Nachrichten

Die Macht der Konformität

Donnerstag, 21. August 2008 , von Freeman um 12:46

Hier sehen wir eine Szene aus der berühmten TV-Sendung Candid Camera, welche zeigt, wie sich Menschen in einer Gruppe angepasst verhalten.

Candid Camera wurde von Allen Funt in den 40ger Jahren erfunden und ist das Vorbild für alle Sendungen mit versteckter Kamera die wir kennen. Begonnen hat Funt im Radio 1947, als Candid Microphone. Ab 1948 wurde dieses Konzept auf TV übertragen.

Richtig berühmt wurde die Sendung dann in Amerika in den 60ger Jahren, in dem ahnungslose Menschen mit versteckter Kamera in verschiedenen Situationen gefilmt wurden.

Das Programm benutzte die klassische Methode der sozialen Psychologie, durch Beobachtung vom menschlichen Verhalten, um in diesen Fall, lustige Szenen zu schaffen.

Die Sendungen waren nicht nur zur Unterhaltung gedacht, sondern auch sehr lehrreich.

Zum Beispiel, wie eigenständig ist der durchschnittliche Mensch, wenn dieser mit Gruppenkonsens und Gruppenverhalten konfrontiert wird?

Nicht sehr, wie wir sehen. Die Szene zeigt Leute die in einen Lift einsteigen. Drei davon gehören zu Candid Camera und schauen alle zur Rückwand. Das Gruppenverhalten bewirkt, dass sich die vierte Testperson der Gruppe anpasst, sich umdreht und auch die Wand anstarrt.



Dieses Gruppenverhalten wirkt sich auch auf die Meinungsbildung der Gesellschaft aus. Wenn die Medien eine bestimmte Nachricht oder Meinung alle gleichzeitig verbreiten, auch wenn sie eine Lüge ist, dann wird sie durch Konsens zur Meinung der Gesellschaft.

Deshalb trifft sehr oft die Weisheit zu, „Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht!“ Mark Twain.

Die professionellen Lügner in der Politik und in den Medien haben ihre Botschaft bestens vorbereitet und senden sie in die Köpfe der Menschen schnell und mit Nachdruck, bevor die kritisch denkenden Analysten überhaupt eine Chance bekommen Fragen zu stellen, was ist überhaupt die Wahrheit.

Wenn aber die Lüge durch diesen Trick zum allgemeinen Konsens geworden ist, dann ist es sehr schwer diese aus den Köpfen wieder herauszubringen, egal ob es sich später herausstellt, nichts stimmt und der Konsens ist völlig falsch. Die erste Botschaft hat sich als Meinung in der Gesellschaft eingeprägt.

Typisches Beispiel dafür war die Behauptung der Bush-Regierung, Saddam Hussein steckt hinter dem 11. September und hat bedrohliche Massenvernichtungswaffen, um damit den Krieg gegen den Irak zu rechtfertigen.

Obwohl beide Behauptungen sich später als glatte Lügen herausgestellt haben, glauben immer noch eine ganze Reihe Amerikaner bis heute, es stimmt und sie sind deshalb weiterhin für den Krieg.

Wenn ein Konsens in der Gesellschaft einmal zustande gekommen ist, bekommt man ihn nicht mehr so schnell weg, auch wenn er ein völliger Irrtum ist. Das ist menschliches Verhalten, und mit diesem Wissen operiert die Macht, um uns in die gewüschte Richtung zu treiben. Deshalb ist die Arbeit der Aufklärer so schwer, die Mauer der Lüge zu durchbrechen. Ich kann ein Lied davon singen.

insgesamt 31 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Hallo, ich muss mal ein Thema ansprechen, das in verschiedenen Beiträgen immer wieder mal vorkommt, die Deutsche Geschichte

    Meine Frage an Euch......
    müssen wir dies alles nicht völlig neu bewertet, jedes einzelne uns vorgeworfene Verbrechen neu untersuchen ???............

    Eines ist doch klar, mit den Fälschungen , Täuschungen und Lügen wie wir sie jetzt immer wieder erleben, haben sich die wirklich Schuldigen doch die Maske vom Gesicht genommen....

    Es gibt viele Anzeichen dafür, wenn man sich mit dem Thema befasst, dass diejenigen die vorgeben die Welt aus den Klauen einer bestialischen Terror-Diktatur befreit zu haben, die wirklichen Kriegstreiber waren.

    Ich bin mir inzwischen sicher, die meisten Anschuldigungen basieren auf gefälschten Unterlagen und Lügen.....

    In den USA ist es eine Spezialität bestimmter Anwälte falsche Zeugen zu präsentieren.....

    Einer der bekanntesten Propagandamacher, Chef des Soldatensenders „Calais“ und einer der namhaftesten „Umerzieher“ über die Fälschungsarbeit während des Krieges und danach, „Sefton Delmer“ in seinem Buch “die Deutschen und ich“
    -wir haben von morgens bis abends gelogen-.

    Ich denke wir können dieses Thema nicht ausklammern....

    richard

  1. Anonym sagt:

    irgendwie traurig - man könnte fast meinen, diejenigen, die sich den lieben langen Tag belügen lassen, stammen vom geistigen Präkariat. Dem ist aber nicht so - das macht das Ganze noch abstrakter.
    Ich bin gespannt wie es weitergeht, und warte auf den Aufschrei des Schreckens, wenn diese Schläfer endlich erwachen.

  1. Anonym sagt:

    Konform geht man meist dann, wenn man meint, das Richtige zu tun. Daher ist die Haltung der Leute im gezeigten Film verständlich: Sie glauben so handeln zu müssen, weil es wahrscheinlich das Richtige ist. Eine völlig normale menschliche Reaktion. Jedenfalls sehe ich das so.

    Auch ich hätte mich nach der Wand gedreht, allein schon weil ich mich in Aufzügen unwohl fühle und nichts falsch machen möchte. Andererseits würde ich mich in einem Flugzeugsitz nicht verkehrt hinknieen, nur weil es andere so machen. Spätestens hier würd ich mal anfragen, was das soll. Es kommt also auch immer auf die Situation an, in der man sich befindet.

    Wir alle kennen diesen Wahnsinnstest, bei dem ein Proband einem anderen versteckt Stromstöße verpasst ...
    Auch hier - dafür lege ich beide Hände ins Feuer - hätte ich nie mitgemacht. Bestimmt nicht. Das rührt von meiner angeborenen Abneigung allem Despotischem gegenüber her, eine natürliche Neigung, die mich schon als Schüler zum Rebellen werden ließ - ich verdrosch meinen herrschsüchtigen, ohrfeigenausteilenden Präfekt. Und ich bin mir sicher, dass die meisten Probanden nicht so weit gegangen sind, wie man es uns in den Lehrfilmen einzureden versucht.

    Das gezeigte Beispiel taugt nicht viel, um das Thema "Konformität" zu diskutieren. Da muss schon was Anderes her, Freeman wird sicher fündig werden.
    Und was das Lügen betrifft: Sind es nicht schon unsere Eltern, die uns das beibringen; was also kann man sich dann von Fremden erwarten?
    Fakt ist, der Mensch ist menschlich, was soviel heißt wie: er kann nicht anders. So, wie der Tiger seinen Reisszähnen ausgeliefert ist, ist der Mensch seinen archaischen Trieben ausgeliefert. Dagegen haben schon andere Kaliber angekämpft, wenn`s wahr ist, sogar Gott selbst: Du sollst nicht lügen!

  1. Anonym sagt:

    ich find den noch geil.. ;)

    wäre auch mal ne idee um die leute für was zu begeistern.. lol

    http://www.youtube.com/watch?v=2hyJIZ0tEGE

    gruess

  1. Anonym sagt:

    Super erkannt Freeman.

  1. Anonym sagt:

    Es sind nicht alle gleich beeinflussbar aber je mehr man ein Anpasser ist desto leichter funktioniert es.

    Anpassen hat etwas mit fehlendem Selbstbewustsein und Bequemlichkeit
    zu tun.

    Ein Anpasser paßt sich auch in einer Gemeinschaft an, die nicht seine Meinung sondern sogar das Gegenteil vertretet.

    Früh lernen wir, wer sich anpaßt
    hat es leichter und wird dafür belohnt.

    Ein selbstdenkender und kritischer
    Mensch wird schnell als Quertreiber
    angesehen und schnell aus der Gemeinschaft (Gesellschaft) ausgeschlossen.

    Das führt bei schwachen Charakteren
    zu Unsicherheit und Angst was sie
    dazu bewegt sich anzubiedern und anzupassen um von der Gemeinschaft
    (wieder)akzeptiert zu werden.

    Anpassen hat auch nichts mit Tolleranz zu tun, denn man kann
    die Meinung oder Lebenseinstellung
    anderer tollerieren ohne seine Meinung aus Bequemlichkeit oder Angst der Gemeinschaft anzupassen.

    Die Anpasser werden auch nicht umsonst Schafe genannt und bilden
    leider (noch) die Masse.

    Die Strippenzieher wissen um diese
    (menschliche) Schwäche und nützen
    sie gnadenlos aus!

  1. Anonym sagt:

    Hitler sonderte mal ab, und er hatte nicht unrecht damit:
    "Eine Lüge muß nur groß genug sein damit die Leute sie glauben"

    Und Christen dürfen lügen, denn es gibt zwar 10 Gebote; aber das Lügen ist nicht verboten. - Das Gott ein guter Gott ist, ist schon die erste Unwahrheit.

    Der Mensch wird schon als Kleinkind auf das Lügenglauben konditioniert. - Der Storch bringe die Kinder, das Christkind bringt die Gaben zur Feier und der Osterhase lege die Eier. Nur wenn man das brav glaubt, gibt es Geschenke. Später erkennt man zwar, dass das alles nicht so stimmt; aber es war so schön und deshalb fängt man an sich selbst zu belügen, denn das scheint einem erlaubt. Bis man sogar den eigenen Mist glaubt.
    Das ganze nennt man dann "Menschlich"

  1. Anonym sagt:

    Du bist ein Mensch.
    Alle Menschen sind gleich.
    KEIN Mensch hat Macht über dich.
    Also gib deine Macht nicht ab.
    Du bist ein freier Mensch.
    Du bist keine Person.

    http://www.youtube.com/watch?v=m34BvGSahK0&feature=related

    Schönen Abend zusammen !
    Geniesst euer Leben, macht euch frei!
    Nehmt eure Rechte wahr !

  1. @anonym um 15:33

    Was Du begehrst nennt sich Revisionismus und ist strafbar. Wir leben nämlich in einem freiheitlich-demokratischem Rechtsstaat, und da wird Wahrheit gesetzlich vorgeschrieben. Anzweifeln wird schwer bestraft. Also lass es lieber.

    @Freeman:

    Dieses Schafsverhalten menschlich zu nennen definiert die Eigenschaft "menschlich" neu. :-)
    Im Gegensatz zu anonym um 16:35 meine ich, dass Menschen aus Angst konform gehen. Und das konform Gehen ist an sich ja auch gar nichts schlechtes. Übel sind nur die, die ohne Nachdenken konform gehen, die also immer darauf lauern, wo die Masse ist um sich anzuschließen, egal welche "Wahrheit" ausgerufen wird. Der heutige Mensch ist nur noch ein erbärmlicher Abklatsch der ursprünglichen Schöpfungsidee (und hat trotzdem Wahlrecht. Es lebe die Demokratie!!). Ist schon ein echtes Trauerspiel. Komischerweise muss ich aber auch oft über solche Aufnahmen lachen, obwohl mich Leute, die unfähig sind, eigene Entscheidungen zu treffen, normalerweise anekeln.

  1. Nicht Anonym sagt:

    Egal, dafür ist die Wut wenn man aus dem Lügengespinst erwacht, weil man sich verarscht fühlt, viel größer als die Anpassung. Und die Leute erwachen aus jedem (alp)traum. Man muss sich nur dann um die sicherstellung einer nicht hierarchienbildung kümmern, sonst geht der ganze scheiß wieder von vorne los. Eine richtige Demokratie ist ganz gut, wobei es immer irgendwelche machtgeilen Säcke geben wird, die Herrschen wollen. Das muss man unbedingt verhindern. Das Volk muss immer direkt regieren können, sonst gehts hundert jahre gut u. dann kommen wieder die Machtgeilen Säcke an die Spitze.

  1. Jakester sagt:

    Was hier in leicht verstaendlichen Worten beschrieben wurde ist nichts anderes als 'Mobben.

    "Ich verbreite zurueckhaltend innerhalb eines Tages in meiner Nachbarschaft, das mein Nachbar und Freund sexuelle Spielchen mit seinen kleinen Kindern taetigt. Am naechsten Tag stelle ich meine eigenen Behauptungen als Luege/Scherz, etc dar."

    Der Argwohn der Nachbarn gegenueber meines Nachbarn/Freund ist installiert und bleibt bestehen.

    Einfach und leider fuer Morgen unangefochten ausschlaggebend.
    Was tun?? Keine Ahnung.

  1. Anonym sagt:

    meinungen... sind so wichtig geworden.. doch sind sie schall und rauch. deswegen sieht die welt heute so aus wie sie ist. E-G(l)O-(balisierung).

    der menschliche trieb zum ursprung - führt nurmehr in oberflächlichkeit.

  1. Anonym sagt:

    Zitat: "müssen wir dies alles nicht völlig neu bewertet, jedes einzelne uns vorgeworfene Verbrechen neu untersuchen ?"

    Natürlich, wurde auch schon vielfach gemacht.
    Dummerweise sind aber Medien, Justiz etc. ziemlich fest in Händen der Dunkelmächte (oder wie immer man die nennen will).
    Von daher kann man sich öffentlich kaum Gehör verschaffen.
    Es ist beispielsweise unmöglich, das größte Dogma unserer Zeit öffentlich zu kritisieren und als wahrscheinlich größte und niederträchtigste Lüge der Menschheitsgeschichte zu entlarven.

    Zitat: "Es gibt viele Anzeichen dafür, wenn man sich mit dem Thema befasst, dass diejenigen die vorgeben die Welt aus den Klauen einer bestialischen Terror-Diktatur befreit zu haben, die wirklichen Kriegstreiber waren."

    Leider agieren diese Kräfte schon seit vielen Jahrzehnten (wenn nicht Jahrhunderten) immer gleich. Dies erkannte auch ein deutscher Staatsmann. Er meinte: "Der Völkerstreit und der Hass untereinander, der wird gepflegt von ganz bestimmten Interessenten. Es ist eine kleine, wurzellose, internationale Clique, die die Völker gegeneinander hetzt, die nicht nicht will, dass sie zur Ruhe kommen."

    Zitat: "Ich bin mir inzwischen sicher, die meisten Anschuldigungen basieren auf gefälschten Unterlagen und Lügen.."

    Sicher.

    „Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein.“
    Nietzsche

    Sehr bedenkenswert finde ich folgende Aussage:
    „Wer die Wahrheit hören will, den sollte man vorher fragen, ob er sie ertragen kann.“
    Ernst R. Hauschka

  1. Anonym sagt:

    Der Geist ist willig, doch das Fleisch ist schwach...

    Wer obigen Satz akzeptiert, ist Opfer der besagten Macht der Konformität. Wie kann das Fleisch schwach sein, wenn es obsiegt? Ist es dann nicht eher stark?

    Das "Fleisch" ist aber nur deshalb stark, weil der (ach!) so willige Geist nämlich garnicht vorhanden ist! Wäre er das, dann wäre es mit der Stärke des Fleisches vorbei. Dadurch, dass man ihn als willig bezeichnet, suggeriert man, der Geist sei tatsächlich vorhanden...

    Wenn man uns etwas sagt, was uns logisch erscheint und wir es deshalb glauben und es zur Grundlage unseres Handelns machen, wird es funktionieren, wenn das uns Gesagte falsch ist? Wohl kaum.

    An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen, die Glaubensinhalte! Was richtig ist, zeitigt auch gute Ergebnisse. Bei schlechten Ergebnissen muss man die Handlungsgrundlagen hinterfragen!

  1. Anonym sagt:

    es gab da mal einen film, weiss nicht mehr wie der heisst, war ein deutscher, wo man leute zusammen eingesperrt hat und dann geschaut hat so von wegen gruppendynamik und gleichzeitiger folter, wie die sich verhalten. grausam.

    aber eben, gerüchte in die welt setzen, die bleiben haften. so hat man es mit saddam gemacht, so macht man es mit irans capo, dessen aussage NACH WIE VOR IN MASSENMEDIEN NIE KORRIGIERT WURDE. er hat nicht gesagt, dass man israel von der landkarte tilgen müsse. er hat gesagt, dass sich israel einen anderen umgang, ein neues konzept mit den palästinenser überlegen müsse.
    aber der satz hat dermassen gesessen, für mich das beste beispiel an desinformation, psychologischer kriegsführung und manipulation der weltbevölkerung. gehört eigentlich auch vor ein gericht. eigentlich ist sowas rufmord.

  1. Anonym sagt:

    jetzt weiss ichs wieder

    das experiment hiess der film, goebbels hat auch solches veranstaltet, guckt selber

    http://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Suche?search=film+das+experiment&go=Artikel

  1. Die Leute wollen alle nicht auffallen, da das Auffallen meist mit Unannehmlichkeiten verbunden ist. Die bewusste oder unbewusste Ausrichtung im Aufzug könnte man auch mit dem „Schwarmverhalten“ der kleinen Fische und Vögel vergleichen. Kommt ein Raubfisch oder ein Greifvogel, kann er sich nicht auf ein Beutetier konzentrieren. Damit ist die Überlebenschance des angepassten Individuums besser.
    Wenn jemand beispielsweise alleine in der Gegenrichtung steht, erwarten sich alle anderen von ihm eine bestimmte Aktion, und zwar, dass er sich in die gleiche Richtung dreht. Macht er das nicht, dann haben alle anderen das Bedürfnis sich ihm anzupassen. Er wird sozusagen zum Trendsetter und Anführer.
    Die Mode ist hierfür ein gutes Beispiel. Es gehört Mut dazu, sich ungewöhnlich zu kleiden.
    Warum militärische Tarnbekleidung im Straßenbild keinen Anstoß erregt, ist mir eigentlich nicht ganz klar. Vielleicht hat es auch mit dem „Auffallen“ zu tun. Besonders schön ist sie ja nicht. Vielleicht meinen manche es ist hip sich kleidungsmäßig dem Antiterrorkrieg anzupassen.
    Gerade habe ich im Radio die Nachrichten gehört und es wurde von einem Gammelfleischskandal berichtet. Eigentlich macht jeder Mitarbeiter stur seine Arbeit und übersieht alles, was nicht ganz in Ordnung ist, den das wird von ihm verlangt. Da ist nun ein LKW-Chauffeur, welchem Gammelfleisch als Fracht anvertraut wurde, und dieser deckt doch tatsächlich diese Ungeheuerlichkeit auf. Den staatlichen Aufsichtsorganen ist nichts aufgefallen. Hut ab vor solchen Leuten, die im rechten Moment nach ihrer Überzeugung handelt. Bravo.

  1. Anonym sagt:

    Die Kunst des Krieges:

    http://www.radio-utopie.de/2008/08/21/die-kunst-des-krieges/

  1. Anonym sagt:

    Wem haben wir erlaubt uns zu regieren?

    Wir können mal damit anfangen
    die Stadt Präsidenten durchzu checken:

    Giorgio Giudici
    Stadtpräsident von Lugano

    http://www.lugano.ch/tools/news.cfm?docid=35C19EB34EF4F7B3C1256AD30025226E

    Vortragszyklus: Br.·. Giorgio Giudici,Stadtpräsident von Lugano: "Politiker als Freimaurer, Freimaurer als Politiker"

    http://www.loge-concordia.ch/termine.html

    Pyramide ?
    Architetto: Giorgio Giudici, Lugano.

    http://www.cauzza.com/lucernari_piramidali.htm

  1. Anonym sagt:

    Angst ist die Triebfeder die zur
    versklavung führt.

    Besiege die Angst und du bist frei!

    Darum wird Angst von den Dunkelmächten geschaffen (erzeugt)!

    Angst schafft Auch die Opfertäter
    die benötigt wird um einen Multiplikator für die Machtspitze
    zu haben.

    Was ist ein Opfertäter?

    Jemand dem angedroht wird wenn
    er die Tat, die befohlen wird nicht begeht, er selber zum Opfer wird.

    Die Angst das Opfer zu sein durchbricht die Moral (Gerechtigkeitssinn) und kann einen
    Friedferigen zum Mörder machen.

    Selbst wenn man selbst mutig genug ist persönlich die Konsequez
    einer Verweigerung zu tragen,
    wird es noch schwieriger wenn enge
    Angehörige statt einem selber betroffen
    sind (wären).

    Ein teuflisches Spiel!

    Es laufen täglich solche Spiele ab!

  1. Hajo Campe sagt:

    Findet in diesem Blog nicht auch so was wie Anpassung statt? Wird nicht alles was hier geschrieben steht für bare Münze genommen? Werden hier nicht Menschen die anderer Meinung sind zurechtgewiesen und teilweise sogar des Blogs verwiesen?
    Hier noch ein sehr empfehlenswertes Dokument mit essentiellen Überlebens-Tipps für Aufklärer -> http://www.initiative.cc/Artikel/Ueberlebensregeln.pdf

    Zusammenfassung
    Regel 1: Nicht etwas zwanghaft stoppen wollen
    Regel 2: Nicht nach Alleingültigkeit eifern
    Regel 3: Begonnenen Weg zu Ende führen
    Regel 4: Nicht Einzelpersonen bekämpfen
    Regel 5: Keine Beschuldigungen
    Regel 6: Gesetze einhalten
    Regel 7: Nicht zu Unethik oder Gesetzesbruch auffordern
    Regel 8: Nur das tun hinter dem man voll und ganz steht

    Hoffe das bringt Euch weiter.

    Liebe und Vergebung
    Hajo

  1. The AlpMan sagt:

    Dass einer tut, was ihm andere vorexerzieren, kann man derzeit gut in Österreich beobachten, denn es stehen am 28.9. Wahlen ins Haus.

    Und wer von Euch auf die HPs der Tageszeitungen surft, wird feststellen, wie die Herden der Wählergruppen konditioniert werden, und dann macht Gruppe 1. dies Gruppe 2 das und Gruppe 3 dies und so weiter.

    Wo die Manipulation schön zu sehen ist: Der Schwenk der angeschlagenen Sozialisten gegen die EU-Verfassung, aber erst nach dem Nein der Iren!
    Und nun zur "genialsten" Manipulations-BRuderschaft Europas, die größte Tageszeitung im deutschen Sprachraum (ist nicht etwa die BILD, sondern die Kronenzeitung, denn tägl. lesen laut Umfrage mehr als 3,1 Mio dieses Boulevard Kleinformat - bezogen auf die 8,3 Mio Einwohner hat sie damit mehr als 1/3 Reichweite, Auflage 1,2 Mio, d.h. die Krone wird im Schnitt von rund 3 Österreichern gelesen)
    Was tun die auf der Verliererstraße befindlichen Sozialisten? Sie biedern sich mit einem Leserbrief dem Herausgeber der Krone an und fordern eine EU Volksabstimmung bzgl der EU-Verfassung - das Volk will mitbestimmen, sagt der Herausgeber und mutiert somit zum mächtigsten Mann in Österreich und die SPÖ schnappt gierig nach der Hand des kleinen Mächtigen Mannes, der sich gestern über seinen Chefschreber der großen Taten der Krone seit 1945 rühmt.
    1. Sie brachte Kreisky 1983 zu Fall, 2. ein Wiener Bürgermeister musste zurücktreten, weil er einen Park für die Wiener nicht öffnen wollte, 3. die Südautobahn wurde schneller gebaut und 4. Österreich erkärte per Volksabstimmung, nachdem die Krone brav gegen die Atomkraft gewettert hatte, sein NEIN zur Inbetriebnahme, des bereits fertigen Atomkraftwerkes in Zwentendorf. Ja und die Hainburger Au wurde dank der Kroneschreibgewalt zum Nationalpark - das alles u. n. v. m. schaffte die Krone.

    Wer treibt also Gruppen dazu in Österreich etwas zu tun, die Krone. Die Krone wird letztendlich entscheiden, wer am 28. 9. jene dirigieren wird, die alle im LIFT ÖSTERREICH an die Wand starren.

    Auf eine Wand, die wieder keine Antworten geben wird. Und wenn die Ösis aus dem Lift austeigen, werden sie von den Krone-Kolporteuren (Zeitungsverkäufer auf der Straße) empfangen
    die ihnen die nächste Schlagzeile zur totalen Manipulation entgegehalten werden.
    Und keiner wird zu ihnen sagen "You are on Candid Camera!"

    P. S.: Toller Artikel Freeman.

    The AlpMan

  1. Anonym sagt:

    Deshalb ist die Arbeit der Aufklärer so schwer, die Mauer der Lüge zu durchbrechen. Ich kann ein Lied davon singen.
    Nicht nur eins singen sondern auch ganze Song-Bücher drüber schreiben ;)

  1. KLACHÖ sagt:

    Deshalb ist die Arbeit der Aufklärer so schwer, die Mauer der Lüge zu durchbrechen. Ich kann ein Lied davon singen.

    Das kann ich mir gut vorstellen, und daher weiß ich Deine unermüdliche Arbeit HOCH zu schätzen!

  1. Anonym sagt:

    hallo,
    sorry, ich entspreche vielleicht nicht der normalität..., ABER, ich muss jedes mal wieder so herzlich lachen, wenn ich mir das anschaue... ich weiss, es steckt viel ernst dahinter..., aber, humor ist, wenn wenn man/frau trotzdem lacht, nicht? und - lachen ist soooo gesund!
    dann - es käme vielleicht auf einen versuch an, aber ich glaube (glauben heisst nicht wissen), dass ich darauf anderst reagieren würde!
    und - es gibt so wenig gelegenheiten zum lachen, danke dafür!

  1. Anonym sagt:

    Ja und manch einer glaub auch noch an den Osterhasen!

    Oder an Alibaba und seine Räuber
    mit den Teppichmessern!

    Die Geschichte muß nur oft genug erzählt werden und wenn dann alle
    (fast alle) dieses Märchen weitererzählen dann muß es wohl stimmen.

    Im Fernsehen ham ses ja auch gebracht!

    9.11 die Sache mit dem 7. Turm ist ja jetzt auch geklärt (lol)

    http://www.n24.de/news/newsitem_3715776.html

    Jetzt müsse n nur noch die physikalischen Gesetze geändert werden!

  1. Anonym sagt:

    Wie erreicht man Konformität?
    Wie benutzt man Konformität?

    Durch ein Mantra!

    Wiederhole eine Behauptung (Lüge) so lange
    bis es ins Unterbewußtsein der Masse
    eingedrungen ist dabei ist es nicht so wichtig bei allen ins Unterbewußtsein vorzudringen, denn
    das Bedürfniss (der Meisten) mit der Masse konform zu sein (man will sich ja nicht blamieren) erreicht auch den Rest.

    Außer ein paar charakterstarke selbstbewußte und selbstdenkende
    Personen.

    Diese werden wieder durch ein 2.Mantra als Verschwörungstheoretiker
    und Spinner hingestellt.

    Selbst wenn diese Personen diese Lüge entlarven und dieses sogar beweisen können bleibt die Lüge
    als Wahrheit erhalten weil sie
    im Massenunterbewußtsein so gespeichert ist und diese (kritischen) Personen
    unglaubwürdig (2.Mantra) gemacht wurden.

    Das Beispiel in Georgien zeigt es
    uns auf.

    Mantras: Aggressiv und Unverhältnissmäßig gleich Russland.

    So wird der Aggressor (Georgien)
    zum Opfer gemacht und der Verteidiger (Russland) zum Täter.

    http://karlweiss.twoday.net/stories/5140553/

    War irgend ein Krieg schon mal verhätnissmäßig und wer bestimmt was verhältnissmäßig ist?

    Sind USA,Israel,Frankreich,England usw. in ihren millitärischen Aktionen verhältnissmäßig vorgegangen?

    Diese Fragen enttarnen die Lüge
    und dennoch wird die Lüge zur Wahrheit, durch die Konformität!

  1. Anonym sagt:

    Gefunden auf Radio Utopie :
    http://www.radio-utopie.de/

    Kaukasus-Krieg: “Reuters”-Fotos von angeblichen Opfern russischer Bombardements in Gori, Georgien, wurden von Schauspielern inszeniert!!!

    Gori, Georgien: Videos und Fotos auf youtube bringen die Nachrichtenagentur “Reuters” sowie ihre “Kunden” der Konzern- und Staatsmedien in arge Erklärungsnot.
    Angebliche Tote, schröcklich erschütterte Schauspieler, eine unsichtbare Regie auf georgischer Seite, sie bildeten ein ganz normales Foto-Shooting, auf der eine inszenierte Darstellung von angeblichen Opfern russischer Bombenangriffe auf Gori als mitleiderregende Pressefotos von georgischem Leid um die Welt gingen.
    Nun stellt sich heraus: sie wurden durch Kriegskünstler gefälscht. Wie man auf den Fotos sehen kann, hat sich von einem Foto zum anderen die berufsbedingt exhibitionistische “Leiche” bewegt...

  1. Anonym sagt:

    Der Übergang vom Affen zum Menschen (the missing link)
    - das sind wir.
    Konrad Lorenz

  1. Anonym sagt:

    ja weil affen die sich für übermenschen halten, allerdings affen sind, das affentum fördern und beibehalten wollen, um sich nicht der gefahr auszusetzen menschen gegenübergestellt zu sein.

  1. Anonym sagt:

    Angenommen es würden ein paar Leute
    einen (bösen) Scherz machen und die
    Autobahnauffahrten umgestalten so daß
    auf einen Schlag viele Geisterfahrer
    entstehen würden und es käme ihnen
    ein richtig fahrendes Auto entgegen.

    Was würden die falsch Fahrenden wohl denken?

    Wie würden sie dann bei einer Kollision argumentieren?

    Sie würden sagen, daß sie doch davon ausgehen müssen, daß wenn die Masse
    in die gleiche Richtung fährt sie
    dann auch in die richtige Richtung fahren!

    Sie würden sich dann im Recht sehen
    obwohl sie gegen die Straßenverkehrsordnung verstoßen haben.

    Wenn man sie dann fragen würde warum sie sich nicht gewundert hätten daß sie alle Schilder von hinten gesehen haben,würden sie sagen,daß
    sie das für einen (bösen) Scherz gehalten haben!

    Ja die Masse sind die Geisterfahrer der Erde die durch Manipulation in die falsche Richtung fahren, nun
    wird es schwierig es ihnen beizubringen!