Nachrichten

Super Bowl Stromausfall symbolisch für den Niedergang der USA

Montag, 4. Februar 2013 , von Freeman um 09:00

Das Sportspektakel des Jahres für die Amerikaner kam für über eine halbe Stunde zu einem Stillstand weil der Strom im Stadion ausfiel. Die 77'000 Zuschauer im Mercedes-Benz Superdome in New Orleans sassen plötzlich im Dunkeln und das Spiel zwischen den Baltimore Ravens und den San Franscisco 49ers musste am Anfang des 3. Viertels unterbrochen werden. Nichts ging mehr. Die Spieler standen auf dem Feld herum und wussten nicht was los war.



Man muss sich das vorstellen, das TV-Ereignis des Jahres überhaupt mit über 100 Millionen Zuschauer lief nicht mehr. Gibt es noch was peinlicheres als so eine Panne? Das wäre so wie wenn während des Endspiels der Fussballweltmeisterschaft plötzlich für 36 Minuten die Lichter ausgehen. Für mich ist dieser Ausfall und die lange Zeit die benötigt wurde um den Fehler zu beheben symbolisch für den Zustand der Vereinigten Staaten von Amerika. Da gehen auch bald die Lichter aus. Die USA degeneriert zu einem Drittweltland wo die Infrastruktur zusammenbricht.

Ich hab mir das Spiel angeschaut, oder besser gesagt, als Beobachter angetan. Bei diesem Spiel genannt "Football" geht es nicht um Sport der durch etwas Werbung unterbrochen wird, sondern genau umgekehrt, es ist Dauerwerbung die mit etwas Balltragen, Werfen und Kicken geschmückt wird. Die Spieler stehen die meiste Zeit herum und warten bis die Werbepause vorbei ist, um dann für wenige Minuten zu spielen bis sie wieder warten müssen. Die völlige Anpassung eines Sportes an den Kommerz. Das Warten wurde dann durch den Stromausfall und nicht geplanten Unterbruch von 36 Minuten noch mehr in die Länge gezogen.

Was mir auch aufgefallen ist, die Zuschauer die horrende Summen für eine Eintrittkarte gezahlt haben (wer ein Ticket in letzter Minute haben wollte musste 15'000 Dollar hinlegen) waren ganz passiv und ruhig während sie in der Finsternis sitzen blieben. Kein Pfeifen oder Ausrufen. Für mich noch ein Zeichen, mit den Amerikanern kann man alles machen und sie sind emotionslose Zombies geworden die sich die Hotdogs reinschieben, Cola reinschütten und alles schlucken.

Nicht zu vergessen, der Superdome von New Orleans ist auch das Symbol der Katrina-Katastrophe 2005 und des völligen Versagens der Bush-Regierung geworden. Tausende Bewohner der Stadt suchten im Stadion damals Zuflucht und wurden miserabel versorgt, weil die Regierung als Priorität Soldaten und Blackwater-Typen aussandte, um das Eigentum der Reichen zu schützen, statt Wasser und Lebensmittel den Bedürftigen zu bringen.

Bis zum Stromausfall lagen die Ravens mit 22 Punkten in Führung und es sah nach einem überlegenen Sieg aus. Nach dem langen Unterbruch drehte sich das Spiel komplett und die 49ers kamen mit drei Touchdowns zurück. Am Schluss gewann trotzdem das Team aus Baltimore durch eine gute Verteidigung mit 34 zu 31 und die Ravens sind die Gewinner der Superbowl.

Ach ja, was für mich auch symbolisch ist und die Parteienlandschaft der USA widerspiegelt ist die Tatsache, die Trainer beider Teams sind Brüder. Ja, die Ravens haben John Harbaugh als Head Coach und die 49ers seinen Bruder Jim Harbaugh. Es war also ein Spiel unter Verwandte und egal wer gewinnt, die Familie kann so oder so feiern. Genau so läuft auch die Politik in Washington ab. Ob Demokraten oder Republikaner, wo ist da der Unterschied? Die Politik ist nur eine grosse Show fürs Publikum, genau wie die Superbowl, und es geht nur ums Geld.

Auch die Zelebrierung der okkulten Symbolik durfte wie in der Vergangenheit in der Halbzeit-Pausen-Show von Beyonce nicht fehlen ...



... und die NWO-Sklaven machen es nach:



Mercedes machte Werbung mit der Hilfe von Satan, der alles Materielle, Erfolg und Ruhm verspricht, wenn man seine Seele ihm verkauft. Dieser Werbespot wurde als Premiere während des Spiels gezeigt:



Als Musik läuft "Sympathy for the Devil" oder "Mitgefühl für den Teufel" von den Rolling Stones.

Der "Verführer" trägt einen Satansring und einen der Freimaurer:



Ist alles nur Unterhaltung und soll witzig sein, ja klar.

Das richtige Verhalten für die Amerikaner wäre so eine Veranstaltung zur Volksverblödung zu boykottieren, keine Eintrittskarte zu horrenden Preisen zu kaufen und die TV-Übertragung die mit Werbung vollgespickt ist auszuschalten. Das ganze Spektakel ist doch nur möglich weil es genug Idioten gibt die das toll finden und sich begeistern lassen. Erinnert mich an die Gladiatorenkämpfe und andere blutigen Volksbelustigungen im alten Rom, die nur zur Ablenkung von den wahren Problemen diente und zur Ruhigstellung der Massen.

Ach ja, glaubt irgendwer noch der Profisport ist echt und sauber? Ja sicher ... die Ergenisse der Spiele sind nicht manipuliert und die Sportler sind alle nicht gedoped. Nein, Lance Armstrong hat nur sieben Mal die Tour de France mit Betrug gewonnen und der Wettskandal zeigt 700 Fussballspiele auf der ganzen Welt sollen manipuliert worden sein. Der meiste Sport ist mittlerweile genau so unseriös und nur noch inszenierte Unterhaltung wie Wrestling.

insgesamt 51 Kommentare:

  1. Hans sagt:

    Na, vor dem Ausfall war ein Auftritt von irgendeiner Puppe war es Rihanna oder sonst wer, die mal wieder das Dreieck schön in die Kamara hielt.Langsam wird es schon lächerlich wie offen Sie spielen.Achja, sicher wieder ein Skulli in der hohen Position als Aussenminister, toll! Und super, Deutschlind hilft mal wieder bei tötungen von Menschen, ach Ich meinte "Islamisten".Ich frage mich warum in den Schulen, die Kriege von früher so schrecklich dargestellt werden, sei es ein Kreuzug oder der erste und zweite Weltkrieg.Was seit mehreren Jahrzehnten hier abgezogen wird ist nichts anderes, im gegenteil, es ist sogar noch weitaus schlimmer da die Waffentechnicken ja immer weiter kaputt geforscht werden.Diese Psycho-Dirigenten scheuen ja vor keinem Befehl zurück.Aber naja, Macht macht halt krank.

  1. Hans sagt:

    Es war Beyonce...
    http://s14.directupload.net/file/d/3156/q23lsnrg_jpg.htm

  1. qbnboard sagt:

    lustig ist es aber, dass die werbung für ein iranisches Produkt gezeigt haben
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=u30A7e3LPwI

  1. Starmix sagt:

    Vermutlich war das ganze Spektakel nur mal wieder irgendein okultes Ritual irgendwelcher wahnsinnigen, reichen Amerikaner und dieser Stromausfall war ein dazugehöriges Detail.

    Ich war nie ein Verschwörungstheoretiker, aber mittlerweile bin ich mir sicher, dass NICHTS mehr Zufall ist.

    Am meisten musste ich den Kopf aber schütteln bei diesen ganzen dummen Narren, die diese gefährlichen Symbole fleissig nachahmen.

  1. ak Isfahani sagt:

    Wieder ein super Beitrag. Das beste ist, Zitat: ,,Für mich noch ein Zeichen, mit den Amerikanern kann man alles machen und sie sind emotionslose Zombies geworden die sich die Hotdogs reinschieben, Cola reinschütten und alles schlucken".

    Danke

  1. mikem777 sagt:

    Vielleicht war es ein Stromausfall, vielleicht war es aber auch keiner. Ich denke bei einem solch wichtigen Spiel macht die luziferische Elite keine Fehler. Es handelt sich hier vermutlich um eine von langer Hand geplante Inszenierung. Dieses Event ist für eine massenwirksame Inszenierung geradezu ideal.

    Die Hauptthemen der Elite, die sie gegenwärtig wie üblich über Hollywood in ihren als Unterhaltung getarnten mind-control-Filmen propagieren, bewegen sich im Bereich von Zombies, Apokalypse, 3. Weltkrieg und Dark Knight Rising, was nichts anders darstellt als eine Metapher für den geplanten und bereits zum Teil vorhandenen Polizeistaat, die Verhängung des Kriegsrechts nach einem neuen False Flag und die Machtergreifung durch den Antichristen auf globaler Ebene. Wenn man die Symbolik in den von der Elite finanzierten Musikvideos studiert, dann kann man ganz deutlich erkennen, das hier etwas sehr sehr Gewaltiges, etwas sehr Diabolisches auf uns zukommt, eine dunkle Nacht, die anbricht.

    Diese im Stadion künstlich erzeugte Dunkelheit, ist die dunkle Nacht, die aufzieht, the dark night = dark (k)night rising. Aus dieser Dunkelheit soll sich dann die Sonne Luzifers erheben, wie ein Phoenix aus der Asche, dann werden wir den "dawn of a new day", den Aufgang der luziferischen Sonne erleben, dann wird der Antichrist das Licht der Welt erblicken, oder anders gesagt, dann wird er mit seinem luziferischen Licht wie mit einer Sonne die Welt illuminieren, was den Illuminierten, den Illuminati, die die ganze Sache inszeniert haben, natürlich sehr gut gefällt.

    Sorry Leute für die böse Nachricht, aber erschiesst hier bitte nicht den Boten der Nachricht, ich habe die ganze Scheisse nicht gemacht, und Mitglied bei den Illuminati bin ich auch nicht. Ihr werdet noch beten lernen.

    GOD bless

  1. roby sagt:

    Sehr guter Artikel Freeman, danke dafür. Es zeigt einem die Wirklichkeit auf, genau so, wie es in Gottes Wort der Bibel heisst: Die ganze Welt liegt in der Macht dessen der Böse ist. Und das Böse, wie könnte es sein, ist Satan der Teufel und sein Gefolge. Er wird auch als Herrscher dieses Systems bezeichnet.
    (1.Joh.5:19, Joh.12:31, 2.Kor.4:4)
    Die meisten Menschen sich sich einfach nicht bewusst auf welche Gefahr sie sich da einlassen. Wer einmal in die Fänge Satans gerät hat es sehr schwer wieder von ihm los zu kommen. Die diesbezüglichen Warnungen in der Bibel sollte man dringend ernst nehmen zu seinem eigenen Wohl.

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Chang sagt:

    @mikem777 - Nun ja ich vermute auch es wird noch dunkler bevor es dann wirklich licht wird in der Birne vieler Menschen :-)))Aber es ist schon schauerlich das Beispiel das Freeman hier aufzeigt und die Menschen machen noch diese Symbole gerne nach. Nun ist bei uns auch nicht andersrum nur im kleineren Rahmen wie ich es erlebt habe. Ich war letzten Sommer in einem kleinen Open Air in unserer Gegend und so eine schwarz gekleidete glaube ich Gruftiband die bestimmt jeder kennt hat die Menschen dort anmiert die Hörner des Teufels zu zeigen und ich wage zu behaupten keiner und bestimmt wusste keiner von ihnen was sie gerade im Augenblick tun oder nicht? Einfach nur kopieren ohne studieren! Die ganze Gesellschaft ist schon von solchen schwachsinnigen Ritualen unerwandert nicht nur in der Amiwelt. Und wenn mann etwas dazu meint wird mann nur angerotzt und als Spielverderber gesehen. Tja unter Drogen verkauft mann eben alles den Kosum-Zombies des 21. Jahrhundert dann spielt es auch keine Rolle mehr wie laut sie in das Microphon reinkreischen haubtsache mann ist dabei oder nicht? World War Z wird in diesem Fall Realtität wenn die Menschen nur noch so abschalten! Einfach nur erschreckend!

  1. Filalia sagt:

    Es gibt doch kaum noch Menschen die Wert auf Ehre und Stolz legen! Und diese Menschen lassen alles mit sich machen, werden von den Medien und den Massen gelenkt und als dumm verkauft ohne es zu merken! Im Gegenteil sie sind noch stolz auf ihren Lifestyle. Man braucht sich nur diese ganzen Opfer im Fernsehen anzuschauen, die ihre Peinlichkeit für ein paar Hundert Euro verkaufen und ALLES mitmachen!!! Es werden keine Werte mehr vermittelt, außer das man nichts WERT ist, wenn man nicht alles mitmacht bzw. mit sich machen lässt!

  1. Ibro sagt:

    Wie kann man da noch mitspielen? Bin ratlos. Die Menge macht die Pyramide und denkt sich nichts dabei!Hier sieht man wie verblödet die Menschen sind.Vielleicht steckt Hypnose in ihrer Musik? Was den Strom ausfall angeht glaube ich das es geplant war.Es war nur ein Test wie die Menschen reagieren.Weiß Gott was wärend des Stromausfalles wirklich passiert ist!Ich glaube sogar wenn in Amerika zukünftig was passiert dann nur bei solchen Ereignissen.

  1. freethinker sagt:

    Das Foto mit den NWO-Sklaven ist heftig.
    Erinnert sehr an Orwells Roman 1984, hier ab der 4.ten Minute:
    https://www.youtube.com/watch?v=ViEbMxp8NJo


  1. Interessant und nur wenig bekannt: Populär wurde „American Football“ durch den Fussballer und Coach Walter Camp (1880-1925). Es gilt als der „Father of American Football“. Er war Mitglied von „Skull & Bones“ (Link).

  1. Mike Renard sagt:

    Nunja, wer an einen realen Satan glaubt, oder glaubt das irgendwelche Rituale und Symboliken von Geheimbünden, Logen oder Verschwörern, tatsächlich ein geistliche, spirituelle Realität beinhalten, der sollte sich die Offenbarung des Johannes durchlesen. Das Gute wird siegen.

    Wer nicht an einen realen Satan glaubt, hat in der Tat einen Grund Angst zu haben.

    LG M. Renard

  1. dimak121212 sagt:

    @ mikem777
    ja du hast recht, es steht was großes bevor.

    Das die Elite Okkultismus praktiziert und auch Menschenopfer (meist Kinder) bringt, ist kein Geheimnis

    Eliten benutzen den rituellen Kindesmissbrauch dazu, um einerseits eine spezielle Form der feinstofflichen Energie der Kinder, das Loosh,also die spirituelle Energie, aufzusaugen, das im Zustand des Terrors von den Kindern generiert wird, und andererseits um dämonische Wesen zu beschwören.

    "Für den höchsten spirituellen Nutzen muss man daher ein Opfer wählen, dass die größte und reinste Kraft besitzt. Ein männliches Kind von perfekter Unschuld und hoher Intelligenz ist das zufriedenstellendste und geeignetste Opfer. [...] Für fast alle Zwecke ist das Menschenopfer das beste.” — Aleister Crowley, Magick in Theory and Praxis

    Es ist an der Zeit, dass die Menschen sich ihrer magischen Natur bewusst werden und ihre Macht auf allen Ebenen erkennen und nutzen, um frei zu werden und um die Psychopathen daran zu hindern, weiterhin überall auf der Welt Amok zu laufen.

  1. Julian sagt:

    Gegen American Football ist Fußball für mich sogar erträglich. Da passiert zumindest 90 wirklich etwas und abgesehen von kleineren Unterbrechungen gibt es keine Störungen im Programm.

    Football ist, wie bereits beschrieben, eine auf Kommerz ausgerichtete Sportart. Ein paar Sekunden brutales Gemetzel mit bulligen Männern in voller Montur und dann eine fünfminütige Bierwerbung von Budweiser (übrigens ziemlich ekelhaft). Dazu noch zigtausende unterbelichtete grölende Rednecks und meine Hölle ist perfekt. Baseball hatte zumindest eine gemütlichere Atmopsphäre, keiner ist komplett ausgerastet.

    http://www.youtube.com/watch?v=2sD_8prYOxo

  1. Dian sagt:

    Die Spekulationen über "magische Zufälle" lenken von einem wichtigen Sachverhalt ab: Freeman und einige Kommentatoren scheinen sich mir im Urteil über die US-amerikanischen "Schlafschafe" einig zu sein - das geht nur im "freiesten" Land der Welt. Ich halte dies für einen überheblichen Denkfehler. Wenn uns etwas in unserer Konditionierung von "den" US-Amerikanern unterscheidet, dann nur die Quantität.

    Zumindest sehe ich keinen Grund gegeben, der den erhobenen Finger rechtfertigt und damit auch die Verantwortung von uns weist.

    Wir können diejenigen Amerikaner für ihren Mut loben, die da ausscheren, selber denken und nicht schlafen und wir können uns hier in unserem Land verdient machen, indem wir uns selbst um eben solch kritisches Denken und Handeln(!) bemühen und andere dazu ermuntern mitzumachen.

    Sorry Freeman, mach trotzdem weiter, und am besten so wie bisher, oder eben noch besser!

  1. xabar sagt:

    Hier wird wieder mit einer Schablone gearbeitet:

    Nur weil der Strom ausfiel und die Amerikaner nicht in Panik gerieten und still und diszipliniert die Panne ertrugen, was ich bewundere, sind sie gleich 'Zombies' und 'Sklaven'!

    Dann kommen noch weitere Etikette, die ich hier nicht wiederholen will.

    Man sollte 'die Amerikaner' nicht so abqualifizieren, sondern versuchen, sich in ihre Lage hineinzudenken und hineinzufühlen.

    Ich habe als Student eine sechswöchige Tramp-Tour quer durch die USA und Kanada gemacht, nur mit einem Rucksack bewaffnet, und bin mit einem sehr positiven Bild der Amerikaner und Kanadier wieder nach Hause gekommen.

    Ich wurde während meiner Tour, auf der ich zwei Brieffreunde besuchte, in Kanada von einer Familie aus Philadelphia mitgenommen: Eine Frau mit einem Wagen voller Kinder. Sie nahm mich ein Stück mit, gab mir ihre Adresse und ich besuchte sie dann später. Sie holten mich in Philadelphia vom Bahnhof ab mit großem Hallo! Man konnte sich prima mit ihnen unterhalten. Sie waren alle zwanglos und natürlich und hatten mir gegenüber keinerlei Vorurteile.

    Ich habe dann auch das Familienleben dieser sehr, sehr netten Familie mitbekommen. Die Jungs wurden sofort vorm Fernseher geparkt und stritten sich übers Programm. Es gab viel Streit, schon beim Essen. Ich hatte das Gefühl, dass die Mutter ziemlich hilflos war und es war ihr wohl auch peinlich, dass ich verschiedene Konflikte mitbekam.

    Morgens ließen sie mich lange schlafen und ich befand mich dann als Ausländer ganz allein in der Wohnung, bevor ich wieder meine Wege zog. Ich hätte alles mitnehmen können.

    So viel Vertrauen! So viel Gastfreundschaft einem eigentlich wildfremden deutschen Studenten gegenüber!

    Die Menschen sind Opfer des Systems. Sie spüren es glaube ich sehr stark, dass sie es sind, aber sie sind hilflos, und ein Großereignis wie das beschriebene tröstet sicher viele über alltägliche Sorgen hinweg und lässt sie den Alltag vergessen. Ich gönne es ihnen!

    Für die deutsch-amerikanische Freundschaft!

  1. kim sagt:

    tja, freeman, du tust mir leid, dass du dir das antun musstest. ich war auch schon an football spielen in der schweiz. ist lange her. aber das interessanteste daran waren die groben fouls, wenn es welche gab. ansonsten konnte ich dem spiel nicht viel abgewinnen. ist halt irgendwie nicht echt, wie die rüstungen die sie tragen, oder wie so vieles aus amerika. unterdessen schaue ich gar keinen sport mehr.

    das bild aus dem publikum fand ich sehr amusant. ich habe noch nie so viele christliche teufelsanbeter gesehen.

  1. 3DVision sagt:

    Auf der einen Seite sorgen sie für genügend Monotonie im Leben der Masse,die Aktivität eines Individuums sinkt mit dem Ausmaß an Reizarmut infolge mangelnder spezifischer Beanspruchung.,langweile,Arbeit,Essen,Glotze,ab ins Bett.Tag für Tag,Monat für Monat,Jahr für Jahr.
    Hier schreiten die dunklen Clowns dann ein und verkaufen jeglichen Reiz für einen teuren Preis.Es fängt schon bei den Kinder an,wenn sie sagen...es gibt nichts zu tun,wie langweilig.
    Und schon kommt die Diabolische Playstation oder was sonst immer angeritten.Mit Spiele voller Gewalt und wo der Spieler zum Helden im töten wird.
    Shows,Fussball,oder was sonst immer gibt es für die Erwachsene.
    Es laesst sich umso einfacher manipulieren,hier eindeutig in die negative Richtung wenn die Menschen nach Reiz und Kick suchen.
    Die Menschen ups sorry die gemachten Zombies zahlen jeden Preis,um ihrem Leben einen Sinn zu geben.
    Die negativen Mächte,wir kennen sie nur zu gut sind aber schon einen Schritt weiter um der Manipulation der Zombies weiter zu helfen.
    Ich denke da soeben an die ultra stark gepulsten elektromagnetischen Wellen,die Via Handy unser Bewußtsein stören,und ja meiner Meinung nach auch manipulieren.
    Die ultra modernen Games wie Black ops 2,sind schon so weit daß sie am beginn des Spiels,der Spieler unbewußt hypnotisiert wird!
    Nein ich rede kein Scheiß.
    Ich weiss ganz genau von was ich rede!
    Ich hatte auch die ehre,zwar schon einige Zeit zurück,Menschen zu helfen die am letzten Stock eines Hochhauses wohnten.Um eine andere bleibe für sie zu finden.
    Keine vier Meter unterhalb vom Dach wo etliche Handyantennen und Pulser/beamer installiert waren.Und irgend so ein Drecks Laser wo ich heute noch nicht weiss für was er gut war.
    Die Menschen die am letzten Stock wohnten hatten alle Krebs!
    Durch diese verdammten Antennen!
    Nun ja,egal wie wir es nehmen,wir müssen da durch,ich meine ich sehe keine reale Chance mehr für die Gesellschaft der heutigen Zeit.
    Es ist nur noch eine frage der Zeit biss dieses lächerliche billige Geldsystem seinen Geist aufgibt.
    Negatives ist immer! autodestruktiv.
    Was diesen Teufel angeht..
    Wer voller Liebe ist und gute Gedanken hat,ist immer geschützt vor diesem diabolischem Netzwerk.
    Liebe ist die Firewall gegen die dunkle Macht.
    Je mehr ein Mensch gutes tut desto mehr ist er unangreifbar!
    Obwohl er wahrscheinlich mit mehr angriffe rechnen muß.
    Computer Tv Geräte und Handys sollten unbedingt abends vor dem schlafen gehen ganz ausgemacht und vom Strom getrennt werden!







  1. Hallo Freeman.
    Guter Artikel!
    Ob Bibel hier! oder Satan dort!..Man sollte sich lieber drauf konzentrieren woher der ganze Okkulte Rotz herkommt! Wurzelbehandlung statt symptomen mit Antibiotikum zu bekämpfen oder?!
    Man sollte aufpassen nicht in einem abergläubischen strudel hinein gezogen zu werden!

  1. Knight Love sagt:

    Unglaublich! Es finden satanische Rituale in der Öffentlichkeit statt und die Hirnlosen US Zombies finden das auch noch cool.

    Irgendwie tun sie mir leid, sie werden vollständig von der Angst kontrolliert. Kein Wunder bei der offensichtlichen Polizeigewalt dazu noch die KZ-Lager die Bereit stehen.

    Dabei ist das ganze Land bewaffnet. 2Pac sagte mal gib mir 40 "Niggas" mit einer AK47 und ich verändere die Welt ^^. Nein ich denke in diesem Zeitgeist ist die Zunge schärfer als jede Waffe.

    Bei Youtube gibt es ein Video wo ihr eine Unterhaltung zwischen einem Dämon und einem Muslim verfolgen könnt, eine verschleierte Frau wird als Medium benutzt.

    Interessant ist das dieser Dämon über die Freimaurer spricht die alle einen Pakt mit dem Satan haben vom 1. - 33. Grad. Weiterhin interessant ist auch das dieser Dämon sagt das arabische Könige ebenfalls einen Pakt mit Satan haben. Welche werden nicht erwähnt. Könige als Plural ausgesprochen, viele gibt es ja nicht in Arabien.

  1. Eckart sagt:

    Der Black Out im Stadium ist mit der Reaktion der Massen eine Betrachtung wert. Das Verhalten des Publikums ist nicht normal. Es folgt aber dem Muster – wenn das Schiff schon sinkt, so muss wenigstens die Musik weiter spielen. Nur bei einer aufgeklärten Herde, die an ein selbstbestimmtes und freies Leben gewohnt ist, funktioniert diese Hypnose nicht.
    Es scheint so, als wenn hier ein künstlicher Stresszustand erzeugt wurde (gewollt oder unbeabsichtigt/zufällig). Dieser hat aber die Masse nicht in eine Stampede versetzt, sondern mehr als 30 Minuten paralysiert. - Das gelingt eigentlich nur mit Massen die sich nicht aus Individien, sondern aus entseelten Schatten bestehen.

    Eine Herde in der Natur reagiert sofort und auch heftig, wenn sich die Umgebungsbedingungen prompt verändern. Gilt auch für Menschenansammlungen.

    „Man muss seine eigenen Interessen erst dann verteidigen, wenn sie tatsächlich vorher schon existierten.“ Das zeichnet den reifen Menschen aus. Den Amis hat man diesen Instinkt wohl schon abtrainiert, denn sonst hätten sie auf diese Abweichung vom gewohnten Ablauf der Veranstaltung emotionaler reagiert. Sie verfallen aber in einen Zustand den man nur bei Zombies antrifft.
    Die Vereinigten Staaten entwickeln sich auf eine Art zurück, wie sie in der Weltgeschichte beispiellos ist. Man könnte es als ein außergewöhnliches Spektakel betrachten, wenn es für die Bevölkerung nicht so tragisch wäre.

  1. Kinski sagt:

    eigentlich mag ich ja deine beiträge freeman, aber das ist einer der mir viel zu weit hergeholt ist! für mich hat das dreieckszeichen ungefähr die gleiche bedeutung wie die "teufelshörner", die rein gar nichts mit satan und dergleichen zu tun haben (ich höre selber metal und weiß das ;). ausnahmsweise muss ich mal wikipedia zitieren da es dieses mal zutreffend ist...Mano cornuta: Es wird auf Konzerten gemeinsam hochgerissen, um das Gruppengefühl, die Szene-Identität und die Begeisterung für die Musik zu demonstrieren

  1. JdK sagt:

    Danke für diesen Artikel und diese Sichtweise Freeman. Die okkulte Symbolik und der ganze Okkultimus an sich wird von vielen unterschätzt oder gar nicht wahrgenommen (was ja auch von Okkultisten gewünscht ist). Noch nie war "mind programming", "subliminal messaging", "conditioning" usw. dermaßen 'populär' bei den Sklavenhaltern.
    Und die Sklaven tanzen diesen okkulten Tanz auch noch mit. Traurig.

    Hiermit verweise ich nochmals auf die sehr interessante Seite in Zusammenhang mit Okkultismus:

    http://vigilantcitizen.com

  1. wolke7 sagt:

    Interessant, dass du auf die okulte Symbolik im Mercedes-Benz-Werbespot hinweist.

    Ich hätte da eine Frage (vielleicht wäre das etwas für einen zukünftigen Beitrag auf ASuR): welchen Sinn verfolgen die Mächtigen damit, eine solche Symbolik in der Öffentlichkeit zu verbreiten? Mir fehlt hier, um ehrlich zu sein, ein logisch nachvollziehbarer Grund.

  1. mitzga sagt:

    Sorry aber ich finde langsam du schreibst einfach nur das was du momentan sehen willst.

    Ich zitiere
    "waren ganz passiv und ruhig während sie in der Finsternis sitzen blieben. Kein Pfeifen oder Ausrufen. Für mich noch ein Zeichen, mit den Amerikanern kann man alles machen und sie sind emotionslose Zombies geworden die sich die Hotdogs reinschieben, Cola reinschütten und alles schlucken."

    Meiner Meinung nach interpretierst du da zu viel rein. Was sollen die Menschen den zu diesen Zeitpunkt etwa machen? Randalieren durch die Gegend schreien, sich auf die Security stürzen?
    Was wäre falls dies der Fall gewesen wäre?

    Da wäre dann ein Text aka "Die Menschen sind total verblödet. Können sich einfach nicht beherrschen, wenn man ihnen das nimmt was für sie als selbstverständlich angesehen wird." gekommen?

    Ich bin durchaus kein Schlafschaf... irgendein "Angriff" gegen mich könnt ihr euch schenken, falls euch dieser Beitrag nicht gefällt.

    Man kann alles so hinstellen, dass es für seine persönlichen Interessen positiv dargestellt wird.

    ______________________________________

    Leute bitte hört auch auf ständig von den anderen Menschen zu reden und sie Schafe nennen, dass hat sich die letzten Jahre so gesteigert, sodass man quasi unter jeden Blogeintrag das Gleiche lesen kann. Die meisten von euch sitzen bestimmt eh nur Zuhause und zeigen mit den Finger auf die anderen...
    Dabei redet ihr bestimmt auch gar nicht mit anderen Menschen und versucht sie auch nicht zu überzeugen, sowie damals dieser Blog euch überzeugt hat.

    Es tut mir auch Leid falls dieser Text einige Rechtschreibfehler in sich hat.

  1. Persönlich kann ich mit Okkultismus nicht viel anfangen. Wenn ich mich nach dem Wie und Warum frage, versuche ich, keine religiöse Verbindungen in Überlegungen einfließen zu lassen, sondern den einfachen Grundsatz "Qui bono - wem nützt es?".
    Die Pyramide erinnert mich an ein Buch, das ich vor einigen Jahren gelesen habe - "Die Welle", in dem es um einen Lehrer geht, der als Experiment in seiner Klasse faschistische Strukturen etabliert. Die Klasse im "demokratischen Amerika" nimmt diese Strukturen gerne an und bildet diverse Führerkulte, Inidividuen zählen nicht mehr und jeder wird absolut gleich behandelt (was nichts mit Gleichberechtigung zu tun hat). Um ein einfaches Gruppen- und Erkennungsmerkmal zu etablieren, dass der Lehrer erfunden hat, wird ein horizontales Wedeln mit der rechten Hand durchgeführt. Später muss der Lehrer seiner Klasse den Führer Adolf Hitler selbst als ihren geistigen Führer vorstellen, um den Mitgliedern klarzumachen, in was sie sich verwandelt haben.

    Mir geht es nicht darum, wie Menschen faschistische Strukturen annehmen können, ohne es zu merken. Es geht mir darum, dass anscheinend durch die ganze Menschheitsgeschichte Zeichen verwendet wurden, um ein Gemeinschaftsgefühl zwischen vielen Menschen zu etablieren. Sei es das Zeigen eines Schwertes, das Hochheben eines Armes oder das Berühren der Stirn mit der Hand.

    Ich will damit sagen, dass man nicht umbedingt in okkulte Methoden glauben braucht, um sich zu erklären, wieso sie in der Bevölkerung verbreitet werden. Dass die U.S.A. vor die Hunde geht, ist jedem klar - ich glaube aber, hier geht es um die Kontrolle der Bevölkerung, wie es schon seit 6000 Jahren dokumentierter Geschichte der Fall ist. Da brauche ich auch keinen Satan, um mir das zu erklären - die einfachste logische Erklärung eben. :)

  1. KPAX sagt:

    @ ak Isfahani
    Das gleiche haste auch hier nur etwas dezenter.
    In USA hauen sich die Fans nicht so auf die Fresse wie hier.
    In manch anderen Ländern werden Schiedsrichtern gleich mal die Lichter ausgeblasen oder die Augen ausgestochen. (Südamerika)
    Das ist ein allgemeines Phänomen kein USA spezifisches.
    Als Sportfan biste in den USA noch am sichersten.
    p.s inzwischen kommt auch ans Tageslicht,daß hochwertige Fussball Begegnungen manipuliert sind (Wettmafia) und gedpot wird sowieso,also machen wir uns nichts vor : Hochleistungssport ist reiner Kommerz dazu ist der da und zur Ablenkung.

  1. Matrixhans sagt:

    @wolke7
    Sie markieren ihr Revier, so, wie wenn Hunde ihr Revier markieren ;)

  1. KPAX sagt:

    @ xabar
    Ich möchte dir zustimmen und sagen,daß ich gleiche Erfahrungen gemacht habe.
    Anstatt immer gleich auf die Bürger zu schimpfen,sollte man sie eher als Opfer eines Systems sehen.Wir sind es ja auch,die Israelis und Palästinenser ebenfalls.
    Die normale Bevölkerung hätte sich garantiert wesentlich mehr angenähert wären da nicht die Kräfte der Knesset auf der einen Seite und Fatah und Hammas auf der anderen Seite,bzw deren Machtinteressen.
    Wir kennen doch so langsam die gängigen Strategien.
    Und nicht vergessen : Die sog Truther Bewegung und viele Komponenten der,ich nenn es mal "Neuen Aufklärung", haben ihren Ursprung in den USA.
    Es gibt da schon viel gutes Potential.

  1. buri bas sagt:

    Aber sicherlich haben die "Teufelshörner" etwas mit Satan zu tun. Schon Aleister Crowley hat diese Symbolik seinerzeit benutzt. Und das war lange vor "Metal"-Zeiten.

  1. @wolke7 was hatten die Nazi's davon SS Symbole zu verbreiten? Schau dir die Dollar Note an. Alle Toten aller Kriege auf der Welt gehen auf das Konto dieser Okkultisten.
    Ich hoffe auf Wolke7 geht ein Logik Licht auf.


  1. Lustig das USA und Israel jetzt vor "Angst" sich über Irans Weltraumerfolg lustig machen müssen.

    Am 28.01.13 hatte Iran sein ersten sogenannten bemannten Raumflug einen Affen Physiognomie des ausgesuchten Affen Herz/Kreislaus sehr ähnlich dem Menschen mit der Raumkapsel Pischgam / Pionier erfolgreich ins Weltall und lebend wieder zurück zur Erde gebracht.

    Der Iran hatte schon seit 2010 Versuche dieser Art unternommen und z.B. eine Ratte und Insekten bereits mit einer Raumkapsel ins All gebracht.

    Allerdings 2011 schlug ein Versuch fehl einen Affen ins All und wieder zurück zu befördern. Der Iran ist der einzige Staat in Nahost der das bis jetzt geleistet und geschafft hat.

    Wird aber nirgends groß berichtet. Außer heute morgen als USA sagt das Iran das garnicht geschafft habe und die Rakete wohl möglich niemals gestartet sei.

    Da will wohl jemand von seinen eigenen Unzulänglichkeiten groß ablenken.

    Ein Iran ein Nonkonformer fast autarker Staat mit Sanktionen belegt darf nicht so gut darstehen in der Öffentlichkeit in den Medien.

    Als einziger Nahost Staat im Weltall aktiv. (Und das trotz über dreizig Jahre US und West Sanktionen über Sanktionen)Demnächst mit Menschlicher Besatzung. Und von USA weit und bereit nichts mehr sehen im Weltall.

  1. Mike Renard sagt:

    @wassermann2011
    "Man sollte aufpassen nicht in einem abergläubischen strudel hinein gezogen zu werden!"

    Volle Zustimmung.

    Zombies, Hypnose und Menschenopfer?

    Ich halte das Verhalten der Amis beim Stromausfall einfach für simple Disziplin. Das keine Panik ausbricht wie in einer Herde, ist darin begründet das sich der Mensch vom Tier unterscheidet. Zumal jeder von uns einen solchen schon mal erlebt hat, wer bekommt denn da die Panik?

    @3DVision
    Du weisst von was du redest?
    Informiere dich bitte besser über Hypnose. Ich selber bin ausgebildeter Hypnotiseur und kann dir sagen das Hypnose alleine gar nichts steuert oder lenkt oder beeinflusst.

    @dimak121212
    "Das die Elite Okkultismus praktiziert und auch Menschenopfer (meist Kinder) bringt, ist kein Geheimnis"

    Ich denke wir sollten uns einen gewissen Grad an Realitätssinn erhalten.
    Man kann alles glauben, oder auch nicht.

    Die Gefahr die ich sehe ist mehr die, dass unsere Feinde bewusst ihre Systemkritiker unterwandern, sich selbst als einen Systemkritiker darstellen und dann unglaubwürdige Thesen, Behauptungen und Halbwahrheiten zum Besten geben.
    Das Ergebnis ist, dass man Feind und Freund nicht mehr erkennen kann und die gesamte Systemkritik als Spinnerei abgetan wird.

    LG M. Renard






  1. Butterfly sagt:

    Das alles ist mal wieder ein Zeichen dafür, dass die Bibel Gottes Wort ist. Das Satan und seine Elite - Sklaven immer offensichtlicher "Arbeiten" zeigt an das seine Zeit bald abgelaufen ist.

  1. „Gehorche!“, „Konsumiere!“, „Schlafe weiter!“ „Sieh fern!“

    Kommt mir alles bekannt vor haha!

  1. xabar sagt:

    @Wolke7

    Das ganze Tamtam um Satanismus und Okkultismus, Symbole und 'Zeichen', dient nur dem Zweck von den wahren Machtverhältnissen, die in den wirtschaftlichen Verhältnissen begründet liegen, in der Macht des Finanzkapitals und den kapitalistischen Strukuren der Gesellschaft, abzulenken.

    Die, die um die Wahrheit bemüht sind, sollen auf ihrem Weg zu Erkenntnissen auf ein falsches Gleis gelockt werden und sich mit esoterischen, statt mit ökonomischen und politischen Fragen beschäftigen. Dort will man sie hinhaben, damit sie sich erst gar nicht mit dem organisierten Verbrechen in den USA und anderswo beschäftigen.Diese eigentlichen Player sollen aus dem Blickfeld geraten. Deshalb popularisiert man dies in der Popkultur, in der man die Massen erreichen kann.

    Es ist bedauerlich, dass so viele auf dieses ideologische Ablenkungsmanöver inzwischen reingefallen sind und auch noch meinen, sie hätten die Wahrheit mit Löffeln gefressen. Es zeigt die ideologische Schwäche der ganzen Truther-Bewegung.

  1. Unknown sagt:

    Ja, es ist einerseits natürlich richtig, dass von der mächtigen Elite Satanische Symbolik
    benutzt wird, um die Massen zu manipulieren.
    Doch letztlich nützt es Ihnen nichts.
    Diese Symbolik funktioniert zwar - aber sie erfüllt ihren Zweck nur mit Einschränkungen.
    Symbole und Riten können einerseits zeitweise mit Energie aufgeladen werden,
    aber da das ganze auf einer Illusion beruht, wird dieses Gebilde früher oder später in sich zusammenbrechen.
    Der Hauptgrund dafür ist die Tatsache, dass es keinen Satan gibt – ebenso wie es natürlich auch keinen Gott gibt.
    Und der wiederum wird ja schließlich gebraucht, um das dualistische Prinzip von "Gut und Böse" am Leben zu halten.
    Das ganze beruht also nur auf einer Illusion und wird daher unweigerlich früher oder später zerfallen.
    In diesem Universum ist nur eins wahrhaftig und das befindet sich jenseits aller materiellen Verlangen – die Liebe.
    Die Elite und ihre Schergen sind nicht mit ihr verbunden und somit frustriert.
    Und was machen frustrierte Menschen?
    Richtig, sie suchen sich Ersatzbefriedigungen.
    Und nichts anderes steckt dahinter, wenn diese Verrückten Kriege führen, die Bevölkerung unterjochen und die Erde und ihre Mitbewohner die Tiere, rücksichtslos ausbeuten.
    Freeman hat Recht – es sind Zombies.
    Ich würde sogar sagen, seelenlose Zombies, denn mit ihrer Seele waren sie noch niemals in Kontakt.
    Die liegt tief verschüttet, unter Angst, Hass, Gier und Agonie.

    Einige hier haben geschrieben, dass das Licht letztlich siegen wird.
    Ich würde sogar noch weiter gehen und sagen, dass das Licht bereits gesiegt hat.
    Denn etwas anderes ist überhaupt nicht möglich.
    Dunkelheit ist letztlich nichtexistent, denn sie ist nur die Abwesenheit von Licht.
    Sobald ein Lichtstrahl auf sie fällt, wird sie sofort als Illusion enttarnt und verschwindet augenblicklich.
    Mancher wird sagen, dass die Dunkelheit aber doch in der Lage ist, viel Leid und Elend zu produzieren. Ja, das stimmt.
    Aber wir alle wissen, welche enormen Kräfte beispielsweise durch Hypnose freigesetzt werden können.
    Wenn jemandem unter Hypnose suggeriert wird, dass er ein Stück glühendes Eisen in die Hand gelegt bekommt, obwohl es sich nur um ein Stück Eis handelt, dann erleidet er Verbrennungen.
    So funktioniert der menschliche Geist – er ist in der Lage, Höllen und Himmel zu erschaffen.
    Das Ziel muss also sein, aus der kollektiven Hypnose zu erwachen, in welche uns die Schattenregierung versetzt hat.
    Dann erkennen wir, dass alles nur Einbildung war.

  1. hat bob dylan seine seele an den teufel verkauft für ruhm und reichtum? http://www.youtube.com/watch?v=IqvvOD4bdRs

  1. Knight Love sagt:

    @Wolke7
    Um diesen Okkultismus zu verstehen, muss man seinen Quellen bis zur Geschichte zurückverfolgen.
    Freimaurer/Illuminaten->Tempelritter aus Jerusalem->Jüdische Kabbala in Babylon->Die wiederum haben es von den alten Ägyptern aus ihrer Gefangenschaft. In erster Linie sind es Riten, d.h. erst mal sind es Wertneutrale Werkzeuge, diese können in gutes so wie böses eingesetzt werden. Je nachdem welcher Moralvorstellung sie diese Riten widmen. Das Ergebnis der Riten sind sich seiner Ideale bewusst zu werden sie zu verstärken und die Soziale Gemeinschaft innerhalb dieses Kults zu verfestigen.
    @Unknown
    Ich nehme an du hast diese "Illusions" Theorie von Rudi Berner auf ein Wort aufgegriffen.
    Einerseits sagst du es gibt etwas außerhalb der Materie das ist die Liebe, ich könnte dir auch sagen. Die Liebe die du empfindest ist nichts was außerhalb der Materie ist sondern es sind die Neurotransmitter in deinem Gehirn.
    Gott ist Immanent so wie Transzendent. Diese Immanente Kräfte die du, die Dualität von Gut und Böse nennst, spiegeln sich in deinen Träumen wieder. Dies hat der berühmte Psychoanalytiker Carl Gustav Jung der ein Schüler von Siegmund Freud war herausgefunden er nennt Sie Arche-Typen.

    Für mich existiert Gott ebenfalls außerhalb der Materie von Raum und Zeit. Wie du Gott nennst ist jedem selber überlassen. Ihn gehören die schönsten Namen. Du nennst es Liebe. Gott stellt sich mir vor als der Allerbarmer, der Barmherzigste, der Formgeber, der Lenker des Universums, der Gerechte, der Richter. Ich musste jetzt den Glauben an Gott verteidigen. Da du wahrscheinlich wie viele Menschen einfach eine falsche Vorstellung davon hast. Die Vorstellung von Gott ein Mann mit Bart im Himmel oder sowas ist. Das konnte man zwischen den Zeilen lesen. Den Glauben an eine Illusion kann ich nicht vertreten, ich halte ihn eher für Gefährlich und ist nicht für alle Menschen von Nutzen.
    @Xabar
    Ich bin enttäuscht von dir als langjähriger Leser so etwas zu hören. Gerade die Punkte Kapitalismus und Kolonialisierung sind offensichtlich. Die sogar in manchen Main Stream Medien aufgefangen werden und das die Elite jeden verarscht kannst du auch bei jedem Stammtisch mitbekommen.

    Das Verdeckte jedoch ihr Glauben, darüber sprechen sie in der Öffentlichkeit nicht. Ihr Glauben das es keine Rechnung gibt und das sie sich wie Götter auf diesem Planeten aufführen und sich selber für die höchste Autorität ernennen. Das kennen wir in der Geschichte bereits von Pharao, wessen Kultus sie auch über die Jahrtausende Pflegten.

  1. jereisa sagt:


    An ihren Früchten wird man sie erkennen,sagt Jesus.
    Das von den US Regierung inscenierte 9/11 Attentat hat 2968 Menschenleben gekostet.Der Krieg gegen den "Terror" hat 2,5 Millionen Menschen getötet.
    Obamas Taten sprechen eine Sprache,
    wie sie deutlicher nicht sein könnte.

    Und allen Verbrechen zum Trotz mimt Obama
    auch jetzt den „Friedensengel“ und tritt am National
    War College in Washington mit der ihm eigenen Chuzpe
    ans Rednerpult, um entgegen Syrien klarzustellen:
    „Wir können nicht zulassen, dass das 21. Jahrhundert
    sich durch die schlimmsten Waffen des 20. Jahrhunderts
    verfinstert.“

    Nur für das „Verfinstern“ waren seit 1945,
    wie hier aufgelistet, vor allem die USA zuständig.

    Zusammenfassend und laut Studie „Deaths In Ohter
    Nations Since WW II Due To Us Interventions”,
    haben USA seit dem zweiten Weltkrieg 37 Kriege
    angezettelt oder selbst geführt und sind direkt für
    10-15 Millionen Tote während des Korea-, Vietnam-,
    Afghanistan und den beiden Irakkriegen verantwortlich.

    Insgesamt, so kam die Studie 2007 zum Schluss,
    sind die Vereinigten Staaten von Amerika höchstwahrscheinlich
    für Tote von 20 bis 30 Millionen Menschen, durch Kriege
    (Stellvertreterkriege) und Konflikte (Regierungsumstürze)
    in der ganzen Welt verantwortlich. Darin sind die 50.000
    getöteten Zivilisten durch die "humanitäre Intervention"
    in Libyen (2011), zum "Schutz der Zivilbevölkerung",
    gar nicht enthalten; von den Menschen, die tagtäglich
    in Afghanistan sterben oder durch amerikanische Drohnenangriffe
    in Jemen oder Pakistan ihr Leben lassen, ganz zu schweigen.

  1. kinski sagt:

    "Aber sicherlich haben die "Teufelshörner" etwas mit Satan zu tun. Schon Aleister Crowley hat diese Symbolik seinerzeit benutzt. Und das war lange vor "Metal"-Zeiten."

    von da haben sie eventuell ihren ursprung, aber das kann man heutzutage nicht pauschalisieren.
    was ist mit christlichen metalbands? machen die das auch um satan anzubeten?? wohl eher nicht..

  1. JdK sagt:

    @Kinski

    Christliche Metalbands ist ein Oxymoron. Was soll daran christlich sein den Satan anzubeten (wenn auch unbewußt)?

    Der Ursprung von "Horn Sign" liegt sehr weit zurück.

    http://www.bibliotecapleyades.net/sociopolitica/codex_magica/images/codex_133.jpg

    Die Satan Churh, Aleister Crowley und andere Anhänger der dunklen Macht haben dieses Zeichen um 1900 "populär" gemacht.

    Aleister Crowley

    Helena Blavatsky

    Heutzutage verwenden es hauptsächlich Metall-Fans (meist unwissend was dieses Zeichen tatsächlich bedeutet, was auch die Intention derjeniger ist, welche dieses Zeichen "eingeführt" haben).

    Codex Magica

    The Church of Satan

    Diejenigen, welche behaupten die materielle Welt sei alles und die spirituelle Welt eine Erfindung von Esotherikern (Zitat: "Das ganze Tamtam um Satanismus und Okkultismus, Symbole und 'Zeichen', dient nur dem Zweck von den wahren Machtverhältnissen, die in den wirtschaftlichen Verhältnissen begründet liegen, in der Macht des Finanzkapitals und den kapitalistischen Strukuren der Gesellschaft, abzulenken") machen es sich etwas zu leicht in ihrer Argumentation. Vielleicht dient die materielle Welt dazu die Menschreit von der spirituellen Welt abzulenken? Also gerade die umgekehrte Deutung, wie es beispielsweise Xabar vorschlägt.
    Dann kann man auch dahingehend argumentieren, dass es "bedauerlich ist, dass so viele auf dieses materielle Ablenkungsmanöver inzwischen reingefallen sind und auch noch meinen, sie hätten die Wahrheit mit Löffeln gefressen. Es zeigt die ideologische Schwäche der ganzen 'Zweifel-Bewegung'".

  1. humanity sagt:

    weisst du, Freeman, was das alles soll?!

    frage mich manchmal, wie hätten viele aus der ex-ddr reagiert, wenn sie gewusst hätten, was ihnen alles blüht, wenn sie im tollen west-deutschland aufwachen?!

    man hat erst das wahre gesicht west-deutschlands gezeigt, als die grenzen geöffnet waren: nachdem man 100 DM für jeden "ossi" ausgezahlt hatte, dann wurde tacheles geredet...und das bis heute...
    vielleicht würden sich viele die vergangenheit (aber ohne grenzen) wieder zurück-wünschen.

    was hat das nun zu tun mit dem stromausfall in den usa:
    eigentlich nix, denn die interessiert das genausowenig wie uns, was bei denen so abgeht......

    das ist nur ein zeichen, dass wir alle ähnlich uninteressiert sind wie sie...........................

    DIE WEISE RASSE MACHT WAS SIE WILL

  1. MastaFu sagt:

    @kinski

    "was ist mit christlichen metalbands?"

    "Christlich" und "Metal" passen genau so zueinander wie Mutter Theresa und Hitler!

  1. kinski sagt:

    oh je, ich merke schon ich habe ein blödes beispiel gewählt!


    "Christlich" und "Metal" passen genau so zueinander wie Mutter Theresa und Hitler!

    warum?
    das würde ich dann doch gerne etwas genauer erläutert haben!

    anscheinend herrschen über die musik doch noch zu viele vorurteile.

    klar gibt es "schwarze schafe", aber von wenigen kann man nicht auf alle schließen, vorallem nicht im metalbereich der sehr breit gefächert ist.

    eigentlich will ich nicht vom thema abschweifen:
    aber genau in diesem moment höre ich z.b. mestis - basal ganglia (wer mag kann ja mal irgendwo reinhören) ..ich kann daran nichts satanisches entdecken..


    auch egal..eigentlich wollte ich nur sagen dass man in manchen dingen nicht zu viel hineininterpretieren sollte!

  1. Tomster sagt:

    Mich wundert, dass die Zuschauer nicht gleich das Plündern angefangen haben wie es sonst in den Städten der USA gerne praktiziert wird.

    Da hätte man mal wieder schön den Notstand ausrufen und testen können, wie eine generalstabsmäßige Räumung funktioniert. Gleichzeitig hätte man einige unangenehme Personen entsorgen können(irgendwer ist immer unangenehm bei Eintrittspreisen ab 1000$ aufwärts), oder sie nach Guantanamo schicken können, um bei den Folternpraktiken nicht aus der Übung zu kommen. Als ABM - Maßnahme für die dort arbeitenden Folterknechte.

  1. Sabine sagt:

    bzgl Stromausfall und Symbolik, gibt es hier eine recht stimmige Sichtweise:

    http://vigilantcitizen.com/vigilantreport/super-bowl-2013-recap-the-illuminati-agenda-continues/#idc-container

  1. Butterfly sagt:

    Freeman du hast völlig Recht . Es sind okkulte Rituale und wer Heavy Metal als christlich darstellt ist noch nicht mal ein Krümmel in Satans Welt . Ich denke auch , dass die Amie-Sklaven Teil eines Volk sind , das der Experimentierwelt dient . Leider wurde ihnen der Gedanke eingepflanzt , wie sie ihr Leben zu leben haben (Bsp.: Alles XXL , du musst ein Haus und ein tolles Auto haben außerdem eine super Karriere machen ) .

  1. Fred Jupiter sagt:

    die parade nach dem sieg passt ja auch irgendwie:

    http://l1.yimg.com/bt/api/res/1.2/8e83EiwlsCdrPKvS4J80_Q--/YXBwaWQ9eW5ld3M7Zmk9aW5zZXQ7aD0zOTQ7cT04NTt3PTUxMg--/http://media.zenfs.com/en_US/Sports/AP_NFL/201302051224446551451-p2.jpg

    neuerdings läßt man sich in armee-fahrzeugen feiern. :o