IWF erzwungen, steigen die Lebenshaltungskosten für die Mehrheit der ukrainischen Bevölkerung bei gleichzeitig drastisch veringerten Einnahmen in regelrecht astronomische Höhen. Der überwiegende Teil der Bevölkerung wird nun endgültig verarmen, verelenden und restlos ausgebeutet werden!
    Die Oligarchen, welche mit ihren neuen "Freunden" aus den USA und der EU kooperieren, werden sich weiter bereichern können.
    Mittlerweile kaufen die US-Großkonzerne Monsanto und DuPont in der West-Ukraine riesige Flächen an fruchtbarstem Ackerland auf, um dort zukünftig ihr gen-manipuliertes Saatgut im ganz großen Stil einsetzen zu können.
    Es ist einfach unfassbar, dass diese US-Großkonzerne sogar noch EU-Subventionen dafür bekommen, damit sie das bisherige biologisch reine Saatgut aus der Ukraine (der Kornkammer Europas) verdrängen und Europa zukünftig mit ihrem ganzen schädlichen, krankmachenden gen-manipulierten Produkten überschwemmen können.
    Selbst in der US-amerikanischen Bevölkerung wächst immer mehr das Bewußtsein, dass ihre vielfältigen und chronischen Erkrankungen im Zusammenhang mit dem alltäglichen Verzehr von Gen-Food zusammenhängt.
    http://netzfrauen.org/2015/02/26/muetter-stoeren-die-aktionaersversammlung-von-monsanto-moms-crash-monsanto-shareholder-meeting/
    Ich bin mal gespannt, wann der schweizer Großkonzern Nestle in der Ukraine beginnt sich dort die ganzen Rechte an den Trinkwasserquellen zu sichern.
    Jedenfalls, der Ausverkauf und die Ausbeutung der West-Ukraine ist bereits voll am laufen.
    Wie gut, dass es diesen ganzen Geiern nicht gelingen wird auch noch an die Ost-Ukraine auszubeuten und dort mittels ihrem beabsichtigten Fracking, die Umwelt schädigen und das Grundwasser mit Chemikalien verseuchen zu können.

  1. Solange es Leute wie Pispers gibt, besteht die Hoffnung, dass die Menschheit noch nicht verloren ist. Leute wie Heinrich kommen mit ihren “kurzen Beinen“ nicht weit. Auch er wird eines Tages in den Hammer der Wahrheit laufen. Jede Lüge kommt irgendwann ans Tageslicht.

    Konnte mein Lachen nicht verkneifen, als vor ein paar Tagen das Parlament in der Rada eine Schweigeminute für die durch eine Gasexplosion in einer Kohlengrube im Donbass über 30 getöteten Kumpels hielt. Wie Sonntagsschüler schauten die versammelten Russenhasser und Nazis drein. Sie standen wohl alle unter Drogen!

  1. Sulukan sagt:

    Schlimm. Das solch ein Mensch überhaupt im Bereich Journalismus zu Wort kommen darf und der Redakteur der Zeitung das auch noch zulässt ist wirklich gefährlich.

    Dem Herrn Heinrich sollte man Schreib- und Mundverbot erteilen, zum Schutze der Menschheit.

  1. strongtools sagt:

    Jemand auf dem Blog http://www.huffingtonpost.de/torsten-heinrich/das-propaganda-kabarett-des-volker-pispers_b_6787140.html?fb_comment_id=fbc_880888688601223_881253498564742_881253498564742#f10a7d386480a57

    hat Heinrich "Lügenbaron" tituliert. Bin ich nicht mit einverstanden:
    ... wenn´s denn mal ein harmloser Lügenbaron wäre. Der Münchhausen z,B. hat gelogen um Spaß zu machen, zu foppen, Leute zu spiegeln, Menschen aufzuwecken ... harmlos, sogar förderlich.

    Aber diese Art Lügerei ist Lügen-Kriminalität, weil´s unter die Gürtellinie geht und das Ziel hat Menschen in den Abgrund zu stürzen, zu hypnotisieren, hörig zu machen, zu versklaven, zu missbrauchen.

    Es ist eine schändliche Art Lügerei, die den Begriff „Baron“ nicht verdient.
    Nach noch gültigerer Gesetzlage würde der "Angeklagte" Heinrich nach US-Recht ein paar mal "lebenslänglich" kriegen müssen, falls die Psychologen ihn für überhaupt für mündig befinden.

    In besseren, uns bevorstehenden Zeiten werden solche Menschen liebevoll an die Hand genommen (natürlich dezent aus dem Verkehr gezogen, damit sie nicht noch mehr Unheil anrichten können) und ihnen geholfen wieder zurück zu finden zu einer inneren Balance, einer Intelligenz des Herzens.

    Interessant sein Video auf Facebook. Nicht mehr der arrogante Zigarren-Bubi, sondern dustere Gesamterscheinung ... er redet zwar dummes Zeug weiterhin, aber man sieht ihm Betroffenheit an.

    Weiter so Heinrich, that´s the way. Musst du durch, aber du packsts das schon. aber löse dich zunächst mal von deinen satanischen Dienstherren, und zwar radikal.

  1. Freedom sagt:

    inclutusth@gmail.com

    Oh Herr, lass einen Shitstorm regnen!

  1. strongtools sagt:

    Nachdem offenkundig wurde dass HEINRICH bei seiner Berufsbenennung ein Schreibfehler unterlaufen ist, ist seine Schräglage auch leichter nachvollziehbar.
    Statt Militär- Historiker also Militär-Hysteriker.

  1. PAK-FA sagt:

    Allein wie sich dieser Typ für ein vermeintlich politisches Magazin ablichten lässt.
    Mit einer Zigarre im Maul, als wäre er gerade am Tresen abgelichtet worden.
    Wie niveaulos und klischeehaft. Kein vernünftiger Akademiker würde sich auf diese niedrige Stufe herab begeben.

    Als ich seinen Artikeln gelesen habe, bin ich erst davon ausgegangen, dass es sich um eine politische Satire handeln muss.

    Er beginnt jede Behauptung mit "Fakt ist"....
    Danach wird so unverschämt gelogen, dass man sich fragen muss, für was dieser Mensch seine Selbstachtung aufgegeben hat. Mit welchen Leuten haben wir es eigentlich mit unseren Qualitätsmedien zu tun.... etwa mit Asozialen ?

    Dann versucht er noch mit diesem dummen hinterhältigen Pseudo-Populismus ("Märchenstunde für GEZ-Zahler") bei den Lesern zu punkten. So als ob wir die öffentlich rechtlichen Medien dafür kritisieren müssten, dass sie nicht genug Anti-Russlandhetze verbreiten. Das Problem ist doch, dass die Wahrheit nur noch in Form von Satire geäußert werden darf.

    Meiner Meinung ist dieser Typ, wie heutzutage viele proamerikanische Medienhuren, ein heimlicher Nazisympatisant. Alleine die Aussage, dass der Pinochet Putsch in Chile seiner Meinung nach nicht als faschistisch zu charakterisieren sei spricht Bände.

    Was sagt er den Hinterbliebenen der Opfer, die lebendig aus Flugzeugen geworfen oder zu Tode gefoltert wurden.

  1. freethinker sagt:

    Selbst die Bundesregierung fängt an zu sehen, was für eine gefährliche Propaganda die Kriegsbündins NATO betreibt.
    http://de.sputniknews.com/politik/20150307/301405228.html

  1. Tusk Task sagt:

    Kreisler <3 Möge seine Kunst nie in Vergessenheit geraten.

  1. Unknown sagt:

    Noch eine Bemerkung zu Heinrichs folgendem Erguss:

    "Wo Pispers den "Westen" sieht, weiß ich nicht. Ich würde aber durchaus Schweden, Finnland und Polen dazu zählen, die alle in den letzten Jahrhunderten ihre dicke Portion russischer Angriffe erleiden durften. Finnland und Polen wurden zuletzt 1939 von Russland überfallen!"

    Es gab 1939 keinen "Westen" in dem Sinne, wie es heute verstanden und von Pispers gemeint war. Damals waren Deutschland und Frankreich, Deutschland und Großbritannien FEINDE - und das sind nur zwei Beispiele. Egal, wer wen überfiel, es war jedenfalls niemals "der Westen". Oder aber die USA haben auch "den Westen" überfallen - ab dem 6. Juni 1944...

    Insgesamt ist es ein Witz - harmlos ausgedrückt - dass so einer sich ("Militär")-"Historiker" schimpfen darf.

  1. Der sieht ja auch aus, wie ein Nazi aus dem Bilderbuch! :-)

  1. Der Typ liest jetzt in einem Video die ganze Post vor, die er aufgrund des Beitrages bekam. Das ist eine ganz arme Lusche!

    https://www.facebook.com/torstenh.de?_rdr

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. MuzWa sagt:

    Thorsten Heirich, Benjamin Bidder vom Spiegel, SZ, ZDF und ARD Spinner. Oft sind es junge Karrieristen, zu dumm für einen Job, deshalb verbreiten diese inkompetenden Spinner nur dreiste Lüge und man hat Nichts aus dem Kosovo und Irak Krieg gelernt. Zombie Journalisten, wobei die Peinlichkeit bei den Chef Redakteuren liegt, die solche Leute einstellen und als Experten dann verkaufen.

  1. humanity sagt:

    sry, die ähnlichkeit mit dem zwar etwas älteren Egon Olsen aus der dän. kriminalkömodie "Olsenbande" ist einfach frappierend: (bildmitte/mit kumpels);-)

    http://www.getidan.de/wp-content/uploads/2014/05/olsen3-680.jpg

  1. Oops sagt:

    Heinrich`s erbrochenes erinnert mich an Sudel-Ede vom Schwarzen Kanal zu DDR-Zeiten.
    Auch damals gab es ein paar 100%ige die in ihrem Weltbild durch so eine kalte Kotze bestätigt wurden, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

  1. ridgeraiser sagt:

    wollte beid em was schreiben, anscheind aber geht die kommentarfunktion nicht mehr - typisch^^

  1. Natürlich ist die heutige Medienmanipulation, und Filme sogar eingeschlossen etwas nie da gewesenes. Da hätte der schreckliche Goebels Hurra geschrien,wie clever das gemacht ist. Die Gefahr, es ist so gut versteckt, dass das Volk - und auch ich - die Tendenz hat, es zu glauben. Fragt sich nur, was man dagegen tun kann außer mit den Leuten vor Ort zu sprechen. Es ist schon wieder so weit, falls überhaupt, um ein Gespräch zu führen, sollte man tief ohne Handy usw. in den Wald gehen. Nuhr hat das gut beschrieben.
    Übrigens, die A. sind nie abgezogen, aber die Russen. Komisch eigentlich.