Nachrichten

Wendehälsin Merkel will mit Assad reden

Donnerstag, 24. September 2015 , von Freeman um 14:00

"Es muss mit vielen Akteuren gesprochen werden, dazu gehört auch Assad", sagte Merkel beim EU-Sondergipfel zur Flüchtlingskrise in Brüssel am Mittwoch. Es müssten aber auch andere Akteure in der Region einbezogen werden wie Iran oder Saudi-Arabien, fügte sie hinzu. Guten Morgen Frau Murksel Wendehals, auch schon aufgewacht? Jahrelang wurde Assad gemieden und als böser Diktator beschimpft. Jetzt wo Deutschland das Wasser bis zum Hals steht und in Flüchtlingen ertrinkt, auf einmal will man Gespräche aufnehmen.

Präsident Assad muss einen grossen Rückhalt in der syrischen
Bevölkerung geniessen, sonst wäre er nach fast
5 Jahren Krieg schon längst weg.

Bevor die kriminelle Politik von Obama, radikal islamische Terrorgruppen nach Syrien einschleuste, um Assad zu bekämpfen und zu stürzen, gab es keine Flüchtlinge aus Syrien. Genau wie es keine aus Afghanistan, Irak und Libyen gab, bevor dort Washington und die NATO ihre Angriffskriege führte. Die Ausführung der höchst verbrecherischen Politik der Neocons und der Pro-Israel-Lobby, hat nur zerstörte moslemische Länder, Elend, Tod und Flucht produziert.

Mit der Lüge, man will diesen Ländern zwangsweise "Demokratie" und "westliche Werte" bringen, hat man den Mittleren Osten, Zentralasien und Nordafrika in eine Hölle gestürzt und die radikalsten islamistischen Terroristen entstehen und wüten lassen. Nach fast fünf Jahren voller Grausamkeiten der vom Westen unterstützen Terrorgruppen gegen das syrische Volk, will Merkel mit Assad sprechen. Was ist denn in sie gefahren? Gibt es neue Anweisungen von ihren Kontrolleuren in Washington?

Berlin hat doch bisher nur zugeschaut, wie das syrische Volk ausblutet und in die Flucht getrieben wurde, in der Annahme, Assad wird bald verschwinden. Ist er nicht. Die von den westlichen Geheimdiensten erschaffene ISIS ist zu einem Monster herangewachsen, die zusammen mit Jabat al Nusra, Ahrar al Sham und Jayish al Islam, eine Terrorherrschaft ausübt, die ausser Kontrolle geraten ist. Erst als westliche Geiseln bestialisch hingerichtet wurden, hat man zugeben müssen, die sogenannte "syrische Opposition" besteht in Wirklichkeit aus mörderischen Bestien.

Jetzt gibt man sogar zu, die ISIS ist für die Flüchtlingswelle verantwortlich und man will mit Assad über eine friedliche Beilegung des Konflikts reden. Die plötzliche Wende hat mit dem Tsunami an Menschen zu tun, der nach Europa schwappt und die "Willkommenskultur" ad absurdum führt. Aber noch mehr, weil Moskau jetzt Fakten schafft und in Syrien intervenieren will. Wo kommen wir dahin, wenn Russland die ISIS ausmerzt und in Syrien Frieden schafft? Damit würde ja die kriminelle und doppelzüngige Politik der Amerikaner zu Tage kommen.

Präsident Putin handelt jetzt und zwingt den Westen seine Einstellung gegenüber Assad zu ändern.

Was für eine Anmassung und Arroganz ist es überhaupt, den Sturz von Assad zu fordern und aktiv daran zu arbeiten? Wer hat Obama, Cameron, Hollande und Merkel die Autorität gegeben, zu bestimmen wer in Syrien regieren darf und wer nicht? Überhaupt, der Westen toleriert nur Regierungen, die amerikanische Marionetten sind. Washington verstösst nach Belieben gegen internationales Recht und tritt die Selbstbestimmung von Völkern mit Füssen. Ist das Demokratie?

Dieses Vorgehen, entweder lassen sich die Länder mit unliebsamen Regierungen vom Westen "beglücken", oder sie werden zwangsweise "demokratisiert“, heisst, destabilisiert, terrorisiert und wenn immer noch widerspenstig, in die Steinzeit gebombt, hat doch zu der Flüchtlingswelle aus Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien geführt. Die zerstörte Ukraine nicht vergessen, denn von dort sind 2 Millionen Menschen vor der gewaltsam an die Macht geputschte pro-westliche Nazi-Junta nach Russland geflüchtet.

Wie bereits gesagt, vor den Umsturzaktionen und militärischen Interventionen der USA, gab es KEINE Konflikte in all diesen Ländern, von wo aus die Menschen nach Europa fliehen. Darüber wird in der westlichen Lügenpresse jedoch NIE ein Wort verloren. Das man nun mit Assad jetzt reden will hängt einzig damit zusammen, dass der Westen seine Umsturzpläne für Syrien durchkreuzt sieht und mit der Unterstützung Assads durch Russland wird sich die Situation kehren.

Hier noch ein geschichtlicher Hintergrund:

Assad wollte 2012 als Teil einer Friedenslösung zurücktreten, aber der Westen hat den russischen Vorschlag abgelehnt. Das hat der Nobelpreisträger und ehemalige Präsident Finnlands, Martti Ahtisaari, gegenüber der Presse gesagt. Deswegen sind in den letzten drei Jahren über 200'000 Menschen in Syrien gestorben und Millionen geflüchtet.

Ahtisaari hat mit Vertretern der fünf permanenten Mitglieder des UN-Sicherheitsrat im Februar 2012 Verhandlungen über eine Friedenslösung für Syrien geführt. Dabei hat der russische UN-Botschafter Vitaly Churkin einen Dreipunkteplan vorgelegt, der den Rücktritt von Assad nach Abschluss von Friedensverhandlungen mit der Opposition beinhaltete.

Ahtisaari sagte, die Amerikaner, Briten und Franzosen waren so überzeugt, Assad würde bald stürzen, sie haben den Vorschlag abgelehnt. "Es war eine Gelegenheit, die 2012 verpasst wurde", sagte er in einem Interview des Guardian.

Er erklärte, er bekam den Auftrag am 22. Februar ins UN-Hauptquartier nach New York zu gehen und eine Friedenslösung für Syrien auszuhandeln, von einer Gruppe ehemaliger bekannter Politiker, die sich für Frieden und Menschrechte einsetzen, unter anderem Nelson Mandela, Jimmy Carter und Kofi Annan.

Ein weiterer Beweis, der Westen ist am Flüchtlingselend schuld!

Welche Verfassung?

Am Donnerstag hat Merkel bei ihrer Rede vor dem Bundestag in der Flüchtlingsdebatte folgendes gesagt: Wer bleiben wolle, müsse bereit sein, sich zu integrieren. Dazu gehöre der "Respekt vor den Regeln und Werten der deutschen Verfassung sowie der Wille, die deutsche Sprache zu beherrschen."

Seit wann hat die BRD eine Verfassung? Gibt es nicht, also kann man auch keine respektieren. Es gibt nur ein Provisorium genannt "Grundgesetz", welches von den alliierten Siegermächten in der Villa Rothschild im Taunus, "Wiege des deutschen Grundgesetzes und der Bundesrepublik", 1948 geschrieben und den BRD-Bürgern ohne ihr Einverständnis und Absegnung aufgedrückt wurde.

Das Grundgesetz ist deswegen keine Verfassung, weil nur ein souveränes Volk sich selber eine Verfassung per Volksabstimmung geben kann. Das ist nicht passiert. Ausserdem sind Volksabstimmungen auf Bundesebene gar nicht möglich. Ein Provisorium deswegen, weil im Grundgesetz Artikel 146 Grundgesetz steht:

"Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist."

Und zuletzt, Präsident Putin und Obama werden sich am Rande der UN-Generalversammlung in New York treffen, die am 28. September beginnt, um über Syrien zu verhandeln.

insgesamt 21 Kommentare:

  1. Skeptiker sagt:

    Dieser Alptraum von einer Kanzlerin ist enorm "flexibel". Von der FDJ - Funktionärin und mutmaßlichen "IM Erika" ("IM Chamäleon" wäre treffender gewesen)zur US- Marionette war alles möglich. Sicher hat sie neue Dienstanweisungen erhalten, denn ohne diese macht die gar nichts. Hier geht es um das Überleben der Terrorgruppen und nicht um das von Deutschland. Was wäre denn das für ein Signal an künftig zu rekrutierende "Kämpfer", wenn man die in Syrien aktiven Mörderbanden einfach ihrem Schicksal überlassen würde. Wenn dann Gefangene in etwaigen Kriegsverbrecherprozessen als Angeklagte aus dem "Nähkästchen" plaudern würden, um der Todesstrafe zu entgehen, ...nicht auszudenken!

  1. Chang sagt:

    Übrigens die Amerikaner verhalten sich genau so wie die Römer dazumal. Wenn ich mich sogar recht entsinne beruht ihre Verfassung auf römischen Recht? Die Römer haben auch sich das geholt was sie wollten, abgebrannt, ausgeplündert und raubgeschatzt nach gutdünken ihrer Imperatoren und Kaiser! Die Römer waren die Spanier, die Römer waren die Engländer und nun die Amerikaner in unserer heutigen Zeit. Sie machen was sie wollen und halten sich an keine Regeln. Nun bin ich auch der Meinung das die politischen Wendehälse in Europa und Amerika nur sich nach einem neuen Feind austrecken weil Russland sich einmischt und mit solch einem Kaliber will mann sich nicht anlegen. Das ist doch eine Nummer zu hoch auch für die Amerikaner. Seht mal wenn sie alles angegriffen haben? Waren das alles hochtechnlogische Ländern wie Frankreich, England oder Schweden? Nein es waren Ländern die eh vom Westen hochgezüchtet wurden (Entwicklungländer) und es waren eh immer alten Technolgien die sie diesen Ländern verkauft haben! Also mann könnte im Vergleich sehen das ein grosser Schuljunge immer die kleineren verdrischt weil er eh gegen die grossen Jungs keine Chance hat. Aber so haben es auch die Römer gemacht und so gehen immer diese Feiglinge vor - mann kann nur schwächere am besten ausbeuten - jene die eh nicht viel zu verlieren haben! Ich sage Euch der Osten wird den Westen wieder einmal eines bessren belehren und die Welt wieder zum Gleichgewicht führen! Aber die wirkliche Revolution wird von innen kommen wo die Elite am wenigsten vermutet - aus deutschsprachigen Ländern!

  1. Mianer sagt:

    Na da bedarf es doch ein "nein danke, kein Interesse" seitens Herr Assad.

  1. Dazu noch hier:

    http://youtu.be/TK1TyizRoYo

  1. Klauz Allez sagt:

    Hoffentlich kommt bald die Wahrheit ans licht, Skeptiker. Das syrische Volk hat genug geblutet, die Frage ist nur was die im Schilde führen? Wenn unsere Kanzlerin mit diesem Kriegsverbrecher und Menschschlächter reden will, wann wird Sie mit der ISIS reden?
    Nicht nur die europäische, deutsche, amerikanische, zionistische Außenpolitik hat ihren Beitrag geleistet, dass es in Nahost (und anderswo) so aussieht, auch unser Wirtschaftssystem, unsere Handelsverträge, unsere Hilfsgelder und die Banken, die diese ausschütten, tragen dazu bei, dass sich in bestimmten Regionen nichts zum Vorteil der Einwohner verändert. Frau Merkel kann Herrn Assad also ganz ungezwungen auf Augenhöhe sprechen. Massenmörder unter sich!
    Steht endlich auf es wird Zeit die Wahrheit auszusprechen! Wie viel unschuldige müssen noch sterben nur weil die gesamte Menschheit schweigt? Wenn wir wollen können Wir diese primitiven Massenmörder überrennen! Das sind unsere Volksvertreter! Wer schweigt trägt mitschuld! Es reicht!

    https://www.youtube.com/watch?v=-qDPppvRrvE

  1. truthteller sagt:

    https://www.youtube.com/watch?v=TzBLepBeyvY

    Gehirnwäsche Medien 2015 nur 23% Syrische Flüchtlinge NWO Wahrheit Zwangsenteignung

  1. Von Merkel ist nichts zu erwarten, die hat eh nichts zu sagen. Was die Situation in Syrien betrifft, war die Ankündigung Russlands, Syrien jetzt ernsthaft gegen die Terroristen zu unterstützen, ein genialer Schachzug Putins. Amerika hat jetzt 2 Möglichkeiten:
    1.) Die Amis lenken ein, geben ihr "Projekt Syrien" auf und helfen Russland und seinen Partnern, den IS zu bekämpfen. Dies wäre eine politische Niederlage für Amerika, da ihr Plan, Assad zu stürzen, damit schiefgehen würde und sie auch erkennen würden, dass sie sich nicht alles erlauben können.
    2.) Die Amis halten stur weiter an ihrem Plan fest, unterstützen IS, Al-Nusra, FSA und die "moderate Opposition" und sagen weiterhin, dass Assad um jeden Preis weg muss. Dann würde Russland ernst machen und zusammen mit Iran und vielleicht China und der syrischen Armee die Terroristen eliminieren, denn stark genug sind sie dazu auf jeden Fall. Dann wäre die USA vor der ganzen Welt bloßgestellt und man würde entweder sagen, die USA sie zu schwach, die Terroristen zu bekämpfen und Russland ist ja viel stärker, also hat der Westen in einem Krieg mit Russland keine Chance (könnte auch zu einer Deeskalation im Ukraine-Konflikt führen, weil die US-Vasallen merken würden, man hätte keine Chance gegen Russland), oder man würde erkennen, dass die USA die ISIS unterstützt und ihr Plan wäre sozusagen aufgeflogen. Das würde das Image der USA noch weiter verschlechtern.
    Daher ist das, was in Syrien passiert, sehr wichtig für den weiteren Verlauf der Weltpolitik. Ich hoffe, der Krieg endet bald und natürlich mit einem Sieg für Assad und Putin, das wäre sehr wichtig. Assad ist außerdem kein Schlächter, denn er kämpft nicht gegen das syrische Volk, sondern er verteidigt es gegen eine Aggression des Westens. Daher ist er auch so beliebt in der Bevölkerung. Alles andere ist westliche Propaganda.
    Hier übrigens noch ein sehr gutes Interview mit Baschar al-Assad:
    http://www.rtdeutsch.com/32518/meinung/interview-mit-assad-der-westen-beweint-mit-einem-auge-die-fluechtlinge-und-zielt-mit-dem-anderen-das-gewehr/

  1. Diese Person ist das Allerletzte. Nachdem nicht zuletzt mit deutscher Hilfe das Land in Schutt und Asche liegt und Tausende Syrer umgebracht wurden fängt sie an den Friedensengel zu spielen. Jetzt wo Russland eingreifen will (was die Kriegsverbrecher-Nato längst hätte tun sollen, das wäre ein echter Verteidigungsfall)kommen diese Menschenfeinde aus ihren Löchern gekrochen. Man kann nur noch Kotz...

  1. notarfuzzi sagt:

    Hallo, Freeman,
    vielleicht redet Merkel von der Verfassung der DDR vom 1968, die seinerzeit immerhin durch Volksabstimmung mit einer Zustimmungsquote von 96,37 % angenommen worden war? Nun bin ich mir im Klaren, daß es zu diesen Daten und Umständen unendlich viel Streitstoff gibt, keine Frage. Aber lassen wir das mal beiseite, dann bleibt immerhin: Es ist eine deutsche Verfassung, es erlaubt sich die weitere Frage, ob die überhaupt jemals rechtswirksam außer Kraft gesetzt worden ist und es ist m.W. die einzige deutsche Verfassung, die jemals durch einen Volksentscheid angenommen wurde. Nur, da sich Merkel über die sich aus meinen Überlegungen resultierenden Folgen mit Sicherheit keine Gedanken gemacht hat, war es wieder einmal nur das übliche oberflächliche Politikergequatsche!

  1. Danke Freeman, für alle Deine Klartext-Artikel.

  1. a b c sagt:

    Plötzlich versuchen die EU politiker, ASSAD in die ENGE zu treiben und töten. Nur wenn ASSAD tot ist, kann man alles mit Syrien planen. Die Zukunft ist abhängig von Assad. Wird er beseitigt dann ist der Weg frei zu allem was nsa vor hat, aber eins ist klar, wenn ASSAD tot ist dann ist schluss mit Syrien, die wird von der Weltkarte gelöscht. Is rA elis tun alle schon lange diese Stückland zu übernehmen und die Vorschläge von FER-kel mit ASSAD zu treffen jetzt plötzlich nach dem DEUTSCHLAND den krieg in Syrien finanziert und mitgestaltet habe, ist jetzt interessiert die Hauptakteure zu treffen. Auch GADAFFI hat den Fehler gemacht und dann musste er sterben und ich finde dass ASSAD auch so ein Ende bekommt. Keiner aus EU ist ehrlich in Geschäfte deshalb sind die politiker geworden weil die Krimineller sind und keine Menschen: Ich würde ASSAD empfehlen den Vorschlag von FER-kel zu vergessen und nicht zu akzeptieren. Zuerst sollen sich alle EU-ropäer aus Syrien zurück ziehen und dann am Tisch setzen und reden aber nie gemeinsam an einem Tisch... . Sobald sich einer am Tisch mit EU politiker sitzt ist er dann später tot und das ist aber kein Zufall mehr.., sondern typisch mossad akteuere die nach Befehle arbeiten unter verschieden falsche Flaggen arbeiten. Ein ist zu erkennen, keiner bleibt mehr am Leben und stirb schnell und sicher.

  1. age sagt:

    Moin Moin,
    vor ein paar Monaten brachte ein Mitteldeutscher TV Sender einen Kurzbeitrag.
    Betreff: Bevölkerungsprognose
    Die Moderatorin fragte abschließend: Thüringen und Sachsen Anhalt menschenleer? Ist das ein realistisches Szenario?
    In 15 Jahren?

    Vor ein paar Wochen gabs bei Kopp Online einen Artikel zur Agenda 2030 - Blaupause für eine neue Weltordnung und deren Ziele. UnterZiel 2 hieß es dort: Den Hunger beenden, Ernährunssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern.
    Das klingt erstmal gut aber was meinen JENE denn wirklich damit? Wie beendet man den Hunger aus deren Sicht?
    Man tötet einfach so viele Menschen , bis keiner mehr da ist der noch Hunger haben könnte.

    Heute nun lese ich was Bill Gates zu sagen hat:
    "Die Menschheit hat nach Ansicht von Microsoft-Gründer und Philanthrop Bill Gates gute Chancen, in den nächsten 15 Jahren den Hunger zu besiegen. "Wenn uns die letzten 15 Jahre etwas gelehrt haben, dann das, dass wir gute Chancen auf Erfolg haben", sagte Gates gegenüber dpa in New York. Die sogenannten Nachhaltigkeitsziele, die am Wochenende von den Vereinten Nationen beschlossen werden sollen, seien "ambitioniert, aber völlig realistisch".

    Vor 15 Jahren hatten die UN die sogenannten Jahrtausendziele beschlossen, die eine drastische Senkung von Hunger, Armut, Kindersterblichkeit und anderen Punkten angehen sollten. Die Nachhaltigkeitsziele sollen darauf aufbauen.

    "Noch nie in der Geschichte der Menschheit ist der Lebensstandard so vieler Menschen so sehr gestiegen wie seit dem Jahr 2000", sagte Gates. "Damals ging fast ein Viertel der Erdbevölkerung hungrig schlafen, heute sind es 13 Prozent. Wir haben die Müttersterblichkeit fast halbiert und die Kindersterblichkeit sogar mehr als halbiert."

    Ihr seht die Zusammenhänge? Wieder heisst es "in 15 Jahren" (Agenda 2030).
    Und ja klar sieht Gates das so: "dass wir gute Chancen auf Erfolg haben"..aus seiner Sicht würde ich das auch so sehen.
    Was mir noch auffällt sind die angeblichen 13% von heute! Die Zahl 13! Freimaurerzahl??? Glaube ja.

    Es passiert. In 15 Jahren (bis dahin) werden wir alle elendig verreckt sein.

  1. Epiktet sagt:

    Danke Freeman für Deine Mühen & diesen Beitrag,

    ich würde hier gerne etwas klarstellen: Assad ist KEIN Massenmörder!!!
    Erst gestern habe ich im ZDF oder war es ARD ? immer wieder Kommentare vom Massenmörder Assad gehört und das er ja bewiesener maßen für den Giftgasangriff 2013 in Ghuta verantwortlich sei!!! Nochmal, ich bin felsenfest davon überzeugt, dass nur die sogenannten moderaten Rebellen (sic!) zu so etwas ekelhaftem fähig sind!!!
    Denkt doch mal nach, dass es absolut keinen Sinn macht, dass Assad sein eigenes Volk und dazu noch unschuldige Kinder vergast!! Das ist die übelste Propaganda der Westmedien, die sofort genau Wissen, dass es ja nur Assad gewesen sein kann!! Dabei hat man doch an der türkischen Grenze kiloweise Sarin (sic!) bei diesen ach so wagemutigen Rebellen sichergestellt!(Oder bring ich da was durcheinander?)
    Widerwertiges Pack!! Und nun schaut euch mal die Situation an: Diese westliche Allianz und das ganze Nato-Pack nimmt es in Kauf, dass wieder ein Land mehr in dieser Region in die Steinzeit gebombt wird und somit vor die Hunde geht! Das dabei Hunderttausende draufgehen, Millionen flüchten müssen, nimmt man irgendwie unbewusst zur Kenntnis (ist halt Krieg!) Anschließend kann man sich medienwirksam in der Öffentlichkeit empört und bestürzt zeigen über den armen kleinen Aylan (Gott hab Ihn selig!) am Strand von Bodrum, um der Welt zu zeigen, ja wir sind die Guten und wir heißen alle Flüchtlinge dieser Welt willkommen in Deutschland!! Murksel, ist das jetzt wirklich dein Ernst!!! Soll das deine Antwort und Lösung für dieses selbstgemachte Chaos sein ??? Wie krank, heuchlerisch und bösartig ist diese Frau und diese ekelhafte Politikbrut??

    Positiv ist bei all diesen Konflikten / Kriegen, dass Russland mit seinen Verbündeten hier ganz klar eine rote Linie (Längst überfällig!!!) zieht!
    Yankees, bis hierhin und nicht weiter!!!

    Ami, geh endlich nach Hause, bleib in ''God's own country'' und verpiss dich endlich aus unserem Leben!!

    Man darf ja noch träumen...!!

    ''Fortschritt wäre, wenn es keine Kriege mehr gäbe, niemand mehr hungern müsste, wir Zeit füreinander fänden und wir unsere Eltern mit Achtung alt werden ließen. – Nein, wir haben keine Fortschritte erzielt, wir haben nur die Geschwindigkeit erhöht, um Hetze und Egoismus als Fortschritt zu feiern.

    Oliver Groß (*1959), Rhetor, Erzählphilosoph und Autor

  1. Öl-Schleich sagt:

    Die FRAGE ist: WO soll denn dieses Gespräch stattfinden ?
    Wenn ich Assad Junior (der jetztige Präsident) wäre, dann würde ich an Bundespanzlerin Agenta Mergel ausrichten lassen:

    ".... ja-gerne, kommen Sie bei Gelegenheit mal vorbei. Aber ALLEIN !!"

    Oder was glaubt Ihr - welche speziellen Spezialisten im "deutschen Regierungs-Tross" mitreisen würden?
    Ausgesuchte V-Leute haben sicher großes Interesse an den amtlich gesicherten Gebäuden in Damaskus.

    Als Assad würde ich sicherheitshalber nicht nach Deutschland reisen, angesichts vieler Tausend in den letzten Monaten dort eingedrungenen gut ausgebildeten "mutmaßlichen Islamisten" (um mal die Worte der westlichen Massenmedien zu verwenden).
    Wie wir in den letzten Jahren / Jahrzehnten gesehen haben, wurden in einigen Fällen Flugreisen jäh beendet.
    Möglichkeiten gibt es viele, manchmal durch schnelle äußere Einwirkungen von unbekannt ....

    Obwohl ich seit vielen Jahren westliche Massenmedien meide, schnappt man doch hin und wieder (z.B. bei Fahren mit dem Bus) Nachrichten auf.
    Assad wurde erst gestern (Donnerstag 24.09.2015) wieder in einer Polit-Sendung des SWR Radio als Volks-Schlächter und GiftGas-Mörder dargestellt.
    Was soll man da machen? Den Busfahrer bitten / auffordern / zuzsammenschei?en - damit er bei Nachrichten und bei Werbung das Radio aus schaltet?

    Dem hevorragenden Journalisten Chr. Hörstel wurde von einem Bekannten berichtet, dessen gerade eingeschultes Kind in einer Klassenstufe 138 Kinder sind, davon nur 13 deutschstämmig.
    Herzlichen Glückwunsch Dürkschlaaand, sowas ist doch nicht mehr ungewöhnlich, oder?

    Man stelle sich die Reaktion saudi-brutalischer Diktatoren vor, wenn binnen 50 Jahren die eigene Bevölkerung zunehmend aus blonden, blauäugigen, hellhäutigen Landsleuten bestehen würde.
    Würden die saudischen Oligarchen sich darüber wundern und anfangen zu grübeln?

  1. Hallo Freeman,
    genau das gleiche habe ich sofort nach den ausgesprochenen Worten gedacht und gesagt: welche Verfassung meinst du, Angela ? Schon mal eine Gesehen ? Ich jedenfalls nicht...

    Übrigens: Der Artikel 146 ist so wie ein Absurd. Wie kann man so etwas formulieren:

    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

    Also:

    "nach Vollendung der Einheit" - also müsste im Jahre 1990 damit begonnen werden, sich gedanken über eine Volksabstimmung zur Beschließung einer gesamtdeutschen Verfassung zu machen.

    und weiter

    "....nach Vollendung der Einheit UND FREIHEIT"
    Deutsch ist nicht meine Muttersprache (sorry) aber bitte erklärt mir den Satz !
    Nachdem die Freiheit vollendet ist ? Im Grunde ist deutschland seit dem Inkrafttreten des GG nicht mehr frei....ich verstehe das nicht...

    Es müsste ein landesweites Programm zur Aufklärung der deutschen Bevölkerung ins Leben gerufen werden, damit die Mehrheit überhaupt versteht, worum es hier geht.
    Sonst kann man nicht erwarten, dass sich die Menschen dafür interessieren und mind. 50 % der Wahlbevölkerung eine neue Verfassung wählen.

    Abgesehen davon, müsste man sich zuerst eine Genehmigung aus Washington holen, um überhaupt in diese Richtung etwas unternehmen zu dürfen. Und das ist wohl der Knackpunkt. Ich glaube nicht selbst erleben zu dürfen, dass es einen Politiker mit Eier gibt, der (oder die) sich dafür einsetzt und versucht, genug Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit zu mobilisieren, damit das Volk die Wichtigkeit dieses Themas erkennt.

    Man kann eigentlich Herrn Putin zu dieser Entwicklung nur gratulieren und ihm dafür danken, dass er durch sein Engagement für eine mögliche (friedliche) Wendung im Thema Syrien sorgt. Ohne sein tun gäbe es niemals diese Reaktion. Was wir davon halten sollten weiss ich nicht genau: das zeigt und bald die Zeit.
    Ich hoffe nur, dass Assad und Putin klug genug sind uns sich nicht über den Tisch ziehen lassen und am Ende den Amis, der ISIS und dem gesamten Westen den Mittelfinger zeigen....

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. "Präsident Putin handelt jetzt und zwingt den Westen seine Einstellung gegenüber Assad zu ändern."

    Das ist ein grosser Erfolg für den russischen Präsidenten. Die Russen bestimmen die Politik im Nahen Osten, und Frau Merkel als Pragmatikerin richtet sich danach. Kein Wunder, sie agiert ja nicht wirklich souverän, sondern als Marionette der USA. Ihre Reaktion spiegelt die Wende in der Nahostpolitik der USA wieder. Man hat in Washington erkannt, dass man in Syrien "am kürzeren Hebel" sitzt. Der Not gehorchend, sind Verhandlungen mit Syrien und Russland aktuell.

    BRAVO WLADIMIR PUTIN!

  1. humanity sagt:

    Dt wirtschaft (!) verdient mit an kriegen - vom dt volk allgemein nicht gewollt - doch manche deutsch arbeiten trotzdem in der Rüstungsindustrie. ..sind also indirekte Kriegstreiber. ..ist einfach so.......




  1. In meinen Augen nur dummes Geschwätz von dieser Kuh.Da müsste die Volksveräterin ja erst mal ihren Kopf aus Obamas Arsch ziehen.Jetzt wo alles in Schutt und Asche liegt,1000 Syrer durch ihre Mitschuld getötet wurden.Eine Frau ohne Gewissen eine Kanzlerin für die man sich nur schämen kann.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.