Nachrichten

Echte Fakten über die Intensivbettenbelegung

Dienstag, 14. April 2020 , von Freeman um 18:00

Es schwirren so viele Zahlen und Statistiken herum, welche die Medien und die Politiker benutzen, um den Lockdown zu begründen. Kann man denen trauen und werden sie politisch missbraucht?

Deshalb habe ich einen Freund gebeten die verantwortlichen Behörden einiger Schweizer Kantone anzurufen und direkt die Zahlen über die Intensivbettenbelegung zu erfragen. Aus Quellenschutz habe ich die Namen der auskunftgebenden Personen gelöscht. Hier was wir dabei erfahren haben.

Am Beispiel des Kanton Luzern, die erste Spalte zeigt die Anzahl Personen aktuell auf der Intensivstation, es sind 4. Dann die Zahl der Intensivbetten (81) und die Zahl der Isolationsbetten (560).


Wir sehen, im Kanton Luzern sind von den 81 Intensivbetten nur 4 belegt. Sagenhafte 560 Betten stehen für Isolierfälle zur Verfügung.

In den anderen Kantonen ist es gleich, ganz wenige Patienten aber eine riesen Kapazität an Betten.

Es ist also kaum was los. Wie kann man deshalb das ganze Land einsperren und stilllegen???

Mein Freund hat nicht ganz zwei Stunden benötigt um die Behörden anzurufen und die Zahlen zu erfragen. Er hat damit eine Arbeit geleistet die eigentlich die Profijournalisten tun sollten, echte Fakten herausfinden.

Ich meine, Ärzte und Spitäler klagen über Arbeitsmangel und Verdienstausfall, weil sie nichts zu tun haben, schicken Personal nach Hause und beantragen Kurzarbeit. Wie passt das mit der Panikmache zusammen?

Nicht nur in der Schweiz gibt es Überkapazitäten, Londons neues Nightingale Hospital behandelte nur 19 Coronavirus-Patienten über das Osterwochenende, obwohl es eine Kapazität für 4'000 Patienten hat - weil etablierte Krankenhäuser auch ihre Betten auf der Intensivstation verdoppelt haben.

Es wird immer noch von einer "Infektionswelle" gesprochen die noch kommen sollte, dabei müsste sie schon längst angekommen sein.

Damit ist für mich eindeutig klar, diese sogenannte Pandemie und dieser Notstand ist ein FAKE, ein BETRUG am Volk!!!

Entweder sind die Regierenden die das entscheiden dumm wie Stroh und wissen nicht was sie tun, welchen Schaden sie damit an der Wirtschaft anrichten, oder es ist Absicht und sie haben ganz etwas anderes mit uns vor.

Egal was es ist, die da oben müssen bei nächster Gelegenheit komplett abgewählt werden, wenn sich die Möglichkeit überhaupt nochmal ergibt, denn vielleicht gibt es in der Corona-Zukunft gar keine Wahlen mehr.

Ich bin mir sicher, es sterben mehr Menschen aus Angst und Panik wegen Selbstmord wie an Corona, wie der Finanzminister Hessens, der sich vor einen Zug gestellt hat, oder saufen sich zu Tode oder wegen einer Überdosis. Die Zahl der Suizide werden nicht gemeldet.

Es sterben sowieso die meisten Patienten nicht wegen Corona, wie die Heinsberg-Studie zeigt. Das Team um den Virologen Hendrik Streeck stellte fest, dass bisher nur 0,37 Prozent der Covid-19-Patienten nach einer Infektion mit dem Virus gestorben sind.

----------

Anruf in der Psychiatrie wo Frau Dr. Beate Bahner eingesperrt wurde:

insgesamt 26 Kommentare:

  1. JPA sagt:

    Ich wäre vorsichtig zu behaupten sie sind dumm wie Stroh.
    Vielleicht machen sie ganz brav was ihnen gesag wird und kassieren in irgendeiner Form ab. Dumm wäre der jenig (ohne Ethik), der da nicht mit macht.
    Gruss
    JP

  1. Dixi654 sagt:

    Exakt dasselbe berichtet eine Bekannte aus einer süddeutschen Klinik. Alles wurde auf den Notfall vorbereitet, der bis heute nicht gekommen ist. Es zeichnet sich gerade ab, dass langsam wieder auf den Normalbetrieb gegangen werden muss um nicht Kurzarbeit anmelden zu müssen.
    Auch die Maskenträger in der Öffentlichkeit sind hier wieder deutlich weniger geworden. Letzte Woche hatte das Ganze schon karnevalhafte Züge angenommen mit den ganzen bunten, selbst gebastelten Dingern. Bis die armen Schafe das Spiel aber wirklich begriffen haben, wird es noch ein paar Monate dauern.

  1. creeper sagt:

    Der Anschluss an so ein Beatmungs gerät ist ein komplizierter Eingriff der Risiken mit sich bringt. Es sterben mehr als überleben

    https://www.google.com/amp/s/amp.focus.de/gesundheit/news/beatmungsgeraete-in-der-kritik-viele-beatmete-covid-19-patienten-sterben-us-aerzte-schlagen-alternativen-vor_id_11877032.html

  1. Toni sagt:

    Es schiessen sich ja momentan auch alle auf den Impfpapst Bill Gates ein.
    Das habe ich unter folgendes Video kommentiert:
    "Der Verkauf des Impfstoffs kann nicht der Grund dafür sein die Volkswirtschaften an die Wand zu fahren.
    Das könnte man billiger haben.
    Das ist nur ein vorgeschobener Grund um die wahren Gründe zu verschleiern."
    https://youtu.be/DCn6geRBYPY

    Was mich dabei wundert, weshalb werden diese kritischen Videos von KenFM nicht demonetarisiert? 🤔

  1. Unknown sagt:

    Der Co2 wird über regelmäßige arterielle Blutabnahmen bestimmt. Das ist absoluter Standart bei beatmeten Patienten.Deshalb wird ein erhöhter Co2 auf jeden Fall festgestellt. Bin selber Intensivmediziner.

  1. Alternativ sagt:

    Freeman:

    Die Frage ist, wie wäre es gewesen, wenn es keine Maßnahmen gegeben hätte? Das ist die größere Frage.

    In den USA sind heute mehr als 2000 Menschen gestorben. Oder denkst Du, das alles ist ein Fake?

    In Italien sterben immer noch täglich mehr als 500 Menschen, obwohl es die Maßnahmen gibt. Wie wäre es mit Italien gewesen, wenn es keine Maßnahmen gegeben hätte? Das muss man auch mitberechnen.

    Wie würdest Du reagieren, wenn Du ein Kanzler in z.B. Italien gewesen wärst? Stell Dir vor, es wären nicht 500 Tote täglich, sondern 5000 Tote. Was dann? Dann hätte das Volk Dich schon längst abgewählt.

    Um kurz zu fassen. "Nichts tun, wäre falsch".

  1. Freeman sagt:

    Ich habe echt die Nase voll von euch Ignoranten die mir mit Italien kommen. Wie wenn euch vorher das Land interessiert hätte. Wie oft muss ich noch schreiben, Italien ist ein Drecksloch mit der schlechtesten Luft und grössten Luftverschmutzung in Europa.

    Die Italiener leiden deshalb alle unter Atemwegserkrankungen, sind also vorbelastet und deshalb gibt es mehr Infektionen und Todesfälle dort. Ausserdem sind die Spitäler auch Dreckslöcher, denn Italien hat die höchste Rate an Todesfälle wegen resistenter Keime. Deshalb ist Italien überhaupt kein Beispiel für alle anderen Länder.

    Es sterben nicht mehr Menschen durch Corona als durch die saisonale Grippe, weniger als 1%, deshalb ist eine Stilllegung der Wirtschaft und das Einsperren der Menschen völlig unberechtigt und unverhältnismässig. Richtig wäre gewesen, nur die Erkrankten zu isolieren und zu behandeln, aber doch nicht 99% der Bevölkerung und alle Betriebe zu schliessen.

    Die Regierenden haben doch echt einen Vogel. Alleine in Deutschland haben über 450'000 Betrieb Kurzarbeit angemeldet. So etwas hat es noch nie gegeben. In den USA sind 20 Mio Menschen arbeitslos. Nur wegen dieser Panikmache und diesem Medienhype laufen wir in eine Depression rein, die mehr Menschen töten wird als dieses Grippe-Virus.

    Die Regierungen werden abgewählt, nicht wegen der Corona-Toten, sondern weil durch ihre bescheuerten Massnahmen die Masse der Menschen keine Jobs und nichts zu Fressen haben. Das kommt nämlich auch noch auf uns zu, keine Lebensmittel, weil die Produktion stillgelegt ist. Wenn die Lager leer sind kommt nichts mehr nach, dann schaust auch du Klugscheisser dumm aus der Wäsche. "Erst kommt das Fressen, dann die Moral", sagte schon Berthold Brecht!

  1. Toni sagt:

    Als wir damals (1990er) über Italien nach Griechenland in den Urlaub gefahren sind, haben wir (Kinder) immer gesagt "Jeder Kilometer stinkt anders".....
    Mein Vater hat teilweise in der Hitze die Fenster zu und Lüftung aus gehabt.

  1. Fränk sagt:

    @aLTERNATIV
    >"In den USA sind heute mehr als 2000 Menschen gestorben. Oder denkst Du, das alles ist ein Fake?"

    JAAAAAAAA! Das ist Fake, weil die auch ohne Corona gestorben wären, genau wie in Italien! Italien hat immer 2000 und Amerika 7000 Tote täglich! Jetzt wird JEDER mit Virus als Corona-Toter gezählt! Warum hört man nichts mehr von Grippetoten? Woran sind immer die Grippetoten gestorben? Ich schwöre Kopf und Bein, dass die auch Lungenprobleme hatten, mal ganz davon abgesehen, dass auch die Zahlen der Grippe kritisch zu betrachten waren und sein werden.
    Die Staatspresse zeigt weiter Testzelte, vor denen Autoschlangen anstehen - gleichzeitig tauchen immer mehr Privatvideos auf, wo man sieht dass diese Abstichzentren nichts zu tun haben - null Autos davor.

  1. Philantrop sagt:

    Übrigens argumentieren so über 50 Prozent der Gutbürger und Gefühlsbürger. Nicht aufregen.

    Es wird Zeit, dass man solche Menschen bloßstellt und denen deutlich macht, sie sind wirklich blöd.

  1. Philantrop sagt:

    Wozu sollte man demonetarisieren? Es ist teuer, wenn man eine eigene Meinung in der Öffentlichkeit vertritt.

  1. Franz Xaver sagt:

    @Fränk, so ist es wie sie darstellen, linear umgerechnet starben in Italien1.587 Personen täglich im Jahr 2019. Wenn man die saisonalen Unterschiede berücksichtigt, Grippezeit, so liegen sie mit 2.00 täglich für Feb/März/April gut.

    Hier finden sich die Daten aller Länder der Welt auch als Kontinente zusammengefaßt. Doch es wird nichts nützen diese Daten zu verbreiten den die werden sicher nicht geglaubt, warum Poliitkern immer noch ihre Lügen abgenommen werden kann nur an der allgemeinen Debilität und Demenz liegen.

    https://countrymeters.info/de/Italy

  1. Vedanta sagt:

    'In den USA sind heute mehr als 2000 Menschen gestorben.' Diese Feststellung ist genauso aussagelos wie das gebetsmühlenartig benutzte 'Argument' wenn es um Ausländerkriminalität geht welches besagt 'Deutsche machen das ja auch'. Wenn solche Sätze die im Prinzip nicht falsch sind nicht in Relation zu etwas gesetzt werden dann täuschen sie dem naiven Leser lediglich eine falsche Sicht vor. Wie viele Menschen sterben normalerweise jeden Tag in den USA? Wie viele Menschen sterben jetzt in Corona-Zeiten jeden Tag? Würden die allgemeinen Todeszahlen in fast allen Ländern seit Corona angestiegen sein, dann wäre dies ein Hinweis auf die Gefährlichkeit des Virus aber wenn in fast allen Ländern der Welt überhaupt kein Zuwachs an Toten zu verzeichnen ist, dann beweist dies die Ungefährlichkeit in Bezug auf die kurzfristige Sterblichkeit des Virus. Somit sind die momentan erhöhten Todeszahlen in sehr wenigen Regionen z.Bsp in Italien auf andere Ursachen zurückzuführen wie z.Bsp erhöhte Luftverschmutzung, drastische Einsparungen in ohnehin seit Jahren chronisch überlasteten Krankenhäusern, flächendeckende Einführung von G5, kürzlich durchgeführte Impfungen im grossen Stil usw.

  1. Hardy sagt:

    @alterna(t)iv
    Fakt ist, wem nutzt es:

    Die sogenannte Elite und die Regierungen können Notverordnungen durchstzen ohne großen Widerstand erwarten zu müssen.

    Gesetze werden außer Kraft gesetzt, wie schon 2015!!

    Die größte Macht des Volkes, EIN GENERALSTREIK, wurde matt gesetzt!! Der shutdown machts möglich.

    Als Jugendlicher habe ich oft am Grab der Geschwister Scholl gesessen, im Friedhof am Perlacher Forst in München Giesing. Habe ihrer gedacht und den Mut ihres Widerstandes gegen die damalige Staatsmacht bewundert.

    Aber was passiert heute? Die Feigheit der Masse ist das Problem. Die Fakten liegen auf dem Tisch!!

  1. Chris sagt:

    Ich jogge mehrmals die Woche in Sichtweite einer Teststation in einer deutschen Großstadt vorbei, da hab ich noch nie jemanden gesehen, außer zwei Security mit Maske bei der Einfahrt.

  1. Unknown sagt:

    Bei uns in der Schweiz hat das BAG sogar mitgeteilt das sie die "Zählung?"der normalen saisonalen Grippe einstellen. Sehr komisch. Evtl. Weil die saisonale Grippe nicht von Corona unterschieden werden kann? Vielleicht ist es ein und dasselbe und das ganze Covid 19 geplärre nur erfunden? ein Schwindel. Fragen über Fragen

  1. Rob sagt:

    Wenn wir einen Virus hätten der wie es Anfangs hieß, dass Menschen auf der Straße reihenweise umkippen, würde ich auch die Maßnahmen verstehen.
    Aber es ist einfach nicht wahr.
    Ich kenne niemanden der an COVID19 erkrankt ist,
    Die Krankenhäuser stehen teilweise leer und die Mitarbeiter werden in Kurzarbeit geschickt,
    Es sterben nicht mehr Menschen pro Tag wie sonst im Vergleich,
    Viele Ärzte sagen es gibt keine oder kaum Menschen die wegen COVID19 gestorben sind, sondern mit COVID19,
    dazu kommen noch die fehlerhaften Tests,
    Alleine die Tatsache dass, wenn es einen Super Virus gäbe, müssten es nicht jeden Tag wie üblich, in Italien 2000, in Deutschland 2500, in Amerika 7000 tote, sondern doppelt so viele Tote geben.

  1. pacino sagt:

    Das heißt bei voll Narkose mit Beatmung sterben reihen
    Weise die Patienten weil sie ein Beatmung Gerät gesetzt bekommen?

  1. PIRAN sagt:

    Freeman bringt es exakt auf den Punkt !!! Wacht mal auf alles nur Fake !!!

  1. Axel sagt:

    Leute, Leute, die "echten Fakten" liegen auf dem Tisch. Dieses ganze Gerede hier, bringt uns nicht einen Schritt weiter. Freeman hat es schon oft gesagt, wir müssen uns wehren, tun es aber leider nicht. Wir haben selber Schuld, das es jetzt soweit gekommen ist. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen .....

  1. Arbeite in einem Krankenhaus in il de france und die station neben mir die eigentlich wegen Sparmaßnahmen seit jahren zu war ist jetzt offen. Hin und wieder kommen neue fälle rein und tote raus ist aber nicht überlaufen.


  1. Bin mittlerweile ein alter Köter mit fast 80 Jahren, der seine Wut über die
    Blödheit seiner Mitbürger in die Welt kläfft. Die Jüngeren Leute haben warscheinlich
    Ostern vergeblich Ihre Eigenen Eier gesucht und nicht gefunden!
    Wenn die Jungen sich nicht zur Wehr setzen, dann sehe ich Rabenschwarz für diese Welt!
    Es sind doch nur ein Paar Hundert Spychopathen,Die diese Welt im Griff haben.
    Vernichtet Die! Und Tausende von Helfeshelfer verkriechen sich in die Löcher!
    Denn ohne Diese sind Die NICHTS!!

  1. Mortarion187 sagt:

    Wohne in einem Kurort und hier sind die beiden Kurkrankenhäuser auch zu Notfallkrankenhäuser umdisponiert worden. Aber es gibt keine Covid19 Patienten. Finde ich sehr sher seltsam. Und zum Schluß nochmal ein Ganz Herzliches Dankeschön an dich Freeman für deine unermüdliche Arbeit mit diesem Blog hier. MFG aus Bad Nenndorf

  1. Freeman:Damit ist für mich eindeutig klar, diese sogenannte Pandemie und dieser Notstand ist ein FAKE, ein BETRUG am Volk!!!

    Nicht nur das ,ich habe ein Déjà-vu.2009 hatten wir ebenfalls eine Panikmache wegen der ,"Schweinegrippe" alle waren Hysterisch,und die Regierungen kauften für aber Millarden €uros Impfdosen.Frankreich für sage und schreibe 1,4 Millarden €uro,und Deutschland immerhin 700.000 Millionen €uro. Erst als die Impfdosen gekauft waren kam die Debatte ob es überhaupt notwendig war ?!.

    Zu spät , die Pharmakonzerne haben die ,"Angst" der Bevölkerung schamlos ausgenützt!.Die WHO Mitarbeiter nachdem sie ihre Schmiergeldzahlungen erhalten haben,dienten ihrem Geldgeber durch perfekt inscenierte Lobbyarbeit.Die "Pharmalobbyisten" wissen was sie tun.Es heißt dann wir ,die Pharmakonzerne laden Sie ein zB.in schönen Hotels zum Essen zum "Briefing" oder Meeting.Dort erhalten ihre ,Lakaien den letzten Schliff.


    Jetzt bei "Corona" wurde die ,Pharmalobby Schraube etwas mehr angezogen,da sie gesehen haben das bei der Schweinegrippe zwar ihr ,"Impfstoff" erfolgreich verkauft wurde aber die Bevölkerung sich garnicht Impfen wollte.

    Nächster Schritt ,wir rufen weltweit zur ,"Pandemie" aus damit endlich jeder sich im Angstzustand das Gift spritzen läßt.

    Zum Thema ,Schmiergeldzahlung fällt mir der Bericht ein ,(ich bin Versicherungs-Angestellter),von damals in der Versicherungsbranche durch die "Hamburg Mannheimer".Die sehr guten Versicherungsverkäufer in der Lebensversicherung mit den meisten Abschlüssen wurden damals nach Ungarn genauer gesagt in ein ,"Bordell" in Budapest eingeladen.Es gab verschiedene farbige ,"Bändchen" die die Mitarbeiter beim Besuch in das Bordell erhielten.Die mit dem roten Bändchen durften soviel Champagner trinken wie sie wollten,und alle Damen horizontal beglücken.So läuft Business.


    -----------------------------------------------------------------------------------

    Ich bin ja ,ab heute ,"Freigeschaltet" für das "Homeoffice".Heute habe ich eine Antwort erhalten vom Gesundheitsamt München.Ich hatte dem Gesundheitsamt am Samstag den 11.04.20,mitgeteilt das ich aus Slowenien nach 10 tägigem Aufenthalt mich wieder zuhause in München befinde.

    Hier ist die Antwort:


    Dr. Ina Lang
    18:11 (vor 2 Stunden)
    an mich

    Sehr geehrter Herr *****,


    zu Ihren Fragen schicke ich Ihnen einen Link zu Seite der LHM.


    https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Gesundheit-und-Umwelt/Infektionsschutz/Neuartiges_Coronavirus.html#EQ


    Dort finden Sie alle Hinweise, die Sie benötigen um Ihre Fragen zu klären. Sollte das nicht der Fall sein, wenden Sie sich bitte mit Angbe Ihrer Telefonnummer an die dort genannte Email Adresse.

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Ina Lang
    --
    Landeshauptstadt München, Referat für Gesundheit und Umwelt
    Gesundheitsschutz Infektionsschutz
    RGU-GS-IS-MW

    Bayerstr. 28a, 80335 München

    Telefon: +49-89-233-47825
    Telefax: +49-89-233-47814
    E-Mail: gs-is-mw.rgu@muenchen.de
    E-Mail: ina.lang@muenchen.de

    Elektronische Kommunikation mit der Landeshauptstadt München:


    Also unter uns ,wenn ich jetzt wirklich erkrankt gewesen wäre dann wäre ich wahrscheinlich schon tot.









  1. Alexander sagt:

    Selbst wenn dieses idiotische Virus gefährlich ist, gibt es keinen Grund die ganze Welt in einen wirtschaftlichen Selbstmord zu treiben. Die völlig irre Merkel nutzt einfach die Situation um zurück an die Macht zu kommen. Es ist ja nicht ihr Geld das dafür draufgeht.

    Und Larry Fink und co nutzen die völlig korrupten Politiker um aus der Situation unfassbare Kohle zu machen. Die Staatshilfen in Mrd.höhe gehen direkt in deren Taschen während die Leute um Klopapier anstehen wie die Trottel. Bereits bei 90% der Top 500 Konzerne sind BlackRock, Statestreet etc. die Mehrheitsbesitzer. Siemens, Amazon, VW, Adidas... Es sind Alles nur Marken von BlackRock. Nach der Krise noch mehr als vorher. Das ist das eigentliche Geschehen, nicht Beatmungsbetten. Übrigens kriegt jedes KH 560Euro/Tag für so ein LEERES Bett. Wieder in die Tasschen der Aktionäre. Kein Wunder, dass die schön die Klappe halten. Ist doch besser als nervige Patienten.

  1. K_j_a sagt:

    In Trier sieht die Sache genau so aus. Eine Station wurde komplett für den Virus bereitgestellt. Ein bekannter von mir arbeitet dort als Pfleger und er hat mir selbst gesagt, dass sie nur eine Person auf der ganzen Station haben. Und diese Person wurde noch nicht mal positiv auf den Virus getestet sondern nur auf Verdacht auf die Station gelegt. Es ist alles eine Lachnummer.