Nachrichten

Russland und Mexiko kaufen massiv Gold ein

Freitag, 27. April 2012 , von Freeman um 00:30

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat neueste Daten veröffentlicht die zeigen, Mexiko hat alleine im Monat März 16,8 Tonnen Gold im Wert von 906,4 Millionen Dollar zu seinen Reserven hinzugefügt. Russland hat auch einen Teil der Devisenreserven eingetauscht und seinen Goldbestand um 16,5 Tonnen im April erhöht, was ebenfalls fast 1 Milliarde ausmacht. Russland hat bereits im Oktober 2011 19,5 Tonnen gekauft und besitzt jetzt 895,75 Tonnen.

Das Foto zeigt wie Putin im Januar 2011 den Goldbestand der russischen Zentralbank in Moskau überprüft, ob dieser überhaupt vorhanden ist. Das ist etwas was die westlichen Regierungschefs nicht können und nicht dürfen. Weder Obama, Merkel noch der schweizer Bunderat dürfen mit eigenen Augen nachsehen wieviel Gold da ist und wo es sich befindet. Die westlichen Zentralbanken sind ja unabhängig, das heisst aber in Wirklichkeit, nur unabhängig von der Überprüfung durch den Souverän, nicht aber von der Kontrolle durch die Finanzelite.

Es sieht so aus wie wenn die Zentralbanken ausserhalb der westlichen Welt massiv in Gold investieren. So hat die Türkei 11,5 Tonnen hinzugefügt, Kazakhstan 4,3 Tonnen, Ukraine 1,2 Tonnen, Tajikistan 0,4 Tonnen und Weissrussland 0,1 Tonnen, wie die IWF-Daten für März zeigen. Es geht die Befürchtung um, Dollar, Euro, Pfund und andere Fiatwährungen sind immer mehr einer Entwertung ausgesetzt und Gold bietet eine wertbeständige Alternative. Ausserdem ist der Goldpreis zur Zeit relativ günstig.

Laut einer Umfrage bei den Zentralbankern der Welt, meinen 71 Prozent der befragten, Gold wäre eine attraktivere Investition als vor einem Jahr. Das drückt sich auch durch folgende Tatsache aus, im den letzten 12 Monaten haben Zentralbanken 439,7 Tonnen Gold ihrem Bestand hinzugefügt, die grösste Menge in den letzten 50 Jahren. Mit dem gleichen Zuwachs wird 2012 gerechnet, laut World Gold Council und bekannten Analysten.

insgesamt 4 Kommentare:

  1. Peace69 sagt:

    Gold Zitate!

    -Gold ist Geld,
    alles andere ist
    Kredit.

    John Pierpont Morgan

    -Geld lügt
    Gold ist ehrlich.

    Hans J.Bocker

    -Der Glaube der mittelalterlichen
    Alchemisten,
    aus
    Blei Gold
    machen zu können,war eine Manifestation
    der natürlichen Vernunft
    im Vergleich zu dem neuzeitlichen
    Wahn,
    aus
    Papier Geld
    machen zu können.

    Roland Baader

    -Sie haben die Wahl
    zwischen
    der natürlichen Stabilität von
    Gold
    und der
    Ehrlichkeit und Intelligenz
    der Regierungsmitglieder.
    Und mit allem notwendigen Respekt
    für diese Genlemen,
    ich rate Ihnen,
    solange das kapitalistische System
    währt,
    entscheiden Sie sich für
    Gold.

    Georg Bernard Shaw

    -Ein Optimist
    kauft
    Gold und Silber
    ein Pessimist
    Konserven.

    -"Auro loquente omnis oratio inasis
    est".
    Wenn das Gold redet,
    dann schweigt die
    Welt.

    Lateinische Sprichwort

    -Wenn mehr von uns
    Essen,Freude und Gesang
    höher schätzen würden
    als
    gehortetes Gold
    so wäre es eine glücklichere
    Welt. (Menschheit)

    J.R.R.Tolkien

    -Gewinne nicht die Welt
    und verliere deine Seele,
    Weisheit
    ist besser als
    Silber und Gold.

    Bob Marley

    - Weisheit
    erwerben ist besser als
    Gold
    und
    Einsicht
    besser als
    Silber.

    Bibel Sprüche 16,16

  1. FearLess sagt:

    Russia Today sowie der iranische Nachrichtendienst Irib meldeten am 24.04.12, dass sich Indien und Iran darauf geeinigt haben, den Verkauf von Öl in Gold abzuwickeln. Es ist auch zu erwarten, dass China und Rssland dem Beispiel folgen werden.

    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/201866-russia-today-indien-will-fuer-iranisches-oel-mit-gold-bezahlen

  1. mikem777 sagt:

    Das Raffinierte an der Sache ist folgendes:

    Um den Goldpreis zu drücken, werfen die von der Oligarchie kontrollierten Zentralbanken Gold auf den Markt. Dies wird nach einem exakten strategischen Timing gemacht, um die destruktive Wirkung zu maximieren.

    Kaufen die Zentralbanken jedoch Gold zurück, dann tun sie dies oft ausser-börslich, um den Goldpreis unten halten zu können. Dieses Vorgehen verstösst massiv gegen die Spielregeln der so genannten freien Marktwirtschaft.

    Bei diesen Eingriffen in den Goldmarkt handelt es sich also um eine massive kriminelle Manipulation zugunsten der Elite, auf Kosten der kleinen Goldbesitzer.

    Wenn die Bevölkerung auch nur den Hauch einer Ahnung von den Machenschaften der Zentralbanken hätte, dann würden sie diese noch heute erstürmen, so wie einst die Bastille, und sämtliche Zentralbanker und deren Hintermänner unter die Guillotine legen.

    Aber zum Glück für die herrschende Klasse ist das Volk völlig vertrottelt, manipuliert, desinformiert und desinteressiert. Und die Rechnung dafür werden unsere Kinder einst begleichen müssen.

    Man sagt unter Kennern, dass die Zukunft der Prosperität dort liegt wohin das Gold fliesst. Dort wo das Gold jedoch abfliesst, dort liegt das Elend der Zukunft. Gold ist so gesehen ein höchst zuverlässiger Zukunftsindikator für wirtschaftlichen Wohlstand respektive wirtschaftliche Armut.

    An die Spielregeln der freien Marktwirtschaft sollen sich nur die kleinen Leute halten, und nur dann, wenn es ihnen schadet, die kriminelle Elite hingegen stellt sich über die Gesetze des freien Marktes und manipuliert ihn dass sich die Balken biegen.

    Es gibt also die, die Gesetze zu ihrem Nutzen machen wie es ihnen beliebt, und dann gibt es die, die sich zu ihrem Schaden an diese Gesetze halten sollen. Die einen nennen sich Herrenmenschen, die anderen nennt man Untermenschen oder Sklaven.

    Und ihr habt gedacht man hätte die Sklaverei längst abgeschafft.

    Also nun schuftet mal schön, damit man die Schutzschirme für die Bankster und deren Bonuszahlungen finanzieren kann, ihr Sklaven. Von dem Geld seht ihr nie wieder etwas, und bei der nächsten Währungsreform werdet ihr auch gleich noch eure ganzen Ersparnisse verlieren. Und ihr habt geglaubt die Schutzschirme wären da um eure Ersparnisse zu retten. Einbildung ist auch eine Bildung, sagt man.

    Mensch, denk doch mal.

  1. xabar sagt:

    Re.:

    Deutsche Goldreserven.

    Sie befinden sich zu 60% in New York und werden dort für 'uns aufgewahrt'. Über den größten Teil unserer Goldreserven - es sind die größten in Europa - verfügen also unsere amerikanischen Freunde, sprich die FED. Ob sie noch existieren oder ob sie sie inzwischen als Sicherheit für Schuldverschreibungen und Bonds verpfändet haben? Wer weiß.

    Wenn also die deutsche Regierung etwas zur Stützung des Euro und auch für die deutsche Souveränität tun wollte, brauchte sie nur den Transfer der deutschen Goldreserven nach Frankfurt verlangen. Sie tut es aber nicht, weil wir in einer Bananenrepublik leben.