Nachrichten

Venedig liegt im Trockenen

Mittwoch, 20. Februar 2008 , von Freeman um 02:03

Der Meeresspiegel in Venedig ist auf ein Rekordtief gefallen, wie seit 14 Jahren nicht mehr.

Der Wasserstand in den Kanälen von Venedig liegt zurzeit 80 cm unter der Durchschnittshöhe, der niedrigste seit 1994.

Dadurch sind Gondeln gestrandet und der Kanalboden sichtbar geworden. Auch für die Ambulanz- und Feuerwehrboote ist es nicht mehr möglich, alle Stadtteile zu erreichen.

Gestrandet zu sein ist aber nicht die grösste Sorge der Einwohner von Venedig. Stattdessen bauen sie weiter an einem mehrere Milliarden Euro teuren Unterwasserdamm, um die Stadt vor zukünftigen Fluten zu schützen.

Kommentar:
Aber, aber... Al Gore hat doch gesagt, die Eiskappen schmelzen, der Meeresspiegel wird immer höher steigen und wir werden alle ertrinken, ausser wir zahlen die CO2-Steuer!!!

insgesamt 19 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Ein komplexer nicht-linearer Prozess wie der Klimawandel kann durch singuläre, anektotische Ereignisse weder verfiziert noch falsifiziert werden. Ich hoffe, das ist Freeman auch sonnenklar, und seine entsprechenden tendenziösen Artikel dienen nur der allgemeinen Förderung des Out-Of-Box Denkens.

  1. Anonym sagt:

    unbelehrbar:

    es zählen einzig und allein durchschnittswerte! du jedoch pickst dir immer einzelne werte raus, die in deine theorie reinpasst, um diese zu bestätigen!

    bitte werde diesbezüglich mal etwas professioneller, und rescherschiere richtig, und sehe nicht nur immer das, was du sehen möchtest!

    vermutlich gibt es eine co2 lüge, aber ob das wirklich eine "bewusste" lüge ist, mag ich zu bezweifeln!

    mit dem wetter wirst du dich aber noch wundern, die wetterextreme nehmen glas klar sehr stark zu (wie zb jetzt venedig), wie blind od. naiv muß man eigentlich sein, um das zu verleugnen? du puplizierst sie die ganze zeit (extreme), und meinst offensichtlich, alles wäre in ordnung, oder möchtest damit beweisen, dass es keine globale erderwärmung etc. gibt!

    manchmal gibt es bei dir eine globale erderwärmung in deinen berichten (wo die sonne dran schuld ist), und am nächsten tag, plötzlich wieder nicht!

    diese deine berichterstattung (hauptsache daGEGEN) kann man nicht ernst nehmen!

  1. Raffael sagt:

    Na da hast es ja,die reden nur von der Co2 Steuer und das böse Meer zieht sich schon zurück.
    Was sind das doch für "gescheite Menschen"
    muss ich jetzt noch Sarkasmus dazu schreiben???

  1. Anonym sagt:

    Hallo, der Meeresspiegel steigt allgemein echt nicht an?
    Wikipedia:
    Der Meeresspiegel in der Lagune liegt heute 23 cm höher als noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts, teils wegen der inzwischen gestoppten Absenkung des Lagunenbodens durch Wasserentnahme und durch den allgemeinen Anstieg des Meeresspiegels.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Venedig#Hochwasser
    Gruß KM

  1. Anonym sagt:

    ach Kinners; die Venezianer pumpen nur mal eben ihre gesamte Kloake ab ... wie man an der sehr sauber kekehrten Gasse doch prima erkennen kann ^^

  1. Anonym sagt:

    an die ersten beiden kommentarschreiber:

    ich will nicht für freeman sprechen, er wird seinen grund schon haben warum er das so schreibt.

    für mich sind solche berichterstattungen ein guter gegenpol zu mainstream medien info.

    ihr kritisert etwas, das ihr falsch versteht.

    es geht hier nicht um globale erwärmung. sondern um die vom menschen verursachte globale erwärmung. letztere ist doch was al gore mit seiner co2 steuer bekämpfen will.

    die vom menschen gemachte erderwärmung gibt es so nicht, das macht die natur schon alleine.

    Und es ist fachlich mehr erwiesen, dass die erde abkühlt und wir uf eine eiszeit zugehen.

    bloss die masse hat es von den massenmedie so noch nicht erfahren.

    lg
    alex

  1. Freeman sagt:

    Eure Reaktion zeigt mir, ihr habt keinen Humor und ihr glaubt verbissen an die "vom Menschen gemacht Klimaerwärmung", was völliger Blödsinn ist, weil es keine Beweis dafür gibt. Die Natur verändert sich ständig, das ist normal. Nur die Menschen meinen es muss alles still stehen und jede Veränderung ist eine Katastrophe. Dann glaubt doch weiter an eure Religion und zahlt schön brav für euren Sündenerlass.

  1. Anonym sagt:

    Einzelereignisse sind natürlich kein Beweis für einen komplexen Prozess. Aber genauso richtig ist, dass niemand beweisen kann, dass der vom Menschen gemachte Einfluss, sei es CO2 oder auch andere Gase, irgendeine signifikante Klimaänderung verursacht!
    Somit ist es schon mehr als fragwürdig, in Sachen CO2, irgendwelche Forderungen zu stellen!

  1. Anonym sagt:

    Ich bin immer wieder überrascht wie die Politiker und Medien es schaffen die dümmsten Unwahrheiten unter das Volk zu bringen und die Leute so felsenfest zu überzeugen, dass sie ihre Meinung mit dem Leben verteidigen würden.[Sarkasmus Anfang]
    Ja - "Freeman" Du hast gefälligst das zu glauben was die Nachrichten im Fernsehen (Deutschland), dir seit Jahren einbläut. Dein Gehirn darfst Du nicht gebrauchen, wie damals die Leute unter Hitler, musst Du alles hinnehmen was Vater Staat und Al Gore dir sagt.[/Sarkasmus Ende]

  1. mickey_blueyes sagt:

    @ die ersten beiden kommentare....

    probiert doch einfach mal zwischen den zeilen zu lesen.

    gehen wir davon aus das die sogenannte vom menschen gemachte klimakatastrophe echt ist.

    glaubt ihr allen ernstes das die klimakatastrophe in form einer co2 steuer aufgehoben wird???(bitte um ehrliche antwort)

    und wenn die lage so brennslich ist, warum lassen sich alle politiker(eliten)auf der ganzen welt mit dicken autos, flugzeugen, hubschraubern und sonstwas für co2 produzierende bewegungsmittel durch die weltgeschichte kutschieren?
    wenn es denn so brennslich ist und "morgen" die welt unter geht meint ihr nicht auch das sie mit gutem bsp. vorran gehen sollten???( was sie im übrigen auch dann nicht machen würden wenn es so wäre)

    freemann hat einfach nur ein gegenbsp. aufgezeigt. passt auf wenn demnächst mal wieder irgendwo auf der welt ein zwei grad zu viel auf dem thermometer stehen, dann werden unsere mainstream medien nicht weit sein und das als folge der vom menschen gemachten klimakatastrophe verkaufen und die beiden von den ersten zwei kommentaren werden sich wohl bestätigt fühlen. ich kann nur sagen schaltet den mainstream ab und lest alternative medien bzw. vergleicht das was euch erzählt wird in den mainstream medien mit alternativen medien und LEST ZW. DEN ZEILEN!!!

  1. Anonym sagt:

    Oh Gott,was sind denn das für Kommentare zu Anfang?
    Googelt doch einfach mal:Erdgeschichte+CO2.Aber auch jede wissenschaftliche!!! Seite wird bestätigen,das Klimawandel nichts mit dem CO2 Gehalt der Atmosphäre zu tun hat und nie hatte.
    Freeman lass dich nicht beirren.

  1. leslie sagt:

    CO2..
    ^Will ich mehr von.
    Wachsen die Grasspflanzen besser...^^

    Das lustigste...
    Experten weisen auf die ungewöhnliche Tatsache hin, dass Venedig im Jahr 2007 an keinem einzigen Tag von Hochwasser betroffen war.

    lol...
    http://www.oe24.at/zeitung/welt/weltchronik/article239844.ece

    Der Winter 2007/8 war auch wieder fürn Arsch.
    Das gibt dieses Jahr wieder ne Schneckenplage... :-(


    Mlg

  1. Anonym sagt:

    Wenn man sich die Kommentare durchliest, dann kommt man nicht umhin, traurig festzustellen, daß das"teilen und herrschen" wohl schon in unseren Genen verankert ist. Nur schade, daß die einen es nutzen und die anderen sich benutzen lassen.
    Sehr schön ist der Vortrag von Prof. Singer (auch hier im blog), der zwar Fragen offen läßt, aber ein hohes Niveau von Diskussionskultur zeigt.

    Alles andere ist doch nur ideologiebehaftetes Geschwätz.

    @Freeman

    Deine Beiträge regen mich immer wieder an. Sie werfen sogenannte "Suppenfragen" auf;-)
    (aus dem Film Finding Forrester;-)

  1. Anonym sagt:

    soltte dieses erderwärmungs-märchen wahr sein, wieso haben die holländer
    noch nicht angefangen dämme zu bauen?

  1. Anonym sagt:

    @Anonym 20. Februar 2008 17:45
    Das werden sie ja wahrscheinlich sogar irgendwann tun :D
    Kurbelt die Bauindustrie an. Oder sowas...

  1. naturalize sagt:

    in gewisser Weise ist die ,,Klimaerwärmung'' schon durch den Menschen gemacht,aber anders als gedacht.

    Wir haben so ,,schöne'' Mobilfunkmasten, jede 1-2 KM einen,dazu Großsendeanlagen,Groß-Haarp-anlagen usw., was alles mit Mikrowellenfrequenz strahlt (normale Handyzellen wie auch ganz besonders stark die Richtfunktrommeln und UMTS)

    dazu gezielte Wetterkontrolle mittels Chemtrails.

    Wen wunderts bitte da noch,dass es zu Wetterextremen kommt,ganz besonders stark in Regionen mit hoher Fernsehturmdichte (Bayreuth/Oberfranken z.B.).

    Mittel zum Bereinigen dieser Situation gibts auch: Orgonit.

    Grüßle

    Andi

  1. Neutrino sagt:

    Der Mensch senkt Meeresspiegel !?!

    Der Meeresspiegel ist in den vergangenen Jahrzehnten durch die globale Erwärmung gestiegen, doch der Mensch bremst zugleich diesen Anstieg ein wenig durch das Rückhalten von Wasser in Stauseen.
    http://www.pro-physik.de/Phy/leadArticle.do?laid=10274

  1. Anonym sagt:

    jaja...die erderwährmung macht pause...aber nur 10 jahre oder so...und was ist nach den 10 jahren, was ist wenn sie dann immernoch pause macht?dann hat alles gewirkt was die sogenannten politiker sich ausgedacht haben!ich bin auch für umweltschutz aber irgendwo muß auch mal schluß sein!!welchen fahrer der sich ein luxus auto leisten kann interresiert sich oder stört sich daran,das er mehr kfz/mineralölsteuer zahlen muß!!wen
    es wieder trifft ist der kleine arbeiter mit seinen paar euros, der einen monat arbeiten geht um mit dem verdienten geld das bezin für die arbeit zu bezahlen und von den rest kaum leben kann!!
    ja ne ist klar...redet euch mal weiter die köpfe heiß!!

  1. Anonym sagt:

    die Erderwärmung macht angeblich Pause - ogott ogott, welche Katasthrophe für alle Weltuntergangsfetischisten.
    Wenn nur diese ganzen selbsternannten Propheten endlich mal die Klappe halten würden.