Nachrichten

Irland - Deutschland ist unser neuer Meister!

Samstag, 19. November 2011 , von Freeman um 09:00

Die Briten und Iren regen sich immer mehr über die dominante Rolle die Deutschland in der Eurozone eingenommen hat auf. Es werden Erinnerungen an die Weltkriege geweckt und gesagt, drei Mal haben die Deutschen versucht Europa zu erobern, 1870 unter Bismarck, 1914 unter dem Kaiser und 1939 unter Hitler. Die EU wurde gegründet um genau das zu verhindern, einen deutschen Superstaat aus Europa zu machen, aber dorhin geht die Richtung, sagen sie.

Dazu hat der "Irre im Rollstuhl" auch noch Öl ins Feuer gegossen in dem er sagte, die Briten würden bald den Euro haben und den Pfund aufgeben müssen. Das hat sie in Rage gebracht. Aber den Gipfel der Frechheit für die Iren ist die Veröffentlichung des irischen Staatsbugets für 2012 durch deutsche Bundestagsabgeordnete in Berlin, bevor sie die irischen Parlamentarier einsehen konnten. Das ist der Hammer für sie und sie sagen, die Deutschen wissen mehr über ihre Finanzen als sie, das ist "unglaublich" und "noch nie vorgekommen".

Die Irische Zeitung "The Irisch Daily Mirror" hat deshalb auf ihrer Frontseite die Schlagzeile gebracht:

"OFFIZIELL - DEUTSCHLAND IST UNSER NEUER MEISTER!"



Das ganze hat mit der ihnen aufgezwungenen Regelung zu tun, der deutsche Bundestag hat das Recht über die Finanzsituation der Pleiteländer informiert zu werden, bevor eine neue Abschlagszahlung aus dem Rettungsfonds genehmigt wird. Die Abgeordneten im Reichstag wissen mehr als die Parlamentarier in den Empfängerländer. Der eigentliche Skandal aus irischer Sicht ist, Berlin hat die Zahlen des geplanten irischen Staatsbudget für 2012 in die Öffentlichkeit durchsickern lassen, bevor sie das Parlament in Dublin einsehen konnte. Ein Affront, der als Brüskierung und Beleidigung empfunden wird.

Die irische Regierung hat sich deshalb in Brüssel bei der EU-Führung über diesen Vertrauensbruch beschwert. Die EU-Kommission reagierte darauf mit den Worten, das Veröffentlichen der vertraulichen irischen Budgetpläne durch den Bundestag ist "bedauerlich", aber sie würden nichts weiteres unternehmen. Ein Sprecher der EU sagte: "Wir teilen die notwendigen Informationen mit den Finanzministern, was aber danach passiert ist die alleinige Verantwortung der Minister." In diesem Fall hat wohl Finanzminister Schäuble die Information rausgelassen.

Die britische Abgeordnete Peter Bone sagte über Schäubles baldiges Verschwinden des Pfund: "Ich wette, dass der Euro eher verschwindet als das Pfund. Es ist eine absurde Vorstellung, die niemals Wirklichkeit werden wird.“ Sein Tory-Kollege Douglas Carswell bezeichnete es als Tragödie, dass Millionen hart arbeitender Europäer "von Clowns“ wie Schäuble regiert würden.

Das Hauptdetail welches im durchgesickerten Dokument zu Tage kam, ist die Absicht der irischen Regierung, die Mehrwertsteuer um 2 Prozent auf 23 Prozent zu erhöhen. Irlands Finanzminister Michael Noonan bestätige mittlerweile die Pläne für eine Erhöhung der MwSt. Ein weiteres Detail ist die Absicht 3,8 Milliarden Euro im Budget einzusparen. Zur Erinnerung, Irland hat im November 2010 von der EU und dem IWF 85 Milliarden Euro an Rettungsgeldern erhalten und steht seit dem unter Bevormundung.

Die Emotionen in Irland und Grossbritannien kochen deshalb hoch. Es werden immer mehr antideutsche Ressentiment geäussert, über die dikatorische Rolle die Berlin in der Eurokrise einnimmt. Sie fühlen sich durch die Tatsache, "wer zahlt befiehlt", in ihrem Stolz getroffen. Kommentare in den britischen Medien sagen, die Ambitionen Deutschlands sind jetzt deutlich sichtbar. Angela Merkel will ein vereintes Europa, einen Superstaat, in dem das mächtigste und deshalb dominierenste Land Deutschland wäre.

Nigel Farage hat sich auch bei seiner letzten Rede vor dem Europa- parlament darüber geäussert. Er sagte: "Wir leben jetzt in einem von Deutschland dominierten Europa, etwas was das europäische Projekt angeblich verhindern sollte. Etwas was unsere Vorfahren mit Blut bezahlt haben um zu verhindern. Ich will in keinem von Deutschland dominierten Europa leben, noch wollen dass die Bürger von Europa." Dann fügte er noch seine Kritik über die EU-Diktatur hinzu und sagte: "Wie können sie es wagen den Griechen und Italienern zu sagen was sie tun sollen!"

insgesamt 21 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Genau So wie es Nigel Farage sagt, IST ES AUCH!!! Einfach zum Kotzen.

    Bekämpft das unmenschliche, faschistische und totalitäre System EU wo und wie es nur geht!!!

  1. Skeptiker sagt:

    Die moderne Kriegsführung funktioniert über Finanzkriege und Migration!

  1. Lara Croft sagt:

    Nun haben sich Russland, Weissrussland und Kasachstan zu einer Euroasischen Wirtschaftunion zusammengeschlossen. VorBild soll die EUdSSr sein. Es scheint als wird die EU-Diktatur in andere Weltregionen implandiert.
    Herr (S)Ackermann wird wohl den Posten unserer Frau? (Sch)M(i)ergel bekommen. Griechenland und Italien machen es vor.
    Lieber Freeman. Danke ich habe im positiven Sinne, genug von Dir gelesen. Gibt es wirklich keine Hoffnung mehr aus deinen erleuchtenden Worten wirksame Taten hervorzbringen.
    Wie es scheint gehen die über Leichen wenn jemand dieses Monstrum der Weltherrschaft aufhalten will. Hat niemand eine Lösung um eine friedliche, liebevoll Welt wieder herzustellen.?
    Warum beutzen wir die Medien nicht selber um die Schlafschafe neu zu lenken auf eine horminischere und fürsorglicher Welt.

  1. drdre sagt:

    Ich denke, das ganze wird eh nicht mehr lange halten, die Leute die im EU Parlament sitzten, sind doch schon jahrelang von den Parteien aussortiert worden, ob vor Jahren Bangemann oder Öttinger. Auch die CSU schickte den Aktenabstauber E.Stoiber nach Brüssel. Also von Sachkenntnis kann bei der Zusammensetzung wohl wenig die Rede sein. Der Absturz des Euro ist nicht mehr aufzuhalten. Die EZB wird jetzt von Draghi zur Bad Bank gemacht. Die Inflation wird spätestens im Frühjahr 2012 auch uns erreicht haben. Danach wird die so viel beschworene Gemeinschaft eh auseinanderbrechen. Die Anfänge dürfen wir ja schon bewundern. Auch die Amis sind dann am Ende. Es sieht schlimm aus und der soz. Schwache, Rentner und Kleinsparer wird wiedermal der Dumme sein.

  1. Dr. Rotkohl sagt:

    Rücken wir die Geschichte mal ein wenig zurecht.
    Die Gründung des Deutschen Reiches 1871 erfolgte auf ausdrücklichen Wunsch des Britischen Empires. Deutschland sollte Frankreich und Russland in Schach halten.
    Dafür brauchten die Briten ein starkes Deutschland. Es durfte den Euro-Cop spielen.
    Erst als die Deutschen begannen sich selber Kolonien zuzulegen, war es mit der Freundschaft vorbei. Es kann nur eine Weltmacht geben!
    Die Gründung des Kaiser-Reiches durch den morphiumsüchtigen Alkoholiker Bismarck war kein guter Anfang. Seine mehr als naiven Nachfolger durschauten das doppelte Spiel der Briten erst recht nicht. Sie führten das deutsche Volk wie Lämmer auf die Schlachtbank des 1.Weltkrieges.
    Den Rest erledigte der Führer. Die Briten nennen diese Zeit auch den zweiten 30jährigen Krieg.
    Und heute glauben die naiven deutschen Politiker sie könnten mit der Euro-Krise einen Blumentopf gewinnen. Sie wollen Zahlen und Bestimmen, diese Dummerle. Besitzen aber keinerlei Macht außer der, die ihnen die Amis borgen.
    Und das Ende vom Lied ahnt wohl jeder.
    Die Deutschen werden ein drittes Mal geschlachtet.
    Dumm – Dümmer - Deutsch

  1. Lara Croft sagt:

    @drdre.
    Wass mich ankotzt ist dieser Obama Hoshiana, immer wieder seh ich den bei den Nachrichten. Europa solle bitte schnell ihr Wirtschafts und Finanzkrise bitte den Griff kriegen.
    Damit die USA und die Welt nicht in eine erneute Krise stürzt. Will der uns Verarschen.
    Waren es nicht die USA von der die Weltweite Finanzkriese ausging.
    Wie kann sich der Präsendent des ausgebeuten am Boden liegenden Land erdreisten etwas noch zu fordern das er selber mit seinen Bürgern gemacht hat. Obam soll mal ganz lieber in sich kehren und nicht von seinen eigenen Mist abklenken. Die USA ist wahrlich kein Beispiel wie man für Menschen dauerhafte Werte schaft. Ich vergaß es waren und sind die Banken die alles in die Barbeierei stürzen.
    Schön Tag noch

  1. joggler sagt:

    Eine Idee, was man machen kann um den 'Politikern' und Bankstern zu sagen, daß wir NICHT einverstanden sind mit der Politik der Merkel Gmbh:
    Hängt ein Spanntuch (so groß wie geht)an/in euer Fenster mit knackigem Slogan. Jeder, der das sieht denkt darüber nach, viele werden wach. Und wenn die ausländischen Truppen einmarschieren um disesmal dafür zu sorgen, das Deutschland endgültig zerstört wird, wissen die Soldaten auch, das ihr die Merkel Truppe auch ablehnt. Vielleicht verschonen sie dann ja die deutschen Opfer....

  1. humanity sagt:

    das ganze kommt mir vor wie ein hochkochen der emotionen in europa: offiziell alle zusammen und inoffiziell alle gegen alle.

    wie soll denn so ruhe reinkommen?!

    WER will denn un-ruhe und WOZU?!

    verweigerung ist das beste, sonst nix

  1. humanity sagt:

    glaube, dass viwele hasen hier mitlesen....aber möchte speziell iran sagen: wir sind KEINE meister irlands gegenüber...jedenfalls nicht die durchschnittsbevölkerung...wenn. damm somd dies die angegbliche "elite" die e l i t e , dkie glaubt , die elite zu xein: das sind paar hundert leute.


    wir sind sooo viele, wenn wir erkennen, dass wir alle weisse armbänder trageb: WIR SIND DIE MASSE"

  1. abwarten sagt:

    Die imperiale Revolution frisst ihre KInder - zu guter Letzt auch Merkel. Der kleinliche Triumph wird von kurzer Dauer sein.Zum Glück steht schon jetzt eine Lichtgestalt zur Führung der deutschen Übergangsregierung bereit - Ackermann.

  1. Zu schade, dass Farage in der Tafelrunde der EU-Verschwörer eher die Stelle des Narren einnimmt, der Mann der zwar schadlos alles sagen darf, den aber sonst niemand (dort) ernst nimmt. Ein wenig mag das auch mit Farages erfrischend sarkastischer Art zu tun haben, die eines John Cleese würdig wäre. Einige der Anwesenden freuen sich ja geradezu über seine Beiträge, die zwar voll ins Schwarze treffen, doch wen dort interessiert das schon. Es gilt ja eine Agenda auszuführen, von der man aus dem einen oder anderen Grund überzeugt ist. Ich möchte nur ein einziges Mal in die mentale Welt einer der Verantwortlichen blicken können.

  1. Bombastus sagt:

    Die Iren haben die "Freiheit" die EU zu verlassen, wie auch die Deutschen die "Freiheit" haben, die Rettungsschirme abzulehnen. Alles scheint unter der Freiheit des Zwanges zu geschehen, Voraussetzungen für ein großes Unglück zu schaffen. Im Zweifel werden die Deutschen wieder an allem Schuld sein, was ja die Presse unentwegt für die Vergangenheit wiederholen muß.
    Unsere Presse und unsere Historiker werden für das Weltbild der Völker sorgen, so das sie sich gegenseitig niedermetzeln werden. Wir brauchen nur schreiben und senden, der Rest erfolgt durch den stillen Gehorsam an den Glauben und der Hoffnung.

    Wir Freimaurer und Angehörige der großen Bruderschaft benutzen die Völker um sie zu unterjochen. Wir verwenden schöne Worte und trügerische Ausdrücke, bis alles in unsere Hände fällt! Ihr dürft hier weiter unsere umstürzlerische und verbrecherischen Taten aufdecken, daß ist uns ganz angenehm. Denn ihr seit im Glauben, das wir von Schmerzen des Gewissens gepeinigt werden, während wir nur unser Ziel im Auge haben, das unsere einzige moralische Leitschnur und die Ursache für unsere Gemütsruhe ist. Wir vergiften, töten, berauben und verhöhnen Euch und Ihr seit Gefangene Eurer Hoffnung, daß die Aufdeckung der großen Verschwörung uns etwas anhaben kann. Sie ist im Gegenteil jetzt nur noch das beste Gleitmittel die Völker in die Sklaverei zu treiben. Nur die Tat wird Euch noch helfen können, aber Euer Mundwerk wird stärker sein.

  1. dadadisko sagt:

    Teile und Herrsche...!

    Erinnern wir uns an dieses alte und beliebte Konzept der Mächtigen, mit dem sie seit Jahrhunderten die Untergebenen manipulieren und gegeneinander aufhetzen.

    Durch die Medien und die Botschaften der gerissenen und korrupten 1-World-Politiker oder der teuer eingekauften "Experten" werden Antipathien unter den Völkern getreut, die dafür sorgen sollen, dass wir uns als dummes schlafendes Volk darin verlieren, uns gegenseitig zu zerstreiten und zu zerfleischen.

    Die Mächtigen profitieren dabei nur davon, dass immer wieder Bevölkerungsgruppen aufeinander gehetzt werden. SIE können dann, während das niedere "Volkvieh" (Zitat Tony Blair engl original: "cattle") abgelenkt ist durch den künstlich erzeugten Fremdenhass oder gegenseitige Schuldzuweisungen und Verletzungen abgelenkt und beschäftigt ist, schalten und walten, wie es ihnen gefällt. Begleitet vom täglichen MS-Medienwahnsinn und Propaganda auf allen Kanälen, garniert mit "wichtigen" Fussball-Spielen, Germanys Next Top-Idiot oder sonstigem Entertainmentkrams und Info-Überflut ist dann die Ablenkung des Volkes sicher und die da oben bleiben weiter ungestört an der MAcht!

    Genau dieses Muster können wir jetzt auch beobachten innerhalb der von Bilderbergern regierten EUdssr! Wir werden gegeneinander mal wieder ausgespielt... Die Griechen sind die Faulen und liegen uns nur auf der Tasche, die Iren sind auch zu blöd zum Wirtschaften und haben selber Schuld, Iran ist die neue "Hitler-Bedrohung" aus dem mittleren Osten, nachdem die Osamalüge ja irgendwie sowieso keiner mehr glaubte und ja alle anderen "plötzlich bösen" Despoten oder Diktateuren! Ach...jaja... und die Moslems sind alle sowieso nur potentielle Terroristen. Sooo läuft's!

    Deutschland wird im Gegenzug als künstliche Bedrohung für Europa dargestellt mit diesen "alten Kamellen Vergleichen" Bismarck, Hitler und so... Jaja, der Ivan kommt! ...Dass ich nicht lache! Diese Stereotypen werden uns tagtäglich unterbewusst und bewusst eingehämmert durch Massenmedien und Film-INdustrie. Dies geschieht durch soziale Botschaften, getürkten Experten-Gesprächen und ständige Beeinflussung der Gesellschaft mittels Lobbying und geschickte PR.

    Also ich könnte heulen, dass es soooo lange dauert, bis alle Menschen erkennen, dass wir immer nur gegenseitig aufgehetzt werden und im Grunde eigentlich eine gemeinsame Weltbevölkerung darstellen... alle gleich an Wert, alle im gleichen Boot mit den gleichen Problemen und Sorgen.

    Aber genau bei dem "alle Menschen" hapert es ja... wie erreicht man die gut 85% der Bevölkerung, die gehirngewaschenen Massen? Darum sollten wir eine Lösung suchen. ZB sind laut sozialwissenschaftl. Studie nur etwa 12% der Internet-User überhaupt in der Lage, selbstständig das Internet und andere Medien zur Informationsbeschaffung und für eigene Recherche zu verwenden!

    Also ich kann hier "Lara Croft" nur zustimmen, wenn es darum geht, die Eliten aus dem Globalistenlager mit den eigenen Medienwaffen zu schlagen! Die breiten Massen erreichen durch gerschickte Werbekampagnen, Guerillia-Kommunikation undundund zu erreichen... genauso subtil durch soziale Botschaften und eigene Sendeformate... undundund* Das Spiel einfach umdrehen... um die Menschen zu erreichen, damit sie aufgeklärt werden können.

    Lange Rede, kurzer Sinn... Einen schicken Sonntag noch ;-)

  1. dadadisko sagt:

    Vielleicht schauen wir uns einfach mal in den eigenen Reihen herum, ob sich nicht ein paar ehemalige Marketingprofis finden lassen... die auch die NAse voll haben von diesem total paradoxen und unethischen Kapitalistensystem. Spontan fallen mir da die Adbusters ein oder Herr Begbedere, der das Austeigerbuch "99.- Francs" geschrieben hat ;-)

    Vielleicht einfach mal Kontakt aufnehmen? ;-)

  1. LinQ sagt:

    Das ausgerechnet die Briten sich beschweren, ist ein Treppenwitz. Die Kolonialmeister der Versklavung und Euroablehner Nr.1. Beim Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf, und deshalb ist es an der Zeit für Deutschland das Experiment EURO zu beenden, bevor der Schuss nach hinten los geht, und Europa in die nächste Krise stürtzt. Und man lässt es wieder so aussehen, als ob Deutschland der Schuldige wär.
    Ja nee, is klar...

  1. Konkordanzia sagt:

    Das Schlimme an der ganzen Geschichte ist, dass in einem Forum wie diesem nun Politiker rechtspolulistischer Parteien zitiert werden und diese aus meiner linken Sicht auch noch Recht haben!

  1. Guy Fawkes sagt:

    Jetzt gießen diese Verbrecher Öl in ihr eigenes, in Europa entzündetes, Feuer! Rockefeller & Co. wollen ein neues Inferno in Europa initieren! Lasst Euch Alle nicht auf diesen Rassismus-Scheiß ein, sonder gebt nicht den Griechen, Iren, Italienern oder Deutschen was in die Fresse! Nein, ihr Bürger Europas und der Welt! Die Bonzen, Bänker und deren Vasallen sollten mal zur Abwechslung ein wenig "diskriminiert werden! Lasst Euch nicht Verarschen! Das ist ihr Plan, uns gegeneinander AUszuspielen!

  1. chrinaom sagt:

    Leiber Freeman,
    nicht nur in Irland und Grossbritannien sondern auch in Griechenland werden aehniliche Ansichten geaeussert.

    Ich habe die Kommentare zu deinem Artikel gelesen und ich verstehe nicht warum manche Leute es so persoenlich nehmen. Sie heissen doch nicht Siemens, Hochtief, Deutsche Bank (eine private Bank0 usw. Und schliesslich ist die dt. Elite nicht identisch mit dem dt. Volk. Ich identifiziere michauch nicht mit der griechischen Elite, denn sie ist nicht auf meiner Seite,sie steht mir gegenueber.

    Allerdings glaube ich auch dass die dt. Elite keine gute Rolle in der EU gespielt hat und spielt und ich sage es nicht aus meinem Kopf.

  1. Stephan sagt:

    dieses ewige gejammer der nationalisten lähmt einem langsam die ohren. wer zahlt - schafft an! und wer im 21 Jh. im Wettstreit um Wohlstand, Wirtschaft und Rohstoffe, unbedingt in der Bedeutungslosigkeit verschwinden will, bitte schön. Für alle anderen ist Europa/Euroland die Chance ein Partner auf Augenhöhe zu werden zu den Blöcken USA und BRICS. Der Weg dahin gefällt mir derzeit auch nicht, aber ohne eine stramme Verwaltung und nur dank Vetternwirtschaft wie in so manch einem laissez fair land der PIIGS, geht´s eben auch nicht. Wenn die neuen EU-Mitglieder wütend, aber willig ihre EIntrittslarten in die EU schafffen, kann es nicht angehen, dass Alt-EU-Länder immer mehr verlottern auf Kosten der anderen. Wer das nicht will, soll außen vor gehen. Eine EU auf Augenhöhe mit den USA und den BRICS verträgt auch einige kleffende Köter.

  1. wjr sagt:

    Geht das alte Spiel wieder los?

    frei nach dem Motto
    HALTET DEN DIEB ??

    Das kann natürlich nicht sein, daß die Hunnen resp. Teutonen das arme kleine Empire der Krone ankratzen....

    Die Briten - oder besser, eine kleine Elite von Bankstern in der CoL - baut den Deutschen eine Falle, in die sie treudoof hinein tappen und sich einen Krieg unterjublen lassen. Und hinterher brav gestehen, alleine schuld gewesen zu sein.

    Googelt mal nach Lusitania, Bagdad Bahn, Versailles, Winston Churchill (oder lest seine Memoiren), Preparata, ...

    Oder seht Euch diese Videos an

    http://www.weltkrieg.cc/1932/es-geht-nicht-um-parteien-sondern-um-universelle-prinzipien-video_6904138e7.html#

    The Secret of Oz -
    http://www.youtube.com/watch?v=rjBMKgXDuPI

    Nicht daß ich was gegen die Briten in der Masse hätte. Sie sind halt einfach nur auch nicht intelligenter als wir Deutschen und lassen sich von den Gaunern aufhetzen und als "menschliche Schutzschilde" mißbrauchen.

    Da hilft nur Aufklärung.
    Hoffen wir, daß die britische Wahrheitsbewegung eine ähnliche Dynamik wie bei uns hat und diese Hetztiraden zunehmend ins Leere laufen.
    Btw. - gibt auf der Insel keine Volksverhetungsparagraphen? Ich dachte das wäre EU-Recht

  1. ...jetzt hat nigel farage seinen größten "feind" als ungewählten präsidenten vor sich sitzen.
    "no problem" denkt er sich und nimmt ihn ab sofort langsam auseinander!!
    bravo mr. farage, danke dass sie deutschland beschützen vor diesen eudssr bürokraten!
    danke
    ------>
    Farage versus Schulz Part 1