Nachrichten

Sarkozy nennt Netanyahu einen Lügner

Dienstag, 8. November 2011 , von Freeman um 09:00

Was man alles so hört, wenn Präsidenten meinen sie sind unter sich. Ein Mikrophon, welche zufällig beim G20-Gipfel nach einer Presskonferenz eingeschaltet blieb, hat ein privates Gespräch zwischen Sarkozy und Obama aufgenommen. Dabei äusserte der französische Präsident, er könne den israelischen Premier "nicht ausstehen", ausserdem nannt er ihn einen "Lügner". Obama reagierte mit den Worten: "Sie haben die Nase voll von ihm, aber ich muss mich jeden Tag mit ihm herumschlagen!"



Laut einem Bericht der französischen Webseite "Arret sur Images" am Montag, haben die beiden Präsidenten nach einer Pressekonferenz am Donnerstag beim G-20 Gipfel in Cannes sich in ein Privatzimmer zurückgezogen, um sich über die aktuelle Lage zu unterhalten.

Die Konversation begann, in dem Obama seinen Gegenüber kritisierte, weil Sarkozy ihn nicht gewarnt hätte, Frankreich würde bei der UNO-Abstimmung über die Mitgliedschaft Palästinas bei der UNESCO mit Ja stimmen, obwohl Washington entschieden dagegen war.

Dabei wurde auch über Netanyahu gesprochen, wobei dann Sorkozy sagte: "Ich kann ihn nicht ausstehen. Er ist ein Lügner." Obama antwortete darauf: "Sie haben die Nase voll von ihm, aber ich muss mich jeden Tag mit ihm herumschlagen."

Die private Meinung der beiden Staatsführer war vertraulich gemeint, ist aber durch das eingeschaltete Funkmikrophon, welches die beiden noch an sich trugen, nun peinlicherweise der Öffentlichkeit bekannt.

Dieses "faux pas" passierte für einige Minuten unbemerkt, bis die Präsidenten darauf aufmerksam gemacht wurden und eiligst das Thema wechselten. Alle Mitglieder der Presse bekamen es mit, welche über Kopfhörer die Simultanübersetzung der Pressekonferenz zugehört hatten.

"Bis der Mediendienst des Elysée-Palastes es realisierte, war es für drei Minuten an," erzählte ein Journalist der Webseite. Aber, sagte er, die Reporter waren so überrascht, "sie hatten keine Gelegenheit diesen Zufall auszunutzen."

Der Grund warum in den Mainstreammedien nichts darüber berichtet wird ist, die Journalisten mussten bevor sie gingen eine Vereinbarung unterschreiben, absolutes Stillschweigen über diese verräterische Konversation einzuhalten.

Am Montag bestätigten Mitglieder der Presse, "es gab Diskussionen untereinander und sie einigten sich, die Kommentare wegen dem heiklen Thema nicht zu veröffentlichen." Es geht auch darum, sagten sie, Journalisten unterliegen strikten Verhaltensregeln und wenn sie sich nicht daran halten, werden sie aus zukünftigen Pressekonferenzen ausgeschlossen.

Dieses Ereignis bestätigt drei Sachen, die ich schon oft behauptet habe. Erstens, die westlichen Regierungen (speziell die US-Regierung), werden von Tel Aviv unter massiven Druck gesetzt und eigentlich von dort regiert, obwohl sie wissen es sind Lügner. Zweitens, es stinkt den Befehlsempfängern gewaltig, nur sie müssen es offensichtlich tun. Und Drittens, die Presseleute sind nur noch Hofberichterstatter, melden nur offizielle Statements, und berichten gar nicht was wirklich hinter den Kulissen passiert, was aber ihre Aufgabe wäre.

Alle zusammen haben offensichtlich Angst vor "der Lobby".

Wie mächtig diese zionistische Lobby ist, sieht man an der Aussage von einigen ehrlichen amerikanischen Kongressabgeordneten und Senatoren. Wer sich den Forderungen der Lobby von AIPAC nicht unterwirft, hat keine Chance wiedergewählt zu werden. Die Gegner im Wahlkreis werden mit massivenn Geldmitteln und Medienpropaganda gefördert und dann verliert man den Wahlkampf.

So hat die ehemalige Kongressabgeordnete Cynthia McKinney, die viele Jahre für den Bundesstaat Giorgia im Kongress tätig war, im vergangenen Mai beschrieben, wie einflussreich die israelische Lobby im Kongress ist. Die Kandidaten beider Häuser, Senat und Kongress, müssen ein Dokument unterschreiben, in dem sie versprechen sich für Israel einzusetzen. Wer sich dem verweigert bekommt keine Spenden für seinen Wahlkampf und der Gegenkandidat wird unterstützt.

"Man verpflichtet sich immer für die militärische Überlegenheit Israels zu stimmen und für die wirtschaftliche Unterstützung die Israel fordert," sagte McKinney, die von 1993 bis 2003 und von 2005 bis 2007 im Kongress sass. "Wer dieses Versprechen nicht unterschreibt, bekommt kein Geld. Dann gehen die Veranstaltungen um Wahlkampfspenden zu sammeln kaputt," sagte sie.

Ihre letzte Amtszeit im Kongress ging zu Ende, nach dem AIPAC oder American Israel Public Affairs Committee, ihrem Gegner Hank Johnson massiv Geld zukommen lies. Und in den Vereinigten Staaten ist es nun mal so, wer am meisten Geld für seinen Wahlkampf ausgeben kann und damit Werbung und Medienpräsenz erkaufen kann, der gewinnt und wer zu wenig hat verliert. Es geht gar nicht um ein Programm, sondern nur um Geld.

Laut einer Statistik gewinnen 94 Prozent der Kandidaten in den USA, die am meisten Geld für ihren Wahlkampf bekommen. Das heisst, die Vereinigten Staaten von Amerika sind keine Demokratie, sondern eine Versteigerung. Wer am meisten bietet bekommt das Parlament und die Regierung die er will. Und wer hat das meiste Geld? Die Lobby. Und Obama ergeht es genau so, wenn er die Wiederwahl 2012 gewinnen will, deshalb wohl seine genervte Aussage gegenüber Sarkozy.

Wenn Netanyahu Obama befiehlt, die USA hat Palästina gefälligtst nicht als Staat anzuerkennen, dann folgt er schön brav und wenn er einen Krieg mit dem Iran will, dann bekommt er ihn auch. Die Propaganda dafür ist bereits angelaufen und erinnert an den Vorlauf und die Lügen über Saddam Hussein und den nicht existierenden Massenvernichtungswaffen, um den Krieg gegen den Irak rechtfertigen zu können. Nach dem sie Libyen platt gemacht haben, kommt jetzt der Iran dran. Dann gute Nacht!

AIPAC hat bereits den Befehl an seine höhrigen Kongressabgeordneten ausgegeben: Der Krieg mit Iran ist angesagt. In der vergangenen Wochen hat die israelische Regierung die Signale ausgesendet, sie machen sich bereit, um den Iran zu bombardieren und AIPAC sorgt dafür, dass die USA da mitmacht. Das Kommittee für Auswertige Angelenheiten wurde angewiesen, ein neues Gesetz einzuführen. Es soll die Grundlage für einen Krieg bereiten.

Im Gesetzestext steht unter der Überschrift "Einschränkung der Kontakte" - Kein Regierungsvertreter, ob offiziell oder inoffiziell, darf Kontakt mit Repräsentanten der iranischen Regierung aufnehmen. Das bedeutet, weder der Präsident, noch das Aussenministerium oder sonst ein Diplomat darf mit dem Iran verhandeln. So ein Verbot wäre einmalig in der Geschichte der USA, denn Washington hat immer, sogar während allen Kriegen, insgeheim mit der Gegenseite verhandelt.

Die Diplomatie zu verhindern, ist aber genau das was die Abgeordneten Ileana Ros-Lehtinen und Howard Berman, die Vorsitzenden des Foreign Affairs Committee, mit ihrem Gesetz wollen. Sie und andere AIPAC-Marionetten wollen unbedingt einen Krieg mit dem Iran, der wieder für Israel geführt wird, und der beste Weg dazu ist die Diplomatie zu verbieten. Alle normalen Regeln der zwischenstaatlichen Verhandlungen sollen fallen gelassen werden, wenn es um den Iran geht.

Diese Kriegshysterie ist unerträglich und zeigt, was für Verbrecher an der Menschheit sie sind. Notwendig ist mehr Diplomatie und nicht weniger - sogar wenn es bedeutet, der mächtigsten Lobby die unbedingt einen Krieg will zu sagen, haltet endlich euer verdammtes Lügenmaul! Ja und damit bist auch du gemeint Netanyahu, oder Mileikowsky, wie sein polnischer Vater ursprünglich geheissen hat.

----------------------------

Hier sieht man die beiden Kaspar vor der Presse ihre offiziellen Aussagen machen, bevor sie sich in die Privaträume zurückzogen und ihre wirkliche Meinung äusserten:

insgesamt 19 Kommentare:

  1. JA genau...ein ZUFÄLLIG eingeschaltetes Mikro;D

    Also wer son Schman glaubt...echt ma...lächerlich dieser Artikel!

  1. Fatima sagt:

    Nun ja..auch hier müssen sich die Reporter der größten Volksverblödungszeitungen per Vertrag verpflichten, zugunsten Israels zu schreiben, insofern nichts Neues unter der Sonne.

    Zionisten light wie Uri Avnery behaupten ja, "Israel werde Iran nicht angreifen, Punkt". Hoffentlich.

    Es wäre aber blanker Selbstmord, würde USrael das tun, zeugt außerdem von einer totalen Verkennung des iranischen Volkes. Die bilden sich wohl ein, sie werden als Befreier von den "bösen Ayatollahs" gefeiert? Mitnichten. Sollte Iran angegriffen werden, dann wird sich auch die sogenannte "Opposition" mit dem Volk solidarisieren und ihr Leben für ihr Land geben, dort gibts nämlich noch echte Patrioten.
    Gott schütze Iran, seine standhafte Führung, die im Gegensatz zu den anderen Führern der islamischen Welt nie gemeinsame Sache mit den Imperialisten gemacht hat, und sein tapferes Volk. Jomhuriye Eslamiye Iran zendeh bad / es lebe die Islamische Republik Iran! (hoffentlich richtig geschrieben).

  1. m sagt:

    Wenn alle die Schnauze voll von denen haben, warum bomben die dann nicht einfach ein für alle mal den kleinen Punkt in Afrika weg, statt den Rest der Welt zu zerstören?

  1. Salifa sagt:

    Nur zur Ergänzung:

    Die Mainstream-Medien berichten darüber:

    Überschrift bei SPON: Sarkozy über Netanjahu: "Ich kann ihn nicht ausstehen, er ist ein Lügner"

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,796493,00.html


    Und die "Kriegshetze" ist nicht mal versteckt:

    Überschrift: Israels Präsident Peres: "Ein Angriff auf Iran wird immer wahrscheinlicher" (Hat mich eh gewundert, warum du nicht schon darüber berichtet hast)

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,796162,00.html


    Grüße

  1. muriceps sagt:

    Angriff auf Iran:
    Bei einem militärischen Angriff auf Iran würde sich nicht nur das iranische Volk geeint auf die Seite seiner Regierung stellen, sondern dieser würde in der ganzen Region einen Flächenbrand auslösen. Um die Waffenlieferungen an die Hizbollah im Libanon zu stoppen, müßte Israel Syrien angreifen, was dazu führen könnte, daß die beiden derzeitigen Konfliktparteien, das Asad-Regime und die dessen Sturz fordernden Demonstranten, sich – zumindest vorübergehend – zur Verteidigung des Vaterlandes einigen. Der Angriff auf ein arabisches Land würde – insbesondere unter dem Einfluß der derzeitigen Veränderungen – in anderen arabischen und muslimischen Ländern eine große Zahl von Freiwilligen mobilisieren, die dann versuchen könnten, es nicht der Hizbollah allein zu überlassen, vom Libanon aus Raketen auf das zionistische Gebilde abzuschießen, sondern auch von dem viel näher gelegenen Jordanien aus, was König Abdullah II in eine sehr heikle Lage bringen und seinen Thron kosten könnte. ... Wenn dann noch zum Schutz des ungezogenen Kindes im Rahmen der NATO-Truppen Bundeswehrsoldaten in der Gegend auftauchen würden, wäre der Ofen heiß ... heiß genug, daß sich auch die Deutschen die Finger daran verbrennen.

  1. LinQ sagt:

    Israel unterstützt mal eben den Gegenkandidaten, wenn der Hofnarr Israel nicht unterstützt?
    Das ist Demokratiefeindlichkeit vom feinsten. Laut Rolli Schäuble´s Definition, ist Demokratiefeindlichkeit Terrorismus.

  1. 3DVision sagt:

    Und das ganze ohne Teleprompter?
    Wie geht denn das?

  1. focus krypto sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=N3seazWOr9E

    jaja Irak hatte Massenvernichtungswaffen.. haha was nicht passt wird passend gemacht... call 911

  1. Freenet sagt:

    super Beitrag, weiter so ...

    Wenn die Leute mitbekommen, dass Israel einen Krieg mit dem Iran inszenieren will und wir sagen es ihnen vorher, dann wird das überhaupt nicht gut ankommen, wenn es dann eintritt. Insbesondere, wenn andere Länder da einfach "unvorbereitet" wieder reingerissen werden ohne es zu wollen und unsere Politiker mal wieder undemokratisch versuchen das Problem am Volk vorbei zu lösen. Denn mit dem Volk geht das nicht!

    Ich haben inzwischen den Eindruck den AMIs steht der Krieg bis zum Hals: Das Volk ist kriegsmüde und hat die Schnauze mit diesen out-area Einsätzen langsam satt nachdem ihr eigenes Land in-area vor die Hunde geht. Denke, das ist eine der Punkte wo Ron Paul so stark punktet und "der Lobby" immer mehr zur Bedrohung wird. Man kann sich fragen, warum plötzlich die Armeen so schnell rückgezogen werden sollen:
    a) weil es im eigenen Land langsam brodelt und Obama seine Wahlversprechen extrem gebrochen hat u.a. das Ende der Kriege und die Leute die Wut kriegen.
    b) weil sie sich auf einen neuen Krieg vorbereiten und dazu reorganisieren und neu in Position gehen müssen.

    Egal wie es läuft, dieses Abenteuer scheint bereits im Vorfeld so richtig gründlich in den Hosen zu gehen. Erst recht, wenn man davon ausgehen muss, dass die Russen und Chinesen dieses mal dem Spektakel dieser Welteroberung nicht mehr einfach nur zusehen!

    Ich erinnere mich noch sehr gut an die Rede von Putin bei der 43. Sicherheitskonferenz in München, als er von einer "monopolaren Welt" und einem "roten Linie" sprach die überschritten wird und auch ziemlich konkret sagte WEN er da die rote Linie überschreiten sieht.

    Dieser alte russische Zeichentrickfilm (russisch Multic) sagt eigentlich alles in 7 Minuten. Braucht man nicht mal russisch können um ihn perfekt zu verstehen:
    http://www.youtube.com/watch?v=iwmh3ey58JI

  1. matze61 sagt:

    Habe heute in der Bildzeitung gelesen"Irans Atom-Bombe fast fertig" Diese verdammte Lügen-Blatt.Wie kann man nur,als Prominenter,für so eine Zeitung Werbung machen.Auf jeden Fall mischen wir Deutschen wieder mit.Sei es mit Waffen oder mit Worten.Selbst wenn die Behauptung stimmen würde,ich persönlich könnte es verstehen.Man zwingt den Iran ja dazu.Jeder gut informierte Mensch weiß doch,dass von Anfang an gelogen wurde.Die Aussage,von Ahmadinedschad"Israel muß zerstört werden"ist so nie gesagt wurden. Auch Deutschland verbreitet diese Lüge und macht sich zu Handlanger des Totes.Mein Herz schlägt für den Iran.Was ist nur aus unseren Land geworden.Wir haben nichts aus unserer Geschichte gelernt.Schade

  1. "Ich kann ihn nicht ausstehen. Er ist ein Lügner"
    Das sagen gerade die richtigen die Wahrheit Champions des Planeten..... Wir können euch voll ausstehen .... wer es glaubt ... selbst schuld :-)

  1. insearch sagt:

    Es folgt alles einem alten, natürlich von Rothschild & Co initiierten und gesteuerten Plan. Der Staat Israel wurde 1948 eigens für seine Schlüsselrolle in der gegenwärtigen Konfliktlage gegründet. Dazu gehört, daß die inzwischen ebenso planmäßig runtergewirtschafteten USA nun ihre Macht an Israel abtreten. Alle diese Macht ist in Wirklichkeit die von Rothschild & Co, und so gesehen ist alles eins - ob es sich nun "USA" nennt oder "Israel". Bei den kleinen verbalen Reibereien handelt es um letzte Zuckungen einer dekadenten Nationalstaaten-Ära. Für die NWO bekommt die Welt ein völlig neues Gesicht.
    So dürfte es jedenfalls aus Sicht der NWO-Elite aussehen. Kann das funktionieren? Kaum vorstellbar. Doch fürchte ich, die Illuminaten sind auch zum Unvorstellbaren bereit (Weltkrieg)...

  1. drdre sagt:

    Ich denke wenn es um einen Atom Krieg geht, der hier von den Zionisten vorbereitet wird dann hat das nichts lächerliches mehr. Die Einlassungen von Nethanjahu und seinen Parteigenossen zielen ja in diese Richtung. Wenn Welt - Online schon einen zynischen Artikel schreibt: Es wäre jetzt die richtige Zeit für einen Angriff eh die Iraner die Atombombe entwickelt haben, dann muss man sich die Frage stellen, wes Geistes Kind solche Leute sind, die sich Journalisten nennen dürfen. Hier soll die Welt auf einen nicht kalkulierbaren Atomkrieg vorbereitet werden. Und wie wir wissen macht ja der Fall Out vor den Grenzen halt. Perverser geht es wohl nicht mehr. Noch kommen gemässigte Töne aus USA und auch Westerwelle setzt mehr auf Gespräche als auf Konfrontation. Aber wie lange wird dies angesichts der massiven Einlassungen der Israelis halten.
    Israel das seit 1947 immer mehr auf Konfrontation als auf Integration im Zusammenhang mit seinen Nachbarn gesetzt hat, hält diesen Kurs anscheinend bei. Ohne Rücksicht auf Verluste. Man kann nur hoffen, das die gemässigten Stimmen gehört werden.

  1. AU AU WEIA sagt:

    ich möchte der Leserschaft hier noch ein Video präsentieren das hemmungslos zeigt wie die Deutsche Medien Kultur arbeitet,

    Link:"Die Medien schweigen!"
    http://www.youtube.com/watch?v=mQ8542fEpBA&feature=results_video&playnext=1&list=PLBA10CEF87D93252E

    auf die Frage wie die einzelnen Medien arbeiten Zitat: 2006,
    Ulrich Depmann (Bild am Sonntag)
    "Die wirklich kitzlinge Dinge die hier auf der Bundespressekonferenz, passieren nicht hier, sonder in irgendwelchen Hinterzimmer oder Cafes wo man Informationen bekommt"

    Warum es so ist
    gab eine Journalistin wortkag bekannt,
    auf die Frage "Warum es so ist"

    "WIR HANDELN GEHEIME DINGE AB uzw wir wollen Politik verstehen und das muss kein Zuschauer, Zuhörer oder Leser "erfahren"
    Sondern nur er muss das verstehen Wwas wir sagen"

    eine andere Journalisten erläuterte es so:

    "Der Mehrwert besteht einfach darin, das wir die Wahrheit erfahren und die dann sozusagen nicht schreiben oder senden dürfen" !!!

    LEUTE ALLE DA DRAUßEN "WACHT AUF"
    DANKE FREEMAN DAS DU ES ERMÖGLICHST UNS HIER ZU VERVIELFÄLTIGEN !

    @Pimpampumihrseidalledumm
    prüfe mal selber deine Augenwischerei!!!
    google Maschine anwerfen einfach kanns für dich nett sein !!!
    "Arret sur Images berichtet sarkozy und obama", sei kein Schaaf und prüfe deine eigenen Angaben, Quellen sind im Artikel bei Freeman immer angegeben, also bevor man selber sich selber dem lächerlichen preisgibt,soltle man aufpassen, das Gegenwind kommt ! indem sinne, denk nach worüber du dich belustigst für mich ist das bittere Wahrheit die andere Menschen leiden lässt, im Namen des Friedens wort wörtlich, indem sinne "so long"

  1. idiot sagt:

    Hallo, kann mir bitte jemand wort gemaess uebersetzen was der O.B. ab 5:30 Min sagt!?? ich verstehe es nicht so richtig!? bis 6min!
    auf Deutsch
    danke fürs mitdenken.

    @freenet zu .B) die Rote Linie ist längst überschritten!!

    und alle anderen,
    zu russlands Rolle in dem ganzen spiel; wo lebt Schröder? wo arbeitet er? etc...
    Er sagt Die EU soll ein Staat werden! und alle bisherigen Staaten "nurnoch" Bundesländer!
    soo, währen die Russen gegen dieses Globale Spiel,...
    Hat Schröder demnächst ein
    fettes Veilchen!!

    Dank und Gruss

  1. MastaFu sagt:

    Diese Nachricht habe ich am Dienstag in der Online-Ausgabe einer türk. Zeitung auch gelesen.

    Auf solche Missgeschicke freue ich mich immer besonders. Denn nur so kann die Welt erfahren, wie diese Politiker-Pappnasen wirklich ticken!

    In zwei Fällen darf ein Land einem anderen Land den Krieg erklären: 1. Wenn es angegriffen wird oder 2. Wenn es die "Erlaubnis" des UN-Sicherheitsrates hat.

    Russland ist ständiges Mitglied des UN-S.Rates. Medvedev hat sich ausdrücklich gegen einen evtl. Krieg ausgesprochen. Ohne Russland kein "GO" für ein Krieg.

    Aber - wie wir bereits wissen - USrael ist das völlig wurscht! Wenn sie Iran angreifen wollen, dann machen sie das auch. Völlig egal ob sie dazu berechtigt sind oder nicht!

  1. Ella sagt:

    APAC macht Praesidenten und Abgeordnete so ist es nun mal, auch Hillary tanzt regelmaessig dort an und erzaehlt, was sie so in der welt anrichtet fuer diese Lobby.
    Im Sommer in der Parlamentspause waren ca. 80 Abgeordnete in Israel.( nach www. veteranstoday.com
    Haben sich da wohl ihre neuesten Befehle bzw. Indoktrinierungen abgeholt.

    Hoffentlich wird es immer mehr klar wer die US wirklich regiert, naehmlich die Leute mit dem Doppelpass.

    zur Kriegsgefahr ein interessanter Artikel und These auf
    www. veteranstoday.com :
    Iran/Israel attack a story of betrayal by Mike Harris
    "Vicous triangle forming against Iran"by Dr. Ismail Salami
    "Warmongers eager for more bloodlettin" by Stuart Littlewood,
    auch die

    Satire VT: restore the draft, Israel ist demanding it" ist sehr lesenswert

    letztere Story sagt wie es ist, sollen die doch erst mal alle ihre Kinder in den Krieg schicken.

    @Freenet, die Amis sind seit Jahren kriegsmuede, keinen den ich kenne befuerwortet die Kriege bzw. Besatzungen, sie wollen dass ihre Soldaten heimkommen.

    zu Occupy noch eine Story auf der obengenannten Website:
    Cccupy Boston hat voruebergehend die Lobby des iraelischen Konsulats besetzt.
    also so clueless wie in B.S.Medien, dargestellt oder alle gesteuert wie in Thruther blogs beschrieben, sind doch wohl nicht alle.

    Die Occupy Bewegungen in verschiedenen Staedten scheinen sich sehr zu unterscheiden, siehe z.B auch Oakland/Ca.

  1. Fatima sagt:

    @matze: Nicht nur die Blödzeitung, auch die "linke" Frankfurter Rundschau mischt da fleißig mit.

    http://www.fr-online.de/newsticker/iaea--iran-arbeitete-an-atomwaffen,11005786,11120834.html

    ein kriegsgeiler Ami-Soldat darf da sogar Werbung für ein Killerspiel machen:

    http://www.fr-online.de/medien/interview-verbietet-hamster,1473342,11119626.html

  1. http://de.rian.ru/politics/20101108/257600398.html
    Netanjahu will nationales Denkmal für das Gedenken an die ROTEN ARMEE in Israel errichten lassen...
    Die rote Armee der Völkermörder Ilja Ehrenburg, Lenins,Stalins und Berijas etwa?
    Wieviele Menschen wurden durch diese ermordet, hingerichtet, in Gulags gebracht und wieviele Frauen vergewaltigt?
    Ich rede nicht von den Soldaten die gegeneinander standen, sondern von den Unschuldigen in Russland,Ungarn,Tschechei,Rumänien,Bulgarien, Estland, Lettland, Polen, Litauen ..und Deutschland(DDR).....usw.