Nachrichten

Israel plant den Einmarsch in Syrien

Montag, 4. Februar 2013 , von Freeman um 18:00

Die Möglichkeit einer Machtübernahme durch die radikal islamischen Terroristen in Syrien will Israel als Grund nehmen um einzumarschieren und eine 16 Kilometer tiefe Pufferzone auf syrischen Territorium zu errichten. Ein israelischer Offizier erzählte einem Besucher der Golanhöhen, "so lange es eine starke Regierung in Damaskus gab waren wir 40 Jahre lang von dieser Seite sicher. Jetzt nicht mehr. Wir müssen eine neue Mauer aufstellen und eine Pufferzone einrichten, um uns von Mörser- und Raketenangriffen zu schützen."

Die neue "Pufferzone" schliesst sich der bereits existierenden Pufferzone der Golanhöhen an und wird mit israelischen Soldaten und Panzern besetzt, wie die Sunday Times schreibt:



Der Invasionsplan, der vom israelischen Militär ausgearbeitet und Netanjahu vorgestellt wurde, sieht die Sicherung der 70 Kilometer langen Grenze gegen die wachsende Gefahr der Islamisten aus Syrien vor, sollte Assad die Kontrolle über das Land verlieren, begründen die Israelis die Massnahme. Das Grenzgebiet ist teilweise schon von den Terrorgruppen Nusra Front und Al-Kaida besetzt und Mörsergranaten sind auch schon eingeschlagen, sagen sie.

So ein Puffer soll nach dem Model der libanesischen Sicherheitszone nachempfunden werden, die von 1985 bis 2000 im Libanon existierte und Israel damals mit Gewalt erzwang. "Eine Pufferzone wird mit der Kooperation lokaler Dorfbewohnern errichtet, so lange das Land unsicher ist, was Jahre dauern kann," sagte ein israelischer Offizier. Die Dörfer Breika und Bir Ajam sind weniger als 2 Kilometer von der "israelischen Grenze" entfernt, wo bereits Terroristen sich befinden sollen.

Was die Israelis tunlichst verschweigen, es existiert bereits eine Pufferzone, denn die Golanhöhen gehören zu Syrien und wurden im Krieg 1967 erobert und sind seitdem besetzt, genau mit der gleichen Ausrede wie jetzt, es gehe um Sicherheit vor Angriffen. Dabei handelt es sich ganz klar um eine Annektierung von syrischem Territorium, denn in den letzten 50 Jahren wurde das gestohlene Land mit 200'000 israelische Siedler gefüllt.

So läuft das immer. Man beruft sich auf "Verteidigung" und "Sicherung", dabei handelt es sich um aggressiven Diebstahl und eine expandierende Besetzung. Eine neue Pufferzone in Syrien zu erobern, um eine bereits existierende Pufferzone zu schützen, die sie von Syrien schon gestohlen haben, ist ja die unverschämteste Frechheit. Aber so sind die Israelis.

Wer wird sie daran hindern? Niemand wie immer und das wissen sie. Einen Hinweis auf den "Holocaust" reicht, um ihre eigenen kriminellen Handlungen zu rechtfertigen und alle kuschen. Dieser irre Schläger darf alles. Wie im letzten November wieder Gaza zu bombardieren und hunderte Zivilisten dabei töten, von wegen "Selbstverteidigung". Die Palästineser mit ihren besseren Steinschleudern bedrohen ja auch den mit modernsten Waffen und Atombomben hochgerüsten jüdischen Staat.

Die Gefahr für Syrien besteht jetzt zusätzlich noch darin, dass die Türkei diesen Einmarsch als Vorwand benutzt, um selber in Syrien einzu- marschieren und eine "Pufferzone" im Norden zu errichten. Wenn der Westen Israel das erlaubt, warum dann nicht auch dem NATO-Partner Türkei? Wo doch das Hauptquartier in Brüssel dauernd sagt, die Verteidigung des Partners ist oberste Priorität. Schliesslich stehen schon Patriot-Raketenbatterien mittlerweile an der Grenze mit amerikanischen und deutschen Soldaten zur Bedienung.

Vielleicht haben die anderen Nachbarländer auch Angst vor den bösen Terroristen, die sie selber finanziert, bewaffnet und eingeschleust haben um Assad zu stürzen, und verlangen deshalb auch eine Pufferzone. Wenn Israel und die Türkei das dürfen, warum sie nicht? Dann dringen Saudi-Arabien, Jordanien und der Irak auch noch mit Soldaten ein, sichern sich ein grosses Stück Territorium und der syrische Kuchen ist dann ganz aufgeteilt.

War ja von Anfang an die ganze Absicht des sogenannten "Aufstandes" zur Befreiung der syrischen Bevölkerung von einem Diktator. Man schafft zuerst das Problem, um "die Lösung" umsetzen zu können. Befreit werden am Schluss die Syrer von ihrem eigenem Staat und ihrer Souveränität sein. Syrien gibt es dann nicht mehr, sondern nur noch Besatzungszonen. Klingt irgendwie bekannt.

Wie wir jetzt wissen hat Obama grünes Licht für die neueste Bombardierung Syriens durch Israel gegeben und alle anderen zukünftigen Attacken. Wie immer überlässt Washington es den Israelis selber zu bestimmen, wie weit ihre "Sicherheitsbedürfnisse" gehen und wie viel Land der Nachbarn sie dafür erobern „müssen“.

Auch die wiederholten jahrelangen Ermahnungen, Israel soll die illegale Siedlungspolitik in den besetzten palästinensischen Gebieten beenden, sind nur eine Heuchelei und eine Show. Schliesslich kontrolliert die Israel-Lobby Washington, London und Berlin.

Höre ich da den Einwand, aber was wird Russland und China dazu sagen oder dagegen machen? Ich sag euch was sie machen ... NICHTS ... denn wenn es um die "Sicherheit" Israels geht halten alle das Maul und tun nichts, das hat die Geschichte bisher gezeigt. Passiert denn etwas wegen dem völkerechtswiedrigen Eindringen von israelischen Kampfjets in den syrischen Luftraum und der Bombardierung ausserhalb Damaskus? Nein sondern nur Bla-Bla!

insgesamt 35 Kommentare:

  1. dimak121212 sagt:

    Freeman hat völlig recht!
    Es ist schwer, wenn nicht unmöglich diese Bestie aufzuhalten.
    Für sie existiert kein Völkerrecht, keine Moral oder internationale Gesetze.
    Bin dennoch optimistisch dass das Gute siegen wird...

  1. ak Isfahani sagt:

    Die Geschichte bestätigt es. Irgendwann wird es jeder Großmacht in die Knie zwingen. Jeder der dachte er ist grösser als Gott, wurde des besseren belehrt. Glaube, Aufklärung, Zusammenhalt und Geduld sind unsere Waffen. Das Gute siegt immer....irgendwann.

  1. Hans sagt:

    Genau richtig geschrieben! Danke.Krieg heisst Geld und bevor der Nahe-Osten nicht genauso versklavt wird wie z.B. Afrika, solange wird es da auch keine Ruh geben.Da unsere Mitmenschen dort drüben noch den Willen zur eigenen Politik haben, wird es wohl bis zum kompletten Massenmord kommen bis die Regierung dann gefallen wird.Sollten wir nicht mal langsam eine Revolution starten? Mit deiner Hilfe Freeman, könnten wir alle durch Massennachrichten an Freunde und Bekannte durch exponentielles Wachstum eine Menge bewegen.Ein Aufruf wäre Ideal um alle Leser hier neugierig und AKtiv zu machen.Organisationshilfen könnten beantragt werden, es werden sich mit Sicherheit eine Menge Leute alleine nur dafür schon melden.Was soll den sonst geschehen? Diese Demonstrationen wie Stuttgart 21 sind doch Schwachsinn damit wurde doch nur noch mehr die Macht der Elite verdeutlicht, die Bürger singen die Nationalhymne und werden dabei von den Polizei Ochsen verdroschen.Was wir brauchen ist ein Aufstand der um die Welt geht.Wir dürfen nicht warten bis die Elite den Aufstand selbst inszenieren.Ich bin mir sicher das die Pläne dazu schon längst fertig durchdacht und einsatzbereit sind wenn man sich mal die zusammenhänge zwichen Agenda 21, die plötzliche Waffengesetze (obwohl wir wissen das in den Staaten solche Taaten an der Tagesordnung stehen und nix neues sind), Bundeswehr darf seit letztem Jahr durch das neue Gesetz auf eigene Faust in "Katastrophalen Zuständen etc." handeln, Währungskrieg und damit totale Versklavung der Menschheit denn diese paar Millarden welche die Banker manchmal blechen müssen ist doch ein Witz, reine Show, als wenn sie nicht noch genug von dem Rothschild Erbe haben.

  1. Knight Love sagt:

    Optimismus reicht hier leider nicht aus.
    Zitat von John F. Kennedy:
    "Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche und politische Operationen verbindet"

    Dieses Herrscht in jedem westlichen Staat und ihrer Lakai Staaten inklusive Israel. Dieses System ist durch und durch Bösartig und erreicht Dimensionen die es schaffen das alle 5 Sekunden ein Kind an Hunger sterben zulassen. Für einen 0815 Menschen kaum vorstellbar.

    Nun zur Israel möchte ich sagen das die einzige gegen Macht eigentlich die muslimischen Staaten sein sollten. Diese sind allerdings mit sich selber beschäftigt. Die größte sorge Israels wäre wenn sich die Türken, Saudi-Araber und die Iraner verbünden würde. Das ist jedoch unwahrscheinlich das es zwischen ihnen zu große Theologische und Politische Diskrepanzen gibt. Diese Diskrepanzen sind zum Teil Hausgemacht aber auch von außen gesteuert.

  1. Knight Love sagt:

    @Hans
    Dieser Aufstand wurde bereits in Griechenland erprobt oder man kann auch sagen er wurde durch die Wirtschaftskrise simuliert.

    Ein "erfolgreicher" Aufstand ist immer mit dem Opfer von Menschenleben in Verbindung. Jedoch war in Griechenland niemand bereit für die Gerechtigkeit zu sterben. Ein Gegenbeispiel ist der Iran es sind viele Menschen bei der Revolution gestorben bis die Armee kein Bock mehr hatte auf ihre eigenen Leute zu schießen.

    Wer ist heutzutage schon Bereit in Europa für etwas zu sterben? Durch die Angst von Verlust legen wir unsere eigenen Ketten.

    Eine Möglichkeit ohne Menschen Opfer wäre das wir den Spieß umdrehen. Dafür müsste man jede Stufe ihrer Pyramide infiltrieren. Wie z.B. Schulsystem, Medien, Finanzsyszem, Legislative, Judikative, Exekutive.

    Aber wie soll das funktionieren. Ein schönes Beispiel ist hier der Film "Animal Farm" es gibt Menschen die in dem System einfach zufrieden sind. Sie haben ihr Haus am Vorort, ihren Benz vor der Garage und ihre Frau im Bett und wenn die Frau ihnen nicht gefällt können sie ja die örtlichen Bordelle besuchen.

    Das auf der anderen Seite der Welt Menschen an Hunger und Folter krepieren kümmert die Mehrheit einfach nicht. Sie werden sehen das auch dieses Jahr trotz der großen abzocke durch die Banken mit Hilfe von der Schwarz-Gelben Regierung. Diese Regierung wieder gewählt wird. Es ist Wahnsinn. Wie in einem schlechten Film.

    Es ist dieser "Carpe diem" livestyle der ständig durch die Medien gepredigt wird. Entschuldigt den Pessimismus aber das ist leider Realität.

  1. hagel und kerry hin, pazifismus her.
    iran ist das endziel. das muss man kapiert haben. entweder man versucht es sabotagemäßig von innen (farbenrevo) oder halt kaltgepresst von aussen. noch halten sich assad und die mutigen syrischen soldaten, aber die kranken unberechenbaren al ciada biobots riskieren alles wie lemminge, um luftabwehr auszuschalten.gesehen haben wir es,wofür? ja klar, erfolgreich den weg frei gemacht für die ziofaschodüsenjäger...

    wie freeman einfach und völlig treffend schreibt; israel hat die freifahrtkarte auf lebenszeit. sie halten sich für unsterblich...sie irren.
    ich seh mit traurigem auge ihre pläne durchlaufen. lug und trug bis der erste luftalarm aus tehran zu hören ist. natürlich nur mit lügen und neusprech bei uns zu hören.
    ich setze meine größte hoffnung in den persischen löwen. möge er siegreich sein, gegen die horde von rechtsradikalen kriegstreibern aus großfaschistoisrael.
    ich hoffe immer auf frieden, aber diese diabolischen kräfte wollen den krieg, es ist das beste was ihnen passieren kann! krieg ist ziel nummer 1. das müssen wir mal kapieren! das einzige problem für diese mörder ist, die verpackung so zu gestalten, dass es in den geschichtsbüchern gut rüber kommen wird.
    danke freeman für die unermüdliche wichtige arbeit <3

  1. trolltreter sagt:

    ich lese deinen Blog sehr oft und er ist sehr informativ. nur in diesem Artikel ist dir scheinbar ein Ausrutscher passiert: "Aber so sind sie die Israelis.", verallgemeinert mir zu sehr. Nur weil die USA ueberall Weltpolizei spielt, sind sie ja nicht alle so , die Amerikaner, oder?! )))

  1. xabar sagt:

    Es stimmt nicht, dass sich die Israelis vor den sog. Islamisten fürchten und dagegen nun eine Pufferzone errichten müssten. Der Gegner sind nicht diese Terrorbanden. Im Gegenteil: Es sind ihre Verbündeten. Man darf nie wörtlich nehmen, was israelische Offiziere oder Mossadagenten sagen. Ihr Geschäft ist die Täuschung.

    In Wahrheit arbeiten die 'islamistischen' Terrorbanden mit den Zionisten eng zusammen, was der israelische Angriff auf das syrische Forschungslabor gezeigt hat - das gleiche, das immer wieder Gegenstand von Angriffen der sog. Rebellen war. Als klar war, dass sie es nicht schaffen würden, kamen ihre Freunde aus Tel Aviv und erledigten den Job für sie.

    Man will Syrien balkanisieren zusammen mit den 'Gotteskriegern' rund um Al Nusra, der FSA und Al Qaida, weil man weiß, dass ein starkes Syrien - und dafür steht Bashar al Assad - Garantie ist für das Weiterbestehen der Achse des Widerstandes Iran-Syrien-Hisbollah.

    Der Hisbollah soll das sichere Hinterland Syrien genommen werden.

    Zur Erinnerung:

    Im Sommer 2006 überfiel Israel den Süden des Libanon und wurde nach 33 Tagen von der Hisbollah Hassan Nasrallahs wieder vertrieben. Syrien hatte die Hisbollah mit Waffen und Nachschub versorgt. Das soll sich nicht wiederholen können.
    Man will Syrien so weit schwächen, dass man den Libanon wieder gefahrlos angreifen kann, später den Iran.

    Die sog. Islamisten sind Verbündete der Zionisten - ihre nützlichen Idioten und Helfershelfer.

  1. Die Frage, warum Russland und China keine Partei nehmen, ist schwer zu beantworten.
    Fakt ist, dass Putin gerade dabei ist, das russische Militär zu modernisieren, und China (was einmalig ist) konzentriert sich militärisch im asiatisch / pazifik Raum.
    Die Strategie der NWO ist allgemein bekannt, aber die der BRIC und Shanghai-Organisation nicht.
    Was wir wissen, ist das wir nichts wissen.
    Putin hatte erst vor kurzem Erdogan besucht. Was wissen wir darüber, was wurde vereinbart etc., darüberhinaus dürfen wir nicht vergessen, dass Russland auch innenpolitische Probleme meistern muss.
    Jetzt Mutmaßungen oder Prognosen abzugeben wäre Voreilig.
    Was auch nicht zuvergessen wäre, in Saudi Arabien, Bahrain, Jemen und Katar gibt es Bürger-Aufstände. Noch werden sie vom Staat brutalst unterdrückt, aber wie lange noch.
    Der iranische Präsidend Mahmoud Ahmadinejad besucht gerade Kairo.
    Dort findet gerade das OIC (the Organization of Islamic Cooperation) statt. Was aber interssant ist, seit 1979 hatte Iran keinen diplomatischen Kontakt zu Ägypten, da diese einen Friedensvertag mit Israel hatten und den damaligen iranischen Diktator Mohammad Reza Pahlavi Asyl gaben.
    Vorausgehend war, dass nach 30 Jahren diplomatischen Stillstands, der erste freigewählte Präsident Ägyptens Morsi 2012 Iran besuchte um am iranischen Kongress der Blockfreien Staaten ( the Non-Aligned Movement) teilzunehmen.
    Und dem NWO schwimmen die Finanzen und bezahlten Terroristen davon.
    Die USA hat seine Schuldengrenze wiedermal nach oben gezaubert. Die EU ist finanziell ruiniert, da nütz auch die Ablenkung "Mali" nichts. England ist oberpleite und steckt kurz vor Bürger-Aufstände. Merkel hat mit ihrer Sparpolitik in Davos, den globalen Währungskrieg ausgerufen.
    Ergo, die US / EU Elite ist sich doch nicht so einig und stark wie sie uns es gerne vormachen möchten.
    Und die israelische Regierung, tja, die wahl Ergebnisse waren nicht gerade das was sich die Rechten wünschten. Netanjahu ist innenpolitisch schwer angeschlagen, die sozialen Zustände in Israel können nicht mehr verschwiegen werden. Veteranen werden zu Whistleblower und veröffentlichen die Greueltaten gegen die Palästinenser. Die Angriffe gegen Syrien und der vom Volk gewählten Hamas, sind ein verzweifeltes Zeichen, dass die israelischen Rechten / Zionisten in die Enge getrieben worden sind.
    Im Großen und Ganzen wollte ich mit dieser kurzen Aufzählung verdeutlichen, dass es nicht nur schwarz oder weiß gibt.
    Unmengen von Faktoren sollten berücksichtigt werden.
    Was wir aber wissen ist, das je mehr Zeit wir durch dieses Chaos gewinnen, um so mehr Menschen werden aus ihrem Schlaf erwachen, und merken, dass ihr Traum vom Leben ein Alptraum ist.
    Und dann, wenn der versklavte Mensch realisiert, dass es nichts mehr zu verlieren gibt, dann Gnade Gott.
    Und wiedermal finde ich in dem 2000 Jahre alten Schinken genannt Bibel, hinweise, dass dieser Krieg so alt wie die Menschheit ist. Jetzt versteht ihr auch warum die Bibel sehr verpönnt ist, und warum die Eliten nicht wollen, dass ihr frei und ohne Kirche! euch damit auseinandersetzt.

    "Ihr aber, ihr Reichen, weint nur und klagt über das Elend, das euch treffen wird.
    Euer Reichtum verfault und eure Kleider werden von Motten zerfressen.
    Euer Gold und Silber verrostet; ihr Rost wird als Zeuge gegen euch auftreten und euer Fleisch verzehren wie Feuer. Noch in den letzten Tagen sammelt ihr Schätze.
    Aber der Lohn der Arbeiter, die eure Felder abgemäht haben, der Lohn, den ihr ihnen vorenthalten habt, schreit zum Himmel; die Klagerufe derer, die eure Ernte eingebracht haben, dringen zu den Ohren des Herrn der himmlischen Heere.
    Ihr habt auf Erden ein üppiges und ausschweifendes Leben geführt und noch am Schlachttag habt ihr euer Herz gemästet.
    Ihr habt den Gerechten verurteilt und umgebracht, er aber leistete euch keinen Widerstand. Darum, Brüder, haltet geduldig aus bis zur Ankunft des Herrn! Auch der Bauer wartet auf die kostbare Frucht der Erde, er wartet geduldig, bis im Herbst und im Frühjahr der Regen fällt."
    Jakobus 5 1-7

  1. Hira K sagt:

    @trolltreter, wenn du angeblich diese seite so oft liest, dann müsstest du wissen das freeman mit "israelis" die zionistische mehrheit in israel meint... denn solche normalen liebenswerte friedlichen juden wie z.b Rabbi joseph antebi werden gefoltert eliminiert. es werden statt solcher, zionistisch denkende prediger eingesetzt damit eine fascho generation aufwächst.

  1. skywalker sagt:

    Freeman als auch xabar haben Recht, denn was die Israel. Offiziere von sich geben ist blanker Hohn, denn die Zions haben das Problem in Syrien doch selbst erschaffen, die Terrorbanden dort selbst eingesetzt um den Islam.-moderaten und säkulären Staat Syrien zu sabotieren, um dort eine künstlich geschaffene islamisceh-Diktatur alá Saud zu gründen die den Staat Israel dann (wohl geplant von israel. Seite) gefährdet...Kopfschüttel.

    So kann man dann in Syrien einmarschieren und Land besetzten, ohje, welcher Zynismus steckt in den Köpfen dieser zionistischen Regierung...

  1. freethinker sagt:

    Irgendwann wird dieses Regime zur Rechenschaft für dieses Handeln gezogen werden. Dann möchte kein Mensch zu diesem Regime oder ihren Insassen gehören.

  1. Eckart sagt:

    Die Entmachtung Assad's hat man sich offenbar einfacher vorgestellt. Der Krieg steht im Moment bei seinen Protagonisten außerhalb des eigentlichen Zieles. Man fragt zwischenzeitlich, was ist in Syrien zu erwarten, wenn Assad beseitigt ist.
    Inzwischen mischen so viele Mörderbanden dort mit, und der Überblick ist nicht mehr vorhanden. - Die ersten denken darüber nach wie sie ihre eigenen Staatsgrenzen vor diesen Horden schützen können.
    Freeman zeigt uns wie die Israelis diese Aufgabe lösen wollen. Auch der König von Jordanien hat schon vor geraumer Zeit verlauten lassen, dass er nicht an einen Waffengang teilnimmt, vielmehr plant er mit Spezialeinheiten die Rückführung syrischen Flüchtlinge in dafür von seinen Spezialeinheiten zu errichtenden „Sicherheitsbereiche“, die auf syrischem Gebiet einzurichten wären.
    Im Osten des Landes streiten sich die Kurden untereinander, und im Norden träumt der türkische Adolfklon seine Großmachtpläne.
    Die Großmächte sehen bei diesem Geschehen ganz und gar nicht groß aus.

    Eines zeichnet sich aber schon ab, Israel wird am Ende flächenmäßig größer geworden sein. Wie war das noch? Prügel sich zwei, freut sich der Dritte. (solange bis ihn selbst der Blitz beim ….. trifft.)

  1. Chang sagt:

    Also ich fasse mich kurz. Ich glaube diese Grenze wird sich in balde Richtung Israel verschieben statt wie geplant Richtung Syrien. Erklährung? Nun die Israels sind so ziehmlich am Notdrücker und das zeigt sich nicht nur in den vergangen Kriegen mit den Palistinänser und dem jetzten Angriff auf Syrien. Wenn mann nicht mehr weiter weiss ist meist einfach die einfachste Logik die Flucht nach vorne und das bedeutet soviel Chaos und Unfrieden anzuzetteln das niemand merkt wie schlimm es in Wirklichkeit mit dem Staat steht! Schauen wir mal....

  1. skywalker sagt:

    zusätzl. zu meinem vorherigen Kommentar sei angemerkt:

    die Terrorbanden die in Syrien rumwüten und zuvor in Libyen eingesetzt wurden, werden, wie wir wissen, von Saudi Arabien und Qatar gesteuert, diese beiden Länder tun wiederum nichts was nicht ausdrücklich von Washington befehligt bzw. genehmigt wurde und Washington rührt keinen Finger im Nahen Osten ohne einen Befehl aus Tel Aviv... Washington wird aus Tel Aviv gesteuert. So erkennt man den Urheber der ganzen bloody Story.

  1. Kevin D. sagt:

    Hast Du auch irgendwelche Quellen?

  1. trolltreter sagt:

    @Hira K.
    ja lese ich wirklich, fast taeglich. Und ja, ich weiss was er gemeint hat. Aber Blogs wie diese sind ja angetreten, um die Arbeit zu machen, die von Journalisten aufgrund Existenzangst und mangelndem Berufsethos schon laengst nicht mehr tun! und so spielt es keine Rolle, was man meint, sonder nur und ausschliesslich was man sagt! Jounalismus hat was mit Fakten zu tun. ich bin aus der Systempresse verschwunden, weil mich Begrifflichkeiten wie z.B "Doenermorde" ankotzten, weil es immer um Verallgemeinerungen ging, dem Volk schwarz und weiss und gut und boese zu definieren, damit sie nicht selbst nachdenken muessen. Die Welt ist aber nicht gut und boese, nicht schwarz und weiss, sondern wunderbar vielseitig und vielfaeltig. mich hats nur ein bissl genervt, weil damit auch Freunden von mir Unrecht getan wird. Die leben hier in Berlin, sind weg aus Israel, weil sie diese othodoxe, faschistische Regierung nicht mehr ertragen und sich dafuer schaemen. Lieder hat nicht jeder Israeli die Mittel, sein Land zu verlassen. Ergo sind nicht die Israelis so, auch nicht die Juden, aber die Zionisten sehr wohl! ich glaube auch nicht, dass Freeman das absichtlich so interpretiert hat. und ich weigere mich, sowas nicht anmerken zu duerfe. Bin auf vielen Blogs unterwegs und nicht einer der Betreiber ist ein Heiliger, sondern auch nur ein Mensch und somit kritikfaehig und auch kritisierbar!Schoen, dass du Freemann verteidigst (obwohl dies kein Angriff war, nur ein Hinweis), er kann das sicher selbst!
    P.s: nur , weil ich seit 3 Jahren hier das erste mal poste, heisst das nicht, dass ich nicht lange und intensiv hier alles mitverfolge. Nur ziehe ich es vor , im realen Leben aktiver zu sein, als den ganzen Tag mit Postings zu verbringen.

  1. Freeman sagt:

    Ja Kevin D. Für was steht das D? D wie Du solltest Den Artikel Detailierter lesen? Die Quelle ist Sunday Times wie gross im Artikel steht, wenn dir das gut genung ist und sogar mit Link.

  1. Hallo Freeman.
    Das wird ja immer Absurder, Oh die Al- kaider muss wieder mal als "Islamische Terroristen" herhalten!
    Falls sie das ach so pöse pöse Assat regime in die Flucht schlagen sollte? Momende mal?.....Hab ich da irgent etwas verpasst?! Ging es nicht von anfang an darum, das Assat/regime als böse zu deklarien weil sie auf ihr eigenes Volk schiesst und darauf die sog." Freie Armee Syrischer Freiheitskämpfer" auf die Bühne als Oposition trat und gegen das Regime fortan kämpfte? Und Israel und seine Kumpels dies in der öffentlichkeit In (jeglicher Form versteht sich!..gelle!) unterstützte?????.........
    ..Und jetzt will Israel sich vor "Islamische Terroristen" schützen????? Seid wann sind "Die" denn in Syrien???
    Das wird ja immer Lächerlicher (mit leider leider schlimmen konsequenzen für die Menschen die darunter leiden)
    Das ist nichts anderes als der nächste versuch einer Provokation damit sich das "pöse Regime endlich seine zu erteilte "Rolle" nach Israelichen gesichtspunkten GERECHT wird,und endlich sich "bewegt" damit endlich endlich einen Grund haben loszuschlagen!!
    Also her mit dem Blut Hauptsache nicht der Zionisten und der Rest ihrer Brut!
    Kotz uhrrrghh!!!!!!!!!!

  1. mikem777 sagt:

    Assad, den ich ganz im Gegensatz zur westlichen Propagandarhetorik für einen hochanständigen und sehr intelligenten Menschen halte, wurde in einem Interview mit Russia Today gefragt, ob die luziferische westliche Elite ihm ein Angebot gemacht habe, dass man Syrien in Ruhe lassen werde, falls er zurücktrete, und er es einer politischen Marionette des Westens erlauben werde das Land zu führen und es so an westliche Konzerninteressen zu verraten.

    Interessanterweise hat Assad dies verneint. Dies ist seltsam, denn wie bei so vielen von der luziferischen Elite geführten Kriegen zuvor, war es ja stets darum gegangen, Staatsoberhäupter, die ihrer Bevölkerung gegenüber loyal gewesen waren, unter fadenscheinigen Vorwänden aus dem Weg zu räumen, um so der Plünderung des jeweiligen Landes durch westliche Konzerne Tür und Tor zu öffnen. Man denke da nur an Hugo Chavez, dem die CIA jetzt vermutlich Krebs "geschenkt" hat.

    Der jetzige Artikel von Freeman gibt dem ganzen Szenario aber eine völlig neue Bedeutung. Anscheinend geht es der luziferischen Elite überhaupt nicht darum Syrien zu übernehmen, und dort das übliche Marionettenregime zu installieren wie in Afghanistan oder in Libyen, anscheinend geht es hier wie im Falle Jugoslawiens vielmehr darum, das Land komplett von der Landkarte zu tilgen, das heisst Syrien als autonomen oder nicht autonomen Nationalstaat komplett zu vernichten. Das würde auch erklären, warum man Assad kein Ultimatum gestellt hat, denn vor einem solchen Hintergrund ist ein halbwegs akzeptables Ultimatum schlicht unmöglich.

    Vermutlich soll Syrien und dessen Bevölkerung den selben Status wie das einstige Palästina und dessen Bevölkerung zugeteilt werden. Die luziferisch-zionistische Elite hatte ja keinerlei moralische Hemmungen das Gebiet der Palästinenser in ein weitreichendes Gross-Konzentrationslager zu verwandeln, und so ist es denn auch nicht verwunderlich, wenn die exakt selben Kräfte nun versuchen mit dem syrischen Volk dasselbe zu tun.

    Und wie auch im Falle Palästinas werden westliche Polit- und Medienhuren diesem ruchlosen Treiben tatenlos zusehen, ja ihm sogar noch begeistert applaudieren.

    Man muss im Fall Syriens trennen zwischen gewissen friedlichen Demonstranten einerseits, die berechtige politische Anliegen äussern, wie dies ja auch in sämtlichen westlichen Staaten der Fall ist, und andererseits den von der CIA finanzierten, ausgebildeten und koordinierten Terroristen, die im Auftrag der luziferischen Elite Syrien und dessen bürgerliche Mittelschicht systematisch zerstören sollen.

    Ganz im Sinne der bei der luziferischen Elite so beliebten Strategie von "Problem, Reaktion, Lösung", verursachen die Terroristen der CIA zunächst ein Chaos in Syrien, destabilisieren das Land Komplett, unterstützen extremistische islamistische Fundamentalisten, die eine Bedrohung für Israel darstellen könnten, und anschliessend im Sinne der "Reaktion" erklärt Israel dann, das destabilisierte Land stelle nun eine Gefahr für Israel dar, und man müsse nun militärisch eingreifen, um so die vermeintliche Ordnung wieder herstellen zu können. Ordo ab Chao.

    Das wäre etwa so, wie wenn politische Agitatoren der CIA in der Schweiz das Bundeshaus abfackeln würden, Brücken sprengen würden, überall Chaos und Zerstörung im Land säen würden, und die UNO anschliessend erklärte, man müsse nun UNO-Truppen in die Schweiz schicken, um hier wieder für Ruhe und Ordnung zu sorgen, natürlich im Interesse der Schweizer Bevölkerung. Oder noch besser: Infiltrations-Agenten der CIA, die für die grossen Schweizer Medienkonzerne arbeiten, publizieren Artikel in den Schweizer Zeitungen, die die Unfähigkeit oder Komplizenschaft der Schweizer Regierung anprangern und eine Intervention durch UNO-Truppen fordern.

    So läuft der Laden hier, Leute. Und für die Elite ist das alles nur ein Spiel. "Euer Leid ist unser Gewinn"

    GOD bless

  1. Abu Din sagt:

    Die haben Ihren Plan an dem die es festhalten.
    So wie der 1. und 2, weltkrieg ein Plan um etwas zuerreichen, so werden nächste Scenarien auch umgesetzt.

    Da wir als Muslime und als nicht Muslime keine Macht haben, können wir meist nur zusehen.

    Turkei ist kein Islamischer staat, sondern ein NATO staat.
    König in Saudiarabien und seine Vofahren seit 1924 sind veräter des Islams.
    Wer hat den Israelis den Weg nach Palestina freigemacht? England? ja England als Kolonalisten Weltweit alles gestürzt um Irgndwann auch mit dem Ziel die Macht von Amerika nach Israel abzugeben und dann eine Goldmany währung vorzubereiten.
    Die Herrschaft soll Israel haben, dabei wird Russland mit Ihren verbundeten niemals mitmachen. Das Heisst es Wird zu einem großen Krieg kommen.

    Ich habe mehrere Bücher gelesen um diese ganze Globale entwicklung zuverstehen, dabei ist mir aufgefahlen das die Juden in Israel von Weissen europeischen JUden regiert werden.
    Woher die Kommen und warum das alles ist genau nachvolziehbar.

  1. humanity sagt:

    ach, weisst du was Freeman...

    wir ALLE könnten uns relativ gut vertragen, wenn man uns nicht ständig von irgendwelchen kriegs-stiftern MANIPULIEREN lassen würden...so einfach ist/wäre die geschichte!!!

    dann wäre das leben erträglich; wenn auch nicht immer einfach...aber mehr sicher und das ohne zweifel!

    WIR SCHAFFER MÜSSEN ZUSAMMENHALTEN...sonst werden wir untergebuttert u. z. von nichtstuern

  1. Lux sagt:

    "Höre ich da den Einwand, aber was wird Russland und China dazu sagen oder dagegen machen? Ich sag euch was sie machen ... NICHTS ... denn wenn es um die "Sicherheit" Israels geht halten alle das Maul und tun nichts, das hat die Geschichte bisher gezeigt."

    Die Frage ist, warum alle "nichts" machen?
    Weil sie etwa abhängig sind?
    Vom internationalen Finanzsystem?
    Aber das kann ja nicht sein, weil es nicht sein darf!!!
    Die macht über das Geld, um das sich nun einmal alles dreht, ist nicht konzentriert. Neeeeiiiiiin, niemals nie...

  1. Nabend zusammen

    Also ich persöhnlich finde die Geschichte etwas komisch, wenn in einer Zeitung steht ein Offizire hat einem Besucher was erzählt, klingt für mich nach Bild Zeitung
    nicht das die Sache nicht stimmt das schon aber irgendwas anderes muss da nochhinter stecken .

    @ Hans

    Revulotion starten ist gut aber ich denke die Elite wartet genau auf sowas nicht das ich nicht dabei wäre ^^, ich hätte auch lust die Landeszentrale von Monsato ,Cola , Mc Donalads .......anzuzünden weil sie uns alle vergiften.
    Doch die Frage ist schicken die dann nicht ihr europäische Armee die sie genau für sowas gebildet haben ???

    Man sollte anders a sie Sache rangehen was brauchen sie um die großen Massen zu beeinflussen
    also TV ,Facebook und all diesen Müll .
    Dies alles müsste mal für 2-3 Wochen weg
    damit die Leute erstmal aufwachen aus ihrer Trance und wieder klar denken können.
    um das zu schaffen bräuchte man einen riesen EMP
    danach kommen wir ins spiel denke so fällt es uns um einiges Leichter die Leute aufzuwecken
    Vorher sollte man aber Techniken der Kommunikation klären zb. jeden Montag trifft man sich am Rathaus der jeweiligen Stadt bzw Gemeinde oder wo auch immer ,es muss ein Netzwerk zur Kommunikation entstehen
    Und Jetzt sagt mit bitte nicht wir brauchen das Inet ja genauso zu Verständigung : alles quatsch

    Organisiert euch

    Man kann ein Problem nie auf die selbe Weise lösen wie es entstanden ist.

    Albert Einstein

    Ich sage nicht das wie jetzt einen Emp bauen sollen möchte auch kein dazu auffordern nur vielleicht sollten wir halt ein paar unübliche taktiken durchdenken .

    Mal was neben bei kennt einer eine gute und günstige Möglichkeit Persisch bzw Iranisch zu lernen bzw eine Seite ??Habe von vielen Iranischen Heilkräutern gehört nur soll die übersetzung ins Lateinische sehr Fehlerhaft sein des wegen würde ich es gerne gleich richtig lernen
    vielen Dank schonmal im Vorraus

    Mfg Olleg

  1. bernd sagt:

    humanity sagt:

    ""wir ALLE könnten uns relativ gut vertragen, wenn man uns nicht ständig von irgendwelchen kriegs-stiftern MANIPULIEREN lassen würden

    WIR SCHAFFER MÜSSEN ZUSAMMENHALTEN...sonst werden wir untergebuttert u. z. von nichtstuern""


    Ja Und.......und wer hält uns davon ab das zu praktizieren anstatt uns Tag ein Tag aus mit dem negativen Kram ab zugeben und und einsam im Net herum zutrollen, machen wir es einfach und lassen uns das Leben und den Spaß nicht nehmen "Einfach machen und Leben"!! Wer hält uns davon ab??

  1. dimak121212 sagt:

    @ mikem 777
    das "Geschenk" erhielt nicht nur Chavez, sondern vermutlich alle südamerikanischen Präsidenten, denn sie fühlen sich alle nacheinander nicht mehr so wohl!!!

    Der Grund warum die satanische Elite ihre Pläne jetzt auf einen Schlag verwirklichen möchte, könnte auch daran liegen, dass sie von Ihrer Macht überzeugt sind, und denken dass man sie nicht mehr stoppen kann.
    Sie zeigen ihre hässlische Fratze.
    Hier ist ein Link von einem Brief aus der neuen Weltordnung:

    http://mongos-weisheiten.blogspot.de/2012/04/brief-aus-der-neuen-weltordnung-fur.html#more

    wer ihn noch nicht kennt, sollte UNBEDINGT durchlesen.
    Es wird dann klar sein woran wir sind.
    Wie Mikem schon sagte, man muss langsam anfangen das Beten zu lernen.

  1. Hans sagt:

    @Knight Love

    Du schneidest die richtigen Themen an und das Problem ist klar und nicht leicht zu lösen da stimme Ich zu.Man kann ja jetzt nicht Jahrhunderte durchdachte Pläne so leicht zerstören das ist richtig.Ich gehe hier direkt mal auch auf @ Oleg Vanbolleg zu, Massenmedien knacken wird ohne Millarden Summen nicht funktionieren obwohl es natürlich zu den effektivst Methoden gehört, um eine Weltrevolution zu starten.Anonymous ist zwar schön und gut, eine Gewaltsame Revolution wird aber eher unwahrscheinlich von ihnen gestartet werden.Eine Armee hat selbst gegen die Bevölkerung keine Chance und ob die uns mit Atomwaffen beschiessen bezweifle Ich sehr.Davor hat die Elite doch Angst, das wir uns wehren! Da sie aber den Großteil Taub-Stumm gemacht haben, sind sie zwar beruhigt aber wenn selbst das Militär sich gegen sie stellen werden dann wird es kritisch.Ich bin ja selber mit meinem Latein am Ende und habe daher gefragt, Organisationsgruppen zu gründen um die Sache zu beschleunigen mit mehreren Köpfen.

  1. Hira K sagt:

    @trolltreter, meine beste freundin ist jüdin ..ich hab mich nicht angegriffen gefühlt!! weil mein gesunder menschenverstand nicht nur diesen einen satz gespeichert hat sondern allgemein alles was geschrieben wurde mit analysiert... jeder hat seine schwächen manche können sehr gut denken und andere reden.. ps ich weigere mich auf deine anderen sätze einzugehen.

  1. Teil I
    *Seufz*

    Im Großen und Ganzen habt ihr alle recht, aber ihr verheddert euch zu sehr in "Kleinigkeiten" und überseht dabei the big picture.

    Als Historiker lernt man als erstes, dass Wirkungen stets ihre Ursache in der Vergangenheit haben.
    Letztendlich geht es bei dem Geschachere um Syrien, Mali, Iran, Irak, clash of cultures, Kommunismus, Islamismus um nichts anderes als um die Energie/Ölressourcen und Sicherung dieser.
    Denn die US-Militärmacht braucht dringendst Öl, denn ohne Öl kann die Maschinerie Militär nicht aufrechterhalten werden. Und ohne dem Militär können die Ölressourcen, durch Länderbesetzung, nicht aufrecht erhalten werden.

    Die US-Expansionspolitik fing nicht erst 1945 an.
    Schon Anfang des 19. Jahrhunderts hatte die US-Wirtschaft ein Problem. Sie erwirtschaftete zu viel, und die Binnennachfrage konnte den Überschuss nicht aufnehmen. Von daher war aus Sicht der Wirtschaftselite / Rauberbaron's, Expansion nach Außen die Lösung.
    Seit dieser Zeit betreibt die US-Wirtschaft in Zusammenarbeit mit der US-Regierung exzessive und aggressive Außenpolitik.
    Und mit dem Coup d'etat 1913, mit Gründung der FED, hatte die "anglo-finanz Bankiers-macht" Rothshild & Co. es geschafft als Schattenmacht die Kontrolle über die USA zu nehmen.
    "Ich bin ein unglücklicher Mann. Ich habe unwissentlich mein Land ruiniert. Eine große industrielle Nation wird von ihrem Kreditwesen kontrolliert. Unser Kreditwesen ist vereinigt.
    Daher ist das Wachstum unserer Nation und alle unsere Tätigkeiten in den Händen EINIGER WENIGER. Wir sind einer der schlecht regierten, meist kontrollierten und beherrschten Regierungen der Welt. Nicht länger einer Regierung der freien Meinung, nicht länger eine Regierung der Überzeugung oder des Mehrheitsentscheides. Sondern eine Regierung der Ansichten und Nötigungen einer KLEINEN GRUPPE herrschender Männer."
    Woodrow Wilson / Präsident der USA 1913-21 / unterzeichner der Federal Reserve Act

    - So weit so gut. -

    Die Wirkungen dieser Ursache sind seit dieser Zeit auf dem ganzen Globus ersichtlich
    Krieg und Zerstörung.
    Dazu kommt noch die "Alte-Welt" mit ihren kolonialen Verluste und ihren Traum diese Zeit der Kolonialära wieder aufleben zulassen.
    Und hier schließt sich der Kreis.
    (gelenkter) Kapitalismus ohne Kolonialismus ist nicht möglich.
    Den das Kapital hat ein Problem, wie übrigens Junkies auch = sie haben beide ein
    -BESCHAFFUNGSPROBLEM-

    Nun, in unsere "Gutmensch-Zeit" können die "Konzerne & Friends" nicht einfach drauflos alles einsacken.

    Bad Image und so, nicht gut.

    Aber dank Edward Bernays (Vater von: engl. Puplic Relations deut. Propaganda) fand man die Lösung:
    = FRAMING / Tarnen und Täuschen
    -Inakzeptables Verhalten mit einer ethnischen Pflicht zu verknüpfen

    Et voilà, Brunnenbauen in Afghanistan, Terrorismus bekämpfen im Nahen Osten / Afrika und Vorder- Asien, Krieg der Drogen in USA und Süd Amerika etc.

  1. Teil II

    Um diese hoch fragile Maschinerie am Leben zu erhalten braucht man Alliierte oder auch "Achse der Willigen", darüber hinaus Behörden oder Einrichtungen, die diese IDEOLOGIE Verwalten.
    Da hätten wir dann die NATO, die UNO, die UNESCO, die IWF, die jeweiligen Geheimdienste, die jeweiligen Paramilitärs, die jeweiligen Regierungen und Politiker etc.
    Mit im Bunde ist natürlich die Presse. Sie lenkt und manipuliert die Masse. Und die Wissenschaft sie sorgt dafür, dass die Ideologie im Sinne der Mächtigen seriös bleibt. Und im Zuge der Manipulation löste die Wissenschaft, den bisher moralisch und ethnischen Anker der Menschheit – Religion - ab.
    Aus Propheten sind wissenschaftliche Experten geworden.

    -TARNEN und TÄUSCHEN-

    Von daher, sind die tragischen Ereignisse, die bisher auf unseren Planeten sich ereignet haben nichts anderes als chirurgische Eingriffe, die dazu dienen den Patienten - Kapital / Macht - am Leben zu erhalten.
    Wir die Einfachen, die Plebs sind in deren Augen ein nützliches Instrument für deren Gier, nicht mehr und nicht weniger.
    Verhalten wir uns weiterhin wie orientierungslose Versuchsmäuse im Labyrinth der Mächtigen und echauffieren uns emotional weiter über "Kleinigkeiten", verlieren wir, was natürlich gewünscht ist, den Überblick. Und bleiben, trotz vermeintlicher Aufklärung, weiterhin die Werkzeuge des Übels.

    „Wir werden niemals Frieden in der Welt haben, bevor die Menschen überall anerkennen, dass Mittel und Zweck nicht voneinander zu trennen sind; den die Mittel verkörpern das Ideal im Werden, das Ziel im Entstehen, und schließlich kann man gute Zwecke nicht durch böse Mittel erreichen, weil die Mittel den Samen und der Zweck den Baum darstellen.“
    Martin Luther King

    Und darum geht es, sich Bewusst werden, dass solange das System uns vorgaukelt, es wäre nicht Veränderbar, werden wir das System nie besiegen können.
    Wie ein Perpetuum Mobile wird das Böse stets in Bewegung bleiben und den Menschen, wie Tausende Jahre zuvor und Zukünftig, in Schach halten bis die Gier uns alle endgültig Vernichtet hat.

    Bis es soweit ist, besteht aber noch die Hoffnung, dass der Mensch sich von diesem Joch befreien kann.
    So wie Zeus sich von seinem gierigen Vater Kronos, dem Titan, befreien konnte. So kann es uns Menschen auch gelingen. Wir haben die Möglichkeiten, es muss uns nur Bewusst werden.

  1. MastaFu sagt:

    Ein israelischer Offizier erzählte einem Besucher der Golanhöhen, "so lange es eine starke Regierung in Damaskus gab waren wir 40 Jahre lang von dieser Seite sicher. Jetzt nicht mehr. Wir müssen eine neue Mauer aufstellen und eine Pufferzone einrichten, um uns von Mörser- und Raketenangriffen zu schützen."

    Daran sieht man, dass die Assad-Regierung eine Garantie für die Sicherheit Israels darstellt. Syrien stellt unter Assad keine Gefahr für Israel dar.

    Deshalb wird der Krieg in Syrien in die Länge gezogen.
    Deshalb auch wird keine direkte ausländische Intervention in Syrien geben.
    Deshalb muss und wird Assad weiterhin in der Regierung bleiben, solange kein „geeigneter“ Nachfolger gefunden wurde.

  1. MastaFu sagt:

    Warum stellt sich Russland auf die Seite Syriens und unterstützt somit Assad? Eine kleine Analyse…

    Die Staaten haben keine „Freunde“, sondern sie vertreten nur ihre politischen, wirtschaftlichen und militärischen Interessen. So auch Russland in Syrien.

    Russland verfügt mit der militärischen Marinebasis in Tartus den einzigen Stützpunkt im Mittelmeer. Wenn wir davon ausgehen, dass viele Staaten den „Zugang zum Mittelmeer“ gesucht haben und immer noch suchen, stellt dieser Stützpunkt enormen Vorteil für Russland gegenüber andere Länder wie z.B. Deutschland dar.

    Ich möchte aber einen weiteren, wichtigen Grund aufzeigen, warum sich Russland für Syrien einsetzt. Meiner Meinung nach wird dieser Hintergrund in den Medien nicht aufgezeigt.

    In den mittlerweile zwei Jahre andauernden Unruhen in Syrien gibt es einige Länder, die von diesen Kämpfen profitieren. Ich möchte jetzt nicht auf die einzelnen Länder eingehen, sondern nur die Vorteile und Interessen Russlands darstellen, denn Russland profitiert meiner Meinung nach am Meisten durch diese Unruhen in Syrien!

    Wie?

    Die 27 Länder der EU beziehen ihr Erdgas zu 40% aus Russland, was sie natürlich von Russland abhängig macht. Russland verdient viel Geld durch die Erdgas-Exporte in die EU, aber was viel wichtiger ist, ist dass Russland dadurch eine politische Macht hat. Die einzelnen EU-Länder müssen auf ihre Äußerungen gegenüber Russland penibel achten, weil sie von Russland abhängig sind und einen guten Preis für das Gas aushandeln möchten. Für die EU-Länder aber wäre nur das Erdgas aus Katar eine echte Alternative, um von Russland unabhängiger zu werden.

    Katar hat die drittgrößten Erdgas-Reserven auf der Welt, kann das Gas aber nur mit Schiffen durch die Straße von Hormus exportieren und ist somit abhängig davon, ob Hormus „offen“ ist oder nicht. Der Iran droht seit einiger Zeit die Straße von Hormus zu schließen, wenn er militärisch angegriffen werden sollte. Das würde aber auch bedeuten, dass Katar kein Erdgas mehr exportieren könnte. Um dieses Problem zu umgehen, sucht sich Katar eine Alternative das Erdgas zu exportieren. Und dies ist nur mit einem Bypass des Persischen Golfs möglich. Um Europa zu beliefern, braucht Katar eine Pipeline-Anbindung bis zum Mittelmeer, die durch Saudi-Arabien, Jordanien und eben Syrien verlaufen könnte. Saudi-Arabien und Jordanien würden kein Hindernis für Katar darstellen, aber Syrien würde da nicht mitmachen.

    Russland möchte dies natürlich auch verhindern, weil sonst die Monopolstellung in Europa gefährdet wäre. Durch die Sanktionen kann der Iran auch kein Erdgas in die EU exportieren, was somit keine Alternative ist. Die Türkei jedoch importiert einen Teil des Erdgases aus dem Iran, zwar ziemlich teuer, hat aber keine andere Wahl (Die Türkei zahlt für 1000m³ russisches Erdgas um die 400$, für das Gas aus dem Iran über 500$. Am günstigsten ist Aserbaidschan mit 300$.)

    Je länger die Kämpfe und Unruhen in Syrien andauern und Assad weiterhin in der Regierung bleibt, desto länger kann Russland das Erdgasmonopol voll ausschöpfen, da keine Alternative vorhanden ist. Aber wenn Assad fällt, könnte die Monopolstellung Russlands fallen und Katar könnte viel sicherer und schneller über Syrien Erdgas nach Europa exportieren. Dies ist natürlich auch eine wünschenswerte Alternative für die EU-Länder.

    Jeder möchte durch die Kämpfe in Syrien auf seine Art profitieren (die Sicherheit Israels muss natürlich dabei berücksichtigt werden!). Die Geschichte wird uns zeigen, wessen Rechnung aufgeht...

  1. Thomas sagt:

    Wer versteht arabisch hier ? Was sagt der Mann und was die zwei Kinder in diesem RT-Kurzbericht, das die Ausbildung von Rebellen in Syrien zeigt ?
    متمردون في سورية يقومون بتدريب وتجنيد مراهقين قاصرين
    http://www.youtube.com/watch?v=NEWOALXd5fg

  1. britta1946 sagt:

    Hallo Freeman, lese einige Berichte. Bei dem einem muss dann wieder Al-Kaida herhalten beim anderen oh gibt es Terroristen in Syrien.

    Habe Verwandte in Syrien und einige haben es schwer, weil sie nicht in Damaskus ihr Haus oder Wohnung haben. Sondern in den Vororten. Man hat sie aus den Häusern geschmissen und die Frei Arme hat sich sesshaft in ihren Wohnungen gemacht. Die Neffen und Nichten waren Gott Lob schon in Damaskus - da die Eltern dann freiwillig gegangen sich Lebe sie noch - eine Alte Dame aus der Familie hat man ihr gesamtes hab und Gut weg genommen so auch ihre Altersversorgung ihr Mann lebt nicht mehr und aus der Wohn hat man diese Alte Dame auch Rausgeschmissen. Die Rebellen schweifen um die Häuser. In Aleppo wo die Arme zur Zeit die Rebellen Vertreibt leben keine Bürger mehr. Sie haben das Viertel verlassen sind in die Türkei oder nach Damaskus. Es gibt Viertel in Aleppo wo keine Rebellen sind - in diesen Viertel ist oft Sicherheitspersonal für die Bewohner in diesem Viertel. Wenn man im TV zu sehen bekommt (wie hier in Deutschland) diese Videos sind gestellt. Die Rebellen Vergewaltigen, sie Rauben Töten Entführen. Was in Aleppo vorgeht hat mir ein Freund berichtet der in Aleppo Lebt. Das nicht alle Viertel von Rebellen besetzt sind nur ein kleiner Teil wo die Arme die Rebellen auch Verjagen möchte. Entweder sind die Bürger in die Türkei geflüchtet- es wurden auch Bürger ermordet von den Rebellen. Oder sie wurden erpresst - das sie den Rebellen helfen dann würden sie auch ihre Familien am Leben lassen. Oder was man auch macht die Lebensmittelkarten entwenden.

  1. britta1946 sagt:

    Mansche Fragen was wird wenn Assad beseitig wäre oder das Land verlassen würde.

    Kann ich euch sagen - die Hölle würde geöffnet. Die Hölle.