Nachrichten

Obama lügt vor der UN wie üblich

Montag, 28. September 2015 , von Freeman um 18:00

Nachdem ich mir die Rede von Obama vor der UN-Generalversammlung angehört habe, kann ich nur den Kopf schütteln. So viel Heuchelei, Lügerei und Tatsachenverdrehung aus seinem Munde ist wirklich nicht auszuhalten. Nur ein Beispiel: Obama nannte Assad einen "Tyrannen", mit dem man nicht zusammenarbeiten könnte. "Ist es sinnvoll, mit Assad zusammenzuarbeiten, der Fassbomben auf seine Bevölkerung wirft?", fragte er. Ach ja, mit wie vielen Tyrannen arbeitet Washington sonst sehr gerne zusammen, wie mit dem schlimmsten aller Regime der Welt, das von Saudi-Arabien? Und wer wirf am meisten Bomben auf Zivilisten ab? Wohl die amerikanische Luftwaffe.

Obama musste wieder vom Telepromter ablesen

Überhaupt werden alle Staaten dieser Region von tyrannischen Regime regiert, sei es Kuwait, Bahrain, Katar, Emirate und Oman, die aber Alliierte der USA sind. Jede Opposition wird in diesen Diktaturen unterdrückt und brutal niedergewalzt. Aber das ist natürlich was anderes, denn das sind "unsere" Tyrannen, die dürfen alles.

Obama warnte die Diktatoren der Welt, ihre Zeit wäre abgelaufen und die Verbreitung von Information in einer digitalen Welt wird zu einer Revolution führen. Ach ja? Er meinte damit wohl sich selber und die anderen westlichen Regime.

"Man kann seine Gegner einsperren aber nicht deren Ideen. Man kann den Zugang zu Informationen kontrollieren, aber man kann nicht eine Lüge in Wahrheit umwandeln," sagte Obama.

Das ist wohl der Gipfel der Tatsachenverdrehung, denn wer sperrt Gegner ein, verhindert den Zugang zu Informationen und verkauft die Lüge als die Wahrheit? Das macht wohl das Regime in Washington am meisten.

Als Erinnerung, weswegen wurde der amerikanische Soldat und Whistleblower Bradley Manning zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe verurteilt? Weil er WikiLeaks vertrauliche Dokumente über die Kriegsverbrechen der USA im Irak und das "Collateral Murder" Video zuspielte. Wer die Wahrheit aufdeckt wird ins Gefängnis geworfen.

Wer hat den Angriffskrieg gegen den Irak mit den krassesten Lügen der Welt verkauft und behauptet, Saddam Hussein hatte Massenvernicht- ungswaffen? Wer lügt grundsätzlich über die Gründe Kriege führen zu müssen, wie die Geschichte zeigt? Wer zensiert und kontrolliert den Zugang zu Informationen mit der Ausrede, es gehe um den Kampf gegen den Terror?

Wir erinnern uns noch gut an die Lügen-Show von US-Aussenminister Colin Powell am 5. Februar 2003 vor dem UN-Weltsicherheitsrat, wo er mit gefälschten Beweisen für den Sturz Saddam Husseins plädierte. Im September 2005 bedauerte Powell in einem ABC-Fernsehinterview diese Rede, in der er den Weltsicherheitsrat angelogen hätte und bezeichnet sie als einen "Schandfleck" in seiner Karriere.

Als Obama die Verbreitung der ISIS in Syrien und Irak erwähnte, sowie die Flut an Menschen, die aus den Konflikten flüchten, versprach er die Zusammenarbeit mit der internationalen Gemeinschaft, weil die USA "alleine nicht Stabilität in fremden Ländern erzwingen kann, ausser wir arbeiten mit anderen Nationen zusammen."

Wer hat denn die ISIS überhaupt erschaffen? Doch Washington mit den Feinden Syriens rundherum in der Nachbarschaft, als Werkzeug um Assad zu stürzen. Wer hat die katastrophale Situation in Syrien verursacht, die Zerstörung ganzer Städte und Dörfer, weswegen Millionen von Menschen flüchten? Es waren und sind die USA mit der Politik des gewaltsamen "Regimewechsels".

Obama nannte China, Russland und den Iran weiterhin als Feinde der USA.

"Auch wenn unsere Wirtschaft wächst und unsere Truppen grösstenteils aus Irak und Afghanistan zurückgekehrt sind, sehen wir in unserer Debatte über Amerikas Rolle in der Welt, eine Vorstellung von Stärke, die durch den Widerstand gegenüber alten Feinden definiert ist, wahrgenommene Gegner - ein aufsteigendes China, oder ein auflebendes Russland, einen revolutionären Iran, oder ein Islam, der nicht mit Frieden kompatibel ist."

"Wir sehen Argumente die vorgebracht werden, dass die einzige Stärke die für die Vereinigten Staaten zählt, sind drohende Worte und das Demonstrieren von militärischer Stärke, dass Kooperation und Diplomatie nicht funktionieren." Wie heuchlerisch ist das denn? Genau so ist es. Obama beschreibt exakt wie die US-Aussenpolitik funktioniert.

Obama versuchte das Desaster, das Versagen und die Hilflosigkeit der US-Aussenpolitik im Mittleren Osten zu kaschieren, aber er musste dann zugestehen, die Vereinigten Staaten sind gewillt mit Russland und dem Iran zusammenzuarbeiten, um die aktuelle Krise in Syrien zu lösen. "Wenn wir nicht effektiver zusammenarbeiten können, werden wird unter den Konsequenzen leiden."

Ausser Lügen und Rechtfertigungen vorzubringen, hat Obama keine eigene konkrete Lösung für Syrien vorgeschlagen.

Zurückkommend zu der Aussage von Obama am Anfang, eine Zusammenarbeit mit Assad im Kampf gegen ISIS liegt nicht drin, ist nur ein Rückzugsgefecht, um das Gesicht zu wahren. Selbstverständlich wird der Westen seinen Boykott und Verteufelung von Assad aufgeben müssen. Die syrische Armee ist die einzige Kraft am Boden die ISIS bekämpft. Merkel hat ja schon die Wende angekündigt, es müsse mit Assad geredet werden.

Der Einstieg Russland und auch möglicherweise Chinas im Syrien-Konflikt, zwingt den Westen plötzlich Farbe zu bekennen, seine gescheiterte Politik zu ändern und die Unterstützung der ISIS aufzugeben. Präsident Putin hat es in seiner Rede anschliessend genau getroffen, in dem er sagte:

"Wir denken, es ist ein enormer Fehler sich zu weigern, mit der syrischen Regierung und ihren Streitkräfte zu kooperieren, die tapfer den Terrorismus von Angesicht zu Angesicht bekämpfen. Wir sollten endlich anerkennen, dass niemand ausser die Armee von Präsident Assad und die Kurdenmilizen wirklich gegen den Islamischen Staat und anderen Terrororganisationen in Syrien kämpfen."

Er schlägt eine Allianz nach dem Modell der Anti-Hitler-Koalition im Zweiten Weltkrieg vor. Zugleich warf er dem Westen vor, für das Chaos in Libyen, dem Irak und auch Syrien erantwortlich zu sein. Er sagte:

"Statt den Triumph der Demokratie und des Fortschritts, haben wir Gewalt, Armut und eine soziale Katastrophe erhalten. Niemand kümmert sich nur ein Bischen um die Menschenrechte, einschliesslich des Recht auf Leben."

Dann stellte Putin die Frage an die, welche die Verbrechen begangen haben: "Ich komme nicht umhin diejenigen zu fragen, die, die diese Situation verursacht haben, realisiert Ihr jetzt was Ihr getan habt?"

Genau, Washington hat den Mittleren Osten, Nordafrika und Zentralasien in Brand gesetzt und sonst niemand.

Die Präsidenten Putin und Obam wollen sich später am Tag in New York treffen. Mal schauen was dabei als Einigung rauskommt. Eine aktive Beteiligung von Russland, China und Iran, plus auch Assad und Hezbollah, in der Lösung des Syrien-Konflikt, ist der einzige Weg. Priorität hat dabei die totale Vernichtung der ISIS und alle anderen Terrorgruppen.

Ach ja, die Vertretung des Putsch-Regimes in Kiew ist vor der Rede von Präsident Putin aufgestanden und gegangen. Na und? Diese Nazis werden genauso vom Westen fallen gelassen, wie andere nützliche Idioten, wenn es darauf ankommt und die Interessen sich ändern.

-----------------

Folgendes aktuelle Foto zeigt UN-Generalsekretär Ban Ki-moon zwischen Obama und Putin beim Mittagessen nach den Ansprachen:

insgesamt 24 Kommentare:

  1. Der liest doch nur ab , was seine Herren"Menschen", ihm in den Telepropter geschrieben haben. Der würden auch blubber blah blah blubber phhhhhhhhhhh vorlesen.


  1. Es lohnt sich, der Rede von Wladimir Putin Aufmerksamkeit zu schenken. Was der russische Präsident zu sagen hat, ist bemerkenswert.

  1. Norman Ley sagt:

    Der ist ja auch nur eine "farbige Puppe" des ganzen Machtapparates im Hintergrund.
    Wirtschaftsbosse, Kartelle und die zahlreichen Geheimdienste machen was sie wollen und "Herr Obama dich" hält den Kopf hin und muss den Schaden kaschieren so gut es eben geht. Ekelhaft diese US-Nazis.

  1. Grantel Bart sagt:

    Draußen laufen mehr verrückte rum als alle verrückten der Welt in einer Anstalt leben.

  1. Wieder mal diese lächerlichen Lügen.. wann wird endlich die Wahrheit gesagt.. Ich hoffe das Isis von den Russen platt gemacht wird.. bisher hört man seitens der USA nur: "Aus Versehen Waffen an Isis gelangt, oder "falsche Stellungen bombardiert"

    Ich wette den Isis kann man innerhalb von 3 Wochen platt machen, wenn man nur will.. Irak Krieg (2003) , Polenfeldzug, etc. Besonders bei den heutigen Möglichkeiten mit Satelliten, Drohnen, Cruise Missiles usw.

    Obama sieht seine Felle wegschwimmen, weil jetzt andere Länder aufräumen im Nahen Osten, und wenn Obama eine Sache hasst, dann ist es die Wahrheit.. Lügen sind sein täglich Brot...

  1. revovortices sagt:

    Gewisse leute würden diese Konzernmanipulierte-Demokratie auch gerne dort anwenden, wo sie bis jetzt noch kein einfluss haben und da meine ich RESPEKT vor Putin das er da dagegen hält ..wenn jetzt noch mehr Menschen aufwachen würden, dann beist sich der Hund in sein eigenen Schwanz! Krieg ist nicht die Lösung und das was Obama von sich gibt beschwört das gerade zu heraus.. wie oben schon gesagt, wer lässt denn Bomben überall Ausklinken lassen und das schon seit Hiroschima? Nicht unbedingt Obama, es sind diejenigen die überall ihre Wichsgriffel in die Demokratie stecken um jeden aufeinander auf zu hetzen und das ist heute bis zum Bauern runter spürbar, was nicht heisen soll, das ein Bauer ganz unten steht. Sie sind es wo alle ernähren und für mein empfinden sollten sie mal Gesetze aufstellen, da würden so manche Politiker mit denn Ohren schlackern und sagen.. meine MACHT nimm mir bitte nicht meine MACHT!

  1. Obama Labbert, Putin machts! Ganz einfach Putin ist ein Realpolitiker der weiss das man kein Staatssystem zerstören darf um wirklich Terrorismus zu bekämpfen!

  1. Chang sagt:

    Jup da stimme ich allen Kommentatoren hier zu. Obama ist wie F(M)erkel und viele andre westliche Präsidenten nur das Sprachrohr. Diese Leute sind im Grunde willenlose Handlanger der Banker und der Schattenregierungen! Wie habe ich mal gelesen als ein weibliches Mitglied der Rothschild Dynastie starb. Sie sagte am Sterbebett. Ach ich bin ja so stolz auf meine Nachkommen. Die können zwischen Krieg und Frieden auf dieser Welt entscheiden. Soviel Macht besitzen sie! Also jedenfalls so lautet die Anedokte. Nun das dies im Grunde pervers krank und höchst schämenswert ist hat diese alte Grufthexe nicht begriffen aber das ist wieder eine andre Geschichte :-) Bestimmt hat sie das Lebkuchenhaus erfunden hahahaha

    Ich glaube das sich jetzt eine neue Allianz bilden wird und das dies dem Westen gar nicht schmecken wird. Was könnte da zum Beispiel an Beweisen den Russen in die Hände fallen nach der Eroberung dieser Kampfstellungen bei den angeblichen Terroristen? Pläne der NATO, Gehheimdienstdaten des Mossads, Strategiebefehle der Saudis? :-) Ich denke die werden jetzt versuchen noch mit allen Mitteln ihre Handlanger zu warnen und zu informieren das nichts dem Feind in die Hände fällt! Aber das wird nicht gelingen wie es auch im zweiten Weltkrieg nicht gelungen ist vor dem Feind alles zu verbergen! Das könnte ganz schön eng werden für die grosse willige Allianz hahaha Das kommt davon wenn mann überall mitmischen muss.

    Je mehr Einschränkungen und Verbote es gibt,
    desto ärmer wird das Volk,
    Je mehr scharfe Waffen die Menschen haben,
    dest mehr Vewirrung in der Welt,
    je mehr Geschick und Schlauheit die Menschen haben,
    desto mehr seltsame Dinge kommen auf,
    Je mehr Gesetzte und Verordnungen erlassen werden,
    dsto mehr Räuber und Diebe gibt es.
    schöne Worte sind nicht wahr,
    wahre Worte sind nicht schön "Laotse" 1 jhd. v. Chr.

  1. revovortices sagt:

    @Grantel Bart
    Wenn du mal genauer nachdenkst und dich informierst, dann würde dir auffallen, das Psychische Pathologien nur durch Manipulation entstanden und diese geht schon sehr lange so, also heute von Jung bis Alt, ausnahmslos.. nur das muss man erkennen und dann sieht man Menschen auch gleich mit anderen Augen. Warum wohl fallen seit jahren so viele in Depressionen, oder warum gibt's den Burnout ("Volkskrankheit"!! was vor ein paar Jahrzehnten glaub inoffiziel, da ich zu Jung bin und nur nachlesen konnte, das Borderline-Persönlichkeits-Syndrom BPS (wenn mich nicht alles täuscht war da der Vorgänger Schizophrenie) war) Es könnten viele Menschen geheilt werden, vll nicht von jetzt auf Morgen, aber sie müssten sich nicht jeden Tag auf's neue mit einer Gesellschaft rumschlagen, die das Problem nicht erkennt und die die jenigen dann noch höhnisch verspottet und noch mehr nieder macht. Man brauch einen Therapeuten um sich wieder Gesellschaftsfähig zu machen, ergo ..man sich anpassen kann! Nichts gegen Therapeuten, sie üben auch nur ihren Beruf aus, aber sie selbst sind genauso manipuliert worden, wie alle anderen auch.. mich mit einbeschlossen!!
    Die jenigen die ernsthaft Krank sind, sind die, die dir die hälfte deines Lohnes abzweigen und selbst da, sind so gut wie alle seit ihrer Kindheit manipuliert worden!

  1. AVIREX sagt:

    wo hab ich das letztens gelesen, die Merkel soll
    bei der UNO ein Spitzenposten bekommen,
    wenn Sie als Kanzelbunzlerin fertig hat..?!

  1. AVIREX sagt:

    ...und Teufel Assad mit seinen Fassbomben halte ich für transatlantische Propaganda

  1. revovortices sagt:

    @Grantel Bart
    Wenn man überlegt, dass die Menschen in solchen "Anstalten" durch die Gesellschaft krank gemacht wurden, was aber leider die grosse Mehrheit selbst nicht weis, dann würde man aufhören so höhnisch darüber zu denken. Was die jenigen, die merken/fühlen das etwas nicht mit rechten Dingen vor sich geht, sehr begrüssen würden!

  1. Ja, Putin ist ein freier intelligenter Mann und Obama gefangen in einem goldenen Käfig. Er darf zwitschern, aber nur das, was uns unvorstellbare Mächte ihm einflössen. Es ist erbärmlich zu sehen, zu welcher grauen Marionette er geworden ist. Lügen, Intrigen, Tatsachenverdrehungen, Ausreden...in dem ewigen Glauben das Volk schluckt alles. Tat es auch, und tut es noch...zumindest die Mehrheit. Solange wir nicht aufstehen und uns wehren, werden auch der nächste "Obama", die nächste "Merkel" und der nächste "Hollande" nur ein weiterer Abklatsch der jetzigen Politik sein, und wieder wird es genügend Lobbyisten, Bestechungen, Wirtschaftsintrigen geben, die es den mächtigsten dieser Welt ermöglicht, noch reicher zu werden, und ihre Spinnennetzte erneut um die Politik zu stricken. Was Menschen nicht verstehen wollen ist die Tatsache, dass es nicht um ihr Wohl geht, sondern nur um Wirtschaftsinteressen.
    Die FED ist eine private Bank, der IWF als Kreditorganisation für schwache Länder getarnt, die alle nur ein Ziel verfolgen, Gewinne machen und herrschen.
    Wenn man weiss, dass Namen wie Rothschild, Rockefeller, Schiff, Stillman, Warburg & co hinter den meisten Banken, Konzernen, Ölfirmen, Diamanten- und Goldminen usw. stehen, alle sehr verflechtet untereinander und gegenseitig beteiligt, was in deren Privatbereich bis hin zu gegeseitigen Heiraten untereinander endet, dann beginnt man zu verstehen, dass die Politik nur ein Puppentheater ist und wir den Platz der Zuschauer haben um zu applaudieren.
    Diese Elite ist so reich, dass sie sich mit 100 Dollar-Scheinen ein Leben lang den Arsch abwischen könnten und trotzdem noch Milliardäre wären. Sie sind reicher als Staaten, reicher als ganze Nationen. Man hört selten von ihnen, da sie die Rolle des "Paten" spielen, schon seit mehr als 100 Jahren...man könnte durchaus meinen, dass, wenn man über 1 Billion Dollar (nicht Million, nicht Milliare...BILLION!) besitzt, man doch ruhigen Gewissens schlafen kann...offensichtlich nicht.
    Politik machen diese Leute, indem sie Wahlkampagnen von Herren Bush, Clinton, Obama .... und sogar bereits Wilson und Roosevelt finanzieren. Wilson hat sein Volk 1913 verraten und verkauft (Staatsbankablöse durch die FED) und ab da war Politik Finanzsache. Eine Hand wäscht die andere und somit kommt es zu einem immer andauernden korrupten System zwischen Politik und Finanz. Um nur ein paar Namen zu nennen, die allen etwas sagen : Thyssen Krupp, Carlyle, Deutsche Bank, Apple, IBM, Shell, Reuters, CNN, Boing, Caterpillar, Walt Disney, Coca-Cola, MC Donalds, .... Die Reihe ist unzählig und betrifft über 1300 Firmen, die den Kern der globalen Wirtschaft bilden. Über 150 dominieren als Machtzentren die Weltwirtschaft. Und jetzt dürft Ihr dreimal raten, welche Namen immer wieder in diesem verstrickten Netzwerk auftauchen...
    Wenn Obama nicht sagt, was er sagen soll, wenn er nicht macht, was das Imperium will...dann könnte es sein, dass es ihm wie Lincoln oder Kennedy ergeht...
    Putin ist ein sehr kluger Mann und ich gehe davon aus, dass er mit Edward Snowden noch klüger geworden ist. Wie heisst das Sprichwort... "Den Feind mit seinen eigenen Waffen schlagen"...

    Quellen : Die Rothschild Dynastie, Geldmagazin Österreich, 12/2012-01/2013
    Das Kartell der Federal Reserve, www.wirsindeins.org

  1. boogieman sagt:

    Normalerweise hätte das UN- Gebäude unter der Last seiner Lügen über Obama sofort einstürzen müssen. Keine Statik der Welt hält so etwas aus.

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. HUKA sagt:

    Man konnte sich bei diesem Treff der beiden vermeintlich wichtigsten Figuren, bei der UN-Vollversammlung im Schurken-Staat USSA auch nichts anderes erwarten. Da die zum Hampelmann
    degradierte Marionette des amerikanischen Geldadels von welchem man sich, bis zu seinem Diensteid ja auch einiges erwarten durfte. Im Vergleich dazu, der besonnen wirkende Oligarchen-Entsorger, welcher sich seine Rede nicht vorschreiben lassen muss, da sein Horizont und sein Selbstwertgefühl weit über den eines Nobelpreisträgers hinausgeht. Heute wahrscheinlich dann noch der französische Windhund an der Leine des deutschen Ferkel. Oh du mein Gott, was hab ich den verbrochen ?

  1. MarKus sagt:

    Wenn man sehen will, wie westliche Propaganda funktioniert, sollte man sich in der Mediathek das "heute journal" (ZDF) von gestern zu diesem Thema hier anschauen.
    Mit objektiven NACHRICHTEN hat das nicht mal mehr ansatzweise etwas zu tun. Grade im heute-journal wird vor allem in der Anmoderation zu einem folgenden Beitrag das Puplikum so mit MEINUNGSMACHE manipuliert, dass die darauf folgenden Fakten ganz anders ankommen, als wenn sie unkommentiert gesendet würden. Aber hier ist auch der Beitrag selber die reine Gehirnwäsche.
    Man sieht zu Beginn natürlich den ach so smarten Obama in die Halle schlendern, während (Zitat) "die Welt den Atem anhält", ob Superman und König der westlichen Werte den bösen Schurken aus dem Osten in die Schranken weisen kann.
    Und bei seiner Rede dann ein Schwenk auf Poroschenko, der wie der brave Musterschüler dasitzt und zu denken scheint "bitte, bitte lieber Prinz Barack, hilf uns im Kampf gegen die bösen Russen, die uns keine Freiheit gönnen!"
    Widerlich.
    Obama hat übrigens in der Rede auch erwähnt, man könne nicht so einfach durchgehen lassen, dass Russland die Krim annektiert und das Völkerrecht bricht, sonst würden das am Ende etliche Staaten auf solch eine Art handhaben. Was soll das? Ich denke es geht hier darum, endlich die untragbare Situation in Syrien und das Leid des Volkes dort zu ändern. Was soll da diese Stichelei gegen den anderen Staat, der dafür elementar wichtig ist? Wenn Putin auch damit anfangen würde, akribisch aufzuzählen, was Obama/USA für Missetaten auf dem Kerbholz haben, dann würde es ja nie zu einem Entschluss kommen.

  1. Gert Gruber sagt:

    In einer deutschen Übersetzung sagt Obama sogar : Wir müssen jemand anders als Assad aufbauen und installieren. Toll, wie dumm, dreist die USA zugeben, die Staatschefs in anderen Ländern zu bestimmen und dies nicht der einheimischen Bevölkerung zu überlassen. Dabei haben vor zwei Jahren ausgerechnet westliche Geheimdienste rausgefunden, dass über 70 Prozent der Syrer für Assad sind.

  1. Ist euch aufgefallen, das in letzter Zeit immer wieder der Satz "Fassbomben auf Kindern" fällt?
    Egal auf welchem Sender....egal welcher "Experte"....zum Thema Syrien/Assad fällt ständig "Fassbombe".
    Auch Obama Gestern "Fassbombe"....
    Na wenn das keiner vorgegebenen Linie gleicht.....
    Leider gibt es niemanden mehr, der mit z.B. mit dem Schuh auf das Pult schlägt.
    Alle zu angepasst und zu "zivilisiert".Es fehlte mir an Menschlichkeit.Egal ob Obama oder Putin.....

  1. revovortices sagt:

    @Antonios Georgiadis
    Ich stelle jetzt mal was in den Raum, was deine Frage eventuell beantwortet!
    Fassbombe wird wahrscheinlich deswegen so oft gesagt, weil bei vielen (wie viele kann ich nicht sagen) es da andockt wo sie Atommüll abgespeichert haben und dadurch ein ungutes gefühl aufkommt, also wird auf Atomfässer angespielt, die man immer wieder in/im Medien/Dokus/Internet sieht, wie sie transportiert und eingelagert werden, oder "hopla tut mir leid" in's Meer fallen. Ich möchte mich hiermit auf keine Seite stellen, dass schreibe ich nur aufgrund deines posts, weil ich persönlich es nicht mitbekommen habe!
    Wie gesagt, das hier ist nur eine "Verschwörungs" Theorie (Entschuldige das ich mich so ausdrücke), soll aber keine tatsache darstellen, was aber durchaus der Fall sein könnte!
    Was ich mich schon'ne ganze weile frage, ist, warum packt man nicht den ganzen rotz gleich zusammen und verfrachtet ihn in die weiten des Alls?! Wäre ja Platzverschwendung, denn man für ach so wichtige Satelliten brauch, die zu hauf unsere Umlaufbahn zumüllen. Ach und die Kosten, ja.. die Kosten, warum kostet eigentlich Zeit Geld?.. also Zeit ist Geld!.. was im prinzip alle nur Stresst, vom Manager bis zum Bauarbeiter und glaub mir auf'm Bau gibt's keine Qualität mehr, denn Zeit ist Geld. In meiner Umgebung, Köche/in, Küchenhelfer/in, Krankenhäuser, Arztpraxen, Kassierer/in, Fabrkarbeiter/in, Bauarbeiter/in, Architekt/in, Bauern/Bäuerinnen ..da könnt ich noch mehr auflisten, wahrscheinlich sogar jede Branche betreffend, auch Politik. Überall wird gerannt und druck gemacht, dass sich das heut schon so eingebürgert hat, dass sich das im Privatleben breit macht! Wenn ich nur höre, wieviel Zeit wir verplempern, nur weil wir Schlafen, Essen, oder auf'm Klo sitzen, bekomm ich's kotzen, weil jedem eingetrichtert wird, das wir keine Zeit haben, aber Arbeiten bis man in denn Sarg fällt, dass ist gut und alle die daheim sitzen, weil sie schlicht krank sind, gefeuert wurden oder was auch immer, werden mit denn paaren die das System ausnutzen über einen kam geschert, also schlechte Mensch. Was das für Probleme auslöst bemerkt kaum jemand (ich merkte es auch dann erst richtig, als mir es bewusst wurde und das ist noch nicht lange her) Aber schluss jetzt, sonst hör ich nich mehr auf. Eins sei noch gesagt, übertriebene Wut, egal welcher Art.. ob gegen links, gegen rechts, gegen HartzIV, gegen Asyl, gegen Asylbefürworter, gegen Politik, gegen Homophobie, gegen Pegida, gegen Menschen allgemein macht's nur noch schlimmer!!!

  1. Jetzt gehen alle auf die USA los und heben Putin in den Himmei.Die Presse dreht und wendet sich.Der normale Bürger wird belogen und manipuliert wie es nur geht.Putin kann machen was er will.



  1. Selcuk Koc sagt:

    Freeman, ich habe von Erdogan und seinem Regime gelernt das die mächtigste Waffe im Kampf um Stimmen und Wähler die ist das die Politiker ihren Gegnern genau das vorwerfen was sie eigentlich selbst praktizieren. Tu etwas und wirf es deinen Gegnern vor. Und deine Anhänger jubeln und verteufeln alles was anders denkt. Sie machen für alles negative immer die anderen verantwortlich. Das funktioniert leider so gut das es immer und immer wieder angewandt wird.

  1. Aristoteles sagt:

    Obama lügt nicht, der glaubt was er sagt - und das ist das eigentlich bedenkliche!

    Ob Assad ein "Tyrann" ist oder nicht, kann ich nicht wirklich beurteilen. Nach "unseren" Vorstellungen in der zivilisierten westlichen Welt mit vermeintlich demokratischen Strukturen mag er ein Diktator sein, aber dort, wo er Staatschef ist, herrschen andere Verhältnisse. Krieg, Terror, Hass usw. waren in Syrien noch nie so schlimm wie jetzt, wie, seit die Amerikaner sich anmaßten, Assad absetzen zu dürfen.
    Die Amis scheinen irgendwie nicht zu merken, dass der Haß gegen sie immer größer wird und sich immer weiter über den Erdball verteilt.

    Noch so ganz nebenbei; Putin hat die Kasperpuppe aus dem weißen Haus doch regelrecht vorgeführt, oder?

  1. Grinjow sagt:

    Zeitgleich zur Uno-Vollversammlung findet noch eine andere Veranstaltung statt, nämlich das NATO-Manöver Trident Juncture. Seit Monaten vorbereitet proben nun eine Woche lang 36.000 Soldaten ( davon 3.000 aus der BRD ) im Mittelmeerraum vorgeblich den Krieg um Wasserrechte im afrikanischen Raum, mit fiktiver Bedrohung durch Terroristen. Tatsächlich wird aber die Schlagkraft der NATO Response Force - der neuen Schnelleingreiftruppe - trainiert. „Theoretisch hätte man diese Übung auch in den Osten Europas verlegen können“, hatte Bundeswehr-Generalleutnant Richard Roßmanith schon im März in Um erklärt, wo 800 Nato-Vertreter das Manöver vorbereiteten. „Es ist so, dass die Übung vergleichsweise unabhängig vom Szenarienort strategische Botschaften hat. Und diese Botschaft wird sicherlich auch bei Herrn Putin ankommen.“
    Die Operation ist das grösste NATO-Manöver seit 2002.

    Das verletzte, in die Enge getriebene Tier zeigt noch mal seine Zähne. Gib ihm den Gnadenschuss - Wladimir Wladimirowitsch!