Nachrichten

Poroschenko empfängt und testet US-Waffenlieferung

Donnerstag, 26. März 2015 , von Freeman um 13:00

Jetzt ist es offiziell. Die Vereinigten Staaten liefern Waffen an das Regime in Kiew. Zehn mit Maschinengewehren ausgestattete Hummer wurden mit einem US-Transportflugzeug ins Land geflogen.


Nach der Landung empfing Poroschenko die Lieferung der Amerikaner und testete sein "Kriegsspielzeug" gleich selber auf dem Flugplatz. Er brachte sogar persönlich die Kleber mit den ukrainischen Farben und Wappen an den Fahrzeugen an. Macht ein Präsident so etwas? Was für ein Clown!



Das kriminelle Regime der USA schickt veralteten und ausrangierten Militärschrott an ihre Marionetten in der Ukraine. Soll Teil der Drei-Milliarden-Dollar-Militärhilfe sein. Nachdem Washington bereits die Al-Kaida und ISIS im Irak, Syrien und Libyen mit Waffen beliefert hat, ist die Ausstattung der ukrainischen Faschisten mit Kriegsgerät zu erwarten. Was die Kiew-Junta vergisst, die Blechdosen sind fahrende Todesfallen und können sehr leicht von den "Rebellen" zerstört werden.

insgesamt 7 Kommentare:

  1. Ariana Kunst sagt:

    Separatisten freuen sich schon auf die neue Technik. Mal schauen wie lange es dauert bis die nach Osten übergeht.

  1. und das verwerfliche ist, das es überhaupt legitimiert ist Waffenverkäufe als was legitimes zu sehn, global ist das Militär weltweit ein wichtiger Bestandteil um die Völker nicht im Chaos enden zu lassen, so wird es begründet. Doch was machen Waffen, sie schüren Chaos, Mord & Gewalt, in welchem Zeitalter leben wir ? im tiefen Mittelalter.

    Grundsätzlich ist es immer eine Ansichtsache, wer wessen Waffen liefert, würde der Russe offiziell den Rebellen Waffen liefern, stünde Morgen der 3 Weltkrieg offenkundig in allen Medien der Welt.

    Eines ist dem Machtbesessen Menschen in Vergessenheit geraten, er ist nur ein kleiner Teil vom ganzen, ich sehe mein Leben so das die Welt gespalten ist mit moralischen Zerwürfnissen, das er nicht begreift das wir selber dafür verantwortlich sind in welcher Gemeinschaft wir leben. Ich spreche in Worten zu mir selbst und zu anderen, doch begreifen kann nur ich selbst und nicht andere.

    Das System exsistiert nur, weil wir das Schuldgeldsystem erhalten wollen und deren Machtbefugnisse.

    Wenn der Tag kommt, und ich gehen werde, weiß ich warum ich hier war auf Erden, ein Teil zu sein von wohlwollen und ein Pol der Menschen Hoffnung und Mut und Tolleranz gibt, ich richte mich nicht nach der Gesellschaft ich richte mich danach was in meinem möglichen Verständniss, das vorgegebene Weltbild für eine Entwicklung zum guten sieht.

    Waffen für Ukraine? Waffen für die Freiheit? Wer Macht will brauch dazu Waffen und die Unterdrückung von Minderheiten.

  1. Hallo...
    Da fällt mir doch gleich wieder der PULS 4 News Talk vom 24.11.2014 ein.
    Wo ein gewisser Herr Eric Frey behauptet hat, das die USA kein Interesse in der Ukraine haben.

    Danke
    Video wenn noch nicht gesehen: https://www.youtube.com/watch?v=boD0T2ioq9c

  1. Apropo Rebellen bzw. Separatisten. Ihr müsst mal Star Wars the clone wars schauen. Letztens lief es kurz bei uns und ich war schockiert... Ungefähr 15 mal in 5 min. wurde "die Separatisten" betont. Und wenn man sich das anschaut wird einem klar das soll schon die Kids für den Krieg sensibilisieren... Furchtbar!!!

  1. Wenn ein Staatschef anfängt sich in Militäruniform zu presentieren dann weißt man schon Bescheid wo es lang geht. Und dieser modebewusster Zeitgenosse hat ganz viele solche Kleidungsstücke in seiner Garderobe. Zum kotzen.

  1. Eigentlich sollte der Präsident für Frieden werben und nicht für das Kriegsspielzeug der elitären Machbesessenen. Das sich der Poroschenko für sowas hergibt und sogar noch öffentlich filmen lässt, zeugt von unendlicher Dummheit. Wahrscheinlich lachen sich die Baumwollzupfer, im Land der unmöglichen Begrenztheiten, den Ast ab, wenn sie den Fettwamps Poroschenko mit ihrem Edelschrott rumfatzen sehen. Die Geschichte ist oberlächerlich!

  1. Tach...

    " Veralterter " Schrott soll das sein?...

    Humwees werden zwar nicht meh rgebaut, aber die vorhandenen sehr wohl in ihrem Kampfwert durch Umrüstung gesteigert...Diese Humwees dort sind die neueste " Generation " welche aktuell auch vom US Militär benutzt werden...

    Das gleiche gilt für die 20mm Maschinenkanone die dort gezeigt wird. Absolut das neueste Modell, selbst in der US Army erst seit 2-3 Jahren im Einsatz und kann mit speziellen Munitionstypen beladen werden welche extra gegen verschanzte Fußtruppen entwickelt wurde. ( Granate überfliegt das Ziel und detoniert erst dahinter, das funktioniert via eines Laser Entfernungsmessers an der MK der die Daten direkt an einen CPU in der Granate übermittelt )

    Nee Freeman, das ist alles andere als " veralterter " Schrott

    Die Humwees sind Teil der Lieferung " ungepanzerter " Geländewagen, nach den desaströsen Einsätzen der Humwees im Irak wurden die neu klassifiziert..." gepanzerte " Fahrzeuge sind z.B. diese " Stryker " die momentan durch Osteuropa tuckern..von diesen sollen ja auch noch 20 an Kiew geliefert werden...