Nachrichten

Neue EDEKA-Werbung gegen Männer

Dienstag, 7. Mai 2019 , von Freeman um 17:00

Nachdem die amerikanische Firma Gillette, die zum Procter & Gamble Konzern gehört, eine männerfeindliche Werbung für ihre Rasierprodukte produzierte, was einen erheblichen Image-Schaden und grosse Umsatzeinbusse brachte, hat nun die deutsche EDEKA die selbe Werbestrategie übernommen, um die Männer vor dem Kopf zu stossen. Angeblich will man damit "dem wichtigsten Menschen der Welt 'Danke'" sagen, den Müttern, indem man Väter wie Idioten hinstellt.

Die Botschaft, "Danke Mama, dass du nicht Papa bist"


Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels wurde das Werbevideo 721'438 aufgerufen, mit nur 2743 die diesem zustimmen und 20'591 die ablehnen.

Wow, der volle Shitstorm und Griff ins Klo!!!

Wer sich so eine Werbung ausdenkt muss ein Volltrottel sein, 50 Prozent der Kundschaft zu beleidigen. Ich hoffe dieser Laden wird boykottiert und geht deshalb Pleite!!!



Die Werbeagenturen auch in Deutschland müssen nur noch von männerhassenden Feministen geführt werden, wenn sie so eine Werbebotschaft gut finden.

Mit Witz und Humor hat es rein gar nichts zu tun.

Lest die Kommentare unter dem Video, sie drücken die generelle ablehnende Meinung der Kundschaft sehr gut aus:

Danke EDEKA, dass ihr uns wieder mal zeigt: "Sexismus ist völlig ok, solange es gegen Männer geht."

oder

Ich als Frau muss sagen ES REICHT langsam mit diesen "Männer sind unfähig" Propaganda Werbungen!!

oder

EDEKA = E(ure) D(ekadenz) E(kelt) K(unden) A(n)

Das NWO-Programm wurde auch von EDEKA übernommen.

Ich erzähle Euch jetzt was persönliches:

Meine Mutter hat mich und meinen Vater als ich 6 Jahre alt war verlassen und auch meine Frau hat mich mit 3 Kindern sitzen lassen, um eine "Karriere" zu verfolgen und zu einem jüngeren Typen zu ziehen. Ich war 10 Jahre lang alleinerziehender Vater von 3 Kindern!!!

Ich betrachte diese Werbung deshalb besonders beleidigend für alle Väter.

Mir muss man nichts von wegen "Mutterinstinkt" erzählen, denn Frauen machen alles wie Männer, oder sogar noch schlimmer. Können untreu, kaltherzig und berechnend sein!

Dass Edeka wegen dieser kranken Werbung Kunden verliert, wie es viele in ihren Kommentaren androhen, glaubt Markenexperte Jon Christoph Berndt nicht. "Die Menschen schreiben zwar heute, sie werden morgen woanders einkaufen, sie werden es aber nicht tun." Zu stark sei die Bindung zur Marke.

Was meint ihr dazu?

Die Werbeagentur "Jung von Matt" in Hamburg hat sie übrigens für Edeka sich ausgedacht.

Was meint Ihr wäre los, wenn man die Werbung umkehren würde und Mütter wie ungepflegte, fette, unfähige Schlampen darstellen würde, die mit den Kindern nichts auf die Reihe kriegen? Die gibts aber en masse!!!

Und ist Euch aufgefallen, dass hier nur deutsche weisse Heteros gezeigt werden und keine Kulturbereicherer und aus der LGBT-Community?

Das passt ja nicht ins politisch korrekte Vokabular, denn die heissen dann Eltern1 und Eltern2 und nicht mehr Vater und Mutter.

Was hier abgeht ist der pure Kultur-Marxismus und Krieg gegen die deutschen Männer!!!

Sehr witzig.

insgesamt 29 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Danke EDEKA ich werde bestimmt nicht mehr bei dir einkaufen...

  1. E. Dana sagt:

    Ich persönlich habe mich ehrlich gesagt dran gewöhnt das Männer feminin und Frauen maskulin ständig gezeigt werden.

  1. Schwarzblut sagt:

    Hm, als Konter kann ich nur die aktuelle Folge von Game of Thrones " Die letzten Starks " ans Herz legen...dort wird eindrucksvoll gezeigt das Frauen, wenn die zuviel Macht haben, genauso scheiße sind wie ihre männlichen Gegenstücke ;)

  1. Es gibt im Amazonas einen Stamm, der Zo'e Stamm, in denen die Frauen das Sagen haben. Da werden sogar die Männer für die sexuellen Bedürfnisse der Frauen missbraucht. Für Feministinnen ist er ein Paradies.

    Aber ich bin da eher für die Einehe, in der der Mann das Haupt über die Frau ist.

  1. Unknown sagt:

    Habe grade auf der EDEKA Seite folgenden Text abgeschickt:

    "dieser Werbespot ist ja widerlich, abscheulich! Zutiefst sexistisch. Ach entschuldigung, das gilt ja nur, wenn es sich gegen Frauen richtet oder gegen alle Nichtheteros.

    E ure
    D ekadenz
    E kelt
    K erle
    A n

    Hier kauf ich nichts mehr, das ist klar - und Tschüß!"

  1. @Freeman. Die Gilette Werbung habe ich ebenfalls nicht vergessen. Die Preise bei Edeka bei mir um die Ecke hier in München zwingen mich so oder so mit meinen 3 Kindern 2 Jungs und ein Mädel im Discounter oder woanders einzukaufen.

    Mein Lieblings Produkt "Moutarde de Dijon'kostet das drei bis vierfache im EDEKA, ich kaufe seit vorletztem Jahr immer in Frankreich ein bei" Casino " Montargis dort kostet es nur ein Drittel des Preises.

    Ich kaufe dann soviel ein das es Jahre ausreicht.

    Edeka das war ein Schuss ins eigene Knie somit könnt ihr eure teure Ware selber genießen die einen Restverstand haben werden bei euch...

    NIE WIEDER EINKAUFEN.


  1. Wir verzeichnen einen eklatanten Anstieg von Kloaken, auch vor den Handelsriesen macht diese Entwicklung nicht halt. Auch sie nehmen den Gestank der Verblödung an, nur um den Mammon den Ar... zu lecken !!

  1. O.87 sagt:

    Hahaha direkt mal meine Meinung zu den Kommentaren geschrieben .....macht das auch Leute !

  1. Guy Fawkes sagt:

    Guy Fawkes
    Meine Antwort darauf, auf Youtube:
    Guy Fawkes
    vor 1 Sekunde
    Ich frage mich wirklich, ob die Werbeindustrie und so manches Management von nur noch von plastikschwanzgeilen Trockenpflaumen besetzt sind. Ich muss jetzt einfach mal die harte Wortwahl wählen. Das war´s EDEKA! Vielleicht sollten Sie sich fragen, wer dazu beiträgt, dass so manche Mutter Ihre Produkte kaufen kann! Und an Alle jenen, die solch gesellschaftsfeindliche Praktiken gutheissen:" Die Mehrzahl der vernunftgesteuerten Menschen ist angewiedert von den Versuchen, mit solch einem Scheiß, einen Keil zwischen die Geschlechter zu treiben! Teile und Herrsche klappt eben nicht mehr so gut, wie früher, weil die Menschen, Gott sei Dank, schlauer geworden sind!

  1. Large sagt:

    Ich gehe jetzt mit Freude zu EDKA. Werde den Einkaufswagen richtig vollpacken und an der Kasse alles aufs Band Legen. Und wenn es dann ans Bezahlen geht sag ich „Danke EDKA, das hätte ich alles gekauft wenn ihr nicht so eine Scheiß Werbung machen würdet.“ Dann verlasse ich den Laden ohne Einkauf.

  1. Freeman sagt:

    Gut, dann soll einer deiner Freunde die Szene aufnehmen und poste das Video.

  1. W.Otto sagt:

    Typisch Kapitalismus ! Alle möglichen Menschengruppen werden gegeneinander aufgehetzt. Arm gegen reich, alt gegen jung, schwarz gegen weis und natürlich auch
    Mann gegen Frau. Teile und herrsche !
    "Im Westen nichts Neues".

  1. Max Hauri sagt:

    Das Problem ist viel mehr menschlicher Natur. Die früheren, religiösen Strukturen haben uns korrekte Leitplanken gegeben, waren und sind aber extrem einschränkend und speziell unsere westliche "Kultur" hat sich davon verabschiedet. Es ist nun aber nicht so, dass die Menschen einfach von Geburt auf gut sind, sie sind häufig faul und egoistisch und auch narzisstisch, einige wenige sind von Geburt auf kriminell. Richtige Erziehung kann einiges verbessern aber bei Weitem nicht alles. Grundlegend sollte sich ein jedes geistiges Wesen verbessern, von Leben zu Leben, und gerade das passiert fast überhaupt nicht und somit werden wir wieder und wieder erleben, was auf dieser Erde abgeht. Diese Werbung zeigt einfach den Charakter dieser Leute und sie werden weiter machen und weiter machen und in 1000 Jahren sind es noch immer die Idioten, die sie sind.
    Aufklärung ist extrem wichtig und geschätzt, aber es verbessert die Leute nicht. Das Verbessern von geistigen Wesen muss anders gemacht werden, wird aber von den angesprochenen Leuten noch intensiver bekämpft alles andere. In unseren Universitäten ist das Gedankengut, dass der Mensch ein geistiges Wesen ist, völlig verbannt und ist "religiöser Nonsens".

  1. FreeWilli sagt:

    Wie Freeman sagte aufnehmen und zeigen,ich und Millionen anderen möchten es sehen.

    Ich hoffe es war kein falsche Flagge Aktion von dir :D

  1. Passt alles in das Gender-Programm. Man muss ja nicht bei EDEKA kaufen. Ich schon lange nicht mehr.Auch bei Firmen, die Genderbotschaften bewerben (Schwarz und weiss als das Zukunfts-Familienmodell etc.)..kaufe ich nicht mehr.

    Auch wenn es um die CO2-Legende geht, und mir jemand etwas "vom Pferd" erzählen will sage icih:
    Gräte von Thunfisch ist krank..wird missbraucht und alle ihre "Follower" habe sich angesteckt.
    :-)
    Die Reaktionen sind dann filmreif..

  1. Gary56 sagt:

    Ich habe Werbungen noch nie als wahre Münze gehalten(Volksverblödung),aber was jetzt zur Zeit da abgeht,ist die KRÖNUNG.

  1. Unknown sagt:

    Das ist unfair das man solche Clips machen kann die den Vater so ins Hintergrund stellt danke Edeka 🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮🤮

  1. Vater sagt:

    Vielen dank Freeman, für deine persönlichen Worte und deine Einsatz für Väter.

    Meine (noch) Frau begab sich 2011 mit unsern Kindern ins Frauenhaus. Hinterhältig beschuldigte sie mich dort der Tätlichkeit.
    Dadurch konnte sie sich im Scheidungsverfahren eine bessere Ausgangslage sichern. (die Tatsache, das sie mich x-fach angegriffen hat und ich trotzdem nie zurückgeschlagen habe, gibt dem ganzen einen bitteren Nachgeschmack...)

    Nur durch beherztes eingreifen der Richterin konnte ich Wochen später die Kinder wieder sehen.
    Nun kämpfe ich seit 4jahren für paritätische Obhut (50:50)
    seit 2jahren liegt meine Beschwerde vor dem Bundesgericht.

    Es tut weh, die eigenen Kinder stets unter zwang mit grossen aufwand der Mutter zu bringen, der sie nur als Einnahmequelle dienen..

    ---

    Ja, die Männer sind stehts die bösen Täter und Frauen die armen opfer.
    obwohl die Fakten eindeutig eine andere Sprache sprechen.
    Nehmen wir die Daten polizeilich registrierte fälle 'häuslicher Gewalt' (admin.ch 2017)
    Anteil beschuldigter Männer: 62%
    Anteil beschuldigter Frauen: 38%
    Wichtig:
    Diese Daten beziehen sich ausschliesslich auf physische Gewalt.

    Längst ist bekannt das 'häusliche Gewalt' in Bezug zum Geschlecht ausgeglichen ist.
    Bei den Frauen ist Anteil psychischer Gewalt höher, bei Männer jener physische Gewalt.
    Sicher stimmt, dass die Dunkelziffer Gewalt betroffener Frauen weit höher ist. Gleiches gilt aber auch für Gewalt betroffene Männer.
    Jene Männer schämen sich zu outen. Den sie werden dann als "Waschlappen" deklariert ... und jene die sich wehren, als Täter...

    Der Feminismus ist bei uns in einem unerträglichem zustand ausgeweitet.
    früher ging es den Feministinnen (zurecht) um Gleichberechtigung.

    DIE HEUTIGEN FEMINISTINNEN SIND NUR NOCH DIE WEIBLICHE VERSIONNEN DER MACHOS.

  1. Ohmanohman sagt:

    Eltern und Eltern lol der war gut. Jo so wie es ausschaut wer weiß, vllt bald

  1. Toni sagt:

    Edeka ist ehh zu teuer.Schlimmer als REWE. 😂
    War nie Kunde und werde niemals dort Kunde sein. 😂

  1. Lallajunge sagt:

    In einigen Frauenhirnen und bei Edeka ist die Welt tatsächlich so davon kann Mann sich nur abwenden und sie allein lassen mit ihren Wahnvorstellungen. Schade nur um die verwirrten Kinder die hoffentlich die Gene von Papa haben

  1. Caleb sagt:

    ich stimme den Aussagen von Vater voll und ganz zu
    es ist ein Prinzip von "teile und herrsche" und unsere Feministinnen sind wirklich nur die weibliche Version der Machos.Was du ablehnst zu dem wirst du.Leider nimmt die Industrie (Edeka,Gillette) sich dessen an.
    Der Werbeagentur und den Leuten von Edeka würde ich gerne den Vortrag von der Vera F.Birkenbihl ans Herz legen bzw. sind es drei Vorträge über Männer und Frauen die wirklich sich mit dem Thema befassen als Quellen hat sie Verhaltensforscher hergezogen und sie versucht trotz dem sie selber eine Frau das Thema sehr neutral zu gestalten .
    Im zweiten Vortrag geht es sogar um den Gendermainstream(ich bevorzuge Gender-Mindfuck)der, und jetzt kommts, nachgewiesener Weise schädlich ist.Der erste Vortrag ist sogar humorvoll gestaltet .Wann können Männer wieder Männer sein und frauen dürfen Frauen sein?

  1. Ad sagt:

    Tja Freemann, du bist leider drauf reingefallen... Als alleinerziehender Vater von drei Kindern (Hut ab, mir reicht schon eines zu zweit) solltest du dich von dem Video nicht angesprochen fühlen.
    1.) Es ist nur Werbung - Ziel der Werbung ist es, die Leute zu erreichen und in aller Munde zu sein - und das hat hier wohl richtig funktioniert
    2.) Du hast deine Rolle verantwortungsbewusst ausgeführt und im besten Sinne deiner Kinder gehandelt - warum triggert dich das Video so wenn du als guter/fähiger Vater gar nicht Teil der Zielgruppe bist? Mit deiner Vergangenheit solltest du sagen können: "Ha, ich kann es besser und bin ein guter Vater, das sieht man an meinen Kindern!" Stattdessen lässt du dich dazu herleiten, über diesen Spot herzuziehen. Warum?

  1. Santaslay sagt:

    Wenn ich das so sehe bin ich froh das ich seit dvbt abschaltung/umstellung kein fernsehen mehr schaue. Ohne diese vermalledeite werbung lebt es sich viel zwangloser xD danke für den Artikel Freeman da weis ich gleich was ich zu boykottieren habe nachdem ich mir den Müll dann Doch mal angesehen habe.

  1. navy sagt:

    schlechtes Management, Idioten erhielten Werbe Aufträge

  1. Unknown sagt:

    Idiotische Werbung. Die Welt wird einfach immer nur schlimmer. Bis es allen aushängt. Jeden Tag nur noch Idiokratie, und wenn man denkt, es geht nicht mehr noch dümmer... Doch, es geht immer noch eine Stufe runter. Der Gang in den Keller scheint endlos zu sein, und machtlos irgendwie bleibt einem nur noch, den Kopf zu schütteln. Nobel geht die Welt zugrunde auf der Titanik.
    Beispiel: Normale Stammtischleute finden den Genderwahn, den gretchenschen Klimawahn und andere Wahne zum Aufregen. Die Jungen aber, Studenten, Schüler (ob UNI oder Hochschulen was immer)... die werden gehirngewaschen. Gendermässig, Klimamässig ... und mehr. Wer Freunde haben will, der passt sich der politischen Korrektheit an, auch wenn er anders denkt (ganz Schlaue können das), um nicht zum irren Aussenseiter zu werden. Die spinnen, die Römer.

  1. Lenjo sagt:

    NATIONALER EDEKA-BOYKOTT 13.-19. MAI ... ONLINE WEITERSAGEN ... UND MACHEN!
    ... ich denke, das ist das Einzige, was Wirkung hat, Geld entziehen, deutlich sichtbar und nicht kleckerweise.

  1. Öl-Schleich sagt:

    Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler

    Das passende Gegen-Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=-ielknqNqOo
    „Wir sagen Danke Edeka. Und Tschüss.“

    Pro Bunte Vielfalt?

    Gemäß EDEKA-Werbestrategen sollen wir sämtlichste UNkulturen, Religionen, und quasi alle Ausländer dieses Planeten in unsrem Land akzeptieren.
    Denn das Angebot (im Regal) ist auch auch ganz toll "bunt".
    versinnbildlichte Begründung der EDEKA-Marketing-Strategen?
    ... na weil wir ja auch aus diesen Ländern Kaffee, Kümmel, Soja, Obst, Gemüse und sonstige Nahrungsmittel kaufen.

    https://www.youtube.com/watch?v=-fHOIZKSUCc

  1. HVHollunder sagt:

    Diese Werbung ist wirklich sehr zweideutig. Jede der dargestellten Situationen ist übertrieben, und doch könnte jede Situation sich in der Wahrnehmung eines Kindes so zutragen. In solchen Situationen finden Kinder ihren Papa oft genug wirklich doof und ärgern sich über ihn: Wenn er ungeschickt ist, wenn er seinen Sonntagsschluffanzug trägt, wenn er auf cool macht und dann daneben schießt mit dem Ball etc. Das sagt doch nicht aus, dass Väter dumme Tölpel, unrasierte Schmierlappen etc sind, sondern zeigt nur einzelne Momente, in denen das so sein kann. Aus der Sicht eines Kindes, das in solchen Momenten Papa am liebsten zum Mond schießen würde. Der Werbespruch ist wirklich völlig überzogen, klar, und für alleinerziehende Väter ist das eine Unverfrorenheit. Im Grunde sollte man diesen ganzen Mist um Mutter- und Vatertag lassen. Das ist auch nur Geschäftemacherei. Und darum ziehen sich diese Werbefuzzies jeden einseitigen, verblödenden Mist aus den Fingern. In vielen Werbespots herrschen diese dummen Klischees von Mann und Frau sowie Kindern vor. Männer als affenartige, triebhafte, dumme oder als "Herren der Schöpfung" und heldenhaft-starke Kerle. Frauen, die alles leisten, shoppen wollen und beruflich übertrieben leistungswillig nebenbei als Hausfrau und Mutter noch alles zuwege bringen (sollen)... ekelhaft. Ich gucke schon seit Jahren kein TV mehr und muss mir diesen Schwachsinn also nicht mehr antun. Ich rate jedem und jeder, sich diesen Dreck vom Hals zu halten.