Nachrichten

Neues Ultimatum, Iran muss Urananreicherung aufgeben

Montag, 9. April 2012 , von Freeman um 00:05

Die westliche Arroganz dreht die Schraube weiter an und verlangt nun als neue Position für die bevorstehenden Verhandlungen, der Iran muss sofort die Urananreicherungsanlage stilllegen und sogar demontieren. Ausserdem verlangen sie den Stopp der Produktion von Kernbrennstäben und die Verlagerung des vorhandenen Vorrats an Atombrennstoff ausser Landes. Wenn nicht dann sind alle Optionen offen und wir wissen was das heisst.



Diese Verhandlungsposition wird der Eröffnungszug sein, was Obama als Irans “letzte Chance” genannt hat, um die Konfrontation mit dem Westen auf „diplomatische Art“ zu lösen. Diese neue harte Linie soll die iranische Regierung dazu zwingen, die Urananreicherungsanlage in Fordo ausserhalb der heiligen Stadt Ghom aufzugeben.

Die sogenannten P5+1 Verhandlungen, die demnächst wieder aufgenommen werden sollen, setzt sich aus der Gruppe die aus USA, Grossbritannien, Frankreich, Russland, China (5 ständige Mitglieder der UN-Sicherheitsrats) plus Deutschland zusammen. In der vergangenen Woche hat sie ein iranisches Angebot für neue Gespräche über das Atomprogramm angenommen.

Obama und seine westlichen Alliierten rechnen, der Druck durch vernichtende Sanktionen, plus die Drohung eines Angriffs durch Israel, wird den Iran in die Knie zwingen. Nur, was jetzt neu verlangt wird, beendet mehr oder weniger das zivile Atomprogramm zur Stromerzeugung, bzw. macht den Iran total abhängig von westlichen Brennstofflieferungen.

Obwohl Verhandlungen immer mit einer hohen Messlatte begonnen werden, können sich westliche Offizielle kein Resultat vorstellen, welches den Iran die Fähigkeit eine Urananreicherung von mehr als 5 Prozent ermöglicht. Zur Erinnerung, um eine primitive Uranbombe zu bauen, wird aber eine Reinheit von über 90 % benötigt. Die Hiroshima Bombe Little Boy enthielt knapp 60 kg auf 93 % angereichertes Uran.

Ein komplettes Verbot der Urananreicherung für den Iran erinnert an die 60-Jahre, als die USA ein Monopol auf Urananreicherung besassen und alle westlichen Länder ihre Kernbrennstäbe von dort beziehen mussten. Offensichtlich geht es jetzt darum, den Iran bei der Stromproduktion aus Kernenergie vom Westen abhängig zu machen. Sie wollen in der Lage sein Teheran das Licht abdrehen zu können.

Denn in Wirklichkeit geht es gar nicht um die Kapazität eine Nuklearwaffe zu bauen. Alle 16 amerikanische Geheimdienste haben im Januar wieder betont, der Iran hat die Forschung dazu im Jahre 2003 aufgegeben und sich entschieden keine zu entwickeln. Was uns Politiker und Medien erzählen und mit Angst einjagen wollen, ist alles gelogen. Es geht darum den Iran als unabhängiges Land zu brechen und einen "Regimewechsel" herbeizuführen, damit es ausgeplündert werden kann.

Wir haben eine Situation, wo jede Partei andere Ziele hat. Obama will keinen Krieg vor den Wahlen im November, da dieser bei der US-Bevölkerung keine Mehrheit findet. Die Präsidentschaftskandidaten der Republikaner meinen aber mit der Lüge einer Iran-Gefahr Pluspunkte erzielen zu können. Die Russen und Chinesen wollen die Sanktionen ganz aufheben. Die Franzosen und Briten wollen noch schärfere Sanktionen und die israelische Regierung will einen Präventivkrieg. Was Berlin denkt ist sowieso irrelevant, da nur Befehlsempfänger.

Das heisst, wenn der Iran die neuen Forderungen der Amerikaner und Europäer ablehnt, dann könnte Obama mit einer Megakrise am Persischen Golf im Sommer konfrontiert werden. Die israelische Regierung beginnt einen Angriff und zieht damit Amerika in den Krieg rein. Dann erfolgt eine Kettenreaktion, in mehrfacher Hinsicht, in dem die gegenseitigen Beistandsvereinbarungen greifen und alle Staaten in Nahen und Mittleren Osten, plus Pakistan, Russland und China involviert werden und es letztendlich zu einem Atomkrieg kommt.

Die Fabrik in Fordo soll angeblich in bergigem Terrain in 80 bis 90 Meter Tiefe unter Felsgestein liegen und mit Luftabwehr geschützt sein. Damit wäre sie für Angriffe aus der Luft nahezu unerreichbar. Die stärksten bunkerbrechenden Waffen, die etwa die USA im Arsenal haben, können weniger als zehn Meter Beton durchschlagen. Selbst der "Massive Ordnance Penetrator" (MOP), eine fast 14 Tonnen schwere Bombe, soll nur maximal 60 Meter tief in die Erde eindringen können.

Das heisst, wenn Israel oder die USA die Anlage zerstören wollen, dann kommt nur eine Nuklearwaffe in Frage, so wie die in Deutschland stationierten 150 B61-Atombomben. Was das bedeutet ist undenkbar und würde zu einer Katastrophe führen. Wenn dann auch noch die anderen Atomanlagen und Atomkraftwerke zerstört werden, dann erlebt die Region und die ganze Welt ein Fukushima und Tschernobyl mal 100, eine radioaktive Verseuchung die alle trifft, speziell die iranische Bevölkerung!

Der Iran steht auf dem Standpunkt, als Unterzeichner des Atomwaffensperrvertrag oder Nuclear Non-Proliferation Treaty (NPT), darf es wie alle anderen Länder die unterschrieben haben Uran anreichern und die zivile Nutzung der Atomenergie betreiben. Alle Atomanlagen sind offen für Inspektionen der IAEO und überall sind Kameras installiert, die der Atomaufsichtsbehörde ermöglicht alles was passiert ständig zu überwachen. Was zusätzlich gefordert wird geht über die vertraglichen Verpflichtungen hinaus. Deshalb sind alle Sanktionen und Drohungen illegal, meint der Iran.

Ausserdem, das paradoxe und heuchlerische des Westens ist die Ungleichbehandlung. Die fünf Atommächte USA, Russland, Frankreich, Grossbritannien und Volksrepublik China und 190 Staaten ohne Kernwaffen haben den NPT unterzeichnet und ratifiziert. Lediglich vier Länder nicht, die aber alle Atomwaffen haben, wie Nordkorea, Indien, Pakistan und Israel!!! Wieso werden sie nicht mit Sanktionen belegt? Wieso wird der Iran sogar von einem Nichtunterzeichner wie Israel mit einem Angriffskrieg bedroht und niemand macht was dagegen?

Wie ist es möglich, dass Deutschland als NPT-Unterzeichner, gegen seine eigene Gesetze über die Lieferung von Kriegsmaterial in Krisengebiete verstösst, in dem sechs U-Boote nach Israel liefert werden, die mit Abschusstechnik ausgestatt sind, um Atomraketen abzuschiessen, obwohl Israel kein NPT-Mitglied ist, ein geheimes Nuklearwaffenprogramm seit 50 Jahren betreibt, mindestens 300 Atombomben hat und den Iran damit angreifen will?

Es ist völlig absurd, dass dieses künstliche zionistische Konstrukt am Mittelmeer, die Vereinigten Staaten und Europa herumkommandieren und nach seiner Pfeife tanzen lassen kann, alle UN-Resolutionen ignoriert, Nachbarländer überfällt und dessen Territorium besetzt und die Urbevölkerung der Palästinenser vertreibt und sie im grössten Open-Air-Gefängnis der Welt einsperrt. Wer diese Fakten nennt und die Wahrheit sagt, wird sofort als Antisemit hingestellt, erlebt eine hasserfüllte Hetzjagt bis hin zur Exitenzvernichtung.

Bei den letzten P5+1 Gesprächen im Januar 2011 verlangte Teheran, dass die Sanktionen gegen den Iran aufgehoben werden müssen und es anerkannt wird, der Iran hat das Recht Urananreicherung durchzuführen. Das neue Ultimatum des Westens, der Iran soll die Anlage in Fordo stilllegen und sogar demontieren, die Produktion von Kernbrennstäben beenden und die Verlagerung des vorhandenen Vorrats ins Ausland vornehmen, ist völlig unakzeptabel und zeigt, der Westen will unbedingt auf Konfrontation gehen.


Ein andere Version des Grass-Gedichts:


Was gesagt werden muss

Warum hab ich geschwiegen, geschwiegen so lange?
Die Generäle haben es durchgespielt,
in Sicherheit der Westen wird überleben.
Wir Menschen wurden gar nicht bedacht.

Was ist dieses Recht auf einen „Präventivkrieg“?
Einen Krieg der die Menschen im Iran ausradieren könnte.
Von seinen Nachbarn dominiert, die nur davor strotzen,
süffisant über die Tatsache, nicht der Iran, sondern sie haben die Bombe.

Warum habe ich bisher vermieden Israel beim Namen zu nennen?
Israel und sein ständig wachsendes Nukleararsenal,
fern jeder Kritik, unkontrolliert, ungeprüft.

Wir wissen alle darüber Bescheid.
Trotzdem bleiben wir alle stumm,
ängstlich vor der Bezeichnung:
Antisemit, hasserfüllt oder noch schlimmer.

Mit der Deutschen Vergangenheit bleiben diese Bezeichnungen haften.
Deshalb nennen wir es „Schuldtilgung“, „Reparation“ oder was immer,
während wir das sechste U-Boot liefern,
damit Israel die Mittel zur Vernichtung seiner Nachbarn hat.

Warum hab ich bisher geschwiegen? Weil ich Deutscher bin natürlich.
Ich bin von einem Makel behaftet den ich nicht entfernen kann.
Ich war stumm weil ich es doch so gerne gut machen wollte,
um die Sünden in der Vergangenheit ruhen zu lassen.

Warum habe ich gewartet, um es jetzt zu sagen?
Israel gefährdet den Weltfrieden?
Weil es wahr ist und es gesagt werden muss,
morgen wird es zu spät sein.

Wir Deutschen haben eine neue Sündenlast zu tragen,
durch die Waffen die wir geliefert haben,
in Verletzung unserer eigenen Regeln.
Wir helfen eine vorhersehbare Tragödie auszuführen.
Keine Ausrede wird diese Mittäterschaft rechtfertigen.

Es muss gesagt werden. Ich werde nicht mehr schweigen.
Ich habe genug von dieser Heuchelei.
Bitte werft das Schweigen mit mir ab.
Die Konsequenzen sind viel zu gravierend.

Es wird Zeit eine internationale Kontrolle zu verlangen,
des israelischen Nukleararsenals,
das eine wirkliche Bedrohung für uns alles darstellt,
genau wie es vom Iran laufend verlangt wird.

Es ist der einzige Weg, um diesen Wahnsinn zu stoppen.
Israelis, Palästinenser, alle werden überleben.
Und wir auch.


Jürgen Elsässer zu dem Grass-Gedicht:

insgesamt 25 Kommentare:

  1. REBELL sagt:

    danke freemann für diesen artikel, dem iran zu verbieten kernbrennstäbe für die friedliche nutzung selbst herzustellen wäre für mich gleichbedeutend, ich dürfe in meinem garten kein obst und gemüse für die selbstversorgung anbauen, wenn ich es doch tue wird mein garten platt gemacht, eines kann ich dir sagen, jeder der es wagen würde mein garten ohne mich zu fragen zu betreten, würde von mir eins aufs maul bekommen

  1. gerina sagt:

    Danke Freeman für Deinen aufschlussreichen Artikel. Ja, die Bedingungen werden so gestellt, dass der Iran sie nicht erfüllen kann. So wurde das auch in Ramboullet mit Jugoslawien getan, wo Milosovic damit einverstanden sein sollte in seinem Land Natotruppen zuzulassen, was die Aufweichung der Souveränität Jugoslawien bedeutete.
    Auf dem Ostermarsch in Düsseldorf trug ich ein Schild mit der Aufschrift: "Danke Günter Grass".
    Ich stellte fest, dass ich damit überwiegend auf Zustimmung bei den Passanten stieß.
    Viele nahmen meine Flugblätter an (Gedicht und auf der Rückseite eine Stellungnahme dazu von der Jüdischen Stimme für einen gerechten Frieden in Nahost).
    Und gestern erzählte man uns in den Heute-Nachrichten, dass die Bevölkerung mehrheitlich das Gedicht ablehnen würde, was frechweg gelogen ist !!

  1. Lara Croft sagt:

    Wer etwas fordert, sollte zuerst mal mit guten Beispiel vorangehen und selber das erfüllen was es von anderen Staaten fordert.

    Nein, wir leben ja auf einen Gutsherren-Planeten. Wir wissen was richtig und gut für Uns und für Euch ist. Macht gefälligst das was wir wollen. Wir haben die Weisheit mit Löffeln gefressen und ihr seid Unwissende und Barbaren. Wir wollen nur das Beste für die Welt. Also liebe Kinder hört auf eueren weisen Vater.
    Die USA mit seinen Gutsherren aus dem europäischen Westen sind einfach nur geisteskranke, verrückte Nicht-Menschen, die ihren Gott Mamon und ihre Kontroll-Sucht brauchen, weil Sie sich sonst für überflüssig und minderwertig vorkommen. Was Sie ja auch dann sind wenn ihre Masken fallen und ihre wahren Fratzen ans Tages-Licht kommen.
    Sie sind Diener des Dunklen, die alles Geld und Herrschaft über die Menschheit brauchen, weil Sie sonst ihre Lebensgrundlage die aus Ängsten und Gewalt besteht verlieren.
    Wisset, ein Leben ohne Waffen, Gewalt und Angst. Ohne Hunger und Leid wäre seit Langem möglich. Keine Armut und ein freies Leben aller Menschen rund um den Planeten wäre schon immer möglich gewesen. Die Menschen müssen es sich nur nehmen. Aber sind sie dazu auch bereit die zerstörerischen Fratzen einhalt zu gebieten?

  1. Fatima sagt:

    Ich fange mal ausnahmsweise hinten an: Das Gedicht ist klasse, fast noch besser als das Original.

    "Nur was jetzt neu verlangt wird, beendet mehr oder weniger das zivile Atomprogramm zur Stromerzeugung, bzw. macht den Iran total abhängig von westlichen Brennstofflieferungen."

    Und genau darum geht es doch d ie ganze Zeit. Es geht nicht darum, ob Iran Atomwaffen hat oder nicht. Es geht darum, dass die Islamische Republik nicht unabhängig sein darf, wie ihre Nachbarländer. Syrien wird ja gerade als exemplarisches Beispiel "zerlegt".
    Gott stehe uns bei.

  1. Ich denke das momentane gespielte Einlenken in der US-Diplomatie dient einzig dafür später zu sagen "Wir haben es doch versucht, unsere Schuld wars nicht".

    Ein Angriff mit Atomwaffen könnte ich mir zb. so vorstellen dass sobald "die Bombe" hochging irgendwas gesagt wird alá: "Tja der Iran wollte eine Atomrakete starten und diese ging leider beim start hoch" oder "wir mussten diese Atomwaffe zerstören da sie sonst auf uns gerichtet worden wäre"..."die Strahlung im Gebiet wurde freigesetzt als ein Unfall in einer iranischen Anreicherungsanlage geschah"..
    Auf jeden Fall werden sie niemals zugeben eine Atomwaffe gezündet zu haben, gerade eben auch weil Israel ja gar keine hat *hust*

  1. Killuminati sagt:

    ich habe die befürchtung das dieses gedicht in die geschichtsbücher eingehen wird, weil wir am rande eines atomkrieges stehen und wenn die ersten bomben fallen fragt sich jeder wie es nur so weit kommen konnte und dazu kommt noch das die schuldlast auf die unschuldigen gelegt wird. Meinetwegen sollen sie ma machen, der westen zumindest usa und eu habens verdient atomverseucht zu grunde zu gehen denn wir leben hier in saus und braus und kümmern uns nen scheiss für die restliche weltbevölkerung.

  1. xabar sagt:

    Man wird keine Atomwaffen gegen den Iran einsetzen. Das ist nur eine Drohkulisse.

    Das wäre der größte Fehler, den der Westen, den Israel begehen könnte, denn Atomwaffen im engeren Sinne sind nicht einsetzbar, ohne dass sie einen Weltkrieg auslösen würden. Deshalb sollte man diese leeren Drohgebärden nicht ernst nehmen und schon gar nicht nachahmen, sondern sollte den Kopf eingeschaltet lassen.

    Was allerdings in einem Krieg gegen den Iran, den es in naher Zukunft jedoch nicht geben wird, schon weil er nicht finanzierbar ist, zur Anwendung kommen könnte, wäre DU-Munition, also die 'kleine A-Bombe', die ja auch schon in Bosnien, in Kosova, in zahlreichen Provinzen des Irak und in Gaza zur Anwendung kam, wo Israel übrigens seine Waffen (weißer Phosphor, immer zielgenauere Drohnen und andere hochmoderne Waffen für gezielte Tötungen) testet, was der Grund für die vielen Angriffe Israels auf Gaza sind.

    Warum ist bei der Friedensbewegung so wenig von Gaza, das jeden Tag von Israel angegriffen wird, die Rede? Hier zeigt Israel jeden Tag durch seine Angriffe seine hässliche Fratze, zeigt, dass es ein Aggressorstaat ist, der keine Rücksichten auf irgendwelche unschuldigen Menschen nimmt.

    Warum ist bei der Friedensbewegung so wenig die Rede von der Vertreibung der Bedouinen in Israel, die aus ihren Dörfern vertrieben werden - nicht nur einmal, sondern gleich mehrere Male, denen die Zisternen zerstört werden? Warum zählen wir nicht haarklein diese Verbrechen an der israelischen Bevölkerung (!) auf - denn diese Menschen leben in Israel -, statt uns in irgendwelchen hypothetischen atomaren Gedankenspielereien zu ergehen? Warum springen wir durch jeden Reifen, der uns hingehalten wird?

    Warum üben wir nicht Solidarität mit den 30 Palästinensern, die in Israels 'administrativer Vorbeugehaft' im Hungerstreik sind?
    Warum zeigen wir nicht an konkreten Beispielen, was Israel in den besetzten Gebieten treibt? Warum unterstützen wir nicht den 'Marsch auf Jerusalem' oder den irischen Konvoi für Gaza?

    Eine reale Gefahr besteht für Syrien! Denn der Aggressorstaat Türkei ist drauf und dran, gegen Syrien militärisch vorzugehen und einen Krieg anzufangen. Hierauf sollte auch das Augenmerk gelegt werden. Syrien ist in Gefahr, genauso wie der Iran in Gefahr ist!

    Solidarität mit Syrien! Hände weg von Syrien! Es lebe Gaza! Es lebe der palästinensische Widerstand!

  1. 3DVision sagt:

    Offenbarung 9:15 Und es wurden die vier Engel los(vier Länder?Usa,Isr,Fr,D?),die bereit waren auf die Stunde und auf den Tag und auf den Monat und auf das Jahr, dass sie töteten den dritten Teil der Menschen.

    Offenbarung 6:13 und die Sterne(Atombomben)des Himmels fielen auf die Erde, gleich wie ein Feigenbaum seine Feigen abwirft, wenn er von großem Wind bewegt wird.

    Offenbarung 8:7 Und der erste Engel posaunte: und es ward ein Hagel und Feuer, mit Blut gemengt, und fiel auf die Erde; und der dritte Teil der Bäume verbrannte, und alles grüne Gras verbrannte.(Typisch für eine Nuklearexplosion)

    Offenbarung 9:1 Und der fünfte Engel posaunte: und ich sah einen Stern, gefallen vom Himmel auf die Erde; und ihm ward der Schlüssel zum Brunnen des Abgrunds gegeben.
    (Vielleicht die letzte Ab die abgeschossen wird)

    Offenbarung 9:18 Von diesen drei Plagen ward getötet der dritte Teil der Menschen, von dem Feuer und Rauch und Schwefel, der aus ihrem Munde ging.(2,3 Milliarden Menschen,China?)

    Nur Nuklearwaffen geben diesen paar Offenbarungen einen richtigen Sinn.
    Gott stehe uns bei dass diese verfluchten Offenbarungen nicht eintreten.

  1. Fatima sagt:

    Nun ja, ich t endiere eher zu xabars Meinung. Atomwaffen einzusetzen würde für niemanden einen Sinn machen, da dann die ganze Region auf lange, lange Zeit unbewohnbar und verstrahlt wird. Nach Israel käme die Strahlung ebenso, so groß sind die Entfernungen nicht.
    Viel schlimmer sind die Mini-Nukes, die ja bereits eingesetzt wurden, auch in Jugoslawien.
    Warum die Friedensbewegung - und leider auch der Zentralrat der Muslime in Deutschland - da so still ist, leuchtet mir ebenfalls nicht ein, denn das ist kein hypothetisches Szenario, sondern geschieht bereits.
    Dass es einen Weltkrieg geben wird, glaube ich aber leider trotzdem, der wird dann aber von einem Angriff auf Syrien ausgehen...

  1. 3DVision sagt:

    @xabar sagt:
    9. April 2012 12:23

    zitat Man wird keine Atomwaffen gegen den Iran einsetzen. Das ist nur eine Drohkulisse.

    Ich wünschte du hättest recht,bei einem Konflikt solch Größenordnung wo so viele Länder involviert sind und eine akute Eskalation vor der Tür steht ist es schlicht unmöglich einzuschätzen ob Nuklearwaffen eingesetzt werden oder nicht.Im Eifer des Gefechts.
    Schon gar nicht wenn Irre im voraus öffentlich posaunen Mini Nukes einzusetzen um die Zentrifugen unterirdisch zu zerstören.

    "Was allerdings in einem Krieg gegen den Iran, den es in naher Zukunft jedoch nicht geben wird, schon weil er nicht finanzierbar ist...."

    Nicht finanzierbar?
    Ein Grund mehr schon vorhandene Nukes einzusetzen.

    "Deshalb sollte man diese leeren Drohgebärden nicht ernst nehmen und schon gar nicht nachahmen, sondern sollte den Kopf eingeschaltet lassen."

    Willst du damit sagen dass unsere Rübe oft ausgeschaltet ist? :)

    Die Vergangenheit zeigt und lehrt uns dass die zu allem fähig sind mein Freund.
    Mehr brauch ich nicht zu wissen.;)

  1. drdre sagt:

    Es hat schon was von Zynismus, da wird ein Mensch wie Grass, der auf einen Misstand hinweist, weil es sich um die israelische Regierung handelt mit Dreck beworfen. Man hält ihm seine SS Vergangenheit vor, in der er mit siebzehn, konditioniert von den Machthabern eintrat. Und nun verlangt man auch noch die Rückgabe seines Friedensnobelpreises. Was ist das denn, da wer doch erstmal der Kriegstreiber und Revisionist Obama gefragt. Verkehrte Welt. Hier wird wirklich alles ad absurdum geführt. Im Fall Iran zählt nicht die Realität sondern es genügen Verdächtigungen, welche nicht bewiesen sind. Im Fall Grass wird die ganze Macht der Medien und des Geldes von Banken und Rüstungsindustrie aufgeboten um einen überzeugten Pazifisten unglaubwürdig zu machen und in den Staub zu treten. Während Kriegstreiber als Helden gefeiert werden. Ätzend.

  1. HeadShot sagt:

    @ xabar

    DU-Munition kam nicht nur in Bosnien und Kosovo zum Einsatz, sondern wurde in erster Linie und im viel größeren Ausmaß in Serbien gegen die christlich-orthodoxe Zivilbevölkerung eingesetzt.

  1. Denk Mal sagt:

    Noch ein Stück Wahrheit zu Grass und zu Ostern, seine mediale Kreuzigung im vorauseilenden Gehorsam auf die Funktionsweise der ewigen Keule:

    Was verschwiegen werden muss, Kreuzigung des Günter Grass … Link.

    Dazu hat es heute noch ein Einreiseverbot nach Israel gehagelt für Günter Grass, kann sich die israelische Regierung noch weiter entblöden, oder wird es noch Steigerungsformen geben. Mal sehen wann die die Auslieferung von Grass, zwecks Aburteilung verlangen. Die mediale Kreuzigung jedenfalls ist noch nicht beendet und zieht sich wohl über Ostern hin … dann also allseits noch schöne Feiertage.

    Und die Beißreflexe der großen Medien belegen das jene überwiegend noch in der gehirngewaschene Art und Weise funktionieren und selbst diejenigen, die sich der Gnade der späten Geburt erfreuen, immer noch kein Recht haben eine eigene Meinung zu haben. Das gewesene Unrecht, von Deutschland ausgehend ist hinlänglich bekannt und es wird alles dafür getan, auch von den Spätgeborenen, dass es sich nicht wiederholen kann.

    Was deutet Grass an? Dass wir erneut Schuld auf uns laden können, nur diesmal soll es für uns erlösenden Charakter haben? U-Boote gegen die Schuld? Ist doch grotesk. Er hat einfach Recht mit seiner Feststellung und die jetzige Generation hat absolut das Recht diese Blindheit zu kritisieren und eine eigene Meinung zu haben, auch wenn sie nicht in das Büßer-Raster passt. Man kann dem Grass nur dafür danken, dass er den Vorreiter und Sündenbock macht und dafür seine letzte Tinte verwendet.

  1. gwai sagt:

    Das Theater ist also eröffnet , die Programmhefte sind verteilt. Die Suche nach einem Vorwand zum Krieg hat begonnen ! Waren es im Falle des Irak angebliche Massenvernichtungs-Waffen, so setzt man im Fall des Iran auf Urananreicherung. Wieder ein "aussagekräftiges" Thema , über das nur wenige Menschen dank Desinteresse Bescheid wissen, das aber beim Gebrauch durch eine willfährige Presse bei allen Unwissenden weltweit zum millionenfachen Aufschrei führen und das Verlangen nach Eingreifen der USA schüren wird. Ich fürchte , das Einzige , was die USA veranlassen könnte , sich noch zurückzuhalten , wäre ein öffentlicher Atomtest des Iran mit der gleichzeitigen Bekanntgabe der Bereitschaft , diese Waffe gegen Aggressoren auch einzusetzen. Wer weiß , vielleicht war man so vorausschauend sich über Rußland oder China ein paar Sprengköpfe zu sichern.

  1. Juergen sagt:

    @gwai, ja das hab ich mich auch schon gefragt. Ich meine Russland und china sind doch auf irans seite. Also können die dem Iran doch Atomraketen verkaufen oder schenken. Das wärs doch. Aber leider glaube ich das die verdammten Zionisten dahingehend immer ein auge drauf hatten und dies überwacht hatten ;(

  1. pacino sagt:

    Hatte ich da nicht vor ein paar monaten im blog gelesen, der iran arbeite an einem neuen energieversorgungssystem?
    Ohne die „nebenwirkungen“, die durch stupierte ingenieure, wie in japan, ausgelöst werden, die nicht mal in der lage waren, abzusehen, daß in einem erdbebengebiet das dann eben durch überschwemmung gefährdet ist, man keine stromgeneratoren auf meeresniveu installieren kann….mann mannn o mannn…obwohl, diese misere hatte ja mit lobbyismus zu tun, einer schmierte den anderen ab und die die ganz oben saßen taten dies vielleicht mit absicht, wer weiß…denke das unmögliche…
    Quintessenz, wir müssen raus aus dem atommist, die müllentsorgung ist nicht geklärt!!...die situation ist ungefähr so…was wir unseren kindern hinterlassen: das wär ungefähr so als wenn, ja wenn die neanderthaler atomkraftwerke besessen hätten und wir uns heute um deren atommüll kümmern müssten!!
    Nun aber keinen neanderthaler juckts mehr, sie sind alle tot!
    Vielleicht sollten die iraner zu ihrem glück, aus dem atommüll auszusteigen gezwungen werden!
    Uns deutschen tat der 2.WK danach wirschaftlich auch sehr sehr gut, der alte dreck war zerstört oder von den dummen allierten abgebaut worden und neues musste nun aufgebaut werden, so auch die maschinen etc.
    Sollen doch die iraner den atomscheiß in die mülltonne kehren und den dreck der usa vor die füße kippen…und sich endlich unabhängig machen, außerdem ists ein ölland!
    Übrigens möchte ich hier noch mal an das „golf von mexico“-desaester erinnern, ich bin gerade in mexico unterwegs und es ist wirklich eine schande wie nachhaltig die küstenregionen hier geschädigt wurden. Auch kann sich der iran bei den mexikanern abschauen, daß hier noch so manche gebiete mit strom aus dieselgeneratoren versorgt werden.
    An dieser stelle möchte ich auch nochmal an den bericht erinnern:
    Wissenschaftler bestätigen, Erdöl ist kein fossiler Brennstoff

    Wie kann ein solches land wie iran ein energieengpass haben?
    Ich muß doch als wissenschaftler das unmögliche denken, eben auch daß die verfluchte us-regierung solchen druck ausübt und mich wegen fadenscheinigen begründungen bedroht die atomenergie abzuschaffen…mann mann mann, was sind das nur für stümperhafte staatenführer, wissenschaftler und ingenieure?
    Und die wollen unsere welt führen? Glaubt mir, wenn unsere zukunft von solchen menschen abhängt, sind wir verloren!
    Aber zum glück haben wir ja noch unseren schöpfer der uns aus dieser misere befreien wird! Alle die immer noch an die lüge der evolutionstherie glauben sollten sich unbedingt den wissenschaftlichen beitrag ansehen:
    http://www.youtube.com/watch?v=EKQwIC0tt1Y&feature=fvst
    danke auch an dich günther, augewacht warst du ja schon lange und endlich hast deine stimme erhoben, mögen dir hoffentlich noch einige folgen…

  1. pacino sagt:

    @ 3DVision, fluch doch nicht über die offenbarungen! doch, es wird bestimmt so eintreten, wenn wir vielleicht auch noch nicht richtig alles verstehen oder doch? Vielleicht sind es ja doch „nur“ himmelskörper (meteoriten etc.pp) die auf die erde fallen…wäre noch vernichtender als atomwaffen, die nur kleine knallerbsen sind im vergleich zu himmelskörpern.
    Auch sagt die bibel, daß die menschen erkennen werden daß die vernichtung von gott kommt, also jeder würde gottes hand als ursache erkennen, auch jene die heute noch der evolutionstherie anhängen, das würde man nicht erkennen wenn es sich um atombomben handelte!
    Habt ihr gewusst, daß da „draußen“ im all sehr große brocken rumsausen, die evtl. nur ein paar tage vorher entdeckt werden könnten…
    Es komme wie es wolle, bzw. wie gott es vorgesehen hat…im endeffekt werden nur die vernichtet die nicht in das göttliche system reinpassen…auch wenn solche menschen vielleicht jetzt setrben wreden, gott wird sie wieder zur auferstehung bringen…ganz sicher!

  1. Eliah sagt:

    Sollte dieser Kommentar veröffentlicht werden bitte ich alle um Entschuldigung für meine Wortwahl!!Meine Lieben Mitdenker, liebere Freeman:
    Sie wollen diesen Krieg (Hörstel: radikale zionisische Juden und radikale Christen (Armageddon)), dies wurde bereits mehrfach belgt und erwähnt!
    Anm: Hatte heute mit meinem Vater (78) ein Gespräch, er versteht die Welt nicht mehr, wegen der Hetze gegen Grass. Für ihn waren die Amerikaner und Briten(Empire) immer die schlimmsten!! Und so ist es heute noch. Und wenn jemand behauptet die Mehrheit (welche?, die der Regierungsmitglieder) steht nicht hinter Grass`s Aussagen, lüget dieser und wie der LÜGT.
    zu meiner Entschuldigung am Beginn:
    "soll Grass den M(n)oG(b)el (sch)Preis doch zurückgeben, aber zuerst soll er ihn noch von allen Hartz 4 Empfängern bekacken und bepissenlassen und das Geld dafür überschütten dann alle mit Buttersäure und verteilen es beim nächsten Bilderberg Meeting.
    An Österreich: Ja ich , Hannes Glabischnig aus Magdalensberg, ich habe das geschrieben, und ja ich HASSE die usraeulischen Regierungen für ihre Arroganz und ihre Geldgeilheit!!
    Und noch ganz kurz an die EURegenten: Verlasst euch nicht auf euer Volk, denn die (wir) werden euch vertreiben und demütigen! (mit Wahrheit und Liebe und ..... egal, da kann sich jeder was aussuchen!)
    HANNES

  1. meine gefühle sagen mir; alle seiten pokern hoch. dieses spiel ist sehr brutal. nennt sich: darwinismus/imperialismus
    der körperlich stärkere wird siegen.
    wer es immer noch nicht verstanden hat; der krieg wird kommen.einstein kannte auch nur zu gut dir natur des menschen! und sagte voraus, er wüsste nicht mit welchen waffen...
    ich möchte ihn nicht.ich bin kein krieger oder kämpfer....wäre unendlich stark selber davon betroffen, aber er wird kommen.
    zuviele machtgeile unseelen (menschentiere) warten schon lange drauf.
    iran ist das nächste ziel aber nicht das opfer!
    ich wünsche dem iranischen/syrischen militär große erfolge und viele verbündete. mögen die unseelischen feinde an ihrem darwinismus/imperialismus vergehen.
    und eines tages wird rom wieder von den vandalen eingenommen werden.

    was sind wir nur für narren. na gut, wir sind gefangen in menschlichen körpern. wir verhalten uns nur menschlich.
    es ist menschlich und natürlich und vor allem eine urige männliche eigenschaft, die muskeln spielen zu lassen.
    es macht keine großen unterschied ob im sandkasten oder auf den schulhof oder im nahen osten. das testosteron will siegen. egal wo und wann.
    die männliche natur ist eine sehr schlechte entwicklung. sie hat unser dasein zu dem gemacht, was es ist. wir sind einfach nur menschen. die brutalsten tiere die es hier gibt.
    die nwo hat uns studiert. sie kennen uns alle sehr genau. sie können uns treiben und formen uns gegen unseren willen.
    kann gott einen atomkrieg aufhalten? oder schaut er sich das gemetzel an?
    ich muss gerade lachen...sry

    mit thorium als atomtechnik hätten wir all dieses -unterdrucksetzen- nicht! aber man will lieber uran nutzen, was für eine uralte dumme technik.
    ach ja noch was: wenn israel die iranischen atomanlagen angreift, dann werden unzählige russen sterben!!
    um buscher leben in suburbanen städten sehr sehr viele russen. sie lieben es dort zu arbeiten und verdienen gutes geld. fühlen sich sicher und gut integriert.
    ALSO WEHE DEM, DER DIE RUSSISCHEN FAMILIEN UMBRINGEN WIRD!
    automatisch haben wir die russen mit im spiel.
    zur erinnerung: der 1. weltkrieg began, weil nur 1 mensch umgebracht wurde! also was wird wohl "jetzt" passieren......

    "...of course we are after (freudscher versprecher) SADDAM HUSSE*?"*$=$?$)äääääääähhhhhhhmm I mean Bin laden...he...he is isolated"

    auch vor 2003 lügenimperialesturmtruppenrichtunggermanienirakcurveballkrieg gab es demos und vetos und blups und blas. NICHTS HAT GEHOLFEN!!
    was hilft denn diesmal? wo stehen wir als bewegung?
    menschen.......hehehehe, was für eine spezies. gute nacht

  1. xabar sagt:

    Ich habe heute einen Brief an Oscar Lafontaine geschrieben und ihn aufgefordert, sich vor Grass zu stellen. Meines Wissens hat bisher nur Wolfgang Gercke, Bundestagsabgeordneter der Linken, Verständnis für Günter Grass gezeigt.

    Von Gysi ist wohl nicht viel zu erwarten, hat er doch bisher immer Israel in Schutz genommen, sogar während des Gaza-Krieges 2008/9 hat er sich für Israel stark gemacht, als 1400 Palästinenser, darunter 300 Kinder, von der IDF bei dem 22 Tage andauernden Beschuss Gazas getötet wurden. Im Mai 2008 gratulierte der Fraktionsvorsitzende der Linkspartei Israel zum 60ten Bestehen.

    Gysi letztes Jahr in einem an mich gerichteten Schreiben: 'Sie werden noch erleben, wie wir Israel kritisieren können!'.

  1. Freenet sagt:

    @3DVision

    >> und ich sah einen Stern, gefallen vom Himmel auf die Erde; und ihm ward der Schlüssel zum Brunnen des Abgrunds gegeben.

    Nun, das hört sich so an, dass der Einschlag irgendwie in eine Erdspalte oder ähnliches erfolgt und es danach Vulkan, Lavaausbrüche, Erdbeben gibt ...

    Wenn man oben darüber liest wie tief wohl die Einrichtungen liegen und dass man da atomar nachhelfen müsse um TIEF GENUG zu kommen, gleichzeitig bedenkt dass z.B. in Staufen oder Basel Erdbeben und Absenkungen durch Tiefbohrungen auftreten, dann wird obige Aussage vielleicht gar nicht mehr so abwegig. Man stelle sich mal vor so ein Teil fliegt in so einen inaktiven Vulkankrater bei dem man eh schon nicht so ganz weiss wann der wieder hochgeht. Ob so ein Unglück dann absichtlich oder als Kollateralschaden kommt, das sei mal dahingestellt.

    @pacino
    Ich denke schon dass die Interpretation mit Atombomben und dem Menschen der nun, da er global positioniert ist dabei ist sich selbst auszuradieren gut passt. Das Zerstörungswerk des Menschen hat ja inzwischen eine globale Progression erreicht. Ist ein Ende in Sicht? Es passt schon sehr gut zur menschlichen Psyche, dass er sich "am globalen Ende angekommen" aus ultimativer Dummheit den Ast auf dem er sitzt selbst absägt und dann nur "uch, so war das aber nicht gemeint" sagt.

    Eigentlich würde ich mir eher die Frage stellen: Wird es einen Gott geben, der die Menschheit vor der grössten Torheit bewahrt, wenn es mal so weit ist?

  1. DamonStern sagt:

    Das ganze kann man ja auf eine typische Schulhofsituation projizieren, wo der Bully noch so eine winzige Kleinigkeit findet, einen zu verprügeln, egal wie defensiv sich der Angegriffene verhält. Dabei ist das Defensivverhalten ab einem bestimmten Punkt eher kontraproduktiv. Ich hoffe es findet sich endlich einer, der effektiv die Situation vor dem Äußersten klärt.

    Also wenn man die SS - Vergangenheit des Herrn Grass mit der Historie manch eines noch amtlichen Monsters wie Kissinger, Brzezinski, Pearl oder Holdren vergleicht, erscheint diese doch zwar nicht unbedeutend, da er damals schon 17 war, jedoch nicht zwingend als Begründung für ein Maulkorb. Erwähnenswert ist auch daß Günter Grass ein Systemausscherer und Tabubrecher ist, was ihn eigentlich zum Ziel der Inquisition macht.
    Es ist schon erstaunlich, dass die Nazi- und Antisemitismuskeule so gut funktioniert, dass man daraus sogar eine regelrechte Industrie aufgebaut hat. Gibts schon ein Copyright auf den Holocaust?!
    Ist doch echt widerlich, dass unter anderem sogar Norman Finkelstein wegen seinem Buch "Antisemitismus als politische Waffe" diffamiert wird. Nebenbei sind die Palästinenser auch Semiten und ebenso real von einem Genozid bedroht!
    Hier ein link zum Palästina - Portal :
    http://www.arendt-art.de/deutsch/palestina/Antisemitismusbericht%202012.htm

    Im Interview erwähnte Herr Elsässer, dass eine der durch die IAEA untersuchten Stellen nur nukleare Computersimulationen durchführte, und bei einer anderen konventioneller Sprengstoff getestet wurde. Ja, das ist doch mal ein handfester Kriegsgrund!
    Hey, wo wir schon mal dabei sind, wie wärs, wenn wir alle Computersimulationen verbieten, wie z.B. Civ5, da kommen desöfteren Atomexplosionen vor!
    Die Sprache sollte auch von allen nuklearen Ausdrücken gereinigt werden und wenn einer im Gedankenscanner auch nur ansatzweise daran denkt, ja, den schicken wir nach FUKUshima zum Aufräumen!
    Ok, Xabar, zum Teil hast Du recht, das ganze dient hervorragend als Drohkulisse zur z.B. Einführung von "Notstandsgesetzen", und für die einigermassen "Rationalen" in den beteiligten Regierungen sind A-Waffen nicht einsetzbar, da werden eher die Ethnobomben, DU, Sanktionen, Dauerterror, usw. benutzt. Aber wie schon Jürgen Elsässer betont hat, sitzen die FundaMENTALISTEN aus der Likud - Partei (z.B. die Chassidim) und die Neocon - Extremisten wie im Irakkrieg am längeren Hebel. Und nur der Teufel weiss, was für Gestalten die steuern...
    Bibi Netanyahu würde ohne Augenzwinkern seine Bevölkerung opfern, z.B. für ein False Flag auf dem Flugzeugträger Israel.
    Sehr gefährlich finde ich auch die Samson - Doktrin, im Zuge welcher bei einer wirklichen Existenzbedrohung Israels die Welt mituntergehen soll...
    Ja, es ist schon eine grosse Schwäche, in grossplanerischen Hypothesen zu versinken, und dabei die kleinen und grossen Verbrechen am Menschen zu vergessen, wie den Genozid an den Palästinensern, oder was im Irak tagtäglich passiert, da man sich schon dran gewöhnt hat, zu faul ist sich zu aktualisieren, oder Angst hat sich seiner Hilflosigkeit zu stellen.
    Fehlende direkte Berichterstattung und Desinfo spielen da auch mit.
    Wie wichtig sind da so mutige Leute wie Herr Hörstel!
    Na ja, und die 4 Reiter der Apokalypse trabben doch schon seit Anbeginn der Menschheit mit, der Krieg, die Pestilenz, der Hunger und der Tod, sie waren schon immer da.

  1. mikem777 sagt:

    Mann, Freeman, Du bist wohl auch so ein Nachtvogel.

    Das ganze, was wir hier machen, erinnert mich doch sehr an den Spruch wonach die Feder mächtiger als das Schwert sei. Aber auch unsere Feder ist ja eine Art von Schwert, nämlich das Schwert der Wahrheit. Ist schon seltsam, wie wir hier mit einer Tastatur versuchen die Irren mit ihren Atomwaffen zu stoppen.

    Ja, in der Tat, wir haben schon ein Problem mit den atomar bestückten Irren, nur sitzen die leider nicht im Iran. Aber wie heisst es doch so schön: Man sieht eher die Sprosse im Auge des Anderen, als den Balken im eigenen Auge. Der Westen ist ja schliesslich der Gute, und der Gute darf auch Böses tun - nur der Böse nicht.

    Der Westen hat es nun offensichtlich darauf angelegt, die Würde und Selbstachtung des iranischen Volkes sukzessive mehr und mehr zu erniedrigen, bis dieses dann nicht mehr bereit sein wird, den unverschämten Forderungen der westlichen Negativ-Elite nachzukommen.

    Schliesslich will der Westen nun endlich seinen lang ersehnten Krieg haben, also stellt man Forderungen, von denen man hofft, der Iran könne sie unmöglich akzeptieren. Jedes mal, wenn der Iran den jüngsten Forderungen nachgibt, stellt man eine neue noch unverschämtere Forderung auf. Als nächstes verlangt man vermutlich vom iranischen Präsidenten in rosa Unterwäsche aufzutreten, wo drauf steht "ich bin doof" - sonst gibt es Krieg.

    Dass ein Dritter Weltkrieg zur völligen Vernichtung Israels und somit der dort lebenden Juden führen würde, scheint naheliegend, woran man erkennen kann, dass die westliche Elite tiefgreifend antisemitisch ist oder zumindest völlig gleichgültig gegenüber jüdischem Leben. Die Juden werden von der Elite doch nur als ein Faustpfand missbraucht, um kriminelle Machtansprüche durchsetzen zu können. Nur ein Feind der Juden würde einen solchen Krieg riskieren wollen.

    Seltsam, nicht wahr: Die wahren Antisemiten bezichtigen einen gewissenhaften Dichter, der eine Katastrophe verhindern will, des Antisemitismus. Der Mörder bezichtigt gerne alle anderen des Mordes, nur nicht sich selbst, um so von seiner eigenen Schandtat abzulenken. Heutzutage ist nicht derjenige ein Verbrecher, der ein Verbrechen begeht, sondern derjenige, der auf auf ein Verbrechen hinweist. Es mag vielleicht etwas seltsam klingen, aber die Nationalzionisten sind eindeutig antisemitisch - ob aus Absicht oder aus Ignoranz.

    Das Schöne an Ultimaten ist ja immer, dass man sich mit ihnen stets in eine Sackgasse hineinmanövriert, aus der man dann nur noch herauskommt, indem man sein Ansehen und somit seine Autorität aufopfert.

    Mensch, denken ist gratis.

  1. Fatima sagt:

    @Freenet: "Eigentlich würde ich mir eher die Frage stellen: Wird es einen Gott geben, der die Menschheit vor der grössten Torheit bewahrt, wenn es mal so weit ist? "

    Einige beschäftigen sich anscheinend intensiv mit der Apokalpyse des Johannes, die ich auch sehr interessant finde. Nun weiß ich nicht, inwieweit sie als authentisch gilt, aber die Deutungen variieren natürlich stark, je nach Sichtweise, wie bei all solchen Texten.
    Meteoriteneinschläge gab es allerdings schon immer, die Frage ist halt, wie groß sie sind. Nach manchen Theorien war das der Untergang der Dinosaurier, weniger durch den Einschlag selber als durch die darauf folgende rasche Klimaveränderung.

    Es "wird" nicht nur einen Gott geben, es gibt schon einen, und wenn es keinen gäbe, dann WIRD es auch später keinen geben.
    Aber Er hat uns frei erschaffen, mit Verstand und freiem Willen. Im Gegensatz zum Tier sind wir nicht unseren Instinkten und Trieben ausgesetzt, wird können sie steuern in die richtige Richtung und so Nutzen daraus ziehen. Wenn der Mensch allerdings seine Menschlichkeit vergisst und sich völlig seinen Trieben hingibt, kann er sogar noch auf eine niedrigere Stufe sinken als ein Tier. Daher, warum sollte Gott uns davor bewahren, die Folgen unserer Dummheit zu tragen, weil wir unseren Verstand nicht genutzt haben? Freiheit zieht eben auch Verantwortung nach sich.

    "Unheil ist auf dem Festland und auf dem Meer sichtbar geworden um dessentwillen, was die Hände der Menschen gewirkt haben, auf daß Er sie die (Früchte) so mancher ihrer Handlungen kosten lasse, damit sie sich besännen.)[Qur´an, Sure al al Rum :41]

  1. xabar sagt:

    @3DVision

    Der Einsatz von Atombomben im Iran würde westlichen Interessen schaden, weshalb dieses Szenario in das Reich der Drohkulisse gehört. Man möchte den Regime Change im Iran, um das Land mit den drittgrößten Öl- und den zweitgrößten Erdgasreserven wieder wie zu Pahlevis Zeiten neokolonial ausbeuten zu können. Diese Hoffnung hat man noch nicht aufgegeben. Die nächsten Präsidentschaftswahlen im Iran, zu denen Ahmadinejad nicht mehr antreten kann, werden zeigen, dass man wieder Ähnliches vorhat wie 2009. Sollte ein Präsident vom Schlage Ahmadinejads 2013 gewählt werden und nicht ein zahmer Moussavi/Karoubi, werden die Wahlen wieder gefälscht worden sein und man wird wie in Moskau mit den Geldern von Soros Unruhe schüren.

    Ein atomar verseuchtes Iran würde die Pläne der Beherrschung der Region durch ein devotes 'Reform'- Regime völlig zunichte machen.

    Für die westliche Politik ist nicht irgendein 'Wahnsinn' ausschlaggebend, sondern handfeste Wirtschafts- und geostrategische Interessen.

    Das provokative Gerede vom Einsatz von Atomwaffen, das aus der zionistischen Mottenkiste kommt, soll Angst schüren und Angst ist ein Mittel, um Massen einzuschüchtern und Regierungen gefügig zu machen. Khodoroshukr lässt sich der Iran nicht einschüchtern und besitzt eine nüchtern kalkulierende Führung. Mahmoud Ahmadinejad in dem Interview mit Cläuschen Kleber:

    'Atomwaffen gehören der Vergangenheit an... Haben sie die Sowjetunion damals davor bewahrt unterzugehen? Nein. Sie passen nicht mehr in unsere Zeit. Wir brauchen sie nicht.'

    Genauso ist es.

    Auch Noam Chomsky ist in seinem neuen Buch der Meinung, dass es zu keinem Krieg, schon gar nicht zu einem Atomkrieg im Iran kommen wird.