Nachrichten

Italien - die Monti-Euphorie ist bereits vorbei

Donnerstag, 17. November 2011 , von Freeman um 15:30

... wenn es überhaupt eine gab. Diese wurde nur von den ausländischen Medien verbreitet. Denn in Italien sind die Menschen kurz nach dem Sturz von Berlusconi aufgewacht, da sie wissen, mit Monti wird sich die Situation nicht verbessern, sondern eher verschlimmern. In zahlreichen Städten kam es deshalb am Donnerstag zu Demonstrationen gegen die neue Regierung des Bilderbergers Mario Monti. In Mailand, Turin, Rom, Palermo und Bari gingen Tausende Menschen auf die Strasse, um gegen eine "Regierung der Banker" zu protestieren, wie sie sagen.



In Mailand warfen Studenten Feuerwerkskörper auf Polizisten, die sie daran hinderten, zur Bocconi-Universität vorzudringen, die Monti leitet und die zum Symbol für die aus Technokraten gebildete neue Regierung geworden ist. Die Polizei setzte Schlagstöcke gegen die Demonstranten ein.

Am Sitz des italienischen Bankenverbandes warfen Studenten Eier und falsche Dollar-Scheine: "Wir wollen keine Regierung der Banken" und "Montis Regierung ist keine Lösung", riefen sie. Dabei wurde die neue Regierung erst gestern vereidigt.

In Turin kam es zu Zusammenstössen der Polizei mit Demonstranten, die versuchten, sich dem Regionalsitz der Zentralbank zu nähern. "Monti macht uns alle zu Bettlern.", war in Sprechchören zu hören"

Die Italiener verstehen sowieso nicht, wie blitzschnell Berlusconi abgesetzt wurde. Für sie ist das ein Sturz von Oben, vom Ausland, von den Banken und von den "Märkten". Ein Bilderberger, CFR-Mitglied und Goldman Sachs Typ hat die Macht übernommen und das heisst nichts gutes für die italienische Bevölkerung. Das verstehen sie bereits und deshalb der Protest.

Bei seiner Rede vor dem Parlament am Donnerstag hat Monti angekündigt was er vor hat, die Umsetzung des NWO-Programms. Er will nicht nur die Versprechen gegenüber der EU einhalten, einschneidende Sparmassnahmen, sondern die Privatisierung rigoros vorantreiben und die Benutzung von Bargeld im täglichen Zahlungsverkehr drastisch einschränken. Was die Griechen bereits erleben, wird jetzt auf die Italiener zukommen, Löhne runter, Steuern rauf, mit daraus resultierender Verarmung der Gesellschaft.

insgesamt 6 Kommentare:

  1. El. sagt:

    Monti Python

    Es hat Sinn daran zu erinnern, was Python so kann:
    "Die Beute wird über Wärmesinnesorgane, die Labialgruben, erkannt und geortet. Das Beutetier wird dann ergriffen, durch die außerordentlich kräftigen Körperschlingen erstickt und vollständig hinuntergewürgt. Die Verdauung erfolgt sehr schnell, "

    Wir haben schon Erfahrung, dass die Parlamente, u.a. in Deutschland, nach dem sie erwürgt wurden, ohne Murren haben sie einige Billionen der s.g. "Rettungspakete" "passieren lassen", spricht "abgestimmt", in Deutschland stammte das Gesetz von der Pythons aus der Kanzlei Frishfileds. Das war 2008, die Verdauung dieses Brocken (in D 0,5 Billionen €) dauerte tatsächlich sehr kurz, etwa ein halbes Jahr später haben die Exemplare der Familie Boidae Griechenland umschlungen und kurz danach auch andere PIIGS-Länder.

    Bereits heute machen sich die Verwandte von Monti Python an Frankreich und ein Würgegriff Deutschland ist bereit vorbereitet.

    Die neue Bildebergerregierung in Italien, dieser Monti Python Flying Circus, ist gar nicht so lustig, wie der Name vermuten lässt. Dabei sind laute Experten, die alle Würgegriffe beherrschen.

    Die Pythons sind sehr gefrässig, die Gefahr von Monti Python und seines Gleichartiges wurde erkannt. Vielleicht ungewollt, aber die Monti Python hat uns auch die Lösung aufgezeigt, die beste Methode ist der Schlange den Kopf abschlagen.

    Signed El.

  1. arbeiter sagt:

    was meint ihr warum der ackermann keine zeit mehr hat, um den chefsessel im aufsichtsrat zu besetzen ???


    der pumpt sich schon das sitzkissen für den stuhl von märkel auf !!!

  1. BlackBeard sagt:

    "Die Welt ist aus den Fuugen, Maloni!"

    Leider geht es den Griechen und auch den Italienern immer noch viel zu gut! Nur so ist erklärbar, dass Rom und Athen noch nicht brennt und die Kabalen nicht an den Laternen hängen...

    The begining is near!

  1. freethinker sagt:

    Die Brandstifter werden als Feuerwehrleute gerufen. Wer es jetzt noch nicht begreift, der wird es NIE verstehen:
    http://www.muslim-markt.de/forum/messages/3389.htm

  1. IrlandsCall sagt:

    Monti war doch nicht mal Abgeordneter. Wie kann ein "externer" überhaupt dazu "berufen" werden? Das muss doch gegen die Verfassung sein? Aber geklagt wird eh nur in Deutschland und vielleicht Tchechien oder Polen. Da hilft kein Demonstrieren mehr, sondern nur aktiver Wiederstand.

  1. Dr. Rotkohl sagt:

    Endlich dürfen die Griechen, Italiener und bald auch die Franzosen, so leben wie Hans Wurst in Dummersland.