Nachrichten

GroKo steht für Grosses Kotzen

Dienstag, 17. Dezember 2013 , von Freeman um 07:00

Was ich vor der Bundestagswahl vorhergesagt habe ist mit dem Koalitionsvertrag nun festgeschrieben worden. Ich warnte, nach der Wahl werden die Deutschen massiv mehr Steuern zahlen und der letzte Euro wird ihnen aus der Tasche gezogen. Der Verzicht auf jede Steuer- und Abgabenreform führt nämlich dazu, dass in den kommenden vier Jahren die Masse der Bürger 17,5 Milliarden Euro mehr an Steuern und Sozialbeiträgen werden zahlen müssen. Am stärksten betroffen sind genau die welche bei den Sonntagsreden der Politiker stets am meisten Honig ums Maul geschmiert bekommen - den Familien mit geringen und durchschnittlichen Einkommen. Was für ein Wahlbetrug.

Mein Vizekanzler und ich werden Euch in den kommenden vier Jahren so richtig abzocken, bis es Euch bis hierher steht! 
Zur Erinnerung: Die drei Koalitionspartner CDU/CSU/SPD hatten in ihren Wahlprogrammen, Änderungen im Steuerrecht angekündigt. Die Union wollte den Grundfreibetrag für Kinder sowie das Kindergeld deutlich erhöhen und die sogenannte kalte Progression als heimliche Steuererhöhung bei gleichbleibender Kaufkraft des Bürgers - dämpfen. Die SPD kündigte Steuererhöhungen für Spitzenverdiener an, um Mehreinnahmen für Sozialprogramme und Investitionen zu generieren. Nichts davon steht im Koalitionsvertrag.

Aber damit nicht genug. Die Minister die Merkel für ihr Kabinett ausgesucht hat und die Ressorts die sie zugeteilt bekommen haben spottet jeder Beschreibung. Ist eine Verarsche und Frechheit. Im Gegensatz zu einem Unternehmen, wo man nur mit Erfahrung und Kompetenz einen Posten und Verantwortung bekommt, funktioniert die Politik genau andersrum. Es werden Leute zu Minister ernannt, die vom jeweiligen Fach die wenigste Ahnung haben. Keinen blassen Schimmer. Wieso ist ganz klar. Es dürfen nur Marionetten sein die aus dem Hintergrund gesteuert werden.

Ursula von der Leyen hat das Verteidigungsressort bekommen, ist neue deutsche Kriegsministerin. Da muss man sich an den Kopf greifen. Nicht weil sie eine Frau ist, sondern weil sie von Waffen und Krieg rein gar nichts versteht. Da hat ja jemand der Call of Duty gespielt hat weit mehr Ahnung. Sie ist von der Ausbildung her Ärztin und war bisher immer im Gesundheitswesen und in der Sozialpolitik tätig. Als Soldatin gedient hat sie nie, nie ein Waffe in der Hand gehabt. Was befähigt sie die Bundeswehr zu führen? Nichts! Bis sie kapiert um was es geht sind die vier Jahre rum.

Das ist ungefähr so, wie wenn man die Ursula in den Cockpit eines Jets setzen würde und ihr sagt, dann flieg mal die Maschine. Ob die Passagiere mit so einer Person am Steuer Vertrauen haben, ob sie überhaupt sicher ankommen? Was heisst ankommen, die bringt den Flieger nicht mal in die Luft und wüsste nicht wo der Schalter um die Triebwerke zu starten sich befindet. Aber von der Leyen soll das Ressort bestehend aus Kampfjets, Panzer, Kriegsschiffe und Soldaten führen. Die Generäle und Wehrexperten können ihr doch alles erzählen.

Der "De Misere" obwohl studierter Jurist war eher qualifiziert, da er seinen Wehrdienst als Reserveoffiziersanwärter beim Panzergrenadierbataillon 342 in Koblenz absolvierte und später zum Oberleutnant der Reserve befördert wurde. Er leistete mehrere Wehrübungen u.a. an der Schule für Nachrichtenwesen der Bundeswehr. Aber die von der Leyen? Das einzige für was sie bekannt wurde als Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ist die Internet-Zensur. Deswegen wurde sie "Zensursula" genannt.

Was Ursula von der Leyen da angerichtet hat ist genau das Gegenteil von dem was als Grund angegeben wurde. Das Gesetz gegen Kinderpornografie ist eher zum Schutz der Täter, schränkt aber gleichzeitig massiv die Grundrechte ein. Die zur Sperrung errichtete Infrastruktur kann problemlos für weitere Zensur-Massnahmen verwendet werden, da sie eine Kontrolle unliebsamer Inhalte ermögliche und „Echtzeitüberwachung“ umsetzt. Eine E-Petition vor dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages gegen die Einführung einer Sperrinfrastruktur wurde von mehr als 130'000 Bürgern unterzeichnet, mehr als bei jeder anderen E-Petition zuvor.

Gebracht hat sie nichts, denn Petitionen werden grundsätzlich von den Politikern in Täuschland ignoriert. In ihren Augen ist es doch völlig egal was das Volk will. Dann, bei einer Petition handelt es sich sowieso nur um eine Bitte, deshalb halte ich grundsätzlich nichts davon, den Volkswillen so auszudrücken. Seit wann haben wir zu bitten? Sind wir Bittsteller? Wir haben zu fordern und die Politiker haben gefälligst als unsere Vertreter das zu tun was wir verlangen. Eine bindende Volksinitiative oder ein Referendum ist der Weg um Politikern zu sagen was sie zu tun haben.

Was die Grosse Koalition und die Einigung auf einen Koalitionsvertrag zeigt, in der BRD regiert auch eine SED, nur ist es die Abkürzung für die Steuererhöhungs Einheitspartei Deutschlands. Die CDU/CSU/SPD stehlen noch mehr Geld aus den Taschen der Bürger. Was die meisten betroffenen in Täuschland nicht verstehen, wenn wegen der Inflation die Einkommen als Ausgleich steigen, dann steigen gleichzeitig die Steuern und man bekommt weniger Netto, weil mit der Einkommenshöhe die tariflichen Steuersätze ansteigen. Das nennt man "heimliche Steuererhöhung" oder "kalte Progression".

Wie oft hat "das Merkel" schon versprochen, die kalte Progression zu kompensieren? Schon oft, denn in Wahlverspechen abgeben ist ja gross. Nur einhalten tut sie nichts. Statt sie als Vorsitzende der CDU wegen Wahlbetrug abzustrafen, wird sie wiedergewählt. Sie hat sich gegenüber den Sozialdemokraten auch nicht durchgesetzt, denn die Abmilderung der kalten Progression im Steuertarif hat die SPD nicht gewollt. So haben sich Union und SPD in den Koalitionsgesprächen in Fragen der Steuerpolitik darauf geeinigt, erst einmal nichts zu unternehmen und damit die Bürger noch mehr abzuzocken.

Ausgerechnet ein Abgeordnete der Linken, Richard Pitterle, hat mit seiner "kleinen Anfrage" vom Finanzministerium die Auskunft bekommen, das den deutschen Bundesbürgern 17,5 Milliarden Euro mehr an Steuer für die Jahre 2014 bis 2017 abgenommen werden. Die Linken sind offensichtlich mehr für das finanzielle Wohl der Bürger besorgt als die Lügenmäuler der Union und Sozis, die sonst immer vorgeben es zu sein. GroKo steht für Grosses Kotzen, denn so viel Kotzen kann man gar nicht wie einem übel wird. Noch mal vier Jahre Merkel und den anderen Volksverarschern ist ja nicht auszuhalten.

insgesamt 24 Kommentare:

  1. Björn sagt:

    Ich sehe das ähnlich und finde den Artikel gut.
    Aber haben wir eine andere Wahl?
    Welches Land ist da besser?
    ICH habe das so bestimmt nicht gewählt, aber die anderen lassen sich halt alle einlullen.

  1. Tino Müller sagt:

    Ich habe doch schonmal vorgeschlagen, wir gründen die Wahrheitspartei. Wenn der Wähler den Mist von denen glaubt, dann würde er doch sicher auch die Wahrheit glauben. Nur muss man ihm auch eine Lösung anbieten....

  1. Kava Edo sagt:

    Ich sage nur Zum GLÜCK lebe ich in der schönen Schweiz wo das Volk noch etwas zu bestimmen hat wo das Volk-wenn man mit einem neuen Gesetz nicht zufrieden ist- ein Referendum legen kann u.v.m.. Dafür bin ich der Schweiz sehr dankbar und danke dass ich seit 21 Jahren hier leben kann. ( Komme aus Bosnien wo die drecksamerikaner alles zerstört haben)
    Freeman ein Hoch auf deine Seite und deine Anstrengung stets alles auf dem aktuellsten Stand zu bringen.
    Gruss EK

  1. Ich würde sagen wir Bürger der BRD sind erledigt. Das wird es wohl gewesen sein mit unserer sogenannten Freiheit, die es jedoch nie gegeben hat, sollte sich immer nur so anfühlen. Doch jetzt ist es auch damit vorbei, der totalen Versklavung mit vollständiger Überwachung steht nichts mehr im Wege. Die Nachrichten mit den jetzigen Politik-Schauspielern im Bild kann man getrost durch die Mupett-Show ersetzen. Die Figuren sehen da wenigstens lustig aus.

  1. IrlandsCall sagt:

    Hier sind (fast) alle resigniert, Ignorant oder einfach nur dumm. Oder Kombinationen daraus. Die tun mir echt nicht leid. Die Evolution wird wieder zuschlagen. Zu Recht. Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt. Und "Es gibt kein richtiges Leben im Falschen."

  1. 12 jahre merkel. daran erkennt man schon wie demokratiefeindlich dieser täuscherstaat ist. 16 kohl. hallo? nach 8 jahren muss schluss sein. woops, wie kann es dann im ach so schlimmen iran eine begrenzung (klugerweise) der amtszeit geben??
    besser eigentlich null, denn diese politdarsteller erhalten nur ihren status quo und haben keine wirkliche funktion mehr in diesen supra-zeiten. die totale offenheit und vernetzung muss zu einem abbau an staatsterror führen.
    wir schlauen menschen und einwohner können alles besser,schneller, effektiver und nachhaltiger und günstige, was diese pseudoklugen rechtsverdreher geldverschwender können.
    daher vergesst niemals: wenn dich der staat bescheisst, bescheiss ihr zehnmal zurück.
    aber die dummen bürger (bürgschaft) wählen ihre schlächter selbst...jedes mal frisch aufs neue...welch wahnsinn.

    beispiel nsa skandal ausgesessen = status quo erhalten geblieben. pension gesichert alles juuuut.

    treffen sich 2 beamte auf dem flur:"naaaaa, kannste auch nicht pennen??"

  1. Wachträumer sagt:

    Die CDU und SPD Wähler brauchen doch wieder was zum jammern, wenn se weniger Geld in den Taschen haben...

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. ".. die Masse der Bürger 17,5 Milliarden Euro mehr an Steuern und Sozialbeiträgen werden zahlen müssen. Am stärksten betroffen sind genau die welche bei den Sonntagsreden der Politiker stets am meisten Honig ums Maul geschmiert bekommen - den Familien mit geringen und durchschnittlichen Einkommen. Was für ein Wahlbetrug."

    Diese 17,5 Milliarden kommen alleine aus der kalten Progression und unter der leiden die durchschnittlichen bis höheren Einkommen, da der Grundfreibetrag steigt.

    "Die SPD kündigte Steuererhöhungen für Spitzenverdiener an, um Mehreinnahmen für Sozialprogramme und Investitionen zu generieren."

    Die Erhöhung des Spitzensteuersatzes auf 49 Prozent alleine, wäre ja nicht so tragisch, aber die Senkung des Betrages, ab dem der Spitzensteuersatz gilt, von 250.000 auf 100.000 Euro trifft wen, wieder einmal? Genau den Facharbeiter, den Ingenieur und den Meister. Wer ohnehin weit darüber liegt, dem sind die sieben Prozent vermutlich ziemlich Latte.

    "Die Linken sind offensichtlich mehr für das finanzielle Wohl der Bürger besorgt als die Lügenmäuler der Union und Sozis"

    Wenn man denn der Meinung ist, daß der Spitzensteuersatz bereits bei 60.000 Jahreseinkommen anzusetzen sein sollte, woraus logischerweise eine drastische Erhöhung auch in tieferen Gehaltsklassen folgt, dann vielleicht. Aber wenn ich mich qualifizieren kann wie ich will und dennoch jeder HartzIV-ler spätestens bei der Rente das Gleiche bekommt, wird das die jungen Leute nicht gerade zur Arbeit motivieren.
    Soziale Gerechtigkeit kann nicht immer nur vom Mittelstand genommen werden!

  1. blacky white sagt:

    Vorsicht vor Mainstreamargumenten wie uns gehts ja noch gut, den anderen gehts noch schlechter. Oder rein von den Medien erfundenen Wortschöpfungen wie "die Deutschen jammern auf hohem Niveau". Wer sich dem anschliesst, hat schon verloren und kann getrost die Blödzeitung weiterlesen.
    Skandinavier, aber auch die Niederländer mit meist 1050 Euro Mindestrente haben die Nase vorn. Der deutsche Schlachthofmetzger arbeitet oft für die Hälfte seines belgischen Kollegen. Deutsche Gastronomie- und Handwerksarbeiter gehen nicht aus Spass nach Österreich oder Schweiz. Auf jjahnke.net sind massenweise ländervergleichende Wirtschaftszahlen mit QUELLENANGABEN gesammelt; interpretieren, teilweise nachrechnen (ja das macht Arbeit) muss man das Material selber. Wir müssen auch mal selber recherchieren wie Freeman immer sagt, nicht nur den Blog als kostenloses Medium nutzen. Bei Armutsforschung (u.a. Prof. Hartmann, internationale Teams) ermittelte man schon seit Ende der 80ger, dass es dem unteren Drittel in Frankreich - auch kaufkraftbereinigt - besser als dem deutschen unteren Drittel geht. Da ich (selbst wenig Knete) ehrenamtlich Sozialarbeit in Ruhrgebietsstädten, Düsseldorf, Köln mache, sehe ich genug Hartz4ler, die immer die selben Klamotten anhaben und jetzt im Winter in Sandalen und billigsten Traingsanzügen und anderen Textilmüll rumlaufen. Die (fr)essen ab dem 20ten oft nur Nudeln mit Billigketchup. Ein 45 jähriger Bekannter von mir wiegt nach zwei Jahren H4 statt durchtrainierter 90kg nur noch 68. Tiefe Augenhöhlen, greisenhafte Erscheinung UND dann sagt jemand UNS GEHTS GUT. Kenne sogar ausländische H4ler, die in ihre armen Heimatländer (Südspanien, Portugal, Jugoslawien, Polen) zurückgehen. Die haben dort Verwandte mit Wohneigentum und kleiner Landwirtschaft, so dass sie bei freier Miete wenigstens vernünftig essen können und sich mit Nebenarbeit 500 Euro dazuverdienen.
    Wenn in deutschen Fabriken Leiharbeiter (ja selbst bei Mercedes) für 6,50 Euro arbeiten, sollten die anderen Länder gegen die deutsche Lohndumping Exportwalze endlich mal wieder Schutzzölle einführen. Volkswirtschaftlich würden wir dann unsere Exportüberschüsse selber konsumieren (ja ich bräuchte dringend ein neues Auto) und die anderen könnten selber eine vernünftige Industrie aufbauen. Es geht ja nicht an, dass ein so intelligentes, reiches Land wie die Schweiz/Norwegen/BeNeLux/Österreich noch nichtmal ne Autoindustrie hat.

  1. Ketzer sagt:

    ich musste auch schmunzeln als ursula zur kriegsministerin ernannt wurde. ok, wenn sie jetzt keine politikerin wäre, würde sie mir sogar leid tun.
    ein bisschen aber habe ich das gefühl, ihr ist nicht ganz wohl dabei. oder irre ich mich da?
    als mutter von 7 kindern verantwortlich dafür zu sein, wenn unschuldige kinder bei einsätzen der bundeswehr sterben?

  1. schalun sagt:

    Tolle "GroKotze" reden über Sachen die Sie nicht durchsetzen können und schweigen über Sachen die Sie einstimmig beschließen.
    Lauter uberbezahlten Marionetten.
    Armes Deutschland.
    Österreich hat es aber auch nicht besser. Ihr neuer Außenminister ist gerade mal 27 Jahre alt.

  1. Lockez Balla sagt:

    Die Zwangshypothek wird wohl auch kommen, dann werden viele Häuser an die nimmersatten Banken gehen und die Mieten werden auch steigen !
    Wie es aussieht, wird es wohl einige Obdachlose mehr geben.
    Die Politmarionetten tun alles um die Bürger auf die Palme zubringen, also läuft tatsächlich alles nach Plan der NWO-Freaks.

  1. Strachdieb20 sagt:

    Sehe ich auch so das wir keine Wahl haben egal ob in Deutschland,der Schweiz oder Singapore "die da oben" machen dich was sie wollen schieben sich die Positionen zu wie es denen passt.

    Was wir Burger wollen ist denen doch Wurst und sich zu erheben bringt nix ich habe in der Uni, meiner Arbeitsstelle mal "mein Weltbild " und auch meine Meinung kundgetan ich Galt als "Spinner" "Bekloppter" und habe Richtig auf dir Glocken bekommen

  1. Wieso denn immer "ausgerechnet die Linken"?
    DIE LINKE ist seit Jahren die einzige Opposition im Bundestag, die einzigen, die andere Vorschläge als die der Regierung einbringen. Wenn sowas kommt, dann natürlich von der Linkspartei. ;-)

  1. ToaD Delight sagt:

    So jetzt heißt es Zähne zusammenbeißen und sich um die APO selber kümmern, bevor Gewerkschaft-Heinis und andere Trottel das machen wollen.
    80% Regierung, wo die Abgeordneten brav alles nacheinander abnicken, weil ja die Fraktionsdisziplin genau das einfordert. Wenn eine solche Situation in den Schurkenstaaten aufkäme, täten uns die unterdrückten und ausgebeuteten Menschen leid.

    Grüße

  1. Entweder man findet sich mit der Politik ab, oder man ärgert sich darüber. Ich für meinen Teil habe mich für Ersteres entschieden, da man unterm Strich als Ottonormalverbraucher, ich sage mal, begrenzt ist.

    In der Politik gibt es einfach zu viele einflussreiche Personen, zuviele Einflussnahmen von mächtigen Organisationen, um heute als Privatperson noch viel bewegen zu können.

    Bei uns in Österreich gibt es bereits zum dritten Mal in Folge die große Koalition, vor der Wahl wurde allerdings der Eindruck erweckt, als habe man die WAHL.
    Herausgekommen ist wieder dasselbe wie vorher, was sonst?

    Und das obwohl beide Parteien bei etwas über 20% "herumkrebsen". Vom Volk gewählt sieht anders aus würde ich sagen^^.

    Ein wichtiges Wort das ich in die Runde werfen möchte, lautet "Gedächtnisschwund".

    Ohne diesen wäre so manches Wahlergebnis niemals möglich.
    Wie wäre es sonst vorstellbar, dass eine Regierung Steuern senkt, Sozialhilfen erhöht, um diese NACH der Wahl wieder anzuheben? Oder völlig überteuerte Militärjets bestellt, obwohl das eigene Land auf dem Papier neutral ist?
    Oder die Schulden des Landes auf Rekordstand erhöht und so tut als wäre alles in Ordnung?
    Oder ständig davon spricht das Pensionsalter zu erhöhen, dabei aber massenhaft ausländische Arbeitskräfte ins Land lässt, während es eine Rekordzahl an Arbeitslosen auch hohen Alters gibt?

  1. UvD Leihen meldet sich zum Dienst! Haha.

    ...und ich sehe schon die ersten propagandistischen Bilder:

    Ursels erster Besuch bei der Truppe - sie in zivil; alles lacht, alles locker.
    Schlagzeile: "Sie bringt Abwechslung..."

    Dann: Die Truppe steht stramm und gehorsam, der Blick geradeaus - Ursel mit neutralem Gesicht steht davor oder läuft dran vorbei.
    Schlagzeile "Die Oberbefehlhaberin..."

    irgendwann: Ursel teilweise in Camouflage und schussicherer Weste - irgendwo im Kriegsgebiet - zusammen mit irgendwelchen Generälen über eine Karte gebeugt. Alle - sie auch - mit ernsten Blick. Ein General zeigt mit einer Zeigefingerverlängerung (z.B. Stift) auf irgendeinen undefinierten Punkt der Karte.
    Schlagzeile: "U. lässt sich den Plan erklären..."

    Aber wozu sind denn Schauspieler auch da?

    An diesen offensichtlich fehlplatzierten Ministern (auch die anderen) sieht man ja, daß man sie eignedlich garnicht braucht. Will man uns damit etwas sagen?

  1. Wer an der Quelle sitzt, der trinkt und bestimmt zuerst, welches Wasser durch wen und wie getrunken wird. CDU und die SPD gibt es als solche Parteien eigentlich nicht mehr, früher war es die NSDAP heute ist es die UCSDP. Jetzt kann nach Lust und Laune durchregiert werden, so wie sich die EU-Kommissare (Vorsicht militärisch angehauchten Begriff), nein die US-EU sich das vorstellt. Die politische Opposition wurde vorsorglich schon mal im Deutschen Lande kalt gestellt, soll ja bloß nicht wie in diesen Neu-EU-Staaten (z.B. Ukraine) auf den Straßen zugehen. Es macht auf dem zweiten Blick keinen riesen Unterschied, ob es 10, 20 oder 8,50 € Mindestlohn gibt, es wird immer soviel bleiben, damit das tatsächlich arbeitende Volk jeden Tag wieder zur Arbeit erscheint und naja, von nichts tun, werden die nur fetter und ungesünder, denkt sich möglichweise der eine oder andere EU-Kommissar. Ein kleiner Trost bleibt aber übrig, besser ein verhältnismäßig gut gefütterter Volksdurchschnittssklave sein, als ein hungernder Sklave ohne Ziel auf einem Schiff, schwimmend und findend den Tod aus afrikanischen Gewässern herkommend. Vier Jahre politische Einigkeit und Stillstand, das gibt der Elite des Landes Zeit sich aus allen sozialen Verantwortungen heraus zu halten. Nach vier Jahren heißt es dann, neue Karten, altes Spiel, ach wie wird das schön für alle bleiben. Das Beste ist ja, das Thema Leiharbeit wurde fast komplett unter dem Teppich gefegt, so als ob es sie nie gegeben hat. Die heute politisch gewollte Verarmung, ist das gewollte Elend der Zukunft, aber wie gesagt, flächendeckend wird das Volk ja gefüttert, Dank der globalen Konzerne unter der Schirmherrschaft der EU-Kommissare.

  1. Mein Vater ist in seinem Landkreis Vorsitzender der Linkspartei, deswegen habe ich halbwegs
    eine Ahnung über diese Partei. Ich bin selber kein Linker, würde Sie aber Wählen wenn ich müsste (kann ich sowieso noch nicht bin erst 17). Es ist die einzige Partei im Bundestag die wenigstens den Mut hat Fragen zu stellen, die Politiker hat die die Wahrheit sagen, sinnvolle Ideen haben. Gysi z.B ist meiner Meinung nach der fähigste Politiker im ganzen Bundestag, der, hätte er die Möglichkeit, die soziale Ungerechtigkeit in Deutschland und im Ausland, durch die "souveräne" deutsche Regierung , beenden könnte.
    Wählen tun würde ich sie nicht, weil ich nicht denke das Sie es erreichen kann Deutschland zum positiven zu ändern. Ich hoffe lieber darauf das es in Deutschland so lange bergab geht bis die Menschen anfangen sich zu wehren, weil sie immer ärmer werden und weil sie hunger haben. Erst wenn die Menschen in Deutschland erkennen was mit ihnen gemacht wurde werden Sie aus ihren Winterschlaf erwachen und eine Revolution anfangen. Naja das klingt wahrscheinlich sehr wie ein Wunschtraum, aber aufgeben darf und will ich nicht.
    Michel erwach!
    MfG Bünger

  1. humanity sagt:

    aus Stupidedia ü grosse koalitionen:

    "Große Koalitionen werden grundsätzlich immer erst nach einem Putsch oder einer Bundestagswahl geschlossen, da sie dem Wähler das wahre Gesicht beider Parteien zeigen; denn wenn der Wähler das wahre Gesicht einer Partei vor der Wahl gekannt hätte, hätte er dieser Partei niemals seine Stimme gegeben. Große Koalition bedeutet zugleich, dass der Wähler indirekt auch genau die Partei unterstützt, gegen die er eigentlich gestimmt hat und die er eben nicht an der Regierung sehen wollte.

    Im Zuge einer Großen Koalitionen können die beiden miteinander kopulierneden Erzfeinde endlich gemeinsam ihre geheimsten schmutzigen Wünsche verwirklichen, die der Wähler vor der Wahl freilich nicht einmal erahnen darf. Die Zusagen an den Wähler vor der Wahl werden nach der Wahl jeweils unter Berufung auf den Feind gebrochen; oder aber man bricht seine Wahlversprechen ganz einfach aufgrund dessen, dass lügende Politiker in zivilisierten Ländern ohnehin nichts zu befürchten haben."

    p.s.: obiges foto unserer groko-hauptdarsteller erinnert mich i-wie an Max und Moritz ;-)

  1. Wählen tun würde ich sie nicht, weil ich nicht denke das Sie es erreichen kann Deutschland zum positiven zu ändern. Ich hoffe lieber darauf das es in Deutschland so lange bergab geht bis die Menschen anfangen sich zu wehren, weil sie immer ärmer werden und weil sie hunger haben

    Bis dahin haben sich die Besitzenden mithilfe des von ihnen kontrollierten Staatsapparates aber bereits verbarrikadiert und wir können die Würmer aus dem Holz klopfen. Und, mein lieber Bünger, wenn Du zu denen mit Kohldampf gehörst, wirst Du Dir wünschen, früher eingegriffen zu haben. Wirklich eine erschreckende Einstellung!

  1. G. sagt:

    @Menschenskind

    http://img.welt.de/img/kommentare/crop123225964/1462082029-ci23x11-w460/Von-der-Leyen-besucht-Bundeswehr-in-Afghanistan.jpg

    Du könntest Hellseher werden.

  1. Sorry aber das du dich schon Bundesbürger nennst ,ist meiner Meinung nach ein armutszeugnis.damit bekennst Du dich zur BRD und bestätigst sie im Amt.
    Wenn du sie legitimirst brauchst auch nicht schreien. Bürger bedeutet Du bürgst für ihre kacke die sie fabrizieren.aber was erwartest Du von denen?
    Die machen das was ihnen befohlenen wird und das bedeutet uns zu vernichten, Augen auf machen. Nichts persönliches sorry