Nachrichten

„Excess" – Ein Politthriller über die Neue Weltordnung

Mittwoch, 27. August 2008 , von Freeman um 13:27

Es gibt viele Möglichkeiten wie jeder von uns seine Mitmenschen über was wirklich abgeht aufklären kann. Wie ich in meinem Artikel „Jeder sollte ein Informationskrieger sein“ aufzeige, hat jeder ein Talent welches man einsetzen sollte.

Die Botschaft über die wirklichen Geschehnisse die auf der Welt passieren, was die Absichten der Mächtigen sind und wer dahintersteckt, kann man auf viele verschiedene Wege verbreiten. Die einen machen Musik, die anderen produzieren einen Dokumentarfilm, andere wieder Spielfilme, oder machen Plakataktionen, betreiben Nachrichtenseiten und Blogs ... etc.



Heute möchte ich euch einen jungen schweizer Autor vorstellen, der die ganze Thematik rund um die Neue Weltordnung in Form eines unterhaltsamen Politthrillers zusammengefasst hat.

In seinem Erstlingswerk „Excess“ hat Mathias Frey einen fiktiven, aber trotzdem sehr realitätsnahen und spannenden Thriller geschrieben, der alle wichtigen Aussagen über die politischen Machenschaften beinhaltet, die wir jeden Tag auf der Welt erleben. Als roter Faden dient eine inszenierte Geheimoperation, in der durch erfundene Nachrichten im TV die Bevölkerung einer texanischen Kleinstadt zwecks eines Experiments im Jahre 2016 eine Weltkatastrophe vorgegaukelt wird, um ihre Reaktion darauf zu analysieren. Schritt für Schritt erkennt man aber, dass die Operation „Excess“ mehr ist als nur ein Experiment, sondern dazu dient einen Staatsstreich in Washington durchzuführen, um das "globale Imperium" zu ermöglichen.

Durch das Lesen bekommt man Einblicke in die Tiefen von politischen Machtkämpfen, Intrigen, Geheimdienstoperationen und Medienmanipulation. Es laufen gleichzeitig, ineinander verwobene Verschwörung ab und manche der Akteure begreifen mit der Zeit, wie sie selber nur Bauernopfer der Machtelite sind. Die Story ist sehr spannend und ein rascher Szenenwechsel folgt dem anderen. Immer fragt man sich, was wird als nächstes passieren, wo führt die Geschichte hin.

Vieles was ich hier in meinem Blog als Hauptthemen behandle, fliest in die Story hinein und man merkt, Mathias Frey hat sich sehr ausgiebig mit der Materie befasst und sehr genau recherchiert, ob Medienmanipulation, Operationen unter falscher Flagge, Geheimdienste, Korruption, Machtspiele usw., alles ist enthalten und miteinander verbunden.

Wer eine spannende Geschichte über die Neue Weltordnung lesen möchte und dabei einen jungen Autor mit seinem Erstlingswerk unterstützen will, kann den Politthriller "Excess" direkt von der Webseite von Mathias Frey als PDF erwerben und herunterladen.

"Excess" Website

Eine gratis Kostprobe des ersten Kapitel ist auch vorhanden, um sich vorab mal einzulesen.

"Excess" Leseprobe

insgesamt 8 Kommentare:

  1. Kid A sagt:

    Schade gibt es das Buch nur als PDF. Ansonsten hätte ich mir es sofort als Hardcopy gekauft. Aber 400 Seiten am PC lesen? Nein danke, sitze am Arbeitsplatz schon genug lange vor der Kiste. :P

    Hoffentlich findet er schnell einen Verlag, wenn das Buch so spannen ist wie in Deinem Artikel beschrieben sollte es ihm sicher nicht schwer fallen.

  1. Anonym sagt:

    Das PDF-Dokument kann man doppelseitig ausdrucken und sogar binden, dann hast du dein Buch.

  1. Anonym sagt:

    Hallo!
    Habe gerade probe-gelesen, die Geschichte ist spannend, zieht mich gleich mit!
    Gekauft!
    Ein grosses Bravo, der Schreiber hat sein Talent gekonnt umgesetzt!
    DANKE :o)

  1. Anonym sagt:

    und wie bindet man es dann zu einem Buch ?
    Die Idee ist eigentlich genial und nicht teuer, doch muss man dafür eine spezielle Technik haben um es wie ein Buch zu drucken oder ?


    ps: Als Film wäre das ganze noch viel genialer, aber wer hat schon so viel Geld, wenn er Wahrheitssuchend ist ...
    Aaron Russuo wir vermissen dich ...

  1. Anonym sagt:

    Häää ??
    Ist heute General Probe ??

    mal schauen ob die Strassen breit genug
    sind ? Könnt ja sein dass die
    Verhandlungen von Micheline und
    Bin Laden (Allah hab ihn selig)
    scheitern.

    http://www.20min.ch/news/zuerich/story/16952678

  1. Anonym sagt:

    Sich das als Buch binden lassen ist nicht sehr kompliziert. Jeder (Uni-)Copyshop kann das. Da wird es dann wahrscheinlich eine Ringbindung, kostet nur ein paar Euro. Da wird das Ausdrucken viel teurer. Muss man wohl mit 5ct pro seite rechen. Bei 2 Seiten/Seite sinds dann knapp €10 + Bindung.

    Vielleicht könnte der Autor sich an irgendeinen books-on-demand Verleger wenden...

  1. Anonym sagt:

    off topic

    ----

    http://www.bildblog.de/3159/bild-faellt-vorurteil-ueber-michelle-obama/

    wieder ein Paradebeispiel für Medien-rumhurerei,...

  1. Martin sagt:

    Momentan ist das Buch als Kindle-Version gerade kostenlos erhältlich:

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00742N3LU/