Nachrichten

Die EU will laut Agenda 21 die Luft besteuern

Freitag, 8. Februar 2013 , von Freeman um 12:05

Nach dem bekannt wurde, die EU-Kommission will die europaweite Privatisierung der Wasserversorgung durchsetzen, ist der nächste Anschlag auf unsere durch die UN-Charta garantierten Menschenrechte geplant. Neben dem Allgemeingut Wasser soll die Luft auch besteuert und zu einem Spekulationsobjekt werden. Die Durchsetzung der Agenda 21 in Zusammenarbeit mit den Interessen der grossen multinationalen Konzerne nimmt immer schlimmere Formen an. Die Folgen für uns Menschen die trinken und atmen müssen wird verheerend sein.



Die Luft die wir atmen soll besteuert werden, damit die EU mehr Geld einnehmen kann und ein Wirtschaftswachstum ausgelöst wird. Als Ausrede wird behauptet, es geht um die Luftreinheit und das eingenommene Geld wird verwendet um die Luft zu säubern. Es sollen von Privatinvestoren Fabriken zur Luftreinigung gebaut werden, die dann vom Steuergeld pro Kubikmeter gereinigter Luft einen Anteil bekommen. Die Luftreinigung könnte das neue boomende Geschäft werden, viele neue Arbeitsplätze schaffen und die Eurozone aus der schlimmen Wirtschaftskrise bringen.

Unser neuer Plan ist genial, denn es löst drei grosse Probleme die wir in der EU haben mit einem Schlag. Nämlich Arbeitslosigkeit, Wirtschaftswachstum und Überschuldung. Wir erzeugen eine bessere Luftqualität zum Atmen und bauen dabei eine ganz neue Luftreinigungsindustrie auf, die viele neue Arbeitsplätze schafft und nehmen erheblich mehr neue Steuern ein um die Schulden zurückzuzahlen,“ sagte der zuständige EU-Kommissar für Umwelt, Antonio Boccheggiare.

Die neue Steuer soll unter dem Namen GASP-Abgabe laufen und 2014 eingeführt werden. Die Abkürzung steht für Global Air Safety Programm und wird in Deutschland als erstes eingeführt, da man in Brüssel davon ausgeht, die Deutschen kann man am leichtesten mit dem Argument des "Umweltschutz" und der "Nachhaltigkeit" eine neue Abgabe aufbürden, da sie gerne Steuern zahlen. Die Bundesparteien in Berlin sowie der Staatssekretärsausschuss für Nachhaltige Entwicklung haben bereits ihre Zustimmung signalisiert, denn mit Umweltthemen kann man immer die Wähler gewinnen, sagen sie.

Es soll ein Lufttarifkontrollsystem installiert werden, so ähnlich wie das Überwachungssystem für die Autobahnmaut. Es werden Luftreinheits- messtürme überall aufgestellt, mit denen die Kommunen je nach Verschmutzungsgrad der Luft der Region Steuerbescheide an die Einwohner verschicken. Wer die Luft in seiner Gegend viel verschmutzt oder in einem Gebiet wohnt das hohe Luftverschmutzung aufweist, muss auch mehr Steuern zahlen. Dafür werden dann dort Fabriken in den Wohngebieten errichtet, welche die Luft filtern, die privat betrieben werden.

Solche Luftreinigungsanlagen wird man in Zukunft überall sehen, die mit grossen Rohren die Luft ansaugen, reinigen und wieder ausblasen:



So werden auch notwendige Arbeitsplätze geschaffen, denn laut einer Studie der EU sind die Gegenden wo hohe Arbeitslosigkeit herrscht auch die mit der höchsten Luftverschmutzung. Ländliche Gebiete sind dadurch bevorteilt, denn die Landluft ist sauberer als die Luft in den Ballungszentren. Auf dem Land gibt es auch weniger Arbeitslose im Vergleich zu den Städten. Das Projekt soll von Privatfirmen aufgebaut und betrieben werden und dafür werden staatliche Lizenzen vergeben, die noch mehr neue Steuereinnahmen versprechen.

Es wird ein Sturm auf die Gebietslizenzen erwartet, die aber nur Grosskonzerne für eine Region exklusiv erwerben können. Der Preis errechnet sich aus den Quadratkilometern der gewünschten Fläche und der Anzahl Einwohner darauf. Besonders begehrt werden die Grossstädte sein, den dort gibt es den meisten Dreck aus der Luft zu holen der einen entsprechenden hohen Umsatz garantiert. Luft wird ein riesen Geschäft meinen die Finanz- und Wirtschaftsexperten und die nächste grosse Spekulationsblase werden. Die Aktien der Firmen die in das Geschäft der Luftreinigung investieren werden phänomenal steigen.

Luft ist nicht mehr gratis

Einer der führenden Experten der EU in Brüssel was Luftqualität betrifft, Francoise Étouffer sagte: “Die Luft kommt aus der Natur genau so wie das Wasser, aber es ist eine endliche Ressource mit der wir vernünftig umgehen müssen. Wir nehmen das Beispiel der Wasserprivatisierung als Vorbild. Die Wasserqualität und auch die Versorgung hat sich erheblich verbessert in den Gebieten wo eine Privatisierung bereits erfolgte. Es gibt deshalb keinen Grund anzunehmen, bei der Luft wird es nicht genau so sein. Das Ziel ist es allen Bürgern saubere Atemluft zu geben, nur das hat seinen hohen Preis. Luft ist nicht mehr gratis zu haben.

Endlich wird der Spruch wahr, nur aus Luft Geld erschaffen!

Kritiker des Plans der EU-Kommission meinen, das bedeutet das Ende der kostenlosen Luft für alle und das Konzerne den grossen Reibach damit machen. Ausserdem werden für den Betrieb der zahllosen Messtürme und Reinigungsanlagen eine Unmenge an Strom verbraucht, was wiederum den Bau von neuen Kraftwerken bedeutet, was nach der Energiewende ohne Atomkraft mehr Gas- und Kohlekraftwerke notwendig macht.

Ein Abgeordneter des EU-Parlaments aus Luxemburg, Daniel Bonair, äusserte sich wie folgt als er von den Plänen hörte: "Das heisst paradoxerweise, wir müssen die Luft womöglich noch mehr verschmutzen, um sie reinigen zu können. Ausserdem, die riesigen Ventilatoren mitten in den Wohngebieten werden viel Krach erzeugen. Das hat mir den Atem verschlagen!

Machen wir uns deshalb bereit die Luft nicht mehr als Selbstverständ- lichkeit anzusehen, sondern als Ware die seinen Preis hat, genau so wie Wasser. Auf die Frage, was passiert mit den Menschen, die sich die neue Luftsteuer nicht leisten können, meinen die Vertreter dieses Plans, "wer nicht zahlt dem wird einfach verboten zu Schnaufen. Schliesslich, wer die Strom- und Wasserrechnung nicht begleicht wird ja auch der Saft abgedreht. Damit wird ein weiteres Problem gelöst, denn es gibt sowieso zu viele Menschen!"

---------------------------------------------------

Wer es nicht verstanden hat, es handelt sich um eine Satire, die aber wahr werden könnte. Ich mache sowas um euch aufzurütteln über was wirklich läuft. Mit dem Plan der NWO durch die Agenda 21 alle Lebensbereiche zu kontrollieren, zu bestimmen, zu besteuern und zu privatisieren, soll die globale (Verhaltens-)Diktatur eingeführt werden, mit einer zentralen Weltregierung. Wer nicht weiss was die Agenda 21 ist, informiert euch darüber. Kurz gesagt, Agenda 21 ist der Krieg der Elite gegen uns, oder des Staates gegen die eigene Bevölkerung.

Die Finanz- und Schuldenkrise ist Teil dieses Krieges, denn es geht nicht um eine "Rettung", sondern um eine Zerstörung, um eine bewusste Verarmung der Menschen in Europa und Nordamerika. Warum? Weil wir in den Augen der globalen Elite zu viele Ressourcen verbrauchen. Durch die massive Herabsetzung des westlichen Lebensstandards will man die Ziele der "Nachhaltigkeit" erreichen. Wenn die Menschen arm sind und sich nichts mehr leisten können, dann wird auch weniger Strom, Wasser, Benzin, Lebensmittel etc. verbraucht.

Maurice Strong, erster Generaldirektor der UNO Umweltprogramme und Mitglied des Club of Rome, sagte bei seiner Eröffnungsrede an der Rio Konferenz (Earth Summit II) 1992: "Es ist klar, dass der jetzige Lebensstil und das Konsumverhalten der Mittelklasse - (der Konsum von Fleisch, Fertigessen, fossile Brennstoffe, sowie die Nutzung von Elektrogeräten, Klimaanlagen und das Wohnen in Einfamilienhäusern) - nicht nachhaltig ist. Ein Wandel ist notwendig zu einem Lebensstil der weniger die Umwelt belastet."

Das sagt aber einer der Chef des Stromkonzerns Ontario Hydro und des Wasserversorgungsunternehmens American Water Development Incorporated war. Strong wird als führende Figur in der internationalen Umweltbewegung angesehen. Das beste Beispiel wie der Bock zum Gärtner gemacht wurde.

Diese Reduktion des Lebensstiels gilt natürlich nur für die 99%. Die 1% oder Elite wird weiterhin in Saus und Braus leben, beschützt vom Pöbel durch ihre Prätorianergarde (private Sicherheitsfirmen). Das ganze wird so clever mit Propaganda unter die Leute gebracht, dass sie dieses Programm "um den Planeten zu retten" super gut finden. Bedenken wir, das Märchen über die globale Erwärmung hat der Club of Rome erfunden, um die Menschen für das Programm einzuspannen. Das Ziel dieser Elitegruppe ist "die gemeinsame Sorge und Verantwortung um bzw. für die Zukunft der Menschheit!" und der "Aufbau einer globalen Gesellschaft im 21. Jahrhundert" und die "Globale Regierung".

Auf der Suche nach einem neuen Feind der uns vereint, sind wir auf die Idee gekommen, dass Umweltverschmutzung, die Gefahr der globalen Erwärmung, Wasserknappheit, Hungersnöte und ähnlichem sehr gut passen würde.” Alexander King und Bertrand Schneider, “The First Global Revolution”, ein Bericht des Club of Rome 1991. Das heisst, diese Gefahren sind entweder erfunden oder bewusst erschaffen worden, um den Plan umzusetzen.

Jetzt werden einige sagen, aber was ist falsch am Umweltschutz und an Nachhaltigkeit? Vordergründig eigentlich nichts, wenn es wirklich darum ginge. Diese Wörter werden benutzt um die wirkliche Agenda dahinter zu verschleiern. Es geht um die totale Einschränkung des Individuums, um das Vorschreiben was man zu tun hat, wie man denken, reden, leben, essen und sich zu bewegen hat. Natürlich nur "zum Wohle" der Allgemeinheit und für die Natur. Da wir zu blöd sind zu wissen was für uns gut ist, wird es uns vorgeschrieben, immer mehr Gesetze eingeführt, die bis ins letzte Detail unseres Lebens alles regeln.

Auf was es hinausläuft ist die schrecklich Zukunftswelt die George Orwell in seinem Roman "1984" beschrieben hat, wo es nur noch Individuen gibt die in einer tristen Kammer hausen und in Gemeinschaftskantinen eine künstliche Brühe schlürfen, in trostlosen Städte zusammen- gepfercht, wo es kein Vertrauen, keine Zusammensein und keine Liebe mehr zwischen Mann und Frau mehr gibt, wo der Staat die Kinder erzeugt und grosszieht, wo alles und jeder überwacht wird, damit man sich ja an die Regeln hält, wo die Sklaven in ständiger Angst gehalten werden, durch künstlich erzeugte Feinde an denen man seinen Hass und seine Wut abreagieren kann. Ausserhalb der Städte gedeiht eine unberührte Natur, wo aber niemand hindarf, nur die Elite.

Wir müssen verstehen, für sie sind wir Ungeziefer oder ein böse Krankheit, die ausgemerzt werden muss. Es gibt zu viele von uns und der Grossteil muss weg. Das glauben auch viele und sind mit einer Bevölkerungsreduktion einverstanden. Wir rotten uns in den Industrieländer ja eh schon selber aus, denn im Durchschnitt hat eine Familie nur noch 1,2 Kinder, was eine Halbierung über eine Generation bedeutet. In der Drittenwelt geht man anders vor. Da werden mit den Menschen Impf-, Verhütungs- und Sterilisierungsprogramme durchgeführt, welche vordergründig als gut verkauft werden, aber in Tatsache dem Plan der Bevölkerungsreduzierung dienen.

Der Hauptvertreter dieses Ausrottungsprogramms ist der reichste Mann der Welt, Bill Gates, mit seiner "Wohltätigkeitsstiftung" Bill & Melinda Gates Foundation.

Dann kommen die ständigen Kriege dazu, die massenweise Menschen töten. Die Verseuchung ganzer Landstriche durch Chemie und Radioaktivität, was in den Zielländern zu einer Ausrottung führt. Überall wo der Westen "Demokratie" bringt und die Menschen von Diktatoren "befreit" werden, ist doch tatsächlich alles zerstört und nur verbrannte Erde übrig, herrscht Chaos und Elend, vegetieren die Menschen wieder unter primitivsten Verhältnissen. Da muss man nur die Iraker Fragen was die "Befreiung" durch die Amerikaner ihnen gebracht hat.

Was kann man dagegen tun? Geht der Propaganda nicht auf den Leim und klärt eure Mitmenschen auf was wirklich hinter diesen Programmen wie Agenda 21 steckt und was sie mit uns vorhaben. Leistet Widerstand in eurem Wohnort und schütz diesen gegen die Agenda, in dem man sich politisch engagiert. Sorgt in eurer Stadt oder Gemeinde dafür, dass das Allgemeingut Wasser nicht privatisiert wird. Nehmt euch ein Beispiel an den "Wasserrebellen" von Emmenbrücke, die es geschafft haben die Privatisierung zu verhindern. Siehe hier.

Wir leben in einer Welt wo ...

das Gesundheitssystem die Gesundheit zerstört,
die Lebensmittelindustrie die Nahrung zerstört,
das Rechtssystem die Gerechtigkeit zerstört,
das Ausbildungssystem das Wissen zerstört,
der Staat die Freiheit zerstört,
die Medien die Information zerstört,
die Finanzelite die Wirtschaft zerstört,
die Zentralbanken die Kaufkraft zerstört,
und die Religionen den Glauben zerstört.

-------------------------------------------------

Pelzig über Wasser:



Wasser ist ein Menschenrecht!

insgesamt 35 Kommentare:

  1. D. Hartmann sagt:

    Musste grimmig lachen!

    Gut geschrieben @Freeman

    "Endlich wird der Spruch wahr, nur aus Luft Geld erschaffen!"

    Zwei Anmerkungen, defacto haben wir schon eine Luftsteuer!

    Denn das ankaufen von CO2 Zertifikaten, und anschließende verschenken an die Konzerne die damit bei nicht bedarf sich gesund stoßen, mit dem Handel von nicht benötigten CO2 Zertifikaten an der Börse von Chicago, ist also praktisch schon eine Luftsteuer!


    Da die CO 2 Zertifikate mit Steuergeldern gekauft wurden und kostenlos an die Industrie verschenkt wurden.

    Suche->Geschäfte mit heißer Luft - Der Handel mit Treibhausgasen (2009)

    Oder so->

    Handel mit CO2-Zertifikaten im Flugverkehr

    http://www.youtube.com/watch?v=q8WfG-_nw1s

    "Endlich wird der Spruch wahr, nur aus Luft Geld erschaffen!"

    Was aus den Geschichtsbüchern verschwunden ist!

    Aus Luft Sprengstoff Herstellen, dass war einer von vielen Begehrlichkeiten, die auch mit zum zweiten Weltkrieg führten!

    ->Ammoniaksynthese nach dem Haber-Bosch-Verfahren


    \mathrm{N_2 + 3\ H_2 \longrightarrow 2\ NH_3}
    Reaktionsgleichung der Direktsynthese aus Stickstoff und Wasserstoff

    Der 1921 gebaute Ammoniak-Reaktor der Badischen Anilin- und Sodafabrik befindet sich heute auf dem Gelände des Karlsruher Instituts für Technologie

    Vor der eigentlichen Reaktion müssen zunächst die Ausgangsstoffe gewonnen werden. Während Stickstoff als Luftbestandteil in großen Mengen zu Verfügung steht und durch Luftverflüssigung gewonnen wird, muss Wasserstoff zunächst aus geeigneten Quellen hergestellt werden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Haber-Bosch-Verfahren


    http://www4ger.dr-rath-foundation.org/GESCHAEFT_MIT_DER_KRANKHEIT/geschichte_pharmaindustrtie.htm



  1. 3DVision sagt:

    Ahahahahahaha meine Fresse.
    Was soll ich da noch sagen?
    Wieso müssen wir mit diesen kranken Bastarde unter einem Dach leben?
    Ah wartet mal da fällt mir gerade was ein!
    Da gibt es doch auch schon diese Mikrochips,die unter der Haut implantiert sind.
    Wenn deine Zeit abgelaufen ist,die programmiert ist am Countdown,und du keine Lebenszeit mehr kaufen kannst wegen Geldmangel,spritzt der Chip ein hoch Toxisches Gift in deine Vene und du hast dann noch eine Minute zu leben.

    Hängt sie alle auf!!!

  1. LinQ sagt:

    Noch ist es Satire.....
    Wehe wenn dieser Artikel in die Hände eines EU-Technokraten gerät!
    Die kommen nur auf dumme Ideen und fangen an Wälder aufzukaufen, um uns wirklich noch Geld für Luft abzuknüpfen.
    I ♥ EU....

  1. Hira K sagt:

    vor ein paar monaten kam der animation film Lorax raus wo die menschen in einer region leben wo bäume aus plastik waren die menschen haben sauerstoff in flaschen gekauft...echte bäume wurden fast ausgerottet so das man sauerstoffflaschen kaufen müsste... die menschen wurden überwacht so das ja keiner aus diesem ort flieht.... die lebensweise wurde als perfekt dargestellt...Ich wusste dass dieser trickfilm uns eine botschaft presentiert....

  1. urantia sagt:

    Es wird leider keinen Widerstand gegen die EU bzw. gegen die faschistische NWO geben. Die Mehrheit der Menschen ist nicht in der Lage die Situation zu verstehen. Deswegen passiert nichts und die Mehrheit der Menschen sind Schlafschafe. Sie können nicht anders. Wenn man solchen Leuten die Tatsachen präsentiert werden sie aggressiv und argumentieren mit "Verschwörungstheorie" oder "Blödsinn". Tatsächlich glauben die meisten Menschen, dass die Politiker nur unser Bestes wollen. Widerstand wird es also niemals geben, es sei denn die Menschen haben nichts mehr zu essen. Dann würden auch die Schlafschafe auf die Straße gehen um für ihre eigene Versklavung zu demonstrieren. Doch für Freiheit und Eigenverantwortung wollen die meisten nicht auf die Straße gehen.

    Was wollen wir den Nachkommen erzählen wenn sie uns eines Tages fragen warum wir nichts dagegen unternommen haben? Es reicht in der heutigen Zeit nicht aus, Schilder in die Luft zu halten und Sprüche zu rufen. Auch Petitionen sind wirkungslos.

    Irgendein geisteskranker Politiker aus Brüssel wird bestimmt irgendwann den Vorschlag bringen, die Luft zu besteuern, damit die EUdSSR erhalten bleibt. Die Deutschen wären dann die ersten, die aus Gründen der "Solidarität" noch mehr zahlen dürfen.

    ---------

    Noch mehr (perverse) Vorschläge für Steuern: Wasser wird Eigentum der EUdSSR, wer Wasser aus Flüssen, Seen oder Meeren entnimmt begeht Diebstahl und Steuerhinterziehung. Auch ist das Auffangen von Regenwasser strengstens verboten.

    Ein weiterer Vorschlag: Privatpersonen ist es nicht gestattet Obst und Gemüse anzubauen, wenn sie nicht die Lizenz der NWO dafür haben. Landwirtschaft darf nur unter strengster Aufsicht stattfinden und es darf nur patentiertes Saatgut der M o n s a n t o C o o p e r a t i o n verwendet werden. Wer Obst oder Gemüse anbaut um sich damit selbst zu versorgen, entzieht sich der "Solidarität" und gefährdet das Wohl der Gemeinheit. Die Strafen hierfür sind hoch. Wer nicht lizensiertes Saatgut aus Wildbeständen verwendet, begeht eine Urheberrechtsverletzung, da sämtliches Leben Eigentum der M o n s a n t o C o o p e r a t i o n ist.

    Weiterer Vorschlag: elektronisches Geld. Das Bargeld wird abgeschafft und jeder Mensch bekommt einen Chip im rechten Arm implantiert. Wer arbeitet hält seinen Arm am Tag der Lohnauszahlung an einen Scanner, der Credits gutschreibt. Die Steuern und Versicherungsabgaben werden automatisch eingezogen. Alles was gekauft und verkauft werden kann, wird über diesen Chip abgewickelt, und die Datenbank der Transaktionen und Guthaben befindet sich in New York und ist unter dem Namen "Rothschild-Rockefeller Banking" bekannt. Die Banken haben nun volle Kontrolle über die Menschen, da sich niemand mehr dem Zins- und Zinsezins entziehen kann. Die Sklaverei ist perfekt. Wer Tauschhandel betreibt, wird mit dem Tode bestraft, da die "Solidarität" gefährdet wird.

    Weiterer Vorschlag: es ist nicht mehr gestattet, öffentliches Gelände zu betreten ohne eine Bewegungssteuer zu zahlen. Bisher mussten nur Eigentümer von Kraftfahrzeugen eine Steuer zahlen, doch das soll sich ändern. Fußgänger und auch Radfahrer werden ab sofort eine Bewegungssteuer zahlen. Die Steuer kann bequem an einem der Terminals, die sich an Tankstellen befinden, bezahlt werden. Man hält einfach seinen Arm an den Scanner und der Betrag wird abgebucht. Neu ist auch, dass Eigentümer von Kraftfahrzeugen Handschellen für den Fall einer Verhaftung mitführen müssen. Auf diese Weise wird der öffentliche Haushalt entlastet.

  1. Hira K sagt:

    Wasser, Luft und Nahrung hat kein mensch erschaffen gott hat dies für alle lebewesen umsonst ohne eine gegenleistung zu verlangen uns bereichert!! Was fällt diesen trollen ein, diese unverschämten betrüger die nichts abschrecken diese perversen teufelsanbeter zur hölle mit euch.... mir fehlen die worte.. bald müssen wir toiletten steuer oder noch besser pups steuer bezahlen:(

  1. Auf der einen Seite wollen die Eurokraten unsere Luft "säubern". Auf der anderen Seite lassen die gleichen Eurokraten zu, dass unsere Luft mit Chemtrails verpestet wird.

    In diesem Zusammenhang möchte ich auf die Bürgerinitiative "Sauberer Himmel" aufmerksam machen.


    Wir müssen uns wehren. Jetzt!

  1. mikem777 sagt:

    "das Gesundheitssystem die Gesundheit zerstört,
    die Lebensmittelindustrie die Nahrung zerstört,
    das Rechtssystem die Gerechtigkeit zerstört,
    das Ausbildungssystem das Wissen zerstört,
    der Staat die Freiheit zerstört,
    die Medien die Information zerstört,
    die Finanzelite die Wirtschaft zerstört,
    die Zentralbanken die Kaufkraft zerstört,
    und die Religion den Glauben zerstört."

    absolut genial, diese letzten Sätze Freeman. Genau so ist es.

    Nehmen wir doch die Glühbirne als Beispiel: Mehr Umweltschutz ist gut, schliesslich bin ich schon seit ewig im Umweltschutz engagiert, auch als es noch kein Thema war. Aber sind diese Quecksilber-Lampen wirklich ökologischer als Glühbirnen - eben überhaupt nicht. Das wird von der EU einfach nur behauptet, und die EU-Sklaven sollen es glauben. Die neuen LED-Lampen scheinen aber ganz OK zu sein, sind aber schweineteuer. Hab mir neulich einige davon zugelegt.

    Dieser ganze Staats-Leviathan ist ohnehin völlig überflüssig, denn mit der zunehmenden Erhöhung der Strompreise werden sich die Leute ganz von selbst darum bemühen weniger Strom zu verbrauchen, es sei den sie müssen die Stromrechnung nicht selbst bezahlen.

    Die Menschen sachlich zu informieren ist aber immer eine gute Idee. Ich warte schon lange darauf, dass man den Menschen endlich vernünftige und auch wahrheitsgemässe Information zum Thema Umweltschutz vermittelt, sei es an den Schulen oder durch die Medien, aber dies ist leider kaum der Fall.

    Natürlich reicht es nicht gute Absichten zu haben beim Umweltschutz, man muss die Leute auch ein wenig inspirieren, ein wenig begeistern. Die meisten Leute sind von der Elite ja zur Unselbständigkeit erzogen worden, und völlig unfähig etwas aus eigener Initiative heraus zu unternehmen. Schafe müssen eben geführt werden durch einen Hirten. Aber es gibt ja auch gute Hirten, wie eben echte Umweltschützer.

    Ich glaube aber nicht, dass es der Elite wirklich um Umweltschutz geht. Mir geht es um Umweltschutz, und gehörte ich zur Elite, dann würde ich bestimmt nicht den Einsatz von Uranmunition befürworten, oder die Fluoridierung und Chlorierung des Trinkwassers, oder den Einsatz von Chemtrails. All diese Massnahmen können nur von Leuten ausgehen, die die Bodenhaftung und somit den Bezug zu Mutter Natur völlig verloren haben.

    Das schliesst gute Absichten vielleicht nicht völlig aus, aber gute Absichten soziopathischer Technokraten können nur böse Folgen für Mutter Natur haben.

    Freeman, Du hast mich diesmal tatsächlich reingelegt. Ich hatte nicht bemerkt, dass es eine Satire war. Bei dem ganzen Irrsinn in der EU, wo mittlerweile fast alles wie eine Satire klingt, das real ist, kann man auch wirklich kaum mehr unterscheiden, was hier nun ironisch gemeint ist und was nicht.

    In einem gewissen Sinne haben wir die Luftsteuer nämlich schon, und sie nennt sich die CO2-Abgabe, was ja nichts anderes als eine Luftsteuer ist. Denkt Euch einfach etwas völlig Verrücktes aus, und ich garantiere Euch, die EU wird es binnen kurzer Zeit implementiert haben.

    Machen wir ein Experiment: Ich erfinde etwas ganz Verrücktes.

    Satire: Die globale Elite wird von allen Eltern ein Zertifikat verlangen, damit man die Erlaubnis haben wird Kinder zeugen zu dürfen. Wer den Blog von Freeman liest, und somit politisch suspekt ist, der wird keine Lizenz bekommen.

    Klingt das nicht völlig irre? Ich garantiere Euch, dass wir genau das binnen 10 Jahren oder früher haben werden. Bestimmt arbeiten die Irren in Brüssel schon daran. Es gibt keine Satire mehr in unserer Zeit. Freeman, Deine Satiren sind die bloss die dunklen Wahrheiten, die Du noch nicht herausgefunden hast.

    GOD bless

  1. Dalailamer sagt:

    Lieber Freeman so lustig der Artikel auch ist... behalte deine Ideen lieber für dich.. wer weiss auf welch dumme Gedanken die EU Psychopathen kommen... ;)

  1. Aeehh ihr macht alle solche Witze darüber in HongKong wird auf grund der schlechten Luftqualität schon Frische Luft in Flaschen verkauft
    http://inhabitat.com/hong-kong-activist-group-selling-fresh-air-for-25-cents-a-bottle/
    und das ist kein WITZ .
    denke noch jahre dann sind wir hier auch so weit oder die steuer kommt halt ,was ich eher vermute.
    @urantia
    Sollte es jeh soweit kommen sei dir sicher ich werde Billy the Kid alle ehre machen

  1. Auch wenn dieser Artikel satire ist, so finde ich ihn arg gruselig.
    Merkwürdig, immer wenn ich EU höre muss ich an Macbeth und die Hexen denken.

    "Mich jucken die Daumen sehr,
    Etwas Böses kommt daher."

    @urantia
    Tja, leider hast du da recht. Nur war, ist und wird es immer so sein.

    Der Mensch neigt nun mal zum Fatalistisch sein, auch wenn er es vehement abstreitet.
    Wenn du ihn darauf hinweist, dass das was jetzt passiert, egal ob ökonomisch, ökologisch oder soziologisch, kein Naturgesetz oder Schicksalschlag ist, und somit veränderbar wäre.
    Nun ja, die Reaktionen sind hinsichtlich bekannt.
    Verzweifle nicht und gib nicht die Hoffnug auf.
    Eines Tages, nicht heute oder morgen, vielleicht aber in näherer Zukunft wird der Mensch erwachen.
    Nur dann stellt sich die Frage, wird der Mensch dann tatsächlich frei sein und aus den vergangenen Fehler lernen, oder wird das "System" wieder von vorne anfangen, nur mit anderen Namen und andere -ismus.
    Denn vergiß nicht ein jeder ist Kind seiner Zeit.

  1. Daniel sagt:


    Ein sehr empfehlenswerter Bericht zum Thema:

    Geheimoperation Wasserprivatisierung

    http://www.youtube.com/watch?v=qUV2GQ0YOzk

  1. Daniel sagt:


    In China bzw. Peking, wo es wegen des Smogs immer weniger Luft gibt, kann man jetzt Luft in Dosen kaufen!!!!

    http://www.br.de/nachrichten/smog-china-umwelt-luft-in-dosen-100.html

    crazy world!

  1. start190263 sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Chang sagt:

    Toll - jetzt blieb mir gerade fast die Luft weg - weil ich keine Minute zuvor von der Privatsierung des Wasser gelesen habe - Satire? Ja jetzt noch aber wenn das so weitergeht haben wir das schon in wenigen Jahren! Traurig sowas zu lesen und bei dem teuflischen Plan der auch hinter all den andren Propaganda Plänen steckt würde es mich nicht wundern wenn sie eben auch auf so absurde Dinge wie mit der Luftreinigung kommen würden. Ja die düstere Zunkunftschau und deren Umsetztung eines 1984 ist wirkich schon voll im Gange. Wenn es niemand verwundert Orwell war selbst einer von diesen obscuren Logenbrüdern! Von Nichts kommt eben nichts - er war sozusagen ihr Vordenker. Auch die Farm der Tiere ist so ein perfektes Propandamärchen indem vermittelt wird das System wird sich nie ändern wer auch immer kommt es wird immer eine geiste bemittelte Elite geschaffen. Klar wenn wir die Menschen so erziehen zu Automaten die nicht denken können dann stimmt diese Schlussfolgerung schon! Das Problem ist ja schon die Schule. Wir nehmen dort Informationen auf sind aber im Grunde nur Tonbandgeräte die dann Informationen weitergeben! Etwas verstanden? Nein im Normalfall gerade den Stoff der Nötig war um zu funtkionieren. Und der Rest wird meist von 99% der andren Teilnehmern nie reffelektiert vom Geist her und daher niemals verstanden! Traurig aber wahr. Erst der Geist kann aus Informationen Wissen generieren und Weisheit und Selbsterkenntnis daraus ziehen. Aber dafür müsste mann uns beigebracht werden wie wir den Geist benutzen! Oh vergessen denn gibt es ja nicht wir sind ja bloss eine biochemische Maschine nach der Medizin nach - super schlau ausgeklügelt nicht wahr? - also alles Auf dem Kurs wie Freeman sagt - ab ins nächste halb Menschen-Roboterzeitalter das noch pervertierter, grösser, grusliger und noch absurder ist als wir uns vorstellen können! Das ist Agenda 21 und wir die Menschen die das nachsehen haben wenn wir nicht endlich aufwachen...!!

  1. drdre sagt:

    Hallo, hier wurde das Thema an dem Versuch der EU aufgehängt, die Wasserversorgung zu privatisieren. Richtig, aber mittlerweile ist eine grosse Protestwelle via Internet Peditionen gegen dieses Programm zusammengekommen, welche die HunderTSDder Marke schon weit überschritten hat. Gerade in diesem speziellen Fall, der Wasserversorgung, reagieren die Menschen in Deutschland extrem empfindlich. Wie wir ja aus anderen Ländern wissen, sinkt mit der Privatisierung die Wasserqualität und die Preise steigen. Dies wollen wir alle nicht. Insofern sehe ich eine Schwere der Durchsetzung durch das EU Parlament, denn die damit verbundene Erosion des Europäischen Gedankens ist ja schon weit , in der Bevölkerung , fortgeschritten. Dies würde mit diesem Gesetzt noch mal einen zusätzlichen Schub bekommen. Der Streit um den Haushalt der EU zeigt uns ja schon die deutlichen Unterschiede in diesem "Haus" auf.
    Ob über Avaaz oder andere Organisationen , hier wird weiter massiv gegen diese zur Abstimmung stehende Verordnung angegangen.

  1. axgouk sagt:

    Sie werden es kaum glauben, aber ich begrüsse diesen Vorschlag und wenn es nach mir ginge, würde ich sogar och einen Boden - geh - Benutzungssteuer - und Umwelt-sehen -Steuer gleich noch oben drauf packen.
    Bevor Sie mich jetzt von allem geistigen Vermögen befreit sehen, möchte ich kurz erläutern warum ....

    steitig Tropfen höhlt den Stein - und die abstrusitäten müssen Formen und Farben, bei denen selbst "der einfche mainstream verseuchte Bürger" ndlich mit der Faust auf den tisch haut und DANN ist endlich der Zeitpunkt gekommen, aufzustehen und diesen Leuten den garaus zu machen.

    ... und dafür muss ein "Fass bekanntlich überlaufen" und genau darauf hoffe und poche ich- JA IHR IN BRÜSSEL, hut Euch noch mehr KOKS in die Nase und kommt auf noch abstrusere Idenn, damit endlich der gigantische RUCK durch wirklich Schichten geht und die Lawine, welche dann entsteht- DIE WERDET IHR NICHT MEHR AUFHALTEN KÖNNEN.
    Ich habe diesen "ruck" in der DDR und den Rufen "WIR SIND DAS VOLK" durch und es war befreiend, es machte Stark und hat etwas bewirkt.

    Europa darf sioch auf bürgerkriegsähnliche zustände in den nächsten 3-4 Jahren gefasst machen... und wisst Ihr was ... ich freue mich darauf, weil nur durch einen Bruch, NEUES entstehen kann .....

  1. sasa lasa sagt:

    StopStopStop.... gerade gestern kam am Radio etwas, ... http://www.dradio.de/dlf/sendungen/umwelt/2004458/

    Mit einer Idee fängt es an, und am Ende geht es mit einer Privatisierung weiter!

    Unbedingt lesen und es mit einem anderen Augenlicht betrachten ;/ nicht auf die Propaganda eingehen,... Warum brauch man ein Projekt finanziert von der EU???!

    Umweltschützer vom NABU starten europaweites Projekt! Warum möchte man die Luft säubern , wenn man nicht am Auslöser etwas verändert! ?

    Einen Artikel über Gutsmenschen sollte es hier geben :€)
    Es ist zum verzweifeln, Gutsmenschen können nichts gegen Lobbyisten tun, denn es geht hierbei um einen friedfertigen Kampf ;/ Die Gutsmenschen, entscheideen selber eine eigene lobby zu eröffnen ;). EU ist der Inbegriff des europäischen Unglaubens, dass wir Menschen nicht begreifen, dass alles was mit der EU zutun hat, nur dem Adel Europas dienen soll !, wer nicht der EU gutes tut wird bekämpft, wer für mehr Ertrag ist darf seine Ideen verwirklichen, EU ist ein Dogma in der Öffentlichkeit! MfG

  1. hallo100 sagt:

    schlimm ist es, dass diese technokraten URSACHE und AUSWIRKUNG verwechseln und anstatt vorbeugend sich um verhinderung der luftverschmutzung kümmern durch eindämmung und reduzierung von erdölenergie und verbesserte technik, etc. (was auch arbeitsplätze schafft), haben sie nur geld und steuern im kopf und versuchen die auswirkungen zu verändern (was auch energie kostet) und dabei noch ein geschäft zu machen. solange wir entscheidungsträger haben die so denken machen sie nur alles noch schlimmer und sind teil des problems.

  1. Schaut mal was die Welt am 03.02.2013 veröffentlichte, ich dachte ich seh nicht richtig.

    http://www.welt.de/debatte/article113348933/Wie-die-USA-eine-neue-Weltordnung-schaffen-wollen.html

  1. C.M.D sagt:

    Hi mal platt gesagt, von dieser Maßnahme wären mehrere Sinne betroffen, einmal das Gehör, welches manipuliert wird, setzt euch mal statt zu schimpfen mit Ton, Tönen auseinader vermisse ich total hier, da ist viel Manipulation drin, dann der Geschmacksinn, der Geruchsinn beide durch andere, eventuell versetze Luft betroffen , den wer sagt das wir nicht vergaßt werden durch manipulative Dämpfe gerade in den Städten wo es doch laufen muss so viele Menschen leben.
    Es ist das antichristliche Paradies, reiche dürfen alles, arme sind Roboter, sie sind nur da um effizient zu sein wie bspw ein guter Motor das ist alles. Es geht um die Rückführung des Lebens als Funktion, es geht nicht um irgendetwas höheres, den wir sollen akzeptieren das es nichts höheres gebe als das hier, es ist die völlige Dehumanisierung und Anti-Spiritualitätsagenda, dies heisst das es auch wieder öffentliche Schauprozesse geben wird, nicht in 1 oder 2 Jahren aber in 10 bestimmt. Mein Moto "THE TIME IST NOW" - Handle jetzt oder ertrage die Behandlung!

    Lg Tyler Durden

  1. Freeman sagt:

    Was ist ein Hinweis, hier handelt es sich um eine Satire? Der Name Antonio Boccheggiare, denn boccheggiare bedeutet auf Italienisch "nach Luft schnappen". Genauso der Name Étouffer, was "ersticken, erdrosseln oder auch vertuschen" auf Französisch heisst.

  1. Chang sagt:

    Ich möchte noch eine Allgemeine Botschaft hier mitteilen weil ich immmer wieder lese wie Leute die iher kommentieren sich auch fast ähnlich kommentieren wie die Elite (Schlafschafe, Sklaven usw.). Wir sind immer noch Menschen und keiner ist besser noch schlechter als der andre. Wie hat ein Denker mal gesagt - das System generiert Dumme damit einige wenige Intelligente sie steuern und ausbeuten kann. Da ist der Versuch wenn jemand besonders intelligent ist sehr hoch das er sich zu schnell in einem ellitären Schema wiederfindet!Es ist auch unverschämt gemein wenn jemand sieht wie soviele Menschen generiert werden die nicht denken gelernt wurden und einer kann das! Erst wenn wir alle Menschen wieder beginnen uns wie Menschen zu behandeln finden wir wirklich zueinander!Und es ist eine Besserung möglich - sonst generieren wir weiters nur weitere Eliten - die sich von denen den andren nicht gross Unterscheiden! Wie sagte schon das Schwein im Farm der Tiere - Alle sind Gleich - manche sind gleicher! Hören wir mit solchem Denken auf bitte...!

  1. 3 Käsehoch sagt:

    "Wir leben in einer zeit wo der Staat die Freiheit zerstört..."
    Aber eigentlich widerspricht sich das doch oder?
    Wir sind gegen die Privatisierung von Wasser aber komischerweise auch gegen den Staat obwohl der uns ja vor dieser irrsinnigen Privatisierung schützen "könnte" oder was meinst du Freeman ...?
    Was wäre in dieser zeit besser: mehr Staat oder weniger, dass ist meine frage...
    Danke schonmal für die Antwort

  1. Freeman sagt:

    Was hat Freiheit mit Privatisierung zu tun? Nichts! Die Übertragung von staatlichen Aufgaben an Privatfirmen ist doch nicht Freiheit.

    Was wir schon lange erleben ist beides, immer mehr staatliche Vorschriften und Kontrolle und gleichzeitig die Privatisierung der hochheitlichen Aufgaben. Das ist doppelt falsch.

    Der Staat soll sich auf die hochheitlichen Aufgaben beschränken und diese auch erfüllen, die für die Gesellschaft als Grunddienstleistung notwendig sind und gleichzeit sich aus unserem Leben mit immer mehr Vorschriften und Gesetzen raushalten.

  1. Unknown sagt:

    Das nenn ich Ecofaschismus erster Klasse! Endlich können die polemischen Reden der raren Visionäre (oder auch Verrückten) war werden, wir können die Menschheit auslöschen und zu einer Natur zurückkehren die vorher nie existiert hat. Und alles sponsored by European Union. Merci beaucoup les enfoirés!

  1. CATASTROIKA – Die Privatisierung der Welt – deutsche Untertitel

    Der Raubzug der globalen Machteliten gegen die Völker …

    Es war am Anfang des Jahres 1989 als der Franzose Akademiker Jacques Rupnik sich in seinem Büro befand, um einen Bericht über den Stand der letzten Wirtschaftsreformen in der Sowjetischen Union von Michail Gorbatschow vorzubereiten. Der Ausdruck, der von ihm für das Röcheln des sterbenden Imperiums benutzt wurde, war “Catastroika”.

    mehr: http://www.my-metropolis.eu/Filme/CAT…
    http://www.youtube.com/watch?v=gLUsjLXn1eU&feature=player_embedded


    zum Film CATASTROIKA – Die Privatisierung der Welt ….oben:
    Griechenland ist die Blaupause der Privatiserung..erstellt in ehemals Görings Gebäude— wo heute der “geheime” EU-Finanz-Geschäfts-Führer SCHÄUBLE herrscht!
    Die europäische TREUHAND (!) existiert schon…weil der Testlauf die TREUHAND zur Abwicklung der DDR war!

  1. Zitat unter dem Bild:
    Luftreinigungsanlagen wird man in Zukunft überall sehen, die mit grossen Rohren die Luft ansaugen, reinigen und wieder ausblasen:
    >>>>>>
    Da musste ich doch sofort lachen:
    Das ist ein alter Windkanal aus /von den Junkerswerken in Dessau-Rosslau!
    Ansonsten, wenn die mit der Privatisierung der Wassers anfangen bzw. in manchen Ländern schon dabei sind...ist es nicht mehr weit dei Luft zu verkaufen. Denn ALLES ist heute handelbar durchs perverse Globale-Neue- System ..Staaten, Politiker , Menschen- alles "nur" noch Ware!

    Wem gehören eure Seelen und Körper?

    Der PAPST meint das ihr ihm gehört!

  1. Julian sagt:

    Es herrscht immer noch der Glaube vor, dass nur die Privatisierung und die Entfesselung der Märkte dem Staat und den Bürgern wohlstand bringen kann.
    Dabei erleben wir gerade am lebenden Objekt, dass dies absolut nicht so ist und es heute eher nach Keynes geht. Läuft die Wirtschaft schlecht, so muss der Staat massiv mit Investitionen eingreifen um den Unternehmen zu helfen, welche dann wiederrum Einstellen, was wiederrum zu mehr Nachfrage führt und dies wiederrum zu mehr Arbeitsbedarf bei den Unternehmen usw.

    Die komplette Deregulierung und Privatisierung hat in den USA und Europa dazu geführt, dass das System völlig aus den Fugen geraten ist und einige wenige in der Lage waren den gesamten Staat als Geisel zu nehmen. Und diesen Menschen will man die Grundversorgung mit Wasser anvertrauen?! In Großbritanien hat man die Bahnlinien privatisiert und die Konsequenzen waren schnell spürbar. Schlechter Service, mangelnde Wartung, Investitionsstop, steigende Preise.
    Privatunternehmen sind am eigenen Gewinn interessiert, nicht am Allgemeinwohl. Und das sollten sie auch! Unternehmen sollen Gewinn machen und nicht sozialen Hilfsverein spielen. Das soll der Staat und deshalb gehören so allgemeine Dinge wie Wasser einfach nicht in private Hände. Der Staat soll auch nicht wie ein Unternehmen geführt werden, was viele ja wollen (FDP, Republikaner in den USA). Der Staat hat für das Wohl seiner Bürger zu sorgen, nicht Gewinne zu machen.

    Nur so am Rande: Die Römer haben Wasser mit Aquädukten in die Städte geleitet und es ALLEN gratis zur Verfügung gestellt. Vom Sklaven über Plebejer bis zum Patrizier hatten alle Zugang zu sauberen, kostenlosen Trinkwasser. Gut, die Reichen hatten Leitungen in den Häusern, die Armen mussten zu Brunnen gehen, aber keiner musste was zahlen und alle bekamen das gleiche. Wenn die antiken Römer so etwas hinbekommen haben, warum wir nicht?

  1. wolke7 sagt:

    Die Idee Luft zu besteuern kenne ich aus der Kinderbuch-Gesellschaftssatire Zwiebelchen (von Gianni Rodari). Vielleicht kennt jemand dieses wundervolle Kinderbuch selbst (wenn nicht: schenkt es euren Kindern und Enkeln und lest es nebenbei selbst - es lohnt sich).

  1. Filalia sagt:

    Vor einigen Monaten wurde ich bei einer Umfrage des WDR gefragt worauf man meiner Meinung nach noch Steuern erheben könnte und wie es der Zufall wollte habe ich genau dieses Thema benannt! Ihr habt uns bereits alle Freiheiten genommen, wie weit darf die "Elite" noch gehen? Wir sind doch in der Überzahl, warum lassen wir uns alles gefallen? Normalerweise sollte keiner das Recht haben Lebensraum oder Lebensnötige Güter zu veräußern! Dies ist unser aller Planet, unser Wasser, unsere Luft, unsere Nahrungsmittel! Es ist genug für alle da, doch wenn es keine Armut gäbe könntet ihr reichen, egoistischen Säcke nicht einen Tag überleben! Warum auch selber arbeiten, wenns genug "blöde" (verzweifelte) Menschen gibt, die das für einen machen.

  1. jane berkins sagt:

    Freeman - hier hast du mich echt auf dem linken fuss erwischt. ich habe die story erst mal geglaubt und nicht an satire gedacht. well done.

    ich staune immer wieder über euch deutsche, wie ihr brav alles erträgt, euch die kohle aus der tasche ziehen lässt, damit die reichen in DE und in GR etc. und die banken es einsacken können. wieso geht ihr nicht zu hunderttausenden auf die strassen?

    oder wählt die linken, die einzige partei die im bundestag klipp und klar sagt, was mit euren geldern passiert und dass die reichen und bankster davon nur profitieren. hätte ich in der CH so eine gute partei, würde ich sogar noch wählen gehen, was ich bis jetzt nie getan habe. naja wir haben halt eine direkte demokratie, wo wir uns noch anders wehren können. ihr nicht.
    es ist auch wieder hochinteressant wie vor den wahlen der gysi defamiert wird, weil die grossparteien langsam schiss kriegen und genau wissen, dass er in seinen reden mehr wie nur recht hat. eine frechheit auch, dass ihm dabei kaum zugehört wird von merkel und konsorten, die schwäzt lieber woanders dabei rum oder verlässt den saal.

    es tut mir weh mit anschauen zu müssen wie ihr deutschen so langsam den bach runtergeht unter der EU-diktatur, das gleiche für frankreich.

    und es tut mir genauso weh, wie mittlerweile die CH überall vor jedem kuscht. wo sind die zeiten, wo die eidgenossen noch eier zeigen konnten, wie die isländer heute?

  1. Rafael sagt:

    Kann mir einer die Original Quelle für das Zitat von "Antonio Boccheggiare" sagen? finde im Internet immer nur das Zitat, aber nicht die Quelle

  1. Kasandroo sagt:

    @Rafael: Freeman hat dazu einen Kommentar weiter oben.

    Ja es wird bald nur noch einen Platz für uns Menschen geben, den Arbeitsplatz und wer nicht spurt wird eben einen ganz fürchterlichen Arbeitsunfall mit Todesfolge haben. Steuern werden überflüssig sein, denn man arbeitet ja eh nur für andere. Willkommen im Kali-Yuga.

    Ein neuer "-ismus" Ja genau. "is Mus" - Ist alles nur Mus, alles wird zu Brei verarbeitet. in diesem ständigen "-ismus" - Demokratismus kürzer, alles ist Mus außer natürlich gesunde, ganze Äpfel.

    Und das lässt mich trotz der schlechten Prognose auf das Misslingen der NWO hoffen.

  1. Fred Jupiter sagt:

    @Dalailamer: die Ideen haben sie doch schon lange.

    ... und soweit von der realität ist diese satire auch gar nicht mehr enfernt.

    das alles ist in so grotesker art mutiert, dass man es ohne den hinweis der satire beinahe glauben könnte.