Nachrichten

Die Kaminpolizei in Griechenland

Mittwoch, 18. Dezember 2013 , von Freeman um 17:00

Unter einer griechischen Tragödie versteht man das klassische Schauspiel, welches im Jahre 534 v. Christus vom Dichter Thespis eingeführt wurde, im Rahmen der offiziellen Feierlichkeiten in Athen zu Ehren des Weingottes Dionysos. Was vor 2500 Jahren auf der Bühne als tiefe Verstrickung der Protagonisten in eine ausweglose Lage aufgeführt wurde, die herannahende, sich immer deutlicher abzeichnende Katastrophe lässt sich trotz grosser Anstrengungen der handelnden Personen nicht mehr abwenden, ist schon länger das tägliche Leben der Griechen geworden und nimmt kein Ende.

Alles was brennbar ist wird gesammelt und nach Hause gebracht
Die neueste absurde Massnahme der griechischen Regierung und besonders des Umweltministeriums lautet, während der kalten Jahreszeit ist die Nutzung von offenen Kaminen und Holzöfen verboten und wird mit einer "Kaminpolizei" überwacht, die Strafen bei Nichteinhaltung verhängt. Genau dann wenn die Griechen am meisten frieren, dürfen sie kein wärmendes Feuer machen.

Viele die im Ausland leben meinen, in Griechenland scheint immer die Sonne und es herrscht ein warmes Klima das ganze Jahr. Das ist nicht so, denn die Winter sind kalt und nass, die Temperatur fällt unter Null und es gibt auch Schnee in den Monaten Dezember bis Februar. Eine Heizung ist deshalb genauso wichtig wie in Mittel- und Nordeuropa.

Aber schon seit drei Jahren können sich viele Griechen den Brennstoff für ihre Heizung nicht mehr leisten, weil die Rente nicht reicht, oder sie arbeitslos sind, oder zu wenig verdienen und weil der Preis für Öl und Gas sich verdoppelt hat. Als Alternative haben viele auf Brennholz umgestellt, entweder für Kamin oder Ofen, um etwas Wärme zu haben. Mit Strom zu heizen ist noch teurer.

Dieser massive Anstieg an Holzfeuer hat aber dazu geführt, dass vergangenen Winter die Luftverschmutzung in Athen enorm zugenommen hat und eine dicke Rauchwolke über der Stadt lag, was zu Atembeschwerden und Gesundheitsschäden führte. Um den Smog dieses Jahr zu verhindern, hat das Umweltministerium das Verbrennen von Holz in den Wohnungen und Häusern im Winter verboten.

Wer ist der Verursacher dieser absurden Situation, oder griechischen Tragödie? Selbstverständlich die EU bzw. die Troika, oder wenn man es genau nimmt, das MERKEL und der IRRE im Rollstuhl, welche die griechische Regierung dazu gezwungen hat mehr Steuern zu kassieren. Es wurde befohlen, die Steuer auf Heizöl zu erhöhen, damit der Preis mit dem Dieselpreis gleich ist. Das hat zu einer Verteuerung des Heizöl um 48 Prozent geführt.

Die meisten Griechen können sich so eine massive Steigerung der Heizkosten nicht leisten, also verzichteten sie auf den Kauf von Heizöl und stellten auf Holz um. Was die Troika wollte, mehr Steuereinnahmen, um aus der Schuldenkriese zu kommen, funktioniert nicht, denn die Aktion ist sprichwörtlich ein Schuss in den Ofen. Statt mehr Einnahmen hat das griechische Finanzministerium über 500 Millionen Euro weniger an Heizölsteuer eingenommen wie vor der Steuererhöhung.

Wie jeder Kaufmann weiss, wenn der Preis für ein Produkt steigt, verringert sich die Nachfrage. Je teurer etwas ist, je weniger wird davon gekauft. Nur die weltfremden Apparatschiks in Brüssel, die gierigen Bankster der EZB und die arroganten EU-Politiker haben den Irrglauben, durch eine Steuererhöhung kommen mehr Steuern rein. Wie der Mensch so ist, es wird ausgewichen, in diesem Fall auf Holzheizung.

Griechenland hat sich in ein Viertweltland verwandelt. Ja 4. Welt, denn der Dritten geht es viel besser. Die Griechen müssen von irgendwo Holz oder sonst was brennbares sammeln und praktisch ein Lagerfeuer damit machen, um nicht zu erfrieren. Klar raucht und stinkt es dann und die Bewohner der Städte leiden unter Russ und Smog. Wie kann so etwas in der ach so modernen EU überhaupt passieren?

Statt den Heizölpreis zu senken, damit sich die armen Menschen den Brennstoff leisten können, verbietet die griechische Regierung das Heizen mit Holz aus Umweltschutzgründen. Die EU-Richtlinien einzuhalten ist wichtiger als Menschen die frieren. Wie kaltherzig und menschenverachtend ist das denn? Diese Massnahme soll bis zu 15 Tage während der kältesten Jahreszeit im Winter gelten, gerade dann wenn die Feuerstellen und Öfen am dringensten benötigt werden.

Wer sich nicht daran hält wird durch Wächter welche die Dächer beobachten und den Rauch aufsteigen sehen angezeigt. Man stelle sich vor, eine Familie mit Oma und Kinder sitzt eng zusammen vor dem Ofen, hustend und verschnupft mit triefender Nase, und die "Kaminpolizei" stürmt in die Wohnung rein und schnauzt die zitternden Menschen barsch an, sofort das Feuer auszumachen. Unglaublich zu was die Europäische Union verkommen ist. Zu einem Armenhaus und einer herzlosen Diktatur.

Glaubt nicht, ja in Griechenland und selber schuld, aber bei uns kann das nicht passieren. Denkste. Alles was die Menschen im Süden durchmachen kommt auch nach Mitteleuropa. Ist nur eine Frage der Zeit. Die selbstbelügenden und selbstgefälligen Dummschafe werden erst dann aufwachen, wenn sie das Leid am eigenen Leib spüren. Nur dann ist es zu spät. Die griechische Tragödie wird die europäische werden. Willkommen in der versklavenden EUDSSR!

EU ist die Abkürzung für Europas Untergang

insgesamt 21 Kommentare:

  1. Lockez Balla sagt:

    Als Verkäufer habe ich mal gelernt, daß die Masse mehr Geld einbringt als nur paar Leutchen die sich eine Ware leisten können nur weil sie mehr Geld haben.
    Anstatt die Preise etwas runter zulassen und dadurch mehr Kunden zugewinnen, was mehr Einahmen bringt, lassen diese "NWO-Experten" die Preise steigen in der Hoffnung Mehreinnahmen zugenerieren.
    Das zeigt mal mehr daß diese Minusmenschen entweder keine Ahnung von Verkaufsmathematik haben oder die machen das mit voller Absicht um die Mnschen auf die Barrikaden zubringen, was ich eher annehme.
    Schließlich muß ja endlich mal die Eurogenfor eingesetzt werden, oder?

  1. IrlandsCall sagt:

    Diese Massnahme wird spätestens dann wieder teils ausser Kraft gesetzt, wenn unsere geliebeten Regierungen wieder die Krematorien in Betrieb nehmen.

  1. Bei 9/11 erstarrte die Menschheit wie ein Mäuschen vor der aufgerichteten Kobra! Die Verschwörungsspinner wurden vor Schock nicht einmal wahr bzw. ernst genommen. Nur die Endzeitprediger & Leute wie der Icke & so, erwähnten das Teuflische, Dämonische, das dem zu Grunde liege! War damals schon vom VanHelsing gebissen worden (:OD lach) Armin Risi heilte aber kurzzeitig meine Angstbeulen! Kurzzeitig ein Hoffnungsschimmer, Erleichterung - es gibt evtl. noch irgend eine GUTE KRAFT, die diesen Planeten wieder auf einen guten/göttlichen Kurs bringen könnte. Weit gefehlt - Jesus & Erlösung gibt's echt nur nach dem Tod (der nutzlosne Esser) die Erde wird zur Hölle - geplant und organisiert von diesen Teufeln der NWO aka Rockefeller/Rothschild mit ihren Legionen! Es ist weder USA noch Russland, China oder sonst ein "böses Land" Schuld an diesem Schlamassel - sondern NUR DIE BANKER! SIE ZERSTOEREN UNSEREN PLANETEN, UNSERE FREIHEIT UND UNSERE SEELEN!!! Wer stoppt die Teufel????? GOTT???? Forget it - und für uns stehen die FEMA-Camps inkl. Säcke schon parat! Das einzige (ausser beten und sich sinnlos zudröhnen :O)) was Sinn macht ist das Engagement von Leuten wie FREEMANN, dem ich an dieser Stelle mal wieder meinen Respekt & Dank aussprechen möchte!
    Peace & Love 4 ALL!!!

  1. SRF-Fernsehen...warnte kürzlich auch über den grausam schlimm, gefährlichen Cheminée-Feinstaub. Es fehlte nur noch die Ankündigung eines Verbots und/oder unangemeldete Feinstaubkontrollen - zum Schutz der Bevölkerung (vor sich selber)! Der Beitrag war schon alarmieren & beängstigen...für ein Scheuklappen-Zombie, der alles frisst, was ihm das TV vom Bachelor bis hin zur Tagesschau so serviert!

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Argonautiker sagt:

    Sicherlich ist das natürlich keine schöne Verordnung der Regierung. Der Schuß in den Ofen trifft das schon ganz gut. Allerdings ist Athen die einzige Stadt in der Welt, in der ich ab und zu schon selbst schon die Erfahrung gemacht habe, was Smog bedeuten kann. Ich hatte wirklich Atemnot dort, und die ganze Stadt sah aus wie ein total veräucherter Blueskeller. Das habe ich in noch keiner anderen Stadt in der Welt so drastisch erlebt. Wie das jetzt in Athen ist, weiß ich nicht, ich war nicht da, doch wenn die Armen da jetzt alle auch noch mit Holz und Kohle heizen, dann kann ich mir schon vorstellen, das die da dadurch ein wirkliches Problem haben. Aber richtig, eins was sie sich durch die Teurung selbst geschaffen haben.

  1. humanity sagt:

    "Viele Menschen machen den Fehler, gegen ihre Probleme zu kämpfen. Du musst dich über deine Probleme ERHEBEN, dann erledigen sie sich ein für alle mal.

    – Marc Fisher

    Auch Albert Einstein hat gesagt: "Probleme kann man niemals auf derselben Ebene lösen, auf der sie entstanden sind". Leider tun die meisten von uns bei einem Problem genau das. Wir bekämpfen das Problem. Wir suchen die Lösung auf der gleichen Ebene, auf der die Schwierigkeit ihren Ursprung genommen hat."

    ---könnte die lösung sein...wer weiss...bin kein Einstein ;-)

  1. lucy sky sagt:

    Im Moment wird das Gesetz gar nicht umgesetzt. Es existiert zwar, aber man verbrennt weiterhin alles, was (nicht) niet- und nagelfest ist.
    Gut ist das sicherlich nicht, aber die Regierung hat es ja wohl nicht anders gewollt, bei der Steuerpolitik.
    Im Mai sind Kommunalwahlen. Das koennte Waehlerstimmen kosten, die so dringend gebraucht werden. Im Fernsehen gibt es auch reichlich Propaganda - Syriza, von vielen als letzte und im Moment einzige Moeglichkeit etwas zu veraendern betrachten, wird mit Sch...e beschmissen wie es nur geht.
    Aber ich denke, dass es, obwohl hier in GR eine gewisse Ohnmacht zu beobachten ist, unter der Oberflaeche heftig brodelt. Wir werden sehen.

  1. Ja,die Welt wird immer grotesker,je mehr sich das Spiel seinem Höhepunkt nähert.Wenn wir realistisch sind stehen die Chancen 50:50,das es wieder in einem globalen Krieg gipfelt,oder der Westen,allen vorran die USA,in einen Bürgerkrieg versinkt.Die Elite arbeitet anscheinend weiter fleissig an beiden Optionen.Und haben wir erst genügend Krisenherde in Europa,werden die Menschen freiwillig nach einer Supranationalen Organisation verlangen um dem Chaos noch Herr zu werden.Schöne neue Welt....

  1. chrinaom sagt:

    @Lola De La Baviere und @ alle
    Bis jetzt wusste ich dank der dt. Massenmedien, die es in der ganzen Welt verbreitet haben, dass die Griechen faul und Korrupt und Allesfresser sind, vor allem Fresser der Gelder der Deutschen. Jetzt erfahre ich durch Ihren Kommentar, dass alle Griechen umeltunfreundlich sind.Ich wusste nicht, dass ich alles, aber alles verbrenne, sogar PLastik. Wenn Sie es sagen muss es wohl so sein.

    Wenn ich den Rest der Kommentare lese, fuehle ich mich ein bisscen enttaeuscht.Ich habe das Gefuehl, dass die Leser den Baum und nicht den Wald sehen. So wie ich Freeman kenne, denke ich , dass er keineswegs das Luftverschmutzungsproblem in Athen betonen wollte, sondern die tragische Lage der Menschen hier.

    Eigentlich erwarte ich kein Mitgefuehl von unseren dt. Mitmenschen, Tolleranz erwarte ich wohl.In jedem Land gibt es andere Sitten, Gewohnheiten, eine andere Mentalitaet. Ich habe in meinem Leben gelernt, egal in welchem Land ich verreist bin, die Leute dort, so anzunehmen, wie sie sind.

    Im weiteren moechte ich einiges ueber die heutige Situation in Gr. erzaehlen. Wer sich interessiert, kann es lesen.

    Griechenland ist kein freies Land mehr, es gehoert den Bankstern. Alles was uns hier passiert, wird im Ausland entschieden.Das gr. Parlament, hat nur eine dekorative Funktion.Unsere Versklavung erfolgte nicht mit dem klassischen Rezept der millitaerischen Gewalt
    mit Tanks aus dem Ausland oder Inland, wie 1940(dt. Besatzung) oder 1967 (Militaerdiktatur), nein, es geshah durch ein sehr wirksames und zugleich hinterlistiges Mittel, das der Kontrolle der Waehrung.
    Den Satz "selber schuld" moechte ich nicht hoeren.Simitis und Goldman Sachs haben beim EU-Beitritt Griechenlands getrickst,nicht das Volk und die EU-Buerokraten haben es gewusst und gewollt, genauso, wie sie den EU-Beitit von Ukraine moechen, um noch ein Land "melken" zu koennen.

    Die EU-Diktatur hat hier den Hunger gebracht,was bei der Militaediktur nicht der Fall war.Die Leute verlieren ihre Wohnungen und alles, was sie besitzen, was bei der dt. Besatzung damals nicht passierte.Die Steuern sind so hart, man kann sie nur mit den Steurn wahrend des Osmanischen Reichs vergleichen.

    Die Giechen als Steuerhinterzieher und Schuldensuender! Was fuer "tolle" Woerter, die eine-fuer mich- protestantische Moral beinhalten!

    Von Finanzen verstehe ich nicht sehr viel. So viel habe ich aber verstanden:
    1)Das Steuersystem ist ein System, das die Elite erfunden hat, um die Voelker zu beklauen.
    2)Man leiht sich Geld nicht, weil man Schulden hat,im Gegenteil.Die Schulden entstehen, weil man Geld ausleiht (Zins und Zinseszinz)

  1. humanity sagt:

    @ chrinaom

    "2)Man leiht sich Geld nicht, weil man Schulden hat,im Gegenteil.Die Schulden entstehen, weil man Geld ausleiht (Zins und Zinseszinz)"
    dieser punkt trifft es mmn sehr gut u nicht nur für griechenland.

    was mir allgemein unklar ist: WARUM muss z. b. der us-staat schulden an die fed-bank zahlen, wenn sie doch 'federal'(bundes-) ist?!

  1. chrinaom sagt:

    @ humanity
    Ja, du hast Recht. Alle Laender sind total verschuldet, weil eben die Staaten statt das Geld selbst zu schoepfen, es leihen und dafuer Zinsen zahlen. Ich denke, dass die FED eine private Bank ist. Das gilt auch fuer die Deutsche Bank und natuerlich auch fuer die Griechische National-Bank. Der Name taeuscht.Die Voelker arbeiten und schaffen den Reichtum, denn Reichtum ist das Ergebnis der Arbeit.Die Bankster klauen diesen Reichtum, weil sie die Einzigen sind, die das Recht haben Geld zu schoepfen. Die Banken sind heute so reich geworden, reicher als die Staaten.Dazu habe ich heute einen Artikel gelesen,hat keinen Sinn ihn zu verlinken, er ist auf
    Griechisch.Ich fand es schockiernd, falls es stimmen koennte.Die Banken in Deutschland haben ein Guthaben, welches 300% hoeher ist, als dt. Bruttosozialprodukt.In Frankreich 423%, Italien 269%, Spanien 326%, Grossbritannien495%, Griechenland 217%, Malta 804%, Usa 117%...

  1. Ella sagt:

    @ chrinamon

    Als Ergaenzung zu Deinem Kommentar, ist es interessant sich die Lebenlaeufe der letzten 5 bis 6 griechischen Ministerpresidenten anzuschauen. ( englische Wiki)
    Der Ministerpresident, der zur Zeit der Krise in Charge George A. Papandreou , ist in Minnesota geboren, also Amerikanischer Staatsbuerger, ebenso wie sein Vater ,zweimaliger Premierminister Andreas Papandreou, hat er in Harvard und an der London School of Economics studiert und auch an der Universitaet Stockholm. Schon sein Grossvater Georgios Papandreou , war mehrmaliger Ministerpresident.

    Er soll 1 Millarde Euro dadurch verdient hat, dass er Insider geschaefte
    ( griechische Post ) in der Krise taetigte

    Ein weiterer Ministerpresdient Karamanlis studierte an der privaten Taft University in der Naehe von Boston und erhielt ebenso ein Doctorate in Politcial Science and international relations.
    Ein weiterer Ministerpresident in juengster Vergangenheit Costas Simitis studierte unter anderem ebenfalls an der London School of Economics.

    Was ich damit sagen will? Dass in Griechenland ebenfalls der international "Old Boys Club" und bestimmte Familien seit langem regieren.
    Die Krake hat ihre Arme fast uebertall.

    @Humanity:

    Ich Weiss nicht ob Deine Frage, nur rhetorisch ist? Trotzdem hier eine Antwort:
    Befasse Dich mit dem Buch von G.Edward Griffin:" The Creature from Jekyll Island"
    Ein sehr gutes Buch, dass die Hintergruende der den Privaten Banksters gehoerenden Fed erklaert.
    Namen wie Fed. sind Schall und Rauch und oft nur Smokescreens, fuer Gutglaeubige. Es ist nicht immer, ( meistens nicht ) drin was draufsteht.

    Das Fed Chapter wird uebrigens naechste Woche am 23. Dec. 100 Jahre alt und laeuft damit eigentlich aus.
    .
    Die neue Janet Yellen die Bernake folgt ist, wie koennte es auch anders sein, wieder eine mit dem Doppelpass.

  1. chrinaom sagt:

    @ Ella
    Die Rolle der gr. Ministerpraesidenten ist mir bewusst.Ich rede sie keineswegs schon. Sie sind die Hauptschuldigen und zwar nicht nur sie, sondern alle oder fast alle Politiker, die durch ihre schmutzige polit. Rolle super reich geworden sind.Die Gewerkschaftler und die Richter gehoeren auch zu der gleichen Sippe und um die gr. Elite nicht zu vergessen, es sind 5-6 Familien, die auf dem Namen Bobolas, Alafousos, Kokkalis... hoeren,richtige Schmarozer, unproduktiv, die vom staatlichen
    Geld leben und unsere Blut saugen. Sie bestimmen praktisch das polit. Leben hier. Neulich lass ich, dass Tsipras sich mit Bobolas traf. Er bereitet sich praktisch auf seiner Rolle, als naechster Ministerpraesidend vor und braucht dafuer die Zustimmung der Elite. Er ist nicht besser als der Rest der Politiker. Die, die ihn bei der naechsten Wahl waehlen werden, werden es kurz dannach feststellen. Und die andere linke Partei, die KKE ueberzeugt auch nicht. Manchmal denke ich, dass alle linken europaeischen Parteien einfach teil des polit. Systems sind.(Dieser Bobolas uebringens beteiligt sich unter anderem an den Golgminnen in Nordgriechenland, zerstoert und vergifftet die Umwelt und terrorisiert die Menschen dort, die unaufhoerlich dagegen kaempfen).

    Manchmal bin ich auf meine Landsleute sauer, weil sie gegen ihrer staendig verschlimmerten Lage nichts unternehmen.Es wird sehr schwer sein, die Leute, die sich damals auf dem Syntagma-Platz versammelten, wieder zusammen zu kriegen, weil sie einfach das ganze polit. System misstrauen, weil sie die Hoffnung verloren haben, etwas veraendern zu koennen und weil sie denken, dass keine Patrei fuer sie eine Alternative sein koennte.Die Demonstrationen haben zur Zeit eie sehr geringe Beteiligung. Die Gewekschaftler statt einen Dauerstreik zu organieren, organisieren sie ab und zu einen 24-stundigen und ich moechte nicht wissen, wie viel Geld sie bekommen haben, um gegen das Volk zu handeln.Man durchschaut langsam ihre Rolle.Die Politiker mindestens die der 2 groessten Parteien koennen nicht mehr frei laufen. Frueher traf man sie ueberall. Heute brauchen sie Dutzende von Leibwaechtern, sie haben einfach Angst vor uns, weil sie wissen, wir wissen, was wir nicht wissen sollten.

    Hier ist das alte polit. System,die parlamentarische Oligarchie schon gestorben. Etwas neues ist im Gange und dieses Neue braucht Zeit, bis es eine Form bekommt. Und in der Zwischenzeit, wie mal Einer sagte, entstehen Monster.

  1. pacino sagt:

    @ MadChineseDizzease…nun wenn du da mal nur nicht irrst mit deiner meinung daß gott nicht existiert! Denn dann bist du verloren wenn das wahr wäre….schau dich doch mal auf diesem sklavenplaneten objektiv um…egal wo du hinschaust nur lug und trug und die schafe und böcke schlafen den gesunden schlaf der sie nicht beirrt zu glauben daß die regierung es richten wird….ein scheiß werden die…aber wie viele erwachen denn wirklich? Klar es sind ein paar mehr als vor 5 jahren. Aber denke an die überwachung von uns mit besseren methoden als stasi und co…die wissen alles, wer du bist und tust! Und wie du selbst sagst die erde wird zur hölle…so kommt es, die lebenden werden die toten beneiden! Die bibel bestätigt dich darin! …und natürlich wird es so kommen wie freeman schreibt, griechenlands verhältnisse in germany! Ich sehs genau so daß rothschilds bankster-lakaien uns und den planeten fast zerstören…und wenn gott eines tages nicht eingreifen würde wäre die chance sehr groß daß es passiert….trotzdem kopf hoch, denn gott ist mit uns!

  1. pacino sagt:

    …ach ja, nichts auf der schönen scheiß menschen-welt gschieht „zufällig“, NICHTS! …alles läuft nach plan, geniesst eure zeit. Denn sie war noch nicht reif heute „die Krise“ auszurufen…aber schon morgen könnte es soweit sein…seid ihr alle darauf vorbereitet…physisch und psysisch?
    @chrinaom…genau so! betr.: bankguthaben, also schlachtet die banken, es trifft keine armen so wie es aussieht und dann alle banken verstaatlichen! Schluß mit der zockerei, börse einstampfen…uhhh …das geht doch nicht, nein…DOCH es geht, und die unproduktiven schlipsträger müssten dann mal richtig arbeiten, schluß mit der party auf unsere kosten!
    Aber habt im sinn, griechenland ist eine blaupause und wie chrinaom feststellt, die griechen halten noch relativ still….der hammer, was muß man ihnen denn alles antun? Ich denk da gerade an den frosch im wasserglas, der immer heißeres wasser eingefüllt bekommt…b is er nicht merkt daß er gerade verbrüht worden ist…Tot!
    Eine sofortige änderung würde zum beispiel herbei führen wenn man alle elitären verbrecher sofort nicht unter 20Jahren wegen hochverrats am eigenen volk ins gefängnis wirft!
    …aber das bleibt vorerst nur mal ein frommer wunsch…bis es eben passiert!

  1. @ chrinaom
    Ja, ganz richtig, ich denke, daß die große Mehrheit der Griechen "umweltunfreundlich" ist, wie übrigens die Mehrheit der gesamten Menschheit, mich eingeschlossen. Es ist ein Trauerspiel, ein globales.

  1. chrinaom sagt:

    @Lola De La Baviere
    Ich merke, dass ich dich verletzt und beleidigt habe. Tut mir Leid.Ich bin nun auch ein Mensch, der nicht nur aus Vernunft sondern auch aus Gefuehlen besteht.
    Manchmal ueberwiegen die Gefuehle und dann reagiere ich ueberempfindlich.Du musst bedeknen, dass ich in den 4 Jahren der Krise unzaehlige negative Leserkommentare ueber die Griechen gelesen habe. Das verletzt mich.Ich bin aber auf diese Leute nicht sauer, weil ich die Gruende nachvollziehen kann, warum sie sich so auessern.

    Wenn ich ab und in diesem Blog was schreibe, erwarte ich was und das was ich erwarte, ist, dass wir als Voelker durch Diskussion naeher kommen, Unklarheiten abschaffen, ein Stueck weiter kommen.Warum sollte ich ansonsten meine Zeit verschwenden,ich koennte einfach die Artikel von Freeman lesen, mich informieren und dann Schluss.

    Ich habe einen Abschnitt meines Lebens in D. verbracht. Als ich dann nach Gr. zurueckkerte, hat mich hier alles genervt,ich habe alles kritisiert, sogar mich manchmal mit den Leuten verkracht, bis ich dann merkte, dass ich hier ein Stueck Deutschland suchte, was nicht moeglich sein koennte, weil jedes Land anders ist. Wie du siehst ich bin nicht fehlerfrei.

    Es tut mir wirklich Leid. Ich hoffe, es ist jetzt alles klar.

  1. Unknown sagt:

    Demnächst wird auf Kamine vielleicht auch "Luxussteuer" erhoben, wie auf PKWs (http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/griechenland/kfz-steuer-zu-teuer-griechen-melden-autos-ab-12725528.html)
    Die Leute melden alle ihre Autos ab - würde ich auch, bei 1320 Teuros an Steuern...

  1. @chrinaom Danke! Ich bemühe mich, offen für andere und ehrlich in meiner Meinung zugleich zu sein. Ich glaube, das Wichtigste ist, (und was ich mir für 2014 wünsche): Daß jeder für sich und seine "Taten" die Verantwortung übernimmt, und genau das tut, was er für richtig und moralisch vertretbar hält, und nicht mehr darauf wartet, daß korrupte Politiker ihm erzählen, was für perfide Gesetze er einhalten muß oder nicht; daß wir lernen, Brainwashing von wirklicher Information zu unterscheiden; daß wir wiedererlernen, nachhaltig zu leben, keinen Müll mehr erzeugen (wie unsere Urgroßeltern...ist noch nicht so lange her), daß wir uns gut überlegen, ob wir wirklich immer das allerneueste technische Gerät haben müssen, oder ob wir nur in die Konsumfalle getappt sind, wie schon so oft... daß wir uns fragen, was brauchen wir wirklich, und zwar jeder für sich selbst. Dies ist ein Aufruf zu konstruktiver Anarchie. Wir leben auf dem schönsten Planeten dieses Universums, denke ich mal, also, handeln wir dementsprechend. Amen.

  1. Ella sagt:

    @chrinaom

    Danke fuer die interessanten Infos ueber die politischen Verhaeltnisse in Deinem Land.

    Das was Du ueber griechische Politker schreibst kann auch auf BRD Regierende uebertragen werden.

    Du schreibst die parlamentarische Oligarchie ist schon lange gestorben. Denkst Du dass diese besser fuer Griechenland war?


    Nur dass die Deutschen sich noch nicht auf einem deutschen "Syntagmaplatz versammelt haben, denen geht es noch gut bzw. besser als den Griechen oder so denken und glauben sie wenigstens.

    Die Griechen werden wohl im Moment nicht mehr die Kraft und Energie aufbringen , sich zu dieser Art von Demos wieder zu versammeln, wenn sie mit dem taeglichen Ueberleben beschaeftigt sind oder einfach nur dessillusoniert, dass ihre Demos nichts bewirkt haben.

    Es heist ja immer so schoen, wenn Demos etwas bewirken wuerden, waeren sie verboten.


    Ja und sicher ist die Linke Teil des Systems "kontrollierte Oppostion" und nichts anderes, genauso wie die Gewerkschaften, auch da muss man das richtige Parteibuch haben.


    Du schreibst" bis ich merkte, dass ich ein Stueck Deutschland suchte,was nicht moeglich sein koennte, da jedes Land anders ist." Das habe ich in meinem ersten Jahr hier, auch so erlebt. Es dauert einige Zeit, die Mentalitaet, das Denken, das Bildungssytem bzw. Glaubenssystem, die Umgangskultur, die Gesetze und deren Auswirkungen die sich daraus sich sich ergebende Handlungsstrukturen der Menschen zu verstehen.