Nachrichten

Bewaffnete deutsche Kampfjets fliegen gegen Russland

Sonntag, 20. September 2015 , von Freeman um 16:00

Nicht nur "überwachen" Kampfjets der Luftwaffe den Luftraum über die baltischen Länder seit neuestem, sondern sie fliegen mit voller Kriegsbewaffnung an der Grenze zu Russland entlang. Dies bestätigte der Luftwaffeninspekteur, Generalmajor Karl Müllner, gegenüber der Presse. "Das ist kein Mittel zum Eskalieren. Das ist nur ein Mittel, um sich auf Augenhöhe begegnen zu können", erklärte er und fügte hinzu: "Und es ist ein Mittel der Motivation für die Soldaten, die das zu tun haben".

Meine Meinung dazu: Jetzt sind das Merkel-Regime und seine kriegsgeilen Militärs völlig am Durchdrehen, denn sie wollen unbedingt einen militärischen Konflikt mit Russland provozieren!!!


Dieser Meinung ist auch Sahra Wagenknecht, stellvertretende Fraktionschefin der Linkspartei. Sie kritisierte die militärische Eskalation und Provokation scharf. "Das sind brandgefährliche Kriegsspiele, die die Kriegsgefahr für ganz Europa erhöhen", sagte sie der dpa. Wer voll bewaffnete Eurofighter der Bundeswehr nach Osteuropa schicke, habe offensichtlich den Verstand verloren. "Die Bundesregierung sollte diesen Wahnsinn sofort stoppen."

Zur Kriegsausrüstung eines "Eurofighters" zählen eine scharfe Kanone, Infrarot-Kurzstreckenraketen, radargesteuerte Mittelstreckenraketen und ein elektronisches Abwehrsystem mit radargesteuerten oder Infrarot-Täuschkörpern, die bei einer Bedrohung ausgestossen werden.

Für Inlandseinsätze in Deutschland sind die Mittelstreckenraketen laut Müllner nicht zugelassen - ausser im Spannungs- und Kriegsfall. "Aber für den Fall (im Baltikum) können wir sie nutzen. Und deswegen haben die das erste Mal Gelegenheit gehabt, mit scharfen Waffen da umzugehen", sagte der Luftwaffen-Inspekteur.

Heil meine Führerin!

Müllner gibt also zu, die deutschen Piloten können und dürfen auf russische Flugzeuge schiessen. Hat er sie noch alle???

Die Eurofighter der Luftwaffe sind auf dem Militärflugplatz von Ämari in Estland stationiert. Was hat das mit der Verteidigung Deutschlands zu tun? Nichts!

Dazu kommt noch, das Pentagon hat eine Staffel A10 "Warthog", also Erdkampfflugzeuge, in Ämeri auf dem Platz und lässt seit 1. September von Lettland aus Killerdrohnen in die Luft steigen, zur "Sicherheit und Stabilität", wie als Märchen erzählt wird.

Was behaupten die westlichen Politiker und Medien andauernd? Russland sei der böse Aggressor und bedrohe uns. Dabei sind "wir" es, die den Russen auf die Pelle rücken. Wir kommen den Russen zu nahe, wir setzen ihnen zu, wir bedrängen sie und lassen sie nicht in Ruhe.

So fangen Kriege an!

-------------------------

Verwandter Artikel:
NATO-Osterweiterung - ein gebrochenes Versprechen

insgesamt 20 Kommentare:

  1. Man stelle sich mal vor, Russland würde mit bewaffneten Kampfflugzeugen dasselbe dicht an der Grenze zu Estland machen. Die zionistisch gesteuerten Mainshitmedien würden wieder mal ein riesen Geschrei veranstalten und die Nato würde wie blöd noch mehr Truppen und noch mehr Panzer im Baltikum stationieren.

    Der Plan der Zionisten ist nicht nur eine Spaltung zwischen Deutschland und Russland, sie wollen auch, dass sie aufeinander losgehen. Wenn's nach dem Hellseher Alois Irlmaier geht, wird Russland in Deutschland einfallen.

    Es sind leider wieder dieselben Strippenzieher am Werk, die schon den ersten und zweiten Weltkrieg in die Wege geleitet haben. Dreckssatanistenpack!

  1. Chang sagt:

    Mir kommt hier der Bericht von Wolfgang Eggert wieder in den Sinn über die messianischen Endzeitsekten die chronlogisch genau den Prophezeiungen aus der Welt folgen, gewiss viele aus der Bibel! Die wollen damit ein künstliches Amagedon auslösen damit dann ihr Erlöser kommt!

    Na ja wie Irre das ist muss ich wohl nicht schreiben aber wie schon Herman Hesse mal geschrieben hat; - "draussen in der Welt laufen mehr Irre rum als in allen Irrenanstalten dieser Welt!" Trifft es auf den Punkt.:-)

    Denn hier nun mit schwerbewaffneten Militärflugzeugen nahe der Grenze Russland rumzufliegen ist mehr nur als Profokation - und vermutlich auch so der Plan - wenn es nicht mehr weitergeht zündelt mann wieder einen Welktrieg an und wenn alle platt ist fängt alles wieder von vorne an - nun mehr Geist habe ich von diesen Neocons und Wahnsinnigen Nazis auch nicht erwartet! Die hatten schon in militärischer Uniform dazumal nicht viel in der Birne!!!!!! Die neuen Kleider machen sie nicht besser sondern nur gefährlicher....

  1. Das Problem ist nunmal das Kriege nur von Leuten unterstützt werden die selbst nie welche am eigenen Leibe erlebt haben. Den Politikern geht es einfach viel zu gut als das sie einen Krieg realistisch einschätzen könnten, weshalb sie damit auch so leichtfertig umgehen. Wir sollten die Politiker die für einen Krieg mit Russland, Irak usw. selbst in die Kriegsgebiete schicken und dort 1 Jahr lang "Erfahrungsberichte" sammeln lassen.
    Ich wette kein einziger Politiker würde danach noch einen Krieg befürworten.

  1. Skeptiker sagt:

    Es wäre an der Zeit, vom Bundestag und dem Herrn Bundespräsidenten die Absetzung der Bundeskanzlerin Merkel zu fordern, da sie eine gefährliche Närrin ist, die dem Deutschen Volk ungeheuren Schaden zufügt. Aber im Bundestag ist die Stimme der Vernunft eine seltene Erscheinung und der Bundesgauckler ist nicht minder gemeingefährlich.
    Rette sich, wer kann!!!
    Russland hat freiwillig auf seine Besatzungsrechte verzichtet, um mit Deutschland an einen Gemeinsamen Europäischen Haus zu bauen, in welchem man die Lehren aus der Geschichte beherzigt. Und das ist der Dank! Meine Sympathie gehört Russland und seinem tüchtigen Präsidenten Putin.

  1. Norman Luhn sagt:

    Vielleicht ist das wieder mal die dümmste Entscheidung der reGIERung, um das Fachkräfteproblem zu lösen. Krieg = Abwanderung

  1. P.Jannex sagt:

    Eigentlich hat die von der Leine gelassene Trachtengruppe keine Chance aber für das Endziel ( Weltkommunismus) ist es ein logischer Schritt. Der Untergang des Imperiums so wie die Übernahme der neuen Weltwährung (nach Crash) soll möglichst zufällig erscheinen. Russland wird die neue Weltmacht, das ist längst abgesprochen. Der Rest ist Show. ( dies ist nur eine Meinung)

  1. Iris Niebach sagt:

    Da der Finanzcrash jetzt immer näher kommt, wollen die Oberelitenkriminellen schnell einen Weltkrieg zur Ablenkung. Dann ist alles kaputt, alle arm (außer die Oberreichen)und die Weltbevoelkerung, wie gewünscht, reduziert. Das Geld von den Getoeteten wird von der Finanzelite einkassiert. Ein paar Biowaffen zur Toetung der vielleicht noch Überlebenden, um noch etwas nachzuhelfen. Und außerdem muss die Kriegsindustrie ja verdienen! Ist Wagenknecht die einzige, die dagegen spricht oder werden solche Argumente im Parlament nur diskutiert, aber ohne irgend einen Einfluss auf derartige Entscheidungen? Das frage ich mich und das zeigt wieder mal, das die Politiker nur die Marionetten sind, die uns ein Theater vorspielen, aber in Wirklichkeit nichts zu sagen haben.

  1. Ich dachte immer der Eurofighter gerät mit voller Bewaffnung ins Trudeln. Nun, es wurde ja in den vielen Jahren der Entwicklung dieses teuren Fliegers nachgebessert. Zumindest kann der Teurofighter jetzt mit Bewaffnung auch fliegen. Allerdings büßt er dafür an Aerodynamik und Wendigkeit ordentlich ein. Zumindest mehr als andere Jäger mit denen man den Eurofighter vergleichen kann. Aber für einen Absturz ist am Boden ja schon alles vorbereitet. Der Herr Müllner hat ja bereits seine Feuerwehruniform angezogen, wie auf dem Foto zu erkennen ist. Oder Moment mal, sehen so etwa die Uniformen von unseren Luftwaffenoffizieren aus? Statt den Müllner dort hinzuschicken sollten die lieber unseren Bomber Oberst Klein mit dieser Sache beauftragen. Der hat ja bekanntlich mit der Koordinierung von Bombenangriffen in Afghanistan schon reichlich Erfahrung gesammelt. Zur Erinnerung, Oberst Klein hat 91 Menschen getötet und 11 Menschen verletzt. Ach ja, zwei Tanklaster hat er auch noch geschrottet, aber um die ist es ja nicht so schlimm.

    Damals habe ich für dieses Land meinen Wehrdienst geleistet. Ich entschied mich bewusst für den Wehrdienst und nicht für den Zivildienst. Heute bedauere ich es zu tiefst. Nicht nur deshalb, weil meine Kaserne nach einem Deserteur aus dem Zweiten Weltkrieg umbenannt wurde, sondern auch deshalb, weil die Bundeswehr eine von meinen Steuergeldern bezahlte Söldnerarmee der USA ist. Deutschland und besonders unsere Bundeswehr lässt sich immer vor den Karren der USA spannen. Wenn wir militärisch mal nicht dabei sind, finanzieren wir die Kriege der USA. Für den Golfkrieg 1991 zahlte Deutschland zum Beispiel 17,9 Mrd DM. Mit dem Geld kann man eine ganze Menge Menschen töten lassen. Was ja auch geschehen ist. Das ist nicht mehr mein Land! Mittlerweile würde ich mich nicht einmal auf die Verteidigung dieses Landes einlassen, obwohl ich es beim Feierlichen Gelöbnis versprochen hatte.

    „Ich gelobe, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.“

    Mein Land und das deutsche Volk verteidige ich erst wieder, wenn die altbekannten Kriegsparteien CDU/SPD usw. abgewählt worden sind und das deutsche Volk sich eine eigene Verfassung gegeben hat. In der Verfassung will ich dann auch nichts mehr vom "Alliierten Vorbehaltsrecht" lesen.

  1. also ich bin bestürzt, nur 3 kommentare? wir sind kurz vor dem dritten (krankheiten, vergiftungen, enteignung) oder vierten weltkrieg und keinen interessiert es? vorschlag jeder ruft im bundestag an und bespricht mal die satanisten in berlin. irlmeier wird recht haben wenn ihr nicht sofort alle anfangen tut tätig zu sein. geplant sind 15 millionen flüchtlinge in deutschland! oder wollt ihr wieder wie eure väter und großväter wieder zusehen? und dann später zu behauten, es hätte keiner gewusst? unwissenheit schützt nicht vor dem schicksal!

  1. Öl-Schleich sagt:

    Die Einen sagen:
    "Heute ist *Welt-FRIEDENs-Tag*."

    Die Anderen sagen:
    "Heute ist Welt-Alzheimer-Tag."

    Sollen wir uns aus diesem Widerspruch eine logische, oder eine ideologische, oder eine idealistische, oder rationelle Schlussfolgerung ziehen??

    Mutmaßlich wussten diejenigen, die heute Alzheimer haben - vor einigen Jahrzehnten noch gut - wie es sich hatnah anfühlt, wenn KEIN Frieden ist.

  1. bushmussweg sagt:

    Merkel und von der Leyen müßen sofort in die Heilanstalt eingewiesen werden!

  1. Mir verschlägt es die Sprache und es treibt mich auf die Straße. Es ist eine Kriegsspiel der NATO-Marionetten,die ein Feindbild aufgebaut haben. Wer uns bedroht, ist Merkel und die NATO,nicht Putin. Sie hat zusammen mit Amerika mit der Migrationswaffe eine Ablenkung von den 2 anderen Kriegen,dem Freihandelsabkommen und der € Geldwaffe. Willi Wimmer sagt,diese Kriegstreiberei ist ein Verstoß gegen den europäischen Geist und eine verhängnisvoller Weg in einen neuen Krieg.Der Medienkrieg(4. Krieg) verhindert eine neue Friedensbewegung.Die meisten glauben solchen Schmierblättern wie TAZ und Zeit,die von CIA-nahen Think Tanks gesteuert werden. Prof.Ganser sagt,es sei kein Antiamerikanismus das Imperium anzuprangern.-Die Geostrategen suchen die Bruchlienien und hetzen sie gegeneinander auf. Die Masse müsse erkennen ,das sie wichtig ist.Man mache sich klein,damit man keine Verantwortung trägt,der psychologische Trick sei ,ich bin zu klein und zu machtlos.Ganser meint,die Mehrheit der Deutschen ,die keinen Krieg will,schläft noch.Im Hintergrund seien Kräfte,die Russland und Deutschland gegeneinander ausspielen und dies sei der zentrale Punkt,dass dies gar nicht geht und hier werde so Wimmer in dem Interview ein wirtschaftliche Beziehung mit einem Federstreich zunichte gemacht wird. Ein Ritt über die Rasierklinge,sei dies und wir wachen in einer anderen Welt auf. Ganser ruft dazu auf:Seien sie eine Stimme für den Frieden.(sofern ein Interesse für politische Anliegen vorhanden sei.Widerstand sei entscheidend besonders in Friedenszeiten,in der das Risiko noch kalkulierbar ist.

  1. humanity sagt:

    @ P. Jannex
    also ihrer mmn macht W. Putin nur ein schauspieler...könnten sie bitte mehr aus ihrem nähkästchen erzählen?!
    also ist es egal, ob W. Putin:
    - sich für Assad/Syrien einsetzt
    - in der ostukraine viele opfer waren/sind durch ukraine-nazis
    - er gegen isis kämpfen will
    - er soviel schmach durch west-presse erdulden muss
    ...das macht er nur zum spass oder wie?

    shut up...mfg

  1. ARichelieu sagt:

    Da ist der nächste Schritt.
    Im Gezerre um die Asylpolitik geht alles andere unter.

    "Im Kriegsfall sollen deutsche Tornado-Piloten im Rahmen der NATO-Strategie der sogenannten „Nuklearen Teilhabe“ Angriffe mit den US-Bomben fliegen. Diese Teilhabe sieht vor, dass Nato-Staaten quasi zu Atommächten werden, indem sie Atomwaffen auf ihrem Territorium und mit der regionalen Infrastruktur unterstützen. Aus dieser Teilhabe kann man, den politischen Willen vorausgesetzt, auch aussteigen: Griechenland und Kanada lehnen die nukleare Teilhabe ab."

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/21/merkel-einverstanden-usa-stationieren-neue-atombomben-in-deutschland/

  1. Ich weis an wessen Seite ich kämpfen werde, wenn es soweit ist... ;)
    Ich werde für Europa kämpfen.....und nicht für die Europa-Verräter.
    Die Politiker, die am meisten Europa "bewerben", sind in Wirklichkeit Europas größte Feinde.

  1. Salim sagt:

    Diese pubertären hochgerüstete Kriegsspiele sind ja der helle Wahnsinn!! – Stehen die Verantwortlichen allesamt möglicherweise unter Drogen? – Sagt mal, geht's noch?

  1. 100 % Zustimmung!!

    Unfassbar, WAS da gerade wieder mal "passiert"! "SIE" hören einfach nicht auf, Russland zu provozieren!


    WAS denkt sich eigentlich Deutschland dabei, alle nach den letzten Weltkriegen gefassten Entschlüsse und Beteuerungen so einfach über Bord zu werfen!!??
    --> "Nie wieder soll und wird von deutschem Boden aus ein Krieg beginnen - nie wieder!"


    Es ist ungeheuerlich, denn der "ganz normale" Deutsche will keinen KRIEG - schon gar nicht mit Russland ... --> ER will überhaupt keine Kriege!!

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. https://www.youtube.com/embed/02nLxNzIA9g

    Europa - wer BIST DU?

  1. Das ist eine grosse Dummheit. Die Deutschen sollten sich nicht von den USA gegen die Russische Föderation aufhetzen lassen, sondern lieber an das Ende des Grossen Vaterländischen Kriegs (1941-1945) denken. Es wäre besser, die deutsche Regierung würde sich darum bemühen, alle US-Stützpunkte in der BRD zu schliessen, damit dieses Land endlich souverän wird.