Nachrichten

Netanjahu der 9/11 Terrorist

Freitag, 31. Oktober 2014 , von Freeman um 18:00

Die israelische Zeitung Haaretz hat am Donnerstag eine Karikatur veröffentlicht, die es in sich hat. Es zeigt Premierminister Benjamin Netanjahu als Pilot der ein Flugzeug in die Türme des World Trade Center fliegt. Der Zeichner der Karikatur, Amos Biderman, sagte als Erklärung auf Twitter: "Die Botschaft lautet, Bibi (Netanjahu) ist arrogant und will nur die Beziehungen zwischen Israel und USA zerstören, was uns ins Desaster in der Grössenordnung von 9/11 führt". Man kann aber die Zeichung auch anders deuten, nämlich, Israel steckt hinter 9/11.


Das Echo auf diese provokante Zeichnung ist entsprechend gross ausgefallen. Die Kritik geht von Unverschämtheit, über Gefühllosigkeit gegenüber der Opfer vom 11. September, bis hin zu Antisemitismus. Ja so ist es, Israeli welche die Politik Israels kritisieren sind auch Antisemiten. Völlig absurd und ein Widerspruch!

Dazu sagte der israelische Künstler: "Es war bestimmt nicht meine Absicht, jemand zu beleidigen. Es war mir nicht bewusst genug, wie gross die Empfindlichkeit der Amerikaner zu 9/11 ist."

Die Beziehungen zwischen Washington und Tel Aviv sind in den letzten Monaten auf einen Tiefpunkt gesunken. Hauptsächlich wegen der Siedlungspolitik, oder korrekt gesagt, ständigen völkerrechtswidrigen Landraub von palästinensischen Territorium, und wegen der andauernden Sabotage der amerikanischen Friedensbemühungen durch das Netanjahu-Regime.

Die Veröffentlichung dieses Cartoons kam nur wenige Tage nach dem der israelische Verteidigungsminister Moshe Ya'alon einen erniedrigenden Empfang in Washington erleben musste. Sein Wunsch, sich mit Vizepräsident Joe Biden, Aussenminister John Kerry und Sicherheitsberaterin Susan Rice zu treffen, wurde auf demütigender Weise wegen "Terminschwierigkeiten" abgelehnt.

Dabei waren solche Treffen in der Vergangenheit selbstverständlich. Eine sehr ungewöhnliche Behandlung seitens Washingtons gegenüber einem israelischen Minister. Es zeigt, wie tief der Riss ist und wie eingeschnappt die Amerikaner sind. Auch weil Netanjahu immer wieder versucht eine Einigung über das iranische Atomprogramm in Wien zu verhindern, was aber Obama endlich vom Tisch haben will.

Ein noch deutlicheres Zeichen wie Washington denkt, ist die Aussage eines hochrangigen Offiziellen des Weissen Haus, der anonym gegenüber einem Journalisten sagte, Netanjahu wäre "Chickenshit", also Hühnerscheisse oder ein Feigling. "Die Sache mit Netanjahu ist, er ist Hühnerscheisse," sagte der Offizielle zur Zeitung "The Atlantik", als er gefragt wurde, ob Obama über ihn frustriert ist.

Solche deutlichen Worte hätte man vorher nicht für möglich gehalten. Es war wohl die Reaktion darauf, weil Netanjahu am Montag den Bau von weiteren 1000 illegalen Wohnungen in Ostjerusalem angekündigte, was rein innenpolitisch für seinen Machterhalt dient, als Anbiederung gegenüber den rassistischen rechten Kräften in Israel.

Am meisten hat sich Abraham Foxman über die Karikatur aufgeregt, der Direktor der Anti-Defamation League (ADL) in New York, grösste pro-israelischen Lobby-Organisation in Amerika. Er sagte: "Nicht nur repräsentiert es ein falsches Bild über die Spannungen die zwischen der US-Regierung und Mr. Netanjahu existieren, es ist eine Respektlosigkeit gegenüber den Tausenden unschuldigen Amerikanern und anderen die auf tragischer Weise bei 9/11 umkamen."

Foxman fügte hinzu, die Karikatur fördert die Verschwörungstheorie, Israel wäre für 9/11 verantwortlich.

"Des weiteren, da antisemitische Verschwörungstheorien immer noch in der muslimischen Welt herumschwirren die behaupten, Israel und/oder die Juden stünden hinter dem Angriff, ist es speziell schrill und unglaublich unverantwortlich, dass eine israelische Zeitung, speziell eine dessen journalistische Standards weithin respektiert werden, so ein hoch beleidigendes Klischee im Namen von politischer Satire veröffentlicht."

Tja Herr Fuchsmann, die Wahrheit kommt irgendwann immer raus, auch wenn nur als Satire! Wenn man die Zeichnung wortwörtlich nimmt, Netanjahu sitzt im Cockpit und fliegt eine Maschine ins WTC, dann zeigt das für mich, den Intellektuellen in Israel wie Biderman ist es voll bewusst, Netanjahu und Konsorten sind die Architekten des False Flag von 9/11. Karikaturisten wie andere Künstler haben das Gespür, Tabuthemen darzustellen bevor sie öffentlich ausgesprochen werden können.

Was sagte Netanjahu am 11. September 2001 gegenüber der New York Times? "Als er am Abend gefragt wurde, was der Angriff für die Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Israel bedeutet, sagte Benjamin Netanjahu, 'das ist sehr gut.' Dann korrigierte er sich: 'Ich meine, nicht sehr gut, aber es wird sofort Sympathie (für Israel) generieren'".

Diese Reaktion zeigte damals, Netanjahu dachte nur, welcher Vorteil die tragischen Ereignisse an diesem Tag für Israel bedeuten und kein Wort kam aus seinen Mund über das Schicksal der Opfer und was die Hinterbliebenen fühlen. Genau so eiskalt und gefühllos handelt er, was die verbrecherischen Angriffe auf Gaza betrifft, bei denen Tausende wehrlose Zivilisten durch israelische Bomben und Granaten ermordet wurden.

Hat Netanjahu Obama mit Ermordung gedroht?

Der Hammer meiner Meinung nach ist wie Netanjahu auf die Aussage aus dem Weissen Haus, er wäre ein "Chickenshit", reagiert hat. Er sprach vor der Kennset und sagte, er wird angegriffen "nur weil ich Israel verteidigte" und er fügte hinzu, er "schätze Israels Beziehung zu den USA sehr".

Dann sagte er aber folgendes:

"Wenn es Druck auf Israel gibt seine Sicherheit aufzugeben, dann ist es am einfachsten aufzugeben. Man bekommt eine Runde Applaus, Zeremonien auf Grasshügel (grassy nolls) und dann kommen die Raketen und die Tunnel."

Ich muss was er gesagt hat richtig übersetzen. Jeder Amerikaner versteht mit dem Begriff "grassy noll" nicht einfach "Grasshügel", sondern das ist die Bezeichnung für den in Dallas bekannt gewordenen Hügel im Nordwesten der Dealey Plaza, von wo aus Präsident John F. Kennedy am 22. November 1963 in den Kopf geschossen wurde.

Netanjahu hat viele Jahre in den USA verbracht, er weiss deshalb sehr gut was "grassy noll" für eine schwerwiegende Bedeutung hat. Seine Redenschreiber auch. Eines kann ich euch sagen, wenn ein iranischer Politiker den Begriff "grassy noll" im Zusammenhang mit dem Weissen Haus geäussert hätte, dann wäre in den amerikanischen Medien die Hölle los, denn alle wissen was das heisst, Kopfschuss!!!

Deshalb die Frage, hat Netanjahu "durch die Blume" Obama mit der Ermordung wie Kennedy gedroht?

insgesamt 13 Kommentare:

  1. Wow!

    Also wenn Washington Natanjau als "Hühnerscheiße" bezeichnet, dann besteht die Chance, daß Melkel bald buckelt und endlich die Waffen/U-Boot Geschenke ans Schurken-Regime (so nennt man doch Schurken-Regime - oder?) einstellt.

    Wir wollen ja nicht, daß unsere Mächtigste als "Fliegenschiß" bezeichnet wird.

  1. fvs-1102 sagt:

    In diesem Zusammenhang macht es Sinn auf einen 2002 im Internet auf einmal aufgetauchten (vermutlich geleakten) Bericht des BND [1] aufmerksam zu machen.

    Darin wird die (zentrale) Rolle des Mossad beim 9/11-Attentat genau beschrieben.
    Es ist nicht klar, ob der Bericht echt ist, jedoch spricht einiges dafür, z.B. die vielen verifizierbaren Hintergrundinformationen die im Bericht gegeben werden, und letztlich die Tatsache, dass dieser Bericht bis heute nur wenig bekannt ist. Zudem gab es kein Dementi von Seiten des BND was die Autorenschaft des Berichts angeht.

    [1] http://bit.ly/1093J2u

  1. Eldon Tyrell sagt:

    Danke für den prima Beitrag Freeman. Und danke auch für den Link fvs-1102. Wenn man bei 9.11. die Frage des „Qui bono?“ stellt, also wem hat das eigentlich genützt, stellt man fest, wie auch Netanjahu offen gesteht, es nützt eben nur Israel. Kein anderer Staat, Volksgruppe oder Partei hat vom 9.11 profitiert, außer Israel. Warum?
    Vor 9.11. hatte aus Sicht Israels keiner Verständnis für die sog. "Terroranschläge der Hamas, aber nach den Ereignissen des World Trade Center würde die ganze Welt sehen wie schlimm die Muslime sind und jeder weiß jetzt auch was Islamischer Terror ist. Der Feind Israels ist jetzt gemeinsamer Feind. Der Islam, elcher vor 9.11 eigentlich ein gutes Image hatte, und eher mit 1001 Nacht und romantischen Klischees behaftet war zur Terror Organisation gemacht.

    Vor 9.11. wusste doch eig. fast niemand etwas über den Islam, und jetzt sind ja fast alle Islam Experten, obwohl sich fast niemand wirklich mit dem Thema befasst hat. Jeder Bild leser und RTL Nachrichten Zuschauer macht sich in die windeln wenn sie was von ISIS und co. hören. Die ganze Welt versteht jetzt Israel wenn sie sagen, sie käpfen gegen radikal islamische Gruppen, und genau das war auch das Ziel.

  1. claude sagt:

    sorry freeman...
    "Die Beziehungen zwischen Washington und Tel Aviv sind in den letzten Monaten auf einen Tiefpunkt gesunken. Hauptsächlich wegen der Siedlungspolitik, oder korrekt gesagt, ständigen völkerrechtswidrigen Landraub von palästinensischen Territorium"

    den us zionisten.
    sprich der wahren regierung der vsa,ist es nie um irgendwelche menschenrechte gegangen.
    beispiele für dessen menschenverachtung gibt es zu genüge.

    was also ist das ziel der "not amused"reaktion der us regierung?

    nichts anderes als perfekte public relation..
    schliesslich ist die westliche weltbevölkerung irgendwie entsetzt über die offensichtlichen völkerrechtsverbrechen israels.

    die usa selbsternanntes aushängeschild von frieden,freiheit und gerechtigkeit.
    muss den anschein erwecken für menschenrechte einzutreten.
    das unterstützt mit einer "freien"westlichen presse.

    reicht um den pöbel zu zeigen,"ihr steht auf der richtigen seite"

    nur um es in relation zu setzen.
    die bevölkerung der krim hat in einer beispiellos friedfertigen demokratischen entscheidung eindeutig zu russland bekannt.
    russland wurde für seine "annektion"durch die politik und dessen medienhure mit sanktionen belegt.
    israel das palästinenser massakriert,beraubt,einpfercht,das mit gaza grösste menschenverachtende ghetto seit der nazizeit betreibt.

    gegen diese menschenverachter werden nichtmal sanktionen in den raum gestellt!
    der gegen israel wattebäuschen werfende weltpolizist.

    hat es sicherlich immer schwerer,die wahrheit zu unterdrücken.
    wie lange schafft es die hollywoodpropaganda des terrorstaates die traumwelt des us helden aufrecht zu erhalten?
    der mörder und folterstaat hat seine "freunde" in den abhängigen regierungen,banken,konzernen,und dessen propaganda.

    nochmals sorry freemann.

    aber das selbst du auf diese pure pr aktion herreingefallen bist,zeigt wie die perfide manipulation der bevölkerung erfolg hat.

    sie funktioniert..
    allerdings nur solange der magen.
    das organ das dem hirn anzeigt..
    hier läuft etwas völlig falsch die befehlsgewalt übernimmt.

    menschen die keinerlei besitz haben,die ums nackte überleben kämpfen,die sich betrogen fühlen.
    die sind "kritiker" der westlichen werte.

    ps.

    forrest gump ist ein arschloch.

  1. Es gibt [http:] Behauptungen, dass Israel die UN-Blauhelme von der Grenze des Golan verjagt und sie durch Al Kaida ersetzt habe. Aber es sei ja Al Kaida (also die saudischen "Datenbank" des CIA) gewesen, die vor 13 Jahren mit Flugzeugen über dem Nordwesten Nordamerikas herum geflogen sei.
    Wenn also das mit den Golanhöhen stimmt und auch das mit dem Herumfliegen irgendwie so gewesen sein sollte, dann ist die Karrikatur nur ein kurze, prägnante Darstellung des 1. Satzes oben.

    Ich finde die Idee plausibel die sunnitische Al Kaida an der Grenze zur schiitischen Hisbollah in Stellung zu bringen, das nimmt der IDF 'ne Menge Arbeit ab und spart (hi, hi) Israel semitisches Leben (oder doch nicht?). Da ich aber einige Zweifel an den Flugkünsten der Al Kaida habe, ist der Karrikaturist wohl dem gängigen Irrtum über die Urheberschaft und die Ausführung der Ereignisse vor 13 Jahren unterlegen.

  1. Früher oder später wird einer singen, da zu viele Menschen von den Hintergründen wissen müssten.
    Die Geschichte scheint indes noch nicht zu Ende zu sein. Shinzo Abe hat brav abgewertet. Der nächste - auch wenn kleinere - Step ist das Referendum der Schweiz am 30. Nov. Nur ist nicht klar, ob das ein mögliches "Störfeuer" oder "gewolltes Szenario" ist.

    Die USA werden derzeit dank Fracking immer unabhängiger von ausländischem Erdöl. Ein Schelm, wer hier 1+1 zusammenrechnet. Nach dem Financian Ease in diesem Ausmaß (USA, EU, Japan), folgt der nächste Crash. Nur wer wird am Ende mit was bezahlen? Da war ja was... Da das nicht 100% klar ist, muss man sich wohl eine Option B aufrechterhalten, die da heißt Konflikt mit Russland. Es muss ja nicht soweit kommen, wenn alle brav mitspielen, aber sicher ist sicher, indem man das Gespenst hin und wieder durch die Medien jagt.

  1. Unknown sagt:

    Es wäre auf jeden fall nicht die erste Hühnerscheiße die in der Form auf die Usa aufprallt.

  1. ODIN sagt:

    Es kann schon möglich sein,das die USA und die Israelis das gemeinsam durchgezogen haben.Also beiden ist das ganz klar zuzutrauen.Die gehen beide über Leichen.
    Wenn ich diesen Nazi...äh Netanjahu schon sehe,da kommt mir die Galle hoch.
    Leider wird so ein Menschenrechtsverbrecher nie zur Rechenschaft gezogen.

  1. Tja,das Israel definitiv mehr über 9/11 wusste, zeigen ja schon die beiden Mossad Agenten, die am 11. September verhaftet wurden, als sie vor lauter Glückseligkeit über den gelungenen Coup,vor freude auf der Strasse tanzten.Ich frage mich bis heute ob die mal jemand gefragt hat,was sie so erfreulich fanden...

  1. Anti-Slave sagt:

    Netanjahu im Cockpit der WTC-Flieger??? Aber dann hätte man doch seinen Reisepass unversehrt in New York's Straßen gefunden ;-)

  1. “Chickenshit“ wird unter den Politkern weltweit die Runde machen. Kaum jemand nimmt Netanjahu noch ernst. An der UNO-Vollversammlung wird er mit seinen dämlichen Auftritten bestenfalls noch als Clown akzeptiert. Der einzige Anlass, wo ihm Applaus gewiss ist, ist die Jahresversammlung der Israel-Lobby AIPAC.

    Es wird Zeit, dass dieser Sesselkleber, Nichtsnutz, Kriegshetzer und Kriegsverbrecher ENDLICH! für IMMER! und EWIG! von der Politbühne abtritt.

    P.S.: auch wer sich über israelische Kriegsverbrecher lustig macht ist ein Antisemit. Lach

  1. Kellermann sagt:

    Aus Achtung vor den Opfern fällt es schwer sich überhaupt zu äußern. Will aber eine spontane Reaktion eines gelernten Sprengmeistes beschreiben .Beim Betrachten der Direktübertragung war dieser Mann so erregt und erschüttert ,daß er spontan sagte :DAß IST DIE SAUBERSTE SPRENGARBEIT ,DIE ICH JE GESEHEN HABE ,eine Meisterleistung eines Sprenggenies .Die Protestreaktion der Umstehenden veranlaßte den Mann ,der nur seine innerste Überzeugung geäußert hatte , den Ort der Übertragung kleinlaut zu verlassen.In den Folgetagen noch mußte er Empörung und Spott ertragen .Die Reaktion der Betrachter zeigte auch ,daß sie schon zum Zeitpunkt des Geschehens von vorbereitender Popaganda entsprechend manipuliert/eingestellt waren , um außschließlich einen Terrorakt anzunehmen ---Wenn man jetzt noch bedenkt ,daß Tausende von Mitarbeitern monatelang auf einer Zeitbombe gesessen haben ,fertig zum "hochgehen " , dann bleibt nur Sprachlosigkeit . Über die technischen Fähigkeiten von irgendwelchen Wüstenbewohnern zu spekulieren , die ein deartig aufwendiges Ereignis bewerkstelligt haben sollen ,ist einfach nur lächerlich .Das Mitglieder einer Menschengruppe , die in den letzten tausend Jahren kein einziges technisches Gerät erfunden oder produziert hat,verantwortlich sein sollen, zeigt die ganze VERRÜCKTHEIT und DUMMHEIT der Glaubensgemeinde.Man sollte dieses kriminelle Mediengesindel einsperren . Es muß hunderte Mitwisser geben . Der Pächter und "Versicherungsnehmer" muß besonders gut informiert sein.Die Mehrheit der Amerikaner kann nicht alle Tassen im Schrank haben .

  1. bushmussweg sagt:

    http://www.veteranstoday.com/2013/12/28/mossad-bush-planned-executed-911/