Nachrichten

Die Krise der Europäischen Union und die Wahl

Donnerstag, 23. Mai 2019 , von Freeman um 10:00

Da die Wahl zum EU-Parlament ansteht, bringe ich einige Fakten über dieses miserable Konstrukt, genannt Europäische Union (EU). Als erstes will ich darauf hinweisen, es gibt weder ein "Europäisches Parlament" noch findet eine "Europawahl" statt. Das sind falsche Begriffe die gerne benutzt werden um vorzutäuschen, die Europäische Union würde ganz Europa vertreten. TUT SIE NICHT!!!


Aber die EU besteht sowieso nur aus Täuschung und Lügen und die falsche Bezeichnung ist nur eines der Merkmale. In Europa gibt es nämlich insgesamt 50 Länder, davon sind nur 28 in der EU. Bald sind es nur 27 mit dem Brexit. Es ist deshalb völlig arrogant und falsch von einem "Europäischen Parlament" und einer "Europawahl" zu sprechen. Richtig wäre EU-Parlament und EU-Wahl.

Brüssel erhebt den selbstherrlichen Anspruch, für ganz Europa zu sprechen, dabei darf es nur für die EU-Mitgliedsländer wenn überhaupt was sagen. Mit Europa meine ich den Kontinent Europa, der bis zum Kaukasus und Ural sich ausdehnt.

Russland gehört zu Europa, ist aber kein EU-Mitglied. Auch Abchasien, Albanien, Andorra, Bosnien-Herzegowina, Georgien, Island, Kosovo, Liechtenstein, Mazedonien, Monaco, Montenegro, Moldawien, Nordzypern, Norwegen, San Marino, Serbien, Schweiz, Ukraine, Weissrussland und Vatikan sind nicht in der EU.

Dann, kommen wir zur Funktion des EU-Parlaments selber. Es besteht aus 751 Abgeordneten, die in den kommenden Tagen neu gewählt werden. Es ist gar kein richtiges Parlament, denn es hat praktisch keine Rechte.

Das EU-Parlament kann zum Beispiel keine Gesetze initiieren. Die Gesetze macht und beschliesst die nicht gewählte EU-Kommission und die Apparatschiks dahinter, oder eigentlich die Konzerne mit ihren Lobbyisten.

Die EU-Führung, die wie gesagt niemand wählen kann aber alles entscheidet, dient nur dem Interesse der Konzerne und der Banken, nicht den EU-Bürgern.

Will ich damit sagen, geht nicht zur Wahl, da sinnlos? NEIN. Ihr müsst mit dem bestehenden System leben und versuchen es von innen heraus zu verändern. Verändern kann man nur wenn man sich politisch beteiligt.

Also wählt die Kandidaten, die am meisten vorgeben im Interesse des Landes und der Bürger sich in Brüssel einzusetzen. Wenn ihr die Wahl boykottiert, dann kommen noch mehr EU-Turbos rein.

Im ersten Satz habe ich geschrieben, die EU wäre ein "miserables Konstrukt". Warum? Weil es undemokratisch ist und nicht dem Wohle der Menschen dient. Hier einige Fakten, die das belegen.

Seit den 1990-Jahren, ja so lange läuft das schon, ist die Kaufkraft durch das reale Einkommen in Deutschland schrittweise zurückgegangen. Man kann heute mit seiner Arbeit weniger kaufen als vor 30 Jahren!!!

Das ist der Grund, warum Doppelverdiener die Regel geworden ist, um der Familie den minimalen Lebensstandard zu ermöglichen. Deshalb müssen die "Millennials" länger bei den Eltern wohnen und können nicht ausziehen und eine Familie gründen.

Aber nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen EU. In den USA sowieso, denn dort gibt es die "working poor" und die "working homeless", Menschen die Arbeit haben, aber nicht genug verdienen um die Miete zu zahlen.

Der sogenannten Westen ist also eine Gesellschaft geworden, die kontinuierlich im Abstieg begriffen ist, wo man sogar wenn man Arbeit hat nicht existieren kann.

Ein bekannter von mir hat in New York ein sprichwörtliches "Wohnklo", einen winzigen Raum als "Wohnung", das ein Badezimmer war, und zahlt dafür 1'200 Dollar Miete pro Monat. Toilette und Dusche wird ausserhalb mit anderen gemeinsam benutzt.

Fast sein ganzes Einkommen geht für die Miete, plus Strom, Heizung, Wasser, Essen, Steuern etc. drauf. Keine Krankenversicherung, kein Auto, kein Urlaub und kein Kündigungsschutz hat er.

Das ist Amerika, aber dieses Sklavendasein ist immer mehr auch in der EU zu verzeichnen. Welcher Normalverdiener kann sich noch eine Wohnung in München leisten, oder in Paris oder London?

Ja, der Staat muss mehr Geld für Sozialleistungen ausgeben, heisst es, nur, tut er ja eh schon und hat sich dabei massiv verschuldet. Die Steuereinnahmen decken schon seit über 50 Jahren nicht mehr die Staatsausgaben.

Es ist dabei nicht zu fassen, Deutschland könnte heute nicht mehr der EU und der Euro-Zone beitreten, weil zu verschuldet.

Es gibt nämlich die Hürde, Beitrittskandidaten dürfen nicht mehr als 60 Prozent des BIP verschuldet sein. Das erfüllt Deutschland und viele andere EU-Länder NICHT!!!

Schaut euch folgende Grafik an. Sie zeigt den Verschuldungsgrad der europäischen Länder im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung. Ganz oben steht Griechenland mit 180 Prozent.


Dann folgen 18 Länder die weit über den 60 Prozent liegen, alles grosse EU-Länder, wie Italien, Frankreich, Spanien, UK und Deutschland, bis über beide Ohren verschuldet.

Interessant dabei ist, die meisten sind in der Euro-Zone, haben den Euro als Währung. Könnte diese Tatsache uns sagen, wer im Euro ist geht es immer schlechter?

Wenn wir uns die Länder die weniger als 60 Prozent an Verschuldung haben anschauen, dann fällt auf, es sind die, welche nicht nur den Euro nicht haben, sondern auch nicht in der EU sind.

Wer also nicht in der Euro-Zone und nicht in der EU ist, geht es wirtschaftlich am besten. Ist das der Grund, warum Länder den EXIT wollen, raus aus dem Euro und raus aus der EU?

Ganz unten mit der wenigsten Staatsverschuldung im Vergleich zum BIP ist ... RUSSLAND!!!

Ja das "böse Russland", das nichts hat und kann, ist mit nur 11,8 Prozent verschuldet, könnte sofort in die EU aufgenommen werden (lach).

Estland mit 9,3 Prozent zählt dabei nicht, denn alle ehemaligen Sowjetrepubliken waren nach dem Zusammenbruch der UDSSR und ihrer Unabhängigkeit schuldenfrei, weil Russland als Nachfolgestaat die Schulden übernommen hat.

Das heisst, Russland war vom Start weg doppelt belastet, hat es aber seit 1991 geschafft sich fast von den Schulden zu befreien. Eine unglaubliche Leistung, obwohl so viel an kaputter Infrastruktur aufgebaut werden musste.

Die Menschen im Westen haben keine Ahnung davon, was die Russen und die Regierung unter Wladimir Putin geleistet haben, weil sie von den Medien nur negative Propaganda und Lügen über Russland hören.

Trotz der Sanktionen unter denen Russland leidet, hat die russische Wirtschaft das grösste Wachstum seit 2012 erreicht und legte im vergangenen Jahr um 2,3 Prozent zu.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg 2018 um 0,7 Prozent gegenüber 1,6 Prozent im Vorjahr und belief sich auf 103,6 Billionen Rubel (1,6 Billionen USD).

Das Wachstum übertraf frühere Prognosen des russischen Wirtschaftsministeriums, das ein Wirtschaftswachstum von 2 Prozent erwartete, sowie die Prognosen der Weltbank.

Russland wird nach langfristigen Wachstumsprognosen der Standard Chartered Bank voraussichtlich nächstes Jahr die fünftgrösste Volkswirtschaft der Welt sein und Deutschland und Grossbritannien übertreffen.

Warum ist das so? Weil die russische Regierung im Interesse des Landes und der Menschen arbeitet und nicht im Interesse der globalen Elite, der globalen Konzerne und der Bankster.

Woran liegt das, dass die Länder in der EU und in der Euro-Zone immer tiefer fallen und in Schulden ertrinken, aber die ausserhalb es besser geht und am wenigsten Schulden haben?

Weil die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt unter Mario Dragi die aller schlechteste Zentral Bank der Welt ist und eine Zerstörungspolitik fährt. Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer.

Was soll denn das für ein Währungsraum sein, in dem man jeden Monat 60 Milliarden Euro pumpen muss, damit es am Leben bleibt? Das ist doch ein klinisch toter Patient, der an Schläuchen hängt.

Aber das Merkel lügt andauernd daher, "Deutschland ginge es noch nie so gut wie heute". Wir müssen "noch mehr Europa" haben, was noch mehr Diktatur und Fremdbestimmung aus Brüssel bedeutet.

Die Wirtschaft der EU-Länder sieht immer gebrechlicher aus. Insgesamt stagniert das nominale BIP der Eurozone und schrumpfte 2008-2017 in den sechs grössten Volkswirtschaften um 12%.

Der Europäische Union sind die Bedürfnisse der Menschen nach wie vor völlig gleichgültig, während sie jeden Wunsch der global agierenden Banken und Konzerne erfüllt.

Donald Trump erklärte unverblümt, "Europa ist mir egal", und zeigte damit verachtungsvoll, der Kontinent besteht nur aus einer Sammlung von Kolonien und Vasallen, die Washingtons Befehle folgen.

Wie schlecht es den Menschen geht zeigt Frankreich unter Macron. Die Masse der Franzosen demonstrieren als Gelbe Westen schon seit mehr als einem Halben Jahr und fordern seinen Rücktritt, aber die EU steht hinter der Rothschild-Puppe.

Deshalb, wie ich vorher sagte, die einzige Art verantwortungsvoll zu wählen, ist für alle EU-Bürger die Kandidaten ins EU-Parlament zu bringen, welche die Interessen des Landes und der Menschen als Priorität haben.

insgesamt 30 Kommentare:

  1. Eccelstone sagt:

    Ich hatte mir bei der EU-Wahl diesmal richtig Mühe gegeben und alle Kandidaten durch Putin ersetzt und natürlich meine Stimme gegeben.

  1. Vielen Dank für diesen sehr guten Artikel.

    Die Karte mit der Verschuldung ist erschreckend und Respekt an Russland als bevölkerungsreichste Wirtschaftsnation die wenigsten Schulden zu besitzen.

    In Moskau wird sehr gut gearbeitet.

    Vorbildlich!

  1. Nik sagt:

    Hallo Freeman
    Ich gratuliere Dir zu Diesem hochstehenden und wahren Bericht. Besser kann man es nicht schreiben. Damit ist alles auf den Punkt gebracht über die EU-Diktatur und die EU-Wahlen und ob/wie man wählen soll.

  1. skeptiker9 sagt:

    Ich möchte das ergänzen, mit folgendem, was ich irgendwo rauskopiert habe, ich weiß aber nicht mehr bei wem:
    ...."Derzeit wird Franz Timmermanns als der Heilsbringer um die Wahl des EU-Kommissionspräsidenten ins Rennen geschickt. Doch sollte jeder Bürger, der zur EU-Wahl geht, unbedingt wissen, dass Timmermanns in Wirklichkeit der Wolf im Schafspelz ist.
    Um zu erkennen wohin die Reise in Europa gehen soll, ist es zwingend notwendig sich mit einigen seiner Zitate zu befassen:
    - »Monokulturelle Staaten werden verschwinden«
    - Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur.
    - Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei ein Mittel zu diesem Zweck. Kein Land solle der unvermeidlichen Vermischung entgehen, vielmehr sollen die Zuwanderer veranlasst werden, auch »die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um sicherzustellen, dass nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben.« “
    Quelle:
    https://frankfurter-erklaerung.de/2016/05/monokulturelle-staaten-werden-verschwinden/
    In Wirklichkeit ist es aber egal, wer das Rennen macht, da es keine EU-Wahl gibt. Brüssel ist nichts weiter als eine Zirkusvorstellung,

    das hat das BVerfG (Bundes-Grundgesetz-Gericht) am 30.06.2009 klar und deutlich erklärt:
    "...Das Europäische Parlament ist weder in seiner Zusammensetzung noch im europäischen Kompetenzgefüge dafür hinreichend gerüstet, repräsentative und zurechenbare Mehrheitsentscheidungen als einheitliche politische Leitentscheidungen zu treffen. Es ist gemessen an staatlichen Demokratieanforderungen nicht gleichheitsgerecht gewählt und innerhalb des supranationalen Interessenausgleichs zwischen den Staaten nicht zu maßgeblichen politischen Leitentscheidungen berufen. Es kann deshalb auch nicht eine parlamentarische Regierung tragen und sich im Regierungs-Oppositions-Schema parteipolitisch so organisieren, dass eine Richtungsentscheidung europäischer Wähler politisch bestimmend zur Wirkung gelangen könnte. Angesichts dieses strukturellen, im Staatenverbund nicht auflösbaren Demokratiedefizits dürfen weitere Integrationsschritte über den bisherigen Stand hinaus weder die politische Gestaltungsfähigkeit der Staaten noch das Prinzip der begrenzten Einzelermächtigung aushöhlen..."
    Quelle:
    https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2009/bvg09-072.html
    Diese Tatsache ist jedoch so gut wie nicht bekannt.
    1. Wir haben keinen europäischen Staat, weshalb auch kein Parlament dafür nötig ist bzw. von unserem BVerfG nicht als Parlament anerkannt wird
    2. Die Wahl zum "EU-Parlament" entspricht nicht den staatlichen Demokratieanforderungen, da das "EU-Parlament" noch nie gleichheitsgerecht gewählt wurde, was bedeutet, das bereits die erste "EU-Wahl" nach deutschen Wahlrecht rechtswidrig gewesen sein muss, sowie alle darauf folgenden "EU-Wahlen"

  1. Peter Paul sagt:

    Die EU ist "1984", "Brave New World" und "Tanz der Teufel" zusammen! Die Schweiz hurt mit der EU herum und hat die Masseneinwanderungsinitiative nicht umgesetzt! Dann kommt dazu, die wollen 80% der Arbeiter durch Roboter ersetzen. Wo endet denn dieser Wahnsinn? ja eben! Tanz der Teufel....

  1. navy sagt:

    Sammelbecken von korrupten Idioten ist die EU, lauter bezahlte Lobbyisten und Betrüger, die noch nie gearbeitet haben, nie einen Beruf gelernt haben. Man errichtet überall Verbrecher Staaten, wo man gemeinsam die EU MIlliarden stiehlt, nachdem Deutschen KfW, Angela Merkel und SPD Modell auch in Afrika. Geldwäsche ohne Ende, auch aus dem Drogen Geschäft bei EU Banken.

    How the European Union is betraying the Western Balkans
    https://www.washingtonpost.com/opinions/2019/05/21/how-european-union-is-betraying-western-balkans/

  1. W.D. sagt:

    100 % Zustimmung auch von mir. Aber die Masse schnallt einfach nichts mehr:
    Fakten werden nicht mal widersprochen, Ich: 41 % der Deutschen haben weniger als 10.000 USD auf der Seite, können sich keine eigene Bleibe leisten.... Die anderen: Ja, aber Deutschland hat vom Euro profitiert, außerdem ist die EU das Friedensprojekt. Außerdem kann man überall hingehen (???Target2, innere Sicherheit????).... von den Leuten kommen nur noch Propagandablasen. Als EU-Zweifler ist man einsam.


    Ich habe dann nur den Jugoslawienkrieg erwähnt. Wollte aber sagen, das Schland und die gesamte Eu so ein impotenter Scheißhaufen ist, der auch beim bösesten Willen gar keinen Krieg mehr führen kann.
    Russland zeigt, wie es geht: An sich selber denken und vor allem aufhören zu saufen!

  1. Feine Fakten, Fakten, Fakten! Russische Art of Europe! Und der chinesische Ansatz einer nach Kapitalismus-Gesellschaft ist ähnlich überzeugend. Die beiden zusammen sind die neue Weltmacht. Leider zu gutmütig. "Trau einem Ami nie weiter, als du einen Elefanten werfen kannst!"

  1. Alternativ sagt:

    Herr Freeman,

    die Türkei hat nur 29,6% Schulden. Warum geht es dann der türkischen Wirtschaft so schlecht? Oder warum fällt die Türkische Lira? Wie passt das alles zusammen? Laut Schulden müsste es der Türkei ähnlich wie Russland gut gehen.
    Viele Grüße

  1. Freeman sagt:

    Ganz einfach, weil die Türkei den riesen Fehler gemacht hat, die Schulden in Fremdwährung aufzunehmen statt in Lira. Alles was Erdogan an "tollen Sachen" hat bauen lassen wurde mit ausländischen Krediten finanziert. Auch viele Firmen haben Euro- und Dollar-Kredite genommen und sind jetzt am Arsch. Niemals darf man Schulden in einer anderen Währung machen, nur in der eigenen wenn überhaupt. Wenn die eigenen Währung fällt muss man viel mehr zurückzahlen und kann die Kredite nicht mehr bedienen. Das ist das Problem der Türkei.

  1. voglpet sagt:

    Ein miserables, aber sehr teures Konstrukt, das uns da beherrscht.

  1. Alternativ sagt:

    Ich habe irgendwo gelesen, dass die Türkei ca. 280 Milliarden Auslandsschulden hat. Kann das jemand bestätigen? Das wäre nach der aktuellen türkischen Lira, ca. 1.8 Billion Lira. Kann das alles stimmen? Das klingt für die türkische Wirtschaft sehr hoch. Beängstigend hoch.

  1. Unknown sagt:

    Hallo Freeman.Deine Artikel kann man nur auf Twitter und Facebook teilen. Beide werden zensiert wie auch meine facebookaccounts. Ich poste ausschließlich auf vk.com. Bei Deinen Posts bin ich nahezu immer Deiner Auffassung und würde diese auf vk.com teilen.

  1. Seitenhieb sagt:

    Also bei uns( Österreich) habe ich seit es sie gibt nur eines mitbekommen, die Politiker die im Inland versagt haben werden zur EU geschickt!
    Dann fragt man sich schon als kleiner Bürger irgendwann was das soll? Das kann ja nix gescheites rauskommen.
    Da frage ich mich dann ob das jedes Eu-mitgliedsland auch so macht?
    Wem dem so ist. Na gute Nacht!

  1. Du hast alles gesagt, es ist nicht hinzuzufügen. Klasse Artikel !!

  1. Schwarzblut sagt:

    Es sollte gar keine EU Wahl geben, sondern die EU muss restlos beseitigt werden!
    Seit der EU geht der Wohlstand immer weiter zurück, nicht nur in Deutschland. Ich kapiere einfach nicht wie die Masse dies einfach nicht merkt oder merken will!

    Die Utopie von einem europäischen Superstaat ähnlich den USA kann und wird nicht funktionieren da die Mentalitäten der Amerikaner und Europäer grundverschieden sind.

    Auf meinem Wahlzettel steht fett mit Edding etwas was ich jedem Brüsselaner wünsche...

  1. In München wurden im Jahr 2016, insgesamt 3800 Sozialwohnungen gebaut. Anträge gab es 27.000!! Die städtischen Angestellten Bus, U-Bahnfahrer usw die eine städtische Wohnung beziehen können haben Glück gehabt. Jetzt gibt es aber keine mehr und die Stadt München hat enorme Probleme Personal zu bekommen.
    Wenn das Personal überhaupt noch eine Wohnung findet auf dem Markt geht quasi 1 Gehalt drauf für die Miete, das heißt die Ehefrau muss ebenfalls dazuverdienen ansonsten ist es nicht mehr zu stemmen.

    Es fehlt in München an Kindergärtnerinnen, in allen Sozialberufen fehlt Personal. Vor einigen Jahren mußte das 'Harlachinger Krankenhaus' eine komplette Station schließen da sie keine Krankenschwester bekamen!!!

  1. Europawahl Frankreich die Gilets Jaunes haben angekündigt alles zu Wählen ausser Macron!
    Zur engeren Auswahl kommen die linken mit "la France insoumise" mit Jean-Luc Melonchon. oder die rechten mit Marine Le Pen mit ihrer neu umfimierten Partei "Rassenblement National"

    Marine ist für den Frexit. Nach den Umfragen zu Urteilen kann sie über 20 % der Stimmen erhalten.

  1. Boki sagt:

    Hallo Freeman. Wieso wird in Deinem Text Kosovo als eigener Staat erwähnt, obwohl das nicht der Fall ist? Es waere mal interessante Bericht über Serbien zu lesen, wie die seit mehr als 20 Jahren von den USA und den EU Ländern, diesbezüglich unter Druck gesetzt wird. Das die EU ein verlogener Verein ist wissen mittlerweile viele, ausser die, die von den Medien tagtäglich geblendet werden und denken die "USA und die EU" sind die Retter der Welt. Die USA sind verantwortlich für alle Kriege auf dieser Erde und haben Jugoslawien damals zerbombt und einen illegalen Krieg geführt, um Bondsteel zu eröffnen. Wieso? Weil die Serben sich nie an Washington verkauft hätten, aber die Albaner haben es getan und Ihre Seelen an Bush und co. verkauft. Was in Venezuela abgeht, ist nur der nächste Schritt um ein weiteres Land zu übernehmen und das Erdöl an sich zu reissen.

  1. Freeman sagt:

    Es spielt keine Rolle ob ein Territorium als Staat anerkannt wird oder nicht (ist Auffassungssache), sondern in diesem Artikel geht es darum, ob das Territorium zur EU gehört, und der Kosovo tut es nicht.

    Habe eine Testfrage an euch über die EU, die fast niemand beantworten kann:

    "Welches Territorium ist nur 400 Kilometer von Brüssel entfernt, gehört aber nicht zur EU?"

    Es ist nicht die Schweiz oder Liechtenstein, denn die sind weiter weg.

  1. Bea Mari sagt:

    Hallo Freeman!

    Meinst du die City of London?

  1. @Freeman: Meinst Du die Kanalinseln? Grossbritannien ist ohnehin ein sehr eigenartiges staatliches Konstrukt.

  1. Thomas sagt:

    Die Antwort auf deine Testfrage lautet natürlich: CITY OF LONDON

  1. Davy sagt:

    Hallo Freeman. Auf ihre Frage "Welches Territorium ist nur 400 Kilometer von Brüssel entfernt, gehört aber nicht zur EU?" meine vermutete Antwort als spontaner Schnellschuss: Der Freistaat Bayern

  1. Freeman sagt:

    Die City of London gehört zur EU, aber die Kanalinseln nicht ( Guernsey und Jersey), sie gehören der Königin Elisabeth, ist Kronbesitz. Das ist das Schlupfloch, über die die Elite ihre grossen Geldgeschäfte abwickelt, Geldwäscherei etc. Es gibt mehr als 100 Finanzinstituten und 352 Versicherungsunternehmen dort und ist bis heute eine attraktive Steueroase. EU-Recht gilt dort nicht und sie sind auch nicht Teil von UK, obwohl London verantwortlich ist. Isle of Man in der irischen See ist auch Kronbesitz. Alle Inseln habe ihre eigenen Autokennzeichen, (GBG – Guernsey, GBA – Alderney, GBJ – Jersey und GBM – Isle of Man), eigene Briefmarken und eigene Top-Domain.

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Mike sagt:

    Tusk ist das beste Beispiel
    Angie wird möglicherweise folgen

  1. Das ist mal wieder ein TopArtikel, der vor allem eines zeigt - die dringende Notwendigkeit, vor der eigenen Tür zu kehren. Es ist unfassbar, wie leicht sich die Schlachtschafe immer wieder zum Schächten führen lassen. Ich kenne keinen Menschen, der mit dem sogenannten EUParlament oder der Kommission zufrieden wäre. Außer jenen, die sich dort von den Lobbyisten die Taschen füllen lassen. Von der Milch- und BananenPolitik bis zur Datenschutzgrundverordnung. Dummheit, Arroganz, Selbstsucht, Inkompetenz, wohin das Auge blickt. Warum wählt man dann diesen Vollidioten und BlutsaugerVerein, und legitimiert damit sozusagen dessen Existenz?

  1. ER@ sagt:

    Danke Freeman für deine super lehrreichen informationen.
    Das du uns die Verarschung der Bonzen zeigst.
    Ohne dich würden wir total im dunkeln Tappen.
    Vielen Dank!

  1. Sting sagt:

    Cambridge-Wissenschaftler: „Frau Merkels Doktorarbeit ist Bullshit“

    https://www.watergate.tv/cambridge-wissenschaftler-frau-merkels-doktorarbeit-ist-bullshit/#comment-11432

    Die Lebensgeschichte von Frau Angela Merkel ist voller Geheimnisse: Ihre Laufbahn in der DDR, ihr Privatleben und auch ihre Doktorarbeit. Genaue Informationen, Belege und Dokumente zu Frau Merkels Vergangenheit sucht man vergebens. Zumindest auf die Doktorarbeit von Frau Merkel kann ein genauerer Blick geworfen werden. Genau dies hat jetzt eine unabhängige Medienseite, „MMnews“, getan.

    Demnach bewerten Physiker aus Cambridge die Doktorarbeit als „wissenschaftlichen Bullshit“…..ALLES LESEN !!

    Kommentar

    Wer Freunde bei der Stasi hatte, bekam selbst für einen abgegebenen Einkaufszettel den Doktortitel. Von daher Merkel hätte schreiben können, was sie wollte.

    Im Übrigen hielt ich Merkel von Anfang an nicht für die hellste Kerze auf der Torte. Sie stammelt seit Jahren eine Handvoll eingeübte Phrasen.

    Frei sprechen kann sie auch nicht und über ihre „Entscheidungen“ wollen wir erst gar nicht reden.

    Als Mitarbeiterin käme sie in meiner Firma nicht in Frage. In keiner Position, aber als Vasallin von Soros, Rothschild und dem ganzen an Krieg und Rüstung interessierten Clan ist sie gut geeignet !