Nachrichten

Schäuble - Die Krise ist notwendig für die politische Union

Montag, 21. November 2011 , von Freeman um 00:05

Schon länger frage ich mich, warum Merkel und Schäuble sich so vehement gegen die Eurobonds wehren und auch gegen den massiven Aufkauf der Anleihen der Pleiteländer durch die EZB, wenn praktisch alle Länder der Eurozone und hauptsächlich Frankreich das verlangen. Auch die Märkte rufen danach und wollen sofort eine Lösung sehen. Stattdessen lehnen die beiden diese Forderungen ab, wie wenn die Zeit für eine sofortige wirksame Aktion nicht drängen würde und sie betonen immer die Notwendigkeit für Sparmassnahmen in den südeuropäischen Ländern.



Zuerst dachte ich, die Bundesregierung will keine höheren Zinsen zahlen, die mit der Einführung von Eurobonds verbunden wäre, oder ein Aufkaufprogramm der EZB würde zu einer massiven Inflation führen, was sie auch als Grund für ihre negative Einstellung erwähnt haben. Nach diversen jüngsten Äusserungen ist mir jetzt ganz klar geworden was die beiden wollen. Merkel und Schäuble wollen die Eurokrise gar nicht lösen, sie sehen das Chaos nicht als Problem, sondern als Notwendigkeit, das muss man sich mal vorstellen.

Orginalton Schäuble: "Wir können eine politische Union nur durch eine Krise erreichen." Das hat er tatsächlich gegenüber der New York Times gesagt.

Das heisst auf Deutsch, die Bundesregierung will die ganze Eurozone so in die Scheisse reiten und so eine Krise produzieren, bis alle Mitgliedsländer freiwillig ihre Souveränität aufgeben und laut nach der Fiskal- und Politunion schreien. Genau das will Merkel und Schäuble als Ziel erreichen und genau das werden sie am 9. Dezember beim Treffen der EU-Staatsführung vorschlagen. Sie wollen eine Änderung des EU-Vertrages durchsetzen, um eine zentrale Finanzregierung für die Eurozone zu etablieren.

Schäuble sagte weiter gegenüber der New York Times: "Was wir mit der Fiskalunion bezwecken, ist ein kurzfristiger Schritt für die Währung. Längerfristig benötigen wir die politische Union."

Aha, das ist ihr Ziel, die Auflösung der einzelnen Länder in einen Superstaat, der von Brüssel aus regiert wird. Merkel hat ja auch schon gesagt, Deutschland wäre bereit seine Souveränität aufzugeben, damit Brüssel die Finanz- und Wirtschaftspolitik für die Eurozone diktieren kann.

Was die Bundesregierung von den Pleiteländern fordert, massive Sparmassnahmen und die sogenannte Haushaltsdisziplin, führt doch ganz klar noch weiter in die Krise. Damit wird nicht nur das verfügbare Einkommen der Bürger reduziert und die Wirtschaft geschwächt, sondern die Konjuktur der ganzen EU geht in die Knie. Die Steuereinnahmen gehen dadurch zurück und die Länder können erstrecht nicht die Schulden bedienen. Entweder sind Merkel und Schäuble völlig inkompetent, wenn sie diese Konsequenzen nicht kapieren, oder sie wollen es absichtlich so. Ich tippe auf das zweite.

Merkel und Schäuble tun so wie wenn es alle Zeit der Welt gebe, während die panischen Investoren komplett den Anleihenkauf verweigern und sofort einen Eingriff verlangen. Sogar die Chinesen und Japaner sind aus der Eurozone jetzt ausgestiegen, weil ihnen alles zu unsicher ist, wie neueste Daten zeigen. Die Zinsen für die Staatspapiere sind in alarmierende Höhen angelangt und die PIIGS-Länder können ihre ablaufenden Schulden nicht mehr refinanzieren. Merkel und Schäuble verhindern aber das massive Einschreiten der EZB als letzte Rettung und wollen bewusst den Crash für das "höhere Ziel".

Was ist ihr Motiv? Merkel und Schäuble sind von einer Mission getrieben, die ihnen von ihrem geistigen Vater und Mentor Helmut Kohl eingepflanzt wurde. Schäuble war massgeblich als Verhandlungsführer der westdeutschen Regierung bei der Vereinigung der beiden deutschen Staaten beteiligt und sieht diesen Erfolg als Höhepunkt seiner Karriere. Jetzt will er noch grösser hinaus und ganz Europa in eine Union vereinen. Er sieht sich als Teil der grossen Geschichte, als Architekt des neuen Europas, das ist sein Ehrgeiz, und er will Kohl noch übertrumpfen und Merkel will das auch.

Ich sage schon lange, Wolfgang Schäuble ist komplett irre, der Typ ist echt gefährlich. Den Polizei- und Überwachungsstaat hat er als Innenminister eingeführt, vielen Dank. Und er war schon immer vom krankhaften Ehrgeiz getrieben, wollte mit 30 bereits als Bundestagsabgeordneter Kanzler werden. Schiksal und Skandale haben ihm diese Chance genommen. Am 12. Oktober 1990 wurde er angeschossen und sitzt seit dem im Rollstuhl. Dann zwang ihn im Jahre 2000 der Bestechungsskandal über die Parteienfinazierung zum Rücktritt als Parteivorsitzender der CDU und ihm wurde Angela Merkel vor die Nase gesetzt. Dabei hatte er sie selber zwei Jahre vorher zur Generalsekräterin vorgeschlagen.

Schäuble ist ein Psychophat, der bereit ist Europa ins Chaos zu stürzen, nur um die Vision eines politsch vereinten Europas realisieren zu können, an dem er schon seit über 30 Jahren im Hintergrund arbeitet. Er will damit in die Geschichtsbücher eingehen. Für mich ist er deshalb ein Wahnsinniger, denn nur so einer kann eine Zerstörung bewusst wollen, um daraus das "Haus Europa" bauen zu können. Er will die augenblickliche Stärke Deutschlands und die Schwäche der anderen Länder dafür nutzen.

Das erklärt auch seine jüngsten arroganten Äusserungen über die Briten, sie würden bald den Pfund aufgeben und den Euro annehmen müssen. Oder seine Erklärung vor dem 21. Europäischer Bankenkongress, die Fiskalunion kommt binnen 24 Monaten, man müssen nur Protokoll 14 des Lissabon-Vertrags ändern, die Souveränität der europäischen Nationalstaaten sei ohnehin nur ein Relikt der Vergangenheit und dann mit einer Selbstverständlichkeit sagte Schäuble, "... wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen!



Hallo, aus einer "Verschwörungstheorie" ist damit ein Verschwörungsfakt geworden. Wo sind die Medien, die diese entlarvende Aussage berichten? Ich Dummerle, immer wieder gehe ich davon aus, die Presse hat die Aufgabe die Bevölkerung zu informieren, dabei ist ihr Job sie zu verdummen und ahnungslos zu halten. Die Deutschen dürfen nicht wissen, was Schäuble bestätigt hat, sie leben seit dem Krieg in keinem souveränen Staat.

Der Hammer ist auch, mit was für einer Selbstverständlichkeit er den Lissabon-Vertrag innerhalb 24 Monaten geändert haben will, also alle 27 EU-Länder diese Änderung auf deutschen Befehl hin zu ratifizieren haben, damit eine Fiskalunion entsteht.

Eines haben Irre die wie besessen ein Ziel verfolgen so an sich, sie sagen tatsächlich die Wahrheit, über was in der Vergangenheit passiert ist und was sie in der Zukunft vor haben. Vielleicht haben britische Politiker gar nicht so Unrecht, wenn sie vor einem von Deutschland dominierten Superstaat warnen, wie ich in meinem Artikel "Irland - Deutschland ist unser neuer Meister!" aufgezeigt habe. Es ist für alle deutschen Demokraten höchste Zeit, Merkel und Schäuble die rote Karte zu zeigen, denn sonst endet Europa im Chaos und wieder in einer faschistischen Diktatur.

Der Schäuble erinnert wirklich an Dr. Seltsam aus Stanley Kubricks Film "Wie ich lernte die Bombe zu lieben". Fehlt nur noch, dass er auch sich aus seinem Rollstuhl erhebt und kreischt: "Mein Führer, ich kann wieder gehen!“ Man könnte auf den Gedanken kommen, Schäubles Attentäter war ein Zeitreisender aus der Zukunft, der wusste, was dieser Mann anrichten würde. Hat wohl nicht geklappt mit der Verhinderung und jetzt passiert es trozdem.

Der bekannte Wirtschaftsjournalist für den britischen Telegraph, Ambrose Evans-Pritchard, nennt Wolfgang Schäuble, "the most dangerous man in the world - den gefährlichsten Mann der Welt!" Ich kann dem nur zustimmen.

insgesamt 26 Kommentare:

  1. Bei Schäuble habe ich den starken Eindruck, dass er in völlig anderen Terminologien redet, als er denkt. Dies fällt dann an einigen holperigen Stellen auf, wo manchmal unfreiwilligerweise genau das durchkommt, was er eben denkt.

    Ansonsten ist es das gewohnte Prinzip: Problem schaffen, vermeintliche Lösung anbieten, ein Schritt weiter.

  1. Thodt13 sagt:

    Der Volksverräter Schäuble sagt es doch, dass Deutschland seit 1945 nicht mehr souverän ist. Glaubt jemand im Ernst, dass Deutschland auch nur irgendetwas seitdem im Alleingang hätte entscheiden können? Er sagt im übrigen auch, dass seit 1945 (!) feststeht, dass Deutschland in die EU muss. Das wird nicht nur in der Dokumentation "Operation Wunderland - Umerziehung einer Nation" des WDR sehr schön dokumentiert. Es gibt seit 1945 nicht eine einzige Kleinigkeit, die nicht vorgegeben war, sogar die Wahlergebnisse waren exakt so hinmanipuliert worden, wie es die Besatzer wollten.

    Deutschland soll vernichtet werden, das steht seit 120 Jahren seitens der Lubawitscher (der Kopf der Bilderberger) fest. Wir hatten 66 Jahre nur das Glück, das wir noch zahlen durften.

    Normalerweise sind wir pleite, es ist aber vorgesehen, dass wir das letzte Land sind in der Pleiteserie (aus gutem Grund, damit niemand die Bande vorzeitig aus dem Amt wirft).Jetzt schon wird Propaganda gegen uns gemacht in Irland, Griechenland und England und behauptet, die EU gäbe es nur wegen Deutschland. Das ist gewollt. Gewollt ist auch die angebliche rechtsradikale Terrorzelle hier in Deutschland (diese diffuse Sache hört sich sowieso selbstgemacht nach dem Strickmuster Bin-Laden an), damit die restlichen EU-Länder bestätigt werden in ihrer Anti-Deutschland-Haltung. Sollte die Elite ihr Vereinigtes Europa - Eine-Welt-Programm nicht hinbekommen, wird zum Plan-B gegriffen: Deutschland muss zurück zur DM gehen. Und spätestens dann wird es angegriffen und vernichtet werden. Es hat ja sowieso keinen Friedensvertrag.

    In der Zwischenzeit werden die meisten gemäss dem erfolgreich durchgeführten Hirnwäscheprogramm sich weiter selbst bezichtigen, ein Mördervolk zu sein und hysterisch aufschreien, sobald jemand Volk oder Heimat sagt. Antideutsch zu sein ist ja gerade gross in Mode.

    Die Schweizer und Österreicher werden dann das Vergnügen haben, zuzuschauen, wie Deutschland als Schurkenstaat in die Steinzeit gebombt wird, und zwar aus allernächster Nähe, nicht nur über die Medien wie Afghanistan, Irak, Libyen usw.


    Die meisten Deutschen wissen gar nicht, dass seit Adenauer jede Regierung uns verraten und verleumdet hat und dass wir als einziges Volk der Welt nicht einmal eine Staatsbürgerschaft haben, weil es einen Staat seit 1945 spätestens nicht mehr gibt.

  1. Spartakus sagt:

    Und dann? Peer Steinbrück als neuen Kanzler von Deutschland vorschlagen? Dann könnte mal wählen zwischen Pest und Cholera.

    Vieleicht (muss) will er (Schäuble)so wahrgenommen werden, damit der Peer überhaupt eine Chance bekommt Kanzler zu werden. Damit würde der Plan der "Bilderberger" wieder voll aufgehen.

  1. IrlandsCall sagt:

    nicht nur die Diktatur steht als Option da, sondern auch Bürgerkrieg oder Krieg und dait die erneute totale Zerstörung der Deutschen, deren heimat und deren Kultur.

  1. drdre sagt:

    Möglicherweise ist das ja der Weg den Merkel und der Irre im Rollstuhl, überigens ne gute Formulierung , gehen wollen. Aber ob diese damit bei der EZB und der Bundesbank durchkommen weiss ich nicht. Denn eines ist klar, dadurch wird die BRD auch mit stark angeschlagen, und der Euro ist dann eh nicht mehr zu retten. Die Gerüchte über eine Währungsreform in der BRD zeigen es doch schon. Auch dass in England schon DM gedruckt werden sollen. und die Banken schon Programme in DM Währung in der Hinterhand haben.. Da läuft doch eher auf eine Auflösung des Euro als Währung hinaus. Die Meldungen hier und da sind jedenfalls äusserst widersprüchlich. Jedenfalls hat der Bürger, ausser den Protest auf der Strasse, da kaum eine Einflussmöglichkeit. Bleibt abzuwarten wann uns die Hunde beissen.

  1. El. sagt:

    Schäuble ist ein ehrlicher Mann

    Seit dem Diebstahl von 100.000 DM ist Schäuble wieder ein ehrlicher Mann.

    "... wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen!"

    Das ist natürlich ehrlich und richtig, Deutschland ist besetzt nach wie vor von 3 Armeen, Deutschland ist ausserdem die US-Zentrale zur Führung aller US/NATO-Kriege. Das ist nur normal, dass ein Hegemon in dem besetzten Land seine Basen unterhält. Die politischen Parteien, die Gewerkschaften, die Kulturaktiven, die Demokratie wurden (und bestimmt sind nach wie vor) sogar von der CIA . gegründet, die ständige Überwachung von ZdJ ist sicher keinem entgangen.

    Deutschland ist auch kein souveräner Staat, weil es ein Teil von EU ist und die EU-Verfassung in Form eines Vertrages angenommen hat, damit ist die deutsche Verfassung überflüssig geworden.

    In dieser Situation sich darauf zu berufen: "Merkel und Schäuble wollen die Eurokrise gar nicht lösen, sie sehen das Chaos nicht als Problem, sondern als Notwendigkeit" ist nicht entscheidend, sie artikulieren nur die Befehle, wichtig ist, welche Ziele die Finanz-Weltgemeinschaft (bezeichnet auch nebulos "Märkte") ihren SM-Agenten gestellt hat. Die Deutschen in ihrer Mehrheit sind bekanntlich massochistisch veranlagt, deswegen kommen die SM(Schäuble/Merkel)-Agenten so gut an.

    "Wir können eine politische Union nur durch eine Krise erreichen."

    Griechenland in €-Zone war kein Fehler, sonder die ausgeklügelte Methode eine Krise herbeizuführen, nach der bekannten Methode These/Antithese/Synthese.

    Ich möchte unmissverständlich sagen, das sind nicht USA/Amis, die über Deutschland herrschen, die Amis wählen die gleichen Marioneten wie die Deutschen. Als Herrscher würde ich empfehlen das internationale Netzwerk, das Youssef Boutros-Ghali als "entire financial community " bezeichnet. Und noch dazu die SM-Agenten werden in den unterschiedlichen Banden gezüchtet: CDU SPD CSU Grüne FDP Linke NPD ..., vgl. das Konzept "These/Antithese/Synthese".

    Signed El..

  1. Guy Fawkes sagt:

    So, mehrfach outet sich Herr Schäuble als "bereifter Führer"
    Merkel ist ohnehin der "bekannte ferngesteuerte Hosenanzug"! Sehen wir denn nicht erschreckende Parallelen? Sind die beiden nicht genau dieselben Werkzeuge, wie einst Hitler? Gesteuert durch die Seilschaft der Superreichen im Hintergrund? Hitler wurde von Rothschild finanziert, die Folge war die Realisierung des 2.WK und die damit verbundenen exorbitanten Gewinne der Industrie! Leute, diese Penner interessieren sich nicht für uns! Wir sollen die Schweine sein, die auf der Schlachtbank ihrer Interessen geopfert werden sollen! Die können mich jedenfalls mit ihrem "Unterhaltungs-Programm" lecker am Arsch lecken, denn die Mehrzahl der Bürger dieser Welt haben diese inszenierten Krisen nicht verursacht! Es sollte jetzt die Zeit des Umdenkens kommen! Habt Ihr wirklich Bock darauf, als am hungertuch nagende, rechtelose, gechipte Puppen zu leben? Werdet Ihr bei dieser gesamten Verarsche nicht sauer? Merkt IHr eigentlich noch was? Wo seid Ihr auf den Demos? Wo seid Ihr, wenn mal wieder so ein Schmarotzer, genannt Mangager, den Gerichtssaal als freier Mann verlässt, obwohl er uns Alle aufs Gröbste beschissen hat? Merkt Ihr Arbeitslosen nicht, dass Euch der Hahn zugedreht werden soll? Merkt Ihr Arbeiter nicht, dass Euch immer mehr die Rechte gestohlen werden? Merkt Ihr Rentner nicht, dass der Lohn Eurer lebenslangen Schinderei entweder ein armes Leben in einer Scheinfreiheit, oder das Altersheim-KZ ist? Habt Ihr Alle Eure Selbstachtung verloren? Seid Ihr zu weich, um ein paar Mal ein bißchen zu frieren, da Draussen vor den Banken oder dem Bundestag? Besteht Euer einziger Sinn des Lebens nur noch daraus, vor dem Bildschirm zu hocken und sich bei Pornos einen Runterzuholen oder zu Gamen? Die Freiheit und die Würde werden uns nicht geschenkt! Sie wurde nie verschenkt! Man muss Aufstehen um gesehen zu werden! Man muss das Maul aufreißen, um gehört zu werden! Also, was sind ein paar Minuten oder Stunden Bewegung, Kreativität, neue Leute kennenlernen, im Gegensatz zu einem gesamten Leben in einem Haufen virtueller Scheisse, die uns vorgegaukelt wird? Ja, ein paar Stunden am Rechner! Aber nicht Eure ganze Existenz? Draussen in der Freiheit wartet vielleicht realer Sex auf Euch! Draussen in der Freiheit wartet die Liebe auf Euch! Draussen in der Freiheit warten Deine Freunde auf Dich! Draussen in der Freiheit wartet Körperkontakt auf Dich! Da Draussen warten die auf Dich, die erkannt haben, dass es einen anderen Weg als Ausbeutung, Folter und Mord gibt! Die da Draussen beissen nicht! Die da draussen freuen sich auf Dich! Gehen wir doch alle Raus und feiern unsere Seelenverwandtschaft, die sich in Freundschaft wandelt! Bauen wir uns doch einfach unsere neue Welt! Eine Menschheit, die aufeinander Acht gibt! Eine Menschheit, die die technischen Errungenschaften sinnvoll für das Wohl A L L E R einsetzt! Es ist Möglich!

  1. Ich danke dir unheimlich für das Video.

    Es ist beängstigend wie offen alle darüber reden und wie wenig Menschen sich noch empören.

    Mein Motto bleibt:
    Jeder für sich stark, friedlich miteinander!

  1. Pescadero sagt:

    "Was ist ihr Motiv? Merkel und Schäuble sind von einer Mission getrieben, die ihnen von ihrem geistigen Vater und Mentor Helmut Kohl eingepflanzt wurde". Zum besseren Verständnis wer dieser Helmut Kohl in Wahrheit ist, googlet mal:
    "Wer ist Henoch Kohn ? ".
    Es wird für manche ein Schock sein...
    @Freeman, Du bist einfach einer der größten im deutschsprachigen Europa.Danke.

  1. Blacky sagt:

    Die beiden gehören nicht nur auf die Geschlossene - sondern auf ewig in eine Zwangsjacke - mit einem Knebel dazu!

    Wenn die so weitermachen gehen bald schon wieder alle in Europa auf Deutschland los - verbal findet das ja schon statt.

    Der Ton wird überall und international immer rauher. Mir kommt es bald so vor, als wenn wir schon wieder ganz kurz vor einem Weltkrieg stehen.

    Nur diesen kann diesmal wirklich niemand gewinnen.

  1. ich.bin44 sagt:

    Auf der folgenden Seite gibt es einen Beitrag von der Polizeigewerkschaft, siehe

    http://www.novertis.com/klardenker/klardenker-05-10-2011.html

    pdf-Dokument (Link)
    polizeigewerkschafter-bestc3a4tigt-rechtslage1

    Danach wurden wichtige Gesetze der BRD ausgeschaltet. Was bedeutet das? Nun, ein Staat ohne Strafrecht bzw. Zivilrecht ist Niemandsland. Es herrscht Chaos und die deutsche Regierung unternimmt nichts. Warum wohl? Weil man eher eine Strafprozess- und Zivilprozessordnung auf EU-Ebene anstrebt. Man "dimmt" Deutschland ab und erweckt die EU zum Leben. Gleiches wird man in den übrigen EU-Staaten machen. Ich meine, wenn die Bewohner eines Landes feststellen, dass es bestimmte Gesetze, die ihnen Sicherheit geben, nicht gibt, dann werden sie danach rufen. Und sie werden sie bekommen, auf EU-Ebene. Diese Gesetze werden sie akzeptieren, denn besser eine Strafprozessordnung auf EU-Ebene als keine Strafprozessordnung.
    Nach welchem Recht sollen in Deutschland Gerichte arbeiten, wenn es keine Prozessordnung gibt? Ohne Prozessordnung kann es keine Gerichtsprozesse geben.
    Wird Zeit, dass der Michel und der Rest Europas aufwacht und die Faschisten wieder vor ein Tribunal bringt.

  1. Uriel sagt:

    Vielleicht hilft dieser Ausschnitt aus dem Video von William Cooper, um 'die Denke' von Schäuble zu verstehen:

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=GqJbExU-mP0#t=399s

  1. Der 4. Weg sagt:

    @ Guy Fawkes,

    Ein nötiger und ergreifender Apell. Danke!

    Ich weiss nicht was das Gezetere um den Euro und auch den Dollar noch soll? Die sollen doch absichtlich abgeschossen werden zugunsten einer neuen, virituellen Weltwährung damit alles im Griff der Krake ist. Und damit ist auch die Möglichkeit gegeben jedem einen Stempel auf die Stirn zu knallen. Oder eben einen Chip in den Hintern.

    Dies ist indirekt aus der Rede von Schäuble zu entnehmen wenn man zwischen den Zeilen liest. Da kommt der Finanzcrash der Hauptwährungen doch nur entgegen. Der Zusammenbruch ist geplant. Jetzt ist es offen zu vernehmen. Aus dem Mund eines Irren der stur der Hintergrundmacht zuspielt um sich mit einem Lobeerkranz zu schmücken. Der Arme weiss nur nicht, dass er gehen kann wenn er seine Volksverräteraufgabe erfüllt hat.

    Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Das Programm ist in seiner Endphase. Man kann nur noch auf eine Opposition von noch freien Ländern hoffen.

  1. Abu Din sagt:

    Geheimpapier: Europäische Zentralregierung in Planung
    Bundesfinanzminister: »Deutschland war noch nie souverän«
    Goldman Sachs: EZB soll unbegrenzt Geld drucken
    Bankenflucht: BNP Paribas verlässt Griechenland
    Irische Hausbesitzer: Kollektiv-Streik gegen Banken
    Türkei: Der europäische Traum ist tot
    Deutsche Goldreserven: Diskussion um Sicherheit entbrannt
    Iran: Umfangreiches Militärmanöver gestartet
    Militärmanöver: Syrien und Iran bereiten sich auf Israel-Krieg vor
    Syrien-Krise: Assad droht offen mit Krieg bei Intervention
    Grün-Rot Baden-Württemberg: Hundert neue Behördenposten
    Asylzustrom Österreich: Polizei bittet Bürger um Hilfe
    Neue Studien: »Frauen wollen gar nicht befreit werden«
    Ernüchternd: Riester-Sparer erzielen kaum Rendite

  1. Guy Fawkes sagt:

    @der4.Weg: Danke Dir! Ich wünschte, dieser Appell wäre nicht nötig! Ja, wir können alle nur vereint hoffen! Das heißt: genauso wie diese Verbrecher, möglichst weltweit zusammen zu Stehen! Das gelingt aber auch nur, wenn wir in unseren jeweiligen Ländern auf die Barrikaden gehen! Es passiert ja auch schon. Leider aber nicht in der nötigen Vielzahl und Stärke! Freeman und viele Andere haben absolut Recht damit, wenn sie sagen, dass diese Mischpoke, die uns diesen Mist einbrockt, gar Nichts machen kann, wenn die restlichen 99% sich einfach Weigern, ihren irren und selbstzerstörerischen Weg zu Gehen! Ja, leider wird das ohne Reibereien nicht Ablaufen! Weil sie mit Allen Mitteln an der Macht bleiben wollen! Aber, ist deswegen die Hoffnung verloren? Nein! Auch wenn mir manchmal hier der Arsch platzt, sehe ich doch immer mehr Zeichen, dass immer mehr Menschen verstehen, was hier los ist! Der 4.Weg ist vielleicht steinig, doch was sind die möglichen Entbehrungen aufgrund des Widerstandes gegen die Konsequenzen, den unappetitlichem Fraß, den uns diese Psychopathen anbieten? Um es mal krass zu Formulieren, in der Hoffnung auf Unnötigkeit dieser Frage:"Wem würde ich den lieber evtl. Gewalt antun? Einem Unbekannten, der mir nie etwas getan hat und nur die falsche Uniform trägt, oder demjenigen, von dem ich definitiv weiß, dass er ein übles Spiel mit mir spielen will? Ich verstehe es eben manchmal nicht! In der Firma, wo ich tätig bin, sind wenigstens noch die kämpferischen in der Überzahl und der Chef nicht geneigt, sich mit unmenschlichen Experimenten einen Gewinnvorteil zu erwirtschaften. Das ist ja leider die Ausnahme der Regel. Aber, immer mehr geht der Ring um uns zusammen! Wir dürfen nicht mehr in den Kneipen rauchen, wir dürfen auch nicht mehr Sagen, was wir Denken! Und es gibt viele Kinder, in unseren ach so hochentwickelten Ländern, die nicht genügend zu Essen bekommen! Dagegen stehen ein paar Menschen, die Blattgold Scheissen, das sie in ihrer menschenverachtenden Dekadenz in ihre fetten, Scheisselabernden Mäuler stopfen! Gold, das mit dem Blut von unschuldigen Kindern bezahlt wurde! Diese Schmarotzer, diese Vertreter eines höchst schädlichem Gesellschaftsvirus gehören in die Gefängnisse! Bestimmt mehr noch, als der arme Schlucker, der aus Verzweiflung einen Apfel klaut! Haben wir denn nichts gelernt? Ist es zuviel verlangt, mal eigenständig den von Gott geschenkten und hart erarbeiteten Denkapparat einzuschalten? Lieber 4. Weg! Grüße mir Paraguay! Ich hoffe, Dir und Deine Familie ist es noch lange gegönnt, Eure Träume und Freiheit zu Leben! Vielleicht sehen wir uns mal!? Vielleicht sehen wir uns Alle mal am Tag an dem die Menschheit endlich ihre wahre Freiheit feiert! Ist doch ein toller Traum! Hey! Und Freeman schmeißt ne Runde Bier bei feinem schweizer Käse! :-) "Wir sind nicht auf dieser Welt um so zu sein, wie es die da Oben wollen"! Nein!

  1. freethinker sagt:

    Auch Hitler hatte einen Größenwahn, den Millionen Menschen mit dem Tod bezahlt haben.

    Weg mit Schäuble und Merkel, die bringen Schlechtes über die Welt.

  1. Lara Croft sagt:

    Da gibt es nur eines. Den gesetzlich verankerten Artikel § 20 GG 4. Absatz wahrnehmen
    http://dejure.org/gesetze/GG/20.html. Es sind nicht 1 Prozent die alles bestimmen, nach Adam Riese wären das 700.000 Menschen die sagen wo es lang gehen soll. Ich glaub es kommt nur 1 auf 1 Million Menschen die alles ins Chaos stürzen. Das wären auch noch gut 7.000 geistesgestörte Psychopaten die unsere Erde mit Terror übersähen auf deren Befehl hin.

  1. alfonlein sagt:

    Gute Characterisierung von Schäuble. Uns erscheinen sie wie Irre da sie so handeln. Es sind Psychopaten ausschließlich gesteuert von Macht- und Karrieredenken. Menschen bedeuten ihnen nichts, genau wie die großen Führer vor ihnen. Sie loszuwerden ist die große Aufgabe und wird der größte Gewinn für die gesamte Menschheit sein...

  1. chrinaom sagt:

    @Thodt13
    Ich glaube nicht, dass man Propaganda gegen das deutsche Volk macht, es sei denn, das Volk bestimmt die Politik, was nicht zutrifft. Ich finde auch deinen Satz "antideutsch zu sein ist Mode geworden" nicht zutreffend.Da ich aus Griechenland komme und in Gr. lebe, weiss ich ganz genau,wie die Leute hier denken.Sie sind nicht antideutsch und koennen in ihrer Mehrheit zwischen dem dt. Volk und der dt. Politik unterscheiden.Dass sie sich wegen der negativen Veroeffentlichungen in den dt. Massenmedien verletzt fuehlen, ist allerdings eine Tatsache.Aber das ist etwas anderes.

    Kritisiert wird die dt. Elite und ihre Verteter (Merkel und Schaeuble).Und heute ist es so, dass die Eliten die nationalen Grenzen ueberschritten haben und wunderbar zusammen arbeiten und zwar gegen ihre eigenen Voelker.Das dt. Volk ist genauso wie wir ein Opfer.

    Statt uns gegenseitig beleidigt zu fuehlen,wenn wir verstehen, wie das polit. System funktioniert, sollten wir etwas dagegen tun, denn die Voelker haben miteinander nichts zu teilen.

  1. Skeptiker sagt:

    Eine Währungsunion funktioniert nur in einer politischen Union, das ist jedem vernünftigen Ökonomen klar. Andernfalls ist der Euro zum Scheitern verurteilt.

    Die Entscheidung für ein politisch geeintes Europa oder aber für souveräne Staaten mit eigener Währung, sollten in einer Demokratie jedenfalls die EU-Bürger treffen, denn diese müssen die jeweiligen Folgen dann auch selbst ausbaden!

    Nachsatz: Die USA sind eine politische Union, aber funtktioniert es dort besser als in Europa ???

  1. sego sagt:

    der Schäuble kann die Wahrheit nicht erkennen, weil er ein Egozentriker ist. ICH will das umsetzen, ICH werde in die Geschichtsbücher eingehen usw. Es geht immer nur um seine Person und sein äußeres Ansehen. Ein typischer Karrierist eben, der nur sich selbst und seine "tollen Leistungen" im Kopf hat. Ich glaube sogar, dass er wirklich denkt, dass dies der richtige Weg sei ... in Wahrheit ist es aber Faschismus, nur ist er nicht in der Lage das zu durchschauen.
    Es wird nie eine politische Union geben, weil ein Zusammenschluss freiwillig erfolgen muss. Was er will ist Erpressung. Die Basis für Frieden ist nicht eine zwangsweise Gleichschaltung der Völker und Staaten, auch das ist Faschismus. Die Basis für Frieden ist Toleranz. Hierfür brauchen wir ein gerechtes System, vor allem hinsichtlich der Werteverteilung (-> Geldsystem). Das ist aber nicht gegeben und wird scheinbar auch nicht angestrebt. Daraus KANN keine friedliche Welt entstehen. Ich habe eine Zeit lang für die Politikwissenschaften in einer Uni gearbeitet und kann bestätigen, dass das oft Menschen sind, die ein ungeheuer übersteigertes "Präsentationsbedürfnis" ihrer Person haben. Und wer das Leben nur das "Ego-Shooter" Perspektive betrachtet, kann nicht offen für einen höheren Blick sein. Sehr bedenklich ist, dass diese Spezies Länder führen darf. Das ist quasi wie Hein Blöd am Steuer.

  1. Blacky sagt:

    YEAH - "England" dreht nun voll am Rad ...

    http://www.welt.de/politik/ausland/article13731382/Deutschland-hat-der-Euro-Zone-den-Krieg-erklaert.html

    Also irgendwie dreht sich die Menschheit ständig im Kreis.......

  1. LinQ sagt:

    "Schäuble ist ein zorniger, alter Mann", das besagt sein CIA-Dossier.
    Und das ist noch geschmeichelt. Wer wäre als Finanzminister legitimer als jemand, der sich nicht an die Herkunft eines Schmiergeldkoffers erinnern kann?
    Demokratie, wo bist du?
    Und der Gedanke über den Attentäter aus der Zukunft, kam mir selber auch schon einmal :)
    Für seine Aussage über die Notwendigkeit der Krise, gehört der Mann weggesperrt, und es herrscht Aufklärungsbedarf.
    Seine Freunde Merkel, Rompoy, Barroso, Jumker und Rehn bekamen in einer Rede des Britischen Europaabgeordneten Nigel Farage ordentlich ihr Fett weg. Hier der Clip dazu, der beweist, wie die sog. deutschen "Qualitätsmedien" ticken, die sich darüber absolut ausschweigen.
    Europaabgeordneter Nigel Farage vor dem EU-Parlament:
    http://www.youtube.com/watch?v=T_6365-AvJI&feature=player_embedded

  1. Unknown sagt:

    Adolf Hitler am 7.März 1936 vor dem Reichstag zum Thema "Europa":

    Die europäischen Völker stellen nun einmal eine Familie auf dieser Welt da.
    Es ist wenig klug, sich einzubilden, auf die Dauer in einem so beschränkten Hause wie Europa eine Völkergemeinschaft verschiedener Rechtsordnung und Rechtswertungen aufrecht erhalten zu können.

    Wolfgang Schäuble unzensiert auf dem European Banking Congress, Frankfurt a. M., 18.11. 2011:

    „Die Kritiker, die meinen, man müsse eine Konkurrenz zwischen allen Politikbereichen haben, die gehen ja in Wahrheit von dem Regelungsmonopol des Nationalstaates aus. Das war die alte Ordnung, die dem Völkerrecht noch zugrunde liegt, mit dem Begriff der Souveränität, die in Europa längst ad absurdum geführt worden ist. Spätestens in den zwei Weltkriegen in der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts. Und wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen. Und deswegen ist der Versuch in der europäischen Einigung, eine neue Form von Gouvernements zu schaffen. Wo eben es nicht eine Ebene, die für alles zuständig ist und die dann im Zweifel durch völkerrechtliche Verträge bestimmte Dinge auf andere überträgt – nach meiner festen Überzeugung für das 21. Jahrhundert ein sehr viel zukunftsweisender Ansatz als der Rückfall in die Regelungsmonopolstellung des klassischen Nationalstaates vergangener Jahrhunderte. Ich möchte Ihnen ganz klar sagen, dass ich ziemlich überzeugt bin, dass wir in einer Zeit von weniger als 24 Monaten in der Lage sind und in der Lage sein werden, das europäische Regelwerk so zu verändern. Wir brauchen bloß nur das Protokoll Nr. 14, wer’s nachlesen möchte, im Lissabon-Vertrag so aufzubauen, dass wir daraus die Grundzüge einer Fiskalunion für die Eurozone schaffen. …“

    Irgendwie geht das in die gleiche Richtung ..........

  1. Elite7 sagt:

    Ha, und da bekommt diese Witzfigur sogar noch den internationalen Karlspreis! Ja wofür denn? Das stand leider gar nicht erst in unserer Regionalzeitung, aber da könnt ich mich wirklich nur für meine Heimatstadt schämen.