Nachrichten

Das Elitetreffen des Ostens fand statt

Montag, 21. Oktober 2013 , von Freeman um 20:00

Noch so ein Treffen der Elite über dass die westlichen Medien nie berichten fand zwischen dem 19. und 22. September in Jalta in der Ukraine statt. Siehe meinen ersten Artikel darüber: "Das östliche Pendant der Elitetreffen heisst YES". Ende September 2013 jährte sich die YES-Konferenz in Jalta zum zehnten Male. Die Abkürzung bedeutet "Yalta European Strategy" und ist eine Art Bilderberg-Konferenz des Ostens mit teilweise den selben Teilnehmern.

Tony Blair und Bill Clinton

Wie üblich trafen sich ehemalige und aktuelle Spitzenpolitiker, Diplomaten, Medienmoguls, Präsidentenberater, Starjournalisten, Wissenschaftler und Bankiers aus über 20 Ländern und diskutierten über Weltbesserung, besonders angesichts des aktuellen wirtschaftlichen und politischen Wandels in der Welt.

Hillary Clinton als ehemalige US-Aussenministerin

Das Treffen “Changing Ukraine in a Changing World: Factors of Success” sollte also Erfolgsfaktoren für ganz wenige in dieser Welt vor Augen führen. Wie bekannt, hängt die heutige Gesellschaft komplett von Öl und Gas ab, daher war nicht zufällig die Energie eins der Topthemen des Treffens und vieles drehte sich um Energie, wenn man den üblichen Müll über EU-Annährung der Ukraine weglässt.

Leonid Kuchma, Präsident der Ukraine (1994 – 2005), David Petraeus, Direktor der CIA (2011 – 2012)

Reichlich Kohle, grosszügig bereitgestellt von dem ukrainischen milliardenschweren Oligarchen Viktor Pintschuk als Gastgeber, samt vielen gemeinsamen Interessen bei der Verteilung des Kuchens, ermöglichte diesmal die Beteiligung von sehr bekannten Persönlichkeiten Weltverbrechern.

Dominique Strauss-Kahn, Mario Monti und Gerhard Schröder

Alleine die Liste der Redner sagt vieles aus, einige sind auch Bilderberger:

Carl Bildt, Aussenminister Schwedens

Stefan Füle, EU-Kommissar für Erweiterung und Nachbarschaftspolitik

Sergey Glazyev, Präsidentschaftsberater von Putin

Kairat Kelimbetov, Stellvertretender Ministerpräsident Kasachstans

Aleksander Kwasniewski, Präsident Polens von 1995 bis 2005

Mario Monti, nicht gewählter Ministerpräsident Italiens, Amtszeit 2011 – 2012

Ronald Noble, Generalsekretär von Interpol

General David H. Petraeus, US-Kriegsverbrecher und CIA-Chef von 2011 bis 2012

Bill Richardson, der 30. Governeur von New Mexico und der 9. US-Energieminister, Amtszeit 1998 – 2001

Gerhard Schröder, der Gaskanzler war auch dabei

Radoslaw Sikorski, Aussenminister Polens

Javier Solana, von 1995 bis 1999 Generalsekretär der NATO

Lamberto Zannier, Generalsekretär der OSZE

Andrei Kostin, Präsident und Vorstandsvorsitzende der VTB-Bank

Daphne Koller, Co-Gründer und Co-CEO von Coursera

Pascal Lamy, WTO-Generaldirektor (2005 – 2013)

Nouriel Roubini, Professor, Stern School of Business, New York University

Niall Ferguson, Laurence A. Tisch Professor of History, Harvard University

Michio Kaku, Physiker, Futurist und Oberglobalist

Dominique Strauss-Kahn, Frauenvergewaltiger und IWF-Direktor (2007-2011)

Martin Wolf, Propagandaverbreiter bei The Financial Times

Robert Zoellick, Ex-Weltbankpräsident (2007-2012)

Tony Blair, oberster Lügner, Kriegsverbrecher und Zionist

Bill und Hillary Clinton, das süsse Mörderpaar war auch dabei

Jon Davidson, ein dicker Freund der Clinton-Familie

Steven Mann, ExxonMobil

Shimon Peres, Massenmörder und Staatspräsident von Israel

Jean-Pierre Saltiel, ehemaliger Präsident von Rothschild Conseil International (1998-2004)

Giovanni Salvetti, Hauptgeschäftsführer und Co-Chef von Russia & CIS, Global Financial Advisory, Rothschild

Kristel van der Elst, zuständig für strategische Prognosen beim Weltwirtschaftsforum

Lawrence H. Summers, der Direktor der National Economic Council

Jin Liqun, Vorstandschef von China International Capital Corporation

Cui Liru, Professor, Präsident (2005 – 2013) von China Institutes of Contemporary International Relations

Ronald Noble, Generalsekräter Interpol, Lawrence H. Summers, Chefökonom der Weltbank (1991-1993)

Ausser diesen "ehrenwerten Vorbildern" gab es zahlreiche weitere Politiker, Diplomaten, Journalisten, Kolumnisten, Experten, Geschäftsleute, Uniprofessoren etc. Hervorhebenswert ist auch die Präsenz von Chinesen an dem YES-Gipfel, was zum ersten Mal in der 10-jährigen Geschichte des osteuropäischen Elitentreffens war.

Elmar Brok, CDU-Politiker, Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des Europäischen Parlaments

Während der Diskussionen besprach man künftige Trends in Bildung, Umweltschutz, Gesellschaft, etwa Verantwortungsbewusstsein beim Durchschnittsmenschen. Alles sehr noble Themen.

Pascual Lamy, Generaldirektor der WTO (2005 – 2013)

Bill Clinton verwies z.B. auf Ineffizienz der globalen Strukturen (UNO gemeint), und fand er hervorragend, dass zurzeit die Staaten in Unionen fusionieren, weil diese Strukturen effizienter aus seiner Sicht bei Bewältigung „aktueller Herausforderungen“ seien.

Mehr Informationen sind auf der offiziellen Internetseite des Treffens erhältlich.

Wie immer diskutieren die ganz wenigen, die ganz oben sind, über das Schicksal der Milliarden ganz unten. Warum wohl? Natürlich weil sie die Besserwisser sind, also die selbsternannte Elite, die über die benötigte "Kompetenzen" verfügt die Welt zu steuern und zu bestimmen. Die dumme Masse soll nur brav ihren Befehlen gehorchen und sich auf die Rolle als Sklaven freuen.

Fotos YES © 2013.

insgesamt 12 Kommentare:

  1. Für mich sind ALLE ausnahmslos Schauspieler in einem Theaterstück, das sich im vorletzten Akt befindet.
    Die Grundhandlung bis zum Schluss steht auch schon fest, es geht den Improvisationsschauspielern nur noch darum, bei der Ausführung der Story gut auszusehen.
    Womit sie nicht rechnen ist, am Schluss kommt die klassische "Deus ex Machina" und wird ihnen einen Strich durch die Rechnung machen.

  1. heino sagt:

    .....über dass die westlichen Medien nie berichten. Ja soviel Information ist für den Bürger nicht gewünscht. Es ist alles so krank.
    Danke Freeman für deine unermüdliche Aufklärungsarbeit.

  1. Wenn es nicht das fehlende Geld ist, was den Kapitalmenschen aus der Spur bringt, dann ist es die fehlende oder die überdimensionale Machtstellung, die den Kapitalmenschen aus dem Orbit befördert. Weder Fisch noch Fleisch, das macht den Kapitalmenschen so gefährlich oder je nach Wahrnehmung, dann doch eher harmlos und auch sinnlos.

  1. Scheiß auf die Fratzen!

  1. freethinker sagt:

    Und gleichzeitig geschehen solche Aktionen:
    http://de.ria.ru/zeitungen/20131022/267130068.html

  1. wolfpac sagt:

    als wurde die herschende elite nicht wissen was die anrichten das gehort alles zu ihren plan nichts geschieht zufallig sie sind sich sieges sicher der kampf hat längst begonnen ich glaube wenn die es einmal geschaft haben die grosse weltwirtachaftskriese weltweit ins rollen zu bekommen werden sie die schweren geschutze ausfahren epidemien, kriege, usw damit mann erst garnucht auf die idee kommt due richtigen feinde zu bekämpfen sie haben längst ihre unterirdische städte gebaut und falls die menschen doch inteligent genug sind also die mehrheit und den kampf gegen die richtige elite (nicht die schein eliten marioneten) aufnimmt werden sue alle technoliegen diese im besitz haben auch einsetzen so oder so erwartet uns grosse zertörung und vernichtung ich hoffe ich liege mit meinem gedanken falsch bin eher pesimistisch so wie mein rechtschreibung:)

  1. TruthSeeker sagt:

    @ wolfpac, nicht so pessimistisch sein...der finale shutdown wird initiiert von einer höheren macht, dagegen können diese darsteller der elite nichts machen mit ihren satanischen monster-technologien wie chemtrails, haarp, antigravitationstechnologie. ES IST DER GROSSE SOLARSTURM DER KATEGORIE 6, der den stecker zieht...im anschluss sind durch den elektro-magnetischen-impuls alle systemrelevanten überwachungs-technologien tod - also ALLES was chips enthält...quasi der worstcase für diese transhumanisten mit ihrem facebook&co.
    @ freeman @ all, danke für diesen aufschlussreichen bericht...wie stets rotten sich die üblichen verdächtigen zusammen, die wie immer ganz im stile des neusprechs von mutti im hosenanzug die dialektik der agenda des bösen vorexerzieren...also was wir sklaven und nutzlosen esser von der machtelite künftig kredenzt bekommen, völlig alternativlos im sinn einer "vogel-friss-oder-stirb" politik! langjährig von ihren gehirngewaschenen marionetten in den sT(H)ink-tanks geplant, doch diese pläne werden trotz aller laufenden adjustierung letzlich nicht fruchten...diese satanistische illuminaten-mischpoke treibt ihr unwesen schon viel zu lange auf unserem planeten, seit dem turmbau zu babel manipulieren diese bruderschaften unser leben...doch wenn der stecker von gott gezogen wird wie seinerzeit zur sinnflut, sind auch diese illuminierten besserwisser am ende mit ihrem latein - seinerzeit gingen trotz ihrer enormen technologie infolge ihrer imensen hybris die bewohner von atlantis unter - darum bereitet euch auf den mega-solar-sturm vor: silberlinge, wasser, essen, waffen und habt vor allem einen plan was nach dem "day after tommorow" kommen soll, wie wir leben wollen - statt zinses-zins-schuldknechtschaft beispielsweise regionalwährungen, regionale wirtschaft, eben realwirtschaft pur, dazu eine geistige ethische entwicklung d.h. das eigene ego eindämmen, sich nicht mehr von macht, proporz, selbstsucht bestimmen lassen, denn die todsünden wie gier etc. sind es, die die 1% illuminierten nutzen, um uns gegeneinander auszuspielen, hass&zwietracht zu sähen, divide et impera zu exerzieren...wenn wir aber zusammen stehen und begreifen dass wir alle eins sind, wird es der eliten-mischpoke nicht mehr gelingen uns gegeneinander aufzumischen....schliesslich determinieren nur 2 % genetische abweichung unser aussehen, geschlecht, rasse etc. 98% unseres gencodes ist bei uns allen identisch! freut euch also drauf, die karten werden in naher zukunft neu gemischt und die ganzen typen die heute noch mangels selbstwertgefühls mit statussymbolen protzen müssen wie: meine villa, meine limousine, meine yacht etc. nutzen diese zweckfreien schimären unserer gegenwart dann auch nichts mehr. nach der stunde 0 kommts nämlich nur drauf an, was einer kann, im hirn hat und mit den händen umzusetzen weiss, professoren titel fürs ego braucht dann keiner mehr!

  1. pacino sagt:

    ja. mr schröder scheint sich ja ganz wohl zu fühlen unter seines gleichen...SPD....tsetsetse
    solch ein volkszertreter, er ist keiner von uns!
    er ist einer der wenigen volkszertreter die es nur gut mit uns meinen....pfui deibel schröder, du heuschrecke!
    du wirst deine quittung noch erhalten, dann möchte ich dein jetziges großspuriges überhebliches gesicht gerne nochmal sehen...du tust mir leid, sehr leid....
    du bist auch einer von denen die die erde verderben und leid über diese welt bringen, das steht ja mal ganz fest!

  1. Mozzilla sagt:

    Tip: man gebe "Srauss-Kahn" und "Gold" in Googel ein.. Danach weiss man warum die Sex-Vorwürfe überhaupt an die Öffentlichkeit gekommen sind

  1. Interessant, dass ich, als jemand, der aus Russland kommt, und sich regelmäßig auf entsprechenden russischen Seiten umsieht, bislang nichts davon gwusst habe ... Aber nun ist mir klar, wieso die Ukraine in letzter Zeit so verstärkt, fast zombie-mäßig in die EU will :(( Das ist schlimm :(

    PS: Bin ich der einzige, der sich beim letzten Photo und dem Text darunter an Michael Ende's "Momo" erinnert fühlt? :)

  1. Ökonom sagt:

    Eine andere sehr wichtige Konferenz
    IIF, die Konferenz der globalen Finanzelite im Sommer dieses Jahres wurde fast totgeschwiegen. Warum haben die Medien nichts über die Ergebnisse berichtet, was bei diese IIF Konferenz beschlossen und besprochen wurde
    http://www.welt.de/wirtschaft/article117484248/Die-globale-Finanzelite-blendet-die-Krise-aus.html

  1. Öl-Schleich sagt:

    ... Diesen Artikel fand ich grad zufällig unter einigen Anderen, als ich hier im Blog das Wort *Ferguson* eingab.

    A-ha, da war also (zum wiederholten Male) ein östliches + westliches Elite-Treffen, Oktober 2013 in der Ukraine.
    Und wo waren all die 10 Jahre zuvor diese West/Ost-Elite-Treffen?

    --> Nach den Geschehnissen seit Januar / Februar 2014 in Kiew, Odessa, Slaviansk, Donnesk, Marinopol, Krim, .... wäre es JETZT! an der Zeit, dieses Artikel nochmal "aufzuwärmen" und genauer hin zu sehen.

    Denn ich glaube kaum, daß die Chinesen,, die russischen Präsidenten-Berater,, und Mr. Schröder ... im Oktober 2013 von den 2014er Elite-Plänen in der Ukraine irgendwas mitbekommen, oder geschnallt haben.

    Oder gab es während dieses 2013er Oktober-Treffens westlicher Verbrecher mit ukrainischen Oligarchen vielleicht diverse geheime "Neben-Zimmer" mit anderen Themen ??

    Nächste Frage wäre, wo und welche Akteure + Hintermänner sich Oktober 2014 im Osten treffen???
    Denn die 8 gleichzeitigen NATO-Manöver haben einen "Kernschatten" von 11. bis 28. September 2014.
    Angeblich sollen die "Manöver" im Westen der Ukraine stattfinden.

    Dies halte ich für unglaubwürdig, habe aber bisher noch nicht dazu recherchiert, denn ich kann kein englisch.
    Infografik:
    http://de.ria.ru/infographiken/20140721/269064383.html

    Wenn man die 153 (?) von Ungarn an die faschistische West-Ukraine gelieferten Panzer T-72 mit einbezieht, lässt sich für die westlichen Massen-Medien ein prima 1984-Szenario gestalten.

    Und dies wäre nur die Steilvorlage für das, was danach kommt ... *grusel*
    Frohe Wehnachen?
    ... na obs dann noch Glaskugeln gibt, ist eine zweideutig=methaphorische Frage.
    Früher war mehr Lamette!