Nachrichten

Die Arktis schmilzt nicht wie befohlen

Sonntag, 17. August 2008 , von Freeman um 00:05

Es ist erst einige Wochen her, da verkündeten die Medien mit grosser Panikmache, das Eis am Nordpol würde dramatisch verschwinden. So schrieb der „seriöse“ Schmiergel am 26.6.08 einen Artikel mit der Überschrift „Nordpol könnte im Sommer erstmals eisfrei sein“. Es wurde sogar darin behauptet „Dieser Sommer dürfte besonders warm werden - und laut Experten sogar Segeltörns möglich machen.

Tja, leider wird es nichts mit Baden und Segeln dort, denn die Arktis weigert sich diesen Klimahysterikern zu folgen, sie will einfach nicht schmelzen. Im Gegenteil, die Eisfläche ist so gross wie schon seit langem nicht mehr.

Die arktische Schmelze ist praktisch abgeschlossen für dieses Jahr, denn der Sonnenstand ist bereits knapp über den Horizont und wird in fünf Wochen für die Winterzeit ganz verschwinden. Keine der überdramatisierten Vorhersagen sind eingetroffen.

Im Gegenteil. Wenn man sich die Satellitenbilder der NASA anschaut, so sieht man, dass die Eisfläche grösser ist als 2007 und gleich ist wie 2002, 2005 und 2006. Das Bild unten zeigt sogar, dass die Eisfläche am 11. August 2008 um 30% grösser war als am 12. August 2007.



Wie man sieht, hat sich die Eisfläche fast in jede Richtung erweitert.

Es wurde auch behauptet, die Nordpassage wäre ab jetzt jeden Sommer eisfrei und könnte mit normalen Schiffen befahren werden. Aber wie wir auf dem aktuellen Bild von 2008 sehen, war gerade das Meer vor Nordsibirien völlig eisbedeckt und keine Durchfahrt war möglich.

Hier sieht man es noch deutlicher in der Animation:


Auch die Inseln in Nordkanada sind völlig von Eis umgeben, viel mehr als letztes Jahr und mehr als während des Sommers 1980. Damit ist auch die Behauptung vom Tisch, die armen Eisbären würden wegen Eismangel alle etrinken und die Propagandalüge von Al Gore ist geplatzt.

Und was ist in der Antarktis? Im Süden ist die Eisfläche schneller gewachsen als im Durchschnitt, wie man hier sehen kann.

Die aktuellen Aufnahmen der Eisflächen am Nord- und Südpol kann man sich auf der Web-Seite des National Snow And Ice Data Center anschauen, mit dessen Angaben die obigen Bilder erstellt wurden.

Warum melden die ganzen Medien nicht mit den gleichen Schlagzeilen diese Tatsachen?

Man muss deshalb ganz klar feststellen, alles was uns die sogenannten Klimaexperten erzählen, welche die These der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung vertreten, und was die Politiker lauthals verkünden und die Massenmedien laufend an Panik verbreiten, stimmt nicht mit der Realität überein. Entweder irren sie sich laufend, sind völlig inkompetent und schwätzen nur Blödsinn, oder sie lügen bewusst wie gedruckt. Egal was es ist, man kann ihre dauernden falschen Vorhersagen nicht ernst nehmen und deshalb völlig ignorieren.

Das Waldsterben wurde uns ja auch mit dramatischen Worten prophezeit, nur dem Wald geht es gut und niemand redet mehr darüber.

Was wollen uns die Panikmacher unter den Klimapropheten auch gross erzählen? Wie wollen sie das Klima in den nächsten Jahrzehnten überhaupt mit so einer Sicherheit vorhersagen, wenn sie nicht mal das Wetter in einem Monat vorhersagen können? Die tappen doch völlig im Dunkeln, haben keine Ahnung wie das Klima wird, weil es viel zu komplex ist.

Aber auf diese unzuverlässigen Vorhersagen hin, sollen wir unser ganzes Verhalten ändern, sollen wir ein schlechtes Gewissen haben, sollen wir mehr Steuern zahlen, unser Leben einschränken und die ganze Gesellschaft umbauen? Nein danke!

Alles wird auf die globale Klimaerwärmung geschoben, was natürlich reisserische Schlagzeilen produziert, und die Gutmenschen glauben diesen Quatsch. Nur, diese Behauptungen beruhen auf überhaupt keiner wissenschaftliche Basis. Im Gegenteil, die überwiegende Mehrheit der Wissenschaftler, die sich mit dem Klima befassen sagen, eine vom menschlichen CO2 verursachte Klimaerwärmung ist nicht erwiesen, ist Humbug, beruht auf Pseudowissenschaft, ist reine Propaganda und Volksverdummung, wie hier und hier zu lesen ist. Tatsächlich steuert praktisch ganz alleine die Sonne unser Klima.

Die Schwankungen in der Sonnenenergieabstrahlung und die Anzahl Sonnenflecken, sowie der wechselnde Abstand zwischen der Erde und der Sonne, bewirken alle Klimaveränderungen, ein völlig natürlicher Vorgang, welchen wir nicht, aber auch gar nicht beinflussen können.

Alles deutet sogar darauf hin, das die Chancen sehr hoch sind, es kommt eher eine Kältperiode auf uns zu. Ausserdem ist eine Klimaveränderung ganz was natürliches, denn in der Natur ändert sich immer alles, nichts bleibt konstant. Das Klima war früher, vor dem Menschen, schon viel wärmer, aber auch viel kälter. Wir leben zufällig jetzt irgendwo dazwischen.

Niemand bestreitet eine Klimaveränderung, nur eine vom Menschen verursachte Klimaerwärmung ist nicht erwiesen, ist zu einer Glaubensfrage geworden, die mit wissenschaftlichen Beweisen nichts zu tun hat. Es ist eine Religion, an die man, egal was die Fakten sagen, einfach inbrünstig zu glauben hat. Jeder der diese Religion anzweifelt wird als Ketzer gebrandmarkt, ist ein Aussätziger, ein böser Mensch, der die Umwelt zerstören will ... nur, die Natur macht sowieso was sie will, egal was die intolleranten Klimareligiösen glauben und straft sie der Lüge. Die Arktis schmilzt nicht wie befohlen.

"Alle grossen Wahrheiten beginnen als Blasphemie" George Bernard Shaw

Wissenschaftler sagt kleine Eiszeit in 10 Jahren voraus

Der Wissenschaftler und Klimaexperte Victor Manuel Velasco Herrera vom geophysikalischen Institut der Univeristät Mexiko sagt "In ca. 10 Jahren wird die Erde in eine 'kleine Eiszeit' gehen, die 60 bis 80 Jahre andauern wird, verursacht durch die abnehmende Sonnaktivität," wie die mexikanischen Zeitung Milenio berichtet.

Herrea kritisiert in scharfer Form den UNO-Klimarat, den IPCC (UN Intergovernmental Panel on Climate Change) und sagt, die Schlussfolgerung der Organisation wäre "fehlerhaft", weil sie den Einfluss der Sonne nicht berücksichtigen würden.

Die Klimamodelle und Vorhersagen des IPCC sind "falsch, weil sie nur auf mathematische Modelle beruhen und die Resultate daraus nicht die Sonneaktivität beinhalten," sagte Herrera.

Herrea sagte, dass die Erde eine Übergangsphase durchläuft, in der die Sonnenaktivität stark zurückgeht, "und deswegen in zwei Jahren oder so, beginnt eine Eiszeit die 60 bis 80 Jahre andauern wird."

Wir verzeichnen eine Abkühlung auf dem ganzen Planeten, obwohl Leute wie Al Gore laufend behaupten, dass die Gefahr einer globalen Erwärmung es notwendig macht, das CO2 zu besteuern, um eine Klimaveränderung zu verhindern.

Aber Messdaten und Beobachtungen zeigen, dass der Planet am Anfang einer erheblichen Verringerung der globalen Temperaturen steht.

insgesamt 52 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    HA HA! Das hab ich mir schon gedacht

    Gruß
    Humboldt

  1. Selbst in den Tropen sinken die Temperaturen. Nachttemperaturen um die 22° C sind in den Philippinen keine seltenheit mehr.

  1. Hans sagt:

    Dann verbrennt die Erde also doch nicht? Und ich hatte solche Angst. Blöde Bildzeitung.

    MfG
    Hans

  1. surcouf sagt:

    Gute Arbeit der Artikel! Zur „Religion“ gereicht es jedoch nicht, schätze ich mal.
    Die Klimaerwärmung ist ein komplexes politisches Konzept, das durch gezielte Propagandamaßnahmen ideologisch gestützt und kontinuierlich vorangetrieben wird:

    Sommer 2007: „Heute sind zwei Milliarden Menschen in über 130 Ländern auf sieben Kontinenten zusammen gekommen“, sagte der Initiator des Ereignisses, Ex-US-Vizepräsident Al Gore.

    Sieben Kontinente?!

    „Auf sieben Kontinenten haben sich 150 Weltstars wie Madonna, Bon Jovi und Genesis in einem 24-stündigen Konzertmarathon für den Klimaschutz stark gemacht.“

    Holy Seven! Als gäbe es bereits die Weltregierung, oder?!

    The Global Warming campaign began almost immediately after the Cold War:
    Codex Alimentarius Lecture by Ian Crane http://de.youtube.com/watch?v=IsDiNywnnNE
    “The real enemy, then, is humanity itself.” Club of Rome, 1991

    Erst kalt. Dann warm. Der Hohn kennt keine Grenzen!
    Danger in the Sky http://de.youtube.com/watch?v=AyIAsIMXmLE

    In Ian Crane’s Codex Alimentarius Lecture Part 3: “The EU is a Catholic entity.“

    Der Sache auf den Grund gegangen und auf den Punkt gebracht.
    http://video.google.com/videoplay?docid=-4794141016727453793
    The Book: http://d.scribd.com/docs/ue015l6lydqlmb647z2.pdf

    The unknown Francis Browne http://de.youtube.com/watch?v=G_dCQ8I6tSU
    http://de.wikipedia.org/wiki/Avery_Dulles
    “He is one of the highest jesuits in the world as fas as Roman hierarchies concern … He is located in Fordham university and a key jesuit involved in 911 … He is a brilliant, brilliant man, schooled in many different sciences and arts. He is the one that is really the foremost adviser, I believe, to Edward Cardinal Egan of New York City and bringing around the 911 fiasco.” http://cba.cua.edu/dulles.bmp ( 3,86 MB )

  1. Anonym sagt:

    sie wollen uns ständig unter Angst haben, damit Sie mit ihre schmutzige Kriege problemlos weiter machen können (kein Demo usw)

  1. Anonym sagt:

    naja eigendlich wäre es schon.
    diese ganzen spinner werden jetzt sagen, dass es nur an ihrem umweltschutz liegt und wir nun dankbar sein müssen...

  1. Anonym sagt:

    Ist ja nichts neues. Schliesslich befindet sich die Sonne seit ca. zwei Jahren im Schlaf. Was passiert, wenn das längere Zeit anhält, hat sich mittlerweile als kleine Eiszeit im Spätmittelalter herauskristallisiert. Es ist wie mit der Gentechnik, die Wissenschaftler raten einfach mal ins Blaue, nach dem Moto try and error.

  1. Anonym sagt:

    Ist ja nichts neues. Schliesslich befindet sich die Sonne seit ca. zwei Jahren im Schlaf. Was passiert, wenn das längere Zeit anhält, hat sich mittlerweile als kleine Eiszeit im Spätmittelalter herauskristallisiert. Es ist wie mit der Gentechnik, die Wissenschaftler raten einfach mal ins Blaue, nach dem Moto try and error.

  1. Anonym sagt:

    Wer weiss schon was man mit HAARP und so ("Wettermanipulation") alles machen kann ... ??? Sehr verwirrend ...

  1. Anonym sagt:

    Danke Freeman!!! Mal wieder ne gute Aufdeckung!!!

    Ich persönlich glaube ja, das das einsprayen des Himmels *Chemtrails* dafür verantwortlich ist, das es wieder etwas kühler wird auf der Erde. Dieser Sommer hier in der Schweiz ist ja auch totale katastrophe. Aber kein Wunder. Die Sprayen so oft am Himmel rum. Auf allen anderen Planeten wirds ja wärmer. Es ist eindeutig das da die Sonne der Initiant ist. Nur Schade, das die Elite wieder ein Geschäft draus macht, und uns die Wahrheit vorenthalten will. Nur gut haben wir noch Augen im Kopf, und nur gut, weiss ich noch, wie normale Wolkenformationen aussehen, und wie als Kind die Kondensstreifen ausgesehen haben.

    LOVE, PEACE AND TRUTH euch allen!!!!

  1. Anonym sagt:

    Super Freeman!

    So ist es, dieser ganze Klimaschwindel ist totaler Quatsch.

    Da bringt jemand die These heraus, je mehr Co2 von Auto und Co. in die Luft gelangt, wird die Ozonschicht zerstört und mehr Sonnenstrahlen dringen auf die Welt. Hört sich auf den ersten Blick natürlich und verständlich an, aber ob dies wirklich sowas bewirken kann, wird uns nie bewiesen. Stattdessen sollen wir uns mit Plaketten bekleben und dafür Geld ausgeben.

    Aber am lustigsten sind ja diese Widerspruche in unserem Kommerziellenfernsehen. Ihr kennt sicherlich Contra-Co2 bei Galileo? Man konnte bei einer Sendung von denen, die sich vollkommen mit dem Klimawandel befasste einen alten Oldtimer bei dem der Verbrauch irgendwo bei 20l/100km lag, gewinnen. Soviel zum Klimaschutz.

    Oder wo mal dieses Live-Earth Konzert im Namen des Klimaschutzes veranstaltet wurde. Was die Boxen da allein an Strom gefressen haben...

    Wirklich bekloppt ist das.

  1. Anonym sagt:

    ok, ich will nicht paranoid sein! Und was ist am 10. September 2008? Verschluck von einem Schwarzes Loch?

    http://worldcontent.twoday.net/stories/5113939/

  1. Anonym sagt:

    CO2-Ausstoß als Folge der Verbrennung von fossilen Brennstoffen. INFOgraphiken

    Vom 7. bis zum 9. Juli 2008 findet auf der Insel Hokkaido (Japan) der G8-Jahresgipfel statt. Das Hauptthema der japanischen G8-Präsidentschaft wird die Umwelt und der Klimawandel sein. Als wichtiger Baustein des Umweltschutzes gilt die konsequente Verringerung der Teeinhausgasemissionen.

    http://de.rian.ru/infographiken/20080627/112389136.html

  1. Anonym sagt:

    Hier alles über den Klimaschwindel:

    http://www.klima-schwindel.de/

  1. Anonym sagt:

    Mehr Klartext zu Namen, Fakten Hintergründen bei:
    http://www.bueso.de/news/al-gore-und-klimaschwindel

  1. Anonym sagt:

    Georgian President; "It's All About the New World Order..."

    http://www.youtube.com/watch?v=KjrSrNUIs2E&eurl=http://www.prisonplanet.com/

  1. yogipunk sagt:

    @ anonym 12:39

    Laut Otto E. Rössler wäre der Weltuntergang dann nicht am 10. September, frühestens 50 Monate später also im 2012. Ich weiss nicht von was für einem Teufel gewisse Leute geritten werden, die ein so waghalsiges Experiment starten wollen. Es erinnert mich ehrlich gesagt ein bisschen an russisches Roulett. Aber es erstaunt mich ehrlich gesagt nicht gross. Nach dem der Mensch ja bereits in X anderen Bereichen genau so reagiert. Nur den Nutzen sehen, die Risiken verdrängen. Aber Wenn man den Kopf in den Sand steckt, wird leider nix besser, eher nur noch schlimmer. Nur schon in der ganzen Agrar Politik oder Gentechnik, oder im Pharmaberreich, haben wir doch diesen Wiedererkennungseffekt. Einfach mal Pestizide streuen. Jetzt plötzlich merkt man, scheisse die Bienen sterben aus. Oder die Klitzekleine Nebenwirkung der Pille, das sie einfach ein bisschen den Geschmackssinn der Frau vernebelt, und sobald sie die Dinger absetzt, kann es sein, das ihr Partner nicht mehr zu ihr passt. Durchs Band agiert der Mensch oft Rücksichtslos und in einem zerstörerischen Egoismus. Aber eigentlich ist es Masochismus, denn ein echter Egoist, erkennt, das es einem selbst nur dann gut gehen kann, wenn es der Gesellschaft, und der Mutter Erde gut geht. Es ist wie eine Krankheit, von der anscheinend ganz viele Befallen sind. der krankhafte zerstörerische Egoismus, der alles zunichte macht, inklusive sich selbst. Nur das man sich selbst damit zugrunde richtet, erkennen die meisten auf diesem Weg, erst in letzter Sekunde, wenns schon zu spät ist. Angst müssen wir keine haben. Liebe ist das allerstärkste im ganzen Universum. Und wenn wir uns nach ihr richten, wird sie uns beschützen. Irgendwann, ob nah oder fern, werden wir die Materie sowieso verlassen. Viel wichtiger ist es, wie wir uns bis dahin verhalten. Aufklären, und Liebe leben, sind meiner Meinung nach das wichtigste. Denn die Wahrheit macht uns frei, und die Liebe beschützt und stärkt uns. Nehmen wir kein Blatt mehr vor den Mund. Sprechen wir, schreiben wir, und lieben wir. Seien wir da für unsere Freunde, Familie, Mitmenschen, und lieben wir auch unsere Feinde. Denn auch die Liebe, macht uns Frei!

  1. Anonym sagt:

    hi Leute
    hab mich auf die suche nach diesen bildern begeben aber leider nichts gefunden
    woher stammen bitte die nasa bilder?

    will niemandem zu nahe treten aber solche dinge gehören nunmal belegt, tut mir leid aber nur der verweis auf die quelle nasa ist ein bisschen, naja, wenig

    danke

  1. Pascal L. sagt:

    Schön, dass das Thema nicht in Vergessenheit gerät. Ich hatte eine kurze Zusammenfassung mit fast identischer Schlussfolgerung (religiöser Eifer) vor ein paar Tagen in meinem privaten Blog (my.opera.com/baosheng) gepostet und dabei auf Freeman's Blog für weitere Infos verwiesen. :)

  1. Anonym sagt:

    Der Link steht doch im Artikel, die Daten stammen vom NSIDC.

  1. Garrett sagt:

    Wenn schon das Deutsche Fernsehen 2007 von einer "gemachten" Klimadiskussion berichtet, in der die wissenschaftlichen Ergebnisse unhaltbar gelogen sind, dann sieht die Sache vielleicht komplizierter aus, als man erstmal denkt.
    Wenn der Mensch des Klimawandels entlastet ist, haben wir dennoch ein - wenn auch in natürlichen rythmischen Prozessen zu sehendes - bedeutendes Phänomen. Die Klimaveränderung ist auch von Kritikerseite nicht angezweifelt worden. Nur das Ausmaß und der erzwungene Zusammenhang mit dem menschlichen Verhalten sind es.
    Was kommt nach der These vom "Klimawandel durch Menschenhand" und wird sich als "die wahrere Wahrheit, ebenfalls unangenehm" hinstellen wollen?

    ARD zum "anwärmen": http://de.youtube.com/watch?v=wsaPBX2xnQY&feature=related

  1. Marco H. sagt:

    So ein Mist, ich habe mich schon so auf das Mittelmeerklima hier in D gefreut. Mir ist ja klar das es auch mal in einer Klimmaerwärmung kalt sein muß, aber muß das denn jetzt sein? Täglich ist man bombardiert worden mit prophetischen Sprüchen und dann friert man sich den Arsch ab?

    Nicht so ernst nehmen den ebigen Text, mir war mal so. Was mich jetzt allerdings interessiert, welchen Kagg erzählt man den Menschen der Erde nun? Weltweit hieß es Klimaerwärmung und nun das genaue Gegenteil passiert. Seit Jahren wirds kühler. Latif hat ja erklärt, das eine kühle Phase in einer Klimaerwärmung normal ist. Ich bin froh zu wissen, das er schon all die Erwärmungen mitgemacht hat. Der wiß ja Dinge, das kann einen ja erschrecken. ...und das ist nur einer von den ganzen Quatschköppen. Schlimm finde ich es aber nicht mal das er das propagiert, sondern das Millionen Leute so einen geschredderten Gedankenmüll auch noch glauben und weiterpropagieren.
    Gut finde ich auch den angesprochenen Eisbär, der auf der schmelzenden Eisscholle dahinschwimmt. Im Frühjahr brechen unends Stücke Eis, ab und zu ist da auch mal ein Eisbär drauf.

    Die Lotte an Beispielen ist lang und man kann es ewig weiterführen, aber wer will es hören? Hier wo wir alle fast nur unter uns sind? Die Welt solls wissen, aber die interessiert sich kaum dafür. Klar werden es mehr, aber daran sieht man auch, das die Hirne vom Großteil aller Menschen noch mechanisch arbeitet. Was aber auch schlimm ist, sollte das System komplett zusammenbrechen, dann wird der gemeine Bürger trotzdem im nächsten System dumm sein.

    -

    Eins gebe ich aber zu, die Klimalüge weltweit so aufzuziehen, das ist schon genial. Unglaublich wie das gehen konnte, aber das es geklappt hat, das ist echt heavy xD

  1. Raffael sagt:

    @anonym 15:17
    Was heißt hier, verweis auf die quelle nasa ist ein bisschen, naja, wenig?????
    Seit wann bekommst denn bei den Medienhuren einen Beleg?????

    Wenn du überall einen Beleg oder Link haben möchtest empfehle ich dir den Schmiergel oder die Blöd,da kannst dann nach den "Verweisen" fragen.

    Die werden dir "sicher" eine Antwort geben....

  1. Rare Bird sagt:

    Hallo !

    Wer immer noch den Satellitenbildern vom Nordpol traut ist es selbst Schuld. Wie wir doch alle wissen, werden diese aufgrund der riesigen Öffnung ins innere der Erde dort konsequent gefälscht (interessanter Artikel findet sich z.B. auch bei http://greyfalcon.us/Agartha.htm). Insofern gebe ich keinen Cent dafür, daß auch nur eines dieser hier zu Rate gezogenen Bilder echt ist.
    Inwieweit das Eis am Nordpol nun tatsächlich geschmolzen ist, oder nicht, kann man nur rausfinden indem man dort selbst hinfährt (...).
    Somit bin ich immer sehr vorsichtig wenn es um irgendwelche Fotos vom Nordpol geht.

  1. Anonym sagt:

    Anonym 14.33
    Was hälst Du davon , wenn Du Deiner Seele mal jeden Morgen einen ausgiebigen und aktiven Frühsport verpasst bei dem Dein Body mal so richtig ins Schwitzen kommt? Ich glaube, das würde Dir helfen und vielleicht auch dem Thema um das es hier geht.

  1. Anonym sagt:

    Hallo, zum Thema CO2: hat schon jemand von Euch mit siesem Herrn Kontakt gehabt?
    Ich habe leider keine Möglichkeit das zu überprüfen ob das stimmt. Wenn ja dann sollte das so schnell wie möglich publik gemacht werden.

    http://www.fehler-der-wissenschaft.de/

    Freundliche Grüße
    Wolfi

  1. Anonym sagt:

    Wie passen dann die Informationen hier (http://nsidc.org/arcticseaicenews/index.html) ins Bild?

  1. Anonym sagt:

    Guter Artikel. Ich bin auch überzeugt davon dass das alles nur Ablenkung ist. Die Frage ist wovon . Meiner Meinung nach gibt es verschiedene Möglichkeiten
    -->Ablenkung von der Finanzkrise
    -->oder ist die Finanzkrise die Ablenkung
    -->passt irgendwie auch zum Georgien KOnflikt
    --->eventuell gehören alle Themen incl. CO2 zusammen und sind nur Ablenkung, vielleicht ist das ja der GRUND :???
    --->http://mitglied.lycos.de/zeitfaktor/PlanetX.pdf
    --->Das klingt erst mal paranoid, aber bei tieferer Beschäftigung mit macht das leider alles einen Sinn. Dennoch hoffe ich unrecht zu haben.

  1. alex sagt:

    "http://www.fehler-der-wissenschaft.de/"

    Hallo Wolfi,

    die Experimente, die auf der Seite durchgeführt wurden und beweisen sollen, dass Pflanzen CO2 produzieren enthalten einen gravierenden Fehler:

    Die Pflanzen werden mitsamt dem Boden unter der Glasglocke gestellt . Nun, der Boden enthält Milliarden von Mikroorganismen, die bei ihrer Arbeit eben CO2 produzieren, wie jedes andere Lebewesen auf dieser Erde. Die Pflanze wiederum produziert mittels Photosynthese O2. Die Mikroorganismen gehören übrigens zu den größten C02 Produzenten unseres Planeten. Daher empfiehlt sich für einen nachhaltigen Klimaschutz die Asphaltierung aller Grünflächen bzw. die chemiche Vernichtung aller Mikroorganismen.

    Solche Fehler entstehen entweder weil der Autor die Leser bewusst durch eine falsche Herangehensweise in die Irre führen möchte, oder weil er nicht gelernt hat, wie man ein Experiment durchführt.

  1. alex sagt:

    Hier noch ein offener Brief (Quelle: Bürger für Technik)

    Dr. Hans Penner, Diplomchemiker - 76351 Linkenheim-Hochstetten an Frau Cornelia Behm (MdB), Bündnis 90/Die Grünen - 13.06.2007

    Sehr geehrte Frau Behm,

    haben Sie vielen Dank für die Übersendung Ihrer Kleinen Anfrage an den Deutschen Bundestag. Sie stellen die Frage: „In welchen Mengen werden die einzelnen Treibhausgase durch die deutsche Landwirtschaft emittiert?“

    Ich will dem Bundestag nicht vorgreifen, sondern möchte Ihre Frage lediglich hinsichtlich des Kohlendioxids beantworten. Das Umweltbundesamt hatte mir am 10.08.2005 folgendes mitgeteilt: „Die 'technische' Emission von Kohlendioxid lag im Jahre 2003 in Deutschland bei etwa 865 Mt CO2. Die Emission 'biologischen Kohlendioxids' wird nicht exakt inventarisiert. Wissenschaftler schätzen jedoch, daß etwa 1,2 % der Emission von Kohlendioxid durch menschliches Handeln bedingt ist, der Rest ist natürlichen Ursprungs.“

    Demnach sind 98,8 % der Kohlendioxid-Emissionen biologischer Herkunft, d.h. sie entstammen der Atmung der Lebewesen. Das weitaus meiste Kohlendioxid wird von Bodenbakterien produziert. Deutschland hat 17,3 Millionen Hektar landwirtschaftliche Fläche und 11,1 Millionen Hektar Waldfläche. Unter Vernachlässigung der tierischen und menschlichen Atmung kann man sagen, daß 86% der Kohlendioxid-Emissionen der landwirtschaftlichen Fläche entstammen. Nicht berücksichtigt sind die geologischen Emissionen.

    Um das Ziel der Bundesregierung zu erreichen, die Kohlendioxid-Emission um 40 % zu senken, müßte die landwirtschaftliche Kohlendioxid-Emission drastisch gesenkt werden. Am effizientesten dürfte dieses Ziel durch Betonieren der Grünflächen zu erreichen sein.

    Allerdings wird auch bei der Betonherstellung Kohlendioxid freigesetzt. Ich würde deshalb eher zum Asphaltieren der Grünflächen raten. Eine chemische Desinfizierung der Böden kommt sicher aus Gründen des Umweltschutzes nicht in Frage.

    Mit freundlichen Grüßen
    Hans Penner

  1. Kap Horn sagt:

    Hej

    Meine Gedanken ueber den Klimatwandel sind noch nicht zu Ende gedacht, aber als "Tankschifffahrer" habe ich eine Vorstellung von den Un-Mengen an Treibstoff die zu Wärme und Abgasen fuehren.

    Was den Wald betrifft, so stimmt es zwar, dass niemand mehr von redet, aber deshalb geht es dem Wald noch lange nicht gut.

    Kap Horn
    der dem Wald sehr nahe ist, wenn er nicht auf dem Wasser rumschippert.

  1. Anonym sagt:

    Etwas weit vorgegriffen, meinst du nicht?

    http://www.nsidc.org/data/seaice_index/images/daily_images/N_timeseries.png

    Abgerechnet wird erst Ende September

  1. alex sagt:

    Dem Wald geht es blendend. Wer etwas anderes behauptet geht blind durch den Wald. Zudem altern Bäume ebenso wie wir Menschen und werden dadurch ebenso kränklich. Dies hat aber nichts mit der Umweltverschmutzung zu tun.

  1. Anonym sagt:

    Also ich sehe in diesem Artikel keine stichhaltigen Beweise.
    Die Behauptungen werden genauso frech vorgetragen wie das auch die Gegenseite macht.
    Für mich findet der Klimawandel und das Waldsterben statt.
    Und ich bin nicht naiv!

  1. Anonym sagt:

    boah was hier teilweise erzählt wird...dem wald gehts super! abgase? auch egal, sin harmlos. und dann auch noch patzige Antworten an Leute, die mal leicht kritisch posten (@Raffael).

  1. Anonym sagt:

    innerhalb von 1 woche ist da aber noch eine menge eis geschmolzen, wie im bild von nsidc.org zu sehen ist.

    wie schon ein vorposter meinte: rechnen wir im september ab, wenn nichts mehr schmelzen kann.

  1. RaTzE sagt:

    @11:33 wenn du dich mal etwas intensiver mit dem thema beschäftigt hättest, wäre dir aufgefallen das es eine halbe ewigkeit dauernd würde bis die erde von einem im lhc hergstellten schwarzen loch verschlingt werden würde.darüber hinaus wird so ein künstlich hergestelletes schwarzes loch viel zu instabil sein um länger als 10-26 sekunden existieren zu können.also das nächste mal bevor hier jemand panikmache bezüglich der experimente am lhc betreibt lieber mal vorher informieren.das soll nicht heißen das ich ein freund selbiger bin.zur info: http://www.weltderphysik.de/de/4717.php

  1. Anonym sagt:

    Hallo Leute,

    es ist das erste mal, das ich hier schreibe, aber lese die tolle Information von Freeman schon seit mehreren Monaten.
    In Bezug auf die Information der Lüge der Klimaerwärmung, habe diese an ausländische Freunde weitergeleitet, jedoch ist mir ein Problem entstanden. Bei den 2 Vergleichsbildern von 2007 und 2008, die Freeman unter
    http://3.bp.blogspot.com/_MAIDScDNy6I/SKdFH_zCpMI/AAAAAAAACNI/o1OjFVlgHBo/s400/arktischeseis.jpg zu sehen zeigt und unter dem von ihm angegebenen Link http://nsidc.org/cgi-bin/get_metadata.pl?id=nsidc-0081 zu finden sind, ist mir leider nicht gelungen diese nirgendswo zu erblicken. Da ich gefragt worden bin, wie diese Bilder erstellt worden sind, würde ich Freeman sehr dankbar, wenn er mir dies erklären könnte.
    Vielen Dank und wirklich du leistest eine tolle Arbeit!
    Grüsse aus Andalusien, Spanien

  1. Anonym sagt:

    Wow, habe gerade festgestellt wo die Bilder zu sehen sind.
    http://igloo.atmos.uiuc.edu/cgi-bin/test/print.sh?fm=08&fd=12&fy=2007&sm=08&sd=11&sy=2008

    Keine Erklärung wird jetzt benötigt ;)
    Tschüs

  1. Anonym sagt:

    Habt ihr auch bedacht, dass es einen Unterschied gibt zwischen der _Fläche_ und dem _Volumen_? Ersteres wurde offenbar gemessen, interessant ist aber möglicherweise letzteres, da das Eis ja vermutlich erst mal von oben abschmilzt. Dabei kann es weniger werden, auch wenn man es auf Sat-Fotos nicht sieht.

  1. Freeman sagt:

    Leute, es geht nicht darum, ob sich das Klima in die eine oder andere Richtung verändert, was es ja sowieso tut, sondern es geht nur darum, ob das CO2 vom Menschen das Klima erwärmt, und dafür gibt es keinen einzigen Beweis. Nur um das gehts.

    Die Politiker und ihre Handlanger die Medien schieben die Schuld für eine Kliamveränderung auf das CO2 des Menschen, was aber überhaupt nicht stimmt.

    Sie müssen aber sowas behaupten, damit sie uns eine Schuld einreden, kontrollieren und das Geld uns aus der Tasche ziehen können. Wenn sie zugeben müssten, es ist die Natur und wir können nichts daran ändern, dann gäbe es keinen Grund für ihren ganzen Gesellschaftsumbau.

    Es wird ein künstliches Problem geschaffen, damit sie ihre "Lösung" durchdrücken können.

  1. alex sagt:

    Selbst wenn alles Eis auf der Erde schmilzen sollte, käme es nicht zu Überflutungen.

    1. Schmilzen die Gletscher, dann heben sich die Landmassen, da das Gewicht vom Schnee die Landmassen förmlich runterdrückt.

    2. Unsere Erde hat keinen massiven, sondern einen flüssigen Erdkern. Die Landmassen sind im Verhältnis nur wie eine dünne Haut, die diesen flüssigen Kern überziehen. Steigt die Wassermasse durch das geschmolzene Eiswasser, dann werden die Meeresbecken durch das zusätzliche Gewicht und den zusätzlichen Druck, den des Wassers ausübt, weiter eingedrückt, während die Landmassen weiter noch oben gedrückt werden.

    Um dies nachzuvollziehen, nehme man sich einmal eine massive Metallkugel und einen mit Wasser gefüllten Luftballon (eine sog. Wasserbombe). Man drücke mit dem Finger auf die Metallkugel und beachte das Ergebnis (es passiert nichts). Man drücke mit dem Finger auf den Luftballon und staune über den Unterschied. Nun, unsere Erde ähnlet vom Aufbau eher dem Luftballon und nicht der Eisenkugel. Dies verstehen aber leider anscheinend viele Menschen einfach nicht, weshalb man ihnen das Märchen vom steigenden Meeresspiegel als Horromär erzählen kann.

  1. Anonym sagt:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,573042,00.html


    eigene Erfahrung seid 10 Jahren Islandtrekking, die Gletscher in Island schmelzen rapide.

    Wer erzaehlt jetzt die Wahrheit.
    Sorry, ich glaube notfalls das was ICH sehe.

  1. Anonym sagt:

    Ich habe auch gerade den Spiegelartikel gelesen und habe so langsam das Gefühl, dass man gar keinem mehr trauen kann.
    Was soll der Satz überhaupt bedeuten "Sorry, ich glaube notfalls das was ICH sehe."? Warst Du selbst am Nordpol, ich jedenfalls nicht... und eine Messung haben wir dort erst recht nicht durchgeführt.
    Wir beziehen uns hier genau wie der gemeine Pöbel im Fernsehen auf irgendwelche Quellen die wir nicht wirklich nachprüfen können.
    Das klingt jetzt vielleicht polemisch... aber aus meinen persönlichen Erfahrungen (also was ich mit eigenen Augen gesehen habe) könnte es sogar sein, dass es gar keinen Nordpol gibt?
    Denkt mal darüber nach.
    The Alien

  1. Anonym sagt:

    @the alien

    wenn ich seit mehreren Jahren nach Island gehe und beobachte, das sich der Skaftafellsjökull Gletscher immer mehr zurückzieht, und zwar massiv, dann ist das so.
    Da brauche ich kein Spiegel.de oder sonstwas.

  1. Anonym sagt:

    Eine Geltscherschmelze zu nehmen und damit beweisen zu wollen, das menschliche CO2 wäre daran schuld, ist völlig absurd. Wer so argumentiert hat keine Ahnung von wissenschaftlicher Beweisführung. Wo ist da der Zusammenhang? Das klingt nur für Laien logisch, hat aber mit den physikalischen Vorgängen nichts zu tun.

  1. engola sagt:

    Hallo, es muß nicht immer Klimaerwärmung sein:

    ein Grund für stärkere Gletscherschmelze wäre der Dreck/Staub in der Luft. Der Schnee ist verschmutzt und nicht mehr strahlend weiß sondern dunkler. Dadurch wird beim Gletscher weniger Sonnenlicht reflektiert, stattdessen wird mehr Strahlung absorbiert, d. h. mehr Energie wird zugeführt und der Gletscher schmilzt stärker.

    Grüsse

  1. Anonym sagt:

    @RaTzE: ich schätze mal, die aufforderung an mich mich über das lhc-experiment zu informieren bezog sich auf den satz "schauen wir im september, wenn nichts mehr schmelzen kann".

    was ich damit meinte:
    im september kommt es zu einer tag-nacht-gleiche. ab dann wird es in der arktis zwangsläufig wieder kälter.
    und das hat nichts (aber schon gar nix) mit dem LHC-experiment zu tun.

  1. cYpher sagt:

    Was ist damit? http://www.berlinerumschau.com/index.php?set_language=de&cccpage=21082008ArtikelPolitikSanko1

    Das sieht für mich sehr nach Fakten aus...

  1. Anonym sagt:

    Eigentlich sind diejenigen Politiker und so manche Experten weder dumm noch inkompetent, sondern vielmehr dient diese "Volksverdummung" einen größeren Zweck, nämlich die Leute davon zu überzeugen, Energie zu sparen und alternative Energiequellen wirtschaftlicher zu machen, so dass wir eines Tages nicht von Ländern wie Saudi-Arabien oder Russland sehr stark abhängig sind und diese Länder dadurch wirtschaftlichen und politischen Druck ausüben können.

    Deshalb ist es von sehr hoher Bedeutung, die Leute nicht allein zur Einsparung zu zwingen (was man ja mittels des hohen Ölpreises, sowie Steuern tut) sondern die Leute davon zu überzeugen, dass es besser ist.

    Der Mensch denkt da leider nunmal nicht an morgen und würde ohne Motivation keine Energie einsparen. Erst wenn es "weh" tut oder es zum "eigenen" Problem werden kann, dann ist der Mensch bereit, sich enzuschränken und Energie zu sparen.

    Für mich ist dieser "Klimaschwindel" keine so schlechte Sache, denn es fördert die Branche alternativer Energiequellen, sowie effiziente Technologien und da ist Deutschland weltweit Spitzenreiter.

  1. Anonym sagt:

    Wie soll ich den Spiegel jetzt verstehen?

    Zitat:
    "Kein Eis, nirgends. Zum ersten Mal sind sowohl die Nordost- als auch die Nordwestpassage gleichzeitig für Schiffe befahrbar. Das Meereis in der Arktis könnte dieses Jahr so stark wie nie zusammenschmelzen, neue kurze Schifffahrtsrouten werden befahrbar."

    Quelle:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,574539,00.html

    BLICK AUS DEM ALL: SO SCHMILZT DIE ARKTIS
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-34638.html#backToArticle=574539

    Help

  1. Freeman sagt:

    Sagt mal, seit ihr schwer von Begriff oder was? Was wollt ihr damit sagen? Wo ist da eisfrei? Der ganze Nordpol ist bedeckt bis an die Küste der Kontinente und das am Ende des Sommers. Ab jetzt wird es kälter und es friert alles wieder zu. Guckt doch auf den Link im Artikel und geht direkt zur Quelle. Der scheiss Schmiergel, dieses NWO Propagandablatt verbreitet nur wieder Klimahysterie. Ausserdem, ist das ein Beweis für das CO2 vom Menschen als Ursache? Nein, überhaupt nicht. Das wird aber immer wieder hinein interpretiert, ohne das es eine einzigen Beweis gibt. Nur die Sonne verändert das Klima, und weil es so ist, können wir nichts daran ändern.