Nachrichten

Schäuble - Privatisierung der Wälder wird uns retten

Sonntag, 1. April 2012 , von Freeman um 11:11

Um die Staatsschuldenkrise im Euroraum zu lösen will Bundesfinanz- minister Wolfgang Schäuble ganz neue Wege gehen. Er meint, der Milliardentransfer zur Rettung insolvenzgefährdeter Staaten ist ein aussichtsloses Unterfangen, neue Geldquellen müssen angezapft werden. Dazu eignen sich am besten Ressourcen die bisher brachliegen und ungenützt sind. Deshalb schlägt Schäuble vor, man sollte Investmentsfonds erlauben in deutsche Wälder sich einzukaufen. Die Privatisierung des Waldes würde Billionen in die Staatskasse spülen.



"Wir müssen uns was ungewöhnliches einfallen lassen, um den drohenden Staatsbankrott abzuwenden," sagte Schäuble bei der letzte CDU/CSU Franktionssitzung in Berlin. "Wir können nicht weiter den Bundesbürgern vormachen, alles ist gut, wenn ich in Tatsache nicht mehr weiss wie ich die Rechnungen des Bundes bezahlen soll," warnte er seine Parteikollegen. "Eine Möglichkeit die ich hab prüfen lassen ist die Privatisierung des deutschen Waldes. Sogar China muss sich daran beteiligen können, damit wir an ihre riesigen Geldreserven kommen," schlug er den erstaunten Mitgliedern der Fraktion vor.

"Wir überlegen uns sogar nutzlose Grasflächen und die Luft zu privatisieren," meinte Schäuble. Er erklärte, dazu wurde bereits eine Arbeitsgruppe zusammengestellt, bestehend aus Beamten des Finanz- und Umweltministeriums, welche die Umsetzung der radikalen neuen Idee prüfen.

"Alle Ressourcen die dem Staat gehören müssen etwas bringen und können nicht mehr einfach ungenutzt daliegen," erklärte Schäuble. "Ich bin in Freiburg im Breisgau aufgewachsen und weiss wie gross der Schwarzwald ist. Er ist über unsere Landesgrenzen hinaus bekannt und eignet sich deshalb ideal für die Privatisierung durch ausländische Investoren. Sogar die Chinesen wissen, die Kuckucksuhr kommt von dort."

Der chinesische Finanzminister Xing Xam Long sagte zur Idee von Schäuble, "Geschäft ist Geschäft und wenn uns so etwas angeboten wird dann schlagen wir zu." Die Übernahme des deutschen Wald wäre der erste Schritt die ganze EU zu kaufen, denn Geld hätten sie genung. "Es passt sehr gut in unser Investmentporfolio und unser Ziel ist es ja sowieso am Ende die Welt zu besitzen. Die Amerikaner die uns 4 Billionen Dollar schulden sind auch reif zum Pflücken," meinte Long.

Schäuble wird von Bundeskanzlerin Angela Merkel diesbezüglich voll unterstützt, denn der katastrophale Zustand der deutschen Staatsfinanzen zwingt zu mutigen neuen Schritten. "Die Situation ist alternativlos und deshalb ist uns jeder willkommen, der zur Verbesserung der Finanzen beiträgt, auch wenn es Kommunisten sind," erklärte Merkel.

Ein Spaziergang im Wald wird Eintritt kosten:



"Wir müssen den Bundesbürgern erklären, wenn sie in Zukunft durch den geliebten deutschen Wald spazieren und wandern, wird es nicht mehr gratis sein. Die Chinesen oder wer immer die neuen Besitzer sind, werden Eintritt verlangen als Return on Investment. Auch die frische Luft die dabei eingeatmet wird hat seinen Preis," meint Schäuble, der jede Geldquelle anzapfen will.

Nach Berechnungen der Deutschen Bank wird die Privatisierung der Wald- und Grasfläche möglicherweise dem Bund 2 Billionen Euro einbringen, was knapp die aktuellen Staatsschulden deckt. Die Koalitionsregierung will deshalb den Vorschlag von Schäuble in die Tat umsetzen, denn nur so kann die BRD saniert werden.

"Aber es geht ja nicht nur um uns, sondern wenn wir die EU und den Euro zusammenhalten wollen, benötigen wir Unsummen an Geld," meint der Finanzminister. "Griechenland ist ja nur der Anfang. Wenn Portugal, Spanien, Italien etc. auch noch vor der Pleite gerettet werden müssen, wie soll das gehen? Der deutsche Wald muss für das EU-Projekt geopfert werden, das ist der Preis den wir für den Frieden in Europa zahlen müssen." Der Ausverkauf der Heimat spielt dabei keine Rolle, denn es handelt sich um einen Ausnahmezustand, meint Schäuble.

Bemerkung: Für die welche es nicht merken, die ganze Farce kann man nur noch mit Humor ertragen.

insgesamt 32 Kommentare:

  1. start190263 sagt:

    Aprilscherz ?
    Wenn nicht, zeigt sich daran wie krank Schäuble wirklich ist...damit meine ich nicht seine Behinderung, sondern das, was sich im Kopf abspielt.

  1. Fatima sagt:

    April April...hoffe ich doch mal.

  1. Rico sagt:

    Ich... ich... ich bin fassungslos...

  1. Rico sagt:

    ok, wahrscheinlich ein Scherz.

  1. fnk sagt:

    ich habe mal einen science fiction roman gelesen, ganz grob ging es um die privatisierung der luft. die luft wurde "verarbeitet" und in kapselform an die bevölkerung verkauft.

    was mit leuten, die sich das nicht leisten konnten, passierte, könnt ihr euch denken.

    damals konnte ich mir nicht vorstellen, dass sowas möglich und machbar sein könnte. das sehe ich heute anders...

  1. Avankziar sagt:

    Also, erstens ich bin sprachlos...
    Der Typ hat sie doch nicht alle!
    Also, ich sag euch, wenn erstmal, der Boden verkauft wird, werden die Grundstückspreise explodieren. Oder noch besser, der Holzpreis bzw. der Endpreis eines Produktes aus Holz, in Deutschland steigen. Ausser man importiert, aber dann hat man ja noch mehr giftiges Zeug auch bsw. china...
    So eine scheiß Idee.

  1. ZEB sagt:

    Wenn heute kein 1 April wäre würde ich auch diesen Schachzug glauben schenken, unter dem Motto rettet die Welt ist des Ökofaschisten alles zu zutrauen.

    Man sollte daher diesen Satire Gipfel als warnhinweis nehmen!

    An alle die meinen die Welt zu retten, verblödet verblendet langsam reicht es! Wirleben in einer profitgesellschaft wacht auf, wer von was profit macht, sollten wir da schneuigst ansetzten wer wo da am meisten uns was aufdruckt, die Industriealisierung hat uns Fortschritt ins zivile Zeitalter geführt, doch man sollte sich nicht darauf ausruhen, New World Order, ja du das kommen möchte sollte in die Rahmen stehen, nicht die Menschen weiterhin auszubeuten den Planten aussaugen und letztenendes sich selbst nicht verarschen indem Sinne bis demnächst ist eure Zeit

  1. TurBoTonY sagt:

    Heute: April, April...!!
    Morgen: Realität!!

  1. Philipp sagt:

    Es ist eben der irre im Rollstuhl :-o

  1. LinQ sagt:

    Dir auch einen wunderschönen 1. April Freeman! :)

    Das hier ist leider kein Aprilscherz.

    US-Heimatschutz ordert 450 Mio Schuss Hohlspitzgeschosse
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/9814-us-homeland-security-ordert-450-millionen-gewehrkugeln

  1. redlope sagt:

    *ROFL*

    ja, erst hab ich's geglaubt, bis zu der Sache mit der Luft...

    Denn dass die Chinesen inzwischen in großem Maße deutsches Holz aufkaufen, ist bekannt...
    http://www.geistigenahrung.org/ftopic22516.html
    Und die Verramschung von Seen und Straßen ja inwischen auch kein Tabu mehr.
    Insofern fürchte ich, wie sind da näher dran als wir glauben...

  1. 3DVision sagt:

    Das Problem ist mit solchen Staatsführer,kann man tatsächlich nicht mehr einschätzen ob es sich nur um einen Aprilscherz handelt.

    :(

    Da denen einfach alles zuzutrauen ist.
    Vielleicht sollte er sich selbst verkaufen samt Rollstuhl,um die Finanzen einiger Eu Staaten in Ordnung zu bringen.

  1. Oller sagt:

    Nach meinem Eindruck ist die ganze Finanz-Euro-Staatsschuldenkrise und die diesbezüglichen „Rettungsmaßnahmen” ein inszenierter, gigantischer Betrug, um
    1. absurde, irreale, fiktive „Gewinne”aus Spekulationen etc., die auf NULL Leistung und NULL Erzeugung nützlicher, brauchbarer Dinge basieren, in bare Münze umzuwandeln, und
    2. ALLES in Privateigentum zu überführen.

    Noch niemals habe ich eine Antwort auf die Fragen bekommen, wovor der Euro gerettet werden muß oder warum man nicht einfach Steuern erhebt oder auch einfach eine Generalschuldenamnestie verabschiedet.

    Und da KEINE Privatisierung und kein Verkauf von Lizenzen (UMTS) die Staatsschulden um einen Cent verringert haben, werden auch noch so viele Billionen das wahrscheinlich nicht schaffen.

  1. LinQ sagt:

    Witzig is auch, das die vielen Milliarden an Steuergeldern, welche sich die Banken eingestrichen haben, dafür benutzt werden, um mit Rohstoffen wie Öl und Nahrung zu zocken. Ratet wer die Preiserhöhung bezahlen darf. Die verarschen uns doppelt und dreifach...

  1. El. sagt:

    "denn heute gehört uns deutscher Wald

    und morgen die ganze welt"

    Und das ist nicht mehr ein Aprilscherz.

    Schäuble: "Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen."

    d.h. Schäuble ist lediglich ein Agent der Besatzungsmacht, und seine Aufgabe ist das Land, wo er als Agent eingesetzt wurde, zu plündern was das Zeug hält und die Beute/den Tribut an die Besatzungsmacht abzuliefern, vgl. die Tributgesetze .

    Den Besatzer dienen die Machtfunktionen: die Exekutive, die Judikative und die Legislative, die unterwürfig beschliesst alle Gesetze, die ihr die Besatzer, von EU vertreten, vorlegen. Das ist eine imperiale Form der Demokratie, wenn man unbedingt von der Demokratie sprechen will.

    Signed El.

  1. Gustav sagt:

    Freeman: Das Erschreckende an Deinem Artikel ist, dass man nicht mehr wirklich sagen kann, ob es sich dabei um einen Aprilscherz handelt oder nicht. Die politische Klasse hat nun mittlerweile eine derartige Stufe des Irrsinns erreicht, dass vieles von dem, was sie tun einem Aprilscherz gleicht.

    Du solltest aber etwas vorsichtig sein mit solchen Artikeln Freeman, denn wer weiss, vielleicht liest Schäuble ja Deinen Blog, und lässt sich von Deinem Artikel inspirieren.

    Betrachten wir es doch einmal umgekehrt: Was sollte Schäuble eigentlich davon abhalten, Deine Idee in die Tat umzusetzen? Kriminell genug ist er ja bestimmt, und dass die Chinesen alles kaufen, was man kaufen kann, ist bekannt. Und dass in den letzten Jahren ein Privatisierungs-Wahn durch die Reihen der Politik gegangen ist, ist ebenfalls keine Neuigkeit. "Privare" heisst ja bekanntlich "berauben". Um das Virtuelle zu retten, geht die Elite nun an die Substanz des Bürgertums.

    Was also sollte die kriminelle Politkaste eigentlich davon abhalten, diese Idee in die Tat umzusetzen? Etwa ein Moment der Gewissenhaftigkeit, oder etwa der Bürgerwille, oder vielleicht ein Gefühl der Verantwortung gegenüber den Kindern? Das wäre aber etwas ganz Neues.

    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass in den letzten Jahren jeden Tag mehrere Aprilscherze gemacht werden von der Politmafia, und so gesehen bin ich, obwohl ich eigentlich ein humorvoller Mensch bin, doch etwas abgestumpft für politischen Humor.

    Und so schliesse ich mit den Worten: Dem Schäuble fehlt ein Schräuble. Und das ist kein Aprilscherz.

    So long.

  1. rawe sagt:

    Ich kann nur hoffen, dass Herr Schäuble diesen Artikel nie zu lesen kriegt. Der Mann ist sicherlich für jeden Tip dankbar.
    Wird Freeman dann der erste Mensch sein dem man für einen Aprilscherz das Bundesverdienstkreuz verleiht?

  1. strongtools sagt:

    ...das Bedenkliche dabei ist, daß die Möglichkeit, daß dies einmal real überlegt werden wird (das mit den Wäldern insbesondere) tatsächlich existiert.

    Das Verrückteste steht uns also noch bevor. Dann wird´s aber inzwischen derart grotesk, daß der 0815-Michel allmählich anfängt sich die Augen zu reiben.

  1. Kasandroo sagt:

    Die "Achtung! Privatgrundstück! Betreten verboten!-Schilder-Hersteller" haben dann auch Hochkonjunktur. Das sollte man nicht vergessen. Die stellen bestimmt Zeitarbeiter ein.

    Wenn es nicht so traurig wäre Politik zu machen...

  1. Ich gehe davon aus, dass diese perverse Idee tatsächlich von dem badischen Winkeladvokaten stammt. Ist dies so, sorge ich persönlich dafür, dass er für immer in der Forensischen Psychiatrie verschwindet. Asiatische Käufer akzeptieren solche Verräter sowieso nicht - in der VR China würde man diesen Herrn sofort liquidieren. -

  1. Schäuble du Arschloch diese Wälder gehören niemandem außerdem Ganzen Volk Deutschlands und ich finde sie sollten natürlich bleiben!

  1. mfux sagt:

    Hoffentlich liest der Irre im Rollstuhl diesen Blog nicht... Dem würd ich hlatt zutrauen, das in die Tat umzusetzen!

  1. Da gibt es eine Zwangsjacke, in der werden solche fehlgeleitetende Gestalten abgeholt. Wann? Bald! das ist die gute Nachricht. An dem Ort wo sie dann landen, ist ein Rollstuhl kein "Alleinstellungsmerkmal", sondern schlicht und ergreifend "Gegenstandslos". Die universellen Gesetze greifen mit oder ohne. Lg Biggi

  1. Timo sagt:

    Der Artikel hat sich gerade gelesen als ob er aus dem Magazin Titanic kopiert wurde...ich hoffe doch schwer das dem so ist

  1. minusmaximus sagt:

    Moin Freeman,

    auch wenn das ein Aprilscherz ist, diesen Irren ist alles zu zutrauen.
    Bring die bloß nicht auf solche Ideen. Ich kann nur hoffen, daß von diesen Irren keiner Deinen Blog liest. ;-)
    P.S. Mein heutiges Pensum an Frischluft habe ich schon verbraucht.

  1. dontpanic sagt:

    Gestern noch ein Aprilscherz, morgen schon Realität?

  1. Abu Din sagt:

    Ja und er kann wieder gehen.:)

  1. astolberg sagt:

    Scharuble hat eigentlich so ein waelderverkauf organisiert. Nach der wiedervereinigung wurden ja alle eigentuemer entschaedigt oder Konnten ihre haeuser wieder erhalten, Ausnahme alle Bauern und waldbeditzer die zwischen 1945-1948 von der russischen Armee vertrieben wurden. Schaeuble raubte diese Eigentuemer und verkaufte die Waelder weiter.... Um die Kosten der Wiedervereinigung zu finanzieren. Die Rechnung ging nicht auf aber das privateignentumrecht wurde massiv verwaessert..

  1. Hoffnung sagt:

    Wenn nicht der 1. April da wäre... ansonsten finde ich es eine gute Idee. Dann könnte man das Meer, die Seen und Berge verkaufen und dann die Bundesländer - einzeln logischerweise, geben einen besseren Verkaufspreis. Und dann könnte man Politiker verkaufen...nein das geht nicht mehr, sie sind es schon!

  1. humanity sagt:

    "Die Amerikaner die uns 4 Billionen Dollar schulden sind auch reif zum Pflücken," meinte Long."
    dieser satz brachte mich zu einen lacher...

    zur head-line: herr schräuble, fahren sie fort.............................

  1. IrlandsCall sagt:

    Ich bin für eine Rollstuhlsteuer für Politiker. Und vor den Rollstuhl kann man noch einen Laub&Schneeschieber installieren. Damit diese politischen Amokfahrer nicht völlig nutzlos die Gegend unsicher machen :D

  1. ga-stein sagt:

    jahrzentelange mißwirtschaft unserer politiker.die reichen wissen nicht mehr wohin mit ihrem geld. grund,boden,wald,wasser werden zum spekulationsobjekt. der eine teil des arbeitslosen pöbels darf dann grund-und waldpflege betreiben.der andere in einigen global verbliebenen industrie-produktionsanstalten sein dasein fristen.als freiheitsliebender,konservativer demokrat überlege ich mir ernsthaft die gesinnung zu wechseln.