Nachrichten

Mit Chemiewaffen meint Obama sich selber

Dienstag, 21. August 2012 , von Freeman um 10:00

Obama hat die syrische Regierung gewarnt, jede Bewegung oder der Einsatz von biologischen und chemischen Waffen würde die Überschreitung einer "roten Linie" bedeuten und eine US-Intervention auslösen. Obama sagte, Bashar al-Assad würde "enorme Konsequenzen" erleben, wenn er diese Waffen gegen die "Aufständischen" einsetzt.



"Wir können keine Situation dulden, wo chemische oder biologische Waffen in die Hände der falschen Leute geraten," sagte er. "Wir habe es dem Assad-Regime klar gemacht, aber auch den anderen Spielern vor Ort, eine rote Linie für uns wäre, wenn wir eine ganze Reihe an chemischen Waffen in Bewegung sehen oder angewendet werden."

Vergangenen Monat soll die syrische Regierung angeblich damit gedroht haben, ihre Bestände an chemischen Waffen einzusetzen, wenn fremde Truppen ins Land einmarschieren. Es wurde aber betont, diese würden nicht im internen Konflikt zum Einsatz kommen.

Das ausgerechnet der Massenmörder mit Friedensnobelpreis einem souveränen Staat mit einem Angriff droht und Bedingungen diktiert, ist wieder typisch für die Arroganz und Aggression Washingtons. Wie wenn die Vereinigten Staaten keine biologischen und chemischen Waffen bei den vielen Kriegen die sie führen eingesetzt haben. Ausserdem, was soll das für ein absurder Kriegsgrund sein, wenn nur die "Bewegung" der Waffen schon ausreicht, um zuzuschlagen?

Der Einsatz von biologischen und chemischen Waffen durch die USA geht zurück bis auf den Vietnamkrieg, wo Agent Orange flächendeckend über das ganze Land versprüht wurde, ein chemisches Mittel zur Entlaubung von Wäldern und zum Zerstören von Nutzpflanzen. Die Amerikaner wollten Vietnam in eine Wüste verwandeln und die Menschen an Hunger sterben lassen.

Agent Orange Sprühflugzeuge über Vietnam:



Seit dem erkranken an der hochtoxischen Chemikalie in Folge mehrere Hunderttausend Bewohner der betroffenen Gebiete und bis zu zweihunderttausend US-Soldaten. Das Pentagon hatte keine Skrupel die eigenen Truppen zu vergiften und weigert sich standfest die Symptome als kriegsbedingte Krankheit anzuerkennen und die Veteranen medizinisch zu behandeln.

Das Pflanzengift beinhaltet Dioxine, welche fruchtschädigend sind, zudem sind sie sehr persistent. Die anhaltende Belastung der vietnamesischen Bevölkerung mit Dioxin wird in Zusammenhang mit dem – bis in die Gegenwart – erhöhten Auftreten von schweren Fehlbildungen bei Kindern, Krebserkrankungen, Immunschwächen und einer grösseren Zahl weiterer Erkrankungen gebracht.

Dann haben wir den Giftgaseinsatz von Saddam Hussein im Krieg gegen den Iran und gegen die eigene Bevölkerung der Kurden. Damals war Saddam der Freund und Vollstrecker Washingtons und führte in ihrem Namen einen achtjährigen Krieg gegen den Nachbarn. Die chemischen Waffen haben ihm die Amerikaner frei Haus geliefert.

Und was ist mit 9/11? Nach den Anschlägen wurden Briefe an diverse Journalisten und Senatoren verschickt, welche tödliche Milzbrandsporen beinhalteten, einer der übelsten biologischen Waffen überhaupt. Fünf Menschen starben dabei. Die langjährige Untersuchung des FBI ergab, das Anthrax wie es auch genannt wird, stammte aus dem Biowaffenlabor der US-Armee in Fort Detrick Maryland, dem Zentrum der biologischen und chemischen Kriegsführung.



Das heisst, den Anthrax-Anschlag haben sie selber gemacht, denn nur die eigenen Militärs hatten Zugang zu den Beständen und haben diese tödliche biologische Waffe unter der amerikanischen Bevölkerung verteilt. Es war der weitere Versuch einen Terrorangriff Osama Bin Laden in die Schuhe zu schieben, genau wie der Angriff vom 11. September selber.

Der Einsatz von Uranmunition durch die Amerikaner und NATO im Balkankrieg, sowie in den Kriegen gegen Afghanistan, Irak und Libyen kommt noch dazu. Ist die Verseuchung ganzer Landstriche mit radioaktiven Staub keine chemische oder biologische Waffe? Schliesslich erkranken Hunderttausende Zivilisten an Krebs und es kommen missgebildete Babys zu Welt. Was in diesen Ländern passiert ist ein langsamer Völkermord.

Opfer des tödlichen Staub der Uranmunition:



Nach dieser ganzen Aufzählung des Einsatzes von chemischen und biologischen Waffen im Ausland wie im Inland, klingt die Drohung von Obama wieder einmal wie Hohn und ist die pure Heuchelei. Die verbrecherische US-Regierung ist doch die, welche sie bisher angewendet haben, sogar gegen die eigenen Staatsbürger.

Ausserdem, die Behauptung, beim Konflikt in Syrien handelt es sich um einen Bürgerkrieg oder um einen Aufstand der Bevölkerung, ist auch voll gelogen. Es ist ein von den NATO-Staaten organisierter Umsturz, durch die Verwendung von angeheuerten ausländischen Söldnern, hauptsächlich radikale Islamisten, die als Al-CIAda fungieren. Viele kommen aus Libyen, wo sie vorher zum Sturz von Gaddafi verwendet wurden.

Was die Drohung von Obama an die Adresse der syrischen Regierung bedeuten kann und damit angekündigt wird, dass sie wieder eine False-Flag-Operation durchführen, in dem sie selber oder ihre Schergen Giftgas einsetzen und mit Hilfe von gefälschten TV-Bildern der Medien über Opfer, dann Assad die Tat in die Schuhe schieben. Damit hat das Pentagon den Grund auch Syrien platt zu machen. So muss man die Aussage verstehen.

Um den Söldnern eine Chance zu geben lebend aus Syrien zu entkommen, haben Helikopter der syrischen Armee Flugblätter über Aleppo abgeworfen, mit denen die ausländischen Kämpfer aufgefordert werden sich zu ergeben und sie sollen sich nicht unter den Zivilisten verstecken. Die Terrorgruppen bestehen aus Türken, Tschetschenen, Afghanen, Sudanensen, Saudis und Libyer. Es wird ihnen die Ausreise in ihre Herkunftsländer garantiert.

Als Beweis, viele türkische Kämpfer sind in Syrien, hier der Name eines getöteten Söldners laut Ausweis der bei ihm in Aleppo gefunden wurde: Remziye Idris Metin Ekince, geboren in Bingöl Ostanatolien am 1. Juli 1974. Für was hat er sein Leben in Syrien geopfert? Als nützlicher Idiot für die anglo-amerikanische-zionistische Verbrecherbande und für die saudischen und katarischen Despoten. Wie verblödet und verblendet muss man sein um das zu tun.

Da die ausländischen Terroristen von der syrischen Armee zurück- geschlagen werden und der "Regimewechsel" ins Stocken geraten ist, muss sich Washington eine neue fiese Taktik ausdenken und durchführen. Obama macht einen auf Bush von wegen Chemiewaffen. Die Wahrheit ist, die einzigen die in den letzten 80 Jahren chemische, biologische und auch atomare Waffen eingesetzt haben, sind die Vereinigten Staaten. Obama spricht von sich selber.

insgesamt 36 Kommentare:

  1. mammut sagt:

    Wenn man von einer Horrormeldung zur nächsten taumelt stellt sich mir immer öfter die Frage, was kann man gegen diese Psychopathen und Ihre Politik Clowns machen.
    Ich glaube darüber sollten wir mal langsam anfangen nachzudenken. Sonst erwartet uns und unsere Kinder was, dagegen war das dritte Reich ein Mc Donald Kindergeburtstag
    Mazo

  1. 3DVision sagt:

    Wer am Ball bleibt bemerkt daß die Eskalation von Tag zu Tag zu nimmt.
    Wieder einmal Dank den Amis.

    Und wir werden diejenigen sein die zum Schluß wie immer darunter leiden müssen.
    Und wenn diese Ami Terroristen,denn sie verbreiten auf der ganzen Welt Terror,mal endlich ihre verdammte Schnauze halten könnten,wäre die hälfte der Probleme auch beseitigt.
    Was machen die überhaupt da unten in der nähe vom Iran,mit all ihren Schiffen?Was haben die da verloren?Mit welchem recht sind die da?Von wo haben sie sich das recht genommen über andere souveräne Länder zu diktieren?
    Für wen halten die sich?
    Es kann ja nicht nur an der Bankenmafia liegen.
    Fragen mit denen ich einfach nicht klar komme.
    Ich bin auch überzeugt davon,so wie sie damals Agent Orange über die Landschaft Vietnams versprühten,uns heute noch mit ihren Chemtrails vergiften.
    Das haben wir denen auch zu verdanken!
    Vietnam war das FRUCHTBARSTE Land auf dieser Welt.
    Die Amerikaner zerstören alles auf dieser Welt.Und wenn ich als einzige Nation auf der Welt,der erste war,der Massenmord Via Atombombe rund bringe,so ein Land dürfte auf keinen Fall noch Massenvernichtungswaffen besitzen.Auf keinen Fall!
    Die Amerikaner sind eine Gefahr für den gesamten Planeten,und für die ganze Erdbevölkerung!
    Ich versteh auch die heutige Position Japans nicht,ein Land was
    derart leiden mußte wegen den Amerikaner.So ein Land würde ich biß in alle Ewigkeit verachten und ignorieren.Und auf keinen fall mehr mit denen Handel betreiben.
    Naja es scheint alles aussichtslos zu sein mit solchen Kreaturen wenn man alles so global betrachtet,wir sind voll dabei die Klippen runter zu fahren.Wenn es die Krise nicht ist die uns platt macht wird es wohl der bevorstehende Krieg sein.

  1. 3DVision sagt:

    @mammut

    Ja so ergeht es mir auch.
    Ich habe mir sehr oft die frage gestellt was man gegen diese Teufelsbrut tun kann.
    Und es ist deprimierend und frustrierend mit der Zeit fest zu stellen daß wir alle schon längst angekettet sind und unsere Möglichkeiten,die Schachmatt zu setzen glatt zu null sind.
    Der wille ist zwar da,aber damit genügt es leider nicht.
    Demonstrationen genügen auch nicht.
    Gegen Organisierte,massenhaft bewaffnete Kriminelle kann man nicht viel ausrichten.
    Wir können nur warten biß die kranken Tauben sich gegenseitig ausschalten,aber auch das ist keine Lösung,dafür ist unser Planet zu klein.

  1. humanity sagt:

    - entschuldigung -

    wollte mal kurz was einfügen u. z. staune ich über die "streifen"-freien wolken in zürich (rechts im fenster aktuell ersichtlich)...da hat man ganz andere "sehenswürdigkeiten" über teile dl's...denn da kreuzen die sich bei guter sicht mehrmals und auch in kurven (fliegen linien-flugzeuge eigentl. auch über grossstädte wieder zurück/rückwärts?! *g)

    dies nur mal so als beobachtung ganz allgemein.............dies musste einfach mal gesagt werden.

  1. Basti-Maxi sagt:

    Leider bin ich nach reiflicher Überlegung zu dem Schluss gekommen das sich diese Probleme nicht mehr gewaltfrei lösen lassen.

    Andererseits, wenn wir nichts tun, werden wir uns später wünschen wir hätten es getan.

    Schuld liegt aber zu 100% bei den Regierungen, wenn sie meinen friedliche Generalstreiks usw. gewaltsam auflösen zu müssen.

    Ich wüsste eine Lösung, aber die ist so dermaßen brutal und menschenverachtend das es mich vor mir selbst schaudert. Andererseits werden die Leute es mit uns genauso machen wenn wir es nicht mit denen machen.

    Lieber einige 1000 Tote Schuldige, als 100.000.000 tote Unschuldige.

    Die Zeit ist aber sowieso noch nicht reif, jedenfalls in Deutschland. Dazu gehts den meisten hier noch zu gut.


    Bis dahin kann man nur versuchen dem System soviel Energie wie möglich abzuziehen und für sich selbst zu verwenden.

  1. xabar sagt:

    Ich sah neulich auf Russia Today eine Dokumentation zu Agent Orange.

    Es wurden mehrere Leute, die davon im Vietnam-Krieg betroffen waren, vorgestellt: eine Amerikanerin, die Tochter eines US-Soldaten, die mit verkrüppelten Händen und nur mit einem Bein zur Welt gekommen war und heute etwa dreißig Jahre alt ist; eine weitere US-Amerikanerin und eine vietnamesische Familie. Sie erzählten alle ihre Geschichte.

    Die dreißigjährige, ungeheuer sympathische Frau, besuchte mit ihrem Mann Vietnam. Sie war zu Gast in einer Familie, wo gleich mehrere Familienmitglieder völlig entstellt und mit roten Augen auf die Welt gekommmen waren. Ihre Gesichter waren so entstellt, dass man die Person kaum erkennen konnte. Sie erzählten, wie schwer sie es im Leben haben, anerkannt und akzeptiert zu werden, wie schwer es war, auch nur eine Ausbildung absolvieren zu können.

    Eine andere US-Amerikanerin - ebenfalls die Tochter eines US-Soldaten, der damals in Vietnam in den Gebieten diente, wo AO verspüht worden war, hatte keinen Haarwuchs, keine Gebärmutter und war unfruchtbar. Sie lebt allein.

    Sie zeigten Bilder, wie zwischen 1966 und 1968 der vietnamesische Dschungel flächendeckend mit Dioxin, also Agent Orange, besprüht wurde, um den kämpfenden Vietcong die Deckung zu nehmen.

    Nie sind die USA wegen dieses Kriegsverbrechens angeklagt worden.

    Die Wunden des Vietnam-Krieges sind auch 37 Jahre nach Kriegsende (1975 zog sich die von einem Land der sog. Dritten Welt geschlagene Supermacht USA fluchtartig aus Südvietnam zurück) immer noch nicht verheilt.

    Bis heute haben die USA keine Entschädigung geleistet und den eigenen Kriegsveteranenn werden die Zuwendungen gekürzt!

  1. ich habe schon länger das gefühl, dass all diese politiker bloße marionetten diverser lobbyisten sind. wahre handlungsfreiheit und demokratie scheinen schon lange nicht mehr zu existieren!

  1. bussard sagt:

    Ich glaube schon, dass Demonstrationen etwas erreichnen können. Dazu braucht man aber Durchhaltewillen. Geschehen 1989 in der DDR. Es ist demnächst wieder 11.9. Anstatt dass die Demos grösser und grösser werden sehe ich noch nicht einmal einen Aufruf hier im Netz. Ich wäre dabei, kanns aber nicht organisieren, würde auch was zahlen für ne Anzeige in einer Zeitung um Werbung für die Demo zu machen. Ich lebe in Zürich, bin aber am Wochenende zuvor flexibel. War letztes Jahr auch in Deutschland dabei. Aber da waren wir in Karlsruhe nur 500 Mann. Kam aber immerhin im Fernsehen ein Bericht. Wie sieht es aus?

  1. humanity sagt:

    Lieber Freeman, danke für deine infos und dein engagement: eigentlich wärs das sinnvollste, man würde sich bei der GEZ abmelden u den beitrag verdienterweise dir u ähnlichen seiten spenden...

    bzgl. Obama fällt mir nix mehr ein oder nur: mit ihm und uns Angela hat man personen installiert, die der masse eine gewisse glaubwürdigkeit rüberbringen sollen...funktioniert wohl auch in so manchen fällen, wenn auch immer seltener.

    möchte noch einen spruch der ethnologin u. anthropologin des 20. jhds. nämlich - Margaret Mead - anbringen:

    "Bezweifle nie, dass eine kleine gruppe von Menschen die Welt verändern kann. Tatsächlich ist dies das Einzige, was je etwas verändert hat."

  1. Blogger sagt:

    Der Kriegsnobelpreisträger, das ist einer.
    Wer nimmt den Hampelmann noch ernst?
    Egal was der sagt, ist alles gelogen.

    Nur dumm, dass die Öffentlich-Rechtlichen und die anderen Konzern- und Idiotenmedien noch was auf diesen Vollidiot mit seiner Drohnen-Todesliste geben.

  1. satyam sagt:

    Am 1. September wird in Frankfurt/M eine große Demo unter dem Motto "Hände weg von Syrien - Stoppt den Krieg!" stattfinden.

    http://www.skfs.net/

    https://www.facebook.com/events/155761154547757/157329311057608/

    "Das Frankfurter Solidaritätskomittee lädt zur Demonstration und Kundgebung gegen die Einmischung in den inneren Angelegenheiten Syriens von Seiten der Imperialisten, dem Stellvertreterkrieg ohne Rücksicht auf das Leben von Kindern, Frauen und Zivilisten, die Unterstützung und Einschleusung von Terroristen und gegen die damit verbundene Lügenkampagne und Kriegshetze in den Medien."

    Erscheint zahlreich!

    Wäre gut, wenn das hier bei ASR verbreitet wird! Es ist wichtiger denn je!

  1. Guy Fawkes sagt:

    Es ist so einfach! Die globale Finanzblase platzt! Es muss ein Reset stattfinden, damit die Grossbanker und -investoren weitermachen können! USA ist faktisch pleite und finanziell in der Hand Chinas. Die sehen keine andere Möglichkeit als das grosse "Bush-Feuer", dessen Initialfunke jetzt von Obama in das Pulverfass geworfen werden soll! Und weil die Väter dieser Idee ein paar völlig soziopathische Kontroll-Freaks sind, kann dieser Reset gleich mal mit der Einsetzung einer neuen Regierumgsform einhergehen! Die Sklaven werden gechipt, eine Akzeptanz lässt sich finden, in dem z.B. behauptet wird, es wären medizinische Chips, die Dosen eines Medikamentes beinhalten, das z.B. gegen Sympthome zuvor eingesetzter realer oder imaginärer Bio-Waffen wirkt.
    Ich habe es oft gesagt, wir haben es mit einer sehr alten, kalten, gefährlichen Intelligenz zu tun! Und ja, eigentlich müssten wir Alle uns sofort gegen sie Erheben! Am Besten mit grossangelegten Aktionen mit abermillionen von Menschen! Auch bewaffneter Widerstand als Ultima ratio erscheint langsam gerechtfertigt, ist natürlich nicht so schön, zumal wir "normalen" nicht so geübt im Schiessen und Morden sind, zum Glück! Vielleicht hindert uns die Frage:" Was soll danach kommen, was kommt danach? Hmhh, ich frage da mal einfach: " KANN ES DENN NOCH SCHLIMMER KOMMEN"? Wir Alle wissen, dass es diesen perversen Plan gibt! Er wurde von vielen glaubhaften Menschen und auch schon von deren Initiatoren öffentlich gemacht!
    Das diese Personen, die z.B. als Virus wiedergeboren werden wollen, das 99% der Menschheit auslöscht, keine Menschenfreunde sind, ist ja mal wohl Fakt! Hier tut sich einfach Armagheddon für uns auf! Der Kampf ums nackte Überleben der Menschen, die sich wenigstens noch einen Teil Menschlichkeit leisten wollen, gegen die Personen, die auf den Rest der Menschheit Scheissen und am liebsten den grössten Teil davon Entsorgen wollen! Ja Entsorgen, denn in ihren Augen sind wir Müll, weil wir uns die Schwäche gönnen, Andere zu Respektieren! Es ist ganz einfach, wir müssen uns nur ernsthaft Fragen, ob wir selber und unsere Kinder in einer solch abartigen Welt leben wollen, oder uns gerade machen für eine friedliche Welt im Einklang mit Menschenrechten und umsichtigen Umgang mit der Umwelt, Meinungsfreiheit, sowie das Recht der freien Entfaltung wenn sie keine anderen Unterdrückt! Zehn Gebote wurden uns gegeben! Wir haben tausende Gesetze, die jetzt dazu dienen um Lücken zu Schaffen, damit eine kleine Gruppe von Psychopathen auf Schlimmste Agieren kann! Es geht "nur" um unsere Existenz! Es geht nur um unser Recht auf Leben! Es geht um unsere nackte Haut! Das sollte uns Allen endlich mal klar werden! Wir haben die Knarre schon längst auf der Brust! Die brauchen nur noch den Abzug zu Drücken!

  1. äähhhm nur zu deiner info: Es spielt keine Rolle welche Papiere diese Leute haben, die du als "Beweis" für zahlreiche türkische Kämpfer darstellst. Bingöl ist eine ostanatolische Stadt dessen Einwohner nahezu ausschließlich aus Kurden besteht.

    Wenn du jetzt 1 und 1 zusammenzählst wirst du verstehen, dass diese Kurden sich von Syrien abspalten möchten und einen eigenständigen Vasallenstaat wie Kosovo-Albanien errichten möchten. Ist sicherlich nicht schwer zu registrieren, dass kurden aus dem iran, irak, der türkei und syrien für dieses Ziel morden. Ein weiterer splitting von muslimischen Ländern möchte die Türkei verhindern, weil es natürlich auch gegen das Interesse der Türkei ist.

    Dieses ständige Türkeibashing, ohne zu verstehen, weshalb die Türkei so eine Syrienpolitik fahren MUSS, nervt.

  1. mammut sagt:

    @Humanity

    Danke für den tollen Spruch - gibt echt Hoffnung

    Mazo

  1. mammut sagt:

    @ humanity

    Ach und noch was, warum "eigentlich" das sinnvollste sich bei der GEZ abmelden und den Beitrag vernünftig verwenden. Ich habs gemacht - es geht und ist ein erster schritt dem kacksystem die Energie zu entziehen - denk an deinen Spruch - tus einfach, nicht eigentlich
    Mazo

  1. xabar sagt:

    Wie die CIA in den achtziger Jahren Saddam Hussein mit Giftgas (Senf- und Nervengas) versorgen ließ, beschreibt der abtrünnige Mossad-Agent Ari Ben Menasche in seinem Buch 'Profits of War' (Kriegsgewinne) -Sheridan Square Press, NYC, 1992.

    Die Lieferungen erfolgten über die Firma Cardoen, die in Chile und Paraguay chemische Waffen herstellte. Die Granaten für das Abfeuern dieser Waffen kamen aus Westdeutschland. Die Finanzierung der Waffengeschäfte, die Cardeon mit dem Irak tätigte, erfolgte über eine Bank in Florida mit ausdrücklicher Zustimmung der CIA (Robert Gates).

    Die USA hatten Saddam Husseins Irak 1982 extra von der sog. Terrorliste genommen, um ihn gegen den Iran aufrüsten zu können, und so erfolgte auch die Lieferung chemischer Waffen über die chilenische Firma 'legal'.

    Israel war damals sehr besorgt darüber, denn es wollte sein Monopol an Massenvernichtungsmitteln behalten. Es besaß schon lange die Atombombe.
    Die USA setzten sich über die Bedenken der Israelis jedoch damals noch hinweg, und so erhielt der spätere Feind Saddam Hussein Chemiewaffen, die er dann gegen Ende des Iran-Irak-Krieges im Iran und in den kurdischen Gebieten im Nord-Irak einsetzte. Tausende verloren ihr Leben.

    Noch heute leiden Zehntausende Kurden und Iraner an den Folgen des Einsatzes dieser Massenvernichtungswaffen und müssen sich in Krankenhäusern behandeln lassen.

    Der zweite Golf-Krieg gegen den Irak 2003 wurde dann damit begründet, der Irak besäße Chemiewaffen!



  1. Harald sagt:

    bussard sagt:
    21. August 2012 18:28

    "Ich glaube schon, dass Demonstrationen etwas erreichnen können. Dazu braucht man aber Durchhaltewillen. Geschehen 1989 in der DDR."

    Wo und wann haben Demos je wirklich etwas verhindert, hemmungslose Aufrüstung, gar Kriege? Nie und nirgends!

    Das Beispiel DDR 1989 ist einfach nur lächerlich, einfaches Reproduzieren der medialen Gehirnwäsche der äußerst geschickten imperialistischen Propaganda.

    Weder in der DDR noch anderswo wurde der damalige reale Sozialismus durch Demos zerstört, sondern durch zum Überlaufen in den Westen, zur Nato bereite Partei-und Staatsfunktionäre.
    Es gab dort eine friedliche Konterrevolution, eine Konterrevolution, welche nur deshalb friedlich verlaufen konnte, weil es keine Sozialisten und Kommunistzen mehr in diesen Ländern gab die bereit gewesen wären, diese Staats- und Gesellschaftssysteme zu verteidigen.
    Der Grund hierfür war, dass diese Konterrevolutionäre in den Staats- und Parteiapparaten aller dieser Länder schon längst vorher den Sozialismus im Grunde aufgegeben hatten, ihn fast bis zur einer Karikatur verwandelt hatten.

    Über die spezielle Rolle der BRD gegenüber der DDR in diesem Zusammenhang muss nicht viel gesagt werden, deren großdeutsche Anschluppolitik, ein einfaches Revival von 1938, wie einst nach dem Motto, Sudentdeutschland kehrt Heim ins Reich.

    Und noch ein Punkt: Demos heute in Zusammenhang mit den Verbrechen der heutigen Herrschenden mit den Demos in der DDR zusammen zu bringen gegen die damaligen dortigen Zustände ist wirklich schon öbzön und abartig.
    Nicht einmal im Traum kann man die DDR in irgend welche Zusammenhänge mit völkerrechtlich klar definierten Kriegsverbrechen, Massenmorden, Kriegen bringen.
    Die DDR war ein, der erste wirkliche deutsche Friedensstaat, bei aller sonstigen, zum Teil auch berechtigten Kritik an ihr.

  1. freethinker sagt:

    @ humanity

    "...man würde sich bei der GEZ abmelden", ist leider nicht möglich, da JEDER Haushalt ab 01.01.2013 die GEZ bezahlen MUSS!

    Tja, so ist das in dieser Realdiktatur, die Menschen werden gezwungen für ihre tägliche Gehirnwäsche, die Lügengeschichten der Medien, die Volksverhetzungen die diese täglich ausspeien noch ihr schwer verdientes Geld abzuliefern.
    Es gibt 40 Millionen Haushalte in der BRD. Monatliche Kosten der Propagandagebühr an die GEZ 18€ je Haushalt. Macht: 40 Millionen mal 12 Monate mal 18€= 8.640.000.000€.

    Gleichzeitig wird verhindert, dass man für die wahrheitsbezogenen Medien weniger Geld zur Verfügung hat. Die unabhängigen Medien werden also auch auf diese Art bekämpft.

    Es sind viele Menschen damit beschäftigt, die Lügen dieser Medienhuren aufzudecken und dies ist sehr, sehr wichtig und diese Menschen setzen ihre Freizeit dafür ein.

  1. freethinker sagt:

    @ humanity

    "...man würde sich bei der GEZ abmelden", ist leider nicht möglich, da JEDER Haushalt ab 01.01.2013 die GEZ bezahlen MUSS!

    Tja, so ist das in dieser Realdiktatur, die Menschen werden gezwungen für ihre tägliche Gehirnwäsche, die Lügengeschichten der Medien, die Volksverhetzungen die diese täglich ausspeien noch ihr schwer verdientes Geld abzuliefern.
    Es gibt 40 Millionen Haushalte in der BRD. Monatliche Kosten der Propagandagebühr an die GEZ 18€ je Haushalt. Macht: 40 Millionen mal 12 Monate mal 18€= 8.640.000.000€ jährlich.

    Gleichzeitig wird verhindert, dass man für die wahrheitsbezogenen Medien weniger Geld zur Verfügung hat. Die unabhängigen Medien werden also auch auf diese Art bekämpft.

    Es sind viele Menschen damit beschäftigt, die Lügen dieser Medienhuren aufzudecken und dies ist sehr, sehr wichtig und diese Menschen setzen ihre Freizeit dafür ein.

  1. xabar sagt:

    @Harald

    Interessanter Beitrag!

    Es geht hier um zwei Dinge, die man trennen muss:

    1. Bringen Demonstrationen etwas?

    2. Wie wurde die DDR als sozialistischer und Friedensstaat zerstört?

    Zu 1.

    Ja, Demonstrationen bringen etwas.

    Aber nur dann, wenn man eine klare Strategie und Taktik hat. Und diese Demonstrationen müssen sich paaren mit anderen Protestformen, mit zivilem Ungehorsam bis hin zu einem bewaffneten Abwehrkampf.

    Der indische Unabhängigkeitskampf unter Gandhi, der weitgehend friedlich verlief, ist ein Beispiel dafür, dass Demonstrationen, Protestmärsche und eine Vielzahl anderer Aktionen etwas bringen, nämlich dann, wenn man einen langen Atem und ein klares Ziel hat, das alle auf einen Nenner bringt.

    Ein neueres Beispiel für eine sehr reife Protestbewegung ist die Demokratiebewegung in Bahrain, von der wir sehr viel lernen können, wenn wir sie studieren.

    Zu 2.

    Zur Zerstörung der DDR.

    Hier sprichst du einen interessanten Punkt an: Wie arbeitet die Konterrevolution? Auch sie arbeitet mit Demonstrationen, was zeigt, dass Demos und Demos nicht immer das Gleiche ist. Es kommt auf den Charakter, das Wesen dieser Proteste an. In der Ukraine gelang es mit Hilfe einer Farbenrevolution und etlichen Demos dem Land einen Faschisten namens Viktor Juschtschenko aufzuzwingen, der die Ukraine in die Nato bringen wollte und der die alten faschistsichen Tendenzen in der Ukraine wiederbelebte.

    Die Zerstörung der DDR - und da stimme ich mit dir 100pro überein, ist lange vor dem 4. November 1989, als eine halbe Million demonstrierte, vollzogen worden. Den Anfang vom Ende der DDR markierte das NÖS, die Wirtschaftsreform von 1963, als das Profitprinzip wieder eingeführt wurde, als man in der DDR die 'soziale Marktwirtschaft' einführte und die Verschuldung der DDR begann, also noch unter Walter Ulbricht. Und die Verschuldung der DDR war der Hebel, den der Westen damals ansetzte, um den Friedenstaat DDR zu zerstören.

    Das ist ein langes Thema. Ich will es dabei belassen, weil ich meine, wir sollten uns an die von Freeman vorgeschlagenen Themen halten und nicht zu sehr abdriften.

  1. freethinker sagt:

    Die US-Regierung und die Chemiewaffen. Die Wahrheit sieht für die USA furchtbar aus. Diese Völkermörder brauchen nichts mehr zu beweisen:

    http://rt.com/usa/news/agent-orange-haunting-us/

    http://www.youtube.com/watch?v=ufQ1NZtkXu4

    Wir sollten diese US-Tyrannei so schnell wie möglich loswerden und verhindern das dieses Geschwür die ganze Erde befällt.

  1. L.N. sagt:

    Teil 1 von 2
    @Checkpoint Charlie
    Es geht nicht um die einfachen Menschen in der Türkei oder in anderen Ländern sondern GEGEN UNS einfachen Menschen! Die Türkische Regierung ist genauso verlogen wie die Deutsche oder die Schweizer Regierung! Ich glaube es gibt keine gute Regierung sondern nur verbrecherische "Regierungen", alle sind Sie nur Marionetten und führen nur Befehle aus und zwar von der Elite! Daher ist es völlig rechtens wenn man über die Türkei herzieht, denn es geht hauptsächlich um die Türkischen Politiker, deren Aufgabe darin besteht die einfachen Bürger zu belügen, betrügen, vergiften, zu entführen oder zu töten! Ebenso gut habe ich nichts dagegen wenn Du über die Deutsche Regierung herziehst, denn diese ist genauso verlogen und verbrecherisch! Einst sollte man aber auf gar keinen Fall machen, nämlich eine Regierung verteidigen (Nicht das Land!), denn deren Arbeit besteht darin die einfachen Bürger zu täuschen, auszunehmen, zu unterdrücken uvm.! Will man etwa solche Strukturen mit unterstützen oder Ihnen sogar mit seinem Leben dienen!? Wer kann denn nur so dumm und beschränkt sein? Bei vielen Menschen bekommt man immer noch den Eindruck das diese wirklich absolut nichts verstanden haben, absolut gar nichts und sich weiterhin voll belügen und ausnutzen lassen, obwohl Sie die Realität jeden Tag lesen können! Einige wollen es einfach nicht wahr haben das Sie von Ihrer Regierung nur ausgenutzt werden und für eine kleine Minderheit deren Drecksarbeit erledigen müssen und in Wahrheit auch nicht in einer Demokratie leben oder eine Wahl haben!!! Die Elite macht das nun schon seit tausenden Jahren mit den einfachen Menschen, die meisten Bürger werden mit Absicht dumm gehalten und nur so weit ausgebildet oder informiert, das diese Ihre Arbeiten gut verrichten können! Damit das dann auch immer schön von alleine weiter geht und keiner auf die Idee kommt die Pläne und Gesetze der Elite zu hinterfragen, gründet man eine Regierung, die dann die Befehle der Elite im Hintergrund entgegennehmen und für die Elite dann die Gesetze machen, die wir Bürger für die auch noch schreiben!

  1. L.N. sagt:

    Teil 2 von 2
    Die Gesetze gelten übrigens meistens nur uns, nicht für die Elite. Es werden dann Tricks angewandt wie Religionen oder Staatsbedienstete, damit sich die Menschen nicht einfach so zusammen tun können und sich gegenseitig schön überwachen oder im Ernstfall sich gegenseitig umbringen! Die ganzen Kriege, alles nur Programme der Elite um Geld sowie Macht zu erlangen. Ebenso die Finanzkrisen, alles ein Spiel der Elite um die Menschen zu ängstigen und gegenseitig aufzuspielen, damit diese in sich einen Hass entwickeln und dann später für die Elite wieder Krieg führen! Und immer wieder gibt es Millionen Menschen die auf die Spiele der Elite und deren Regierungen hereinfallen, immer wieder! Menschen können Menschen nicht regieren, das hat noch nie funktioniert! Nur gemeinsam sowie alle mit den gleichen Gesetzen und Regeln ausgestattet können wir uns wirklich frei, friedlich, gerecht und ehrlich weiter entwickeln. So hat Gott uns geschaffen, frei! Keine Grenzen, keine Regeln, keine Gesetze und wenn doch, dann haben alle die gleichen Bedingungen zu ertragen und auch zu erfüllen, ansonsten wird es nur ausgenutzt und es entsteht das, was wir jetzt sehen können! Schaut euch die Tiere an, diese brauchen keine Gerichte, Gesetze, Paragraphen, Grenzen, Armeen oder Umweltgifte um weiter fortbestehen oder sich weiter entwickeln zu können! Und das, obwohl diese doch angeblich dümmer sind als wir Menschen! Wir Menschen sollen angeblich schlauer sein als die Tiere, aber friedlich, gesittet und sauber leben können wir anscheinend überhaupt nicht. Wir machen sogar das volle Gegenteil und zwar dermaßen stark, das Gott es eigentlich nicht mehr länger zulassen kann, das wir seine Welt sowie seine Lebewesen darauf weiter zerstören und töten! Daher bin ich der festen Überzeugung, das Gott bald einschreiten wird und dann wird sich zeigen wer es wirklich wehrt ist weiter auf dieser Erde zu leben. Gott ist großzügig und auch nachgiebig, aber bestimmt nicht vergesslich und blind, jeder wird für seine Taten Verantwortung übernehmen müssen, auch ein Obama!

  1. MastaFu sagt:

    @L.N.

    Man sieht an Deinem Kommentar, dass Du an NICHTS mehr glauben und vertrauen kannst. Alles wird Deiner Meinung nach von der Elite/NWO bestimmt... Die Erde dreht sich, ja die Elite will, dass sich die Erde dreht... Die Sonne scheint, ja, weil die Elite sie steuert.. Soviel Misstrauen und Besessenheit ist krank und paranoid..

    Die deutsche Regierung ist verlogen und verbrecherisch. Da hast Du Recht. Aber zeig mir ein Bespiel auf, wo die aktuelle türkische Regierung die Bevölkerung vera...t haben soll? Lassen wir mal die Außenpolitik der Türkei außer Acht, in welcher Hinsicht handelte die türkische Regierung verlogen gegenüber der Bevölkerung? Wo hat sie gelogen? Kennst Du die Türkei überhaupt? Wie war die Türkei bis vor 10 Jahren? Und jetzt? Was war damals die Politik? Und jetzt?

    Checkpoint Charlie hat Recht, wenn er sagt, dass das "Türkeibashing" nervt und völlig unverständlich ist!

    Wieso wird die türkische Regierung als eine Marionette der NWO dargestellt? Weil nur die Syrien-Politik einigen nicht passt! Nur deswegen wird die Türkei und Erdogan als eine Marionette abgestempelt! Die ganzen Anstrengungen FÜR Palästina wird als reine Show angesehen! Wer außer Erdogan konnte Israel als einen Terrorstaat bezeichnen? Wer außer Erdogan hat in Davos dem Peres die Leviten gelesen?! Wer stand dem Iran zur Seite bzgl. des Atomprogramms? Die Türkei hatte zusammen mit Brasilien eine diplomatische Lösung ausgearbeitet. Der Iran sollte angereichertes Material aus dem Ausland bekommen. Aber die EU und die USA haben die Verhandlungen nicht ernst genommen und sie im Sande verlaufen lassen! Die Türkei war als erster in Somalia um den Menschen dort zu helfen. War auf Haiti nach dem Erdbeben. Sie alleine kümmert sich um die Muslime in Myanmar! Kein anderes Land steht auf und tut was für die Muslime in Myanmar, wo sie regelrecht abgeschlachtet und vertrieben werden!

    Wenn Assange von England und der USA Druck bekommt und "gejagt" wird, und wenn ihm Schweden ihn wegen Vergewaltigung verhören möchte, dann wird sofort gesagt, dass er FÜR eine gute Sache kämpft und ein Anti-Zionist ist.

    Die Türkei wird doch auch seit Jahrzehnten von außen unterjocht und kontrolliert?! Sie kämpft doch seit Jahren gegen die Gladio in der Türkei?! Gladio hat zusammen mit mehreren Generälen mindestens drei Putschversuche bis ins Detail geplant?! Die NWO will diese Regierung um Erdogan mit allen Mitteln stürzen! Aber dennoch wird die Türkei als pro NWO gezeigt, gar als eine Marionette gesehen! Sie würde alles angeblich nur inszenieren, nur eine Show abliefern! Warum? Alleine wegen der Syrien-Politik! Siehe noch mal den Kommentar von Checkpoint Charlie, warum sie so handeln muss.

    @L.N.,
    Und noch einmal: zeig mir bitte auf, wo Erdogan die Bevölkerung angelogen haben soll? Oder zum Nachteil der Bevölkerung etwas gemacht haben soll?

    Nur weil Deutschland, England, Frankreich, die USA und viele andere eine verlogene Regierung haben, bedeutet das nicht, dass die Regierung um Erdogan ebenso verlogen ist.

  1. Freeman sagt:

    Du bist echt eine Lachnummer, so wie du die Politik von Erdoğan verteidigst. Alleine die Tatsache, dass die Türkei in der NATO ist, reicht ja schon um das Land zu disqualifizieren. Das ist ein Verbrecherverein dessen Mitglieder überall Kriege führen und Länder bedrohen.

    Erdoğan lügt nicht nur und ist ein feiger Landesverräter, sondern er bestiehlt das türkische Volk jeden Tag. Die Inflation in der Türkei ist weit und breit die höchtste mit fast 10 Prozent!!! und das seit dem er 2003 an die Macht kam. So eine ernome Geldentwertung ist ein Raub am Volksvermögen.

    Dann schränkt Erdoğan ständig die Pressefreiheit und den Zugang zum Internet ein. Auf dem Press Freedom Index lag die Türkei in der Erhebung für 2010 auf dem 138. Platz von 176 untersuchten Ländern. Es gibt Einschüchterungen und Verhaftungen kritischer Journalisten in der Türkei. Im April 2011 wurde Erdoğan vor das Europäische Parlament geladen, um sich zu demokratischen Defiziten und zunehmender Einschränkung der Pressefreiheit in der Türkei zu äussern.

    Wenn du die Politik von Erdoğan so toll findest, was machts du dann noch in Deutschland? Geh in die Türkei und melde dich als Söldner für den Krieg gegen Syrien, den der Aggressor Erdoğan so heftig unterstüzt. Dann bekommst du noch viel Geld von den Saudis und Kataris dafür und darfst dich für sie opfern.

  1. Danke Freeman..

    Du hast mir 2007 die Augen geöffnet, bzw dabei mir auch geholfen.

    Heftig wie viele hier nur analyiseren. Macht doch mal noch was als nur Kommentare abzuliefern, das ist kein Spiel, das ist echt!!

  1. xabar sagt:

    Die syrische Armee hat mehrere türkische und saudische Offiziere verhaftet, die sog. Rebellengruppen angeleitet haben.

    Das heißt nichts anderes als dass Erdogans Türkei direkt in Syrien militärisch interveniert, sich aber andererseits von Seiten der PKK solche Übergriffe verbietet und sie als 'Terrorismus' bezeichnet.

    Dies ist ein klarer Verstoß gegen die Charter der UN, die die Souveränität eines Landes wie Syrien und seine Unabhängigkeit garantiert.

    Erdogans Türkei ist ein Rogue State und Erdogan ein Staatsterrorist. Er ist der verlängerte Arm der Nato und damit der Interessen der USA und Israels, die schon lange an der Destabilisierung Syriens arbeiten, um Syrien als propalästinensischen Faktor im Nahen Osten auszuschalten.

    Wer solch einen Schurkenstaat bzw. eine solche Regierung verteidigt, zeigt, dass er keinen Respekt vor der Souveränität anderer Staaten besitzt und bereit ist, Israel zuzuarbeiten.

  1. MastaFu sagt:

    Freeman,

    wenn Du mir erlaubst Stellung zu nehmen:

    - Inflation: Seit 2002 wurde die Inflation von über 60% auf unter 10% in 2012 gedrückt. Außerdem werden die Gehälter und Renten jedes Jahr erhöht, so dass nur geringere "Verluste" entstehen.

    - Pressefreiheit: die Pressefreiheit in der Türkei ist fortschrittlicher, offener und freiheitlicher als die in der USA. Außerdem, an die von George Soros finanzierten Reporter ohne Grenzen habe ich kein Vetrauen, da sie nicht unabhängig sind! Reporter ohne Grenzen veröffentlichen den Press Freedom Index. Die Länder werden definitiv nicht objektiv bewertet, sondern richtet sich nach der Politik der NWO (die "Schurkenstaaten" haben tendenziell immer eine schlechtere Bewertung). Den Press Freedom Index sollte man nicht als Referenz zeigen. Mal wird George Soros als der Teufel höchstpersönlich dargestellt, mal wird er als Referenz gezeigt. Mal so, mal so... Komisch.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Reporter_ohne_Grenzen

    - Internet: es gibt keine Internetsperren in der Türkei. Man kann von seinem Provider bestimmte Filtervarianten bekommen, die geeignet für z.B. Familien und Kinder sind. Da werden nur extrem radikale, terroristische und pornografische Seiten gefiltert. Alles andere läuft ohne Zensur ab.

    - Verhaftung von Journalisten: alle verhafteten Journalisten wurden wegen der Mitgliedschaft in einer terroristischen Organisation (PKK/KCK/ERGENEKON) verhaftet. Diese werden beschuldigt Propaganda für diese Organisationen zu betreiben. Keiner von denen Sitz in Haft, nur weil er/sie regierungskritische Artikel verfasst hat. Es gibt unzählige Journalisten, Moderatoren und Intendanten, die regierungskritisch sind und trotzdem ihre Presse- und Meinungsfreiheit genießen.

    Vielen Dank.

  1. xabar sagt:

    Mastafu sagt die Unwahrheit, wenn er behauptet, dass die inhaftierten Journalisten in der Türkei alle einer terroristischen Vereinigung (PKK, Ergenekon..) angehören. Er betreibt damit genauso wie die türkische Regierung, der er anscheinend sehr nahesteht, die Kriminalisierung türkischer Journalisten und arbeitet mit frei erfundenen Behauptungen.

    Dazu Sibel Günes von türkischen Journalistenverband:

    "Journalisten gehören nicht einem kriminellen Milieu an. Momentan befinden sich 68 Journalisten in Haft. Es laufen 2000 Verfahren und 4000 Untersuchungen... So etwas gab es noch nie, noch nicht einmal während des Militärregimes."

    Unlängst stürmte die Polizei Wohungen und Büros, besonders in Istanbul und verhaftete auch investigative Journalisten. Einige dieser Journalisten stehen der legalen kurdischen Partei BDP nahe sowie der kurdischen Nachrichtenagentur Dicle.

    Das heißt aber nicht, dass es sich um 'Terroristen' handelt.

    Erdogan ist selbst ein Terrorist, der kein moralisches Recht hat, Anhänger der kurdischen Partei oder der PKK als Terroristen zu bezeichnen.

    Erdogan hat im Süden der Türkei, Provinz Hatay, der CIA ein Operationsgebiet für die Ausbildung und Einschleusung von sog. Rebellen, auch türkischer Nationalität, zur Verfügung gestellt und damit einen Teil der Souveränität der Türkei an die CIA abgetreten, damit diese Terrorganisation, die viel schlimmer ist als die PKK, die Möglichkeit hat, Terroristen nach Syrien einzuschleusen. So Webster G. Tarpley, ein Historiker und Autor aus Washington D.C. auf dem iranischen Sender Press TV.

    Tarpley ist der Meinung, dass sich diese Politik der Türkei für die Nato eines Tages schwer rächen und sogar die Existenz der Türkei bedrohen kann. Inzwischen hat die Türkei schwerwiegende Probleme mit ihren Nachbarn: mit dem Irak, mit Syrien, aber auch mit Russland, was bis vor einiger Zeit noch nicht der Fall war, als sie sich noch nicht der Nato-Politik unterordnete.

    In der Türkei gibt es zunehmend Proteste gegen diese Politik der türkischen Führung.

  1. MastaFu sagt:

    Die US-Think Tanks The Saban Center for Middle East Policy, The American Enterprise Institute und The Institute for the Study of War haben am 27. Juni eine Simulation zu den Geschehnissen in Syrien durchgeführt. Teilnehmer waren US-Amerikaner, Türken und Saudis. Es wurde eine fiktive Simulation der Ereignisse durchgespielt. Sie haben nun eine Memo herausgegeben: “Unraveling the Syria Mess: A Crisis Simulation of Spillover from the Syrian Civil War”. Die Simulation betrachtete die Entwicklungen in dem Zeitraum August 2012 und April 2013.

    http://www.brookings.edu/research/papers/2012/08/syria-pollack

    - In dieser Simulation hat die Humanitäre Krise in Syrien nicht dazu geführt, Syrien zu überfallen.
    - Die steigende Zahl der Flüchtlinge in die Türkei hat ebenfalls keine Intervention der Türkei zur Folge gehabt.
    - Erst als in der Simulation Bomben in der Türkei hochgingen, ist die Türkei am Ende in Syrien einmarschiert.
    - Die Simulation soll gezeigt haben, dass die USA ohne die Türkei nichts machen könne. Für jede Handlung bräuchte sie die Unterstützung der Türkei. Darum sollte die Priorität der US-Politik ausschließlich bei der Türkei liegen.
    - Des Weiteren wurde inszeniert, dass in Libanon ein Bevölkerungskrieg entsteht.

    Fakt ist, dass in Libanon in den vergangenen Tagen ein Krieg zwischen zwei Gruppen entstanden ist und dabei Tote gegeben hat!

    Fakt ist, dass am 20.08. in Gaziantep/TR eine Bombe hochging, wobei 9 Menschen getötet und über 60 Menschen verletzt wurden!

    Meine Vermutung ist, dass dies definitiv nicht der letzte Bombenangriff sein wird. Mit diesen Bombenngriffen mit Hilfe der PKK wird die Türkei "gezwungen" werden in Syrien einzumarschieren, um den Terror aus Syrien zu stoppen. Die USA hat es bis jetzt nicht geschafft, dass die Türkei dort einmarschiert. Nun versuchen sie auf diesem Wege die Türkei in Syrien einmarschieren zu lassen. Aber auch dann wird sich die Türkei nichts einreden lassen. Ein Alleingang der Türkei wird es nicht geben. Die Türkei wird nur unter einem UN-Mandat dort einmarschieren. Denn sie weiß ganz genau, dass ein Alleingang das Ende der Türkei wäre. Wenn sie in ein Krieg mit hinein gezogen wird, wird sie am Ende zerspalten! Das weiß Erdogan ganz genau. Genau aus diesem Grund ist die Türkei noch nicht in Syrien.

    Wäre ein anderes Land der Nachbar zu Syrien, wäre es schon längst dort einmarschiert! Erdogan aber hat bis jetzt Geduld gezeigt, kühlen Kopf bewahrt und sich nichts einreden lassen! Spätestens als der F4 abgeschossen wurde, hätte jeder andere Staat sofort den Krieg erklärt.

    Diese "Simulation" ist ein Hinweis darauf, wie es mit Syrien und dem Nahen Osten in den kommenden Wochen weiter gehen wird.

    Wichtig ist, dass man erkennt, dass die NWO ein dreckiges Spiel mit der Türkei spielt, und dass die Türkei eben KEIN Teil der NWO ist!

  1. Harald sagt:

    MastaFu sagt:
    25. August 2012 01:41

    "Die US-Think Tanks The Saban Center for Middle East Policy, The American ..."

    Deinem Beitrag kann in insofern zustimmen, als dass die USA und ihre europäischen Vasallen einschließlich Israels die Türkei mit der Kurdenfrage, der Frage einiger anderer kleiner Völker, verschiedener Religionsgemeinschaften und nicht zuletzt in der Frage des angeblichen oder tatsächlichen Massenmordes an 2 Mio Armeniern während des 1.WK die ganze türkische Elite (Politik, Militär, Wirtschaft) ziemlich am Arsch haben, diese so jederzeit erpressbar ist.
    Das sind Asse, die jederzeit von den wirklichen Herren der Welt aus dem Ärmel gezogen werden können, so wie z.B. die Kosovo-Frage gegen Rest-Jugoslawien, als es sich weigerte, einen Nato-Vasallenstatus zu akzeptieren (siehe Verhandlungen von Rambuillet) und die Kosovo-albanische UCK als Bluthund der USA/Nato von der Leine gelassen wurde plus völkerrechtwidrigen Nato-Bomardements zu deren Unterstützung.
    Das berühmte Damoklesschwert einer Zerschlagung, Aufteilung der Türkei in kleine willige Zwergstaaten, winzige Protektorate schwebt also permanent über den heutigen machthabenden Eliten der Türkei.
    Daher ihre Willigkeit als Vasall der USA/Nato und Israels, zweifllos ein Vasallentum mit Bauchschmerzen, sehr unfreiwillig.
    Doch sie wissen, was ihnen blüht wenn sie nicht gehorchen.
    Dies mag für nationalistisch aufgepumpte Türken natürlich eine bittere Wahrheit sein, aber leider ist dies die Wahreit.


  1. xabar sagt:

    Wieder sagt Mastafu die Unwahrheit, wenn er hier schreibt, dass 'die Türkei noch nicht in Syrien ist'.

    Türkisches Militär befindet sich längst in Syrien. Ich wies darauf hin, dass vor etwa zwei Wochen zwei türkische Offiziere, zusammen mit ihren fünf saudischen 'Kollegen' von der syrischen Armee gefangengenommen wurden. Die Namen der Offiziere wurden im iranischen Sender Press TV verlesen.

    Erdogan bewahrt 'einen kühlen Kopf'? Nothing can be further from the truth!

    Als drei Schüsse vor ein paar Monaten von syrischem Boden aus auf türkisches Gebiet einschlugen, wollte er bei der Nato gleich den Bündnisfall beschwören. Hat er da kühlen Kopf bewahrt?

    Erdogan führte vor einem Jahr noch seinen Wahlkampf mit der Parole 'Null Konflikte mit Türkeis Nachbarn'.

    In der Manier eines typischen, karrieresüchtigen westlichen Politikers hat er damit Millionen von Türken hinters Licht geführt und sich damit den Wahlsieg gesichert. Längst hat er sich von dieser Parole in seiner konkreten Politik verabschiedet. Im Süden und Südosten der Türkei nehmen die bewaffneten Konflikte zu und es sind türkische Soldaten, die das auszubaden haben.

    Immer mehr Türken wachen heute auf und erkennen die Gefahren, die von Erdogans Politik für den Bestand der atatürkschen Türkei ausgehen. Diesen Türken, einschl. der vielen verhafteten türkischen Journalisten, gehört meine Sympathie.

    Für die türkisch-syrische Freundschaft! Nieder mit den Kriegstreibern! Nieder mit Erdogan!

  1. Harald sagt:

    xabar sagt:
    25. August 2012 12:14

    "Wieder sagt Mastafu die Unwahrheit, wenn er hier schreibt, dass 'die Türkei noch nicht in Syrien ist'."

    Könnte Master Fu nur einmal seine nationalistische Brille absetzten, so könnte er die bitteren Wahrheiten im Nahen Osten einschließlich der türkischen Politik ebenso klar sehen wie die klare Sonne am Himmel.
    Die Türkei ist genauso in eine völkerrechtswidrige Aggression gegen einen souveränen Staat involviert wie zum Beispiel auch Deutschland auf vielfältigste Weise.
    Wozu diese Tatsachen noch abstreiten?


  1. MastaFu sagt:

    Xabar sagt die Unwahrheit, wenn er behauptet, dass BDP eine kurdische Partei ist! BDP ist der politische Arm von der terroristischen PKK/KCK! Das sind Fakten xaber! Man kann diese Fakten nicht ausblenden, ob Du's willst oder nicht! Dicle ist das Propaganda-Organ der PKK! NPD ist auch eine legale Partei?!

    Wenn Du meinst, ich stehe der türkischen Regierung sehr nahe, was eine grobe Verleumdung ist, dann stehst Du wohl der PKK sehr nahe!

    Es gibt viele Aussagen und Geständnisse von PKK-Terroristen, die aufzeigen, dass die PKK von der USA, Israel, Deutschland, Griechenland, Armenien, Syrien und vielen anderen finanziert und unterstützt wird! Die PKK ist eben käuflich und jeder versucht sie nach ihren Interessen zu nutzen.

    Wie kann es sein, dass die Mehrheit der Türken die Politik der Regierung protestiert, aber AKP bei Umfragen mehr als 50% der Stimmen erreicht, was 3-4% mehr wie bei den letzten Wahlen ist? Jeder zweite Wahlberechtigte ist FÜR die Politik von Erdogan! Wie geht das?? Was wirklich der Fall ist, ist die Tatsache, dass die Kurden gerne die PKK- und BDP-Plage loswerden würden! Denn sie sind es, die die Kurden unterdrücken! Mit Waffengewalt und der Drohung, dass Familienmitglieder entführt werden, werden die Stimmen der Kurden gewaltsam "erpresst"! 

    Du schreibst vieles richtig und gibts gute Informationen wieder, aber hier schreibst DU schlicht die Unwahrheit! Du musst den Zusammenhang der Geschehnisse verstehen und die Puzzlestücke nicht einzeln betrachten. Im Ganzen musst Du alles betrachten.

  1. Peter sagt:

    Ich muss nicht weit blicken um zu erkennen, was Uranangereicherte Munition auslöst. Mein Schwager lebt in Serbien. Sein Dorf wurde bombardiert und beschossen mit solcher Munition. Das verseuchte Wasser hat er unwissentlich benutzt (getrunken) und um ist er, mit knapp 50, schwerkranke uns arbeitsunfähig. Danke, allerliebste NATO, ihr verdammten Drecksäcke!