Nachrichten

US-Militär rückt immer näher an Russland und China

Montag, 30. Dezember 2013 , von Freeman um 19:00

Es stellt natürlich überhaupt keine Bedrohung dar, wenn Amerika seine Waffen und Soldaten immer näher an Russland und China stationiert. Nein, denn Washington hat ja noch nie jemanden ein Haar gekrümmt, hat noch nie mit unverschämten Lügen einen Angriffskrieg geführt und ist ja sooooooo friedlich. Für die gehirngewaschen Atlantiker die immer die aggressive und kriegerische US-Politik verharmlosen, bedeuten solche Truppenverlegungen nichts ernstes. Genau wie die Verlegung der Deutschen Wehrmacht an die Grenze der Sowjetunion 1941 nichts bedeutete, was dann mit dem "Unternehmen Barbarossa" zum Überfall auf Russland führte. Die Geschichtsrevisionisten sagen natürlich, das war nur ein Präventivkrieg den Hitler führen musste. Genau so völlig abartig denken die kriegsgeilen Politiker und Generäle in Washington. Sie bewegen ihre Schachfiguren immer näher an die Königin (China) und an den König (Russland) heran, um sie Schachmatt zu stellen.


Im von den USA besetzen Japan sind 45'000 US-Soldaten stationiert. 18'000 davon sitzen in Okinawa, wo die Bevölkerung schon seit Jahrzehnten dagegen protestiert. Sie haben es satt, das ihre Frauen von den GIs vergewaltigt und ihre Kinder überfahren werden. In der japanischen Presse werden die Straftaten der Besatzer noch gemeldet, was in Deutschland nicht passiert. Die deutschen Medien haben einen Maulkorb und dürfen nichts über Kriminalfälle der US-Soldaten berichten, sonst würde sich der Michel aufregen und fragen, was machen die 70'000 US-Soldaten überhaupt noch hier?

Jedenfalls werden immer modernere und schlagkräftigere Waffen nach Japan gebracht und dort stationiert, wie Flugzeuge zur U-Bootbekämpfung, Tarnkappenbomber und Drohnen. Zum ersten Mal befinden sich amerikanische Drohnen in Japan. Für was diese militärische Aufrüstung? Doch nur um in unmittelbarer Nähe zu China eine bedrohliche Postur zu errichten. Die Amerikaner meinen, wenn sie in der Lage sind, China vom Öl- und Gasimport abzuschneiden, dann können sie die Handlungen von Peking steuern. Es geht um reine Einschüchterung.

Deswegen fliegen regelmässig B52 Langstreckenbomber durch den chinesischen Luftraum und Flugzeugträgerverbände fahren im chinesischen Meer ständig hin und her. Man stelle sich den umgekehrten Fall vor. Die Chinesen würden Kampfbomber in Kanada und Mexiko stationieren und mit Kriegsschiffen vor der Küste von New York und San Francisco aufkreuzen. Wie würde Washington reagieren? Ganz klar würde man das als Kriegsbedrohung auffassen, aber China soll sich diese Provokation der Amis ruhig gefallen lassen.

Noch näher an China befinden sich in Südkorea 35'000 US-Besatzer und sind angriffsbereit. Aber China hat in letzter Zeit Selbstvertrauen gewonnen und ist bereit sich gegen das militärische Auftreten der Amerikaner vor ihrer Haustür zu stellen. Deshalb wurde die Hoheitszone vor der Küste ausgeweitet und die chinesische Marine zahlenmässig und von der Kampfkraft her massiv ausgebaut. Die Chinesen machen den Amerikanern die Herrschaft über das chinesische Meer und Teile des östlichen Pazifik streitig.

Auf der anderen Seite der Welt an der Ostsee rücken die US-Truppen auch immer näher an die russische Grenze. Ab Januar fliegt die US Air Force über die drei baltischen Staaten Lettland, Estland und Litauen Patrouille. Eine Staffel F-15C Eagle Kampfflugzeuge werden den Luftraum ständig überwachen. Wie schnell kann es dabei zu einem Zwischenfall kommen, wenn die Maschinen in russisches Gebiet eindringen.

Mittlerweile hat Washington eine Radaranlage in Tschechien und Abfangraketen in Polen in Position gebracht, eine ganz eindeutige Provokation gegenüber Russland. Dieses sogenannte Abwehrschild in Osteuropa soll vor Raketen aus dem Iran und Nordkorea schützen. Warum nicht auch gegen Ausserirdische? Wie wenn diese Länder Europa bedrohen würden.

Warum wurde die Übungen „Steadfast Jazz 2013“ der Nato-Schnelleinsatzkräfte vom 2. bis 9. November in Polen, Lettland und Litauen durchgeführt? Bei den Manövern wurde Hilfe für einen Nato-Staat laut Artikel 5 des Washingtoner Vertrages über kollektive Verteidigung simuliert. Es wird ständig eine Gefahr erfunden, die von Russland ausgehen soll, dabei ist es genau umgekehrt.

Lügen nichts als Lügen werden benutzt, um Offensivwaffen an die russische Grenze zu stellen. Aber Russland hat die vorher signalisierte Konsequenz gezogen. Moskau hat mehrere atomwaffenfähige Kurzstreckenraketen vom Typ Iskaner (SS-26) nach Kaliningrad und Westrussland verlegt.

Jetzt sind die Regierungen von Polen und den baltischen Staaten alarmiert. Was haben sie denn erwartet? Sie stellen ihre Länder als Aufmarschgebiet für US-Waffen zur Verfügung und meinen, Moskau reagiert nicht? Präsident Putin hat doch mehrmals gewarnt, wenn dieser Zug gemacht wird, dann kommt der Gegenzug.

Was in der Ukraine abgeht gehört auch zu dieser Strategie der NATO-Erweiterung, um immer näher an die Grenze zu Russland Angriffswaffen stationieren zu können. Der lautstarke britische Parlamentarier George Galloway hat es in einem Interview mit Voice of Russia wieder deutlich gesagt. Die Einkreisung von Russland und China mit Militärbasen und Atomwaffen nennt er eine "imperiale Kriegsmaschinerie", welche "die grösste Gefahr für Frieden und Sicherheit in der Welt" bedeutet.

Man muss sich das vorstellen, von den insgesamt 200 Ländern auf der Welt befinden sich in 156 US-Soldaten und nur in 44 keine. Für was? Weil die Vereinigten Staaten so Angst haben müssen? Ist es nicht eher umgekehrt, die Amis bedrohen alles und jeden der nicht spurt und sich nicht ihrem Willen unterwirft? Es geht doch ganz klar um Weltbeherrschung und Eroberung. Für wen? Na für die globalen Banken und Konzerne. Das Pentagon ist doch die Schlägertruppe der Wall Street.

Der bekannte politische Kommentator Noam Chomsky warnt, die Welt steuert rasant auf eine "Umweltkatastrophe" und einem "Atomkrieg" 2014 zu. In einem Interview mit Salon.com antworte er auf die Frage, was ihn denn im kommenden Jahr am meisten Sorgen bereiten würde, es gebe diese zwei Hauptprobleme.

Diese würden das Überleben der Menschheit bedrohen. Die eine wäre die Umweltkatastrophe, wie zum Beispiel die grossflächige radioaktive Verseuchung der ganzen Nordhemisphäre durch Fukushima. Die andere ist die Bedrohung durch einen Atomkrieg, "die nicht geringer geworden ist, sondern tatsächlich sehr ernst ist und ständig wächst," meint Chomsky.

Aber die Strategie läuft nicht nur von Aussen, sondern man versuchte Russland von Innen zu knacken. Das war die Aufgabe von Leuten wie Michail Chodorkowski, der ein Imperium der Macht mit Korruption zusammenraubte, in Partnerschaft mit einem Netzwerk an NGOs, die er sogar "Open Russian Foundation" nannte, nach dem Vorbild von George Soros seiner "Open Society Foundation". In Chodorkowski Stiftung sassen Kissinger und Lord Jacob Rothschild im Direktorium, mit dem Ziel, Russland reif zum Pflücken zu transformieren, zur Verspeisung durch die Globalisten.

Präsident Putin hat diesen Oberverbrechern einen Strich durch die Rechnung gemacht und die Ausführung des Plan zur Eroberung von Innen verhindert. Deshalb findet ein ständiges Bashing von Russland und von Putin in den westlichen Medien statt. Es ist eine gut finanzierte PR-Kampagne. Sieht man doch wie der Straftäter Chodorkowski als Held im Westen empfangen wurde.

Bernie Madoff hat weit weniger betrogen und gestohlen, bekam aber drakonische 150 Jahre Gefängnis in den USA. Wenn man "die Sippe" bestielt ist das natürlich unverzeihlich. Aber auf der anderen Seite, die Goi auszurauben ist völlig normal, gehört zum täglichen Leben. Für solche Verbrecher setzt man sich ein und verlangt ihre Begnadigung.

Aber nicht nur durch die Medien und Politiker wird Russland angegriffen, sondern durch die Unterstützung der radikal islamischen Terroristen. Die aktuellen Anschläge in Wolgograd gehören dazu. Es geht darum, Russland zu destabilisieren, die gleiche Taktik die der Westen in vielen Ländern mit seiner Al-Kaida anwendet.

Der Krieg gegen Russland und China durch den Westen läuft schon lange auf allen Ebenen, wirtschaftlich und über Proxy. Die Chance zur Ausweitung in einen richtigen grossen Krieg steigen von Tag zu Tag wegen der ständigen Provokationen durch Washington und seinen hörigen Vasallen. Wieso will man sonst die beiden Staaten immer mehr einkreisen, einschnüren und bedrohen? Weil der Westen so friedliebend ist? Das ist ja der schlechteste Witz!

Wieso hat das Ministerium für Gesundheitspflege und Soziale Dienste der Vereinigten Staaten am 6. Dezember 2013 eine Bestellung für 14 Millionen Kaliumiodid- oder Iodtabletten ausgeschrieben? Diese werden nur für den Strahlenschutz verwendet, entweder bei Unfällen in kerntechnischen Anlagen vorbeugend verabreicht oder vor einem Atomkrieg. Die Lieferung hat bis zum 1. Februar 2014 zu erfolgen.

insgesamt 22 Kommentare:

  1. Lurni sagt:

    Japan wurde ja von den Amerikaner genauso gef..kt und isoliert bis sie einen Angriff auf Pearl Harbor starteten.Ich kann es nicht verstehen wie blind die Bevölkerung tatsächlich ist!Was meint ihr schaffen wir überhaupt 1%der Weltbevölkerung welche sich nicht fi.k.n lassen?

  1. The Gooner sagt:

    Das wird wirklich gefährlich für 2014. Freeman hat es ja wieder mal auf den Punkt gebracht. Warum kann man nicht einfach Millitärische Auslandsbasen verbieten, das jedes Land betrifft ich meine auch für China, USA und Russland, oder allgemein für jedes Land ? Das die Amis Kriege anzetteln nur um an Russland näher zu kommen, wundert mich allerdings nicht. Schaut mal wo sie Ihre Angriffskriege in den Letzten Jahren Gemacht haben, das sieht geographisch aus wie ein Gürtel der Über Russland und China umher Kreist, ja die Medien haben ja nichts anderes zu tun als Über Michael Schumacher zu berichten, oder über Justin Bieber, Bushido Beef usw, solche Artikel kommen nie vor dort bei Mainstreamzeitungen vor, kein wunder wissen die wenigsten Menschen überhaupt was Sache ist.

    LG The Gooner

  1. Killuminati sagt:

    Danke Freeman für deinen Artikel, und ich möchte noch einwerfen das die medienhuren Putin als DEN Verlierer darstellen wegen der vielen getöteten unschuldigen Menschen, es wird tatsächlich versucht die olympischen winterspiele in Russland mies zu reden wegen den Terroranschlägen der wahab-Sekte.
    Die saudis haben ihr Wort gehalten als Sie Putin drohten
    ...unfassbar

  1. Unknown sagt:

    ganz genau!
    vor allem die Berichterstattung über Russland und besonders gegen die Person Putin der gelenkten Medien ist kaum zum aushalten. Dagegen werden Mörder wie Obama mit Samthandschuhen angefasst. "I'm realy good in killing people"

    Aber Putin ist gewifft und ein wahrer Patriot. Der weiß worum es geht.
    Die Globalisten werden scheitern, nein, sie sind schon gescheitert!

  1. Private sagt:

    Wenn die Amis schon nicht einmal Geld für den Syrien Krieg haben reichts für Russland und China mit Sicherheit nicht. Und wenn, die Russen und Chinesen machen die sowieso platt. Die Amis gewinnen doch nie was. Außer der Feind heißt Grenada.

  1. Freenet sagt:

    Habe gerade folgenden Beitrag den ich damals ausgedruckt hatte wieder in die Finger bekommen und dachte: Klar, daher rüsten die Saudis auch neuerdings so massiv auf.

    http://www.eutimes.net/2013/08/putin-orders-massive-strike-against-saudi-arabia-if-west-attacks-syria/

    Es besteht zwischen der Terror-Drohung von diesem Terroristen Prinz Bandar gegenüber Putin im August und der Drohung von Putin Saudi Arabien anzugreifen falls Syrien einfach angegriffen würde und jetzt der neuen immensen Rüstungsaktivitäten der Saudis (zusammen mit Israel und den anderen bekannten Verdächtigen) wohl ein Zusammenhang.

    Obwohl ich ja nicht so tief in der Materie bin wird für mich die Frontenbildung inzwischen immer klarer und das ist eigentlich kein gutes Zeichen. Es bedeutet, dass selbst jemand der sich nicht so viel damit auseinandersetzt inzwischen sehen kann was sich hier aufbaut:

    Übrigens bzgl. dieser neuen Rundfunkpauschalabgabe, ehemals GEZ. Ich habe u.a. die absolut offensichtliche sowohl todschweigende, als auch aggressive Stellung der Westmedien gegen Russland und die genauso offensichtliche Parteiergreifung und tendenziöse, sowie diskriminierende Darstellung diesbezüglich dargelegt und dass dies mit dem Rundfunkstaatsvertrag / Bildungsauftrag ... und entsprechend vorgeschriebener "unparteilicher Berichterstattung" gar nichts mehr zu tun hat. Die Rundfunkabgabe wird bei mir nicht mehr erhoben. Und: Es kam keine Gegendarstellung. Sie hätten ja die Möglichkeit gehabt mir dazustellen meine Darstellung sei alles nur "Verschwörungstheorie" etc., aber warum haben sie es dann nicht dargelegt. Nun, weil auch das wieder eine Verschwörungs-REALITÄT ist wie die Bilderberger, wie die Snowden Aufdeckungen etc. Immer mehr der ehemaligen VTs werden zu VRs. Denkt gut nach: NOCH besteht die gesetzliche Verpflichtung dass die von uns Bürgern zwangsfinanzierten Medien unparteiisch sein müssen. Das sind sie aber nachweislich nicht und im Falle Russland wird diese Verfehlung aber sowas von offensichtlich, dass sie keine Chance haben! Sie müssen zugeben und es gibt mehr als genug Beweise die man ihnen schwarz auf weiss oder in Videos vorlegen kann, dass sie eine massiv antirussische Propaganda und Volksverhetzung betreiben.

    Dies als Hinweis für welche die hier auch mal mit diesem "Verein" Tacheles reden wollen und nicht mitschuldig werden wollen an dieser offensichtlichen Volksverhetzung die hier stattfindet und wir sollen das auch noch finanzieren.

  1. MarKus sagt:

    Auch wenn es in diesem Artikel eine eher kleinere Rolle spielt, möchte ich Freeman ausdrücklich dafür loben, dass er einer der wenigen aus den alternativen Medien ist, die die Fukushima-Katastrophe nicht so leichtsinnig verharmlosen.

    Diese ist ja für sich allein betrachtet bereits äußerst gefährlich, aber im Zusammenhang mit der Kriegsgefahr mutet sie noch viel schlimmer an.

    Passt doch:
    Im am meisten betroffenen Land, Japan, sind die Amis kriegstechnisch gut am Start.
    Sollte es Japan dann gegebenfalls treffen....who cares.
    Die scheinen ja bereits eh ein Staat zu sein, der die Hoffnung aufgeben kann, nicht mit Krebs und Tod als ständigem Begleiter weiter zu existieren.
    Als ob die Verbrechen von Nagasaki und Hiroshima längst vergessen wären.

    Japan kann einem wirklich nur leid tun.

  1. Auch die Macht der "Baumwollpflücker" ist nicht endlos. Irgendwann geht denen die Puste aus. Es ist nicht mehr lange hin.
    Und, lasst es mich mal so sagen,
    "Superbientum animus prosternet" -
    Hochmut kommt vor dem Fall.

  1. Argonautiker sagt:

    So ist es wohl, und final geht es wohl darum welches Finanzsystem der Welt zukünftig seinen Willen aufzwängen darf. Die USA hätten gerne nur noch Plastikgeld, damit kann man am besten mogeln, Und die BRICS bevorzugen wohl einen Gold basierte Währung. Gefühlt halte ich wohl auch eher für die BRICS Version, allerdings sollte man sich nicht darüber täuschen lassen, auch diese wollen letztendlich eine Finanzstruktur die dem Individuum diktiert, was es zu tun und zu lassen hat.

    Eigentlich sind derzeit alle Wahnsinnig geworden und wollen die Weltherrschaft an sich reißen, und da kann man nur hoffen, daß es einen Gott gibt, der da auch noch ein Wörtchen mitreden möchte. Denn die Schöpfung scheint mir derzeit noch die einzige Macht, die das Leben in Freiheit entlässt, und außer möglichst viel Lebendigkeit und Artenvielfalt nichts vom Einzelnen fordert.

    Wenn ich die Sterne richtig deute, dann könnte Fukushima und dergleichen, die Einmischung der Schöpfung darstellen. Ich meine alle tun in der Welt derzeit immer so, als wenn alles in ihrer Macht steht, aber derzeit sieht es eher mal wieder so aus, daß die Einzige Macht, die sie wirklich haben, die Macht zu zerstören ist. Hätten sie wirkliche Kraft, dann würde ihnen vielleicht auch mal was einfallen, wie man etwas gestaltet was sich einfach zum Wohl des Lebens wendet. Das ist aber nicht der Fall, ich denke also, daß sich da demnächst in den großen Kampf um die Weltherrschaft noch eine Kraft einmischen wird, die man jetzt einfach mal mit dem Unerwarteten beschreiben könnte.

    Guter Artikel.

  1. Warum Russland, China, Iran immer mehr eingekreist werden ist relativ einfach erklärt.

    Alle Länder welche sich kaum in den Klauen der Finanzmafia befinden werden durch die Gemeinschaft der "Faschistisch Kapitalistischer Imperien & Kolonien" bedroht.

    Jeder Nationalsaat dieser Welt, welch sich nicht in der Schuldenfalle derer befindet, steht auf Ihrer Liste. Am einfachsten und schnell für den jeden zu ersehen an der Staatsverschuldungesquote der Kolonien durch dass Imperium. Wer nicht mind. 40 % vom BIP verschuldet ist wird bearbeitet!

    siehe hier: Staatsverschuldung – Wikipedia
    Erklärung dazu, siehe hier: ▶ 9.AZK Schuldzinsen und was Sie darüber wissen sollten- Dipl.-Ing./Dipl.-Wi-Ing. Christian Musiol - YouTube

    Auch Lybien oder Syrien waren so gut wie nicht verschuldet oder haben diese abgebaut und standen deshalb auf ihrer Agenda.

    Jedes Land der Welt, welches versucht seine "Schulden-Krake" abzustreifen seht auf Ihrer Liste.

    Ganz klar - Die Banken - mit all ihrem Betrugs-Papiergeld - sind die "Pest" dieser Welt!

    Jeder der nicht ihre Agenda akzeptiert (Papiergeld, Zineszins) wird gezwungen!

    Seit über 100 Jahren hetzt die Papiergeld-Mafia Menschen, Völker, Staaten gegeneinander auf, tötet dort alle Widersacher und das Volk, welche sie durchschaut hatten (Russland, Deutschland, Lybien, etc.)!

    Seit über 100 Jahren arbeiten "Sie - deren Namen wir nicht aussprechen dürfen" an "Ihrem Imperium der Täuschung und Macht".

    Seit über 100 Jahren sind sie dabei "Erfolgreich".

    In ihrem Wahn, alles kontrollieren zu wollen, haben sie ein System der perfekten Überwachung erschaffen in Politik, Medien, Wissen, Medizin, Geschichte, Klima, Rohstoffe/Energie, Krieg/Terror, Geld/Vermögen, Nahrung und zu aller letzt das Internet.

    Und genau hier ist "Ihnen" einer der größten Fehler der letzten Jahre unterlaufen - um die Menschen zu kontrollieren haben sie die "Büchse der Pandora" geöffnet- das "geschrieben Wort" - welches sie nun nicht mehr in die "Büchse" zurück bekommen - das Internet - die Schrift.

    Schon "Martin Luther" hat mit seiner Übersetzung der Bibel ins Deutsche bewiesen - nichts ist frevelhafter und gefährlicher für "Sie" als die geschriebene Wahrheit!

    Wenn wir diese Waffe nun gegen Sie wenden - wird das ihr Untergang sein - dessen bin ich mir sicher!

    Knapp 8 Mrd. Menschen gegen diese Minderheit wird ihnen den Gar aus machen - denn

    "Der Parasit kann und will ohne seinen Wirt nicht leben!"

    Viel Blut und Tränen wird uns das kosten - doch wie heist es so schön

    "Blut der Väter nährten den Boden auf welchen eine neue Saat erwächst - schöner und kräftiger als alles zuvor und nicht jede Träne ist dabei von übel - den es könnten auch Freudentränen sein welche die junge Saat nährt."

    In diesem Sinne :

    "Ehret euere Ahnen, schreitet auf ihren Wegen, kämpft um Eure Freiheit und man wird Wege und Plätze, Berge und Sterne nach Euch benennen, auf das wir eure Heldentaten nie vergessen!"

  1. Tja, alle Zeichen deuten auf Krieg hin. Ist es wieder der kalte Krieg der vor der Tür steht, oder wird es diesmal der heiße atomare Krieg sein? Wie auch immer, meine Logik sagt mir, keiner kann es am Ende so richtig gewinnen, obwohl ich vergaß, in einem möglichen Krieg kann es eigentlich nie einen richtigen Gewinner geben. Wenn einer siegt, dann diesmal mit noch nie dagewesenen Opferzahlen, das steht schon mal fest. Ich denke, Russland, die USA und diesmal auch China, sie sind der Welt verpflichtet den Frieden zu sichern. Wie sie das hinbekommen, ist eigentlich zweitrangig. Die EU (Deutschland, Frankreich und andere Scheindemokratien auf dem Papier in Europa) haben ihre Schlachten in der Vergangenheit bereits geschlagen, die letzten Zeitzeugen aus dieser Zeit versterben in den nächsten ein Paar Jahren. Die darauf folgenden Generationen werden hoffentlich die gemachten Fehler aus der Vergangenheit nicht wiederholen. Die Menschheit kann diesmal einen möglichen großen, globalen, internationalen Konflikt nicht mehr mit relativ wenigen menschlichen Verlusten beenden. Kommt es zum großen Knall, werden dieses Mal alle dran knabbern, aber auch wirklich alle, das steht bereits so in der Bibel. Aber wie so oft, erst muss höchstwahrscheinlich die Erkenntnis kommen, bevor der Glaube beginnt einzusetzen.

    Soviel Geld und damit Arbeit wurde in das Projekt Olympische Spiele in Sotschi eingesetzt, hoffentlich folgen keine weiteren Anschläge in Russland. Das wäre definitiv für die Menschen in Russland keine Hilfe. Was das Terrorproblem in Russland und den USA anbetrifft, so sollten alle Beteiligten sich etwas nach innen kehren. Sowohl in Russland, wie auch in den USA besteht ein enormes Problem mit der Einhaltung der Menschenwürde als ein Solches. Wird aber wahrscheinlich auf Grund des beiderseitigen Anspruchs auf einen Monopolen Imperialismus nur die logische Folge der Kettenereignisse aus der jüngeren Vergangenheit sein. Den verantwortlichen Regierungen bleibt zu wünschen, dass sie immer die besseren und damit die richtigen Entscheidungen treffen, damit der Weltfrieden im Rahmen der Möglichkeiten erhalten bleiben kann, alles andere wäre eine unendliche Tragödie für die Menschheit.

    Die EU spielt in weltpolitischen Fragen schon lange keine große Rolle mehr, sie wurde lediglich zum NATO-Werkzeug umfunktioniert. OLD-Europe dient der Welt lediglich als Lager des konservierten Denkens und Handelns. Ist ja auch kein großes Geheimnis, jeder sieht und spürt es auch. Europa ist ein politischer Gefangener ihrer selbst. Die Zukunft Europas als ein Ganzes deutet auf wenig Positives hin, vielleicht ist das genau die Hoffnung und der politische mögliche Neuanfang. Nur die EU-Kommissare werden dies wie immer genau andersrum betrachten, denn sie sind in ihrem Denken konserviert und vor allem sehr, sehr überzeugt von ihrem pseudo-autonomen Handeln auf der weltpolitischen Bühne.

  1. Lockez Balla sagt:

    @Private:

    Die NWO-Freaks von der Wallstreet und City of London werden dafür schon sorgen das genug Geld zurverfügung steht, natürlich als Kredit mit Zinsen und Zinseszinsen!

  1. Ella sagt:

    China und die USA strategisch zu umzingeln, mit scheint schon seit vielen Jahren von den "Overlords of Terror" geplant gewesen zu sein und wurde ja spaetestens seit dem Fall der Sojwetunion mit Militaerbasen/presenz in ehemaligen Sowjetrepubliken vollendet.

    Ein US Bekannter hat mir Ende der 90iger Jahre erzaehlt, dass alle Vorbereitungen wohl auf einen "Showdown" mit China hinauslaufen werden.

    Doch diesesmal scheinen sich die "Overlords of Terror" wohl in ihrer Arroganz verschaetzt zu haben bzw. ihre Armee und kriegstechnischen Moeglichkeiten ueberschaetzt und Russland und China unterschaetzt.

    Die Arroganz der Macht macht blind.

  1. Unknown sagt:

    abgefahren oder - genau das gegenstück zu deinem artikel im mainstream - der krieg gegen die usa vom iran, russland und china -

    http://www.welt.de/politik/ausland/article123414396/Der-Westen-in-geduldiger-Erwartung-des-Niedergangs.html

    so krank das es schon wieder fast zum lachen ist..

  1. Matys sagt:

    g

    http://rafzen.wordpress.com/2013/12/03/kliczko-lub...

    301574

    tohle je taky príma

    http://rafzen.files.wordpress.com/2013/12/koszerni-prezydenci.jpg

  1. Debunker sagt:

    Selten so einen Schwachsinn gelesen. Alle achtung!

  1. Brasilien sagt:

    Freeman!
    Zum ersten möchte ich dir alles Gute für 2014 wünschen!
    Jemand sagte in den Kommentaren das es an der Zeit ist dass Gott eingreifen tut. Und deutete Fukushima als Zeichen dafür.
    Ich sehe es auch so.
    Meiner Meinung ist Gott am Ruder!!!
    Wir Menschen haben da wenig bis keinen Einfluss.
    Kollektiv hätten wir die Kraft dazu, wir schaffen aber keine "zehn Leute" mit gleicher Meinung, bzw. Überzeugung!!
    Was nützt es dass ich,eventuell, den genauen Weg aus dem Schlamassel kenne, schaffe es nicht einmal meine Familie davon zu überzeugen.....
    Jesus meinte dass, wenn zwei oder drei sich in seinem Namen treffen würden, dann wäre er dabei.
    Genau das schaffen wir - zwei oder drei mit gleicher Meinung. Mehr nicht, leider!!
    So meine ich dass wir Menschen nur die eine Chance haben - Jesus Weg schreiten.
    Vielleicht schaffen wir dann, irgendwann, zum mindesten, eine geschlossene, starke, Minderheit!!
    Gott hilft uns dabei!
    Alles Liebe für 2014, für Alle!!

  1. freethinker sagt:

    "Deswegen fliegen regelmäßig B52 Langstreckenbomber durch den chinesischen Luftraum und Flugzeugträgerverbände fahren im chinesischen Meer ständig hin und her. MAN STELLE SICH DEN UMGEKERTEN FALL VOR."

    Genau so werden die Russen und Chinesen reagiere MÜSSEN. Sie werden sich aus der Umklammerung dieser Möchte-Gern-Welt-Beherrscher befreien, indem sie Truppenverbände mit schlagkräftigen Atomverbänden in verletzliche Nähe der Aggressoren in Stellung bringen, insbesondere durch U-Boote, Langstreckenbomber und Weltraumwaffen.

    Russland ist ein von den USA, also des Natopacks, stark bedrohtes Land. Die Überrüstung der Natokrieger erzwingt eine asymmetrische Reaktion Russlands bezüglich deren Verteidigungsanstrengungen. Russland hat nicht die Fähigkeit sich effektiv gegen einen beliebigen Natoangriff zu verteidigen. So werden wichtige Industriebetriebe und große Städte wie z.B. Moskau mit S300 und S400 Flugabwehrraketensystemen geschützt. Gleichzeitig versucht man im Falle eines Natoangriffs die Möglichkeit zu haben, die Radar- und Angriffssysteme der Nato nahe der russischen Grenzen möglichst schnell neutralisieren zu können mit den mobilen Iskander-Raketenkomplexen, die eine Reichweite von 500 km haben und sehr zielgenau sind. Man ist auch mit dem Bau von effektiveren von U-Booten aus startenden Atomraketen beschäftigt, hat hier aber großen Schwierigkeiten zu meistern (“Bulawa“-Programm). Auch im Weltraum wird man gezwungen entsprechende Schutzmaßnahmen zu entwickeln. Und natürlich bilden die russischen Raketentruppen mit den Topol M Interkontinentalraketen das Rückgrat der russischen Verteidigung, die ebenfalls ständig weiterentwickelt werden müssen, um manövrierfähiger zu werden.

    Dieser Schutz kostet den russischen Bürgern sehr viel Energie und hemmt dieses große friedensliebende Volk an der wirtschaftlichen Entwicklung ihres Staates.

    Mit Hilfe der westlichen Medien erzeugen die unverantwortliche Handlanger des Großkapitals bewusst den falschen Eindruck bei den westlichen Bürgern, als würde Russland den Westen bedrohen, entgegen der umgekehrten wirklichen und leicht nachvollziehbaren Tatsachen. Deshalb ist es wichtig sich von den westlichen Propagandamedien nicht verdummen zu lassen und sich der Gehirnwäsche zu entziehen und die Natoverantwortlichen zu zwingen mit der dreißen Lügerei gegen das russische Volk aufzuhören.

  1. Athos sagt:

    Klug ist, wer sich im Stillen formiert.
    Dumm, wer seine Pläne offensichtlich macht.

    Ihr könnt es Euch jetzt aussuchen wer der Klügere ist.


  1. Hier geht es doch letztlich um den Kampf zweier Ideologien.Warum man den gescheiterten Kapitalismus jetzt unbedingt noch der ganzen Welt aufzwingen muss,ergibt sich aus dem systematischen Wachstumszwang.Versucht unsere Elite es nicht,bricht hier alles zusammen.Das tut es letztlich sowieso,schon mathematisch.Aber es gibt eben genug reiche Leute die das ums verrecken nicht einsehen wollen...

  1. M.F. sagt:

    Großes Lob an die Objektivität, gute Recherche und Aufrichtigkeit des Autors! Ich wünschte mir (mehr) Sachlichkeit und Objektivität hinsichtlich der deutschen Berichterstattung über Russland, seine Politik, Gesellschaft und Kultur. Manchmal bin ich fassungslos, wütend und auch traurig, wenn ich mal wieder sehe, wie das Deutsche Volk von den Medien für dumm verkauft wird. Es wird nicht schlicht berichtet, sondern immer gleich dazu kommentiert und betont, immer nur negativ. Dem Deutschen wird eine feste, negative Meinung über Russland durch Funk und Presse sozusagen auf dem Silbertablett präsentiert und die meisten Deutschen scheinen sogar dankbar zu sein, nicht mehr selbst nachdenken zu müssen. Vielen Dank für Ihre Arbeit!

  1. https://www.youtube.com/watch?v=i12G3_lZ6oA


    ist auf deutsch die Untertitel sind nur auf russisch