Nachrichten

VOLVO-Werbung hier und in Polen

Donnerstag, 9. Mai 2019 , von Freeman um 06:00

Der schwedische Automobilhersteller VOLVO (gehört seit 2010 den Chinesen) hat seit Gestern eine Werbung für seine elternfreundliche Politik gebracht. Mitarbeiter die Eltern geworden sind, bekommen sechs Monate bezahlte Betreuungszeit. Die Werbung wurde auf der Fratzenbuch-Seite von Volvo mit einer Karikatur dargestellt. Im Text steht: "Fokus auf die Karriere oder der Familie? Von jetzt an kannst du beides bei Volvo, weil wir den Arbeitnehmern innerhalb der EMEA-Region sechs Monate bezahlten Elternurlaub offerieren, ungeachtet des Geschlechts."

Die Werbung zeigt zwei händchenhaltende homosexuelle Männer, die vor einem Mädchen stehen, die einen VOLVO fährt:


Auf der offiziellen Webseite von VOLVO sind prominent zwei Frauen mit einem Kind vor einem Auto abgebildet, die Lesben sein könnten.


Für VOLVO besteht offensichtlich die typische Familie im Wirtschafts- raum EMEA, also Europa, Arabien und Afrika, aus zwei schwulen Männern oder lesbischen Frauen.

Eine "dumme" Frage habe ich dazu. Wie haben denn die beiden "Paare" ein Kind gezeugt und wer ist hier der "Vater" und wer die "Mutter"???

Ach, wie rückständig und intolerant von mir, solche politisch unkorrekten Fragen darf man nicht "mehr" in unserer ach so toleranten Gesellschaft stellen, denn dann wird man bestraft.

Es ist dabei kein Widerspruch für die "Toleranten", völlige Intoleranz gegenüber Andersdenkenden zu fordern und durchzusetzen, um ihre Meinung zu zensieren!!!

Interessant ist aber, dass auf der POLNISCHEN Fratzenbuch-Seite von VOLVO eine völlig andere Elternkombination gezeigt wird. Statt zwei Schwule werden ein Heteropaar als Vater und Mutter dargestellt, die vor einem Buben der einen VOLVO fährt stehen:


Warum für die POLEN anders? Weil dort eine negative Reaktion erwartet wird, wenn sie zwei Schwule als Eltern zeigen? Weil die Polen noch "normal" denken?

In den Kommentarregeln warnt VOLVO, es wird alle "negativen" Kommentare löschen, die ihre "Regeln für soziale Medien" verletzen. Was gilt für VOLVO als negativ? Wenn man ihre "Schwulen-Familie" als Beispiel und Vorbild nicht richtig findet?

Die Kommentare der Polen auf der polnischen VOLVO-Seite war voller Gelächter über den Unterschied zwischen der Werbung für Polen und hier.


Der erste Kommentar lautet: "Gut gemacht, dass Sie dieses kranke Schema nicht von der offiziellen VOLVO-Website kopiert haben."


Was einige von Euch nicht wissen, in den meisten Ländern der EU und auch in der Schweiz, sind die Formulare und Dokumente des Staates mittlerweile geändert worden und es steht nicht VATER und MUTTER dort, sondern ELTERN1 und ELTERN2, um Schwule und Lesben zu berücksichtigen.

Die Begriffe "Vater" und "Mutter" sind aus dem offiziellen Sprach-gebrauch entfernt worden und man kann ein "Elternteil" sein, ohne es biologisch zu sein.

Auch hat der Bundestag in Deutschland das Gesetz geändert und man kann im Pass und anderen Dokumenten nicht nur "männlich" und "weiblich" als Geschlecht angeben sondern auch "sonstige".

In der Geburtsurkunde wird das Geschlecht des Neugeborenen nicht mehr festgelegt. Welches Geschlecht das Kind (mit der Zeit) hat, können die "Eltern" bestimmen, das heisst, von den tatsächlichen Geschlechts- merkmalen "umformen" und "abändern".

Meine Meinung dazu? Ich finde das ganze "Gendering" nur nur abartig und krank und freue mich, dass die Polen noch vernünftig und normal denken, weswegen VOLVO die Werbung ändern musste!!!

Auch motiviert mich das nicht, einen VOLVO "Made in China" als nächstes Auto zu kaufen.

insgesamt 19 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Polen gut gemacht!Da muss man einfach nur lachen, wenn dieses Gedering auftaucht.Lassen wir den Menschen aber immer ihre Religionen und ihre Sprititualitat.Bringen wir anstattdessen aus den Kopfen das politisch eingestufte links und rechts.Lassen wir die Nationalstaaten leben, Patriotismus genugt,kein Nationalismus. Regionalwaehrungen sind ok. Erinnern wir uns an Silvio Gesell. Keine in Zukunft Weltregierung , keine Eine Weltregierung,keine Eine Welteinheitswaehrung, keine Eine Weltreligion. Frei,vielfaltig und nachhaltig.Moege der Mensch den Menschen gerne haben!

  1. Jolex sagt:

    Ich versteh er nicht sas die Idioten der Marketingabteilung sich veranlasst sehen politisch Meinungen abzugeben. Früher hat man mit den Produkten geworben was die kommen und warum man dies nutzen/kaufen sollte. Ich bin mehr und mehr für werberblocker. Früher wars eine nervige Unterbrechung im TV heute oft schon unverschämte Belästigung ob im TV oder schlimmer im Netz beim lesen. Wir stimmen mit unseren Füssen ab. Am ende gehts ums Geld und wenn es fast nur noch Männer hassende und Väter verachtende Unternehmen gibt dann wird das schon jemand nutzen als "Marktlücke" um für die Minderheit weißer Vater atraktiv zu werden. Von daher. weisser Mann weisser Vater sind meist die besten Kunden fast allem Zeugs. Weil die eben meistens arbeiten und die Kohle haben. Wieso will man die kaputt machen? Selbst meine Frau kauft durch mein Geld Männer Produkte. Weil sie mich gern hat.

  1. Stups sagt:

    Natürlich ist der Mann ohne Bart die Mutter und hat das ADHS-Kind aus seiner Prostata gepresst.

  1. kessel sagt:

    Widerlich,krank, abscheulich, ekelhaft.

    Ich glaub die slawischen Völker sind noch die,die ihren Gehirn nicht verloren haben.
    Ich werde aus dieser EU bald schreiend weglaufen,bevor hier nur noch Schwule, Lesben,Esel und Affenf...er rumlaufen.
    Keine Lust mehr.

  1. Peterpan sagt:

    ...die darstellungen hängen wohl von der sicht der werbestrategen zu den jeweiligen ländern ab.die "chinesen"sehen scheinbar die "welt"so.westeuropa steht bei denen wohl für schwule/lesben und nicht definiert...osteuropa für kirche,kristliche werte.

  1. M sagt:

    Seit 2016 ( mein .1Sohn wurde geboren ) da hatte ich viel Papierkram zwecks Kindergeldantrag usw.
    Schon da bekam ich ein Anmeldeformular in der Krankenkasse mit 3 Kreuzchenfelder für Geschlecht. 2018 ( mein 2. Sohn wurde geboren) da fand ich auf fast allen Formularantraegen außer Geburtstagurkunde die 3 Ankreuzfelder. Ich fand es überhaupt nicht lustig. Nun mein Mann( Europäischer Ausländer ) dachte ich würde Spaß mit ihm machen.

  1. Eckart sagt:

    Menschen sind eben nicht gleich. Auch wenn nun Gehirngestörte meinen mit Eltern1 und Eltern2 das Ei des Columbus gefunden zu haben. Eins ist nun mal nicht Zwei, denn zwischen Ei und Samen gibt es ja auch begriffliche Unterschiede, denn sonst müsste man ja Gen1 und Gen2 sagen. - Ab da sollte den Genderisten langsam klar werden, wie absurd ihr Gewölle ist.

  1. Peter Paul sagt:

    Die Freimaurer huldigen Satan mit Blasphemie. Hauptsache gegen die göttliche Ordnung und gegen das Christentum! Wo sind die Christen? Sind sie alle lau geworden? Für das Himmelreich muss man streiten und sich gegen das Unrecht einsetzen! So viele haben das Zeichen des Teufels geistig über die Medien erhalten! 40 -50 Millionen Kinder werden abgetrieben/ermordet, für Organe werden Menschen ermordet, Kinder werden verstümmelt, Unschuldige gebombt! Wo sind die Anständigen?
    Steht zu euren Wurzeln! Ihr seid Christen, und Christen wollen dies alles nicht!

  1. W.D. sagt:

    Zur Frage wie die beiden Männer zum Kind kommen:

    Der südländische Bartträger Ali hat der Mutter des Kindes Mann, Kind und Doppelhaushälfte ausgespannt. Die Mutter lebt jetzt in einer mickrigen Einzimmerwohnung, hat zwei Jobs und zahlt fleißig "Ali"mente.

  1. Santaslay sagt:

    Hier frage ich mich immer warum man nicht ein biologisches Geschlecht oder geburtsgeschlecht eingeführt hat.. Aber da wäre ja alles zu einfach und die diversen nicht hervorgehoben...

  1. lost_bit sagt:

    Der Youtube-Kanal "Transpocalypse now" vermittelt Grundlagewissen zum Thema. Eine WARNUNG: Nur schauen, wenn man in guter psychischer Verfassung ist! Die behandelten Themen können selbst für abgehärtete Truther fast unerträglich sein.

  1. Gary56 sagt:

    Die Geisteskranken von der Genderlogie können daher reden was sie wollen,für mich ist das nicht Normal,sondern KRANK!!!

  1. Ohmanohman sagt:

    Ich dachte ELTERN1 und ELTERN2 ist nur ein Witz lol. Scheint aber Realität zu sein. Leider.

  1. Zueriflyer sagt:

    Hallo Zusammen, wir leben in einer Scheinwelt und zum Glück gibt es immer mehr Menschen, die diesen Irrsinn aufdecken.
    Auch dir Freeman, danke für deine unermüdlichen Berichte!

    Ich möchte hier nur kurz mitteilen, dass wir von Transgender Menschen regiert werden.
    Es gibt sie überall: Die Royals in England, fast ganz Hollywood, in der Mode- und Musikszene, im Sport und und und...

    Den Kanal Transpocalypse now auf youtube und noch viele andere kenne ich auch. Ist schon krass was so rumläuft auf unserem Planeten.
    Auch viele Präsidenten und deren Familien gehören zu diesen Illuminaten.
    Und wir werden von all diesem Abschaum regiert.

  1. @ Freeman.Das mit der Werbung im Fernsehen wird immer schlimmer ,nach Gilette,Edeka und jetzt Volvo.Ich schaue ja schon seit Jahren kein Fernsehen mehr ,aus gutem Grund bin aber gezwungen die "GEZ" Gebühren hier in Deutschland zu zahlen.Was der Hammer ist du kannst dich bei der GEZ zwar anmelden die Anmeldeformulare bekommst du überall,aber ein Abmeldeformular wirst du in ganz Deutschland nicht finden.

    Du kannst dich nicht abmelden.!!!


    Das " Fernsehen" im Ausland ,zB.in Slowenien ist auch nicht viel besser ,die Huldigung Titos mit seinen Partisanen Filmen hängt mir schon zum Halse raus.Das schauen nur noch die "Alten" Kommunisten.In meiner Strasse lebt dort noch einer der in der "Partei" war.Er ist mit 50 Jahren !!!! in die volle Rente gegangen und lebt gut.Er ist jetzt über 80 Jahre alt.


    Auf der Arbeit musste ich vorletzes Jahr die AGG ,unterschreiben ich arbeite in der größten Versicherungsgesellschaft Deutschlands-


    https://www.antidiskriminierungsstelle.de/SharedDocs/Downloads/DE/publikationen/AGG/agg_gleichbehandlungsgesetz.pdf?__blob=publicationFile


    Ist ja alles schön und gut,aber was ändert es bei uns in den Köpfen...rein garnichts denn bei uns auf der Arbeit machen sich trotzdem die Mitarbeiter lustig über die Homosexuellen oder Lesben. Du kannst doch nicht glauben wenn du diesen Wisch unterschreibst das du auf eimal ,deine Meinung änderst,was für ein Schwachsinn.


    Unsere Regierung sollte sich lieber um die Alten kümmern die Flaschen sammeln müssen um ihre Rente aufzubessern.








  1. Bodeczek sagt:

    Danke, Freemann!
    Hab schon lange darauf gewartet, dass auch Du endlich ein gutes Wort für mein Land, findest!
    Vielleicht kommen bald noch andere Gründe, dazu, um Dein Herz wieder zu erfreuen!

  1. NEO sagt:

    Die Gender Agenda sowie der gesamte sichtbare Teil der NWO wird innerhalb der Zivilgesellschaft vorangetrieben von Werbeagenturen, Flughäfen, Luxus Hotels, Großbanken, Großkonzernen wie Automobilhersteller und Fluggesellschaften und natürlich von den Kirchen, den Schulen und den Medien*.

    Die am wenigsten sichtbaren sind dabei die Werbefuzzys. Das sind ein paar wenige Firmen, die weltweit(!) die gesamte manipulative Werbung nahezu unbemerkt im öffentlichen Straßenbild prägen. Selbst der kleine Friseur um die Ecke, der Optiker im Zentrum, die Tankstellenwerbung, der zähflüssige Ticker in der Postfiliale oder das Foto an der Bushaltestelle nutzt subliminale Werbebotschaften und Plakate dieser NWO-hörigen Neo-Realitätsformer.

    Ich bin außerdem ziemlich sicher, dass es eine gigantische, hochtechnisierte NWO Zentrale gibt, ähnlich wie in einem Jason Bourne oder James Bond Film. Meine Vermutung ist, sie befindet sich in den Cheyenne Mountains. Dort koordiniert man weltweit alle größeren Aktionen. Anders ist die länderübergreifende Synchronizität vieler Ereignisse und Kampagnen nicht zu erklären. Es grenzt teilweise an Perfektion. Dämonischer Perfektion.

    *Hab sicher noch ein paar "Institutionen" vergessen.

  1. Vicky sagt:

    Die "Menschen" oder besser gesagt Minions in Menschenform müssen kollektiv vom Teufel hypnotisiert und gesteuert sein, anders kann ich mir all das nicht erklären

  1. Mister T sagt:

    Klare Aussage der Werbung. Nur Homo´s fahren hier Volvo.

    Wir ticken auch nicht anders als die Polen nur es gibt einen kleinen geografischen
    Unterschied zwischen Polen und uns.
    Polen, Ungarn etc. befinden sich im Międzymorze sozusagen die islam- und genderfreie Außenhaut des labilen Multikultiversum.s