Nachrichten

Wieder Wahlbetrug in den USA?

Donnerstag, 30. Oktober 2014 , von Freeman um 18:00

Wie ich bereits berichtet habe, finden am 4. November die sogenannten Halbzeitwahlen (Midterm elections) in den Vereinigten Staaten statt, so genannt weil in der Mitte der vierjährigen Amtszeit des Präsidenten. Dabei werden ein Drittel der Senatoren und das gesamte Repräsentantenhaus neu bestimmt, sowie ein Teil der Gouverneure gewählt. Auch die Parlamente der meisten Bundesstaaten werden neue besetzt. Es besteht die Möglichkeit bereits vor dem eigentlichen Wahltag seine Stimme abzugeben. In den meisten Bundesstaaten erfolgt der Wahlvorgang nicht mehr per Ankreuzen eines Stimmzettel, sondern durch tippen auf einen Bildschirm des Wahlcomputers. Im Bundesstaat Illinois haben Wähler berichtet, ihr Versuch frühzeitig für die Republikaner an einer elektronischen Wahlmaschine zu stimmen wurden als Stimme für die Demokraten registriert und sie haben ein Video als Beweis.

Der Finger drückt auf den Namen Neil Anderson,
aber angekreuzt wird Mike Jacobs

Zwei junge Wähler 18 und 19 Jahre alt aus Moline die anonym bleiben wollen haben erzählt, als sie am vergangenen Montag den 27. Oktober in der öffentlichen Bibliothek von Moline zur Wahl gingen, haben sie dieses falsche Verhalten der Wahlcomputer erlebt. Sie waren extra sehr aufmerksam, da sie bereits von vielen Beschwerden beim Wählen gehört hatten, das Ankreuzen des Namens der Kandidaten würde falsch ablaufen.

Die beiden erzählten, sie erwarteten selber keine Probleme beim wählen und dachten, mit dem Touchscreen kommen nur ältere Menschen nicht zurecht. Aber beide sagten, ihre Versuche für den Kandidaten der Republikaner im Rennen für den Senat und für das Repräsentantenhaus zu wählen wurde beide Male in eine für die Demokraten gewechselt. Das gleiche passierte als sie ihre Stimme für das Parlament ihres Bundesstaaten abgeben wollten und für die lokalen Wahlen.

"Ich drückte das Kästchen für Neil Anderson (Republikaner) und es klickte für Mike Jacobs (Demokraten)," sagte einer der Jungwähler. Die Maschine kann nur mit dem Finger bedient werden und kein Stift oder anderes Zeigegerät steht zur Verfügung.

Die Zeugen dieses Vorgangs entschieden sich ihre Handy-Kamera zu benutzen, um den Beweis für die Wahlfälschung festzuhalten. Sie wollen damit zeigen, wie einfach Maschinen das falsche Kreuz setzen.



Das fatale ist, wer nicht darauf achtet was am Bildschirm beim Tippen tatsächlich erscheint, merkt die falsche Abstimmung gar nicht. Hauptsächlich ältere Menschen kann das passieren. Deshalb bin ich ein strikter Gegner von E-Voting und gegen jede Wahl die nicht mit Stimmzettel aus Papier erfolgt.

Der Manipulation und Fälschung ist mit Computern und Software Tür und Tor geöffnet. Auch das nachträgliche Zählen der Stimmen geht gar nicht. Das ist das Ende eines gültigen Wahlverfahrens, denn wer die Computer beherrscht bestimmt den Ausgang der Wahl.

Und das passiert im dem Land, dass sich als "Leuchtturm der Demokratie" bezeichnet, wo Washington immer mit dem Finger auf die "primitiven" Länder zeigt und die Wahlen dort kritisiert und anzweifelt. Dabei kriegen sie ihre eigene Wahl nicht richtig hin, entweder unbewusst als technischer Fehler oder bewusst als Wahlbetrug.

insgesamt 24 Kommentare:

  1. Michaela sagt:

    Gab es das nicht schonmal bei den Simpsons?
    Ein Schelm der böses dabei denkt..

  1. LinQ sagt:

    wir arbeiten an Maschinen, bekommen Essen und Getränke aus Automaten, bewegen uns mit Computergesteuerten Fortbewegungsmitteln, bilden uns mit Hilfe von Maschinen, unsere Kinder verbringen ihre Freizeit mit Computern.
    Alle Maschinen sind manipulierbar.
    Wer arbeitet hier eigentlich für wen und wer kontrolliert das alles?

  1. Tatadu ttd sagt:

    vor allen dingen selbst wenn es richtig registriert wird wer sagt denn das nicht schon ein endergebniss vorpogrammiert ist zum beißpiel 950 zu 700 dabei egal wie oft welche seite gedrückt wird.

  1. maibuN sagt:

    Der Wähler in dem Video tippt auch nicht genau in das untere Feld, sondern seine Fingerspitze ragt vielleicht minimal in das obere Feld, wenn ich das richtig sehe. Vielleicht berührt sein finger dadurch oben zuerst? Jedenfalls erscheint dieses Stimmabgabesystem mit seiner Fehleranfälligkeit nicht gut umgesetzt zu sein. Für einen absichtlichen Betrug würde man aber doch besser die Datenverarbeitung- oder übertragung manipulieren, als die Datenerfassung, denn das wäre doch viel zu offensichtlich.

  1. Freenet sagt:

    Man sollte dabei auch noch bedenken, das die Programmierung der Oberfläche in dem Fall ja schon Richtung Betrug oder Unfähigkeit geht.

    Dass ein Touchscreen mit der Kalibrierung nicht stimmt, das kann passieren und ein Programmierer müsste das wissen wenn er mit solchen Geräten arbeitet. Und wenn er damit noch nie was zu tun hatte, dann hätte er nie den Auftrag bekommen dürfen.

    Der Fehler an er Programmierung ist also dass die Auswahlfelder viel zu nah beieinander liegen so dass Kalibrierungsfehler fast zwangsläufig zu Auswahlfehlern führen müssen. Liegen die Auswahlfelder jedoch DEUTLICH AUSEINANDER, dann passiert auch keine Falschauswahl. Es gäbe noch paar andere technische Möglichkeiten. Man denke mal diese Bedienung stünde in einem sicherheitsrelevanten Bereich einer Industrieproduktion. Glaubt Ihr, da würde das so laufen dürfen? Wohl nicht! Warum läuft es dann bei einer Sache welche für die "Nationale Sicherheit" höchste Relevanz haben sollte so? Man muss also davon ausgehen, dass das gezielte Wahlfälschung ist.

    Generell müsste es als nächstes Konsequenzen haben und zwar für den Hardware UND den Softwarehersteller der diese Geräte geliefert hat. Ist das der Fall? Erfahren wir die Namen dieser Super-Loser? Wohl auch nicht! Warum nicht?

  1. Der Wahlautomat ist nicht richtig kalibriert.

    Erklärung: https://www.youtube.com/watch?v=0Q9NSVUu8nk

    Oder man kann auf der ganzen Zeilenbreite drücken, also auch rechts ausserhalb des Videobildes und im Bild nur so tun als ob man drückt. Ist aber nur eine Vermutung.

  1. freethinker sagt:

    Selbstverständlich ist eine Computerwahl als WAHL NICHT WERTBAR und daher selbstverständlich nicht zulässig, darüber ist man sich unter den Wählern ja auch wohl einig.
    Zum Video sehe ich nicht eindeutig was geschieht, was aber auch nicht so wichtig ist, da diese Methode unzulässig ist.

  1. Marian sagt:

    Wo ist denn da der Unterschied?
    Der Wahlbetrug ist doch viel mehr die Tatsache, dass man nur diese zwei Parteien als Auswahl hat.
    Was hat das mit Demokratie zu tun?
    Als hätte man die Wahl zwischen einem amtierenden Diktator oder seinem Zwilling.
    Gibt es in den USA eigentlich Volksentscheide.....?

  1. Karsten sagt:

    Wann wird endlich mal die Frage gestellt, ob die Wahl generell wirklich ein wichtiges Kennzeichen einer Demokratie ist oder ob nicht doch eher die Leute an der Nase herumgeführt werden? Gestern habe ich in dem Buch "Die Lage des Vaterlandes und Ansprache an seine Wähler", von Dr. Johann Nepumuk Sepp aus dem Jahre 1848, geschrieben kurz vor der Versammlung in der Frankfurter Paulskirchen Versammlung, gelesen, das wir die Situation, in der wir derzeit sind, bereits in den Jahren VOR 1848 auch schon hatten. Als ich das Buch las, habe ich mich ständig gefragt, ob der Mann 150 Jahre vorausschauen konnte? Denn NICHTS hat sich geändert. Da spielt es keine Rolle, ob eine Wahl an einer Maschine oder auf einem Stück Papier ad absurdum geführt wird.
    Wer das Buch selber gerne lesen möchte und noch Frakturbuchstaben lesen kann, der findet das Buch unter der folgenden Adresse:
    digitale-sammlungen.de, es ist dort zu finden mit der Registriernummer "urn:nbn:de:bvb:12-bsb10918805-5"
    Alte Quellen sind oft die besseren Quellen und haben mir schon zu oft aufgezeigt, daß das heutige sich Wundern über verschiedene Dinge nur Heuchelei ist. Denn zu 99,9% sind die meisten neuen Ideen nur alter Wein in neuen Schläuchen.

  1. Kellermann sagt:

    Es ist doch inzwischen völlig egal . Dieses ganze Wahltheater( WELTTHEATER) ist ein einziger Betrug .Ob durch eine Maschine oder durch Menschen .Die Demokratie ( MEDIENKRATIE ) selbst ist ein Endprodukt der politischen Entwicklung übelster Art.Es ist das dekadenteste System , daß sich die Ursurpatoren der Macht ausgedacht haben .Es ist allenfalls nur noch die Vorstufe der furchbarsten Diktatur , die man sich vorstellen kann .Nachzulesen bei OSWALD SPENGLER , DER UNTERGANG DES ABENLANDES .Man lese das Kapitel über die DEMOKRATIE .Falls man sich überhaupt noch auf anspruchsvolle Texte konzentrieren kann .Deshalb hat man dieses Buch aus den deutschen GYMNASIEN entfernt . Die Schüler sollen es nicht wissen ! Nicht einmal das Demokratiemodell der Schweiz ist vorbildlich .Von Deutschland ganz zu schweigen . Die Deutschen haben nicht einmal eine Verfassung und wissen es nicht , diese Versager .Ein Betrugssystem für das dumme STIMMVIEH .Die Idioten dürfen ankreuzen und sich dann vorwerfen lassen : Ihr habt sie doch gewählt ! Eine Änderung ist nur möglich , wenn ab sofort niemand mehr wählt, ein erster Schritt ! Kein MANDAT mehr für die Betrüger. GEHT NICHT MEHR ZU WAHL ! Es ist also völlig egal was in Amerika passiert ist .

  1. Valerij Bach sagt:

    Sehr clever ist natürlich auch das man seine Auswahl nicht bestätigen muss, wie bei fast jeder Software bei der was abgefragt wird.
    Die Auswahl wird sofort gewertet.

  1. Fonso67 sagt:

    völlig egal ob "demokraten" oder "republikaner". letztlich wählt man die Wall street, pharmaindustrie, monsato und waffenindustrie. jeder kandidat wird entweder weich gekocht oder stirbt auf miseriöse weise. Kennedy hat den silber $ eingeführt und damit sein ende besiegelt. meine meinung

  1. YeboGogo sagt:

    Was passiert eigentlich wenn man "Democrats" anklickt?

  1. An alle die keine Kriege wollen ......

    Wer hat den Krieg nach Syrien getragen ? Wer hat die sogenannten
    "Rebellen" bewaffnet ? Wer hat den Irak, Libyen ins Chaos gestürzt ?

    Das sind auch wir !! Wir bezahlen einen großen Teil unserer Steuer
    und Abgaben für diese Kriege ! Die normale Steuerhöhe um ein
    Staatswesen ordentlich zu führen liegt zwischen 10 - 15 %
    Einkommenssteuer. (EK-St.)

    Die Russische Föderation hat 13 % EK-Steuer. Deutschland hatte vor
    1945 12 % EK-Steuer. Umsatzsteuer bis 1967 = 4 %. Arbeitnehmer
    haben damals keine Steuer bezahlt. Damit wurde damals auch noch
    ein Krieg finanziert !

    Wollen wir diese Kriege ? Wollen wir diese Kriege finanzieren ?

    Wer das nicht will muß um ein souveränes Deutschland kämpfen !
    Wie wird Deutschland wieder souverän ?

    Das geht nur durch einen Friedensvertrag für den WK I und die
    Fortsetzung den WK II den der deutsche Souverän fordert.
    Dann können wir wieder an den souveränen Staat vor 1914
    anschließen und die Finanzierung von Kriegen könnte -
    wenn die Mehrheit es will - eingestellt werden.

    Вставайте за мир во всем мире!
    Russische Version

    http://youtu.be/xx3phyLTLyA


    Steht auf für den Weltfrieden !
    Deutsche Version:

    https://www.youtube.com/watch?v=-nmYkp40Ous


    Stand up for world peace
    Englische Version:

    https://www.youtube.com/watch?v=LNzCPbUr_CE&feature=youtu.be

    Eine Information der Gemeinde Neuhaus in Westfalen -
    Spread this message ! - Распространяй это послание !
    Bitte weiterverbreiten - weiterleiten ……. Gruß matthias

  1. ttornado sagt:

    @Freenet: "Man sollte dabei auch noch bedenken, das die Programmierung der Oberfläche in dem Fall ja schon Richtung Betrug oder Unfähigkeit geht."

    Das gleiche habe ich auch gedacht: Wenn man schon betrügen will, wieso ist man dann so blöd und zeigt das falsche Kreuz auf dem Bild, wenn man es doch einfach richtig anzeigen und im Hintergrund trotzdem falsch zählen könnte?

    Es scheint fast so, als sei gewünscht, dass das Ganze als Betrug auffliegen soll...
    ...oder jemand hat bei dem, was er gemacht hat, kein bisschen überlegt. Das ist ja leider auch sehr verbreitet.

  1. Baldur sagt:

    Wahlbetrug ist leider weit verbreitet, auch in Deutschland :-( http://www.radiosaw.de/wahlbetrug-auch-halle-staatsanwaltschaft-ermittelt

  1. Ella sagt:

    Der Wahlbetrug per Computer ist nur der Tip oder die Kroenung des Eisbergs, nachdem denke ich es viele Jahre moeglich war wegen des electoral Wahlsystems die Wahlen zu beeinflussen. Es galt z.B bei Presidentenwahlen nie ein Waehler eine Stimme, sondern es gab zwei Wahlmaenner per staat. und bei vielen Staaten stand schon vorher fest, welche Partei den Staat gewann, Nur in Wackelstaaten wie z.B. bei der letzten Obamawahl in Ohio wurde ueberhaupt Wahlkampf gefuehrt.

    Eigentlich braeuchten die US Wahlbeobachter , den es geht zu wie in einm Dritte Weltland.

    In einigen Staaten braucht man keinerlei ID um zu waehlen. Das Supreme court hat strictere Wahl ID gesetze von versch. Staaten on Hold gestellt. Hirnrissig auch dass man z.B. in manchen Staaten nicht abstimmen kann wenn man zuviele unbezahlte Parkingtickets hat, Eine Driver ID von einem anderen Staat geht auch nicht und Straffaellig Gewordene auch wen sie nicht im Gefangnis sind verlieren ihr Wahlrecht.

    Was wirklich haarstraeubend ist, dass man in einigen Staaten keine ID vorlegen muss um zu waehlen, das wird als repressive, vor allen fuer Minderheiten empfunden, da wundert man sich nicht, dass Obama in einigen farbiigen Innercity wahlkreisen 95% der Stimmen bekam.
    Bei jeglichem Umtausch in vielen Geschaeften muss man seine Drivers License vorzeigen muss. bzw. diese ID wird in den Geschaeftscomputer gegeben.
    So kam die Obama nahestende Organisaton ACCORN wegen Wahlbetrugs in die Schlagzeilen.
    Auch bei der Briefwahl kann man tricksen. Mir sind Leute bekannt die damit angeben, dass sie ihren Hund und Katze haben waehlen lassen. .
    Am 4. Nov. finden auc viele locale Wahlen wie die des Governors , Sheriffs, Assembly und Stats senate von Bundesstaaten, sowie die Wahl von lokalen Straf- und Familien Richtern und Staatsanwaelten statt.
    Schon alleine deswegen werden mehr Leute zur Wahl gehen, als bei den Presidentenwahlen( so um die 50%)
    Auch weil die Congresscandidaten direct gewaehlt werden. Das bedeutet eine eine Stimme pro Waehler. Also jede stimme wird gezaehlt, nicht wie bei den Presidentenwahlen, wo nur Entscheidet welche Partei die Mehrheit im Staat hat.
    Inzwischen gibt es auch 3rd party candidates von den Gruenen oder Independent die gute Chancen haben, bei uns im Wahlkreis fast 14% bei Umfragen, was alleine schon sensationell ist. Den bei der Wahl kam der 3rd party candidate kam gerade mal auf 3000 Stimmen.
    Doch leider werden die Demoratten oder Repratten gewinnen,
    da viele Amis nur Schwarz-Weiss denken koennen und sich nicht vorstellen koennen das ein 3r party candidate einen Unterschied machen koennte. Sie sehen diese Stimme auch als verloren an. so Wurde hier im Wahlkreis aufgerufen, doch die Stimme nicht zu vergeuden ,da sie ja dann dem Democraten Candidaten fehlen wuerde.
    Sie sehen nicht , dass ein 3rd party candidate,unabhaengig und eine international Sensation waere Er brauechte nicht mit den alten verfilzten Parties als Foot soldier zu stimmen, da er unabhaengig von den Sponsoren wie Wallstreet, Excon oder den alten party hawks beider Parteien die ueblichen congress candidaten sponsern waere.
    Leider finden es viele im Lande des Capitalismus noch gut, dass die Hauptparty candidaten von Big Business gesponsert werden und der Erfolg wird nach Wahlspenden gemessen.
    z.B. konnte der 3rd Party Candidate in unserem Landkreis, der selbstaendig ist, small business owner ca. 40.000 Dollar an Wahlspenden sammeln. Waehrend der Reps auf ueber eine Million kommt ( Wallstreet investment firmen, usw.), Harvard ist und fuer Bush und Rove arbeitete und der Demorat ein Millionaer, wen nicht Billionaer ist und der geschuetzten Minderheit angehoert.

    Ja und wenn alles nichts hilft um das selben alten corrupten Parteiensystem am Laufen zu erhalten gibt es Computerwahl.

  1. Ella sagt:

    Noch ein paar Schmankerl zum Wahlbetrug. In einem Artikel dazu ,schreibt ein Poster, das seine Eltern vor ihrem Tod, Reps gwaehlt haben und nach ihrem Tod Demoratten. Ein anderer schreibt, dass man einfach die Briefwahl am letzten Tag abschickt und dann am naechsten Tag zum Waehlen buero geht, klappt immer.

    In ungefaehr der Haelfte der US Staaten braucht man sich um zu waehlen ueberhaupt nicht ausweisen. Das erklaert auch Acorn, Obamas Sturmtruppe. Von verschiedenen Gerichten bestaetigt, dass es keine ID brauche, den es sei unter anderem rassistisch eine ID zu verlangen.
    In einigen Staaten genuegt ein Bild nachweis, in Anderen wiederum nur ein schriflticher Nachweis ( auch eine Energie oder Wasserrechnung mit Adresse und Name faellt darunter ) Nur einige Staaten wie Texas verschaerften ihre Gesetze und verlangten eine korrekte ID wie den Fuehrerschein, doch wurde dieses Gesetz in Texas gerade vom Supremecourt auf's Eis gelegt.

    Wie bereits oben geschrieben Dritte Weltland und Banana Republik.

    Wen es interessiert.
    James Fooley hat ein neues Video auf You tube eingestellt oder hier auf http://personalliberty.com/watch-voter-fraud-made-easy/ mit einem Experiement in North Carolina wie einfach es ist Wahlbetrug zu begehen bzw. oefter seine Stimme abzugeben.

  1. Ella sagt:

    Hier noch eine Story , wie es zu geht, bie Wahlen in US.

    Heute wollte mein Mann waehlen gehen,( 3rd Party candidate) das war nicht einfach, den er musste erst einmal den Poling place ueberhaupt finden, dass artete zu einem zweistuendigen Hinternisrennen aus.

    Der Wahlplatz von vor vier Jahren war geschlossen, also zum naechsten der von vor zwei Jahren noch geoeffnet war auch hier Fehlanzeige, Jemand meinte dann er sole doch zum zum Fire department fahren, vielleicht sei da der Wahlraum . Doch wieder Fehlschlag, doch die wussten wenigstens wo man waehlen konnte. Endlich nach zwei Stunden Suche fand er den Poling Place in einem alten Fabrik gebaeude on the outskirts off our town , und da weitere frustierte Leute , die einfach nur waehlen gehen wollten.

    Wie oben bereits geschrieben Third world country, Banana republic USA.





  1. ELLA und all die andern

    Warum regt ihr euch auf über das erbärmliche Wahlprozedere? Ganz im Gegenteil:

    Diese Wahlen sind schädlich,

    1. weil sie das Gefühl weiter verankern, dass die USA demokratisch sei - lach!!

    2. weil sie das Gefühl der eingebildeten Überlegenheit des Grossteils der nordamerikansichen Bevölkerung zementieren: Wir sind die Guten und Besseren, die überlegene Rasse - faschistoid und widerlich

    3. weil sie darüber vergessen macht, dass mit absolutem Stillschweigen über alles hinweggegangen werden kann, was dieser OBAMA an absolut unhaltbaren Schweinereien und Lügen hinter sich gebracht hat - nur Kurzzeitgedächtnis, Rest Gehirnamputiert

    4. weil die Wahlen jene Stimmen weiter isolieren, die sich überhaupt noch gegen die geopolitische Agression USRAHELLS und der Herrschenden wehren - früher hiess dies: "Geh doch nach drüben" - es herrscht ja Demokratie

    5. Weil diese Wahlen vortäuschen, dass man eine wichtige, entscheidende Person wählt, statt desen wird das Programm der NWO durchgezogen, - nur der Kasperli singt und wird ausgetauscht.

    6. Weil die Gehirnoberfläche nicht nur mit Sit-coms und Putin-bashing verhunzt wird, sondern auch mit dem "Guten" - "unserer" Demokratie mit "unserem" Präsidenten.

    7. Weil sich jetzt alle auf die lame-duck-discussion beziehen - dieser Kettenhund ist nicht lahm, er ist aggressiv bis zum kalkulierten Atomkrieg!!!

    8. Weil es den Anschein suggeriert, als ob es drauf ankäme, wer wo die Mehrheit hätte: Reps oder Demorats im Senat oder sonstwo? HELLARY oder MC CAIN? Seid ihr noch bei Trost? Also ob diese Mehrheiten der Kammern isich um die geplatzten Kinderköpfe in der Ukraine und im GAZA-Streifen kümmern würde - es sind ja

    die reichsten Geldsäcke für die Bäume der französischen Revolution!!
    Wisst ihr nicht mehr: "Wenn sie hungern, dann sollen sie halt Kuchen essen" - sagte eine Dame königlichen Geblütes, bevor ans Messer ging...

    Also Was soll diese Aufregung:? Ganz im Gegenteil, wenn es echte Wahlen wären (wir haben ja unsere Bilder im Kopf mit diesen Wörten!) wenn es also echte Wahlen wären, wären die richtigen Kandidaten längstens umgebracht.

    Also nicht vergessen: Which side are you on?

  1. Ökonom sagt:

    Ist ja nichts, wie die neofaschistischen US Neocons jedes Mal versuchen die Wahlen zu manoipulieren. Habt Ihr denn die Präsidentschaftswahl 2000 vergessen. Ein Riesenbetrug, den sogar die US Mainstreammedien merhmals thematisierten:
    http://www.heise.de/tp/artikel/9/9105/1.html

    Manipulationen bei beim Wählerregister
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/betrugsvorwuerfe-manipulation-bei-waehlerregistrierung-in-usa-a-859621.html

    Auch bei den Wahlen 2004 gab es einige ungeheuerliche Unregelmäßigkeiten:
    http://www.heise.de/tp/news/Neue-Dokumente-zur-gefakten-Wiederwahl-von-Bush-freigegeben-2006751.html

    Die Neocon Faschisten wollen endlich Kriege gegen den Iran und Syrien führen, da der militärisch industrielle Komplex sehr hungrig nach Kriegen geworden ist
    und um auch diese Staaten zu US-Kolonien zu machen und ein anderes Lieblingsprojekt der Neocons Faschisten zu Ende zu bringen: Alle Christen im Nahen Osten ausrotten um es den Muslime in die Schuhe zu schieben.
    Ich erinnere nur daran wie Ronald Reagan in den 80-ern die antichristlichen Death Squads in Guatemala unterstützte, welche mehr als 600 Massaker allein in den 80- er Jahren in Guatemala begangen haben. George Bush Senior bezeichnete ganz offen die pazifistischen katholischen Befreiungstheologen als terrorritische kommunistische Agenten...

    Ein anderer Plan ist das Greater Middle East und die Einkreisung Russlands sowie Chinas um diese Staaten endlich auch zu US Kolonien zu machen...
    Denn die okkultistischen Wirtschafts- und Finanzelite hat diese befohlen. Schließlich ist die Errichtung der unipolaren NWO nach US Vorbild komplett alternativlos!

  1. Ella sagt:

    @ Hochstaemmer juhee

    Ja vollste Zustimmung zu allen Deinen Punkten., es aendert sich nichts und die Wahlen vor allem das zwei Party system ist eine einzige Show fuer die Sheeple und ein Oligarchy und Einparteiensystem.

    Die Lame Duck Zeit von Obumer, sehe ich genauso wie Du als extreme gefaehrlich an, den er kann nun tun und lassen was er will, ohne Konsequenzen fuer sich oder die Dems Man muss nur an die lame duck Zeit von Baby Bush und die Bailouts denken, um zu sehen was die anrichten koennen.
    Leider kommt nichts besseres nach. Entweder Hellary oder die Bush Dynasty mit Jeb Bush. Crazy Mc Cain wird doch von den Powers to be nicht mehr angetreten. Der scheint inzwischen noch mehr Marbeln im Oberstuebchen verloren zu haben und ist ein immer groesseres Risiko mit seinem Temper.

    BTW: Ich rege mich nicht darueber auf, sondern sehe das ganze sehr ironisch und wollte einfach nur beschreiben, was hier so moeglich ist. Sehe es als eine Art political tragic- comedy fuer die Sheeple und habe einige der Auswuechse des Wahlsystems geschildert. Leider ist der Outcome fuer den Rest der Welt extreme gefaehrlich, da egal sind welche Demoratten oder Repratten an der Macht sind, da eh nur die Puppenspieler dahinter regieren.

    Habe heute und gestern abend auf lokalen Blogs, den Waehlern mein Beileid gewuenscht, da sie die selbe alte Politik, nur mit einigen neuen Gesichtern wieder geewaehtl haben und Wahl street und den Corporations zum Wahlerfolg gratuliert.

    Wenn es echte Wahlen waeren haetten ja auch 3rd Party Kandidaten eine Chance. Doch fuer die ist schon schwierig ueberhaupt auf den Ballot zu kommen, da sie schon vorher eine bestimmte Stimmenzahl brauchen um ueberhaupt darauf zu landen.
    Wuerden sie etwas aendern , waeren sie schon laengst verunfallt worden.
    Beispiel der Sohn von JFK. der verunfallte bevor er in die Politik gehen konnte bzw. nach dem er geaeussert hatte dass er sich politisch betaetigen wolle als NY State Senator. Dann wurde Hellary Statesenator, was ihr den Weg in die Politik und ins weisse Haus ebnete.

    Bei uns im congressional Bezirk ist ueberraschend der 3r party Candidate auf fast 12% der Stimmen gekommen, obwohl er kaum Wahlkampf machte, und nur wenige tausend Dollar dafuer zur Verfuegung hatte und von keiner Corporation oder Wall Street firmen oder Exxon usw. mit Millionen Dollars im Wahlkampf unterstuetzt wurde.

    Dieser Kandidat forderte unter anderem eine neue Untersuchung von 9/11 und brachte Building 7 ins Gespraech, ist gegen Fracking und wollte das Millitar bugget kuerzen, betonte immer wieder das das Militaer keine Arbeitsbeschaffungsmassnahme oder Oekonomie motor sein solle. Also sehr ungewohnte und unpatriotische Standpunkte und heilige Kuehe fuer viele Amis. Deswegen bezeichneten ihn, einige Partyhawks der anderen Parteien als Landesverraeter, conspiracy nut und Kommunisten.

    Das er 12% bekam laesst mich insoweit hoffen, dass nicht alle Amis manipuliert und von den BS Medien verbloedet sind und doch noch etwas eigenstaendig denken koennen.

    Und was Wahlen in general betrifft, sehe ich es genauso wie Du, wuerden sie etwas veraendern waeren sie verboten.

    Jedoch sind sie wichtig um den staatsglaeubigen Menschen die Illusion zu geben, dass sie die Wahl haetten, die Entscheidungen der jeweiligen Regierung mitzubeeinflussen.

    Die Wahlen von Countylegislatern, Sheriffs, Staatsanwaelten, Straf und Familienrichtern auf lokaler Ebene, geben jedoch den Waehlern die Moeglichkeit, unfaehgie oder corupte Sheriffs Richter und Staatsanwaelte abzuwaehlen, da sie nicht wie in D. verbeamtet sind.

  1. Ella sagt:

    Noch ein Nachtrag wie unabhaengige Kandidaten ausgeschaltet bzw. ignoriert werden.

    Der unabhaengige 3rd party kandidat fuer Congress , wurde von den lokalen und BS Medien meist ignoriert. Nur eine Zeitung gab eine Wahlempfehlung ab fuer ihn und die war ausserhalb des Wahlkreises. Sein Foto wurde kaum gedruckt in den lokalen News und Live Diskussionen vor Publikum in verschieden Orten des Wahlkreises wurden von den Big party Candidaten abgesagt, wegen angeblichen Zeitmangels. Bei einer Fernseh discussion im Bereich unseres congressional Bezirks, wurde er in den Pols als Sieger erklaert, da er souveraen und eloquent war, sehr sympathisch rueberkam, als ein Kandidat der kleinen Leute , ein Small business owner und den meisten Sinn und Logik mit seinen Standpunkten zu Social Security , Fracking, Minimum wage, Militaer, Steuern , Krankenversicherung ec. machte. Waehrend die Rep und Dem Candidaten wie Computer agierten die ihr Parteiprogramm runter rasselten und sich wie ueblich festlegten oder persoenlich angriffen.



  1. Ella sagt:

    @Oekonom:

    NUn dann haben sie es jetzt mit den Reps noch leichter und sind einem Schritt naeher an ihrem Ziel, die Plaene eines Angriffs auf den Iran oder Syrien und weitere Schweinereien ( sorry Schweine ) zu verwirklichen. Denn diese koennen nun fuer einen Angriff bzw. Krieg stimmen. Da sie die Mehrheit haben.
    Eigentlich muss ja nach konstitutionellen Gesetzen Kongress bei jedem Krieg oder Angriff auf einanders Land mehrheitlich zu stimmen. Meines Wissens ist das bei den letzten Ueberfaellen auf den Irak, Bosnien, Afghansitan ec. nicht passiert.

    Anderseits alles was es braucht ist eine Presidenten Direcetive oder Executive Order um die Konstitution auszuhebeln, mit Patriot Act und NDAA geht das sogar noch einfacher. Obummer und Bush und nutzen in Dikatormanier und um die Befehle der Handler/Puppenspieler auszufuehren,dieses Schlupfloch reichlich.

    Nun wird wahrscheinlich bald die Vorwahlen und der Rummel fuer die naechaten Presidentenwahlen losgehen.
    Das ist ueberhaupt nur noch mit Humor zu ertragen:
    Heute habe ich einen passenden Comic gesehen. Zwei Maenner in einem dunklen Anzug, fragen im Office eines psychiatrischen Hospitals nach, ob die den einen Verrueckten, jedoch kontrollierbaren Verrueckten mit nettem Laecheln und guten Aussehen haetten.
    Ueberschrift " Auf der Suche nach einem Presidentschaftskandidaten"