Nachrichten

Guten Tag, ich bin ein russischer Okkupant

Dienstag, 3. März 2015 , von Freeman um 08:00

Der Autor des folgenden Videos heisst Alexei Ivanow (45) aus Nizhny Novgorod. Er hat damit seine Gefühle als Russe ausgedrückt und mit dieser provokanten Zusammenstellung der Geschichte eine Kontroverse ausgelöst. Sein Video wurde bisher über 2 Mio. Mal angeschaut und hat eine heisse Diskussion ausgelöst, um was es bei diesem Video geht.


Es fängt mit den Sätzen an ...

"Hallo!

Ich bin ein russischer Okkupant. Es ist mein Beruf. Es ist einfach so historisch passiert.

Ich hab Sibirien okkupiert. Jetzt produzieren sie Öl, Gas, Aluminium und andere nützlich Sachen. Jetzt gibt es Städte mit Kindergärten und Spitäler. Jetzt können sie nicht mehr Frauen für ein Bündel Felle verkaufen, so wie es vor den Russen war.
"

... und endet mit ...

"Bitte versteht, ich brauch Eure heuchlerische "Freiheit" nicht. Ich brauche eure verfaukte "Demokratie" nicht. Alles was ihr "die westlichen Werte" nennt ist fremd für mich!

Ich habe andere Interessen. Ich warne euch höflich zum letzten Mal - legt euch nicht mit mir an! Ich will Frieden, ich liebe Frieden, aber ich weiss besser wie alle anderen wie man kämpft.

Mit freundlichen Grüsse

Euer russischer Okkupant
"


insgesamt 20 Kommentare:

  1. IronTomahawk sagt:

    Meine Stimme hat er. Steckt euch eure inzestveresuchte Lobbyisten- & Banker-Demokratie sonstwohin. Gebt mir einen "Führer" der meine Interessen vertritt und ich verzichte gerne auf den Wahl-Zirkus. Auch ein Diktator muss den Leuten gefallen, um nicht gelyncht zu werden.

    Dreh' das gleiche Video mit dem US-Regime und sie müssten lügen, dass sich die Balken biegen, weil sie nur Zerstörung und durch Zentralbanken versklavte Menschen zurücklassen.

    Bei all den bösen Geschichten, die erzählt werden, man nur dem Volk lauschen sollte: fühlt ihr euch vertreten? Ist es in eurem Interesse? Alles andere sind mediale Konditionierungsmassnahmen.

    Um es mit den Worten von Putin zu sagen: "Das höchste Kriterium der Wahrheit in diesem Fall kann nur die Meinung und der Wille des Volkes selbst sein ..."

    Gruß, ein russischer Okkupant

  1. Tolles Video, würde mir auch ein ähnliches von den Europäern wünschen.
    Er vergisst, Stalin war ein Schlächter, sehe ich ihm nach und ich würde mir wünschen , wir würden Hitler und die ständige Schuldpropagnada, die sich gegen ganz Europa richtet, auch endlich hinter uns lassen und den wahren Feind betrachten:
    Die BIZ ( Bank für internationalen Zahlungsausgleich, gegründet von einem Agenten der Wall Street Hjalmar Schacht unter Adolf) und die NATO.

  1. Absolut zutreffendes Video.
    Erinnert mich etwas an die Abschlussrede von General Admiral Aladeen vor der UN ;)

    Man sollte uns täglich den Spiegel vorhalten.


  1. Das ist Klartext.
    Mehr muss man den Herrenmenschen Dynastien, aus London und New York nicht sagen. Das gleiche sagt der Russische Präsident Putin und die Menschen aus der Regierung auch, nur halt in Diplomatischer Sprache.

  1. wäre ich Russe würde ich fühlen und denken wie Alexei Ivanow.

  1. Genial !
    Schickt das an alle, die ihr kennt !

    Wie es aussieht, reicht es den Russen langsam....

    Ich bin gespannt, wie lange Vladimir sich noch provozieren lässt. Wenn der Druck der Generäle größer wird, wird der Stein ins Rollen gebracht. Danach gnade uns Gott.

    Wie man auf den neuesten Fotos und Viedeos sieht, gibt es auch in Russland genug Leute, die nicht ausschließlich hinter Putin stehen. Bleibt zu hoffen, dass genug Oligarchen und Militärs weiterhin zu Putin stehen und kluge Entscheidungen treffen.

    Wer glaubt, Putin ist so doof und lässt einen ihm ungefählichen "Oppositionellen" vor der eigenen Haustür auf solche hollywoodreife Art und Weise beseitigen, ist wohl selbst nicht mehr zu retten.
    Er ist ein Profi ! Er hat jahrelang bei der KGB die Fäden gezogen und weisst genau, wie man jemanden beiseite schaffen muss. Aber betimmt nicht so, wie es neulich in Moskau geschah. Da gibt es tausende von Möglichkeiten, welche keine besondere Aufmerksamkeit hervorrufen. Das stinkt wieder ohne Ende....

    ...wie lange geht das noch gut ?

  1. Kellermann sagt:

    Die russische GEDULD mit den KRIEGSTREIBEREIEN AMERICAS und des EMPIRES scheinen bisher unendlich .Wie lange kann das noch gutgehen ??? Noch ist NIEMAND aufgestanden in Europa und fordert ein Ende dieses Wahnsinns .Die Europäer verschlafen den Frieden und werden im Krieg aufwachen .Es ist bereitet keine Genugtuung , die verblödeten , entgeisterten Gesichter der dann völlig überraschten KONSUMIDIOTEN sehen zu müssen , wenn die ersten Raketen einschlagen .Es geht nicht nur um Russland ,Deutschland wird eines der HAUPTOPFER eines dritten Welkrieges werden .GERMANIAM ESSE DELENDAM sagt das EMPIRE .Und die dummen ENGLÄNDER werden klatschen .Nur nach diesem DRITTEN DURCHGANG wird es auch kein England mehr geben !

  1. Ui, sehr deutliche Worte und sehr gut so.

  1. Gogo Makedon sagt:

    Das Aussprechen von gewissen Wahrheiten ist in vielen Ländern strafbar.
    Zum Glück sind Herr Ivanow's Wahrheiten nur Provokant.

  1. freethinker sagt:

    Und ich bin einer der um die Wahrheit und den Frieden kämpft und die angelsächsischen Kriegstreiber sehr unsympathisch findet, da sie gegen das russische Volk und die ganze Welt, also auch uns, Krieg führen.
    Nieder mit diesen Mörderbanden!

  1. Liebe Freunde, die Zeit sich über dieses Psychopathen-System mit all diesen unfassbaren Auswüchsen (Krieg, Mord, Folter, Tierversuche, Massentierhaltung, Zerstörung unserer Lebensgrundlage, religiöse oder gesellschaftliche Fanatiker) aufzuregen oder verbal zu verurteilen muss jetzt endlich von unserer Seite, also die die sich nichts anderen wünschen als in Frieden, Freiheit und im Einklang mit der Natur zu Leben, also Menschen mit Gewissen und Verstand , aktiv und kompromisslos gegengesteuert werden.
    Wir müssen dieses System boykottieren, mit allen für uns mit sich bringenden Konsequenzen.
    Wir müssen die Arbeit niederlegen, wir müssen Konsumverzicht üben, wir dürfen uns nicht den Mund verbieten lassen, wir müssen aufhören Fleisch aus Massentierhaltung zu kaufen, wir dürfen keine Kredite mehr aufnehmen, wir müssen alle Massenmedien boykottieren und keine GEZ mehr bezahlen.Wir müssen uns allen sogenannten Wahlen enthalten, wir müssen uns mit unseren Mitmenschen solidarisieren und Schwächeren helfen, wir müssen uns davon verabschieden die Reichen und Mächtigen als Autoritätspersonen wahrzunehmen.
    Es gibt bestimmt noch mehr was jeder Einzelne tun kann, aber das tut denen schon richtig weh.
    Und wir müssen „denen“ noch mehr „Schmerzen“ zufügen, solange bis Sie aufgeben, wir dürfen nicht nachgeben, keinen Millimeter.
    Wenn wir jetzt nicht absolut konsequent handeln, haben „die“ gewonnen und alles wird für uns und vor allem für unsere nachfolgende Generation noch viel schlimmer.
    Wenn wir jetzt nicht handeln, sind wir bald alle nur noch rechtlose Sklaven und wir werden die schlimmsten Demütigungen ertragen müssen. Dagegen sind meine Vorschläge und die daraus für jeden einzelnen entstehenden Entbehrungen ein Sonntagsspaziergang.
    Wir haben keine Zeit mehr, wir müssen sofort handeln und damit meine ich sofort!!!!
    Lasst euch nicht einlullen, nicht kaufen, handelt nur noch nach eurem Gewissen, verdrängt das schlechte Gewissen nicht, sondern handelt so, das es sich nicht mehr zu Wort melden muss.
    Sofort................!

  1. Tixi G sagt:

    Es ist mein Pflicht die Menschen zu informieren wie die aktuelle Lage aussieht. Zur Zeit in Rumänien befindet sich der Chef der CIA komischerweise sind auch große Hunde die mit Logistik der nato beschäftigt sind und die Polizei von nato soll heute noch in Rumänien landen. In Nachrichten Fernsehen wie Realitatea tv, wurde eine kurze Fassung der Lage dargestellt aber eine gelogene Version so wie die Marionetten sich wünschen unter anderen dass falls Russland, Rumänien angreift dann sind die nato-Brüder da die in solchen Fälle springen und mithelfen aber die arme Rumänen wissen immer noch nichts aus der Geschichte dass die amis jedes mal als sich zurückgezogen haben, HABEN immer die Unterstützer zurück gelassen sogar noch mehr Schaden gemacht wegen Wut der Verluste. Manche lernen nie aus der Geschichte. Die Analyse im Fernsehen war eine Simulation in Falle eine Überfall von Russland auf Rumänien, ich denke dass es nicht nötig wäre das zu simulieren wenn die amis nicht vor haben die RUSSEN anzugreifen. Es ist eine große Konzentration von Militär in Rumänien und Fremde aus Rumänien aber direkt drin im Land. Der Rumäne selber ist Ahnungslos, die Kirche sorgt auch für andere Ablehnungen so dass die Menschen dort keine Interesse mehr zeigen ob im Lande die amis oder Russen sind weil die nichts davon haben aber wahrscheinlich als Opfer fürs Krieg gut genug sind um in der Welt danach zu zeigen wie brutal die Russen seien... Die Geheimdienste sind alle abkommandiert und Urlaub ist gestrichen also etwas bewegt sich aber ich habe nicht detaillierte Info. Eins ist klar, der KRIEG findet statt, er wird unvermeidbar und Deutschland wird vermutlich auch davon Schaden tragen... ich hoffe dass die amis wenn sich zurück aus EUROPA ziehen dass die nicht mehr Schaden bringen als Wut für Verluste. Rumänen sind in jedem Fall der Verlierer das Volk ist arm und mehr als 50% arbeitslos, der Staat meldet immer falsche Zahlen, Investitionen und alles perfekt und wunderbar aber in Wahrheit ist gegenteil von das was gemeldet wird. Es tut weh wenn ich das sehe und nichts ändern kann,stehe und sehe wie Menschen sterben ohne etwas zu bewegen zu stoppen, positiv zu wirken so dass WIR alle in RUHE auf der ERDE leben ohne amis und juden... Im UNIVERSUM ist genug Platz warum machen wir KRIEGE ? Wir nicht aber die Menschen sind gemeint... kann man nicht ohne kriege leben ? Alle glücklich und zufrieden ? Warum ? Wer sind diese Menschen die alles so positiv über kriege erzählen ? Die meisten davon habe ich entdeckt es sind rumänische juden oder juden versteckt unter rumänischen Namen, leicht geändert... für wenig Geld kann man alles gegen Russland erzählen, alles außer POSITIV ... Findet man nichts mehr POSITIVES über Russlands zu erzählen ?... Danke schön.

  1. Wann lernen die AMIS endlich das es nur MIT dem Rest der Welt geht, und NICHT GEGEN ihn!?!?

  1. Ongobongo sagt:

    Bin vor allem auf die hiesigen westlichen Medien gespannt, wie die dann wenn es langsam eng werden sollte versuchen die Kurve zu kriegen. Das it uns arroganten Wessis sowie eigen, EINE GROSSE SCHNAUZE UND NICHTS DAHINTER.
    Die Amis sind da besonders abartig. Vor einem Boxkampf so ein großes Maul und nach dem Kampf nur geschwollene Lippen.
    Die Russen und später die Sowjets haben doch gezeigt wer den kürzerem zieht. Hätten die Amis vor Schiss damals nicht ganz schnell die zweite Front eröffnet wären die Sowjets einmal ganz rum um den Globus und das mit den T-34. Kann mir nicht vorstellen, dass sich Russland noch mal so dämlich kommen und sich so dicht auf den Pelz rücken lassen wird.

  1. Wie haben wir Ossis die Russen unter der Brechnew- und Andropow-Ära damals gehasst. Nicht den kleinen Russen (Soldaten oder andere Gewerke)sondern die Bonzen, genau die die auch heute wieder das Sagen haben. Die Ostwendehälse und die Westkorruptpolitiker sind zusammen unter eine Decke gekrochen um die gesamte Nation zu verraten und zu verkaufen. Jetzt hat es den Anschein, als ob Putin der Einzige wäre, der unseren Arsch vor der verfluchten NWO retten kann. Natürlich in Verbindung mit dem Shanghaiabkommen, den BRIGS und vielen anderen die Wert auf Freiheit und Völkerverständigung legen.

  1. Hans Beyer sagt:

    @Ongobongo
    1945 gab es bereits IS-3. Der Nachfolger des berühmten IS-2, der Vernichter der Tiger und Panther.
    http://www.youtube.com/watch?v=gxrmnoYCpQU#t=502
    Man erzählt, als die amer. Generäle diesen Panzer zum ersten Mal in Berlin gesehen haben, haben die sich fast in die Hose gemacht. Die riesigen Panzerverbände waren der eigentliche Grund dafür, warum der Westen Russland weder 1945 noch 1949 (bereits mit Atomwaffen), wie Churchill es gefordert hat, angegriffen.
    Heute ist es alles vollkommen anders. Putin hat ja mal gesagt, dass Russland weniger als 30 min braucht, um Nordamerika vollständig zu vernichten. Meine Meinung nach, hat er vollkommen recht, denn die Russen brauchen mit einer Interkontinentalrakete nur einen einzigen Punkt zu treffen: Yellowstone-Vulkan.
    Die Idioten spielen echt mit dem Feuer.

  1. Montage Kurt sagt:

    @Anne Nichtpoc : Stalin war laut Ihrer Meinung ein Schlächter, aber der deutsche GROSSKAPITAL Faschismus eigentlich ganz in Ordnung. Ansonsten echt SUPER Video.

  1. Le Doc sagt:

    ...kann Iron Tomahawk nur beipflichten, excellent beschrieben

  1. freethinker sagt:

    Die Russen sollten Militärverbände nach Kuba verlegen, um im Fall eines Nato-US-amerikanischen Angriffs auf die russische Föderation schnell reagieren zu können.

  1. Ich bin ein Deutscher Okkupant...

    Freyheit fuer Ostfriesland. (Eala Freia Fresena)

    Es sieht so aus als ob die NWO Waehrung, der US Dollar, am Rande des Zusammenbruchs steht. das bedeutet dann der Zusammenbruch des Westens.

    China und Russland haben ihre Waehrung mit Gold abgedeckt und arbeiten daran, den Dollar zu zerstoeren. das bedeutet dann das Ende oder zumindest die Schwaechung der NWO. sie haben quasi keine andere Chance als den Angriff, im schlimmsten Fall gehen beide Seiten dabei drauf.