Nachrichten

Der 10 Punkteplan für das Handeln

Freitag, 2. November 2012 , von Freeman um 09:00

Ich werde immer wieder gefragt, was soll ich tun, was kann ich machen, wie kann ich die kriminelle Elite und ihren Plan für die NWO aufhalten? Es werden dann hochtrabende Aktionen vorgeschlagen, um die Welt zu verändern, meistens unrealistisch oder die nichts bringen. Deshalb zähl ich mal auf was man wirklich tun kann, um die Weltkriminellen zu schädigen, oder sie wenigstens nicht zu unterstützen. Verschwendet eure Energie und Zeit nicht mit utopischen Gedanken, trefft sie dort wo es ihnen am meisten weh tut, in ihrem Geldbeutel.

1. Der Materialismus ist das Grundübel Nr.1

Hört auf irgendwelchen Plunder zu kaufen, nur weil euch jemand erzählt, diese Marke oder dieses Produkt muss man unbedingt haben damit man „in“ oder "glücklich" ist. Morgen wird von den gleichen Leuten euch gesagt, was ihr gerade gekauft habt ist bereits „out“ und dann geht der gleiche Zirkus von vorne los. Zum Beispiel von den Medien, deren Hauptaufgabe es ist, künstliche Bedürfnisse und Unzufriedenheit in euch zu wecken und zum Kauf von Zeug zu animieren, dass ihr gar nicht benötigt. Dieses Hinterherrennen einer Mode oder Trends hilft nur ihnen und nicht euch. Kauft nur was ihr wirklich braucht, was euch gefällt und nützt, in guter Qualität die lange hält.

Wir kennen ja den Spruch der diesen Materialismus gut zusammenfasst: „Leute kaufen Sachen die sie nicht brauchen, mit Geld das sie nicht haben, um Leute zu imponieren die sie nicht mögen.“ Dieses sinnlose Konsumieren und der Materialismus generell füllt nur ihre Taschen, davon muss man sich befreien.

2. Benutzt keine Banken

Das Geld- und Bankensystem mit den Zins und Zinseszins ist die raffinierteste und perfideste Erfindung der Elite, um uns ewig als Sklaven halten zu können. Befreit euch von dieser Sklaverei, benutzt keine Banken. Macht keine Schulden, dann müsst ihr keine Zinsen diesen Blutsaugern zahlen. Nutzt keine Bank- und Kreditkarten, keine Zahlungskarten der Geschäfte, das sind alles nur Lockmittel, um euch zum unnötigen Geldausgeben zu verführen. Dann können sie euch auch nicht mit Gebühren abzocken und in die Schuldenfalle ziehen. Zahlt so viel wie möglich in Bar und für alle anderen Zahlungsaufträge benutzt die Post. Tauscht Arbeitsleistung und eigene Produkte untereinander aus und umgeht damit das Geldsystem.

Geld und dessen Vermehrung darf sowieso nicht der Mittelpunkt des Lebens sein. Ziel ist es mehr Wissen und Weisheit zu erlangen, glücklich und zufrieden zu sein.

3. Macht euch von der Matrix unabhängig

Keine Gesellschaft in der Menschheitsgeschichte ist so abhängig von einem ausbeutenden System wie die heutige. Was machen wir noch selber? Nichts. Wir sind in jeder Weise mit Monopolen verbunden die uns beliefern, abhängig machen und dann abkassieren. Der Strom kommt aus der Steckdose, die Lebensmittel aus dem Supermarkt und das Geld aus dem Automaten. Wir müssen deshalb ständig arbeiten damit wir alle ihre Dienstleistungen, Produkte und damit ihre Rechnungen zahlen können. Reisst die Kabel und Schläuche ab die euch mit dem System verbinden, sucht Alternativen des Wohnens, der Energie, der Lebensmittel und des Transport ... versucht so selbsttragend und autark wie möglich zu werden. Damit unterstützt ihr sie nicht mehr mit eurem hart erarbeiteten Geld, sondern ihr seid frei und nicht mehr kontrollierbar. Ausserdem, eigene Lebensmittel anzupflanzen verbindet euch wieder mit der Natur, macht Spass und wird dann nützlich sein wenn eine Not eintritt.

4. Unterstützt lokales Gewerbe

Mit eurem Kaufverhalten steuert ihr wo euer Geld hinfliesst und in welchen Taschen es landet. Sicher nicht in ihre. Geht nicht zu den grossen Supermarktketten und Discountern. Kauft nicht Produkte der Grosskonzerne oder die von weit her gebracht werden. Besucht lokale Märkte, kauft in nahen Geschäften einheimische Produkte, direkt von euren Bauern frische Erzeugnisse, vergibt Aufträge an das lokale Gewerbe, damit bleiben Arbeitsplätze und die Wertschöpfung in eurer Gegend erhalten.

5. Esst und lebt gesund

Vermeidet Fast- und Junkfood, das reinste Gift für euren Körper. Die ganzen amerikanischen Essgewohnheiten im Auto, im Stehen, auf der Strasse, schnell was reinschieben, ist völlig verkehrt. Geniesst selbst gekochtes Essen in Ruhe, mit Familie und Freunden, nimmt lieber frisches Obst und Gemüse, statt Milchschnitte, Marsriegel und diesen ganzen künstlichen Mist. Statt Cola und andere Softdrinks voll mit Chemie, besser natürliche Säfte, Sirup, Tee oder einfach Wasser. Sie wollen euch krank machen und dann nur behandeln. Die Pharmaindustrie hat kein Interesse an der Gesundheit, das ist kein gutes Geschäft, sondern nur an einer Bevölkerung die aus Dauerpatienten besteht. Deshalb, wenn ihr gesund lebt, trefft ihr sie genau im Geldbeutel.

6. Ignoriert Hollywood

Schaut euch diesen ganzen Schrott der aus der Albtraumfabrik kommt nicht an. Hollywood wird von der globalen Elite kontrolliert und füllt noch mehr ihre Taschen. Der einzige Zweck der Filmindustrie ist euch zu verblöden, euer Gehirn zu waschen und zu manipulieren, damit ihr schön brav für die NWO funktioniert und euch deren Agenda unterordnet. Selten ist mal ein Film wirklich sehenswert. Das meiste ist nur sinnlose Gewalt, Verherrlichung von Kriegen, Propagierung von Perversitäten, die Vertiefung von Klischees, Schaffung von Feindbildern, Verbreitung von Lügen und Geschichtsfälschung, oder völlig niveaulose Unterhaltung. Unterstützt lieber unabhängige Filmemacher aus allen Teilen der Welt.

7. Schaltet die Glotze aus

Die Lügenmaschine ist das grösste Übel überhaupt und ihr bestes Werkzeug zur Volksverdummung und Kontrolle. Es dient nur um euch als hörige Sklaven in völliger Passivität zu halten. Wenn, dann benutzt die Mattscheibe höchstens um ganz gezielte Informationen zu holen oder wenn wirklich etwas unterhaltsames kommt. Ganz sicher ist es als Nachrichtenquelle ungeeignet. Was im Fernsehen gezeigt wird ist nicht die Realität, sondern eine Illusion, eine Lügenwelt. Das gleiche gilt auch für die anderen Medien, die ebenfalls der globalen Elite gehören. Die Aufgabe der Medien ist es nicht was wirklich passiert zu berichten, sondern nur was die Kontrolleure uns glauben lassen wollen. Damit werden die Massen in die gewünschte Richtung gelenkt. Deshalb betrachtet die Medien als Feind den man boykottiert. Schaltet die Kiste aus, kauft keine Zeitschriften und Zeitungen, dann haben sie keine Macht über euch.

8. Lest mehr Bücher

Die meisten Zombies lesen gar nichts mehr und können gar nicht mehr lesen. Die richtigen Bücher sind aber die Quelle des Wissens und der Information. Damit findet man die Hintergründe heraus, was wirklich in der Geschichte geschah, was jetzt abläuft und was in der Zukunft zu erwarten ist. Man lernt auch über den Feind der Menschheit heraus, wie er funktioniert und wie man ihn mit eigenen Waffen besiegen kann. Unterstützt gute Buchautoren in ihrer Arbeit der Aufklärung und Wahrheitssuche.

9. Gemeinsam ist man stark

Sie wollen euch einreden, Individualismus, Egoismus, das Ausleben von eingeredeten Bedürfnissen, die Existenz als Einzelner ist erstrebenswert. Damit wollen sie nur den perfekten Konsumenten züchten, der wie gewünscht funktioniert, pariert und das Geld ihnen abliefert. Lernt euch von allen Zwängen und Vorurteilen befreien. Geniesst die Natur und nutzt die Zeit sinnvoll. Tut das was euch glücklich macht und nicht was andere von euch erwarten. Sprecht mit euren Mitmenschen, interessiert euch für ihre Nöte und Ansichten, lernt von ihnen und gebt selber gelerntes weiter. Seid neugierig, offen und entdeckt unbekanntes. Helft anderen und lasst euch helfen. Gemeinsam kann man viel mehr erreichen als alleine. Die Familie ist der Kern der Gesellschaft, dient als Schutz gegen aussen und muss selber von den Feinden geschützt werden.

10. Nutzt die politischen Möglichkeiten

Die Grosswetterlage können wir nicht beeinflussen, aber das Kleinklima schon, deshalb engagiert euch in eurer Stadt und Gemeinde, verhindert die Privatisierung und den Ausverkauf des Volksvermögens. Informiert, agiert und protestiert wenn notwendig gegen alle Massnahmen die nicht im Interesse eures Lebensraums sind. Die meisten Politiker sind Handlanger und Ausführungsorgan der NWO. Sie arbeiten nicht für euch sondern gegen euch. Nutzt eure Stimme und engagiert euch politisch. Bildet Gemeinschaften und bündelt eure Kräfte. Zeigt ihnen sie können nicht machen was sie wollen und das es bessere Möglichkeiten gibt.

Diese 10 Punkte sind für jeden umzusetzen und machbar. Es gibt keine Ausreden. Man kann nicht das Bankensystem als grösstes Übel kritisieren und gleichzeitig deren Dienste nutzen. Man kann nicht die Medien als Lügenverbreiter erkennen aber sich ständige von diesen berieseln lassen und deren Propaganda glauben. Man kann nicht über die Grosskonzerne und deren Ausbeutung der III. Welt durch Globalisierung wettern aber dann deren Produkte und Waren aus allen Ecken der Erde kaufen. Man kann nicht über die Pharmalobby und deren Lakaien im Gesundheitssystem herziehen aber selber nicht gesund leben und sich ernähren und ständig vom Arzt Medikamente verschreiben lassen. Man kann nicht über den Verlust an Arbeitsplätzen und Schliessung von Firmen in seiner Umgebung demonstrieren, aber sein Geld den multinationalen Konzernen nachtragen. Man kann nicht über die Politik schimpfen, selber aber sich nicht im eigenen Wohnort engagieren und die demokratischen Möglichkeiten ausnutzen.

Deshalb, wenn du die Welt verändern willst, dann fang bei dir selber zuerst an. Wer nicht bereit ist sein Leben zu ändern, ist völlig unglaubwürdig wenn es um die Weltveränderung geht. Wenn jeder seinen Teil beiträgt und es Tausende und Hunderttausende es auch machen, dann können wir dieses System demontieren und eine bessere Welt aufbauen.

Der wirkliche Kampf findet nicht zwischen links und rechts statt, sondern zwischen uns allen und der regierenden Elite. Wenn wir uns gegen den gemeinsamen Feind solidarisieren würden, dann könnten wir wirklich was ändern, die Demokratie zurückgewinnen und die Sklaventreiber entmachten.

Und zum Schluss, statt hier vor dem Bildschirm zu sitzen und euch ständig reinzuziehen was die Weltverbrecher jetzt wieder übles angerichtet haben, geht raus und tut was für euch und eure Mitmenschen.

insgesamt 61 Kommentare:

  1. Orbitalo sagt:

    Hi Freeman
    Suuuper ausgearbeitet !!!
    Endlich einmal eine Antwort auf die Frage: WAS KANN ICH DENN DAGEGEN MACHEN
    Bis jetzt war ich immer nur stiller Mitleser auf Deinem Blog, aber diesen 10 Punkteplan habe ich mir gleich ausgedruckt, um die Argumente weiterzugeben.

    mfg
    Orbitalo

  1. Freeman....wie Recht du doch hast.

    Einige von Dir beschriebenen Punkte habe ich bereits in die Tat umgesetzt,und das Blödel Tv schaue ich schon seit Jahren nicht mehr.

    Mein Konsum beschränkt sich derzeit, nur noch, auf das betrachten der alternativen Medien und mehr kann ich mir schon lange nicht mehr leisten.

    Die gewollte Spirale der Armut und massiven Enteignung an der Bevölkerung hier in Deutschland dreht sich immer schneller, und hat auch mich mit hinunter gerissen auf eine Ebene der Verzweifelung.

    Ich versuche in meinem Umfeld diese dramatische Entwicklung zu kommunizieren, und gehe offen auf Menschen zu, aber ich werde belächelt und als negativ denkender Mensch dargestellt.

    Aber ich werde weiter machen und diese Mißstände in der Gesellschaft offen ansprechen, denn dies ist für mich das einzige Element um ein wenig gegen zu halten.

    Gruß...und mach weiter so.

  1. Babek sagt:


    1. Ich kaufe schon seit Jahren meine Milch und mein Fleisch und alles Grüne von nahe liegenden Bauern. Es ist frisch, gesund und lecker!!!

    2. Sparkasse muss ich kündigen!

    3. Tipp: Sucht im I-net nach alternativen Stromquellen: Wenn jmd. einen Garten hat oder auf dem Lande lebt, sind die Alternativen sehr groß um auf Steckdosen zu verzichten und Unmengen Gelder pro Jahr zu sparen.

    3. Hollywood?!?!? Hmmm. waren das die Filme, wo man nur Ballereien, Sex und und zu spät kommende Polizisten sah???

    4. TV aus dem Fenster raus...

    5. Buch-Tipp (nebenbei für Interessierte):
    Titel: Die Welt ein Kugelsieb von Horst Janssen.
    ISBN: 3-423-30504-5

    (zwar ein kleines und kompaktes Buch, aber könnte einem oder anderen einen Schub zum Anders-Denken geben :))

    6. Schaue Dir im Spiegel jeden Morgen genau das Gesicht an. Bis ins Detail...Du wirst spüren, was die fehlt...falls nicht, dann ist das Denken nie zu spät!

  1. Skeptiker sagt:

    Freeman, dieser Artikel ist perfekt !!!

    :: die Überschrift ist positiv formuliert -> FÜR statt GEGEN etwas sein.

    :: Aktivität statt Passivität -> Handeln statt Jammern

    :: Realismus -> was steht in meiner persönlichen Macht.

    Ich werde diesen Artikel in meinem Freundeskreis weiterverbreiten :-)

  1. Eckart sagt:

    Um diese löblichen Verhaltensmuster zu realisieren, ist eine Sache zu erledigen:

    Wer es schafft sich von seiner Angst zu befreien, wird von seinem Schicksal mehr belohnt werden als er sich das je vorstellen kann, denn uns trennt nichts von einem glücklichen Leben außer unserer Angst.

    Wenn jeder vor seiner eigenen Türe kehren täte, wäre die Straße sauber.

  1. Der Beitrag ist ein toller Appell - ein Appell an uns alle um wieder mehr Eigenbestimmung, Unabhängigkeit und Freiheit in unser Leben zu holen!
    Let's go 4 it!

    Habe den Beitrag gleich auf dem Secret Wiki verlinkt.

  1. Unknown sagt:

    Genau!

    Super pointiert auf den Punkt gebracht. Danke


    Lest auch den größten Raubzug der Geschichte! Tolles Buch!

  1. Marcel sagt:

    Irgendwelche Bücherempfehlungen, Freeman?

  1. tonycat sagt:

    Lieber Freeman, eine sehr wichtige Anleitung. Ich mag nur ergänzen: bitte unbedingt Punkt 9 - gemeinsam (sind wir stark) beachten, jeden Tag kurz abchecken, welche der 10 Punkte kann ich noch verbessern und die Motivation, die Grundeinstellung beachten: Willst Du gut und freundlich behandelt werden, dann tue es Deinen Mitmenschen genauso, anders gesagt: Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst! Das heißt automatisch: laß nicht alles zu, aber lasse den Menschen ihre eigene Entscheidung!

  1. Avankziar sagt:

    Also meine Checkliste zu diesen Punkten sieht so aus:

    Punkt 1: CHECK, aber sowas von^^
    Punkt 2: Naja fast check, aber ich glaub da geht noch mehr.
    Punkt 3: CHECK
    Punkt 4: CHECK!
    Punkt 5: Kein Check, naja man muss immer irgendetwas änderen...
    Punkt 6 & 7: CHECK²
    Punkt 8: CHECK, ich les nicht nur, ich schreibe sogar selber!
    Punkt 9: CHECK
    Punkt 10: Noch nicht wirklich check, aber das läuft für mich gerade an!

    Also 7/10 erfüllt!

  1. Wie sagen Naive nach diesem Artikel..."Ja, dann gehen ja Arbeitsplätze verloren usw.".
    99% der Bevölkerung sind total hirngewaschen, das die noch nicht mal wissen, wo vorne und hinten ist.
    Ich stimme zu, das was Freemann geschrieben hat auch umsetzbar ist, nur ein Problem habe ich, das mit den Banken...mein Arbeitsgeber gibt mir die Mopse nicht bar wie es früher war, da geht es doch schon los, amsonsten zahle ich alles Bar und vermeide die Banken soweit wie möglich.
    Dann ist doch die dritte Welt dagegen Vorbild...oder? Weil Sie von der Natur leben und lernen. Vielleicht sollte man die Naive mal in die dritte Welt schicken, um zu lernen was Leben wirklich bedeutet und auf was es ankommt.
    Hier noch ein paar Zitate passend dazu...
    @Kein Baum fällt auf den ersten Streich
    @Der Mensch ist ein Geheimnis.
    Man muß es enträtseln,
    und wenn du es ein ganzes Leben lang enträtseln wirst,
    so sage nicht, du hättest die Zeit verloren.
    Ich beschäftige mich mit diesem Geheimnis,
    denn ich will ein Mensch sein.
    von Fjodor M. Dostojewski
    @Für den Fleißigen hat die Woche sieben Heute,
    für den Faulen sieben Morgen.
    @Wer immer nur tut,
    was er schon kann,
    bleibt immer nur das,
    was er schon ist.

  1. mammut sagt:

    Dem ist nichts hinzuzufügen.
    Also rann an den Feind - also sich selbst an der Nase nehmen.
    Mazo

  1. Super Beitrag. Jetzt sollte auch der letzte wissen was es zu tun gilt. Und diese Dinge sind nun wirklich nicht allzu schwer umzusetzen!!

    "I'm Starting With The Man In The Mirror" ;-)

  1. sasa lasa sagt:

    Die beiden letzten Absätze kann ich gerade richtens unterschreiben, das ist es,sich selber in klasur nehmen! Danach bewusst agieren, und das leben leben, ...
    Jeder in diesem Maas wie er kann, ...
    Die Gemeinschaft ist es, die uns formt und letztenendes das Gemeinwohl erschaffen, und letztenendes dein Tag tägliche Schritte die du ins leben gehst, ... Andere Ansichten suchen ... Dann schaffst du aus jeder Depression heraus zu kommen, da du andere Wege gehst,andere Ansichten spührst und lebst.

    Wenn jetzt viele von uns das begreifen, können wir alle erst begreifen das wir selber laufen müssen um andere mit an die Hand nehmen und führen zu können, das ist Evolution.
    ,

    ----------
    Nochmals zum nachlesen

    Zitat
    Der wirkliche Kampf findet nicht zwischen links und rechts statt, sondern zwischen uns allen und der regierenden Elite. Wenn wir uns gegen den gemeinsamen Feind solidarisieren würden, dann könnten wir wirklich was ändern, die Demokratie zurückgewinnen und die Sklaventreiber entmachten.

    Und zum Schluss, statt hier vor dem Bildschirm zu sitzen und euch ständig reinzuziehen was die Weltverbrecher jetzt wieder übles angerichtet haben, geht raus und tut was für euch und eure Mitmenschen.

  1. Bertl23 sagt:

    Thats it !!!

    Wir könnten eigentlich in jedem Land von allem Genug haben um die Bevölkerung zu erhalten wenns denn richtig organisiert wird.

    Gewisse Gierlinge die glauben, wie Wanderheuschrecken agieren zu müssen gehören definitiv Boikottiert.

  1. Juri sagt:

    Viel habt ihr schon richtig begriffen...
    Aber die Haupttäuschung in all dem Spiel scheint ihr immer noch nicht erkannt zu haben.

    WELCHE ALTE WELTORDNUNG WOLLT IHR???
    Seit tausenden von Jahren zieht sich ein roter Faden durch die gesamte Menschheitsgeschichte: die Macht weniger über den Rest. Das ist die alte Weltordnung, die durch die abrahamitischen Religionen, Kapitalismus und Pseudodemokratie geschützt wird.
    Wenn Bush von einer NEUEN Weltordnung spricht, so meint er keine "neue" sondern lediglich die Perfektion der alten, also die totale Machtergreifung einer einzigen Bande.

    Stellt euch die Frage warum Mainstream-VTler die s.g. Illuminati immer in den Dreck ziehen und den Begriff mit Hochgradfreimaurertum gleichzusetzen versuchen, während sie nicht mal einen einzigen Menschen zeigen können der zur Elite gehört und sich Illuminatus nennt.
    Stellt euch die Frage warum die Gründerväter der USA, allesamt Freimaurer, deren Verfassung ihr zu schützen versucht, ein System wollten, das von den heutigen Freimaurern bekämpft und ausgehebelt wird.
    Wenn Freimaurer eine Verfassung in der sie von "Republik" sprachen und in der das Wort "Demokratie" nirgends vorkommt, schufen und dieselben Freimaurer heute eben diese gute, alte Verfassung bekämpfen und einen Zweiparteienfaschismus "Demokratie" schimpfen, muss euch doch auffallen, dass ihr irgendetwas völlig falsch seht...

    Durch die negative Belastung eines guten Begriffs - NEUE Weltordnung - unterdrückt man in euch die Idee die edele dahinter steckt.
    Ja, die Illuminati wollen die Kirche vernichten
    Ja, die Illuminati wollen den EInfluss aller Religionen aus der Politik entfernen
    Ja, die Illuminati wollen eine NEUE Weltordnung: eine Welt ohne Glück und Privilegien; eine Welt in der es egal ist wo man geboren ist und als wessen Kind; eine Welt in der jeder die absolut gleichen Chancen hat und gleich behandelt wird, ohne gleich gemacht zu werden
    Ja, Dialektik ist eine der Hauptmethoden der Illuminati --> die Synthese aus Wettbewerb und Sozialleistungen mit einem menschenwürdigen Mindestlohn, einem Maximalbesitz (mit der Utopie Geld einst völlig unnötig zu machen) und einer 100%igen Erbschaftssteuer, sodass keiner sich auf den Verdiensten anderer Familienmitglieder oder Freunde ausruhen kann, ist besser als echter Kommunismus oder kapitalistischer Libertarismus.
    NEIN, die Illuminati haben nichts mit den heutigen Herrschern zu tun - sie sind das absolute Gegenteil all dessen wofür die Mächtigen dieser heutigen, alten Weltordnung einstehen.

    Der Begriff NWO ist ein guter und nur die bösen können davon profitieren den Begriff und die Idee dahinter in den Dreck zu ziehen.


    www.youtube.com/watch?v=o4cnSQ07Krs
    www.armageddonconspiracy.co.uk

    Vieles aus deinem 10-Punkte-Plan ähnelt den Forderungen der echten Illuminati, lieber Freeman - du musst den letzten Schritt aber noch machen wenn du aufhören möchtest eine Marionette der Rothschilds, Rockefellers, Windsors und der religiösen Oberhäupter zu sein...
    Die Illuminati sind unsere einzigen Freunde!

  1. Orhan Bekyol sagt:

    Ja.vieles beherzigen wir.mehr und weniger.Mann sieht deutlich wie weit das reicht...es ist krank und schwierig Menschen davon zu überzeugen, inwieweit sie komplett ausgehebelt werden und blind für die Wahrheit geworden sind. Ps:danke ich werd als deutsch türke mich endlich örtlich politisch engagieren. *Erziehung und Sensibilisierung für den kindliche Werdegang braucht die integration* ich danke meinem vater, dass er mich aufs Gymnasium schickte.meine LandsLeute nicht alle, aber erschreckend viele, Leben zu schnell, gleiten in Hauptschulen, werden oft frühkindlich nicht richtig vorbereitet......in der Türkei, verkauft ein Kind jeden Tag gebaeck.jeden Tag sagt die Mama Sohn geh verkaufen, oder wir verhungern.nicht immer, aber eines Tages macht er seine schule und wird ein ehrgeiziger Student. Naja bin abgekommen...weiter so Freeman.danke die

  1. Chang sagt:

    Super Artikel Freeman - das ist der Anfang vom Ende für die Elite - das ist Verantwortungsbewusste Handel und Leben und wenn wir das durchziehen und Vorbild sind für andre indem wir selbst autark werden dann fällt diese Lüge wie ein Kartenhaus von Selbst zusammen. Wir müssen der giftigen Pflanze das Wasser und die Luft berauben dann blüht selbst das ekligste Kraut nicht mehr :-))) Wieviel sind wir bereit zu opfern für eine bessere Welt?

  1. Chang sagt:

    Es gibt auch noch andre Punkte die den Menschen unterstützen würden dabei seine eigenen Natur zu vervollständigen.
    1. Lasst die Menschen wieder einfach werden - Klugheit schafft nur Diebe und Verbrecher. Wo es viele Regeln und Gesetzte gibt sind immer auch viele Türen offen sie zu umgehen. Gesetze engen die Seelen ein und machen sie listig und verdorben! Schaut Euch indigene Völker an die haben wenige Gesetzte und doch gibt es sehr wenig Verstösse!
    2. Schafft dieses monotone Lernen ab. Das ist ja wie eine Festplatte füllen und rezitieren. Dieses Schulsystem hilft nicht dem wahren Menschen sondern macht die Geister zu auswendig lernenden Maschinen! Die weistesten und klügsten Geister waren immer Audioditakten. Lernt das was euch wirklich innerlich erfüllt und glücklich macht! Dann andre führt nur zum Verdruss und am Ende zu Klugdreherei!
    3. Nehmt Euch nicht zu wichtig und glaubt nicht an dieses Teilen und Herrschen der Elite - das schafft nur Zwietracht unter den Menschen und Verlogenheit. Wenn ihr wirklich Euch anschaut dann seht ihr das ihr im Grunde verschieden seit und doch im innersten wieder sehr verbunden! Erforscht Euch selbst und lasst Euch nicht auseinanderbringen!
    4. Vertraut eurer inneren Stimme mehr und Euren Instinkten als den künstlichen Ideen die von den Medien und andren Lügenblätern erzählt wird. Eurer Körper weiss genau was er braucht und will und auch weiss wieso. Unserer Körper ist sehr intelligent und hat starke Selbstheillungprozesse in den Genen eingebaut. Sie entwöhnen uns von unsren natürlichen Stimmen und lassen uns glauben wir seien von der Natur entfernt - das stimmt nicht und findet nur über unsre Köpfe hinweg zu uns einlass solange wir das noch glauben!
    5. Und guter letzt Wir Menschen sind keine Inseln - ein Wald braucht auch viele Bäume damit er wachsen und gedeihen kann. Jedes Ökosystem ob köperlich oder anderst organisch ist miteinander engst verbunden. Unsre Verbundenheit ist unsre grosse Stärke - ihre Verborheit ist ihre Schwäche. Sie glauben an Nichts und das ist auch ihre grösste Schwäche denn sie haben kein Fundament noch wirkliche Seelen - Gefühle und Liebe sind Dinge die sie nicht verstehen und die sie am Ende von Selbst entledigen werden! Glaubt mir sie beneiden uns um diese Fähigkeit!

  1. humanity sagt:

    teil I:

    sehr gute vorschläge von dir, lb. Freeman...

    mir fallen da spontan auch noch einige ein:

    - viell. versicherungen soweit es geht reduzieren (dl ist das versicherungs-fanatischste land ww)

    - wenn möglich fahrgemeinschaften bilden/benzinverbrauch dadurch senken; vieles mit dem fahrrad erledigen (ist gesünder u billig)

    - als gegenpol zu den ms-medien aufkleber/infos wahrheitsgemässe kopierte aufklärende themen vervielfältigen u sie in der öffentlichkeit verbreiten/anbringen/sie für andere leser liegen lassen

    - sich tauschbören anschliessen bzw. in diesen aktiv werden

    - mitmenschen aufklären, wo sich möglichkeiten bieten: aber immer freundlichst u nicht penetrant ;-)
    u mit mitbürgern, famiele, nachbarn diskutieren

    - auf märkten kaufen u verkaufen...oder jeder kann in kleinem stil des sommers aufm balkon f. eigenbedarf kräuter züchten, so kein garten vorhanden

    - sich gegenseitig gute tipps weitergeben, wie man im kleinen oder grossen sparen kann u. z. in jeder richtung

  1. Lara Croft sagt:

    Lieber Freeman darf ich deinen Artikel auf meinen Blog mit Quellenangabe vervielfältigen. Weis nicht ob ich meinen Block Link hier angeben darf?

  1. Gonde sagt:

    @Eckart
    Oder wie singt Konstantin Wecker in seinem Lied "Willi":"
    Freiheit Wecker, Freiheit hoißt koa Angst han vor nix und Niemand"

  1. humanity sagt:

    teil II:

    - unbedingt gute petitionen mit unterschreiben bzw. "seine" politiker mit kritiken (können auch positive sein :-P) überhäufen...damit sie merkeln, sie können nicht schalten u walten, wie sie möchten bei ihren z. t. sinnlosen bzw. bürger-feindlichen ideen/gesetzen...denn wenn keine bis kaum reaktionen der bürger/steuerzahler kommen, fühlen sie sich ermächtigt, sie durchzudrücken gegen ihre wähler...aber auch NICHTwähler.

    das wahlgesetz ist so gestrickt, dass auch bei einer beteiligung von z.b. nur 3 wählern die majorität siegt.
    warum wohl werden millionen bei den wahlkämpfen investiert?! bestes bsp. ist usa: derjenige gewinnt, welcher die höchste finanzielle unterstützung erfährt...ist paradox für mich, doch die realität bestätigt dies.

    also, wer überhaupt wählen geht, dann möglichst eine kleine partei nominieren.
    AM BESTEN WÄRE EINE NEUE PARTEI ZU GRÜNDEN, doch das machen wir leider nicht, oder?! zeit wär noch bis zur nächsten btw in dl...

    wollte nur darauf hinweisen, dass manches möglich wäre, wenn wir als gemeinschaft zusammenhalten würden!

    bin etwas abgeschweift, doch auch das wahlverhalten gilt es zu bedenken, denn dass niemand wählen geht, wird nicht vorkommen: die stammwähler rennen immer hin (v. a. rentner...sry)

    auf jeden fall wär es gut, noch mehr vorschläge hier zu lesen, denn es geht um uns u wir dürfen uns nichts mehr aus den händen nehmen lassen! wir sinds, die den ganzen staatsapparat finanzieren..........

  1. Gonde sagt:

    Ich hätte da auch noch ein paar Buchtipps:

    Machtwahn: Wie eine mittelmäßige Führungselite uns zu Grunde richtet von Albrecht Müller

    Meinungsmache: Wie Wirtschaft, Politik und Medien uns das Denken abgewöhnen wollen von Albrecht Müller

    “11.9.- Zehn Jahre danach: Der Einsturz eines Lügengebäudes” (Westend-Verlag) von Mathias Broeckers

    "Die Globalisierungsfalle" von Hans-Peter Martin Das Buch erschien 1997, kann man sehr schön sehen was Real wurde.

    Nato-Geheimarmeen in Europa: Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung von Daniele Ganser

    Zehn Mythen der Krise (edition suhrkamp) von Heiner Flassbeck von Suhrkamp Verlag

    "Warum Marx recht" hat von Terry Eagleton und Hainer Kober

  1. sasa lasa sagt:

    @globaler-News
    Das ist naiv und Irrglaube zugleich, wenn dein Chef nix bares raus gibt, da fängt es an, gib dem Chef für deine Gemütlichkeit die Schuld .... Nicht falsch verstehen, das mit Gemütlichkeit, ich meine damit das am Anfang es schwierig für den einen oder anderen erscheint, lol ich finde das schon skurril wie viele andere daran festhalten das Geld nur noch virtuell Fliesen muss .... Game over

  1. Humungus sagt:

    alles läuft über den Konsum

    der Kühlschrank und Kleiderschrankcheck zeigt schnell wieviel Sklaverei und Hunger man unterstützt. Kein Auto haben, nicht in Urlaub fliegen, nichts von globalen Konzernen kaufen, kein Geld sparen, keine Aktien kaufen, alles in Bargeld machen, natur essen, wenig Getreide, wenig Zucker, wenig Milch, wenig Fleisch. Viel Obst Gemüse, Nüsse Wurzeln, was es so vor Ackerbau und Viehzucht zu essen gab, wofür halt die Evolution unseren Körper gemacht hat.
    Genau betrachten was wirklicher Bedarf ist und was künstlich geschaffener Bedarf ist.
    Konsum ist was den Planeten zerstört, was Hunger und Sklaverei und Kriege verursacht. Es ist der Konsum der kapitalistischen Länder, und genau den Konsum kann jeder einzelne abwählen und zwar im Supermarkt. Schokolade ohne Fairtrade kommt zu 90% von Kindersklaven. Der Bedarf für Schokolade wird im TV geschaffen und von der Filmindustrie. Es existiert sonst keinm Bedarf für Schokolade ausser ein medial geschaffener. Und Schokolade ist nur ein winziges Beispiel, Es gibt quasi keine Produkte wo nicht Sklaven, Kinder, Hungerlöhne, ÖlKriege enthalten sind. Ob Klamotten oder Smartphones, ob Benzin oder Pflanzendünger. Selbst die gepulte Nordseekrabbe wird zum pulen bis nach Marrokko gefahren und kommt wieder zurück. Die Welt ist einfach nur noch KRANK.
    Gehst in Supermarkt und guckst in die Einkaufswagen, blinde konsumgeile, tvsüchtige, dummgehaltene schaafe kaufen den tot der dritten Welt... und freuen sich dabei über jedes neue Schnäppchen.

  1. xabar sagt:

    Sehr gute Vorschläge, aber in der Realität nur schwer zu verwirklichen, denn das größte Hindernis sind die alten Gewohnheiten, sind Ängste, die einem von Kindheitsbeinen an eingeimpft wurden, sind soziale Rücksichten, die man nehmen muss, besonders, wenn man eine Familie hat, ist das Unter- oder Unbewusstsein, das uns Menschen mitregiert und das nur schwer über den Kopf auszuschalten ist. Meistens nimmt man sich viel vor und hält wenig davon ein, weil die dunklen Kräfte in uns stärker sind.

    Man muss einen langen, heftigen Kampf gegen sich selbst führen, den eigenen Jihad, wie die Muslime es nennen, um dieses Programm zu verwirklichen. Ich erinnere mich an meinen Verzicht auf den Fernseher und das Radio, mit dem ich jeden Morgen aufgewacht bin. Erst nach Monaten war ich glücklich über diese Befreiung, und jetzt genieße ich es, ohne diese Medien, ohne das ständige Sich-Aufregen über schnell erkannte Lügen und Manipulationen. Aber wie oft habe ich das Radio wieder aus dem Schrank rausgeholt und dann doch wieder eingeschaltet, um mich abzulenken. War es nicht bei, dir, lieber Freeman, so ähnlich? Erzähl von deinem eigenen Jihad! Auch du hast sicherlich einen langen Weg hinter dir.

    Was das Lesen von Büchern angeht:

    Es gibt unglaublich viel Schrott in den Buchläden. Die wirklich guten Bücher muss man wie eine Stecknadel im Heuhaufen suchen. Neulich fand ich nach langem Suchen den 'Kleinen Prinzen' von Antoine de Saint-Exupéry, ein Buch, das ich mal wieder lesen will und wie glücklich war ich darüber! Die meisten findet man gar nicht im Buchhandel, sondern im Internet. Ich finde sie dadurch, dass ich Russia Today oder Press TV verfolge, wo ich viele Buchtipps erhalte von Autoren, die in Sendungen interviewt werden.

    Aber:

    lesen allein reicht nicht: das Gelesene muss überdacht werden, verarbeitet werden, angewendet werden. Besser lesen UND schreiben, am allerbesten: kreativ werden, musizieren, malen, schreiben und selbstständig nachdenken, eine fast unlösbare Aufgabe, wenn man es nicht von früh auf gelernt hat. Wie gerne hätte ich ein Musikinstrument gelernt und jetzt kann ich mich nicht mehr dazu durchringen, was mir zeigt, dass da Grenzen des Erreichbaren sind, was unsere eigene Befreiung angeht.

    Ich erinnere an ein persisches Sprichwörter:

    Es handelt von einem Kamel, das Tag und Nacht seinen Weg durch die Wüste geht:

    Tschotor shab o ruz aheste miravad.

    Das heißt: keine Hektik, jeden Tag ruhig seinen Weg gehen, ohne an das Ziel zu denken, jeden Tag lesen, jeden Tag etwas dazulernen, jeden Tag sein Mitleid entwickeln für Menschen, die es schwer haben.

    Dieses Kamel ist mein großes Vorbild. Tiere sind wunderbare Wesen! Wir können viel von ihnen lernen!





  1. viromistera sagt:

    Also JETZT kann sich niemand mehr beschweren, dass Du "nur" berichtest, Freeman. ;)
    Kann diese Liste nur unterstützen und muss mir, wie viele Vorredner, allerdings eingestehen, dass noch einiges bei mir selbst ausbaufähig ist.
    Den Perspektivenwechsel, dass mir inzwischen die "normalen Nachrichten" seltsam vorkommen und ich "Small-Talk-Konversation" wie Sportereignissen irgendwie nicht mehr so recht folgen kann, habe ich aber inzwischen schon hinter mir.

    @Juri: Du hast schon recht, man soll Begriffe nicht verteufeln, auch "wir" wollen ja sowas wie eine "Neue Weltordnung".
    Und wenn man sich die (ursprünglichen) - bin da nicht soweit drin, nur mal im Rahmen des Dan-Brown-"Symbol"-Hypes ein bisschen eingelsen - Ziele und Werte der Freimauerer anschaut, kommen die eher dem Nahe, für was ich selbst einstehe, als irgendwelchen Zielen von Kontrollfreaks die Menschen als Arbeitssklaven ansehen. "Matrix" lässt grüßen ...

    Nungut, übertreiben wir heute die "positive Euphorie" nicht. Obwohl: Warum denn eigentlich? *lach*
    Ich bitte nur zu bedenken, dass es immer Menschen mit anderen Auffassungen geben wird und nicht jeder diese Liste bis zur letzten Konsequenz beachten werden kann und will. Genauso wenig wie die 10 Gebote aus der Bibel ... Zufall Freeman? ;)
    Auch Leute mit anderer Meinung und anderen Lebensperspektiven sind unsere "Brüder und Schwestern". Wir sollten unsere Ansprüche an der Stelle begrenzen, an denen wir anderen zu sehr reinreden, solange DIE niemanden anderen Schaden. Sonst sind wir nicht viel besser als "das System" gegen das wir uns wehren.
    Aber solange man bei sich selbst anfängt läuft man ja auch schwerlich Gefahr, dass sowas passiert. :)

  1. Ja Freeman aber die GEZ 2013 müssen wir dennoch alle bezahlen. Egal ob wir in die Röhre gucken oder nicht. Ich z.B. schaue seit ca. 15 Jahren kein TV und werde es auch niemals tun. Ich auch keinen TV. Meine Frau vermisst es auch nicht und meinen Sohn werde ich auch ohne erziehen.
    Was die Ernährung angeht sehe ich auch zu, dass ich bei Bauern kaufe. Ob Milch, Eier, Hühner, Hasen oder Schaf und Rind. Bei dem Brot wird es schwerer oder andere Lebensmittel. Noch schwieriger wird es bei der Energie. Strom brauchen wir alle, warmes Wasser auch. So eine Windmühle produziert auch nicht viel Strom, zudem muss die Energie irgendwo zwischengespeichert werden wenn es mal nicht winden sollte. Photozellen sind auch der letzte Sondermüll. D.h. also wir sind total abhängig von Energie. Wir sollen es ja auch bleiben.
    @ Babek, vielleicht könntest du ja das Energieproblem bzw. die Erschliessung neuer Energiequellen näher beschreiben. Einen Freienergiekonverter gibt es leider nicht und Brennstoffzellen gibt es leider nur für Atom U-Boote womit die Juden grade rumspielen. Der Fusionsreaktor auf Kaliumbasis ist anscheinend auch nur ein Fake, das Ding von Rossi meine ich.
    Das heisst also im Klartext, wir die ASR leser sind eine Minderheit und nicht in der Lage auch nur etwas zu ändern. Kündigt doch euer Konto, das ist denen egal. Auch wenn 100.000 Deutsche ihre Konten schlissen würden wäre das scheissegal. Das müssen Millionen weltweit sein. Ihr seht doch wie tausende von Griechen und Spanier auf die Barrikaden gehen, was passiert ? Die armen Menschen werden niedergeprügelt. Normalerweise bin ich ein optimistischer Mensch aber leider fehlt uns ein Kollektivbewusstsein um diese Situation auch optimistisch bewerten zu können und voller Freude in die Zukunft blicken zu können. Wenn ich meine Sinne in die Zukunft richte sehe ich leider auch das was Freeman uns Tag ein Tag aus berichtet.

  1. skywalker sagt:

    kompliment Freeman, das alles ist mit grosser Weisheit geschrieben worden, einfache Worte die die Wahrheit in sich tragen, das war verdammt gut, könnte von einem weisen Schamanen sein...

  1. skywalker sagt:

    @ chang
    sehr schön geschrieben!

  1. skywalker sagt:

    @ xabar
    auch gut zusammengefasst!
    Übrigens, "Der kleine Prinz" läuft aktuell auf dem Kinderkanal Kika, abends um 19 Uhr.

    Ich denk auch, wie es Skeptiker hier richtig schrieb, auch mal "für" etwas sein als immer etwas zu bekämpfen...

  1. Peter sagt:

    Oh je. Und Du glaubst wirklich, dass die grosse Masse diesen gut gemeinten Lebensplan befolgen wird?
    Ich nicht. Es beginnt naemlich schon bei der Kreditkarte. Ohne die geht kaum mehr etwas. Zudem wollen die Maechtigen das Bargeld abschaffen. In Italien ist denn das schon gelungen, denn was ueber 50 Euro kostet, kann nicht mehr Bar bezahlt werden.
    Auf die Banken verzichten? Und wo soll ich mein Geld anlegen? Vielleicht unter der Matratze?
    Nur noch beim Bauern einkaufen? (Der Tante Emma Laden existiert schon lange nicht mehr).

    Freemann, Du kommst gut 30 Jahre oder mehr zu spaet mit Deinen gut gemeinten Ratschlaegen. Schade.

  1. Claude sagt:

    1A Beitrag, den hab ich gleich Raubmordkopiert und verbreite die tollen Bits im Internetz.

    Man kann auch in kleinen Schritten anfangen, muss nicht gleich alles auf einen Schlag umstellen! Ich habe dieses Jahr auf Linux umgestellt, um mich von den grossen Betriebssystemherstellern zu lösen. Nächstes Jahr werde ich nur noch auf dem lokalen Bauernmarkt in der Stadt einkaufen.

    So kann man sich Jahr für Jahr einen Schritt vornehmen, und am Ende hat man sich total befreit!

  1. Pescadero sagt:

    "....statt hier vor dem Bildschirm zu sitzen und euch ständig reinzuziehen was die Weltverbrecher jetzt wieder übles angerichtet haben, geht raus und tut was für euch und eure Mitmenschen".Genau!
    Übernehmt ein Ehrenamt.Auch wenn es nur wenige Stunden sind. Glaubt mir, ihr macht euch Freunde und es macht Freude....Danke Freeman für Deine Arbeit.

  1. zu Punkt 5 hab ich noh einen ganz einfachen praktischen Tipp:
    Kauf nie etwas für das Werbung gemacht wird.
    Alleine mit diesem einfachen Trick kann man schon mehr als die Hälfte der schlechten Produkte aussortieren. Das konnte ich auch ganz einfach meinen Kindern erklären und sie finden dadurch schon fast alleine die besseren Sachen.
    Zugegeben: wenn man Punkt 7 realisiert, ist dieser Tipp nicht mehr so viel wert, aber es gibt ja noch jede Menge Werbeplakate, die man nicht ausschalten kann.

  1. scriboio sagt:

    Gute Bücher? Lazy Gardener von Remo Vetter müsste auf die Liste. Kurzvideo findet ihr auf youtube.

    Wer noch keinen Garten hat, will danach bestimmt einen. Und wer schon einen hat, wird ihn mit anderen Augen sehen.

    Hier findet ihr viel neues, aber eigentlich altes, mittlerweile vergessenes Wissen rund um den Garten.
    Sehr empfehlenswert!

  1. Freenet sagt:

    Ich denke Punkt 9 und 10 ist sehr wichtig: Gemeinsam für die Freiheit kämpfen und dafür auch aktiv werden! Von Nichts tun kommt nichts!

    Ihr kennt den Spruch von Alex Jones:
    The answer of 1984 is 1776.

    1984 bezieht sich dabei natürlich auf eine orwell'sche Weltordnung und 1776 auf die Unabhängigkeitserklärung:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Unabhängigkeitserklärung_der_USA

    Man könnte nun aber auch 100 Jahre drauf legen und einem Amerikaner antworten:
    The answer of 1776 is 1876

    Was ist GENAU 100 Jahre später, also nach der grossartigen Unabhängigkeitserklärung passiert?

    Seht hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_am_Little_Bighorn

    >> Die Black Hills waren den Sioux wie auch den Cheyenne heilig und galten ihnen als Mittelpunkt der Welt. Eine vertragswidrige Militärexpedition im Jahr 1874 unter General George Armstrong Custer hatte von Goldfunden am French Creek in den Black Hills berichtet, was zu einem Ansturm Tausender Goldsucher führte.

    Nun, auch wir sollten uns fragen:

    WAS IST UNS HEILIG? Auch NUR das Gold? Oder gibt es auch mehr wofür wir bereit sind AUSNAHMSWEISE mal gemeinsam zu kämpfen?

    Je früher wir es fertig bringen eine gemeinsame Linie in den Punkten zu finden die uns heilig sind und für die es wert ist zu kämpfen, desto mehr bleibt uns das Schicksal erspart am Ende auf verlorenen Posten auch das letzte Gut zu verlieren weil wir alles nur halbherzig angegangen sind als die Situation noch nicht so brenzlig war.

  1. Freenet sagt:

    zu Punkt 7 "schaltet die Glotze aus" hier noch ein interessanter Link:

    >> Die „Tagesschau“ der ARD und die „heute“-Sendung des ZDF verlieren massiv in der Zuschauergunst.

    http://www.propagandafront.de/1141800/teurer-journalistischer-einheitsbrei.html

  1. abwarten sagt:

    Ich nehm mal Freemans Vorschläge als groben möglichen Verhaltensrahmen an.
    So, wie hier einige reagieren, muss sich Freeman ja schon wie ein Gott - zumindest wie ein Guru fühlen. Ich selbst komme mir vor wie in einer Schulklasse.
    Eigentlich hätten die däfetistischen Tipps aus dem Blog kommen müssen, denn Freeman ist der Ersatznachrichtensender, der akribische Rechercheur und mitunter der akurate Kommentator der aktuellen Situation.
    Bitte überfordert ihn nicht.

  1. urantia sagt:

    Zu Punkt 10: "Nutzt die politischen Möglichkeiten"

    Ich glaube nicht, dass Wahlen und sonstiges politisches Engagement noch etwas bewirken können, dennoch sollte man die Hoffnung nicht verlieren.

    Wie im Artikel erwähnt ist das Geldsystem mit Zins und Zinseszins die perverseste Erfindung der Elite. Die meisten Menschen sind wirklich Sklaven, die nur für die Lebenshaltungskosten zur Arbeit gehen. Mehr ist nicht drin. Selbstverwirklichung ist für die meisten Menschen nicht möglich. Das Vermögen fließt von unten nach oben. Die Reichen bekommen ein leistungsloses Einkommen, ohne einen Finger krumm zu machen.

    Beispiel: Ein Milliardär mit einem Vermögen von 1 Milliarde Euro bekommt im Jahr bei einem Zinssatz von 4% 40 Millionen Euro (!) ohne Leistung zu erbringen. Für diesen Zinsertrag müsste ein normaler Angestellter, der 2000 Euro Brutto im Monat bekommt, 1666 Jahre ohne Unterbrechung arbeiten!

    Aber auch im kleinen Maßstab kommt diese Perversität zum Vorschein. Ein Millionär der das Geld vor die Füße geschmissen bekommt, wie z.B. ein Fußballer, Vorstand oder Schauspieler mit einem Vermögen von 15 Millionen Euro, bekommt bei einen Zinssatz von 4% 600.000 Euro im Jahr ohne Leistung zu erbringen. Ein Normalsterblicher müsste für diesen Zinsertrag bei einem Bruttogehalt von 2000 Euro monatlich 25 Jahre ohne Unterbrechnung arbeiten!

    Die Zinserträge der Reichen sind die Verluste der Armen, denn Geld kann nicht arbeiten. Des einen Gewinn ist des anderen Verlust. Von einem gerechten System kann nicht die Rede sein. Es ist schlimmer als im Mittelalter.


    Es gibt eine Partei, die noch sehr klein ist, aber das bestehende, ungerechte Geldsystem reformieren will. Die Partei nennt sich "Humanwirtschaftspartei" und will den Zins und Zinseszins mit einem neuen Geldsystem unschädlich machen. Das Geld würde dann allen Menschen gleichermaßen dienen und der Reichtum in diesem System würde sich durch Fleiß definieren. Ein leistungsloses Einkommen ist dann nicht mehr möglich.

  1. mitzga sagt:

    Leute pflanzt euer Essen selber. Es gibt zig Seiten und Podcast etc. die über autarkes Leben handeln. Es gibt sogar bei Facebook Gruppen die mit den "alten" Samen tauschen, denn den scheiß im Supermarkt oder Baumarkt könnt ihr vergessen. Die meisten Samen sind so manipuliert das es meist nicht daraus wird oder ihr deren Dünger noch kaufen müsst. Hab selber damit Erfahrung gemacht.. Ich hatte jedes mal Wurm Befall von den Samen aus den Supermarkt.

  1. mikem777 sagt:

    Teil 1

    @Juri: Mann oh mann, bei diesem Text ist mir die Kinnlade runtergefallen. Ich hoffe Du glaubst nicht wirklich, was Du hier schreibst. Aber Respekt, das ist Desinformation vom Feinsten. Also schauen wir mal:

    Viel habt ihr schon richtig begriffen...
    Aber die Haupttäuschung in all dem Spiel scheint ihr immer noch nicht erkannt zu haben.

    ***Das hat was...

    WELCHE ALTE WELTORDNUNG WOLLT IHR???
    Seit tausenden von Jahren zieht sich ein roter Faden durch die gesamte Menschheitsgeschichte: die Macht weniger über den Rest. Das ist die alte Weltordnung, die durch die abrahamitischen Religionen, Kapitalismus und Pseudodemokratie geschützt wird.

    ***Das ist richtig.

    Wenn Bush von einer NEUEN Weltordnung spricht, so meint er keine "neue" sondern lediglich die Perfektion der alten, also die totale Machtergreifung einer einzigen Bande.

    ***So ist es.

    Stellt euch die Frage warum Mainstream-VTler die s.g. Illuminati immer in den Dreck ziehen und den Begriff mit Hochgradfreimaurertum gleichzusetzen versuchen, während sie nicht mal einen einzigen Menschen zeigen können der zur Elite gehört und sich Illuminatus nennt.

    ***Mainstream-VTler klingt wie ein Widerspruch. Die Illuminati stehen über den Hochgradfreimaurern. Offiziell gibt es 33 Grade, in Wirklichkeit sollen es über 90 sein. Über den Freimaurern hast Du noch den OTO, den Ordo Templi Orientis. Es ist etwas schwierig Dir einen Illuminatus zu zeigen, wenn deren Mitgliedschaft streng geheim ist. Oder kannst Du mir jemanden zeigen, der für die NSA arbeitet? Gib mal auf Deiner Tastatur den Text itanimulli.org oder .com ein...

    Stellt euch die Frage warum die Gründerväter der USA, allesamt Freimaurer, deren Verfassung ihr zu schützen versucht, ein System wollten, das von den heutigen Freimaurern bekämpft und ausgehebelt wird.

    ***Mittlerweile sind die Freimaurer leider von den Illuminati infiltriert und pervertiert worden. Manche sagen die USA und deren Verfassung waren von Anfang an nur als eine Übergangsphase zur NWO geplant worden. Du solltest bedenken, dass auch der Kommunismus und die UdSSR auf die Freimaurer zurückgeht. Lenin war auch einer.

    Wenn Freimaurer eine Verfassung in der sie von "Republik" sprachen und in der das Wort "Demokratie" nirgends vorkommt, schufen und dieselben Freimaurer heute eben diese gute, alte Verfassung bekämpfen und einen Zweiparteienfaschismus "Demokratie" schimpfen, muss euch doch auffallen, dass ihr irgendetwas völlig falsch seht...

    ***Wenn Demokratie eine Vorstufe zum totalitären Sozialismus darstellt, der die Grundwerte der Verfassung unterminiert, dann kann Demokratie auch sehr gefährlich sein. Bedenke, dass Hitler demokratisch gewählt wurde. Man kann kann ein Volk auch mittels Gesetzen, die eine Mehrheit befürwortet, versklaven, wenn man deren Denken kontrolliert.

  1. mikem777 sagt:

    Teil 2

    Durch die negative Belastung eines guten Begriffs - NEUE Weltordnung - unterdrückt man in euch die Idee die edele dahinter steckt.
    Ja, die Illuminati wollen die Kirche vernichten
    Ja, die Illuminati wollen den EInfluss aller Religionen aus der Politik entfernen
    Ja, die Illuminati wollen eine NEUE Weltordnung: eine Welt ohne Glück und Privilegien; eine Welt in der es egal ist wo man geboren ist und als wessen Kind; eine Welt in der jeder die absolut gleichen Chancen hat und gleich behandelt wird, ohne gleich gemacht zu werden

    ***Mein lieber Mann, die Illuminati SIND die alte Weltordnung, die sie die "neue Weltordnung" nennen, die aber bloss die Perfektionierung der alten ist, wie Du sehr richtig gesagt hast. Die Illuminati wollen die Religionen durch eine Weltreligion unter dem Antichristen ersetzen, und der Papst mit seinen Jesuiten ist ihnen dabei behilflich. Ja, die Illuminati allein wollen der einzige Einfluss auf die Politik sein. Die neue Weltordnung wird in der Tat eine Welt ohne Glück sein, weil in ihr alle unglücklich sein werden. Na ja, sagen wir, die 500 Millionen denen die Illuminati noch erlauben werden zu leben, die werden in der Tat gleich sein, gleichgeschaltet würde ich sagen.

    Ja, Dialektik ist eine der Hauptmethoden der Illuminati --> die Synthese aus Wettbewerb und Sozialleistungen mit einem menschenwürdigen Mindestlohn, einem Maximalbesitz (mit der Utopie Geld einst völlig unnötig zu machen) und einer 100%igen Erbschaftssteuer, sodass keiner sich auf den Verdiensten anderer Familienmitglieder oder Freunde ausruhen kann, ist besser als echter Kommunismus oder kapitalistischer Libertarismus.
    NEIN, die Illuminati haben nichts mit den heutigen Herrschern zu tun - sie sind das absolute Gegenteil all dessen wofür die Mächtigen dieser heutigen, alten Weltordnung einstehen.

    ***Das mit der Dialektik hast Du richtig erkannt, nach dem Prinzip von teile und herrsche. Wie die Dialektik des Kalten Krieges zwischen Kommunismus und Kapitalismus. In der totalitären Weltordnung der Elite wird es keine Marktwirtschaft mehr geben und auch keine Sozialleistungen, eher schon Almosen und staatlich zugeteilte Notrationen eines elenden GMO-Frasses. Wer nicht kooperiert, der bekommt nichts mehr zu essen und kann verrecken.

    ***100 % Erbschaftssteuer bedeutet nichts weniger, als Deine völlige Enteignung und die prinzipielle Abschaffung von Privatbesitz. Natürlich werden sich die Illuminati nicht bereichern daran, schliesslich sind es ganz selbstlose Menschen, die nichts besitzen. Sie machen Gesetze an die sie sich selbst nicht halten.

    ***Wusstest Du, dass Stalin, der ein Mitglied der Illuminati war, 30 Millionen Menschen ermordet hat? Hier haben wir ja doch noch einen Namen für Dich gefunden. Henry Kissinger, der soziopathische Kriegsverbrecher, dürfte auch ein Illuminatus sein. Der Illuminatus ist immer dort, wo viel Macht und Geld sind, aber kein Gewissen. Die Illuminati sind letztlich eine satanische Priesterkaste mit extrem viel weltlicher Macht, eine Art okkulte Mafia.

  1. mikem777 sagt:

    Teil 3

    Der Begriff NWO ist ein guter und nur die bösen können davon profitieren den Begriff und die Idee dahinter in den Dreck zu ziehen.

    ***Aber sonst bist Du noch normal? Du hättest auch sagen können, Adolf Hitler sei ein guter Mensch gewesen. Die einzige Ordnung, die wir brauchen, ist die Ordnung der reinen Herzen, des reinen Gewissens.

    Vieles aus deinem 10-Punkte-Plan ähnelt den Forderungen der echten Illuminati, lieber Freeman - du musst den letzten Schritt aber noch machen wenn du aufhören möchtest eine Marionette der Rothschilds, Rockefellers, Windsors und der religiösen Oberhäupter zu sein...
    Die Illuminati sind unsere einzigen Freunde!

    ***Mann, die wahrhaft Erleuchteten, wie gewisse indische Gurus mögen unsere Freunde sein, aber ganz gewiss nicht diese luziferisch-illuminierten Satanisten, mit ihrem kalten Licht der Seele ohne Herz und ohne Gewissen. Wenn ich Dir alles sagen würde, was die so machen, dann müsstest sogar Du Dich übergeben. Aber eben, deren Macht ist die Macht der Täuschung, und Dich scheinen sie ja schon grandios getäuscht zu haben. Du musst unterscheiden zwischen dem Prinzip der Illumination der Seele an sich, und "den Illuminati" - das ist nicht dasselbe. Und Illumination ist nicht gleich Erleuchtung.

    ***Wusstest Du, dass man in einer Freimaurer-Loge den Namen "Jesus Christus" niemals aussprechen darf? Den Namen des Teufels aber schon... Die Freimaurer kann man heute als nützliche Idioten, als spirituelles und finanzielles Kanonenfutter der OTO-Illuminati bezeichnen, die sich einbilden einmal die erwählte Priesterschaft des "neuen Atlantis" sein zu dürfen. Idioten eben...

    ***Einem Menschen zu schmeicheln, ist noch immer eine ganz hervorragende Methode des mind control gewesen. "Weil Du erkannt hast, dass die Illuminat zu den Guten gehören, wirst auch Du einer der Auserwählten sein, oh Du Erleuchteter!" Mann, werde endlich erwachsen...

    ***Freeman für die Ideale Illuminati rekrutieren zu wollen, um die guten Seelen zu verderben, die sich an ihm orientieren, schon genial die Idee.

  1. xabar sagt:

    @Mikem777

    Stalin ein Mitglied der Illuminati? Ich habe mehrere Stalinbiografien gelesen, aber nie so etwas gehört. Hast du Beweise? Aus welcher Quelle hast du das?

    Ich wiederhole: Hitler wurde nie demokratisch gewählt! Du scheinst immer wieder gerne deine Irrtümer, die man leicht widerlegen kann, zu wiederholen.

    Wenn du glaubwürdig sein oder bleiben willst, lieber Mikem, musst du die Dinge, die du behauptest, anhand von harten Fakten und Quellen belegen können. Ich kann belegen, dass deine Behauptung nicht stimmt.

    Um so schlimmer ist es dann noch, von anderen zu erwarten, dass sie deine Irrtümer mit dir teilen!

    Jemand, der wissenschaftlich vorgeht, prüft immer erst die Faktenlage, stellt dann eine vorläufige Hypothese auf und versucht, diese Hypothese entweder durch weitere Fakten zu verifizieren oder zu falsifizieren, nicht nur einmal, sondern immer wieder und er korrigiert sich, wenn ihm ein Fehler unterlaufen ist. Auf diese Weise sind große Entdeckungen gemacht worden, auf diese Weise konnte das alte kirchliche, ptolemäische Weltbild mit der Erde im Mittelpunkt, widerlegt werden, konnte sich das kopernikanische, richtige Weltbild durchsetzen.

    Und auch dies wollte ich deshalb noch zu Freemans Artikel sagen:

    Es ist zwar gut, wenn man ans Lesen herangeführt worden ist, es ist ein gewaltiger persönlicher Fortschritt, aber es reicht nicht: man muss richtig studieren, was einen selbstkritischen Geist voraussetzt, der nichts ungefragt hinnimmt, der alles nachprüft, der bereit ist, seine Irrtümer einzusehen, statt auf ihnen zu beharren. Nur mit dieser Methode kann man die Wahrheit erkennen.

    Verwendet man diese wissenschaftliche Methode nicht, läuft man immer wieder Gefahr, auf das, was andere einem vorgekaut haben, oft im Vertrauen auf die Integrität einer Person, die man verehrt, reinzufallen, was mir in meinem Leben mehrere Male passiert ist, bist ich die Nase voll hatte und endlich meinen eigenen Verstand eingeschaltet habe.

    Ein freier Geist hinterfragt alles und richtet sich nur nach seiner eigenen kritischen Vernunft, nur nach dem was er selbst nach langer Prüfung als richtig und wahr erkannt hat, was vor dem Richterstuhl seiner Vernunft Bestand hat.

    Das was ich schrieb, soll nicht besserwisserisch klingen, es ist als solidarische, brüderliche Kritik gemeint!




  1. chaukeedaar sagt:

    Das Beste von Freeman EVER! Da ist sehr viel Lebensweisheit, mehr braucht man gar nicht, um diesen Planeten zurück in ein Paradies zu verwandeln. Ist so ziemlich 1:1, was ich auch predige und selber zu einem schönen Teil schon umgesetzt habe. Aber so schön vollständig zusammengestellt ist geradezu perfekt, um weiterzuverbreiten (obs wohl ankommt ;-) ).
    Herzlichst, der Chaukee

  1. Hi Freeman,

    nachdem ich jetzt über Jahre hier mitgelesen und noch nie etwas gepostet habe muss ich nun mal mein Schweigen brechen.

    Erstmal ein riesiges Lob an dich. Dein Einsatz und der von vielen weiteren Bloggern ist es, der unsere Welt ein bisschen besser macht - jeden Tag.

    Das, was mir speziell an diesem Beitrag sehr gut gefällt ist der positive und proaktive Grundtenor den er durchzieht. Oftmals hast du Artikel auf deinem Blog, die die aktuelle Berichterstattung und den multimedialen Konsens als Lüge entlarven. Und ich habe schon unzählige Male gehört, wie deine Leser wie unfähige Schafe dich anbetteln sie zu erleuchten, was sie denn tun können, damit es besser wird (als wärst du eine Art Messias oder so).
    Dieser Beitrag ist anders. Er spiegelt wieder, was du für richtig hältst!

    Aber was jeder von uns tun kann muss jeder für sich entscheiden. Ich bin zum Beispiel fest entschlossen, die Welt dadurch besser zu machen, dass ich nicht mehr jeden Tag minimum acht Stunden für einen sinnlosen Bürojob wegwerfe, sondern als Arzt den Menschen helfe. Die fachlichen Qualifikationen dazu bekomme ich grade vermittelt. Bin seit kurzem an der Uni und lerne grade alles, was ich so wissen muss (laut Schulmedizin)... nebenher wird natürlich auch alternative Behandlung studiert und was ich für besonderns wichtig halte: Empathie gegenüber den Patienten. So werde ich in Zukunft dafür sorgen, dass dieser Planet ein bisschen besser ist. Und mein Leben ein wenig Sinn hatte. Ich würde mich freuen einige von euch für das Lesen meines Blogs begeistern zu können, der meine Erfahrungen und Erlebnisse in diesem Kontext wiederspiegelt.

    http://sustentaculumvitae.wordpress.com/

    Jeder von uns kann etwas tun. Und wenn es ist sein komplettes bisheriges Leben wegzuwerfen um endlich das richtige zu tun.

  1. Juri sagt:

    @Mikem777 Teil 1

    "Mainstream-VTler klingt wie ein Widerspruch."
    -Wenn Alex Jones und David Icke nicht Mainstream sind, was dann?

    "Die Illuminati stehen über den Hochgradfreimaurern. Offiziell gibt es 33 Grade, in Wirklichkeit sollen es über 90 sein."
    -Was sind deine Quellen und was macht diese glaubwürdig?

    "Gib mal auf Deiner Tastatur den Text itanimulli.org oder .com ein"
    -Jeder kann sich eine Domain mieten und diese auf die website der NSA verlinken.

    "Mittlerweile sind die Freimaurer leider von den Illuminati infiltriert und pervertiert worden."
    -Die Illuminati unter Weishaupt, Hegel, Goethe... haben fähige Freimaurer mobilisiert um Nordamerika von Krone und Kirche zu befreien. Sie haben eine ihrer Zeit allen Verfassungen überlegende durchgesetzt, die heute bekämpft wird. Nicht die guten Freimaurer haben die USA befreit sondern die Illuminati mithilfe der Freimaurer. Infiltriert wurde dann die Freimaurerei nicht aber die gnostischen Illuminati.

    "Wenn Demokratie eine Vorstufe zum totalitären Sozialismus darstellt, der die Grundwerte der Verfassung unterminiert, dann kann Demokratie auch sehr gefährlich sein. Bedenke, dass Hitler demokratisch gewählt wurde."
    -Dass Demokratiemit mit Stimmrecht für jeden der alt genug geworden ist, egal wie blöd er sein mag, nicht gut ist, weiss ich. Darauf wollte ich ja auch hinaus: die Illuminati wollen keine Demokratie. `Demokratie´ schreien eben die Feinde der Illuminati am lautesten; siehe Bush, Obama und Konsorten.

    "Die Illuminati wollen die Religionen durch eine Weltreligion unter dem Antichristen ersetzen, und der Papst mit seinen Jesuiten ist ihnen dabei behilflich."
    -Die Illuminati wollen keine Religion. Jeder soll für sich selbst Gnosis suchen dürfen ohne als Kind durch irgendeine Religion manipuliert worden zu sein. Den Papst würden die Illuminati am liebsten tot sehen und die Jesuiten waren ursprünglich, genauso wie die Illuminati es heute noch sind, Feinde der katholischen Kirche - das gleiche gilt für die Templer und Katharer.

  1. Juri sagt:

    @Mikem777 Teil 2

    "Na ja, sagen wir, die 500 Millionen denen die Illuminati noch erlauben werden zu lebendie werden in der Tat gleich sein, gleichgeschaltet würde ich sagen."
    -Und das schließt du aus einem Monument von dem du nicht weisst wer es aufgestellt hat und Aussagen solcher Beschützer der alten Weltordnung wie Henry Kissinger?
    Dass es nicht darum geht alle gleich zu machen sondern mit gleichen Chancen auszustatten, habe ich eindeutig geschrieben.
    Es geht darum alle ungerechten Privilegien die mit der Geburt, also durch (sagen wir mal) Glück, erlangt werden und durch das Elternhaus bestimmt sind, abzuschaffen damit jeder die gleichen Voraussetzungen bekommt. Wer würde denn ein Rennen laufen bei dem einige mit einem erheblichen Vorsprung starten, andere wiederrum hinter der Startlinie? Niemand fordert Sonderbehandlung für Weiße beim Marathon weil negroide Menschen im Schnitt eine weitaus bessere Veranlagung haben die es ihnen ermöglicht zu gewinnen - warum fordert man also nicht, dass alle Teilnehmer im Rennens des Lebens von derselben Starlinie loslegen und es auf derselben Ziellinie beenden? Warum soll irgendjemand sich auf den Verdiensten seiner Eltern ausruhen dürfen?

    "Wusstest Du, dass Stalin, der ein Mitglied der Illuminati war..."
    -Nein, das wusste ich nicht. Wer sagt das und was macht ihn vertrauenswürdig?

    "Henry Kissinger, der soziopathische Kriegsverbrecher, dürfte auch ein Illuminatus sein. Der Illuminatus ist immer dort, wo viel Macht und Geld sind, aber kein Gewissen."
    -Sure Not! Kissinger ist das Gegenteil eines Illuminatus. Die Illuminati interessieren sich nicht für Reichtum, Macht, Kriegstreiberei, Zionismus, Rassismus und Religionsschwachsinn. Weltliche Macht ist genau das was den edelsten Menschen am unwichtigsten sind - das einzige Interesse das sie an weltlichen Dingen haben ist dass diese richtig eingesetzt zur Vernunft führen und dem wissenschatlichen Fortschritt dienen damit die Wissenschaft einst auch den dummen beweisen kann, dass weltliche Dinge unwichtig sind, vergänglich.

    "die wahrhaft Erleuchteten, wie gewisse indische Gurus mögen unsere Freunde sein,..."
    -Die WAHRHAFT Erleuchteten Gurus, also solche die das Kastensystem verabscheuen und Karma niemals als Ausrede benutzen um jemandem nicht zu helfen, sind den illuminati unendliche Male näher als Rothschild, Rockefeller, Kissinger, Bush... Dasselbe gilt für wahrlich Erleuchtete Buddhisten. Im Grunde genommen ist die Illumination das westliche Pendant zum Buddhismus, nur dass die Lehren der Illuminati ständig durch Mathematiker, Wissenschaftler, Philosophen erweitert und verfeinert wurde. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse, für deren Aufblühen die Kirche kstriert werden musste, wurden eingefügt und die Lehre blieb lebendig, während die Evolution des Buddhismus schon lange zum Stillstand gekommen ist.

    "...aber ganz gewiss nicht diese luziferisch-illuminierten Satanisten"
    - "Satan" (YHWH) = Fürst der Finsterniss
    "Luzifer" (Prometheus/Schlange)= Lichtbringer
    Und du meinst, dass Luzifer und Satan sich miteinander vereinbaren lassen, nur weil die Kirche die Begriffe in ihrem Neusprech zu ein und demselben machte?


    Wenn ich Freeman und die Leser mthilfe von Desinfo manipulieren wollen würde, dann würde ich weder den Begriff "Neue Weltordnung" noch "Illuminati" im positiven Sinne nutzen. Wenn sich jemand, der nicht durch Religionen verblendet ist, die Mühe macht zumindest ein wenig auf der von mir geposteten website (über 2 Millionen Wörter Philosophie, Politik, Geschichte, Religion und Wissenschaft) zu lesen, dann wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit beginnen die Sache realistischer zu betrachten und aufhören einem Mainstreamwahn zu verfallen der Millionen von Menschen so dogmatisiert hat wie die dämlichen Religionen eines massenmordenden Gottes.
    Das gepostete Video erläutert in den ersten zwei Minuten die wichtigsten Forderungen eines revolutionären Gesellschaftsvertrags der besser ist als alle die wir je ausprobiert haben.

  1. Kasandroo sagt:

    Teil1

    Hallo Freeman und danke für diesen 10-Punkte-Plan.

    Punkt 1, 5, 6, 7, 8 sind abgehakt. Punkt 4, 9 und 10
    sind in Arbeit und Punkt 2und 3 sehe ich als krönenden Höhepunkt, der viel Kraft in Anspruch nimmt aber dennoch möglich ist.

    Zu Punkt 5 noch mal ergänzend ein Denkanstoß von mir.

    In der heutigen Welt, die der Mensch immer mehr einnimmt, sind Tiere nur noch Wirtschaftsfaktoren. Tiere werden nur noch gehalten, damit man sie ausbeutet und dann später die Kehle durchschneidet. Von Respekt kann da keine Rede sein. Tiere sind unsere Brüder und haben allen Respekt verdient. Doch heute warten sie nur noch auf das Schlachtmesser, ob sie dabei glücklich sind oder nicht, spielt gar keine Rolle. Wir haben nicht über das Leben anderer zu entscheiden und schon gar nicht über den Zeitpunkt des Todes eines Tieres. Wenn es nur um den Geschmack ginge, würde ich auch noch Fleisch essen. Aber was können Tiere dafür, dass es uns am Gaumen juckt? So lange wir dafür verantwortlich sind, dass Tiere Geschlachtet werden ist das mit einer besseren Welt, die wir wünschen nicht zu vereinbaren. Wir wollen frieden? Dann sollten wir zuerst mit der lieben Mutter Natur und den Geschöpfen auf ihr Frieden schließen. Wie kann man für Frieden und Freiheit sein, wenn man gerade noch auf Leichen herum gekaut hat? Da rückt Frieden und Freiheit in weite Ferne, meiner Ansicht nach. Wir müssen kein Fleisch essen. Ich esse jetzt gut schon 1 Jahr kein Fleisch mehr und ich war noch nicht einmal Erkältet oder wirklich Krank seit dem. Und das spricht für sich. Man wird kreativer was das zubereiten von Essen angeht. Eier esse ich auch nicht mehr. Milchprodukte sind noch ein großes Manko bei mir.
    Es gibt eben bei all diesen Punkten immer was zu tun.

    "So lange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben." kennt ihr das?

  1. Kasandroo sagt:

    Teil2

    Zum Buchtip:

    Ich will hier niemanden bekehren oder irgendwas propagieren. Ich konnte mir damals nie im Leben vorstellen, dass ich mal spirituell werde und mich damit beschäftige. Dennoch finde ich es wichtig spirituell zu sein. Ich empfehle jeden, der auch religiös ist, sich mal mit den Veden und dem Krishna-Bewusstsein zu beschäftigen. Die Bhagavad Gita wie sie ist, ist ein Buch über Krishna-Bewusstsein. Ich lese sehr gerne darin. Ebenso als Einleitung in die Veden empfehle ich "Die Schönheit des Selbst". Man erfährt, viel über sich selbst und darüber, dass man mit allen verbunden ist, aber dennoch verschieden und vor allem, dass die Wahrheit in einem selbst steckt. Wie gesagt, ich will nicht missionieren, ihr könnt auch die Bibel lesen oder den Koran. Hauptsache wir hassen uns nicht wegen unserer verschiedenen Religionen, sondern arbeiten zusammen. Jeder hat seinen Gott oder auch nicht. Ich finde es wichtiger denn je gerade jetzt in diesem perversen Materialismus spirituell zu sein aber immer mehr glauben daran, dass wir nur ein Produkt des Zufalls sind. Und wie es der Zufall will, erklären wir unser dummes Handeln ja immer damit, dass wir vom Tier abstammen und dumm sind. Wir benehmen uns wie wilde Hunde, doch es steckt mehr in uns, wir müssen es nur wecken. Wir sind kein Zufall. Hinter allem, was wir sehen, steht ein universeller Gedanke. Ruht euch nicht aus auf eurer Religion sondern erforscht weiter, euch und eure Religion.
    Es hat nix mit Zwängen zu tun. Das kann ich nur bestätigen. Wenn ein Typ zu mir sagt, "Ahh, Religionen, wie langweilig und die ganzen Zwänge" kann ich nur sagen,
    "Du denkst ich erlege mir Zwänge auf. Und ich sage dir, wenn du deine TV-Kiste anmachst tust du dir keinen Zwang an, ich mir in der Hinsicht würde mir einen Zwang auferlegen. Genau so denkst du wenn ich mein Gott anbete es sei ein Zwang für mich aber du siehst nicht, dass ich es bereitwillig mache, genau so, wie du dich bereitwillig von deinem TV berieseln lässt."

    Also Leute, es steht viel Arbeit an. Nix fällt einem in den Schoß. Wenn der ganze Lügenhaufen zusammen fällt, müssen wir an Ort und Stelle stehen damit wir die Zügel in die Hand nehmen können.

    Freeman, ich bin froh, dass es deinen Blog gibt. Hier hole ich mir Inspiration, informiere mich und lese gerne die Kommentare der anderen Leser. Das ist wirklich sehr viel wert. Toll, dass es dich gibt und danke, dass du den einen oder anderen Kommentar von mir doch nicht durchgelassen hast, weil ich mich lächerlich damit gemacht hätte. Danke ;)

    Leute, wir packen das und wenn nicht, haben wir es wenigstens versucht.

    Friede und liebe Grüße aus dem Erzgebirge.

  1. Dimon sagt:

    @ gonde

    also ich weiss ja nicht aber ich wäre mittlerweile bei Büchern, die so unglaublich provokative und plakative Überschriften haben mal ganz bei Seite lassen.

    Es gibt mittlerweile einfach zu viele die sich an der momentanen Situation bereichern wollen und ein Buch nach dem Anderen raushauen.

    Es gibt massig viel Literatur aus den 60 ern oder von früher die sehr gut ist.

    Es gibt tasächlich auch sehr gute Lehrbücher und Sachbücher von anerkannten Professoren. Die sind meistens schwehrer zu lesen, dafür sind sie aber auch keine Sammlungen von " Wie uns der Staat abzockt.." oder " die verblödete Republick" oder was weiss ich. Wäre die Republick nicht verblödet,

    ...hätte sich diesen Schund sowieso niemand gekauft...

    Ich wil doch keine Problembeschreibungen lesen..ich will Lösungsvorschläge studieren!

    Das einzige was ich diesen Büchern lassen möchteist, dass sie trotz allem noch Menschen zum Nachdenken bringen können. Mitdenken ist bei solchen Büchern aber Pflicht.




  1. GlobiGlobus sagt:

    Wenn man es sich leisten könnte:
    Nichts konsumieren ausser Lebensmittel. Fahrrad mit Vollgummreifen kaufen, in die Berge ziehen. Tauschhandel üben anstatt Konsument spielen. In einem alten Rustico mit Holz und Kerzenlicht ausharren. Mit dem Hund spazieren gehen. Vielleicht findet man so zurück zum Leben. Dieser Konsumscheiss macht uns alle physisch und gesitig krank. Dann gibt dir der Arzt noch Psychopharmaka mit der Nebenwirkung: Selbsmord (ich habe Bekannte die diesen Schritt vollziehen wollten). Wenn wir die Illuminati nicht umlegen wollen, da wir ja die guten sind: sie tun es bestimmt!

  1. @ Kasandroo

    ich hab hier nur dein Kommentar gelesen und es reichte auch, denn genau das suchte ich noch bei diesen ganzen wertvollen tips. @ Freeman super Job den du machst, auch wenn du nicht viel über spirituelles schreibst, da deine Schwerpunkte andere sind, bist du eine Quelle des Lichts, das aus dir strahlt und viele bestrahlt. Indem Sinne deine Arbeit hilft vielen Menschen die Matrix zu verstehen und sie öffnet Ihnen, wenn sie bereit sind, Türen zu mehr. Nennen wir es Türöffner.

    Zurück zur Spiritualität und den Weg aus der Matrix. Das was wir als Realität, uns selbst erschaffen haben, beruht auf mehreren Ilusionen, die nun wie ein Kartenspiel in sich zusammenfallen. Ich sage WIR, weil WIR es erlaubt haben, das man uns manipuliert.

    Die Rulers wissen wie das Universum funktioniert und sie wissen von unserer wahren Kraft + sie verwenden es gegen die Menschheit. Wir erschaffen unserer Realität, und der jenige der deine Gedanken kontrolliert, kontrolliert auch dein Schaffen. Doch dafür musst du dein OK geben. Und wie kann man jetzt sauer sein oder nach Vergeltung rufen, wenn man sein OK dazu gegeben hat ?
    Immer eine Frage der Perspektive.

    Das dreidimensionale Universum manifestiert alle unsere Gedanken und Worte, wenn wir diese länger als 7 Sekunden aufrechterhalten. Ausnahmslos!
    (Nachdem 21.12.2012 fallen die 7 Sekunden weg und alles erschafft sich im "Moment")<- das ist der Grund warum so viele Menschen jetzt zum Spirituellen erwachen und dadurch wachsen. Wer sich seiner Schaffung nicht bewusst wird, könnte schwere Lektionen vor sich haben.

    Viel Spaß beim erschaffen liebe Mitreisenden, Love is the key.

    Ihr habt gedacht alles wäre verloren ? Ich sage nur, wir fangen jetzt erst an zu spielen !

    In Liebe
    Road

  1. NBH sagt:

    @ Juri

    Du solltest, ähnlich wie die Zeugen Jehovas, einen Werbestand für Freimaurerei an einem U-Bhf aufmachen. Zumindest bringst Du das für die schlafenden Schafe, die draussen rumtorkeln, mMn sehr gut rüber.

    Veredlung des Menschen ?!? Schon klar ... um ihn als Instrument für seine Sache zu gebrauchen.

    Die Illuminaten unterwandern die Welt genauso wie Freimaurer und Scientologen. Das einzige Ziel ist die Beherrschung der Welt, und um Mitglieder/Unterstützer zu rekrutieren wird Scheisse als Bonbons verpackt. Ein klarer Geist, unparteiisch und gewissenhaft, ist das einzig Wahre !! An welchen Gott/Buddah/Allah man glaubt ist jeden für sich überlassen. Bekehren muss man nur, wenn man den Auftrag dazu hat.

    Ich wünsche Euch allen einen klaren Geist, so wir der Blog-Autor !!

    Friede !

  1. yasiv sagt:

    DO IT NOW.... HEY MY FRIEND THANKS

  1. Ve Girasole sagt:

    Bis auf einen Punkt stimme ich völlig zu.
    Denn: ganz ohne Banken geht leider fast nicht. Jeder Arbeitgeber verlangt ein Bankkonto zur Lohnauszahlung. Und Überweisungen per Post um Gebühren zu vermeiden? Eine Postüberweisung kostet 10 .-€!.
    Aber auf jeden Fall: keine Kredite in Anspruch nehmen! Keine Schulden machen! Dann ist man doppelter Sklave.
    Und noch etwas: 3Sat finde ich schon gut.

    Möchte noch ein Zitat (das Schlusswort) aus dem Buch das ich gerade lese anbringen (Villy Soerensen: Seneca) "Wer zitiert, dass es nicht darauf ankomme, die Verhältnisse, deren Produkt der Mensch ist, zu interpretieren, sondern darauf, sie zu verändern, vergisst, dass wir die Verhältnisse unaufhörlich interpretieren und sie nicht verbessern können, wenn wir sie schlecht interpretieren. Und woher sollten wir die Idee besserer Verhältnisse haben, wenn unser Bewusstsein nur die existierenden Verhältnisse widerspiegelte? Theorien sind Produkte von Menschen, und hat der Mensch keinen Platz in der Theorie, dann hat er auch keinen in der Praxis, zu der sie führt.
    Der Stoizismus ist in höherem Maße als andere Philosophien zur Bezeichnung einer Haltung geworden und betonte denn auch stärker als andere Philosophien, dass es auf die Haltung ankomme. In der Praxis heißt das, dass es ein Missverständnis ist, wenn man meint, für alles mögliche andere müsse man Qualifikationen erwerben, nur nicht für die Verbesserung der Welt."
    Und "...als die Großstadt Rom wieder zum Dorf geworden war und das Vieh wieder auf dem forum romanum weidete, da war die Natur zu den Römern zurück gekehrt, die sich zu weit von der Natur entfernt hatten."

  1. Ella sagt:


    @Juri

    Deine Argumentation kann ich nur so verstehn, dass die ersten Illuminati, bzw. die, die amerikanische Konstitution geschrieben und die Republik begruendet haben
    ( uebrigens viele Punkte von der Konstitituion /Vereinbarung der sechs Nationen der Konfoederation der Irokesen uebernommen,so wird es jedenfalls behauptet). eine neue Weltordnung im positiven Sinn als Ziel hatten?

    Dies wuerde auch Aussagen von Franklin wie " Demokratie ist wenn zwei Woelfe und ein Schaf entscheiden was es zum Abendessen gibt oder die Aussagen Thomas Jefferson wie " Banken sind gefaehrlicher als stehende Armeen" und deren Intention besser erklaeren.

    Koennte es nicht sein, dass die ersten Illuminati genauso uebernommen und von dunklen Kraeften umgedreht wurden, wie z.B. die christliche. Urkirche uebernommen und umgedreht wurde, seit dem ersten Konzil?

    @Freeman:
    Volle Zustimmung zu den 10 Punkten

  1. Toller Artiukel Freeman,

    die ideale Lektüre für Systemschafe.

    Mal sehen, wann dein Artikel auf Helmut Bilderbergs Fanpage, gelöscht wird :-)

    http://www.facebook.com/schmidt.helmut?ref=ts&fref=ts

    Gruss Torsten

  1. Einfach nur gut!

    LG Bad PolyTiger