Nachrichten

Die nächste Blasphemie – Djesus Uncrossed

Montag, 18. Februar 2013 , von Susi Quadro um 12:05

Wer die Medien seit Jahren beobachtet kann nur zum Schluss kommen, der Plan der NWO, den Glauben anzugreifen und in den Dreck zu ziehen, wird konsequent umgesetzt und verstärkt sich immer mehr. Als Instrument werden Hollywoodfilme und Musikvideos verwendet, die immer perversere und blasphemischere Mittel einsetzen, um die Gläubigen zu beleidigen und als satanisches Werkzeug zu dienen.

Nichts ist mehr heilig. Diese Zerstörung der Spiritualität wird als freie Meinungsäusserung und als Kunst deklariert. Mit den Christen und Moslems kann man es ungestraft machen. Mit den Auserwählten selbstverständlich nicht, es passiert auch nie oder beim leisesten Hauch wird mit "der Keule" zugeschlagen.

Das neueste Machwerk in dieser Richtung ist eine „Parodie“ auf die Ultra-Revanche-Filme von Tarantino wie „Kill Bill“, „Inglourious Basterds“ und „Django Unchained“. Der Streifen heisst „Djesus Uncrossed“ und ist in der bekannten US-Satire-Sendung „Saturday Night Live“ am vergangenen Samstag einem Millionepublikum gezeigt worden.

Walz spaltet den Schädel eines Römers mit einem Schwert

In diesem „Trailer“ erwacht Jesus Christus von den Toten aus seinem Grab und rächt sich in typischer Tarantino-Blutorgie mit Schwert und Schusswaffe gegen die welche ihn ans Kreuz gebracht haben. Jesus wird vom deutsch-österreichischen Schauspieler Christoph Walz gespielt, wobei viele meinen, er ist offensichtlich zu einer Hollywoodhure mutiert und für Geld, Ruhm und Oscar nimmt er jede noch so abstossende Rolle an. Hier spaltet er als Jesus Schädel und schlachtet so viele Römer wie möglich ab.

Walz knallt einen Römer mit einer Schrotladung weg

Der Kommentator im Hintergrund sagt: “Er ist von den Toten auferstanden und predigt alles andere als Vergebung.” Wie in allen blutrünstigen Tarantino-Müll wird hier Rache in gewalttätigster Form zelebriert, das Gegenteil der christlichen Botschaft. Das soll lustig und Unterhaltung sein?




Die gleichen US-Medien, die sich enorm wegen den Massakern an den Schulen aufregen und ein generelles Verbot des Waffenbesitz fordern, zeigen aber diese Gewaltverherrlichung und obendrein noch Blasphemie. Auch wenn man es nicht so sieht, die völlige Missachtung von Menschenleben als Belustigung muss Empörung hervorrufen. Hey, in allen Details zeigen wie man Menschen aus Rache abschlachtet ist doch so lustig. Die westliche Kultur ist sehr zivilisiert.

Was meint ihr dazu?

insgesamt 78 Kommentare:

  1. Murat Ülger sagt:

    Was soll ich dazu sagen, es ist ja schon länger bekannt dass die Medien eigentlich ja nur dazu dienen die Gehirne der Menschen zu waschen. Und das bekommen die bisher ganz gut hin! Einfach mal die Röhre aus dem Balkon schmeissen und anfangen selber zu denken!

  1. Fritz sagt:

    Naja, man kann die Sonne nicht anspucken.

    Also im übertragenen Sinne, unserem Schöpfer ist der Film bestimmt egal, genauso wie wenn im China ein Sack Reis umfällt ;) und auf die Schauspieler ist er bestimmt nicht sauer...

    Amen ;)

  1. Die Heuchelei der Medien betreffend Gewaltverherrlichung ist nicht zu übersehen. Aber was hat das mit Blasphemie zu tun? Die Kirche (insb. die katholische) ist die Meisterin der Pervertierung der biblischen Grundsätze. Was die korrupten politischen und wirtschaftlichen Eliten heute sind, waren früher die Kirchen. Auch noch heute halte ich diese nicht für harmlos. Spiritualität hat IMO nichts mit Religion und Kirche zu tun, sondern mit dem individuellen Glauben.

    Auch halte ich die Theorien von okkulten Symbolen in der Musik-Szene für unsinnig. Ein Wolf kommt selten im Wolfspelz. In meinen Augen eine reine Modeerscheinung und Marketing-Strategie der Musikindustrie. Ich kenne das von der Rock- und Metalszene: Zu 99% reine Provokation und kein bisschen ernst gemeint.

  1. MB sagt:

    Also ich find's lustig. Wir kämpfen hier zwar gegegn das grausamste Regime aller Zeiten, aber muss man deswegen gleich den Humor verlieren?

  1. Trutho Islam sagt:

    Die Zerstörung der religiösen Werte ist das Ziel.
    Die Zerstörung der Werte, wie Barmherzigkeit, Güte und Nächstenliebe. Sie werden ersetzt durch Ignoranz, Hass und Brutalität.
    Natürlich ist so eine Blasphemie und Herabsetzung des Glauben unakzeptabel.
    Warum das gemacht wird? Ich kenne die Antwort nicht, ich kann nur vermuten.
    Aus irgendeinem Grund haben sie Hass gegen alles Gute und wollen die Menschen zu Maschinen mache, ohne Werte, die nur Befehle ausführen.
    Ich wäre glücklich, wenn jemand mich aufklären könnte, worin der Zweck in solchen Sachen bestehe.

  1. Spartakus sagt:

    Also eigentlich sollte er ja dann keine Römer abschlachten, sonder die Juden und deren Hohepriester!

    Leider einfach nur noch pervers und abartig!
    Ich hoffe die Leute ersticken an Ihrer ganzen Scheisse die Sie produzieren! Für 60 Jahre Reichtum und Glanz seine unsterbliche Seele opfern.....wenn man nachdenkt, ein ganz gutes Geschäft für den Teufel!

  1. Simon Putin sagt:

    Am ende jedes Lebens, wird man sein Leben zusammen mit Gott begutachten müssen und dann wird aussortiert! Jeder der Diesen Film toll findet, sollte sich auf seinen Geistigen Zustand untersuchen lassen! Einst ist doch wohl sonnenklar, wir sind auf dieser Erde um unsere Seele reifen zu lassen, das geht aber schlecht vor dem TV oder bei Videospielen! Jeder Tag muss als Mensch neu gedacht und angefangen werden, jede Handlung wird in uns gespeichert, auch jeder Gedanke! Gott hat uns einen freien Willen gegeben, damit wir reifen können. Er wird sich kaum bei einer Entscheidung mit einmischen, aber er kennt die Hintergründe der Entscheidung oder des Ergebnisses genau! Jeder sollte sich endlich klar machen, das es einen Gott oder ein höheres Wesen gibt und das dieser alle Naturgesetze erschaffen hat. Es ist unsere Aufgabe und unsere Pflicht unseren Verstand zu benutzen und diesen immer weiter reifen zu lassen. Es ist auch unsere Pflicht sich um diesen Planeten zu kümmern sowie um deren Lebewesen. Jeder der meint nur um sich oder um seine nähere Umgebung kümmern zu müssen, obwohl dieser weist was für eine Ungerechtigkeit auf diesen Planeten vorgeht, wird sich dafür verantworten müssen.

  1. CK sagt:

    Naja, ich sehe das an dieser Stelle nicht so eng. Walz ist - das muss man schon mal sagen - ein wirklich guter Schauspieler und es macht Spass ihm zuzusehen. Und er nimmt sich selbst nicht so wie viele andere zu ernst.

    Jetzt kann man natürlich wieder die Glaubeskeule hervorheben und schreien "Blasphemie!".

    Bei Monty Python haben sich damals auch alle aufgeregt und doch war das Leben des Brain eine Parodie, wenn auch weniger gewaltvoll. Die neue Version ist auch nicht mehr als eine gezielte Provokation im Splatterlook.

    Darüber hinaus wurden in der Geschichte bereits wegen des Glaubens unzählige wesentlich blutigere Kriege real geführt, als das bischen schwarzer Humor.

    Vielmehr sollte man sich lieber Fragen warum die Katholische Kirche das Thema Kinderschändung nicht nachhaltiger verfolgt. Und kommt mir jetzt nicht mit dem das sei doch alles nur Propaganda der NWO.

    Ab und und zu sollte man die Kirche einfach mal sprichwörtlich im Dorf lassen. Gilt im Übrigen auch für den Urheber dieser Trailereinlage mit Walz.

    Unabgestritten bleibt natürlich die zunehmenden Mind Controll und satanistischen Symboliken gerade in der Musikindustrie.

    Daher: Einfach mal abschalten und nicht jeden Mist konsumieren. Und schon garnicht dem Bedeutung einräumen in dem man es noch analysiert.

  1. Killuminati sagt:

    Selam,
    @Trutho Islam
    ich glaube diese ganzen blasphemischen und abstoßenden darstellungen in hollywood filmen sowie musikvideos,gegenüber den heiligen schriften, dienen dazu, das die jeweiligen regisseure und verantwortlichen für diese schandtaten, ihren eigenen gott huldigen. Den antichristen, auf seine ankunft die okkultisten ja warten. In diesem video wird der messias jesus, als der antichrist dargestellt. Also das komplette gegenteil von jesus.

    Außerdem sollen die zuschauer abgestumpft werden gegnüber den religionen, und sollen dadurch auch mehr und mehr im materialismus versinken. Wie du schon geschrieben hast, wir sollen mehr und mehr zu erblinden und zu maschinen werden, ohne jegliche spiritualität.

  1. Jo Kerner sagt:

    Also, ich find's lustig. US-Comedy ist anders als deutsche, und immer sehr heftig und never politically correct. Sich jetzt darüber zu echauffieren ist seltsam.

  1. nix sagt:

    Satan wurde aus den Himmeln geworfen. Zusammen mit all seinen Dämonen. Sie wissen, sie haben nur noch eine kurze Zeit. Das steht nicht nur in der Bibel sondern können euch auch Leute die mit Dämonen kommunezieren bestätigen.
    Nichts erfüllt diese Geistwesen mehr als die Schöpfung mit Tot, Gewalt und Unglück zu erfüllen.

  1. nny sagt:

    na, dann würde ich aber schon mal gern hören, was an der christlichen religion "heilig" sein soll ... wenn ich daran denke, habe ich nichts anderes vor augen als millionenfach tod und endloses leid, erzeugt durch glauben.

    viele hier mögen das ja schon vergessen haben, aber wie schrieb einer größten denker des letzten jahrhunderts "religion ist opium fürs volk". da muss ich mich schon wundern, dass diese werte in einem "alternativen" blog so hoch gehalten werden. hier herrschen ja geradezu fundamentalistische ansichten. was übrigens hervorragend zum USamerikanischen bible belt passen würde - diese ultrarechten würden eure kommetare sofort unterschreiben! was übrigens auch die behauptung, hier wäre die "NWO" am werk, etwas lächerlich erscheinen lässt.

    ganz zu schweigen von der 99%igen humorbefreiung des autors und der leser. zum einen - und das muss man mal laut und deutlich sagen, der autor lässts ja im unklaren - gibt es diesen film nicht wirklich! das ist ein fiktiver trailer, nichts als ein gag.

  1. Antraxxxa sagt:

    @Simon Putin:

    schöner kommentar!

    allerdings muss sich nicht jeder der diesen film gut findet auf seinen geisteszustand untersuchen lassen. viele wissen einfach zu wenig über das leid christi.

    nur wenige haben die zeilen von ellen g. white in "der große kampf" auf sich wirken lassen und mitgefühlt mit jesus, die liebe nachempfunden, mit der jesus auch seinen feinden gegenüberstand.

    wer diese einfache lehre nachzulesen vermochte, der wird den film zutiefst abstossend empfinden.

  1. xabar sagt:

    Warum stellt hier niemand die Frage, wem Hollywood gehört? Wer stellt die Finanzierung der Filme sicher? Wem gehören die großen Studios? Wer entscheidet letztlich also über den Inhalt der Drehbücher, darüber, was rein darf, was außen vor bleiben muss? Es sind die großen Geldgeber, die Arnon Milchans & Co.

    Arnon Milchan, der größte israelische Rüstungshändler, dem Dutzende von Firmen gehören, der drei Staatsbürgerschaften besitzt, die von Israel, von Monaco und den USA, hat z. B. den Film 'JFK' von Oliver Stone finanziert.

    Stone durfte in dem Film zwar von einer Verschwörung im Falle Kennedymord sprechen, nicht aber die 'Israel Connection' thematisieren. Das hatte gefälligst außen vor zu bleiben.

    Diese Fragen nicht zu stellen, heißt, sich den Machern gedankenlos auszuliefern, ihre Geschichtsfälschungen gedankenlos aufzusaugen, ihre Ideologie kritiklos auf sich einwirken zu lassen, sich von ihrem Nihilismus, ihrem Satanismus, ihrer billigen Effekthascherei beeinflussen und einwickeln zu lassen.

    Es ist genauso, nur viel intensiver, wenn man die Bildzeitung liest, und nicht darüber nachdenkt, was man gerade gelesen hast, was man da gerade kritiklos, unhinterfragt übernommen hast. Jedes Bild, jeder Artikel, jede verlogene, dümmliche Balkenüberschrift, jede Sülze dringt ein, dringt ein ins Unterbewusstsein und setzt sich dort fest und formt heimlich still und leise das Weltbild, den sog. Mindset, ohne dass man es merkt.

    Was entsteht ist Akzeptanz von Gewalt, Abgewöhnen von kritischem Denken, Egoismus, Entsolidarisierung, Verrohung, Verlust von Sensibilität, Verlust von Empathie, Entmenschlichung, Verblödung, Entpolitisierung.

    So soll der heutige Jugendliche sein, er soll moralisch, geistig und seelisch gebrochen werden, er soll zu einer Maschine, zu einem Zombie werden, zu einem 'Menschen', der nicht mehr aufmuckt, der jeden schmutzigen Krieg von USrael mitträgt oder zumindest gleichgültig darüber hinweggeht und sich sagt, wie meine Nachbarin, die den ganzen Tag und die halbe Nacht vor der Glotze hängt:

    "Sollen sie sich doch da unten in Afghanistan die Köppe einhauen. Das interessiert mich einen Sch.-dreck".

    Mission accomplished!

  1. Glaube ist der Weg der Liebe, Toleranz, persönliche Weg zum Göttlichen. Die Schöpfung anzuerkennen und nicht daran zu Zweifeln. Denn all die Forscher mit ihren skurielsten Thesen und Behauptungen können die Schöpfung NIEMALS als etwas Natürliches oder gegebenes in eine Formel rein stecken um uns das Resultat zu presäntieren. "Ja da war ein Bang und schon ging es los" Also wer an diesen Mist glaubt, der hat sich noch nie mit Entstehung befasst bzw. selber, innig darüber nachgedacht.
    Und genau da setzt Hollywood und NWO an. Die Menschen dürfen und sollen das nicht. Wer an Gott glaubt der glaubt nicht an Geld. Das Individuum Stück für Stück von Gott zu entfernen. Und sie haben es auch geschafft. Wer will denn schon einen Jesus Film sehen der von Nächstenliebe und Demut quasselt. Der von individuelle Freiheit redet? Jaaa genau das ist der springende Punkt. Freiheit. Es darf keiner frei sein. Das Gehirn muss ausgeschaltet werden. Hollywood, Pflicht und Zwangsimpfungen, Pestiziden, Propaganda etc.etc. Das übliche was ja jeder hier weiss.

  1. Wenn die Menschen es lustig finden, ok.
    Mein "Ding" ist es nicht.

    Ich sehe es ähnlich wie "Trutho Islam", es ist eine Demontage des Glaubens.
    Es sind immer wieder die gleichen Medien PR-Taktiktigen, "Verschwörungstheoretiker" sind parnoide "gestörte", Schwarze US-Schauspieler spielen zu 99% den Drogensüchtigen oder Unterpreviligierten, US-Staats-Gegner sind entweder Hillbllies und doof oder "Neo-Nazies" und doof und Gläubige werden immer als fanatische Bibel zitierende konservative Flachköppe dargestellt.

    Somit nüscht neues.

    Nur leider darf die Gesellschaft den Schaden, den die Sozialingeneure verzapft haben, ausbaden. Und da wird es ungemütlich.

    Das Instrument Fernseh zeigt durchaus, wie eine Gesellschaft umerzogen wird.
    Zum Beispiel das Rauchen, früher wurde immer im Film und TV geraucht, heute Rauchen nur Assi's. Dabei gibt es keinen einzigen wissenschaftlichen Beweis für den Zusammenhang zwischen Rauchen und Krebs.
    Der sogenannte „Terry-Report“ der, der das Ganze Anti-Rauchen erst ins rollen brachte, konnte bis heute keinener Untersuchung stand halten. Machte aber nichts, "PR-Büros" "Film" und pseudo "Experten" sagen uniso Rauchen ist tödlich und alle glauben es.
    Unabhängig, ob jetzt einige zeto und mordio schreien, das Ergbnis der gesellschaftlichen Umerziehung ist geglückt, die Menschen erziehen sich selber, und entfachen einen Anti-Rauchen Kreuzzug ohne zu überlegen, dass sie mit ihrer "Leichtgläubigkeit" den Staat die Möglichkeit gegeben zuhaben, die Gesellschaft ohne Gulags und Umerziehungslager, zu formen.
    Raucher sind jetzt Paria's. Und der Staat verteilt Verbote zum Schutz der Bürger.

    Ähnlich ist es mit unseren muslimischen Glaubensgenossen. Zu 99% werden Muslime immer als rückständige, hirnlose fanatiker gezeigt, die irgendwo mit ihren Kalschnikows herumwedeln.
    Und die Menschen glauben es.

    Sicherlich zwei extreme Beispiele, aber worauf ich hinaus will ist, das Medium Fernseh bildet und programiert suggestiv, die Werte und Normen, die die "Führungselite" gerne zukünftig haben will. Und die Gesellschaft macht freiwillig mit, da es ja "freiwillig" ist und Experten haben ja Ahnung und lügen nie.

    Somit ist dieser Spot, schon fragwürdig.

  1. @Trutho Islam
    Du fragts:
    "Warum das gemacht wird? Ich kenne die Antwort nicht, ich kann nur vermuten."

    Ich sehe es so, die Menschen per se, ob sie es glauben oder nicht und wenn es nur subjektiv ist, brauchen einen geistigen "Leitwolf".
    Wenn dieser "Leitwolf" durch propaganda demontiert wird, kann man ihn leicht mit einen neuen ersetzen.
    So, jetzt hat man ein problem, dieser 2000 Jahre alte Schinken Bibel hat noch Bedeutung.
    Darüberhinaus ist unsere "europäische" Kultur judeo-christlich geprägt.
    Egal ob hier einige behaupten sie wären Atheisten. Nicht desto trotz ist die Gesellschaft durch Kunst und Kultur damit durchtränkt.
    Diese harte Nuß gilt es nun zu knacken.
    Und da kommen die Sozialingeneure ins Spiel, wenn man über Jahrzehte bestehende Werte und Normen dezent und immer wieder, durch "humorige" Filme, "pseudo wissenenschaftliche" Doku's und daily soaps im TV langsam und schleichend demontiert, um so größer ist die Akzeptanz für was "neues" da.
    Und am empfänglichsten für solche Beeinflussungen sind Jungendliche, die im Geiste noch formbar sind.
    Nicht umsonst gibt es M-TV & Co. und unmengen von Kinder und Jugend und Wissenschafts Sendungen.
    Zum Beispiel, zu meiner Zeit in den Siebziger, gab es nur Samstag und Sonntag Nachmittag "langweilige" Kinder und Jungendsendungen, wenn Illia Richter kam, waren wir alle begeistert, heute würde eine TV-Firma in null komma nichts damit pleite gehen^^.

    Das Medium Fernseh ist der größte manipulator, nicht umsonst ist in dem Buch von George Orwell "1984" überall ein TV-Gerät präsent. Und nicht umsonst förderten die "Nazis" das Fernseh und den Rundfunk.

    Denken und an etwas glauben, braucht man nicht mehr, dass tut jetzt der Fernseher und wenn die sagen und zeigen, dass "Glauben" "und für etwas ein zustehen" sowas von out ist, aber mein I-Phone der Renner ist und meine 1oooo Facebook-Freunde mich beneiden, dann bin ich wer.

  1. Naja typische usa verblödungs sendung...ob nun dort die verblödung das ziel ist oder eben das ins lächerliche ziehen der gläubigen...für mich jedenfalls siehts nach der typischen medien agenda aus

    Stark susi...danke

  1. Starmix sagt:

    Der dumme Mensch in mir will sich darüber aufregen und wettern.

    Der Christ und Gläubige in mir vergibt nicht nur den Menschen, die so etwas produzieren und meinen Glauben damit in den Schmutz ziehen, sondern es tut mir auch leid um sie.

    Geht es aber denn wirklich nur um das Geld? Ich glaube nicht. Es geht bestimmt mehr darum, die Leute weg von Gott zu bekommen. Die Massen sollen schön lachen, wenn Jesus, der nichts anderes als Nächstenliebe und Vergebung predigte, Menschen tötet.
    So werden wir wieder einmal mehr abgestumpft und abgerichtet, weniger zu empfinden, wenn uns das Symbol für "Liebe deinen Nächsten" so präsentiert wird.

  1. Chang sagt:

    Ich glaube hier sind sich wirkllich gewisse Leute nicht ganz bewusst das es um eine geziehlte Vernichtung des letztlich noch verliebenen Geistes der vielen Menschen handelt. Oder anderst ausgedrückt: nehme den Menschen ihren Glauben, ihre Rituale, ihre Geschichten und ihre Spiritualität und du entwurzelst sie in ihrem eigensten Wesen und löst sie aus ihren ureigensten Gefühlen. Das haben sie schon mit den Indianern gemacht, mit den Afrikanern und mit vielen andren Völkern. Als mann die Schwarzen aus Afrika nach der Karibik und andren Sklavenorte tranportierte hatte mann vornehmlich auch viele Schamanen mit an Bord. Die verliebenen Leute in den Dörfern verloren jeden Halt und Richtung und so konnte mann ihren Willen leichter brechen und sie zu Sklaven machen! Das ist clever ausgeschmückt als unterhaltender schwarzer Humorfilm (ich persöhnlich finde es Geschmacklos, mach das mal mit Buddha dann habt ihr einen Asienaufstand!) - in Wirklichkeit aber letztes Ende die Vernichtung jeder noch verbliebenen Spiritualität eines Menschen! wenn ihr dann noch wisst wer ihr seid beglückwünsche ich Euch :-))) Das ist die totale Verrorung des Menschen und wird auch so verkleidet! Am Ende wird eines Tages sogar vielleicht Live gezeigt wie eine Familie gerade von einer Helfire (Drohne) vernichtet wird und die Leute klatschen dazu - Am Ende weiss der Beobachter dann nähmlich nicht mehr ist es Fiction oder Wirklichkeit! Hört auf das runterzuspielen sondern euer Hirn einzuschalten bei solchen üblen Filmen - manchmal ist eine Zigarre eine Zigarre das stimmt aber manchmal ist eine List auch eben eine List und oft noch weit mehr..!

  1. Maghreb sagt:

    @xabar

    Amen!!! auf den Punkt gebracht, agree zu 100%

  1. Gewalt ist Teil dieser, unserer Gesellschaft. Sie auszuklammern ist - in meinen Augen - genauso falsch wie sie einseitig zu verherrlichen.

    Für mich spricht dieser Clip eine Seite des Christentums an, nämlich den gewalttätigen Teil, der uns allen wohl bekannt ist.

    Als Jesus aus dem Grab stieg - also die Zeit NACH seinem Wirken - begann die Zeit der Kirche. Und diese Zeit war eine Zeit der Gewalt. Das zeigt der Film.

  1. Unknown sagt:

    Ich würde mal meinen, dass es doch nur eine Satire auf die Tarantino Filme ist und Christoph Walzt noch ein recht vernünftiger Schauspieler ist.
    Sicherlich fahren die Medien eine anti-religiöse Propaganda, aber ich persönlich denke auch eher, dass Gott und der Fakt ihn anzubeten ein Resultat der Angst ist. Existenzangst, Angst vor dem Leben, es nicht beeinflussen zu können und da ist die einfachste Lösung einfach jemanden anzubeten. Dabei ist Gott nur eine Art von Materialisierung von dem was in jedem von uns steckt. Anstatt fatalistisch auf das Paradies zu warten sollte jeder Mensch in diesem Leben richtig und moralisch handeln. Doch dafür muss er nicht beten oder einem Glauben angehören. Von daher ignoriere ich diesen ganzen Kram und nehme es eher mit Humor, denn wenn wirklich ein Gott existiert wird es ihn reichlich wenig interessieren, wenn sein selbst ernannter Sohn im amerikanischen Fernsehen rumballert.

  1. SPERRFEUER sagt:

    Am besten alle den Ball flach halten. Ich hab gelacht, sehr nette Satire. Ich als Atheist finde das ziemlich lustig also lasst mir meinen Spaß ich lass euch auch euren.

  1. Eigentlich müssten jetzt alle gläubigen Christen stinksauer werden und einen weiteren Kreuzzug für oder gegen ihren Glauben führen. Aber das Christentum ist anscheinend eine tolerante und selbstbewusste Glaubensgesellschaft, deshalb kann man eigentlich nur müde über diese Art von Zionistenkomödien schmunzeln und wer es mag, sogar etwas dabei lachen...Die ganze Geschichte vor etwas mehr als 2000 Jahren hat ja schon lustig angefangen...wieso sollte heute darüber auch nicht gelacht werden...soweit es bekannt ist, hat noch kein Lachen einen Menschen oder sonst noch was getötet. Es töten dagegen immer nur die, die nichts mehr zum lachen haben. Dadurch verschwindet alles Lebenswerte, landet zuvor auf der manipulierten goldenen Zionistenwaage und wird weltweit durch primitive Hollywoodschinken versilbert...

  1. C.M.D sagt:

    Ich hab den Film noch nicht gesehen, muss aber sagen das es natürlich ungut ankommt auch bei mir.
    Aber es gibt ne Menge Idioten die gerade sowas geil finden und die gern huldigen, klar.

    So zu Jesus, wie der Schrift zu entnehmen ist wird Jesus am Tag des Gerichts die Bösen richten, die Dinge die zu Gunsten sprechen führt er als Verteidiger ein, auch werden sich die Bösen bei Erscheinen so gesehen schon längst selber verurteilt haben bzw. die Anklagee bewusst haben, sie wissen was Sie getan haben! Jesus wird denen die sich gegen die Autorität Gottes, somit ihn auflehnen härter bestrafen als ein Film das darstellen kann. So gut Jesus ist so sehr liebt er logischerweise die Gerechtigkeit. Somit wird er die bestrafen die seine Schafe die hinnahmen an Leid ohne zu morden, Schlimmeres anzuzetteln rächen, Jesus kommt mit dem Schwert und dem Feuer in der anderen Hand für jeden zu sehen und er griff nicht zum Schwert und morderte er wurde ermordet und ist auferstanden also wird er nun jene richten die der Anmaßung es Schwertes, der Gewalt und der Gier erlagen, was nur gerecht ist.

    Ich hege meist so gut wie keinen Groll mehr, schlussendlich wie weit will man gehen, müsste man nicht dann alle Eliten per Schiedsgericht eliminieren?

    Die Wahrheit ist, Jesus obliegt es und niemand darf sich das anmaßen.

    Folgt im nach er führt euch ins Paradies, dieser Ort ist nicht der von dem Jesus sprach, er sprach vom perfekten Ort dem Paradies, jeder sollte wissen was er wählt.

    Wählt weise...

    Lg CMD

  1. 3DVision sagt:

    Stellen sie Jesus jetzt schon als Mörder dar?
    Für mich ist diese Geschmacklose Botschaft klar.Die unterste Schublade einer dekadenten Unterhaltungsindustrie,die alles verloren hat.Es wundert mich nicht daß solch ein Dreck auf die Menschen los gelassen wird,in einer Diabolischen Welt die am rande einer Atomarer Zerstörung steht.
    Jesus als etwas dahin zu stellen was er nicht ist und nie war.
    Spott mit ihm zu treiben und ihn durch den Dreck zu ziehen macht diesen Dämonen Spaß.
    Der kampf gegen Jesus und das gute und gegen alle Menschen die keine bösen Absichten hegen ist ja kein Krieg der erst seit Gestern ist,sondern dauert ja schon eine Ewigkeit.
    Ich bin mir fast sicher welch Parasiten an oberster Etage für diesen Schmutz da verantwortlich ist.








  1. Briest21 sagt:

    Moment mal ganz kurz. Also ich bin auch kein Gläubiger Mensch oder zumindest glaube ich nicht an das, was sie gern von mir hätten, was ich glauben soll, aber soweit ich weiss ist dieses Szenario, wie es hier im Film dargestellt wird Teil der Bibel oder irre ich da?

    Nach meinen Informationen gibt es da nur mehr einen Nachfolger von Papst Benedikt und der letzte Kampf des Christentums beginnt. Da ich kein Christ bin kenne ich diese Prophezeihung nicht im Detail, aber wenn mich nicht alles täuscht ist das keine Idee irgendeines Hollywoodregisseurs, sondern die des Christentums selbst.

    Sollte ich da falsch liegen wäre ich dankbar, wenn man mich korrigiert.

  1. Chang sagt:

    Was ich noch sagen wollte. Typisch wieder Prad Pitt in einer der Rollen - der spielt immer gerne Böslinge und solche Trashfilme und ist ein treuer Verfechter der Freimaurergedanken. Er trägt übrigens auch offen zur Schau das er zu ihnen gehört! Wie seine Frau die ebenfalls voll im Geschäft ist. Aber mit den gottlosen Westlern kann mann ja alles machen! Macht das mal mit dem Buddha in Asien oder sonst einer relligiösen Figur auf dieser Welt und ihr habt tausende auf der Strasse! Seht ihr - schon so verrort ist durch die Filme und Propaganda der Mensch im Westen - er konsumiert schon alles was irgendwie cool ist und schaltet immer öfters dann ganz das Hirn ab :-))) Wem nichts mehr heillig der ist schon ziehmlich am Ende der Fahnenstange angekommen und akzeptiert wohlmöglich fast alles was mann ihm auftischt! Das was @Xabar versucht zu vermitteln. Seid vorsichtig auch wenn es gut ausgeschmückt ist - am Ende ist doch die Idee dahinter die Menschen so abzubrüten das sie eines Tages alles mit sich machen lassen!

  1. mammut sagt:

    Wer sich solche Filme anschaut darüber nachdenkt, berichtet, diskutiert oder sich irgendwie sonst damit beschäftigt, verschwendet seine Zeit und ist selber schuld.
    Mazo

  1. Heult ihr gleich? :-)


    Ich finde es schade, dass Jesus nicht zurück kommt und wirklich alle bösen Verschwörer abknallt.

    Ob ihr jetzt betet, dass Jesus für "eure" Sünden hingerichtet wurde - oder er aufersteht (ist das nicht toll?) und diesmal seine Meinung raus lässt - was ist besser?

    NWO, NWO, Satan. Aha. Ha ha ;-)

    Wir können dem Krieg ein Ende setzen, bevor er auch uns erreicht! Wir müssen nicht unsere andere Wange auch noch hin halten. Was herrscht denn hier für eine Grundhaltung? Liebe wird die Lösung sein.

  1. Das Ziel all dieser Attacken sind wir und unsere Fähigkeit, uns in andere Dimensionen hineinzudenken... kurz gesagt; Der schöpferische Mensch!
    Es würde uns schwer fallen in einer Welt ohne das Heilige, wenn es nur noch die Abstammung vom Affen gäbe und Gott tot wäre. Und nicht zuletzt könnte die Oligarchie sich selbst besser begründen, gäbe es Gott, der die Menschen nach seinem Bilde schuf nicht mehr. Frei nach dem Motto: Der Stärkere überlebt und giebt die Gesetze des Universums vor...

    Deshalb ist es so wichtig, daß wir mit der Kirche uns wieder Selbst zu lieben lernen und nicht den Nachstellungen des Teufels glauben... Aber seine Propaganda ist wirksam - Leider.

  1. Eines muss hier bitte klipp und klar festgestellt werden: Es handelt sich hierbei nicht um einen echten Film sondern nur um einen kurzen Beitrag aus einer TV-Show. Und ja - ich finde das komisch. Ein kleiner Seitenhieb auf das Christentum hat noch keinem geschadet und die Religion darf hier auch nicht Spiritualität verwechselt werden. Die Menschen finden meiner Meinung immer mehr zur Spiritualität zurück - bloß von der Religion entfernen sie sich und ich sehe nicht was daran schlecht sein soll. Die Religion leistet der Menschheit schon lange keine Dienste mehr.

  1. Guy Fawkes sagt:

    @Daisy: interessante Gedankengänge! Ja, den Humor dürfen wir nicht verlieren, stimmt jedenfalls auch! :-) Doch neben dem Lacher, ich gebe zu, es hätte schon einen gewissen Reiz, wenn Jesus wirklich auf die Erde käme und sich diesen pervertierten Leuten auf diese Art und Weise annehmen würde. Doch, auch ich habe verstanden, dass solche Aktionen uns fast gleichstellen würden mit diesen Personen. Verhaften, Einsperren, okay! Massakrieren nicht okay! Wir wissen, dass diese Darstellung so völlig entgegen der Aussagen des Jesus stehen. Daher können wir getrost über diese versteckte Propaganda lachen! Was solche Machwerke für einen gesellschaftlichen Schaden anrichten, steht natürlich auf der anderen Seite der Münze! Ich glaube auch, dass die innere Verrohung der Menschen gewollt ist und als Werkzeug der Akzeptanz für gewalttätige Aktionen der Regierungen funktioniert. Ja funktioniert ist das richtige Wort! Es klappt ja auch vorzüglich! Also, müssen wir weiter Informieren und Diskutieren! Alles braucht halt seine Zeit!

  1. @Briest21

    Ämm nö...

    Es ist ein Kuddelmuddel.
    Nichts was tatsächlich ernst genommen werden sollte.

    "No one wants a nice Jesus"
    Ab hier sollte schon auffallen, dass die Gesellschaft "meint" Jesus wäre ein Warmduscher und dank Hollywood wird er jetzt auf gepimpt.
    Da die wenigsten die Bibel gelesen haben, was ich durch aus verstehen kann. Die Relativitätstheorie von Einstein kommt im Vergleich viel logischer daher.
    Können auch die wenigsten die brisanz hinter den Worten von Jesus, inhaltlich tatsächlich begreifen.

    Worauf du anspielst, ist das Harmageddon bzw. die endzeitliche Entscheidungsschlacht aus der Johannes Offenbarung.
    Die hat aber im Leben und Theologie der europäischen Amtskirche keine nennenswerte Bedeutung.
    Aber in der Theologie und Bibelauslegung der konservativen Evangelisten und Puritaner hat diese Bibelpassage durchaus eine immense Bedeutung.
    Also mehr so'n us-amerikanisches Ding.

  1. Fatima sagt:

    @Xabar: Guter Kommentar, wie immer.
    Ich frage mich, wo der Aufschrei der Christen bleibt, oder sind sie schon so abgestumpft?
    Freeman hat es ja schon in einem Interview mit press tv gesagt:
    Es geht um die Zerstörung alles Spirituellen. Mit uns Muslimen übrigens auch, das ist leider kein christliches Problem. Nur die Methode ist eine andere. Da werden salafistische Buhmänner gepäppelt, die mit ihrer Hassideologie und Gewaltaffinität den Islam in den Dreck ziehen und zu ungebildet sind, um zu merken, dass sie nur benutzt werden. Sie halten sich wirklich noch für aufrechte Kämpfer.
    Dem westlichen ent-spiritualisierten Hollywood-Junkie wird dagegen Blasphemie als "cool" und lustig verkauft, und er fällt genauso drauf rein und ist stolz darauf, wie "aufgeklärt" er doch ist. Eigentlich zwei Seiten einer Medaille.

    "Sollen sie sich doch da unten in Afghanistan die Köppe einhauen. Das interessiert mich einen Sch.-dreck".

    Noch "besser": Mir wurde kürzlich doch glatt um die Ohren gehauen, dass ich als deutscher Muslim gefälligst auf der Seite der deutschen Soldaten zu stehen habe, statt auf der der Afghanen, vereinfachend "Taliban" genannt, als wären alle, die sich gegen die US-Truppen und ihre Helfershelfer stellen, Taliban.
    Interessant aber, dass sie wohl auch insgeheim doch glauben, dass Jesus wiederkehrt, und machen eine Parodie daraus. Das "Pfeifen im Walde"?

  1. Humungus sagt:

    das die Medien ein Gewallt- und Sexproblem haben ist bekannt.
    Aber nicht nur in den USA.
    Die drei Weltreligionen haben der Evolution nichts gebracht. Ein Plan der NWO kann ich dabei nicht erkennen. Auch heute noch behindern diese drei Weltreligionen den WeltFrieden nach wie vor. Wobei natürlich immer die radikalen Schuld sind. Grundlage dafür sind aber immer die dokmatischen mittelalterlichen Einstellungen und "Werte". Und da gibts immer zwei Seiten die Werte die nach aussen gepredigt werden und die Werte die gelebt werden.
    Was nehmen sich da die "christen" in den USA und die "Aufständischen" in den arabischen Ländern? Die USA ist immer noch Platz eins, kein Land der Welt hat mehr Ihrer eigenen Bürger in den Knast gesteckt.
    Sie Foltern, halten die Gefangenen im Knast in getrennt nach ethnischen Gruppen, die gegenseitige Kriege führen. Ich kann den Unterschied zur Scharia nicht erkennen. Die einen hacken öffentlich dem Dieb die Hand ab. Die anderen stecken einen Kiffer zu Mördern in die Zelle und liefern Ihm dem Arschfick aus.
    Da ist kein Unterschied. Die drei Weltreligionen töten die Menschheit und die Konzerne zerstören den Planeten.
    Also Abschaffen beides, Konzerne und die drei Weltreligionen. Ganz einfache Konsequenz.

  1. Mir egal ob dieser Kommentar möglicherweise zensiert/nicht freigeschalten wird.

    Aber ich muss hier mal ernsthaft meine Meinung los werden:

    Was soll an diesen Trailer bitte so schlimm sein? Religion ist in unserer heutigen Zeit nicht mehr notwendig - gar überflüssig.

    Brauchen wir einen Glauben? Brauchen wir Prediger die gegen andere Glaubensrichtungen hetzen?

    Und ich weiss nicht wo dein Problem ist Susi, aber genau dieser Trailer zeigt was Demokratie bedeutet (oder zumindest sollte): Rede, und Meinungsfreiheit.

    Du musst nicht der im Trailer gegebenen Meinung sein, oder Tarantino Filme mögen, aber ich, für meinen Teil, konnte herzhaft und ohne schlechtes Gewissen über den Trailer lachen.

    Ja, ich bin Atheist, aber nicht wegen euer Paranoia die ihr "NWO" nennt, sondern aus freien Stücken - weil ich niemanden brauche der mich leitet, sondern weil ich das gefälligst alleine kann.

    PS: Es gibt mehr Religionen als nur den Islam und das Christentum...aber da auf diesen Blog kaum ein Wort über Buddhismus, Hinduismus, oder verschiedenen Naturglauben verloren wird, und der bewussten Meidung des Wortes "Jude" in einem positiven Kontext, solltet ihr erstmal eure eigene Intolleranz zum Thema Religion überdenken.

    PPS: Nein, ich bin auch kein Freund Israels, der USA, des Kommunismus, oder ein Verehrer der NS-Zeit. Bitte schiebt mich nicht in so eine blöde Ecke.

    Mit freundlichen Grüßen,
    der Hassprediger.

  1. jeff sagt:

    Irret euch nicht! Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten.

  1. @HASSPREDIGER
    Wer so kämpft, ist verwickelt

    Du solltest in aller Ruhe und mit aller Konsequenz die bereits vorliegenden Kommentare und Gedanken einfach mal zur Kenntnis nehmen. Es geht um viel mehr, als die reine individuelle Einstellung zur Religiosität und zur Kirche und zu deinem Thema “Atheismus aus freien Stücken”. Dies kann natürlich geäussert werden, und wird es auch. Der Blog hier – und ich spreche da für viele andere – ist so frei, dass auch ziemlich abstruse Meinungen gepostet werden. Die Beiträge sind voll von sorgfältig geschriebenen und oft sehr sauber ausgearbeiteten Geschenken (!) von Personen, die sich täglich nicht mit der Situation abfinden. Manche sind auch emotionale, manche weniger geschliffen, aber alles hat Platz und zusammen verändern wir die Wahrnehmung bei uns, indem wir voneinander lernen und uns zuerst mal ernst nehmen.

    Schauen wir mal an um was es jetzt ging:
    Wenn es um die Besitzverhältnisse in Hollywood geht, wenn es um die Mechanismen der Gedankenlenkung geht, wenn es um die Vorherrschaft des american way of life als Mittel der Geopolitischen Weltherrschaft geht, wenn es um die Zerstörung jeglicher bestehender Institutionen geht, nicht nur per Film, sondern auch per Fernsehen, Zeitungen (wem gehört die europäische Presse?), wenn es um die Meinungsmanipulation geht von den verschiedenen Akteuren und bei den Opfern der Weltpolitik, dann geht es nicht nur um den Individuellen Spassfaktor (der kommt bei mir auch nicht zu kurz, das kannste mir glauben). Glaubst du denn wirklich (Killerphrase) dass “unsere Freunde” nicht den Krieg um die öffentliche Meinung führen? Meinst du es geht nur mit Drohnen? Die kommen schon noch zu dir, wenn es hart auf hart ginge, aber wir leben ja im Schlaraffenland der säuseligen Verblödung oder der kiffseeligen Vergrinsung der fortschrittlichen “Atheisten”.

    Nein, mein Freund, fang mal mit CHANG an und hör dann bitte nicht auf.

    So mein Freund, und nun werde mal historisch:
    Obama bringt die soft-power, das Militär die hard-ware, zusammen bringen sie Blut, Eingeweide und Bomben bei jedem, der sie stört.
    Was das Tausendjährige Reich als hard-core-Variante gebracht hat, ist heute die weltumspannende Soft-variante des finanziell abgehalfterten US-Imperialismus. Und unbesehen von deiner persönlichen Glaubenseinstellung – Opfer bleibst auch du!! Spätestens, wenn die Katakomben gefüllt werden.

    Und zudem wirst du in der Verteidigung von solche Scheissdrecksfilmen zum Handlanger dieser NWO, und daneben hast du wohl wenig Gespür für Ästhetik. Nicht jeder Schrott ist gut, nur weil es nicht mehr schön ist......

    So, mir egal ob dieser Kommentar dich erreicht oder nicht, aber allein dein Name Hassprediger ts ts ts , mit dir wollte ich keine neue Welt aufbauen müssen...
    Andere werden dir argumentativ begegnen, ich fordere dich nur auf, sauber und redlich mitzudenken, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

    Mit freundlichen Grüssen

    PPS Melde dich dann mal ruhig wieder!

  1. @Fatima
    Warum sollte der "Christ" aufschrien?
    Seit Kant müßte ja allen klar sein, dass der Mensch a priori Vernunft gesteuert ist ;-).

    @Guy Fox
    Humor ist wenn man trotzdem lacht^^

  1. dattel sagt:

    Ich als Muslim finde es schrecklich, wenn Jesus so verunglimpft wird. Ich respektiere alle Propheten und finde es ein Amrutszeugnis,wenn Demokratie und Meinungsfreiheit bedeutet sich oeffentlich ueber Personen lustig zu machen.Vor allem, wenn es sich um Menschen handelt, die wirklich gut waren.
    Was viele sogenannten Christen an Leid nach Jesus verbrochen haben, ist doch nicht Jesus schuld.
    Ich geh doch auch nicht daher und mache mich lustig ueber die Frau meines Nachbars und sage ihm dann, ja sei nicht sauer du liebst zwar diesen Menschen aber das ist Meinungsfreiheit.
    Man sollte sich gegenseitig respektieren und nicht auf Kindergartenniveau sinken.

  1. xabar sagt:

    Nach 'Hassprediger' ist Blasphemie, so wie sie in dem Trailer zum Ausdruck kommt, = Demokratie, Rede- und Meinungsfreiheit (!).

    Das ist genau das Argument, das die Medienhuren verbreiteten, als der blasphemische Film über Mohammed in den USA die Runde machte, mit dem die Muslime gezielt provoziert werden sollten, um sie als 'gewalttätig' zu entlarven. Das ist genau das gleiche Argument, das Merkel verbreitete, als sie dem dänischen Zeichner der blasphemischen Mohammed-Karikaturen auch noch einen Preis verlieh oder die 'Pussy Riots' und ihren Auftritt in der Moskauer Kirche verteidigte, die Putin provozieren und entlarven sollten.

    'Wir können so etwas nicht verbieten, weil es zur Rede- und Meinungsfreiheit gehört.'

    Wenn aber jemand eine neue wissenschaftliche Debatte über dem Holocaust verlangt, wie Mahmoud Ahmadinedschad, fallen die gleichen Verteidiger von 'Rede- und Meinungsfreiheit' wie ein wildgewordener Mob über ihn her und bezeichnen ihn sofort als 'Holocaustleugner' und 'Antisemiten'. Hier hört der Spaß und das Lachen auf. Da wird man plötzlich bierernst. Und wenn der iranische Sender Press TV die vielen Proteste in westlichen Ländern zeigt und die offizielle 9/11-Version in Frage stellt, wird er kurzerhand abgeschaltet.

    Wenn jemand diese offizielle Version zu 9/11 in Frage stellt, was wohl nie in einem Hollywood-Film geschehen wird, wird er sofort als Verschwörungstheoretiker oder Spinner gebrandmarkt.

    Auch da hört der Spaß auf. Das gehört sich nicht! Bitte nicht die Drahtzieher von 9/11 entlarven! Das ist Heresie! Das ist nicht mehr lustig! Aber auf den religiösen Gefühlen von Menschen darf man pausenlos herumtrampeln und dabei auch noch seinen Spaß haben und herzhaft lachen.

    Und dann beruft sich der gleiche Mitlacher, der sich 'Prediger' nennt, auf die Toleranz!! Welch ein Heuchler!

    Interessant auch, wie 'Hassprediger' seine 'demokratischen' Schlüsselwörter in seinem Beitrag unterbringt:

    Beispiele:

    NWO-Paranoia;

    Das Wort 'Jude' werde hier nur negativ besetzt usw.

    Also wer von NWO spricht, ist paranoid (Stempel drauf). Wer Zionisten als Rassisten bezeichnet, besetzt das Wort Jude negativ (Stempel drauf), weil ja viele Zionisten nun mal Juden sind.

    Unterschieden wird nicht zwischen Zionisten und Juden, obwohl diese Unterscheidung hier immer wieder deutlich gemacht wurde. Aber mit solchen Feinheiten beschäftigen sich Hassprediger nicht.

    Da fehlt eigentlich nur noch das 'demokratische' Schlüsselwort: Verschwörungstheorien.

    'Hassprediger' will in keine Ecke geschoben werden, sagt er. Er merkt gar nicht, dass er voll in der Ecke der herrschenden Meinungsmacher gelandet ist.

    Und das ist genau das Problem: dass die Menschen es gar nicht mehr merken, wie sie manipuliert werden, worauf Fatima sehr treffend in Bezug auf die gehirnlosen Salafisten hinwies.

    Aber auch wir haben inzwischen unsere Salafisten, unsere Hassprediger!

  1. Naja also ich seh das nicht so ernst, ich will damit nicht sagen das es Grundsätzlich richtig ist so viel übertrieben Gewallt darzustellen frag ich mich ob es richtig wäre da jetzt wild zu zensieren.

    Ich bin für freue Meinungsäußerung und das auch Freeman du hast hier selber das Zitat "Ich bin mit dem was Du schreibst nicht einverstanden, aber ich werde Dein Recht Deine freie Meinung zu äussern mit meinem Leben verteidigen." auf der Shop Seite. Also gilt das hier nicht mehr?

    Find das außerdem ist schlechtes Beispiel, es gibt so viel dreck wie Kriegsfile wo Krieg führen as was cooles dargestellt wird. Filme wo Cops immer die guten sind und einfach das Recht haben irgendwo einzufallen und jeden sofort zu erschießen ...

    Ich denke das Gewalt, Tot, Mord einfach dazu gehören in Filmen, so wie in Literatur ... einfach dazu. Es ist unterhaltsam und spannend. Ich persönlich kann nicht so viel mit Comedy und Sitcoms anfangen. Ich mag Dramas, Thriller, Mystery, und da geht es selten ohne Gewalt.

    Ich fühl mich nen bissl komisch das jetzt zu sagen aber ich denke es ist es was die Leute sehen wollen und das wird sich so schnell nicht ändern. Es sind nicht (immer/nur) die bösen Medien.

    Das Problem ist das viele eben nicht damit umgehen können. Die Meisten können es aber ganz gut.

    Beispiel: Ich bin leidenschaftlicher Killerspiel Spieler hab mich aber außerhalb der Virtuellen Welt nie für Waffen interessiert. Damals in meinem Counter Strike Clan sind gleich 2 zur Bundeswehr und CS hat dazu wie ich Glaube einen großen Beitrag geleistet. Also CS verbieten? Es ist alles so zwiegespalten.

    Zurück zum DJESUS Ding, also ich denke das hier natürlich die Religiösen gleich Blasphemie schreien weil sie meiner Meinung nach viel zu festgefahren mir ihrer Religion sind. Das liegt wohl daran das ich nie wirklich religiös war und wenn ich an einen Gott glaube ich nicht and DEN Gött aus DEM Buch. Also ich finds völlig harmlos und auch nen bissl witzig.

    Das jetzt so zu Dämonisieren find zeugt für mich nur von Unoffenheit. Ihr hat einen Persönlichen Bezug zu Jesus und fühl euch wohl deswegen angegriffen. Steht doch einfach drüber! Es gibt wichtigeres.

  1. Peter sagt:

    @nix:
    Falsch.
    Nicht Satan wurde aus dem Himmel geworfen mit all seinen Dämonen, sonder Lucifer, der Lichtträger-Engel,auch ein Erzengel und Sohn Gottes, wie Jesus.
    Mit Lucifer fiell ein drittel der himmlischen Engel als Strafe dafür, das sie auf den aufmüpfigen Lucifer hörten und sich hinter ihn stellten.
    Lucifer wurde nach dem Engelsturz zu Satan und die mit ihm gestürzten Engel zu Dämone.
    Sowohl Lucifer als auch die schwarzen Engel werden - nach göttlichem Plan - eines Tages wieder im Himmel aufgenommen.

    So die Mythologie.

    Ich persönlich finde solche Filme grässlich, gleichwohl um welche Religion und welchen Glauben es sich handelt. Diesbezüglich schliesse ich mit Freeman an und bezeichne solches auch als Plasphemie.

  1. Filalia sagt:

    Tiefer Glaube ist unerschütterlich, auch durch die Medien. Glaube hat nichts mit der öffentlichkeit zu tun. Jeder von uns auf dieser Erde wird entweder im laufe seines Lebens für seine Sünden bezahlen (Aktion-Reaktion), allerspätestens vor Gott, Allah, Adonai oder an wen auch immer ihr glaubt. Lasst euch nicht von eurem Weg abbringen, jeder von uns steht Gott näher als er denkt! Wäre dies nicht der Fall wären wir genauso Seelenlose Dummköpfe wie die breite Masse, die ihre Augen vor der Wahrheit verschließen.

    Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als die Wahrheit, die man noch nie gehört hat. Robert Lynd

    Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.

    Bertolt Brecht

  1. nix sagt:

    Ich bezog mich eher auf Offenbarung 12:12(13) als weniger auf Mythen.

    Übrigens hatte Satan, bevor man ihn begann so zu nennen, durchaus eine sehr hohe Aufgabe inne.

    -Dennoch ist und bleibt Jesus der einzig gezeugte Sohn Gottes.
    Alles weitere kam durch ihn als Werkmeister ins dasein.

    Licht steht in der Bibel für Erkenntniss und Dunkelheit für unwissen. Wenn Lucifer nun bestraft wird, weil er aufmüpfig war, wird er dann wirklich interesse daran haben Licht zu bringen? -oder kann er vll. die Gestalt dessen annehmen?

  1. Würde Christoph Waltz auch öffentlich den Koran verbrennen? Wäre nicht schlecht denn unserer abendländischen Kultur darf man ganz offiziell ins Gesicht spucken. Man darf auch im TV unsere eigentlichen Werte pervertieren und das politisch korrekte Idiotenlaternenpublikum lacht auch noch darüber. Der eigentliche Witz an der Sache ist der : wir geben damit den Freistoss uns selbst auslöschen zu lassen. Dummheit lacht, Luzifer auch, denn der hat jetzt noch mehr Publikum. Nicht Gott , sondern - der Teufel - beschütze Amerika. Ein Land dessen Exportschlager der Krieg ist, jetzt auch im TV, und zwar gegen uns selbst.

  1. Itchie24 sagt:

    1. Korinther 1, 18-21: Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verlorengehen; uns aber, die wir gerettet werden, ist es eine Gotteskraft;denn es steht geschrieben: »Ich will zunichte machen die Weisheit der Weisen, und den Verstand der Verständigen will ich verwerfen«. Wo ist der Weise, wo der Schriftgelehrte, wo der Wortgewaltige dieser Weltzeit? Hat nicht Gott die Weisheit dieser Welt zur Torheit gemacht?
    Denn weil die Welt durch [ihre] Weisheit Gott in seiner Weisheit nicht erkannte, gefiel es Gott, durch die Torheit der Verkündigung diejenigen zu retten, die glauben.

  1. eda sagt:

    gott bzw. göttersind letztendlich nichts anderes als sinnbilder einer geisteshaltung - buddha, christus u. krishna verkörpern sozusagen den geist der liebe in reinster form, ohne jeglichen schatten oder trübung -

    Der Geist jenes "gottes", dessen stellvertreter auf erden papst heißt, ist da ganz anderer natur - ihn muss man ja im " vaterunser" darum bitten,- führe mich nicht in versuchung - dabei lernt man schon als kind, dass der versucher der teufel ist - dieser "herrgott" der im alten testament von sich selber sagt,- ich dein herr u. gott bin ein eifernder gott -

    wirft sich bei derartigen bedenklichkeiten nicht die frage auf, welchem gott bzw. welchem geist huldige ich da eigentlich -

    ein absolutes novum stellte sich mir die tatsache dar, dass benedikt, bevor er zum guten hirten in weiss mutierte das amt des schwarzen inquisitors bekleidete - unbemerkt von der öffentlichkeit eine noch nie dagewesene persönliche huldigung eines papstes an den diabolischen geist - es gilt zu wissen,- um dem diabolischen geist zu huldigen gilt es, beiden seiten, dem guten wie dem bösen zum höchstmögl. ausdruck zu verhelfen - so wie einerseits das gute tatsächlich von einer heerschar gutwilliger abgedeckt wird, so findet sich andererseits das genaue gegenteil in der kirchengeschichte auf das grauslichste dokumentiert -

    der papst ist das geistige oberhaupt des irdisch herrschenden diabolischen geistes - er verkörpert das GUTE aber auch das BÖSE - aus diesem grund ist er auch tatsächlich unfehlbar, denn sein urteil liegt auf jeden fall zwischen den beiden polaritäten mit der unendlichen zahl an nuancen dazwischen -.

    übrigens - christentum u. islam haben nicht nur das alte testament als gemeinsame grundlage, sondern gleichen sich auch in der verehrung ihrer symbole - denn der grundriss der kaaba gleicht einem kreuz, dass ist somit ein u. dasselbe symbol - da der quader bzw. der kubus in kristaliner form in allem materiellem vorkommt, gelten sie als symbol der materie, somit aber gleichzeitig auch deren diabolischer gesetzmäßigkeit welchem alles materielle u. irdische unterworfen ist

    aulus

  1. @itchi24

    Und genau darum geht es.
    -GLAUBEN-
    Für etwas stehen.
    Prinzipien haben.
    Rückrad haben.

    Wenn der Mensch, diese Attribute nicht hat, dann fällt er.
    Er wird verletzlich, und empfänglich für alles, was ihn vermeindlich Halt gibt.
    Die Furcht treibt ihn.
    Von daher machen Menschen mit einen starken Glauben, den Menschen angst, die keinen haben.
    Und genau diese Angst ist der Mechanismus was die "NWO & Co" an stärke gibt.
    Nicht umsonst heißt es "der Glaube versetzt Berge".

    Darum dürften Menschen wie Dr. Martin Luther King, Rudi Dutscke, Rosa Luxenburg, J.F Kennedy, Robert Kennedy, John Lennon etc... nicht sein.
    Denn ihr Glaube gab den Menschen Hoffnung.

    Und hier liegt die Gefahr für die "Schattenmacht".
    Wird dem Menschen bewußt, dass er durch den Glauben, wieder Hoffnung erlangt und dadurch zuversichtlich wird, gewinnt er an Stärke.

  1. ja, das stimmt - ich habe meinen Fernseher 1995 abgeschafft, gucke seitdem nur selten in die Glotze, ca 1x im Jahr, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Dabei fällt mir jedes Mal mehr auf, wie verroht und immer mehr verroht die Botschaften aus dem TV werden...ich gehe auch nicht ins Kino und sehe auch keine Filme auf andere Art (Video, Laptop usw), weil ich mich irgendwann fragte, wozu mir anschauen, wie andere leben anstatt selbst zu leben. Ich lebe meinen eigenen Film, glaube meiner eigenen Realität, erschaffe meine eigene Realität - die grösste Religion dieser Welt heisst Geld, das beten sie noch vor ihren Göttern an, egal, wie sie sich nennen...

    ich bin jedes Mal geschockt, wenn ich gezwungen bin, in eine Glotze zu starren, weil sie gerade vor mir herflimmert wenn ich irgendwo zu besuch bin - die Schmerzgrenze gibt es nicht mehr, es wird alles gezeigt und wird immer schlimmer - meiner Meinung nach ist das geplant - je mehr Gewalt, Rohheit und Schwachsinn in unsere Köpfe geballert werden, umso toleranter werden die Menschen sinnlosen Grausamkeiten gegenueber, das ist geplant und es funktioniert. Entfernung von der Natur, der Liebe, der Sensibilitaet, ich selbst bin seit 1995 dabei, mir all das zurueckzuholen, aber was ich an den anderen (Fernsehgucker, was ja die meisten leider immer noch sind) feststelle - sie haben sie verloren, die Liebe, das Selbstbewusstsein (denn sie sind ja nicht so toll wie die Leute im TV), die Toleranz anderen gegenueber, da im TV (und Filmen worin auch immer) ja gezeigt wird, was toleriert werden darf und was nicht. Was gedacht werden darf und was nicht und wie...Was gesagt werden darf...wie man sich zu verhalten hat...das Schlimmste ist, dass es ihnen vorgibt, wie sie zu denken haben...und ich seh sie rumlaufen wie Zombies, alle auf gleich geschaltet - der Witz ist, dass die Leute mir nicht glauben wollen dass ich keinen Fernseher habe, mich bemitleiden, wie arm ich doch bin und mir sogar Geld geben wollten, damit ich mir einen kaufe...

    das alles hat jetzt zwar nix mit dem Djesus Film zu tun, den ich mir sowieso nicht ansehen wuerde - es geht darum, den Menschen klarzumachen, dass alles, (sagen wir, fast alles) was aus der Glotze und aus Hollywood u.a. kommt, extra so gemacht wird um uns zu ändern, um uns unsere Gefuehle zu nehmen, um uns alle auf gleich zu schalten, um uns alle die gleichen Luegen glauben und verinnerlichen zu lassen, um aus uns gut funktionierende Zombies zu machen - UND, das kommt noch dazu - in allen Fernsehgeräten befindet sich etwas, das die Frequenz erniedrigt - das bedeutet - wenn der Fernseher ein- UND ausgeschaltet (aber in der Steckdose) ist, sorgt er dafuer, dass unsere Frequenzen niedrig bleiben. Und das ist es, was ich an den Zombies feststelle: zu niedrige Frequenzen um ueberhaupt das kleinste Fuenkchen Interesse an sowas wie Spiritualitaet zu entwickeln, und all das ist geplant. Sonst könnte man ja auf ein paar wahre Gedanken kommen und das muss dringend verhindert werden. Aber das ändert sich ja zum Glueck gerade alles...

  1. Ella sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Ella sagt:

    @danke @Xabar und Putin fuer Eure Kommentare.

    @Dattel:

    Ja, Jesus ist nicht verantwortlich was die kath. Amtskirche,beginnend mit Paulus aus seinen Lehren gemacht bzw. sie umgekehrt haben.
    Es ist unsere freie Entscheidung wie wir die Lehren Jesus in unserem Leben verwirklichen wir alle haben das Christuslicht in uns. z.B. das wir anderen mit grundlegnden Respekt begegnen.
    ( wie Du schreibst)


    Glaube, Hoffnung und Liebe sind die Saeulen die uns tragen sollten.

    Das Boese wie das Gute wird durch unser Handeln auf diesen Schulungsplaneten gebracht, braucht helfende Haende, Herzen und Hirne. und dass seit vielen Generationen und durch viele Inkarnationen.

    @nix,
    Wir befinden uns in einem ephischen Endkampf der Dunkelmaechte gegen das Licht und das Licht wird die Dunkelheit vertreiben, erhellen, daran glaube ich.

    Uebrigens hatte nicht auch Luzifer einen freien Willen?


    @Eda
    Sehr nteressanter Kommentar,
    der sehr gut zeigt, das wir in einer zweidimensionalen geistigen Welt leben, wie oben so unten,,zwei Seiten einer Medallie.

    In der Inkaranationslehre ist das gut erkennbar, Seelen stimmen zu Opfer oder Taeterollen zu uebernehmen. Niemand wird verurteilt, beurteilt , jeder verurteilt, beurteilt sich und sein Leben selbst.

  1. eda sagt:

    Wer der Kirchenlehre glaubt
    wird der Hoffnungen beraubt
    konziliant ist der Betrug
    einmal Leben ist genug -

    503 nach Christus wurde beim Konzil zu Konstantinopel
    die allgemein gültige Lehre der Wiedergeburt aufgehoben
    und durch das Dogma (Glaubensgrundsatz)
    der einmaligen menschlichen Existenz ersetzt -

    goethe soll einmal gesagt haben,- die frage der reinkarnation ist keine frage des GLAUBENS,
    sondern eine frage der philosophischen Erkenntnisfähigkeit – yes,so is it

    dieser konzilsbeschluss stellt sich jedoch für jeden sterbenden insofern als fürchterlicher betrug dar,
    denn angesichts des todes wäre für jeden sterbenden, dass wissen um die gnade (dieser tatsache) einer neuerlichen wiedergeburt der einzige trost – dieses trostes wurden die menschen durch diese irrlehre in ihrer schwersten stunde beraubt

  1. Peter sagt:

    @Daisy Schmitt:
    Deine Worte in Ehren, sie mögen auch da und dort auf gewisse Menschen zutreffen.
    Von mir allerdings kann ich das nicht sagen. Als Kind war ich durch meine sektirische Grossmutter pcto. Glauben dauernd an die Wand gedrückt, der Teufel war präsent und ich lebte in Angst, bis ich ihr (der Grossmutter)auf Anraten meiner Mutter eines Tages die Stirne bot.

    Mit 26 trat ich aus der Kirche aus und seit da bin ich ein freier Mensch.

    Was kümmerts mich, was nach diesem Leben kommt? Mir ist es ziemlich egal, ob es ein Weiterleben nach dem Tod gibt, wie viele Esoteriker meinen, oder ob mit dem Tod alles aus und vorbei ist. Mit solchen Dingen will ich mich nicht belasten.

    Eines allerdings weiss ich ganz genau: In einer Welt wie dieser, in der wir heute leben, möchte ich keinesfalls nochmals leben müssen.

    Ich achte jeden Glauben, jede Religion und achte auch die Ansichten der Esoteriker. Doch glauben tue ich nur, was mir in den Kram passt, so im Sinne von "nach mir die Sintflut".

    Falsch finde ich lediglich, wenn man diese Plattform zum missionieren missbraucht, gleich in welche Richtung es geht.

  1. D. Hartmann sagt:

    Warum ich als überzeugter Atheist mir die Mühe mache Religion als erhaltenswert zu erachten?

    Momentan hat man ja mit diversen NEU Empörungsgruppen von Christen gegen die "Verfassungsschutztruppe" NSU, einen Aufmerksamkeitsdrops erzeugt.

    Suche->NSU RAF Terrorzwillinge

    Damit niemand sich mit den wirklichen Problemen beschäftigt.

    Wir haben im Moment nichts bessers um der NWO Agenta entgegen zu treten.Deshalb auch muss man sich mit den Islam beschäftigen um die Lügen der NWO Propaganda für sich selber entlarven.

    Beispiel: Regeln heiliger Krieg!

    Wer darf ihn ausrufen?

    Welche Regeln beinhaltet er?

    Ach, man kommt nicht ins Paradies, wenn man Frauen und Kinder tötet!?

    So und warum sterben dann immer so viel Frauen und Kinder bei "Selbstmordanschlägen"?

    Aha, dass sind also gar keine Moslems gewesen, die letzte Woche in Pakistan einen "Selbstmordanschlägen" verübt haben.

    Was ich sagen will, wir werden belogen!Siehe->Cia al qaida

    Die meisten Grundregeln von Religionen haben ja den Sinn, sittlich, etisch richtig, gut zu handeln.

    Das dies dann sehr oft von den jeweils herrschenden pervertiert wurde, um ihre eigenen Machtinteressen einen moralischen Anstrich zu geben, steht auf einen anderen Blatt.

    Die Relegion wird immer wieder hervorgezaubert, um vor sich selber und anderen das Massenmorden scheinreligiös zu bedeckmänteln.

    Als Rechtfertigungsventil.

    Egal ob Kreuzzüge oder Eroberung von , Afrika, Asien, Amerika. Es gibt da wohl genug Beispiele.

    Neusprech->Entdecker-
    eigentlich->Eroberer

    Das jüdisch- christlich geprägte Europa, muss seine längerfristigen Grundwerte/Grundüberzeugungen verlieren.

    Wie soll man den RFID Mikrochip Agenta und den Transhumanismus und die GVO Nahrungsmittel Agenta.

    Ich werde stutzig, wenn G. Jauch (Merkelzäpfchen) gleich an zwei aufeinanderfolgenden Sonntagen, zum Generalangriff gegen das christentum bläst.

    Suche->KenFm über €uro Krise. Merkel bei Jauch.

    Das hier per Massenmedien der Bevölkerung auch per TV eine sittliche Verwahrlostung vorgelebt wird, wie es zB. im RTL Nachmittagsproramm vorexerziert wird, passiert nicht zufällig.

    Es werden da die besonders verwahrlosten Gesellschaftsgruppen Mitglieder vorgeführt, ->Ziel Intolleranz und Entsolidarisierung.

    "Es reicht nicht mehr für alle" - neue Studie zum Arbeiterbewusstsein.(Heise)

    Zur Erinnerung, als die schlesichen Weber sich gegen die Ausbeutung zur wehr setzten, wurden International Gelder gesammelt für Sie.

    -Suche->Schlesischen Weberaufstand von 1844

    Solidarität = Verbundenheit, Zusammenhalt, Unterstützung (z.B.Reichen -> Armen), gemeinsamer Einsatz für Werte/Ideale/Ausgleich, Hilfsbereitschaft, eigentliche Grundlage des menschlichen Zusammenlebens, soziale Gemeinschaft ... Zusammengehörigkeitsgefühl und das dementsprechende Verhalten/Handeln.


    Entsolidarisierung - Kontra dazu = Entkoppelung vom eigentlichen Sozialverhalten, Ablösung vom Fundament der Humanität,
    zugleich Zulauf zum Egoismus, zur Spaltung in die Zwei-Klassen-Gesellschaft (Reiche u. Arme, vermeintliche Oberschicht, genannt Elite u. Unterschicht ...), Raff- u. Machtgier in allen Ebenen/Schichten, Entmoralisierung

  1. nix sagt:

    Ja Ella, natürlich hat der Engel, der zum Satan wurde, seinen freien Willen.
    Es heißt aber, er hätte in seinem inneren vortwährend nach dem bösen gesucht.
    Jesus Christus sagte über ihn: „Jener war ein Totschläger, als er begann, und er stand in der Wahrheit nicht fest, weil die
    Wahrheit nicht in ihm ist“
    Joh 8:44; 1Jo 3:8

    Übringens wird in der Bibel Satan nicht ein eiziges mal als Luzifer
    erwähnt. Es stammt vom hebräischen Wort hēlél ab und bedeutet glänzender. Ist weder ein Name noch ein Titel. Wurde aus der Vulgata nicht rausgenommen, ähnlich wie Luther Mammon gelassen hat, was auch einfach nen Begriff ist, in dem fall meint es halt den unehrenhaften reichtum.


  1. eda sagt:

    sehr geehrter herr hartmann,
    ich seh es mal als schönen zufall, dass ich zufällig oder auch nicht, einen theosophen dr. hartmann kenne, dem ich so manche tiefgründige spirituelle einsicht verdanke u. freu mich daher ebenso über ihre tiefgründig angelegte einschätzung, der ich nur vorbehaltlos zustimmen kann - zur vielfalt der anzutreffenden meinungen möchte ich kurz bemerken :
    Für die meisten Menschen ist es sehr schwierig bzw. unmöglich
    in dieser täglichen Flut an Informationen, Berichten und Meinungen
    Lüge und Wahrheit zu erkennen und auseinander zu halten.
    Die Vermischung von Lüge und Wahrheit ist beabsichtigt
    und funktionierende Methode des herrschenden Systems unseres
    „ Informationszeitalters „
    Die so viel gepriesene Meinungsvielfalt unter dem Mantel der Demokratie hat zum Ziel, durch die Wirkung der Polarisierung, Zwietracht unter die Menschen zu säen, das Volk zu zersplittern, in möglichst viele einzelne, separat denkende Gruppierungen, Parteien und Vereine.
    Diese angestrebte Disharmonie wirkt und fruchtet bereits auch innerhalb der Familien und endet immer häufiger
    in erschreckenden, oft tragischen Auseinandersetzungen.
    Gerichtliche Streitereien mit nächster Nachbarschaft beschäftigen tausende Anwälte und Richterschaften und sind ein weiterer Beweis des stetig zunehmenden, eskalierenden Streites innerhalb der Gemeinschaften.
    Diese Realität der herrschenden Zwietracht und Uneinigkeit ist
    angestrebte Absicht und Voraussetzung der Herrschenden, um in diesem Chaos des täglichen Haders, die Menschen auf skrupellose Weise Schamlos zu missbrauchen, vor allem aber Risiko und Gefahrlos ausbeuten zu können.


    So lange ein Volk nicht geeint ist
    und die Wahrheit so viele Gesichter hat,
    haben die Mächtigen eines Landes nichts zu befürchten


  1. eda sagt:


    sehr geehrte f/h hartmann - ihrer einschätzung kann ich nur vorbehaltlos zustimmen, doch für die meisten Menschen ist es sehr schwierig bzw. unmöglich
    in dieser täglichen Flut an Informationen, Berichten und Meinungen
    Lüge und Wahrheit zu erkennen und auseinander zu halten.
    Die Vermischung von Lüge und Wahrheit ist beabsichtigt
    und funktionierende Methode des herrschenden Systems unseres
    „ Informationszeitalters „
    Die so viel gepriesene Meinungsvielfalt unter dem Mantel der Demokratie hat zum Ziel, durch die Wirkung der Polarisierung, Zwietracht unter die Menschen zu säen, das Volk zu zersplittern, in möglichst viele einzelne, separat denkende Gruppierungen, Parteien und Vereine.
    Diese angestrebte Disharmonie wirkt und fruchtet bereits auch innerhalb der Familien und endet immer häufiger
    in erschreckenden, oft tragischen Auseinandersetzungen.
    Gerichtliche Streitereien mit nächster Nachbarschaft beschäftigen tausende Anwälte und Richterschaften und sind ein weiterer Beweis des stetig zunehmenden, eskalierenden Streites innerhalb der Gemeinschaften.
    Diese Realität der herrschenden Zwietracht und Uneinigkeit ist
    angestrebte Absicht und Voraussetzung der Herrschenden, um in diesem Chaos des täglichen Haders, die Menschen auf skrupellose Weise Schamlos zu missbrauchen, vor allem aber Risiko und Gefahrlos ausbeuten zu können.

    So lange ein Volk nicht geeint ist
    und die Wahrheit so viele Gesichter hat,
    haben die Mächtigen eines Landes nichts zu befürchten

  1. xabar sagt:

    Welche große Bedeutung die internationale, zionistisch dominierte Finanzbourgeoisie ('Wall Street') Filmen beimisst, zeigt sich jetzt wieder bei der Schließung des iranischen Filmkanals 'I-Film' sowie eines anderen Kulturkanals durch Michel de Rosen, den größten Aktionär der privaten Eutelsat-Satelliten-Providers.

    Michel de Rosen ist nebenbei gesagt ein Israeli, der zusammen mit seiner Regierung einen Medienkrieg gegen die Islamische Republik führt. Es ist die Rache dafür, dass im November iranische Raketen Tel Aviv und andere israelische Städte erreichten, als Israel einen Achttagekrieg gegen Gaza führte, der den Namen 'Operation Wolkensäule' trug.

    Warum schließen die Zionisten also iranische Filmkanäle, die vollig 'unpolitisch' sind? Nur aus Rache? Sicherlich nicht, obwohl das Rachedenken ein wichtiges Moment bei den Zionisten ist.

    Der tiefere Grund:

    Sie haben Angst vor iranischen Produktionen, weil sie Menschlichkeit zeigen, weil sie echte menschliche Probleme thematisieren. Ich habe vor einiger Zeit selbst mir mal einen iranischen Film im iranischen Fernsehen angesehen und war sehr von der Qualität des Films angetan.

    Filme sind nicht unpolitisch! Jeder Film vermittelt Ideologie, auf indirekte Weise, aber dafür viel nachhaltiger, weil emotionaler.

    Und die iranische Kultur soll auf keinen Fall als 'menschlich' rüberkommen, weil dies das Feindbild zerstören und eine Alternative zu den Hollywood-Filmen präsentieren könnte, mit denen eine ganz andere Absicht verfolgt wird: die, Menschen psychisch und ideologisch auf kommende Kriege und False Flag Ereignisse - die diese Kriege vorbereiten - zu präparieren.

    Ein solcher Hollywood-Schinken heißt z. B. 'Red Dawn' (Morgenröte) und zeigt, wie Nord Korea die USA angreift und die armen, kleinen USA sich 'verteidigen' müssen. Die 'Guten' - die 'Bösen'!

    Der Krieg gegen den Iran und seine große Ausstrahlungskraft ist bereits in vollem Gange, auch und gerade auf der Ebene der Kultur, nicht nur auf der Ebene des Cyberwars und der Wirtschaftssanktionen, und es ist Israel, das diesen Krieg vorantreibt - auch in Hollywood, denn Hollywood gehört Israel.

    Einer der größten Produzenten, Arnon Milchen (ein steinreicher Waffenhändler), ist ein enger Freund von Shimon Perez, des israelischen Ministerpräsidenten.

  1. Glaube und Religion sollte man nicht als qualitative Errungenschaft der Menschheit betrachten.Was ein jeder selbst glaubt, ist eh irrelavant und höchstpersönlich. Ich persönlich finde die Darstellung Religion im Kontext zur Gewalt nicht so abwegig. Da wird eher das satirische Element bedient..der Gläubige..versteht dies schnell falsch...oder : ich zitiere einen Songtext ( übrigens dargeboten von einem gläubigen Christen) : religion is hate, religion is war, religion`s a whore...trifft den Nagl auf den Kopf!

  1. Die Völker im Okzident und Orient sollten diese billige Misshandlung ihres Glaubens nicht zulassen! Irgendwann sollte "Humor" enden. Ich finde es äußerst schade, dass man bei der deutschen Bevölkerung auf so ein großes Desinteresse gegenüber ihrer eigenen Religion stößt. Dieses Desinteresse begünstigt die Entwicklungen in der Filmindustrie. Es entbindet den Produzenten die Hände! Ein weiteres Problem ist, dass ein großes Teil der Bevölkerung das Christentum mit dem Vatikan in Verbindung setzt. Doch nicht im Vatikan ist der Zentrum des Glaubens, nicht bei dem Papst findet man die Wahrheit, sondern bei Jesus selbst. Jesus, der Erlöser, wird angegriffen und nicht die Kirche. Das Fundament unseren Glaubens. Das ist inakzeptabel und geschmacklos!

  1. Peter sagt:

    @Elobrus Maximus:
    - womit wir wieder bei Missionieren wären

    @nix:
    Ich glaube, Du bringst da einiges etwas durcheinander. Das ist mir klar, denn die Bibel drückt sich nicht immer klar aus und besonders die Offenbarung des Johannes ist a) schwer zu lesenund b) noch schwerer zu verstehen.
    In solchen Fällen hilft Wikipedia, will man nicht gleich einen Geistlichen konsultieren, der sowieso nur seine Glaubensansicht vertritt.

    Den Sturz der Engel findest Du mit dem Text:

    *Im Neuen Testament, in christlichen Interpretationen des Alten Testaments sowie in apokryphen Büchern ist die Vorstellung eines abtrünnigen Engels verbreitet.[1] Der Engel wird für seine Auflehnung mit der Vertreibung aus dem Himmel durch Gott und seine übrigen Engel bestraft. Häufig wurde dieser gefallene Engel dann mit Luzifer, Samael oder dem personifizierten Engel mit dem Titel Satan, dem Teufel, in Verbindung gebracht, der nach Lk 10,18 ebenfalls „vom Himmel gefallen“ sein soll.*

    Und hier die URL:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Höllensturz

  1. Llywelyn sagt:

    Von allen merkwürdigen “Verbrechen”, welche die Menschheit aus dem Nichts konstruiert hat, ist “Gotteslästerung” das verrückteste, dicht gefolgt von “obszönem Betragen” und “Exhibitionismus”. (R.A. Heinlein)

    Wer seinen Glauben durch Satire bedroht sieht, der kann keinen besonders festen Glauben haben. Wer glaubt, daß man seinen Glauben nach außen gegen Andere verteidigen muß, ist - so scheint mir - seines eigenen Glaubens nicht sehr sicher.

    Immer wieder erlebe ich, daß sich Gläubige über andere erheben müssen, die sich und anderen ständig bestätigen müssen, daß "ihr" Glaube der einzig richtige und wahre ist. Ein klares Zeichen für Unsicherheit.

    So etwas hat schon immer zu Mord und Totschlag geführt. Bestens dokumentiert im Alten Testament (das auserwählte Volk, das seine Nachbarn gnadenlos abschlachtet, weil es "falschen" Göttern folgt), im Mittelalter (Karl's Sachsenschlächterei und die Kreuzzüge) und heute die genau so verblendeten Islamisten, die jedem ihre Version der "Rechtgläubigkeit" überstülpen wollen - am besten mit Gewalt, wenn es friedlich nicht geht.

    Gott kann man nicht lästern. Ein wahrer Gott ist über so kleingeistige Anwürfe nämlich erhaben. Menschen werden wütend, wenn man schlecht über ihren "imaginären" Freund redet und reagieren entweder beleidigt oder mit Gewalt. Das haben Juden, Christen und Muslime (allesamt Monotheisten) anscheinend zur Kunstform erhoben.

    Ich bin durchaus religiös, aber mich kann man mit Satire oder ähnliche Anwürfe nicht aus der Bahn bringen oder gar beleidigen. Nur wer selbst schwach im Glauben steht, oder eher zur dogmatischen Institution Kirche, als zur selbst erfahrenen spirituellen Wahrheit neigt, kann davon getroffen werden.

    Und die "institutionalisierten" Religionen, ihre Prälaten und Anhänger (Bodentruppen), die sich nur zu gerne an der Unterdrückung von Geist und Freiheit beteiligen (Dogma, Deutungshoheit, Wissensunterdrückung, etc). können mir gestohlen bleiben.

    Wer also empört über Satire oder "Blasphemie" ist, sollte sich mal fragen, wie stark sein eigener Glaube ist und wie sehr er sich vom verlogenen und machthungrigen Bodenpersonal seines Gottes verdrehen und manipulieren lässt.

    Kein Wunder, daß die institutionalisierten "Gläubigen" immer gern die Leute aus dem Weg räumen, die auf eigene Gotteserfahrung statt auf "Gottesvermittlung" durch Priester und Glaubenspolizei setzen. (Katharer, Sufis, etc.). Es geht um die Macht über das denken und fühlen der "Gläubigen" und diese Massenmanipulation scheint bei vielen Leuten immer noch prächtig zu funktionieren.

  1. D. Hartmann sagt:

    Teil 2

    Warum ich als überzeugter Atheist mir die Mühe mache, Religion als erhaltenswert zu erachten?

    Was @Freeman und seine Mitschreiber haben wohl eine der Top 5 Deutschsprachigen Informatiosplattformen aufgebaut.

    "Wir" die Einäugigen unter den Blinden, haben nur zwei Möglichkeiten.

    Entweder wir lassn uns weiter gegeneinander (gegen die MSM gesteuerten Mitbürger) ausspielen und enden wie unsere Kinder und Kindeskinder in der totalen tyrannischen mind control Überwachungsgesellschaft, oder aber wir entwickeln eine Strategie, der aufklärerischen Bündelung der Interessensübereinstimmungen.

    Deshalb müssen wir zuforderst nicht nur die Lüge und den Volksverdummungsbetrug der etilE die Maske von ihrer Fratze reißen, sondern wir brauchen ein an diesen Blog angekoppeltes Austauschforum für Erfahrungsaustausch und praktibilität, für die verschiedenen gewaltlosen legalen Wiederstandsformen und legalen Informationsverbreitungsmethoden.

    Wir müssen die Puzzelteile der NWO Agenta verständlich darlegen, ohne zu verwirren!

    Sprich die verschiedenen "Kuchenteile" und den NWO Interessensgruppen den jeweiligen "Schweierein" verständlich zuordnen.

    Ein AustauschFORUM, dass thematisch sortiert und "unverwässert" hilft, sich selbst die besten Agumentationshilfen anzueignen.

    Wie ja jüngst die Ereignisse in Stuttgart oder Bulgarien gezeigt haben, ist der beste Protest der Gewaltlose.

    Jedenfalls solange es der etilE noch nicht gelungen ist, unsere Ordungskräfte zu brutalisieren.

    Ziel muss es sein, unabhänig von der herkunft oder Reigionszugehörigkeit unvoreingenommen Agumentieren zu lernen.

    Es gibt sehr wohl auch unter der etilE schon genug Menschen, (Schachtschneider, F.Schirrmacher oder Volker Wissing & Frank Schäffler) die begreifen das wir sehenden auges in die totale Zerstörung aller Lebensgrundlagen für jedwedes höheres Leben steuern.

    Merkel, Gauck oder Kriegsminister De Maizière stehen nicht für christliche Werte!

    Sie sind Neoliberale Werkzeuge!

    Wer sich über die vermeintliche Tötung von anderen Menschen freud so wie Merkel unjüngst, oder für das gnadenlose rechtlose töten mit Drohnen plädiert, stellt sich außerhalb von Sitte und Moralität!

    "vermeintliche Tötung"-> Bin Laden war schon vor Jahren Tod!

    Erklärung weil:

    Da ja immer wieder "Neuerwachte" hier her kommen, und sich weiterbilden.

  1. yodathesaint sagt:

    geh bitte, in wahrheit ist jeder mensch überfordert weil ihr/ihm über jahrelange medienarbeit, verfälschte menschheitsgeschichte irgendwelche fake-werte vermittelt bekommt(so will jeder materialismus mit spiritualität ausgleichen immer schön balancieren und das wird dann automatisch zur ego-shooter egoisten welt), der angriff auf die 10 gebote war schon längst im gange, bevor es sie überhaupt gab. die "guten" unter euch sollten die selben werkzeuge verwenden wie die "bösen", nur ist ein hammer in der einen hand eine waffe und in der anderen ein werkzeug...
    die die glauben, nein sicher nicht, zur solchen satanischen bräuchen und ritualen lass ich mich nicht hinreißen...tja pech, dann wirst auch du den nächsten "christ" ans kreuz nageln aus angst vor selbsterkenntnis und veränderung, willkommen im pöbel...

    oft hat freeman gesagt es ist ein kampf gegen die menschheit im gange. das ist 100prozent der fall, und zwar seit dem die höhle von meinem ururururur-opa viel schöner, größer, wärmer war als die von deinem...
    das ganze ist doch nur ein abartiger konkurrenz kampf, und weil wir so weit weg sind von der natur, spielen wir dieses ersatz-spiel mit, damit wir einen sinn im leben haben.
    wenn ich darüber nachdenke wie sich der große gerald celente darüber aufgeregt hat dass irgendwelche anderen "truther" seinen namen and seine trends quer durchs internet vernetzt und gepublished haben, was ihm sicher NICHT geschadet hat, dann sieht man deutlich, der mann ist nur neidisch dass er nicht zudem gehört was er selbst bekämpft. er spekuliert genauso mit dem übel der menschen, mit der armut und leid...er ist new yorker, ein kind babylons, tagesordnung, another day another dollar, no matter how...weit entfernt von ONE LOVE.

    JEDER SUCHT SICH SEINE BAUSTELLE, bzw. SEINEN KAMPF SELBER AUS. manche wollen für immer straßenkindern und unterprivilegierten helfen, andere wieder wollen ein leben lang poker spielen...

    viel glück!

  1. D. Hartmann sagt:

    Teil 3

    Warum ich als überzeugter Atheist mir die Mühe mache, Religion als erhaltenswert zu erachten?

    Wir haben schon viele gute Aufklärer, aber wir müssen lernen besser die Aha Erlebnisse zu entwickeln und zu verbreiten!

    Wir leben in einer Pyramiden Gesellschaft, diese wird mit Terrormanagmet verwaltet, nach innen und nach außen.

    Das perfide ist, die Verwalter (Politiker) benutzen/missbrauchen zum Teil die Ordnungskräfte die dann Terrorismus erzeugen.

    ->Gladio Ganser

    ->RAF die dritte Generation

    ->NSU RAF die Terrorzwillinge

    ->Winnenden Wiedersprüche

    ->Falseflag-Amok von Winnenden bis „Batman"

    ->Erstellen und betreiben von Internetseiten, mit dem Ziel der Volksverhetzung oder aber MSM Propaganda zurechtlügen - Faktennegierung von Ereignisse rund um denn 11.9.2001, Geschichtsfälschungen - Simplifizierung, sprich Negierung von wirklichen echten Zusammenhängen->Ursache und Wirkung -> Verschleierung.

    Wie zum Beispiel http://www.allmystery.de/ inkusieve den bezahlten Forentrollen dort.

    Suche->27 000 Mitarbeiter für 4,7 Mia. Dollar

    Ziel ist Meinungssteuerung, zur Erzeugung von Zustimmung.

    Zustimmung zu was?

    Suche-->Bundespräsident Gauck: mit Gott für Krieg und Euro-Diktatur?

    Merkel/Gauck nun erklären Sie mir doch einmal folgende Sachverhalte, was das mit Freiheit oder Bürgerrechten/Rechtstaatlichke­­­­­it zu tun hat?

    Suche->Die Mikrochip Agenta

    Suche->stop mind control Projekt Monarch

    Suche->H.Gerling versklavte Gehirne

    Suche->Drohnen über Deutschland

    Suche->Bundestag billigt Zwangsbehandlungen

    Bald-> Ausweise RFID sondern auch GPS.

    IPRED2, CISPA, Überall Kameras usw.

    ->ORWELLstaat

    oder Tiermedizin und Tierfutter:

    Ja und wir Essen nun seit Jahren das Quecksilber, Antibiotika Physopharmaka, beta Blocker was den Tieren geimpft/verfüttert wird, Sie vergiften unsere Organe, ua. werden wir flächendeckend dümmer.

    Suche->Heute Rinder, morgen Kinder

    Da das Quecksilber nachweislich auch das Denkvermögen nachhaltig beeinträchtigt!

    So ist das gewollt, denn eine idiotisierte Bevölkerung lässt sich besser halten/verwalten.

    Für die etilE sind 90% der "Insassen" sprechende Schweine! Arbeitslose, mindestens 7 Mio. arbeitssuchende in Deutschland.

    Quecksilber "Energiesparlampen" gehören auch zu der Agenta!

    vergiftete-> Krebskranke = Pharmaprofite

  1. @Peter

    Betrachte "Glauben" mal unabhängig von Religion. Daher mein Beispiel mit Rosa Luxemburg.

    Sie war eine unerschütterliche Kämpferin für die Arbeiter, ihr Tod, wie bekannt, war nicht freiwillig.

    Oder John Lennon, er war eine gefahr, aus dem NWO-Popstar wurde ein "pazifistischer" Anti-NWO Kämpfer. Hier verkürzte ein angeblicher "lonely gunman" Lennon das Leben.

    Rudy Dutschke, J.F. Kennedy, Robert Kennedy, Aaron Swartz und viele unzählige weitere gemordete und geselbstmordete.
    Diese Menschen waren keine "religions-Heinis" sondern Menschen, die an die "Freiheit und Unabhängigkeit " des Menschen glaubten und dies mit ihrem Leben bezahlt haben.

    Daher ist diese "Glauben" Haarspalterei contraproduktiv.
    Woher ich meine innere "Kraft" beziehe ist belanglos. Wichtig ist, dass ich eine habe.
    Meine Beispiele aus der Bibel, sollen nur veranschaulichen, dass dieses Thema "Kraft durch innere Stärke", so alt ist aber leider immer noch aktuell.
    Ein jeder Mensch auf diesen blauen Platen hat seine höchst persönliche Erfahrungen gemacht, wichtig ist nur was der Mensch damit macht.
    Bildet er ein Rückrad und geht stark daraus hervor, oder bleibt er klein und geht unter.

    Auch verwechseln viele Menschen "fanatismus" mit Glauben.
    Das eine hat nichts mit dem anderen zutun.
    Fanatismus ist eine Bessenheit, ist das unbedingte Fürwahrhalten der betreffenden Vorstellung und meistens durch Intoleranz gegenüber jeder abweichenden Meinung gekennzeichnet.
    Der fanatische Mensch hat sich in seiner betreffende Vorstellung seinem kritischen Denken bzw. Reflexionsvermögen entzogen.
    Er reagiert nur noch emotional, und hier greifen wieder die propaganda Mechanismen der "NWO / Schattenmächte" oder wie sie sonst so heißen.
    Eine emotional reagierende Masse denkt nicht mehr kritisch und hinterfragt nicht.

    Daher ob ihr alle wollt oder nicht, so seit ihr "gläubige".
    Ihr hinterfragt, seid kritisch skeptisch und kämpft.
    Alle diese genannte Eigenschaften sind Merkmale von Menschen die an etwas glauben.
    Und wenn es nur um die Freiheit des Menschen geht.
    Somit ist es müßig zu "streiten" ob religion Bedeutung hat oder nicht, wichtig ist, dass man gemeinsam mit Rückrad gegen das System kämpft.

  1. xabar sagt:

    @Daisy

    Das hast du sehr treffend gesagt! Niemand könnte es treffender ausdrücken! Du sprichst mir aus der Seele.

    Greetings

  1. dattel sagt:

    @Llywelyn

    du sagst, dass du immer wieder erlebst, dass Glaeubige sich ueber andere "erheben".
    Das gleiche erlebe ich mit einigen Atheisten die meinen, alle die an Gott glauben seien hinterbelichtet.
    Du meinst, Gott kann man nicht laestern und er waere "erhaben" ueber solche Laesterungen.
    Ja, Gott ist erhaben ueber sowas und trotzdem, hat der Mensch meiner Meinung nach damit Unrecht Gott zu beleidigen.
    Wir Menschen sind oft so groessenwahnsinnig, dabei sind wir verwundbare Geschoepfe und haben gegen den Tod nichts in der Hand.
    Sicher meinen jetzt einige, es geht wieder mit dem missionieren los haha. Aber ich persoenlich konnte es so nicht stehen lassen, was du geschrieben hast.
    Wenn wir als Muslime unseren Glaube mit Worten verteidigen,ist das kein Ergebnis der Unsicherheit, sondern kommt aus unserem Inneren weil wir Gott lieben.
    Ja, genau so wie ich es sage meine ich es. Wir lieben Gott, auch wenn viele sowas vielleicht belaecheln.
    Wir lieben Gott und es trifft uns tief, wenn ueber ihn gelogen wird.
    Aus dem Grund weil wir unsere Augen und Herzen vor der Realitaet nicht verschliessen.
    Fuer mich ist Gott nicht ein "imaginaerer Freund".
    Die die meinen er waere imaginaer sollen das erstmal beweisen.
    Fuer mich ist Beweis genug das Gott die Wahrheit ist, wenn ich mich umschaue und diese komplexe Welt betrachte.
    Du meintest wer sich ueber Blasphemie empoert, soll sich selber fragen wie stark sein Glaube ist.
    Ich habe mich dieser Frage gestellt und alles straeubt sich in mir, Gott jemals verleugnen zu koennen, denn es waere wie als ob ich von der Wahrheit wegrennen wuerde.
    Ich kann nicht einfach meine Augen schliessen und mein Herz nicht fuehlen lassen.
    Warum sollte ich einfach so vor mich hin leben ohne das Leben zu hinterfragen?
    Und sicher lasse ich mich nicht von "Bodenpersonal" manipulieren.
    Mein Glaube der Islam, baut auf den Koran,welcher nicht vom "Bodenpersonal" geschrieben wurde.
    Jeder kann sich selber seine Meinung bilden und nicht einfach ueber den Koran urteilen, bevor er ihn nicht wirklich gelesen hat.
    Ich habe aus muslimischer Sicht geschrieben und respektiere Christen und Juden.Wir alle kommen vom gleichen Ursprung, wie auch alle anderen Menschen auf dieser Welt.

  1. yodathesaint sagt:

    ALLES HAT SEINE HERKUNFT UND UR-SCHWINGUNG, und niemand auf dieser erde kann sich dem entziehen!!!, kein turbo-intellektueller, kein kfz-prolet, kein hartz-4ler, kein bankster ja nicht mal der papst ratzinger der am 19.april, an hitler seinem geburtstag angelobt wurde...

    die liste der NWO opfer in allen möglichen branchen, aber ja, in der unterhaltungsbranche ist wirklich endlos, sie ist es wirklich..., mir sind gestern ohne das ich im internet nachschauen musste über 100 personen durch den kopf geschossen.
    manche sind "selber" schuld weil sie wissen müssen mit wem sie sich und auf was sie sich einlassen, manche sind etwas "unschuldiger", aber nur weil unwissender.

    meine unschuldige 3-jährige kindeshand steuert geradewegs auf die 2te brennende kerze von unserem adventkranz zu; ich wusste nicht, dass das FEUER so heiß war, sodass es mir schmerzen zu fügen wird...
    meine MAMA(ältester ur-laut MA,MAdonna, MAria etc...) kam mir zu hilfe, und zeigte mir die schönheit der eigenschaften des WASSERs(das hat sie schon getan als ich bei ihr in der fruchtblase tauchen durfte;W verdreht ist M, M ist das älteste symbol für Wasser, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/M ) nur dieses mal hielt sie meine hand unter das kühle nass und meine OMA(die weise eule=), indischer urlaut OM und MA in einem) ergänzte scharfsinnig, wenn du die feuchte hand jetzt noch leicht mit deinem atem bestreust, wird die LUFT den zustand deiner schmerzen noch viel schneller aufheben...bin das kleine ich bin ich hat so eine schnelle erste einführung in die elemente-lehre bekommen...auch das müssen WIR uns nochmal anschauen.

    ich seh die größte CHALLANGE unserer zeit in der verbindung von esoterik, naturheilkunde, mathematik, etc. um mal alle religionen zu entlarven als gesamtheitssysteme mit dem die menschen eigentlich dieses viel zitierte YIN-YANG, as above so below, richtig kennenlernen, und spüren lernen, um so MIT den dualitäten zu leben und nicht dagegen... erst vordringen in die kabbalistischen, hinduistischen, druidischen etc. systeme um dann synthesen zuschafen, die wiederum auszudiskutieren, die essenzen dieser studien, kombinieren, und das ergebniss für alle verständlich bitte vorne an der grünen tafel darstellen. das muss in wahrheit passieren und zwar global. und nicht den finger zeigen auf irgendeinen fehlgeleiteten "salomon grünbaum"
    wenn ihm nicht hollywood gehört dann kommt eben ein anderer bzw. josef göbbels wieder...
    vorher die menschen ins ur-wissen einweihen und dann gehts los...
    manche sind schon weiter als andere, die müssen denen eine stufe unterhalb auf der leiter zum aufstieg verhelfen, und nicht den stiefel ins gesicht drücken um selber höher zukommen...
    irgendwo hat das elite-pack leider auch recht, solange wir nur fressen, schlafen und schei**en, und keine echte selbstlose nächstenliebe zelebrieren, können wir uns niemals aus deren okkulten spielchen rausnehmen und zeigen !hey wir wissen bescheid und jetzt bauen wir unser eigenes faires spiel auf. weil dann wirst du tot gemacht.


    pythagoras philosoph und MAthematiker(MAtheMAgie) ;-)!
    gilt als entdecker der musikalischen tonleiter.

    "Alles ist eine Zahl" und deshalb ist alles mit allem verbunden, und deshalb ist auch alles möglich (aber nur with a little help from my friends)!!

    ONE LOVE.

  1. weissnix sagt:

    erstaunlich ,welche gedankengaenge-gedankenirrungen ,hier manche user an den tag legen.alles wird hineininterpretiert-natuerlich ist wieder mal die Nwo oder die zionisten
    SCHULD. glaubt ihr wirklich die "oberen " haben nichts anderes zu tun uns KLEINEN zu manipulieren, indoktrinieren oder schlicht gesagt auszurotten? Ich wehre mich gegen diesen Gedanken. Dieser Film ist nur ein FILM ,oscar hin oder her. Eine Rose ist eine Rose iste eine Rose.....

  1. Peter sagt:

    Schon ist es wieder da, das sich gegenseitig missionieren. Ob Gläubiger einer Religion, hier meist das Christentum oder gläubiger Esoteriker - ASR scheint zum Turnierfeld geworden zu sein.
    Was ein Jeder hier glaubt ist völlig irrelevantund seine Sache. Facts kann keiner für seine Behauptungen bringen. Weder der Gottesgläubige, noch der Atheist und auch nicht der Esoteriker.

    Deshalb nochmals, diesmal deutlicher: Lasst es einfach sein, das Missionieren hier auf ASR. Gefragt sind hier - wenigstens von meiner Seite - Kommentare, die sich auf den Artikel beziehen. Es bringt schlichtweg nichts, wenn, wer auch immer, seine Glaubensüberzeugung in schwungvollen Worten und Kommentaren, die oft länger sind als der Blog selbst, den Anderen wärmstens ans Herz legen will. Deshalb nenne ich es Missionieren - und das gehört nicht hier hin!

  1. eda sagt:

    Das Dilemma

    Da allzu viele Menschen
    dem Gebot treu Folge leisten
    und den Nächsten
    tatsächlich so lieben wie sich selber
    die meisten jedoch
    von keiner Liebe erfüllt sind
    ist das Übel dieser Welt
    denn ohne wahre, selbstlose Liebe
    geht der Sinn des Lebens verloren
    doch da sich der Mensch
    im wahrsten Sinne des Wortes
    selbst am Nächsten ist
    sollte sich dieser
    durch ehrliche Betrachtung vergewissern
    ob das Maß an Eigenliebe
    dem Nächsten auch zumutbar ist

  1. eda sagt:

    lieber weissnix -

    wirklich fruchtbar wird Wissen nur durch Verankerung in tieferen Seelenschichten, die sich dem Menschen in der Meditation, in rechter Versenkung erschließen. Von dort aus eröffnet sich der Ausblick auf das Ziel – ein Ausblick, der mehr ist als Kenntnis aus Büchern oder vom Hörensagen. Begriffe unserer Sprache, und seien sie noch so durchdacht, können dieses Ziel nicht fassen: sie können es nur andeuten:
    Das Ziel ist das Erkennen des Göttlichen Urgrundes – nicht eines Gottes, der angeblich über den Wolken thront, sondern dessen, der des Menschen (und alles Lebendigen) innerster Wesenskern ist.
    Das heißt, wer "gott" ausserhalb seines SEINs sucht, also irgendwo über den wolken, wird ihn nicht finden,- denn dieser sitzt auf dem grunde der seele, dort wartet ER auf dich, auf mich, auf uns alle, in seiner unendlchen geduld u. LIEBE -
    das gilt es zu verstehen, ob du das glaubst oder nicht steht dir frei, denn - das mass der liebe ist die FREIHEIT - diese beinhaltet natürlich auch deine entscheidung

  1. '...das Gegenteil der christlichen Botschaft.' Die Botschaft ist das Eine. Die Praxis das Andere.

  1. Poster sagt:

    Mord und Totschlag sind nicht schön.
    Vor allem, wenn man für Nichtglauben oder Schwulsein für ewig brennen soll, ohne jemals jemandem Schaden zugefügt zu haben.
    Wer hat eigentlich den Antisemitismus erfunden?
    Wie es aussieht, wenn Menschen einer friedlichen Religion angehören, kann man gut dort sehen, wo sie aufeinander treffen...z.B. in Israel