Nachrichten

Wie Dr. Thomas Binder in der Psychiatrie landete

Samstag, 18. April 2020 , von Freeman um 09:00

Als ich in den Jahren 2006 und 2007 die ersten Veranstaltungen über 9/11 in der Schweiz organisierte und Experten zu diesem Thema sogar aus Amerika eingeflogen habe, wie Dr. David Ray Griffin, und auch Professor Niels Harrit zu seinem ersten Auftritt im deutschsprachigen Raum eingeladen habe, den Entdecker des Nano-Thermit im Staub des World Trade Center, bestand das Publikum aus interessierten Menschen nicht nur aus der Schweiz sondern aus allen Nachbarländern. Sie wollten wissen, was wirklich 11. September 2001 abgelaufen ist.

Ich kann mich erinnern, einer dieser Teilnehmer an meinen Veranstaltungen war ein Mann der nur barfuss herumlief. Ja, er wollte keine Schuhe tragen. Es gibt auch kein Gesetz, dass einen dazu verpflichtet. Später erfuhr ich aber, er wurde deswegen vom Staat in die Psychiatrie eingewiesen. Offensichtlich waren die Behörden der Meinung, wer das Tragen von Schuhen ablehnt muss verrückt sein. Warum erwähne ich diese Begebenheit? Weil es der Kanton Aargau war der ihn eingesperrte. Ja, genau der Kanton, der auch Dr. Thomas Binder verhaftet und in die Psychiatrie gesteckt hat.

Wer das ganze Jahr barfuss läuft muss ein Spinner sein und gehört eingewiesen. Überlegt mal selber, ob ihr so denkt oder seid ihr tolerant?


Es ist sehr interessant zu wissen, wie es überhaupt zur Verhaftung des Arztes mit der abweichenden Meinung zur offiziellen Corona-Hysterie der Regierung und der Medien gekommen ist. Dr. Binder betreibt eine Praxis als Kardiologe, aber seine Doktorarbeit hat er auf dem Gebiet der Immunologie und Virologie abgeliefert. Er kennt sich also was Epidemien und Viren betrifft aus, redet über etwas das er studiert hat und seine Meinung über das aktuelle Thema Coronavirus ist es wert sich anzuhören.

Das schändliche an der Sache ist, ein "Freund" hat ihn bei der Polizei verpfiffen. Laut Weltwoche lies der Aargauer Regierungsrat und Landammann Markus Dieth Dr. Binder verhaften, obwohl beide eine lange Freundschaft mit familiären Wurzeln verbindet. Was hatte der Arzt verbrochen? Er bezeichnete die Panikmache um Covid-19 als Massenwahn, denn es handle sich nur um eine harmlose Grippe. Dann konstruierte man daraus eine Gefahr, Dr. Binder hätte Drohungen gegen die Behörden ausgesprochen und er sei bewaffnet.

Wie ich hier berichtet habe, stürmte am Ostersamstag um 22:28 Uhr eine Truppe mit Maschinenpistolen bewaffneter Polizisten der aargauer Sondereinheit Argus die Arztpraxis an der Etzelmatt 1 in Wettingen. Dr. Binder sass an seinem Schreibtisch und realisierte gar nicht aus dem Fenster schauend, die Polizeiaktion gelte ihm. Erst als der Einsatzleiter ihn per Telefon aufforderte, mit erhobenen Händen aus der Praxis zu kommen, verstand er was los war. Er setzte dann den bekannten Hilferuf über Twitter ab:

"Vor meiner Praxis steht ein Einsatzkommando der KAPO Argau, ich werde abgeholt, HILFE!!!!"

Er kam der Aufforderung der Polizei nach und trat nur mit einem T-Shirt, leichten Hosen und Flip-Flops bekleidete vor die Tür. Die Polizisten fielen über ihn her, warfen ihn zu Boden und fesselten ihn wie einen Terroristen und Massenmörder. Bei der Hausdurchsuchung stellte sich die "Bewaffnung" als die alte Dienstpistole von Dr. Binder heraus, die jeder Offizier der Schweizer Armee hat, denn er war Oberleutnant. Munition gab es keine dafür. Die ganze Aktion war völlig übertrieben und unverhältnismässig.

Genauso wie die Regierungen auf den Coronavirus reagiert, der ihn keinem Verhältnis zur Gefahr steht, wurde auch Dr. Binder auf brutalste Art verhaftet. Gestapo-Methode beschreibt das viel zu gering. In einer Demokratie und einem Rechtsstaat würde man einen unbescholtenen Bürger und dann noch als bekannten Arzt eine freundliche Einladung zu einem Gespräch bei der Polizei schicken, um die Beschuldigungen abzuklären. Nein, hier wurde eine Lektion an alle die eine andere Meinung haben erteilt.

Die Botschaft, wagt es ja nicht den Mund aufzumachen und uns zu widersprechen, sonst ergeht es euch auch so ... und das in der Schweiz!!! Der Doktor wurde ins Zentralgefängnis Lenzburg verbracht.

Jetzt kommst aber. Aus welche Gründen wurde Dr. Binder in die Psychiatrie eingewiesen? Er wurde lediglich einer Ärztin die Allgemeinmedizinerin ist vorgeführt und die hat Dr. Binder Fragen gestellt, um seine Zurechnungsfähigkeit zu testen. So zum Beispiel, welches Jahr würden wir heute schreiben? Darauf antwortete Binder, "1984", was jeder von uns als Hinweis auf Orwells Roman über einen totalitärer Überwachungsstaat, der durch die Sozialistische Partei Englands (Engsoc) regiert wird, versteht.

Dann hat sie ihn anwiesen, auf einer Linie entlang zu gehen, was er im Stechschritt gemacht hat, wieder als Hinweis auf eine faschistische Diktatur. Dazu kam, dass Dr. Binder in dieser absurden Situation sich etwas unflätig verhalten haben soll, aber keinerlei Zeichen von Aggression von sich gab. Das genügte aber, um ihn als "verrückt" einzuweisen, so wie den oben genannten Barfussläufer. Kaum weicht man in den Augen der Obrigkeit von der vorgegeben Linie ab, wird man als gefährlicher Spinner weggesperrt.

Ich zitiere aus der Weltwoche: "Die Ärztin fand die Verweise auf Orwell und den Totalitarismus nicht lustig. Mit der Anamnese 'Mehrmals beleidigend', 'Der Polizei gedroht', 'Bei Meinungsverschiedenhe​iten wird er aggressiv' sowie 'Wahnvorstellungen bzgl. Covid-19' und der Diagnose 'Psychischer Ausnahmezustand' ordnete sie wegen 'Fremdgefährdung' die Einweisung in die psychiatrische Klinik Königsfelden an. Dort kam Binder vorweg in eine Gummizelle. Am Ostermontag wurde er polizeilich einvernommen."

Dank der Verbreitung der Nachricht über seine Verhaftung, so wie ich es am vergangenen Sonntag gemacht habe und weit über 1000'000 Mal gelesen wurde, und den daraus erfolgten Protest und Unterstürzung, sowie das Einschalten eines Anwalts, ist Dr. Thomas Binder scheinbar nach einer Woche freigekommen. Gestern Freitag hat er folgenden Tweet geschrieben:



Es geht also weiter mit der Schikane, denn er muss sich "behandeln" lassen. Am besten mit einer Bombe aus Psychopharmaka, um einen lobotomierten apathischen Zombie aus ihm zu machen.

Verantwortlich dafür sind die in Bern sitzenden Bundesratten, sorry habe mich vertippt, meinte natürlich nicht die Mehrzahl von Bundesrat, der schnellst möglich ausgetauscht und in die Wüste geschickt werden muss.

Wer jetzt sich nicht für Meinungsfreiheit und Versammlungsfreiheit einsetzt und überhaupt für die in der Verfassung festgeschriebenen Rechte, dem ist nicht zu helfen.

Kein "Epidemiegesetz" schaltet unsere Grundrechten aus. Wer das behauptet und gutheisst ist ein Antidemokrat und Menschenfeind!!!

Leider gibt es wieder gehorsame und korrupte Ärzte, die dem System dienen, so wie im Faschismus und Kommunismus, die weisen sogar ihre eigenen Kollegen ein.

Freiheit und Demokratie kommt nicht gratis sondern muss vor den Bösen verteidigt werden, die unsere Rechte ständig aus Gründen der "Sicherheit" und des "Schutzes" einschränken.

Dabei müsse wir nur vor einem beschützt werden, nämlich vor so einem Staat selber!

Diese Fake-Pandemie wird dazu benutzt, um die Bevölkerung völlig einzuschüchtern und gefügig zu machen. Leider fallen zu viele darauf rein, denn sie haben NICHTS aus der Vergangenheit gelernt und verhalten sich wie Schafe, welche die Wölfe reissen und fressen werden.

insgesamt 16 Kommentare:

  1. Ponca sagt:

    Ich habe diese Horrormeldung damals hier auf dieser Seite gelesen und war mehr als schockiert! Ich habe dann nur gemacht, was in meiner Macht steht und das Universum um Gerechtigkeit für diesen Arzt gebeten. Um so mehr freue ich mich jetzt über die neue Nachricht, dass er wieder auf freiem Fuss ist und ich bin mehr als nur erleichtert und dankbar darüber! Herzlichen Dank, Freeman!

  1. Unknown sagt:

    der Staat ist nicht mein Freund......

  1. diebergg sagt:

    Was mir Angst macht ist, dass die Polizisten so brutal gegen unbewaffnete Menschen vorgehen. Man müsste die vom Trachtenverein (Polizei genannt) mal fragen ob sie denn tatsächlich auf uns schiessen würden auch wenn wir unbewaffnet sind... Die Antwort wäre ja, denn das Hirn ist bei denen total ausgeschaltet, sobald sie die Uniform anhaben und das, das macht mir extrem Angst. Sie vergessen, dass auch Sie Menschen sind. Die Firma Schweiz, angemeldet bei D&B fakelt nicht lange mit dem Schlachtvieh das Geld einbringen soll und den Mund halten soll! Quo Vadis Helvetia? Und an Dr. Thomas Binder, vergessen Sie nicht: dein Freund, der Feind! Bin froh, dass Sie dieses "ordeal" gut überstanden haben! Machen Sie weiter so, wir sind viele aufgewachte!

  1. Peter Paul sagt:

    Man hat übrigens die Testerei auf einen Drittel gekürzt. So sieht es aus,als ob die Ausbreitung des Virus sich verlangsamen würde. Bin j gespannt ab wann sie die Tests wieder hochfahren und dann mit uns unartigen Bürgern schimpfen und uns weitere Massnahmen aufzwingen! Übrigens berichtete der Blick über die Reduzierung der Tests.

  1. Pfundi sagt:

    In hundert Jahren werden sie sich fragen:
    Wie konnten „die“ nur so versagen?
    So wie auch wir uns immer fragten,
    warum die vor uns so versagten.
    Die Antworten sind stets die gleichen:
    ohne die Armen, keine Reichen …
    Das geprellte Volk zahlt alle Zechen,
    für Träume und für Heilsversprechen;
    man sperrt die Menschen in den Kopf,
    das kostet keinen Blumentopf.
    Und bei den Menschen, wie bei den Schafen:
    Hauptsache blöken, fressen, schlafen.
    Doch plötzlich wach bläst dann der Zorn
    dem falschen Zeitpunkt laut ins Horn;
    und dann verschlingt, und so wars immer,
    die Furcht den letzten Hoffnungsschimmer.
    Wenn erst die Rattenfänger wieder hetzen,
    und ihre ewigalten Messer wetzen,
    wenn sich die Menschen wieder reihen,
    im Gleichklang ihren Unmut schreien,
    dann, ja dann…
    solls wieder so wie früher sein…
    bei den Menschen, wie bei den Schafen:
    blöken, fressen, weiterschlafen.

  1. migeha sagt:

    Auch die Schweizer haben eine Stasi. Diese besteht wiederum wie jede Stasi aus Mitarbeitern, die einem Beruf häufig im Staatsdienst oder Politik nachgehen. Darüber hinaus gibt es ebenfalls wie in jeder Stasi 5. Kolonnen, wie sie Trump bei seiner Antrittsrede in Langley launig umschrieben, die nicht zwingend die Interessen des jeweiligen Staates sondern direkt mit den Plutokraten in den Geldhäfen und Casinos der Welt verbunden und eines deren wichtigstes Regierungsinstrument sind.

    Dr.Binder hatte wohl das Pech schon über einen längeren Zeitraum von einem dieser Vorgenannten dem er privat vertraute beobachtet worden zu sein.

    Da selbst dem letzten Träumer mittlerweile klar sein dürfte, dass BigPharma und seine Hintermänner den Coup des Jahrhunderts bzw. Jahrtausends mit der aktuellen "Krise" und ihren Zwangsmassnahmen gelandet hat, denke ich dass Dr.Binder nur die Spitze eines Eisbergs sein wird.

    Es geht nicht nur um Geld wie noch 2009 bei der "Schweinegrippen Pandemie" es geht um die verbliebenen Bürgerrechte im Westen, der nicht nur wirtschaftlich gegen gleichgeschaltete und zukünftig gechipte Asiaten nicht bestehen kann, wenn man unseren ThinkTanks Glauben darf.

    Trump hat per Twitter die Demonstranten gegen die Zwangsmaßnahmen der Gouverneure beglückwünscht und an den Verfassungszusatz zum Waffenbesitz erinnert. Er riskiert damit meiner Ansicht nach sein Leben und das seiner Familie indem er diesen Leuten in die Quere kommt.


  1. Unknown sagt:

    Ich lese zufällig den alten Klassiker von Ray Bradbury „Fahrenheit 451“. Der Roman erschien 1953 und es ist geradezu gespenstisch wie manche seiner Aussagen zur Entwicklung von Massenmedien, Freizeit- und Konsumverhalten sich schon längst bewahrheitet haben.
    Aber noch erstaunlicher ist die Parallele zu aktuellen Entwicklungen mit dem Umgang von Kritikern.
    Zitat aus dem Buch:
    „Ich dachte an den Mann, dessen Bibliothek wir erledigten. Was geschah mit ihm?“
    „Er wurde schreiend in eine Irrenanstalt eingeliefert.“
    „Aber er war doch nicht geistesgestört.“
    Betty ordnete seine Karten. „Jeder ist geistesgestört, der meint, er könne die Regierung und uns hintergehen.“

  1. Ich schreibs mal hier in die Kommentare, mich würde aber interessieren was Du Freeman von der Geschichte um die Rechtsanwältin Bahner hälst, die ja auch in der Psychiatrie war?

    Sie macht nen vollen Rückzieher. Vor allem das Video mit dem schlechten Ton ganz unten ist aufschlussreich. Klingt für mich aber nicht so als wäre sie massiv bedroht worden vom Staat, es klingt eher wie eine Mischung aus irre und plötzlich Angst vor der eigenen Courage.

    Das hat sie ja aus der Klapse geschickt, wohl an ihre Schwester, weigert sich jetzt aber dazu zu stehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=l8cYVPthUEQ

    Habe gestern das auf FB gepostet:

    Die hat entweder wirklich einen der Klatsche oder sie tut jetzt so, kriecht ja offensichtlich den Staatsorganen in den Allerwertesten und hat sich getäuscht weil sie unwissend war. Ich tippe auf einen Mix von beidem. Das seht derzeit auf ihrer Homepage (ich hatte hier den kompletten Text drin der war aber zu lang um ihn hier zu posten):

    http://beatebahner.de/lib.medien/Polizeiliche%20Vernehmung%20Beate%20Bahner%20am%2015.4.2020.pdf

    Mittlerweile gibt es noch diesen Text wenn man ihre Homepage öffnet, da schreibt sie dann wieder sarkastisch?!?

    http://www.beatebahner.de/lib.medien/Beate%20Bahner%20sendet%20Hilferuf%281%29.pdf

    Wie auch immer ich bevorzuge Klartext. Wenn ich mich in BRD befinde und breit öffentlich mit dem Staat anlege, dann muss ich auch dazu stehen. Jeder weis zu was dieser Staat fähig ist, siehe "Revisionisten" und das Unterdrücken wird systematisch weiter durchgezogen. Jeder der hier ne scharfe Waffe (legal) zu Hause hat darf kein falsches Wort veröffentlichen sonst geht es ihm wie Dr. Thomas Binder = SEK und Jagdschein, WBK und alle Waffen weg.

    Auf diesem Video trägt sie schon das wirre Zeug vor und ignoriert Nachfragen zu ihrer Audiomessage mit Gewaltvorwürfen gegen die Polizei: https://www.youtube.com/watch?v=VQVwu_-D_0k

    Die Welt hierzu, interessant ist was Die Welt zu ihrer angeblichen Reise Berlin - Paris - London und jeweils zurück nach Heidelberg schreibt: https://www.welt.de/vermischtes/article207246011/Heidelberg-Anwaeltin-Beate-Bahner-in-Psychiatrie-eingewiesen.html

  1. Die Schweiz ist ein verdeckter Polizeistaat. In der Stadt Zürich z.B. haben es die Behörden im Eiltempo geschafft, die gesamte Seepromenade und öffentliche Parks lückenlos einzuzäunen. Auch die Gratisstühle auf dem grossen Sechseläutenplatz sind verschwunden. Die Behörden wollen verhindern, dass die Leute nach draussen gehen, um gesunde Gratismedizin von der Sonne zu tanken. Sie sollen möglichst schwach bleiben und sich in ein paar Monaten impfen lassen, wenn ein wirksames Gift auf dem Markt ist. Die Polizei ist omnipräsent, hält nach "Gesetzesbrechern" Ausschau und schreckt nicht davor zurück, Bussen zu verteilen.

    Die Corona-Hysterie hat auch sein Gutes: Man weiss jetzt definitiv, wie Väterchen Staat tickt. Auch in der heilen Schweiz.

    Zu den wenigen Lockerungsmassnahmen, die der Bundesrat beschlossen hat, dürfen u.a. Massagesalons geöffnet werden. Einige Entscheidungsträger scheinen auf Entzug zu sei. :)

  1. Unknown sagt:

    Die Kantonspolizei Aargau wurde somit zu einer privaten Miliz unter Landammann Markus Dieth und Kapo-Aargau-Kommandant Michael Leupold. Die Staatsanwaltschaft Aargau unterstützt sie dabei! Alles mit der vollen und kritiklosen Unterstützung der Presstuierten der Aargauer Zeitung und von Tele M1 sowie der grossen Mainstreammedien der Schweiz. Was für ein stinkender Filz!

    Die rechtswidrige, brutale und unverhältnismässige Show-Verhaftung und spätere rechtswidrige Einweisung in die Psychiatrie eines korrekt und ehrlich arbeitenden Arztes wird hoffentlich noch schwere Konsequenzen für die Verantwortlichen haben. Jetzt berichten sogar Medien aus div. Ländern, sogar aus den USA über den skandalösen Fall aus der Schweiz.

    Das Unterirdischste war die Diffamierung von Binder durch die Profi-Lügner der Aargauer Zeitung unter der Leitung der Chefredaktoren Rolf Cavalli und Patrik Müller. Der unterirdische Tele M1-Report über die illegale Zwangs-Psychiatrie-Einweisung Binders von Tele M1-Reporterin Karin Leuppi hätte von der Propaganda-Abteilung der Nazis kommen können.
    Rufmord und Hexenjagd aus dem Hause CH-Media ihres Verlegers Roman Wanner gegen einen Corona-kritischen Arzt.

    Kein Wunder, die Aargauer Zeitung (wie ausnahmslos ALLE Schweizer Mainstream-Medien) haben bis heute alle bekannten Corona-kritischen Ärzte und Professoren generell ignoriert oder sie mittels absichtlichen Falschdarstellungen und Lügen durch den dreckigsten Sumpf gezogen. Eine Bande von gekauften Propaganda-Journalisten und Hofberichterstattern: Sch(w)ein(e)journalismus ersten Grades.

    Ein Bundesrat und sein BAG, die nichts anderes machen, als Befehle von der Pharmalobby und der von Massenmörder Bill Gates dominierten und mittlerweile hauptfinanzierten, korrupten WHO auszuführen. Ein Landesverrat, den die Schweiz in dieser Form noch nie erlebt hat, unterstützt durch die Schweizer Mainstream-Medien.

  1. Skandal !

    Dr. Thomas Binder landet in der Psychiatrie,und die Türkei will 90.000 Häftlinge aus den Gefängnissen entlassen.Aber was für welche ,Diebe ,Vergewaltiger und Terroristen!.
    Die Journalisten,bleiben aber inhaftiert !.Jetzt müßte auch dem letzten auf diesem Planeten ein Licht aufgehen.
    Das heißt im Umkehrschluß das der Staat,eigentlich egal wo mehr "Angst" hat vor offenem Journalismus als vor Dieben ,Vergewaltigern,und Terroristen .Alleine die Anzahl von 90.000 Inhaftierten ist unglaublich.

    Aber Edward Snowden sitzt in seinem Exil in Russland ,und Julien Assange im Gefängniss in England wegen was?.

    Haben sie jemanden umgebracht : Nein
    Haben sie jemanden Vergewaltigt: Nein
    Haben sie jemanden etwas gestohlen :Nein

    also gehören sie und all die anderen inhaftierten oder im Exil lebenden Journalisten freigelassen und Rehabiliert.

    Schaut euch mal die Liste der Inhaftierten Weltweit an:

    https://www.reporter-ohne-grenzen.de/barometer/2020/journalisten-in-haft/

    Was einem ins Auge springt sind die Blogger und Bürgerjournalisten in Haft.Wir sind auch Blogger die jederzeit ins Gefängniss kommen könnten wegen anderer Meinungen als der ,"Staat".Abgesehen davon werden jedes Jahr weltweit Journalisten in ihrer Ausübung ihrer wertvollen Tätigkeit umgebracht.

    Und ja ,ich habe Unterzeichnet damit ,"Julien Assange" endlich aus der Haft entlassen wird.

    https://assange-helfen.de/#form




  1. Unknown sagt:

    Die Geschichte wiederhoilt sich. In 50 Jahren oder so wird ein Film über seinen Mut erscheinen, wie z.B. «Das Boot ist voll». Wird ihm allerdings wohl nichts mehr nützen, oder was glaubt ihr, welche Genugtuung z.B. eine Anna Göldi von ihrer Rehabilitation 226 Jahre nach ihrer Hinrichtung empfunden hatte... Die stete Repetition der Geschichte ist unvorteilhaft, aber auch beruhigend. Hochmut kommt vor dem Fall --immer!

  1. Unknown sagt:

    Wer das ganze Jahr barfuß rumläuft ist vielleicht stark abgehärtet aber kein Spinner. Die waren Spinner sind Kerle in Frauenkleidern und all die anderen "fake" Geschlechter welche uns, zu allem Überdruß, mittlerweile als "Normalität"im Alltagsleben untergejubelt werden.
    Da spiegelt sich die wahre Idiotie wider!

  1. Franz Xaver sagt:

    All diese Vorgehensweisen finden sich in Kafkas "Der Process" wieder.

    http://www.digbib.org/Franz_Kafka_1883/Der_Prozess_.pdf

    Damit war schon vor 100 Jahren das Prinzip gleich wie heute auch.
    Lesenswert!

    Das Mettternichsystem war nicht anders. Damit sollte jeder der eine Schule besucht hat in Österreich wissen was Sache ist, allerdings nur diejenigen die vor 1975 ihren Abschluß gemacht haben.

  1. Öl-Schleich sagt:

    Ungeprüft:

    "In Odessa weigert sich die Polizei gegen das eigene Volk vorzugehen"
    https://vk.com/pwd6637889nbac?z=video350976528_456247775%2F5a6d28c446bf718a04%2Fpl_wall_350976528

    "Brasiliens Militärpolizei verweigert Gouverneur den Befehl über Vollstreckung der Corona-Maßnahmen"
    https://sun9-67.userapi.com/c206820/v206820484/ef335/58Yg81MnMEE.jpg

    Cartoon zu Google Sprach-Assi:
    https://vk.com/pwd6637889nbac?z=video350976528_456247777%2F9dacc77836a4ffa13e%2Fpl_wall_350976528

  1. 1933 wiederholt sich.
    Die modernen Nazis lassen grüßen.