Nachrichten

Freie Syrische Armee sprengt Moschee in Aleppo

Sonntag, 25. November 2012 , von Freeman um 00:05

Das folgende Video hat ein Mitglied der sogenannten Freien Syrischen Armee (FSA) aufgenommen. Weil er mit dem was seine Gruppe gemacht hat nicht einverstanden war, hat er die Aufnahme veröffentlicht. Es zeigt, wie die Terroristen eine Moschee in Aleppo in die Luft sprengen, dabei jubeln und "Allahu akbar" rufen. Anschliessend haben sie behauptet, die syrische Armee hätte es getan.



Wie ich in meinem Artikel "Die Wahhabiten zerstören Mekka ohne Widerstand" erklärt habe, zerstört die sunnitische Sekte der Wahhabiten in Saudi-Arabien historische Moscheen und Schreine an den heiligen Orten in Mekka und Medina und in anderen moslemischen Ländern, weil sie "Häresie" wären.

Man muss verstehen, die extreme Ausgeburt der Wahhabiten, die Salafisten die in Syrien und anderswo als Terroristen wüten, üben so eine pervertierte Auslegung des Koran aus, sie zerstören sogar die eigenen Gotteshäuser und Schreine und schlachten ihre eigenen Glaubensbrüder ab. Das sind keine wirkliche Moslems, sondern eine gottlose Bande von Verbrechern. Sie haben nicht leiseste Ahnung der grundlegenden Lehren und Regeln des Islam und schon gar nicht der Scharia.



Das Foto zeigt die Zerstörung der Sha’ab Moschee in Tripoli Libyen, welche 50 Sufi-Gräber beinhaltete, Märtyrer des Sufi-Gelehrten Abdullah al-Sha’ab, welche gegen die spanischen Kolonialisten kämpften. Die ganze islamische Geschichte und Kultur wird von den salafistischen Terroristen in Libyen zerstört, seit dem sie dort eingefallen sind. Sie haben auch die historische Bibliothek der Moschee von Zlitan in Brand gesteckt und unwiederbringlich in Asche verwandelt.

Die religiösen Revisionisten der Wahhabiten und Salafisten behaupten, diese Stätten wären eine Häresie und man muss sie dem Erdboden gleichmachen, damit die Moslems diese nicht besuchen und dort eine Andacht halten.

Das wäre genau so wie wenn eine radikale christliche Sekte die Grabeskirche in Jerusalem in die Luft sprengt, oder den Petersdom in Rom, oder alle anderen für die Christen heiligen Orte, weil sie in ihren Augen gegen die Bibel verstossen. Wieso protestiert die Mehrheit der Moslems nicht gegen diese Minderheit an Vandalen?

Wenn diese Gebäude so eine Gefahr für den Glauben darstellen, wieso haben alle islamischen Gelehrten der letzten Jahrhunderte diese als in Ordnung befunden und nicht zerstören lassen? Das ist eine völlig neue Koranauslegung, die erst seit einigen Jahren von den Salafisten so umgesetzt wird.

Danke NATO für die „Befreiung“ und das jetzt durch eure "Hilfe" eine Bande von Berserkern unser ganzes Land und unsere Kultur verwüsten, denken jetzt die Libyer. Aber Gaddafi war ja der Böse. Genau das gleiche läuft in Syrien ab. Ach ja, Gaddafi war ein Sufi und das erklärt warum die Saudis und Kataris als Ketzer ihn weg haben wollten und Assad ist ein Alawit, genau das selbe.

Übrigens, die zerstörte Moschee von Aleppo wurde dann auf dem katarischen Nachrichtensender Al Jazeera gezeigt und es wurde berichtet, Mig 29 Kampfjets der syrischen Armee hätten diese in Aleppo zerbombt. Die FSA-Terroristen lügen über ihre eigene Sprengung und schieben es Assad in die Schuhe.

Auch CNN hat solche Lügen bereits verbreitet:

"Der Frieden zur Gebetsstunde in einer Moschee wurde am Mittwoch erschüttert, als syrische Armeeflugzeuge die Anlage bombardierten, dabei wurden mehrere zur Andacht anwesende getötet und verletzt, wie Aktivisten erzählen.

Tama Hazem, der Leiter des Aleppo Medienzentrums sagte, die Nour Al-Shuhada Moschee wurde während des Asr angegriffen, dem dritten Gebet des Tages.

'Die Szene ist eine der totalen Verwüstung. Die Haupthalle der Moschee und ein Minarett wurden zerstört und viele der Verwundeten sind in kritischen Zustand,' sagte Hazem.
"

Wir sehen, es findet die totale Verdrehung nicht nur des Glaubens statt, sondern wie die Medien über was wirklich in Syrien passiert berichten. Assad ist der Böse und die Terroristen der FSA sind die Guten. Dabei ist ganz klar, die Terroristen der FSA kämpfen ganz offensichtlich nicht zum Wohle der syrischen Bevölkerung und schon gar nicht für Toleranz, Freiheit und Demokratie. Das ist absurd.

Sie wollen alles was ihren Irrglauben widerspricht wegräumen und zerstören, speziell die bisherige säkulare Staatsform in Syrien, die tolerant gegenüber allen Religionen ist, und sie durch einen pervertierte Version des Islam ersetzen, voller Intoleranz und Unterdrückung, so wie in Saudi-Arabien. Die Medien verkaufen uns was in Syrien passiert als populären Aufstand gegen die Assad-Regierung, dabei handelt es sich um einen vom Ausland gesteuerten Putsch.

Dort wo wirklich ein "Regimewechsel" nötig wäre machen sie ihn nicht. Denn am schlimmsten werden die Menschen und speziell die Frauen in Saudi-Arabien behandelt. Nicht nur müssen sie im Vollschleier rumlaufen, dürfen nicht Autofahren, dürfen nicht wählen, sie dürfen auch nicht ohne Zustimmung ihres männlichen “Beschützers” ins Ausland reisen. Seit Neuestem wird dem Mann per SMS mitgeteilt, wenn die Frau über die Grenze will (BBC).

Wo sind denn jetzt die Frauenrechtler? Wo ist der Protest von Hillary Clinton und Angela Merkel? Nirgends zu hören. Im Gegenteil. Sie schweigen, machen Staatsbesuche in Saudi-Arabien und einen Hofknicks vor König Abdullah und fragen: „Dürfen wir euch noch mehr Panzer und Kampfflugzeuge liefern?

Was völlig unverständlich ist, wie der Westen diese ausländischen radikalen Terroristen, die gar keine Syrier sind, so vehement unterstützen, genau wie sie das aller übelste diktatorische Regime von Saudi-Arabien unterstützen, an der Macht halten, mit Waffen versorgen und mit ihnen die grössten Geschäfte machen.

Während die westlichen Regierungen und Medien uns schon seit einem Jahrzehnt erzählen, es geht um den Kampf gegen den radikalislamischen Terror, unterstützen und beschützen sie genau die Diktaturen der Golfstaaten, die diesen Terror finanzieren und auf der Welt verbreiten.

Dafür wird der Iran boykottiert und ständig mit Lügen diffamiert. Dabei, nicht der schiitische Iran betreibt staatlichen Terror, sondern Saudi-Arabien, die anderen Golfstaaten und die Staaten im Westen, die diese grausamen Regime wegen den Petrodollars an der Macht halten. Es ist alles auf den Kopf gestellt.

insgesamt 29 Kommentare:

  1. Chang sagt:

    Alle Relligionen haben immer Extremisten hervorgerufen aber das sie gleich eine Moschee sprengen. Tja ich glaube die Bilder zeigen mehr als mit Worten zu beschreiben ist ist nämlich wie es um den Glauben steht!

  1. ibn Abdullah sagt:

    pervertiert ist einzig und allein dein Weltbild selten so ein Schwachsinn gelesen ausser in der Bild Zeitung

  1. "Wieso protestiert die Mehrheit der Moslems nicht gegen diese Minderheit an Vandalen?"

    ...das frage ich mich seit Jahren schon und noch größer ist die Frage in Bezug auf das Passivverhalten und Nichtstuen bei 9/11.
    Ich denke, es wird Zeit für einen Rundbrief an alle Vertreter von Moscheen in Deutschland. Das werde ich mal machen. Antworten werden veröffentlicht und wer nicht antwortet hat -was- zu verbergen. Nichtssagen ist auch "was" sagen.
    Möge der Iran vorbereitet und siegreich sein, in den nächsten Anschuldigungen.
    Das nwo-nato-zio-Muster wird adaptiert und fortgeführt. Das ist sicher, weil es so gut funktioniert. Noch...

  1. xabar sagt:

    Hier zeigt sich die Geistesverwandtschaft zwischen Zionisten und Salafisten bzw. Wahabis:

    Bei der jüngsten israelischen 'Operation Pillar of Cloud' in Gaza vom 14.-22. November wurde auch eine Moschee von der 'moralischten Armee der Welt' bombardiert.

    Es blieb bei einer Bombardierung. Vor vier Jahren bei ihrer heroischen Operation 'Gegossenes Blei' in Gaza zerstörten und beschädigten sie sage und schreibe 30 Moscheen und bombardierten das Al-Quds-Krankenhaus mit weißem Phosphor. Zwei Etagen wurden zerstört.

    Was das 'Wirken' der 'Freien' 'Syrischen' 'Armee' betrifft, so muss man auch sehen, welche Rolle die türkische APK- Regierung, die sich 'islamistisch' gibt, spielt: denn sie gewährt diesen Terroristen Unterschlupf in den Flüchtlingslagern, wo sie ein- und ausgehen, bewaffnet sie und schafft sie, wie sich jetzt herausstellt, mit türkischen Lieferwagen über die syrische Grenze, damit sie in Idlib (jetzt Autobombenanschlag - drei Tote), in Aleppo und anderswo ihre antiislamischen und prozionistischen Terroranschläge verüben können.

    Was ergibt sich aus diesen Tatsachen?

    1. Salafisten sind keine Moslems, sondern Handlanger und Terroristen des US-Imperialismus und Israels. Salafisten wie Al Ciada sind die Reserve der Reaktion, sind die Kettenhunde der internationalen Reaktion.

    2. Erdogan ist kein Moslem, sondern ein türkischer Chauvinist der im Auftrag des Westens arbeitet und die Türkei und den Islam verrät.

    3. Die wahren Moslems sind jene, die den palästinensischen Widerstand und die Sache der Muslime in der ganzen Welt, auch in Burma, wo die Rohingyas massenweise vertrieben werden, unterstützen - nicht großmäulig, sondern in TATEN unterstützen, wie der Iran, die Hisbollah oder Syrien.

    Nur an den Taten kann man erkennen, wer wo steht. Worte sind alles Schall und Rauch.



  1. skywalker sagt:

    WEG MIT DEM VERBRECHERSYNDIKAT SAUDI-ARABIEN.

    Danke Freeman für den Artikel, alles auf den Punkt gebracht!

    Wenn Du nicht über die Verbrechen der Saudis & der NATO berichtest, wer dann!? Woher wissen wir über die Machenschaften der Saudis, wer berichtet darüber, welcher TV Sender!? Saudi Arabiens Verbrechen werden von den westl. Medien absichtlich verschwiegen, die Saudis kooperiereb mit den Zionisten und Washington, man hört nirgends diese Details über die Zerstörung der heiligen Stätten durch die Wahabiten, ausser hier...

  1. freethinker sagt:

    Ha, ha, ha, ha, köstlich!
    Dieser Text ist ein Beweis, wie es sich mit der Wahrheit verhält.
    Dass das, was man in den westlichen Medien hört genau einmal umdrehen muss.

    Aber besonders stark finde ich, wenn die Terroristen, die sich gern das Mäntelchen der Heiligkeit überstülpen, in jeder grausamen und mordenden Situation schreien: "Gott ist groß, oh Gott".
    Ha, ha, ha, einfach unfassbar. Sie jagen Krankenhäuser oder Schulen oder staatliche Einrichtungen in die Luft und ermorden unschuldige Syrer und schreien: "Allahu akbar", das sucht seines gleichen.
    Und Unterstützung bekommen sie aus dem Westen, wegen !Menschenrechten!, zynischer könnte es sich kein Mensch ausdenken. Die Mörderbanden in der Form der westlichen Regierungen sind aber genauso verantwortlich an dem abschlachten der Syrer, wie diese fanatischen Terroristen.

  1. Freeman, um einige deiner Fragen beantworten zu können, muss man ein Blick in die Geschichte werfen. Um Mitte 19. Jhd. und Anfang 20. Jhd. sind diese arabischen Staaten, speziell Saudi Arabien, entstanden. Sie haben sich an den Westen verkauft, so dass später immer Konflikte entstehen mussten, so dass wiederum diese Region niemals zusammenwächst und sich zu einer starken Einheit , einige Beispiele: sunnitische Herrscher in den Küstenstaaten der Arabischen Halbinsel, übermäßig schiitische Bevölkerung; Alavitischer Herrscher in Syrien, übermäßig sunnitische Bevölkerung. ALLE Führer von der arabischen Halbinsel sind gekaufte Bastarde, mit denen auch deren Bevölkerungen nicht zufrieden sind. Teile und Herrsche. Die Macht wurde gegen Öl gefestigt.
    Und weshalb sich die Muslime sich nicht dagegen wehren: Sie haben "größere Probleme" in ihren Heimatländern, so dass sie sich nicht noch um die Probleme irgendeines, anderen arabischen Landes kümmern können/möchten. In der arabischen Welt weiß jeder, wie die Saudis sind: arrogant, hochnäsig und ihrer Meinung nach "das auserwählte Volk"

  1. couchlock sagt:

    Wirklich unverständlich, daß nicht die Masse der “normalen“ Moslems gegen diese Psychopathen vorgeht, wie sie es bei jeder Karikatur machen.
    Sehr traurig, welche Kulturschätze verloren gehen. Was sind das für Menschen,.was für eine Gehirnwäsche haben sie durchlaufen, um solche Barbareien zu veranstalten?
    Wo bleibt der Protest?

  1. Fatima sagt:

    @Chang: Meiner Meinung nach wäre es korrekter zu sagen: "Wie es um IHREN (der Wahhabiten) Glauben steht."

  1. Fatima sagt:

    Die "Mehrheit der Muslime" weiß gar nicht, was dort vorgeht, und die, die es wissen, vor allem Araber, sind so hirngewaschen, dass sie allem blind vertrauen, was die Saudis machen "die werden schon wissen, was sie tun".
    Allerdings bitte nicht vergessen, wer das saudische Regime stützt, nämlich der Westen, der gleiche, der nicht müde wird, die Muslime mit Karikaturen und anderem zu provozieren, insofern schließt sich der Kreis wieder. Würde die USA Saudiarabien nicht mehr unterstützen, blieben der König und seine Hofschranzen keinen Tag mehr an der Macht.

  1. Eckart sagt:

    Die Häresie ist ein grundlegendes Problem fast aller Weltreligionen. Auch Staatsformen sind davon nicht ausgenommen – nur als Beispiel der Kommunismus. Da bekriegten sich dann die Stalinisten, Leninisten, Trotzkisten und Maoisten usw. Jeder nimmt für sich in Anspruch die Wahrheit zu verkörpern.

    Mir kommt das immer so vor als wenn sich die einzelnen Körperteile und Organe darum streiten wer nun die Nummer EINS ist. Diese Geschichte endet dann damit, dass auch das Arschloch sich meldet – und da lachen dann alle anderen. Verärgert macht das Arschloch den Verschluss zu. Es dauert nicht lange, und alle rufen flehentlich: Ja, du bist die Nummer eins. Aber bitte mach wieder auf.

    Die Sponsoren/Freunde der FSA werden nicht zu Besinnung kommen. Die Geister, die man rief ……. gelegentlich fällt in dieser Welt aber doch alles Handeln auf den Handelnden zurück, gerade wenn man mit Vernunft nicht zur Vernunft kommen will.

  1. Der größte Schwachsinn den es gibt reine Verschwörungstheorien. Die Freie Armee wird dem Rgime ein Ende bereiten du möchtergern Anti-Imperilaist.
    Lang lebe die freie syrische Armee.

  1. Fatima sagt:

    @Mahmut Simsek: Die "Freie" syrische Armee ist ungefähr so frei wie ein Goldfisch im Glas.

  1. Wow Xabar, dass du sogar jetzt schon in die Herzen von Menschen sehen kannst, ob sie Muslime sind oder nicht sind! Vlt solltest du dich mal selber fragen, was du bist, anstatt über die Religion von anderen zu urteilen...Anstatt dich über den Kommunismus und Sozialismus zu lesen, solltest du lieber mal Vorträge von Fethullah Gülen und Erbakan lesen und hören, vlt geht dir dann ein ECHTES Licht auf

  1. Truther sagt:

    Es kommen Jahre der Täuschung, in denen einer gläubigen Person nicht geglaubt, aber einem Lügner geglaubt wird. 
    (Ibn Kathir)

    Die Zeit werden Jahre der Täuschung sein. Menschen werden einem Lügner glauben, und demjenigen, der die Wahrheit erzählt, nicht glauben. Menschen werden einem Glaubwürdigen misstrauen, und Einem, der hinterlistig ist, glauben. (Ahmad)

    Prophet Muhammed s.a.v. Friede sei mit ihm.

  1. xabar sagt:

    Der türkische Außenminister Ahmet Davatoglu hat laut Press TV vom 24. d. M. vorgeschlagen, die Beziehungen zu Israel zu verbessern.

  1. Fatima sagt:

    Noch kurz zu den "Frauenrechten": Damit ist es in Saudiarabien wirklich nicht gut bestellt, aber das prangert niemand wirklich an, da hält man sich lieber an den "bösen" Iran, wo Frauen sehr viel Freiheit genießen.
    Nur das mit dem Wählen ist ein schlechtes Beispiel, denn echte Wahlen s etzen sowas wie demokratische Verhältnisse voraus, und Saudiarabien ist eine absolute Monarchie, ergo Diktatur.

  1. Tut mir leid, aber der Petersdom in Rom hat mit Christentum so vel gemeinsam wie die USA mit Frieden bringen.

  1. xabar sagt:

    Zusatz zu Ahmet Davutoglu:

    Laut AFP (Agence France Press) sagte der türkische Außenminister am Sonntag in einer Ansprache in Ankara im türkischen Fernsehen.

    "Es ist richtig, dass wir während des Gazaprozesses über Kanäle des Außenministeriums und der Geheimdienste Gespräche geführt haben."

    Schlau wie er ist, fügte er hinzu:

    "Vom türkischen Standpunkt aus bedeutet diese Art von Treffen...keinen Dialog mit Israel."

    Ein Dialog mit Israel ist also kein Dialog.

    In Gaza starben 166 Menschen, darunter 42 Kinder und 11 Frauen durch israelische Angriffe.

    Israel hat sich immer noch nicht für das Massaker an neun Türken auf der Mavi Marmara vom 31. Mai 2010, darunter ein Türke mit doppelter amerikanisch-türkischer Staatsbürgerschaft, entschuldigt und weigert sich, die Opfer zu entschädigen, aber die türkische Regierung, die Israel während der Angriffe auf Gaza 'einen Terrorstaat' (Erdogan) nannte, führt Geheimgespräche mit Israel.

    Kommentar überflüssig.

  1. muriceps sagt:

    In den Nachrichten eines arabischen Satellitensenders wurde darüber berichtet, daß eine nicht näher bezeichnete Gruppe in Aleppo einen islamischen Staat ausgerufen hätte, worauf ein Verantwortlicher der FSA antwortete: Wir können nicht dulden, daß irgend jemand selbstherrlich einen islamischen Staat ausruft. Wir kämpfen dafür, daß Syrien frei wird, und danach kann das Volk dann selbst wählen, welche Art von Staat es haben möchte. Und was ist, wenn die im Video gezeigte Moschee von Assads Leuten gesprengt wurde und sie zur Täuschung die anwesenden Personen jubeln und „Allahu akbar“ rufen ließen, um die Schuld den Salafisten in die Schuhe zu schieben? Wer garantiert, daß das nicht auch möglich sein könnte? Im Krieg ist den Konfliktparteien keine noch so niederträchtige Lüge zu schade.
    Abgesehen davon bin auch nicht dafür, daß Syrien in die Hände von Salafisten und Wahhabiten fällt, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß die syrische Zivilbevölkerung, deren Häuser zweifellos von der syrischen Luftwaffe bombardiert worden sind, nach all dem Leid bereit sind, unter die Herrschaft Assads, der Alawiten oder der Baath-Partei zurückzukehren. Was wir in Syrien haben, ist ein Volksaufstand, auch wenn ausländische Mächte mitzumischen versuchen.

  1. truther sagt:

    servus freeman,

    Habe ungefähr das gleiche weltbild wie du. Gibt es eigentlcih quellendarüber, wer und wiviele Söldner in Syrien aktiv sind?

    und was denkst du von Mursi? ich denke er ist eine westliche marionette und die Revolution in ägypten nicht 100% echt war.

  1. MastaFu sagt:

    @xabar

    Richtig so... Ein Kommentar wäre wirklich überflüssig..

    Es fanden zwar Gespräche statt, aber nicht um Dialog zu führen, d.h. politische Gespräche zu führen, sondern nur um die Forderungen der Türkei zu diskutieren. Ein Mitarbeiter des Außenministeriums Feridun Sinirlioglu und der MIT-Chef Hakan Fidan sollen an den Gesprächen teilgenommen haben. Israel soll sogar vorgeschlagen haben, sie würden die Blockade aufheben, wenn die Türkei akzeptiert, in Gaza als Garant zu dienen und die Verantwortung zu tragen.

    Und wenn schon?! Um ein Blutvergießen zu verhindern, ist doch dieser Schritt zu begrüßen, oder?! Die Anstrengungen Ägyptens und der Türkei haben schlussendlich zum Waffenstillstand beigetragen!

    http://www.turkishweekly.net/news/145149/turkish-fm-no-talks-with-israel-to-normalize-ties.html

    Ein kleines Video über Gaza und und das Vorgehen von X, Y und Z:
    http://www.youtube.com/watch?v=wGvnuxpeN98

  1. Yusuf sagt:

    Im Koran steht doch sogar, das es uns Verboten ist, die Gebetshäuser der Juden oder christen in irgendeiner Weise zu schänden oder uns über den glauben anderer, seien es sogar götzendiener, lustig zu machen, obwohl sie auf dem flaschen weg sind.

    Und seine eigenen Glaubensbrüder abzuschlachten, dazu äußert sich der Koran auch. Einen einzigen unschuldigen Menschen zu töten ist bei Allah genau so schlimm, als würde man die gesamte Menschheit auslöschen. Das ist der Islam.

    Freeman du hast absolut recht mit dem was du schreibst. Nur weil sie bärter tragen und Allahu Akbar rufen, heisst das nicht, das sie muslime sind. Die sind weit vom weg abgeirrt und die wiedersprechen dem Koran mit ihren Taten und sehen dass nicht, weil sie innerlich Blind geworden sind und aufgehört haben, selbst nachzudenken.

    Unter den islamischen Gemeinschaften gibt es genauso viele Heuchler, wie in unseren Gesellschaften hier im Westen.

    Hier werden die hirnlosen massen mit konsumgütern und Geld kontrolliert und da werden die dummen mit falschen religiösen Weltansichten getäuscht.

    Leute ihr müsst euch mit dem Islam auseinander setzen. Allah hat für die gläubigen nur einen Namen gewählt, nämlich MUSLIM. Und schaut, wie diese Sektenanhänger sich alle nennen. Das reicht von Wahabite, Shiite, Sunnite, Ahmadiyya bis hin zu Sufi Ahbash und was es noch für Sekten gibt.

    Das Motto der Weltelite lautet Teilen und Herrschen und das tun sie schon seit anbeginn der Geschichte. Im Koran steht, wir sollen uns nicht in Gruppen spalten und heute gibt es mehrere dutzende von Gruppen im Islam. Es ist echt eine Schande. Selbst nachdenken, deshalb hat Gott euch einen Verstand gegeben. Damit ihr selbst nachdenkt und nicht damit andere für euch denken und euch in Gruppen spalten und euch gegenseitig aufhetzen.

  1. xabar sagt:

    Der Widerstand in Gaza, der tatkräftig mit den neuen Raketen aus dem Iran unterstützt wurde, die Tel Aviv und Jerusalem erreichten, hat einen gewaltigen Sieg über Israel davongetragen. Herzlichen Glückwunsch, ihr mutigen Kämpfer!

    Kriegsminister Ehud Barak, der Hauptverdächtigte in Sachen 9/11, hat seinen Hut nehmen müssen angesichts dieses Desasters für die Zionisten. Sie haben kein einziges ihrer Ziele, die sie mit der Operation 'Pillar of Cloud' verfolgt haben, erreichen können und sie sind heute weiter davon entfernt denn je, den Iran angreifen zu können.

    In dieser Situation Geheimgespräche mit dem zionistischen Regime auf der Ebene der Geheimdienste zu führen, wie es die Türkei tut, signalisiert mir, welches Doppelspiel die türkische Regierung betreibt, zumal es jetzt nur darauf ankommen kann, Israel, den Hauptfeind aller Muslime neben den Saudis, weiter zu isolieren, weiter gegen die Wand zu drücken.

    Israel setzt unzweideutig auf die Türkei, um die völlige Isolation im Nahen Osten abzuwenden und bemüht sich um eine Verbesserung der Beziehungen zum Erdogan-Regime.

    Die türkische Regierung, die jetzt Patriot-Raketen an der syrischen Grenze installieren will, zeigt, dass sie das Spiel Teile und Herrsche der Nato und Israels mitspielt. Muslime sollen auf Muslime schießen, aber Israel soll verschont bleiben.

  1. MastaFu sagt:

    Richtiiiisch, xabar...

    Weil Erdogan ein Zionisten-Helfer ist, bemüht er sich auf internationaler Ebene, dass Palästina beim UNO den Status eines Beobachterstaats erhält und wirbt zur Zeit dafür unter anderem in Spanien...! Ganz genau. So handeln getreue Zionisten-Helfer, nicht wahr? Damit seine Tarnung als Zionisten-Helfer nicht auffliegt, unterstützt er Palästina wie kein anderes Land... Ein schlaues Kerlchen, nicht?

    *Kopfschüttel*

  1. freethinker sagt:

    Es gibt immerhin mehr als 12% Christen in die Luft. Aber diese sind den westlichen Regierungen ja wie man sieht völlig gleichgültig. Und die westlich gesteuerten Terroristen sprengen diese Christen in die Luft, da sie sich in einem religiösen Wahn befinden.
    http://german.ruvr.ru/2012_11_28/Mehrere-Explosionen-in-einem-christlichen-Teil-von-Damaskus-Tote-und-Verletzte/

  1. xabar sagt:

    In Gaza sind große Plakate zu sehen, auf denen dem Iran für seine Hilfe bei der Niederschlagung der israelischen Aggression gedankt wird. Der Iran wird jetzt auch eine größere humanitäre Aktion starten, um den Menschen, vor allem den 1200 Verletzten durch die israelischen Bombardements medizinische Hilfe zu leisten.

    Ismail Haniye, der Vorsitzende der Hamas, der in einem Flüchtingslager seine Wohnung hat, dankte ebenfalls dem Iran für seine Hilfe.

    Der Türkei wird nicht gedankt, weil sie keinerlei Beitrag geleistet hat, keine Waffen geliefert, nur Sprüche geklopft hat und gleichzeitig mit dem Erzfeind der Palästinenser unter der Hand Geheimverhandlungen führt.

    Davutoglu setzt sich für eine Verbesserung der israelisch-türkischen Beziehungen ein.

    Das war schon mal anders: Vor zwei Jahren sah man in Gaza auch türkische Fahnen, als die Mavi Marmara, das Hilfsschiff einer unabhängigen türkischen Organisation, versuchte, Gaza anzulaufen.

    Immer mehr Menschen erkennen, wer ihre wahren Freunde sind und wer nur vorgibt, ein Freund zu sein, aber in Taten dem Feind hilft.

    Ein echter Freund redet nicht viel, er handelt.

  1. xabar sagt:

    Die syrische Armee hat über 140 Terroristen aus 18 (in Worten: 'achtzehn') verschiedenen Ländern getötet und all ihre Namen veröffentlicht. Die Reaktion der 'Freien' 'Syrischen' Armee: vier feige Bombenanschläge in einem Vorort von Damaskus, die 40 Menschenleben unter der Zivilbevölkerung kosteten.

    Im Kampf Mann gegen Mann unterliegen sie und rächen sich dann mit Autobombenanschlägen vor Moscheen und Krankenhäusern. Erdogans Jungs lassen grüßen. Sie schreien genauso nach besseren Waffen wie ihr Boss, der von den USA Patriot-Raketen haben will, damit er noch großmäuliger drohen kann.

    Sie sind genauso feige wie die Zionisten, die nicht wagten, in Gaza einzumarschieren.

    Khaled Meschaal von Hamas:

    "Kommt doch rein zu uns! Ihr werdet die Hölle erleben!"

    Deshalb haben sie die Aktion abgesagt, weil sie Angst hatten im Kampf Mann gegen Mann genauso aus Gaza wieder verjagt zu werden, wie vor sechs Jahren durch die Hisbollah aus dem Libanon.

    Und dann wollen sie den Iran angreifen!!

    Große Worte, nichts dahinter. Nur aus der Luft und durch unbemannte Drohnen können sie schießen und Kinder morden, und ausgerechnet der Drohnenkönig Obama beklagte das 'Niederregnen der Hamasraketen'!!! 42 Kinder ließ der Serienmörder Netanyahu in Gaza in seinem Achttagekrieg morden und Obomber schweigt.

    Sollte Israel wagen (was angesichts der Feigheit dieses Regimes höchst unwahrscheinlich ist), den Iran anzugreifen, wird das erste, was Bibilein tun wird, sein, einen unterirdischen Bunker aufzusuchen.

  1. fthcyr sagt:

    Ja ist klar. Ausgerechnet Fetullah Gülen, der Ober-Zionist und Krypto-Kardinal des Vatikanstadt.
    Du Scherzkeks...