Nachrichten

Ja es sind die Waffen warum Kinder Kinder töten

Dienstag, 18. Dezember 2012 , von Freeman um 14:00

Noch nie war die Berichterstattung über einen Amoklauf so umfangreich wie die, welche gerade wegen der Schiesserei an der Schule in Newtown stattfindet. Seit Tagen überschlagen sich die Zeitungen und TV-Sender mit Berichten und immer ist die Botschaft die vermittelt wird nur eine, Schusswaffen gehören verboten.



Eric Harris (18) und Dylan Klebold (17) töteten zwölf Schüler und einen Lehrer an der Columbine High School. Anschliessend töteten sie sich selbst.

Selbstverständlich ist der Tod der 20 Kinder und 6 Erwachsenen schrecklich und zu bedauern. Nur, so viel Medien-Hype gab es nicht mal wegen des Amoklaufs von Anders Breivik im Juni 2011 in Norwegen, wo er 77 Kinder mit Schusswaffen tötete. Es wurde auch damals kein Waffenverbot in dieser Lautstärke gefordert. Da fragt man sich, warum jetzt auf einmal so vehement?

Es wird auch mit keinem Wort von den Medien über einen Zusammenhang zwischen wesensverändernden Medikamenten und dem Amoklauf berichtet. Dabei standen beide, Adam Lanza in Newtown und Anders Breivik in Oslo, unter dem Einfluss von Psychopharmaka, so wie viele andere Täter von solchen kaltblütigen Massenmorden. Die Medikamente wurden ihnen wegen mentaler Störung von Ärzten verschrieben.

Man will partout die Pharmaindustrie nicht in diesem Zusammenhang erwähnen. Zufällig ist auch die TV-Werbung für die Antidepressiva von den amerikanischen Bildschirmen verschwunden. Da stimmt doch was nicht und die Motive für diese einseitige Schuldzuweisung müssen andere sein, nämlich, die amerikanische Bevölkerung soll entwaffnet werden und Schusswaffen gehören verboten.

Bewaffneter Bürger rettet Leben

Die Medien melden auch nicht, dass bei der Schiesserei im Clackamas Einkaufzentrum in Oregon am vergangene Sonntag der Attentäter von einem bewaffneten Bürger gestellt wurde. Der mit einer Waffentrage- erlaubnis ausgestattete 22-jährige Nick Meli befand sich gerade am Einkaufen als er die Schüsse hörte, seine Pistole zog und damit Jacob Tyler Roberts von weiteren Tötungen abhielt. Dieser rannte dann weg und beging Selbstmord. Als die Polizei am Tatort eintraf war Roberst bereits tot.

Das Waffen auch Leben retten können und die Polizei viel zu spät kam, wie in diesem Fall, passt natürlich nicht in die aktuelle Propaganda und wird verschwiegen.

Werden Landminen auch verboten?

Dann haben wir noch folgenden Fall der sich am Montag in Afghanistan ereignet hat. Durch die Explosion einer Landmine sind zehn Mädchen getötet und zwei weitere schwer verletzt worden. Die Kinder im Alter von neun bis elf Jahren starben beim Sammeln von Brennholz in der östlichen Provinz Nanagahar, wie der Bezirkschef von Tschaparhar, Mohammed Sedik Daulazai, den Medien erzählte. Eine der Mädchen hat zufällig mit einer Axt auf die Mine geschlagen.



Wo ist der Aufschrei der ganzen Gutmenschen, Landminen töten Kinder und müssen deshalb verboten werden? Da ist nichts von den Politikern und Medien zu hören.

Haben wir gerade ein Kind getötet?

Ein ehemaliger amerikanischer Drohnenpilot hat Zivilisten und auch Kinder auf Knopfdruck getötet und hat deshalb die Armee aus Gewissensgründen verlassen. "Ich habe Männer, Frauen und Kinder in dieser Zeit gesehen. Ich hätte nie gedacht, ich würde so viele Menschen töten. Tatsächlich dachte ich, ich könnte überhaupt niemand töten," sagte Brandon Bryant, 27, aus Montana. Er brach zusammen nachdem ihm befohlen wurde eine Hellfire Rakete auf Zivilisten in Afghanistan abzufeuern und ein Kind dabei getötet wurde. "Haben wir gerade ein Kind getötet?" fragte er seinen Copiloten nebenan, als er die Explosion auf dem Bildschirm sah. "Ja, ich meine das war ein Kind," sagte sein Kollege.

Das war nur einer von vielen Fällen wie mit Drohnen aus der Luft in den vielen Kriegsschauplätzen wo die Amerikaner wüten Kinder ermordet werden. Und? Gibt es darüber auch einen lauten Protest und verlangt man ein Verbot von Killerdrohnen? Der Drohnenkrieg ist aber Obamas Krieg, ja des Friedensnobelpreisträgers, der über den Tot der Kinder in Newtown im Fernsehen geweint hat, aber das Töten der Kinder in Afghanistan, Pakistan und Jemen befiehlt.

Wir sehen an Hand dieser Beispiele, wie nichts über den Einfluss von Psychopharmaka, nichts über die Verhinderung eines Massakers durch einen bewaffneten Bürger, nichts über ein Verbot von Landminen und nichts über wie fürchterlich Drohnen verwendet werden berichtet wird, sondern nur penetrant über die Notwendigkeit Schusswaffen zu verbieten. Das ist doch ganz klar eine einseitig gesteuerte Propaganda- kampagne gegen das Recht der Amerikaner Waffen zu besitzen, was in der US-Verfassung garantiert und so festgeschrieben ist.

Kinder töten Kinder nur wegen Waffen

Ja, es sind die Waffen warum Kinder Kinder töten. Sicher nicht weil die meisten Kinder heutzutage in kaputten und getrennten Familien aufwachsen.

Auch nicht weil allein erziehende Väter oder Mütter keine Zeit haben mit den Kindern zu reden und den Kindern nicht mehr vor Arbeitsstress zuhören.

Es ist auch nicht weil die Kinder von ganz jung an schon in Kindertagesstätten abgeschoben werden, wo sie mit der Tatsache konfrontiert werden, der Stärkere überlebt.

Es ist auch nicht weil unserer Gesellschaft nur Gewinner schätzt und alle andere als Loser verachtet.

Es ist auch nicht weil Kinder damit man sich nicht mit ihnen beschäftigen muss jeden Tag stundenlang in die Glotze gucken, wo ständig Gewalt gezeigt und verherrlicht wird.

Es ist auch nicht weil Kinder nicht mehr draussen spielen dürfen, sondern drinnen in virtuelle Welten abtauchen müssen, wo es in den realistischen Computerspielen nur darum geht, wie viele Gegner man töten kann.

Es ist auch nicht weil man statt Liebe und Zeit den Kindern nur materielle Sachen und Geld gibt als Ersatz.

Es ist auch nicht weil Kinder die nicht die neusten Marken tragen oder nicht den letzten iPod haben gehänselt und schikaniert werden.

Es ist auch nicht weil unsere Gesellschaft den Kindern beibringt, es gibt keine Moral und alles ist nur relativ.

Es ist auch nicht weil sie sehen, welche Verbrechen die Politiker und Säulen der Gesellschaft begehen, die für ihre kriminellen Handlungen keine Kosequenzen fürchten müssen.

Es ist auch nicht weil sie durch die Medien mitbekommen, alle Konflikte werden mit Gewalt gelöst, mit Angriffskriegen und Bomben und Granaten.

Es ist auch nicht weil die Kinder keine guten Vorbilder mehr erkennen, sondern nur egoistische, perverse und verkommene Gestalten.

Es ist auch nicht weil jedes abweichende Verhalten der Kinder von der Norm als Krankheit bezeichnet und mit wesensverändernden Medikamenten behandelt wird.

Nein, es sind nur die Waffen. Nicht weil unsere Kinder in einer völlig degenerierten, widernatürlichen und lieblosen Gesellschaft aufwachsen und psychisch daran kaputtgehen.

-----------------------------

Auf der Seite der Selbsthilfegruppe für Eltern mit Kindern die das Asperger-Syndrom haben steht, man kann die Kinder mit Prozac oder Sarafem behandeln. Es muss aber auf die Nebeneffekte geachtet werden, wie ein Ansteigen der Selbstmordhandlungen, aggressives impulsives Verhalten, Depression, Angstzustände, abnorme Launen und Verhaltensänderungen. Adam Lanza hatte Asperger-Syndrom.

-----------------------------

An den Ablauf des Massakers tauchen immer mehr Ungereimtheiten auf. Laut Aufzeichnung des Polizeifunk hat ein Lehrer gesehen wie zwei Schützen von der Schule wegliefen. Es soll auch mindestens eine Personen verhaftet worden sein der eine schwarze Jacke und Tarnhose trug. Was ist aus dem geworden?

Auch die Menge an gefundenen Waffen lassen vermuten, da waren mehr als nur der mutmassliche Täter am Werk. Eine Schrotflinte, ein Gewehr, zwei Pistolen und eine Menge an Munition. Wie konnte der schmächtige Adam Lanza das alles tragen? Ausserdem trug er einen Tarnanzug, eine Schutzweste und eine Maske.

Laut Gerichtsmediziner wurden alle Wunden an den Opfern durch ein Gewehr verursacht und die Polizei sagt, der Boden der Klassenzimmer war voll mit Hülsen von Gewehrpatronen. Als Lanza tot aufgefunden wurde hatte er aber nur Pistolen bei sich, das Gewehr wurde im Kofferraum seines Autos gefunden. Dann kann er ja unmöglich ein Gewehr abgefeuert haben. Wer war es dann? Wurde der junge Mann als Sündebock verwendet und andere haben die Schiesserei begangen?

Hier wird wieder die "es war ein Einzeltäter" Story propagiert und seine Motive sind rätselhaft. Qui Bono kann ich da nur sagen.

Guckt euch dieses Video an. Es zeigt wie ein Vater (angeblich) eines der Opfer vor einem Interview Witze macht und lacht, um dann seine Miene völlig in Fassunungslosigkeit zu ändern. Was für ein Schauspieler:


-----------------------------

Die Medien berichten schon den 5. Tag über die toten Kinder von Newtown. Wo war ihre Berichterstattung als diese Kinder durch die Kriege ermordet wurden?

insgesamt 41 Kommentare:

  1. skywalker sagt:

    wow, verdammt gut geschrieben!
    So ist sie, unsere schizophrene Gesellschaft. Doch es gibt Hoffnung Leute, viele Kinder die jetzt aufwachsen werden eine andere Zeit in der Geschichte der Menschheit einleiten, es gibt sehr viele von ihnen, aber man berichtet in den Medien ja nur über schlechte Nachrichten, vielmehr gibt es auch gute Nachrichten die viel gute Emotionen verbreiten würden, denn das wollen "die" aber nicht.

  1. Guter Artikel, Freeman!
    Besser kann man es nicht ausdrücken.

    Auch wird von den tollen Lamestream-Medien tunlichst verschwiegen, dass trotz der strengsten Waffengesetze weiterhin regelmäßig Morde mit Schusswaffen geschehen. Erst vor ein paar Tagen hat ein Sohn seine Eltern in Quedlinburg/Sachsen-Anhalt erschossen. Der Täter hätte auch genauso gut in die nächste Grundschule laufen können und kein Gesetz der Welt hätte das verhindern können. Bei dem Versuch das Second Amendment abzuschaffen geht es natürlich auch nicht darum, die Sicherheit der Bevölkerung zu erhöhen, sondern nur darum eine kranke Agenda umzusetzen. Natürlich gehen diese Wahnsinnigen dafür auch über (Kinder)Leichen....

  1. EfKa sagt:

    Hallo

    Zu diesem Thema "Kinder"

    ein Gedicht von mir:


    Kinderschänder!

    Kinderschänder!
    haltet sie …!,
    die Videogeilistenverbreiter,
    die Bilderglotzerbediener,
    die Händler der Obszönitäten!
    Handel ist Schändung!
    Verkauf ist Mord!

    So schreien alle!

    Bloß wer sind denn die, …
    … die das Zeug kaufen …
    … die zum Kinderficken nach Thailand fliegen?¿

    Wie krank sind die
    Lügen schon geworden
    dass Kinder wertlos sind?

    Wie verfault die Wahrheit,
    in den Betten der Welt … hier?!
    Migräne und Fußballbierchips;
    Biedermänner im blauen Anzug
    und silbergrauer Limousine…

    Entsetzen!

    Aber so lange der Rubel rollt,
    und die Wirtschaft boomt,
    und die Freiheit da ist …
    Wie? … Was?
    Der schmale Grat zwischen
    legal und illegal …
    Ach Ja! Der Arme mit seiner Kindheit… !
    … er kann sie dann ja Anderen verwehren …

    zu feig
    zu "gut"
    zu willentlich

    Denen, die schlecht sind
    nicht den Kopf abzuschlagen …!
    Nein! … wir sind doch zivilisiert
    … ja, und das schon immer …
    … und auf Kosten der Schwachen …
    … Neger, Asiaten, Kinder, Tiere und der Natur

    Zivilisation heißt das Zauberwort:
    Ausbeutung
    Schon immer …
    … nun denn …
    Weiter so …!
    Immer eindeutig das sagen
    und klar sagen,
    was Sache ist …

    Freiheit für Jeden,
    der's bezahlen kann!!

    FK©021003

    Interessantes auch dazu bei www.alice-miller.com - dort vor allem auch die Leserpost … da ist der Hund begraben … und der Schlüssel zum Verständnis

    efka

  1. Es stimmt nicht so ganz, dass die Mainstream-Medien nicht darüber berichten würden (ist zur zeit sogar der meistgelesene Artikel)

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-12/amoklauf-newtown-psychisch-kranke-usa

    Dass natürlich übertrieben viel über die tragischen Vorfälle berichtet wird, nervt mich inzwischen auch echt, anderswo sterben jeden Tag tausende Menschen und es interessiert die Medien auch nicht!

    Alle Menschen sind gleich, nur manche sind eben gleicher als andere.

    Zum Thema Waffen: löst man ein Problem, indem man ein Symptom mit Symptomen bekämpft? bekämpft man zu viele Waffen, mit noch mehr Waffen? Ich zumindest wollte in keiner Gesellschaft leben, in der jeder bewaffnet ist und ein Klima aus Angst und Abschreckung herrscht…

    (blöde Anmerkung am Rande: "loser" mit nur einem o, loose= locker/lose)

  1. drdre sagt:

    Völlig richtig der Hype um dieses Massaker ist, so grauenvoll er ist, doch befremdlich. Die Krokodilstränen von B. Obama, nimmt man ihm so auch nicht ab. Wo sind diese Tränen wenn bei Drohnenangriffen afghanische Kinder getötet werden. Was ist mit dem zynischen Kommentar eines Militärmagazins in dem Kinder als potienzielle Terroristen geführt und eine Tötung gut geheissen wird.
    Hier wird mit zweierlei Mass gemessen. Ob man allerdings gegen die Rifle Assosiation ankommt, darf bezweifelt werden. Es wird ja auch nicht gesagt, dass eine Mutter ihren psychisch kranken Sohn an automatischen Waffen ausgebildet hat. Obwohl ihr bekannt sein musste , dass sich die Psychopharmaka negativ auf die Hemmschwelle auswirkten. Hat Sie die Ärzte nicht befragt?
    Traurig ist eben , dass unschuldige Kinder und Lehrkräfte sterben mussten. Auch die Mutter hat es letztendlich getroffen. Eine amerik. Twitterin schrieb: Warum ist es so gekommen? Weil wir in einer gottlosen Gesellschaft leben. Dies ist wohl ein Teilaspekt.

  1. stachel_69 sagt:

    der dummdödel glaubt dem fernsehen.!!!
    bloss mal angedacht, wenn ich einen amoklauf vorhätte....
    da nützt ein waffenverbot "überhauptgarnichts".....wenn man jemanden kennt, der einen kennt, der einen kennt, der mit waffen handelt!
    ich habs mal nachgeschaut, mit der pharmawerbung zur besten "nachrichten"-sendezeit.....ES STIMMT!!!
    ich hab nicht mitgestoppt, aber ich denke ca. 75% ist pharmasendezeit.

  1. endgame sagt:

    Ich finde es einfach nur noch schrecklich und grausam, was wir uns alle gegenseitig antun, denn so lange wir untätig bleiben tragen auch wir eine große Mitschuld daran. Folgendes Lied möchte ich dazu posten, richtig gut und passend zu dem Thema:
    http://www.youtube.com/watch?v=vV3IcXkrHL8

  1. Freeman sagt:

    Der Artikel der Zeit erwähnt mit keine Wort die wesensveränderten Medikamente die psychisch kranke Patienten verarbreicht werden und bei manchen zu gefühllosen Killern macht.

  1. xabar sagt:

    Die Israel Connection:

    Aufsehenerregend, was der Republikaner Michael Harris in einem Interview zu dem Fall kürzlich sagte:

    "Die Fakten, die darauf hinweisen, dass Israel sich wieder einmal für Gewalt und Terrorismus entschieden hat, werden jetzt immer offensichtlicher - jetzt wo es ihnen in Washington nicht gelungen ist, sich durchzusetzen. Israels Handschrift ist klar zu erkennen."

    Harris führt zwei Gründe an:

    1. Mit der voraussichtlichen Nominierung von Chuck Hagel als nächstem Pentagon-Chef habe die Israel-Lobby eine Niederlage erlitten. Hagel gilt als scharfer Israel-Kritiker. Er hat nie Vorlagen von AIPAC unterstützt.

    2. "Genauso etwas machten sie auch in Norwegen. Dort ließen sie die politische Partei, die sich für Sanktionen gegen Israel ausgesprochen hatte, durch den 'lone gunman' Breivik abstrafen, der 77 Jugendliche umbrachte. Das ist das, was sie in Gaza jeden Tag tun und das taten sie auch in Sandy Hook", so Harris, der für seine Stellungnahme sofort Applaus von einem hohen US-Offizier erhielt:

    "Harris hat Recht! Es wird Zeit, dass das mal jemand laut sagt!"

    Matt Brooks, der Vorsitzende von RJC, einer zionistischen Lobby, hat vor der Nominierung von Hagel gewarnt.

    Gordon Duff von 'Veteran's Today', der das Interview aufgriff, führt u.a. folgende Ungereimtheiten in Sachen Sandy Hook auf:

    1. Adam Lanza, der 'lone gunman', besaß die ID-Karte seines Bruders Ryan. Ryan, der jetzt vernommen wird:

    "Ich habe ihn seit 2010 gar nicht mehr gesehen."

    Frage:

    Warum verschafft sich Adam eine falsche Identität, wenn er sich ohnehin umbringen will?

    2. Adam trug eine kugelsichere Weste mit Maske.

    Frage:

    Warum schützte er sich, wenn er sich ohnehin umbringen wollte?

    3. Gerichtsmediziner haben festgestellt, dass alle Getöteten durch Gewehrfeuer starben. Adam, der angebliche Schütze, wurde tot aufgefunden ohne ein Gewehr. Er hatte nur seine Handwaffen bei sich. Das einzige Gewehr befand sich in seinem Auto.

    Frage:

    Waren ganz andere die Killer und wurde Adam wie damals Lee Harvey Oswald nach dem Mord an JFK nur vorgeschoben?

    4. Frau Lanza, Adams Mutter, soll inzwischen nicht mehr in der Schule gearbeitet haben und soll zu Hause, aber nicht in der Schule umgebracht worden sein.

    Frage: Von wem? Wohl kaum von ihrem Sohn.

    5. Adam, so Schulfreunde, die ihn kannten, war kein Einzelgänger, sondern hatte seine Clique in der Schule, mit der er ständig in einer Ecke des Schulhofs zusammen war.

    Also war er kein Einzelgänger.

    Frage:

    Wurde das Einzelgängerprofil nur erfunden, um die wahren Killer zu decken?

    Wir sollten auch in diese Richtung Überlegungen anstellen!

  1. sw sagt:

    Mal eine Frage an die Befürworter der Waffen: Ihr glaubt allen ernstes, dass die Lehrer z.B. sich hätten besser wehren können wenn sie Waffen gehabt hätten ? Wo hört das dann auf ? Geht dann das Wettrüsten - was viele hier ja ablehnen - im kleinen los ?So nach dem Motto, die Lehrer haben eine Knarre, gut, dann brauch ich 2 oder eine Grössere.

  1. Einauge sagt:

    Die sollen doch alle Psychopharmaka, Tranquilizer, GVO bekommen. Weiß doch jeder, dass die meisten Amis zu Psychologen gehen und sich ihre Portionen abholen. Es herrscht auch eine Impfpflicht in den USA. Sollen die sich doch mit Quecksilber, Aluminiumhydroxid, Affenzellen, menschlichen Krebszellen etc. impfen lassen. Auch gentechnisch veränderte Zellen sind in Impfstoffen enthalten. Schauen wir mal in welche Richtung die sich mutieren werden. Schlauer und gesunder werden die nicht wie man sieht. Bill Gates setzt sich doch für eine Weltdurchimpfungsrate von ca. 90% durch. Yeah super.
    Ein Freund von mir war in Utah bei der Luftwaffe stationiert. Das ist jetzt kein Scherz was ich sage. Da fragt der Eine ihn woher er komme. Freund antwortet aus Berlin. Ami fragt ob Adolf nocht lebt. Freund sagt, ja klar. Er hat sich zusammen mit Dr.Mengele in einer V2 auf den Mond schießen lassen. Dann fragt ein anderer wo Berlin liege. Antwortet ein anderer Ami. Du musst mit dem Flieger nach Moskau fliegen dann mit der Bahn in Richtung Westen fahren.
    Die haben das Ernst gemeint. Mir ist der Mund offen geblieben.
    Aber zurück zum Thema. Wie Freeman und die anderen schon sagten, es wird nirgends erwähnt, dass die Mörder auf irgendwelchen Psychopharmakas sind. Liegt doch auf der Hand warum. Was mich aber stutzig macht, wie will der schwarze Führer gegen die Waffenlobby und bis an die Zähne bewaffnetes durchgeknalltes Volk ankämpfen. Das wird ein hartes Unterfangen. Ach ja, deshalb die Hohlspitzgeschosse, Drohnen, Kameras und der neue Datenspeicher in Utah (glaube ich), der wieder soviel Daten speichert wie Festplatten zum Mond und zurück.

  1. couchlock sagt:

    Also, ich muss hier nochmal einwenden,.daß die Welt nicht schwarz weiß ist. Ich stimme dem Artikel voll zu, aber dennoch kann man nicht alle Psychopharmaka verteufeln sollte,.dazu sind allein die Wirkungen zu unterschiedlich. Das reicht von Ruhigstellen bis zu Pillen,.die bei psychisch Gesunden gar nicht wirken,.sondern z.B.nur,.wenn man einen sehr niedrigen Serotoninspiegel hat. Einem Freund hat ein Medikament sein Leben gerettet, es holte ihn aus einer jahrelangen Depression, die Tabletten veränderten ihn nicht und bewirkten,.dass er überhaupt mal wieder was fühlen konnte.

    Deswegen muss man wie immer differenzieren!

  1. couchlock sagt:

    Und ich bin froh,.daß wir hier weniger Schusswaffen haben, man muß sich nur vorstellen, was am Wochenende los wäre,.Alkohol, Drogen und dann noch Schusswaffen dazu? Man könnte nicht mehr chillig durch die Straßen gehen usw. wenn man hier so leicht an Schusswaffen kommen würde wie in den meisten Staaten der USA,.gut so!
    Wenn die Elite uns mit Waffen fertig machen wollte,.hätten ein paarGewehre eh ein Witz, ob wir die nun haben oder nicht.

  1. IrlandsCall sagt:

    Alle verdammten Politiker und Ignoranten sollen sich dieses Viedeo mit den toten und geschundenen Kindern 24 Stunden lang ansehen bis sie nicht mehr können. Danach müssen sie ins Krisengebiet und Arme, Beine, Köpfe, Augen und den Rest der zerfetzten Kinderkörper aufsammeln. Solange bis sie nicht mehr können.

  1. FuzzyLogic sagt:

    +++ sorry, ich glaube von der offiziellen Story KEIN WORT! WO sind die BEWEISE?


    ★★★ Newtown-Amoklauf: Es stinkt zum Himmel

    >>Ich möchte Euch zum Protest aufrufen. Denn gerade erleben wir live einen unsäglich gefährlichen Propaganda-Feldzug – ähnlich wie im Fall Irak oder 9/11. Dieses Mal ist es de
    r Feldzug gegen unsere bürgerliche Freiheit in Deutschland und der gesamten westlichen Welt. Lest mein Protest-Schreiben und sendet bei Übereinstimmung ein Protestmail an Zeitungsredakteure und postet Protest in Facebook. Die Fakten samt meiner Meinung habe ich hier verfasst:

    „Sehr geehrte Redakteure,

    wieder ein Anschlag, wieder die Diskussion um verschärfte Waffengesetze. Stopp! Die Sache in Newtown stinkt zum Himmel!

    Forensische Beweise? Fehlanzeige! Es wurden nicht berichtet, dass Schmauchschpuren an der Leiche von Adam Lanza gefunden worden seien. Noch nicht einmal die Leichen, bzw. die Schusspatronen wurden untersucht!
    Es gibt keine Zeugen dafür, daß der Täter Adam Lanza war. Der Täter trug, wie schon beim Massaker in Aurora, einen Schutzanzug und eine Gesichtsmaske. Die Zeugen konnten Adam Lanza nicht als Täter identifizieren. Dies wird aber in allen Mainstream-Medien verschwiegen.
    Lediglich die Leiche von Adam Lanza wurde in der Schule gefunden. Die Identität des Täters ist nicht bewiesen und somit unbekannt. Dennoch werden, wie auch bei den anderen Anschlägen, keine Ermittlungen in andere Richtungen angestellt.
    am Tatort wurde der Ausweis des Bruders des angeblichen Täters gefunden. Zu welchem Zweck soll der Täter den Ausweis seines Bruders entwendet haben? Spätestens hier sollte man hellhörig werden.
    Wie schon bei dem Aurora-Massaker ist auch hier der Vater des angeblichen Schützen ein Zeuge im LIBOR-Skandal. Auch das verschweigen Sie, oder wissen es schlichtweg nicht, weil Sie sich als Pressesprecher der gesellschaftlichen Elite missbrauchen lassen.
    Wie bei den anderen Anschlägen wurde von lokalen Medien über zwei Schützen berichtet, bis sich die Leitmedien auf die Einzeltäter-Version verständigten.
    Wie bei den anderen Anschlägen suchte der Täter sich einen Ort aus, an dem Waffen verboten waren. Also einen Ort, wo die Opfer ungeschützt sein würden. Widerum trug er eine Schutzweste, obwohl er sich selbst umgebracht haben soll und obwohl im Gebäude Waffen verboten waren.
    Wie der Täter an die Schlüssel zum verschlossenen Schulgebäude gekommen sein soll, wird nicht berichtet. Eine Lehrerin sagte, daß keiner der Lehrkräfte Nancy Lanza, Mutter von Adam Lanza bekannt war!

    Fazit: ...<<

    weiter -> http://julius-hensel.com/2012/12/newtown-amoklauf-es-stinkt-zum-himmel/




    +++ dazu auch:

    ★★★ Sandy Hook Elementary Shooting: Evidence of a Conspiracy
    http://intellectualrevolutionary.wordpress.com/tag/adam-lanza/





    +++ VIDEO SEHENSWERT:

    ★★★ Alex Benesch im Gespräch mit dem Journalisten u. Autor Gerhard Wisnewski über das Muster hinter Conneticut - RECENTR TV:
    http://www.youtube.com/watch?v=jDr_8BhEnLc

    +++ dazu: Artikel von Gerhard Wisnewski : http://www.facebook.com/photo.php?fbid=306688919448670



    +++ HINTERGRUND:


    ★★★ DIE LÜGEN ÜBER DAS SANDY HOOK MASSAKER AUGEDECKT:
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=307364836047745


    ★★★ PREDICTIVE PROGRAMMING & SATANISMUS:
    ★ Newtown-Massaker: Filmszene in “Dark Knight Rises” zeigt “Sandy Hook” auf Landkarte
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=307586142692281


    ★★★ USA im Kampf gegen NWO: Recht auf freien Waffenbesitz in akuter Gefahr
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=307415042709391

  1. Unknown sagt:

    Auch interessant:

    Adam Lanza und James Eagan Holmes, der am am 20. Juli 2012 in einem Kino in Aurora im US-Bundesstaat Colorado während der mitternächtlichen Premiere des Films "The Dark Knight Rises" 12 Menschen erschoss, haben offenbar eine Gemeinsamkeit.
    Ihre Väter sollten jeweils im Prozess bezüglich des im Juni 2012 ans Tageslicht gekommenen LIBOR-Manipulationsskandals aussagen.

    Quellen:
    LiveLeak
    Wikipedia

  1. Ralf Gaubatz sagt:

    Super geschrieben Respekt

  1. Fatima sagt:

    Gut geschrieben, vor allem was das geplante staatliche Kinder-weg-organsier-Programm angeht, das derzeit wieder durch eine Studie befeuert werden soll.

    Wenn eine Mutter sich ihrer Kinder statt ihrer Karriere widmen will, gilt sie als rückständiges, verblödetes Heimchen am Herd.

    Ich wollte es eigentlich im gestrigen Thread noch erwähnen, aber ein Waffenverbot macht keinen Sinn. In Deutschland sind strenge Gesetze diesbezüglich, dennoch gab es die Amokläufe in Erfurt, Winnenden und Emsdetten, und das waren noch nicht mal die einzigen. Fast immer waren die Täter psychisch gestörte Jugendliche aus der Mittelschicht, denen es doch eigentlich an nichts fehlen müsste - sollte man meinen.
    Warum ich gegen ein Waffenverbot bin:

    http://www.fr-online.de/politik/ideologie-in-zeiten-der-krise--sie-sollen-alle-verschwinden--,1472596,21144266,view,asFirstTeaser.html

    Was wenn so ein Rollkommando eines Tages vor meinem Haus randaliert? Solche Zustände kriegen wir in Deutschland auch noch. Damit keine falschen Gedanken aufkommen: Nein, ich habe keine Waffen, könnte nicht mal damit umgehen....

  1. @Freeman
    Merci, wiedermal ein treffender Artikel.

    Teil 1
    Traurig aber war ist bei diesem Ausraster sehr klar ersichtlich welche Rolle die Corporate Press einnimmt.
    Durch die Tagelange geistige Besetzung des Themas, wird mehr Furcht erzeugt, statt die vielleicht unbequeme Wahrheit zu verbreiten.
    Unsere westliche Gesellschaft, egal ob USA oder Europa, ist nunmal durch hardcore Propaganda, derartig geistig debil geworden, dass sie jede Furcht-Aggitation als Wahr empfindet.
    Und bekannt ist, dass bei Furcht der Verstand aussetzt.
    -"Die Masse kann nicht durch logische Argumente überzeugt werden, sondern nur emotional."
    Gustave le Bon

    Meiner Meinung nach steckt viel mehr dahinter, sozusagen eine Agenda bzw. ein Schema. Es ist zu eifach zu sagen, die Ami's sind blöde. Als historiker weis man, dass es keine Zufälle gibt, und zu jeder Reaktion gab es zuvor eine Aktion.
    Langjährige modulierend Prozeße mußten zuvor erfolgen. Wenn man die Dialektik und die Paradigmen erkennt, wird das Bild klar und the big picture wird ersichtlich.

    Die US-Regierung hat Übung darin, Menschen mit Furcht zu tyrranisieren.
    Nachdem, Pearl Harbor 1941 angegriffen wurde, wurden Tausende aus Japan stammende US-Bürger, in Konzentrationslager gesteckt. Nur zur Sicherheit versteht sich.
    Oder die McCarthy-Ära, jede Kritik an die US-Regierung wurde als un-amerikanisch gesehen und war gleich die Eintrittskarte für Knast oder die totale existenzielle Vernichtung.

    Ähnlichkeiten zu heute?
    *Seufz* En mass.
    -FEMA-Camps (Federal Emergency Agency) in 50 Bundesstaaten, die kommischerweise nur mit der Bahn oder Flugzeug zu erreichen sind.
    Nur, für wen und warum werden die Lager errichtet?
    -Whistleblowers, kritik äußernde US-Bürger wie Presse werden unter Mißachtung des Habeas Corpus und dem Bill of Rights verhaftet oder in die Klappse gesteckt, da verrückt.
    -Mit heavy armed swat-teams werden Bio-Bauern auch die Amish, überfallen, mit der Begründung sie wären eine Gefahr für die Gesellschaft.
    -Die Gründerväter werden als Terorristen verunglimpft. Wer die US-Verfassung als seine Agenda benutzt, gilt schon als inländischer Terrorist.
    -Jede kritik äußernde Bewegung, steht unter ständiger Beobachtung, wird infiltriert.
    -Denunziationen werden von der US-Regierung gefördert und forciert. Motto des Department of Homeland Security: -See it and say it-.
    -Polizisten zu filmen wird geahndet, obwohl laut dem 1 Amendment nicht verboten.
    -Korporationen gelten seit einigen Jahren juristisch als "Personen".
    - Mit der Unterzeichnung des NDAA (National Defense Agency Act) still und leise am 31.12.2011, hat Präsident Obama sich das Recht gegeben, ohne judikative, zu töten.

  1. Teil II

    -Alle US-Bürger stehen unter ständiger observation (CCTV), und alle elektronisch geführten Kommunikationen (Händy/E-Mail) werden ohne ausnahmen gesammelt und gespeichert.
    -Wer mit Bargeld bezahlt, ist verdächtig negative Absichten zu hegen.
    etc......

    So, und jetzt die 100€ Frage, wie kommt es, dass aus America the beautiful, America the shit wurde?
    Wie erreicht man 80 Millionen US-Bürger zu devote Schafe zu erziehen?
    "Wer die Nahrungsmittel kontrolliert, kontrolliert die Menschen." H. Kissinger
    Es ist bekannt, dass das sogenannte "Junkfood" (in der USA ist alles Junkfood, da ohne Nährwerte und GMO verseucht) Depressionen verursacht, darüber hinaus wird jede natürliche Emotion als Krankheit diagnostiziert.
    Folge, Milliarden von $ werden in Psychopharmaka investiert. Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden wegen solch Hanebüchene "Krankheiten" vollgestopft mit Psychopillen, deren Nebenwirkungen verheerend sind.
    Nebenbei, Regierung und Konzerne arbeiten Hand in Hand. Siehe "Revolvingdoor"-Prinzip. Von der Wirtschaft in die Regierung, von der Regierung in die Wirtschaft.
    Jetzt die nächste 100€ Frage, wie bekommt man die gedopten Schafe dazu, auf ihr recht des freien Bürgers zu verzichten, sich seines Schutzes zu entledigen?
    Furcht! Amokläufe, Terroranschläge...
    Die tägliche Furcht gib uns heute.

    Die geistige Verelendung, ist die Agenda. Der US-Bürger ist nicht blöd, er wurde mit bösartiger Absicht blöd gemacht.
    Dank der Lebensmittelindustrie, der Pharmaindustrie und der Coporate Media ist das Ziel fast zu 100% erreicht. Bravo!

  1. skywalker sagt:

    @ xabar & Freeman

    sieht dann wohl arg nach geplantem Attentat zweier Killer aus... würd mich nicht bei den Psychopthaten NWO nicht wundern.

    Wie xabar auch richtig erwähnte, waren die ermordeten Norwegischen Kinder an einer Anti-Israel Demo beteiligt die von der amtierenden Norweg. Regierung unterstützt wurde, ich glaub die Zionisten sind allesamt Aliens denen Kinder und Menschen völlig egal sind, ...solang es Goyim (Nichtjuden) sind...

  1. skywalker sagt:

    @ Daisy Schmitt

    so ist es, die Kontrolle der Nahrungsmittelindustrie ist deren grösste Macht, man muss diesem Satanisten Konzern "Monsanto" mal endlich ein Ende setzen. Man sehe sich nur an was Monsanto mit ihrem Genmais gegen die Kleinbauern in Lateinamerika inkl. Mexico vorgeht..., wozu überhaupt genmanipulierte Nahrung!? Doch nicht des Geldes wegen, es geht nicht mal um Geld, es geht einzig und allein um die Menschen niedrig und krank zu halten, es ist eine Agenda die die Menschheit erst geistig und dann körperlich abtötet, ich glaube nicht mal mehr daß es "Menschen" sind die so eine perfide neue Weltordnung durchsetzen wollen. Geld haben die Mächtigen genung, es sind andere niedere Absichten die sie dazu bewegen (bzw. fremd-gesteuerte Wesen) die Welt in den Abgrund zu treiben...
    FUCK OFF NWO !

  1. Bastian sagt:

    ich meine das hier ist sooooo offensichtlich. das die leute nicht drüber nachdenken und mal was äußern überschreitet die perversion des schlimmsten pornofilms.
    ich bin jetzt 27 und habe eigentlich schon geplant gehabt kinder zu zeugen. aber kann ich echt verantworten, die in diese welt zu setzten? ich könnte sie gewissenhaft erziehen und ihnen beibringen, dass sie einfach über sich ergehen lassen müssen? also da könnte man doch echt aufwürgen.

    dieses geheuchelte mitgefühl auch noch - ich meine nicht mal die medien. man schaue sich nur fb an. ich habe bei nknapp 200 Freunden schon 5x das "waffen verbieten" bild gesehen.

    ich weis, das war jetzt weder produktiv noch konstruktiv - aber mal ehrlich: was soll man denn machen als rechtschaffender mensch? was soll man tun???
    ich lebe nicht verschwenderisch, ich habe kein auto und fahre rad, bus und zug, ich bin kein konsumjunkie und versuche wo ich kann, etwa wochenmarkt, lokale anbieter zu unterstützen. ich gebe sogar im alltag verschiedensten leuten denkanstöße an der korruptheit des system ohne mit der tür ins haus zu fallen.
    und was bekommt man dafür: undank, verleumdung, man wird sogar ausgelacht, das man auf den wochenmarkt geht und die energiepreise steigen unverschämt, obwohl man seit 10 jahren bewusst auf verschwendung verzichtet.
    manchmal wünschte ich mir schon, das alles nicht gesehen zu haben.

    nun ja - auf ein frohes waffenfreies amerika sowie baldiges europa!

  1. erik sagt:

    @Daisy Schmitt, die Illuminati Crooks der Schattenregierung werden den nächsten Shift zu mehr Bewusstsein trotz ihrer ganzen Mindcontrol-Tricks, total Survillance, GMO-Food-Policy, Chemtrails, HAARP und den milliarden teuren Spielzeugen des militärisch industriellen Komplexes nicht verhindern können. Auch mit ihrer GREY Technology von Area51 und S18Field. Die ganze Geschichte beruht darauf die Schwingung zu reduzieren, doch die Energie der Sonne bzw Solarflairs wird stärker sein, Ätschi-Bätschi! Natürlich hast Du mit der These, dass massenpsychologisch das Massaker von Newtown für das Agenda-Setting der ELITE eingesetzt wird, recht,...schau Dir einfach den Kurztrailer von Naomi Klein zum Thema Shock an...einer der Befürworter der Shocktheorie war ein renomierter Vordenker der ELITE namens Milton Friedman...Mitglied von Brookings-Institute, RandCorporation, Trilateral Commission, Council on Foreign Relations...noch Fragen? Die ganzen Schurken die in den Planungsstäben von Pentagon & diesen ominösen Thinktanks die Vernichtungsszenarien für unser aller Amagedon ausbrüten, die müssen wir bei den Eiern packen! Hierzulande Bertelsmann-Stiftler, Polis-Institute Leute, INSM Planer gnadenlos in den Veranstaltungen angehen, sie mit den Fakten konfrontieren...die sind es nämlich nicht gewöhnt Widerstand zu bekommen, da sie ja in ihren Denkerstübchen die ganzen fiesen Pläne klammheimlich aushecken und ihnen keiner widerspricht. Leider kommst Du in so ehrenwerte Läden wie George Marshall Center on Strategic Studies nicht rein...doch bei jeder öffentlichen Tagung, wo die Lobbyistentypen auftauchen und ihre obskuren Theorien von Bevölkerungskontrolle, genmanipulierten Essen etc. verbreiten sollten wir die Typen, die glauben die Weissheit mit dem Löffel gefressen zu haben, gnadenlos angehen, ihre dämliche Rhetorik entlarven und sie als Scharlatane und Helfeshelfer des Empire of Darkness ausbuhen. Keiner von denen wird nämlich gern ins Licht gezerrt und als Satanistenknecht beschimpft. Kurzum der Feind sitzt in den Hinterzimmern von Rockefeller Foundation & Co. Das Gute ist die satanistische ELITE veröffentlicht ihre Pläne, aus welchen Gründen auch immer (Gesetz der Resonanz) sind sie dazu gezwungen es zu tun. It is all in the plain open. Wir sollten denen keine Macht mehr geben und an unserem Karma arbeiten für den Aufstieg. Da können nämlich die Grauen als Klone und Annunaki als Reptoide nicht mit, deshalb die Tendenz zur Totalversklavung was jedoch den Frequenzwechsel zum Glück nicht verhindern wird. Gegen universelle Spiritualität ist nämlich kein technologisches Kraut gewachsen, denn WIR sind die "Erschaffer" die benutzen uns nur für die Kreation ihrer Welt aus Angst, Bewusstseinskontrolle, Krieg, Folter, erzeugen also die niederen Triebe, weil sie nur auf dieser unterskaligen Frequenz schwingen und manifestieren können. Du und ich hingegen WIR haben eine Seele und die Herzenergie - dieser Magnet produziert Deine Aura und das Urbewusstsein ist unsterblich. Wenn WIR das anzapfen können, dann haben WIR den nächsten Level erreicht und beteiligen uns nicht mehr an diesem schmutzigen Monopolispiel aus Kriegen und Gewalt, Zinseszins und zeigen den Rothschild Bankstern einfach den Finger in der Mitte, weil wir aus dem System aussteigen. Wenn die ihre Knechte und Vasallen nicht mehr haben, brechen diese ganzen unsäglichen Pyramidensysteme zusammen genauso wie das troyanische Pferd...stell Dir vor es gibt BP, Exxon, Shell, Monsanto, Bank of America und keiner geht mehr in die Konzernzentralen aus Glas Marmor, Beton und Stein...dann ist der Ofen aus für die CEOs der Multinationals die Hand in Hand mit der korrupten satanistischen ELITE arbeiten, ob unbewusst oder fremdgesteuert. Wir alle haben nämlich einen freien Willen bekommen, also nutzen wir ihn zum Guten.

  1. ARichelieu sagt:

    Alles (Freeman`s Artikel und die Beiträge) gut begründet und recherchiert, deshalb logisch.
    Die Ursachen sind aber letztendlich nicht Waffen oder Psychopharmaka.
    Die menschlichen (humanistischen) Werte gehen immer schneller verloren. Es gibt keine Achtung vor dem menschlichen Leben, keine Hemmschwellen. Und daran ist das menschenverachtende System der westlichen Welt schuld. Beispiele dafür gibt es unzählig viele.

  1. skywalker sagt:

    @ erik
    gut zusammengefasst, volle Zustimmung.

  1. Unknown sagt:

    Das Erwachen der Gesellschaft kommt erst noch. Die Kinder, die heute mit Ritalin oder ähnlichem ruhig gestellt werden, haben Morgen eine ganze Menge von Problemen am Hals und damit auch die Gesellschaft.

    Dazu kommt noch, daß immer mehr Menschen Medikamente schlucken, einfach weil sie sich davon eine Leistungssteigerung im Job erwarten. Das wir an diesen Menschen auch nicht spurlos vorübergehen. Die Gesellschaft kassiert auch hier irgendwann ihre Quittung.

    All diese Medikamente haben eine Auswirkung auf die Psyche der Menschen. Und ich verstehe die Leute nicht, die sich bei der Einnahme dieser Gifte nichts dabei denken. Die schlucken das wie Roboter, weil es einfacher ist, als zum Chef zu sagen, daß es so nicht weitergeht.

    Aber wie oft werde ich ausgelacht, wenn ich einigen das zu erklären versuche. Da kann man eigentlich direkt an eine Beton-Wand hinreden.

  1. Erst FEMA-Camps bauen, dann das Volk entwaffnen...
    Alles klar?
    Sonst noch Zukunftsfragen?

  1. Wlad sagt:

    Es ist schon wieder ein zweite Schütze erwähnt worden.http://www.naturalnews.com/038352_school_shooting_lone_gunman_media_cover-up.html
    Es ist nicht zu fassen das ein 20-järige ohne Erfahrungen zu so was feig ist. Sogar Soldaten im Krieg hatten nach den erstem tötungsakt des Feindes aus Neeren Entfernung wen man den feind in die Augen schauen könnte ernsthafte Probleme.

  1. Selten so nen Schwachsinn gelesen...

  1. freelys sagt:

    Wow, Respekt Freeman, das hast du gut aufm punkt gebracht, ich kann dir nur recht geben.

    Mfg
    Lysander :)

  1. Ella sagt:

    Es gibt noch einen weiteren Zusammenhang zwischen Adam Lanza und James Holmes und dem Aurora shooting.

    In einer Filmszene von "Dark Night rises" ist der Schriftzug "Sandy Hook" auf einer Landkarte erkennbar.

    Steven Black.com schreibt in "Schockstrategien der Spannung, dass der Sheriff der die Ermittlungen in Columbine fuehrte Pat Sullivan zu einer ( milden Strafe) verurteilt wurde, weil er von einem Kind im Austausch gegen Methamphetamin sexuelle Gefaelligkeiten erpresste.
    Es gaebe Geruechte , dass er zu einem Paedophilennetzwerk gehoert hat oder noch immer ist.

    Inzwischen wuerde es mich nicht mehr verwundern, wenn die beiden Columbinekiller nicht auch vom Sheriff belaestigt worden sind.

  1. Ella sagt:

    @Freeman, die Fragen die Du stellst sind sehr gut und berechtigt.

    Unsere Gesellschaft hat sich sehr veraendert -siehe Leitlinien der Frankfurter Schule- deren Zielsetzung ungefaehr Deinen Fragen entspricht.

    Durch Technik/ Computerspiele/ Medien ist es fuer die" Powers to be"einfacher geworden Kinder und Jugendliche zu traumatisieren und zu dessensibiliseren.

    Auch werden Kinder immer mehr so erzogen, dass sie nur Ansprueche stellen , nur noch Rechte aber keine Pflichten mehr kennen. - "Entitlement generation" sagen die Amis dazu.

    Die Uebermedikamentierung schon bei geringsten Anlaessen wie Unruhe oder Trauer tut ihr uebriges.

    Die Jugendlichen deren Gehirnentwicklung erst mit Anfang 20 abgeschlossen ist werden mit Psychopharma ruhig gestellt.

    Medikamentenpackungen tragen inzwischen eine Blackboxwarnung, dass diese Medis Suizidneigungen bei Jugendlichen verstaerken.

    Bei labilien Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist das Zusammenwirken von Psychopharmaca Gewaltvideos, die beide gefuehllos bzw. mitleidslos machen eine explosive Kombination.

    Wohlstandsverwahrlosung kommt als Faktor wohl auch noch dazu.


    Noch mal zur Waffendiskussion:
    Sie koennen Leben retten wenn sie zur Selbstverteidigung eingesetzt werden.
    Ein Beispiel ist auch die Schiesserei in einem Hindutempel in Wisconsin.
    Der Polizist der zuerst hinzukam , selbst schwerverletzt, konnte noch schiessen.

    Der Killer war ein Psyops spezialist der US Armee.


    Sehr gute Kommentare hier im Thread: @Daisy, Erik, Xabar, Fuzzy, Skywalker und alle.



  1. LinQ sagt:

    1. Warum lag das Bushmaster-Gewehr unbenutzt im Kofferraum von Adam Lanza?

    2. Warum will "der Mann des Jahres" jetzt ausgerechnet "Bushmaster"
    verbieten?

    Klingelts?

  1. Guy Fawkes sagt:

    Ella macht hier sehr interessante Angaben! Pedophilen-Netzwerke sind eben eine grosse Plattform für genau die "Eliten", die diese Perversionen gegen uns richten! Ich empfehle Euch Organisationen wie Pilgrim´s Society, Club of Rome, etc. zu recherchieren. In genau jenen Machtzirkeln sind nämlich viele, gegen die Verfahren wegen Kindesmissbrauch lief. Ich rede hier nicht nur vom sexuellen Mißbrauch. Nein, hier ist von Folterungen bis zum Tode an Säuglingen und Minderjährigen die Rede! Die Beschuldigten sitzen in den höchsten Gremien der Nato und EU! Es sind wohlgemerkt, harte Beschuldigungen, mit konklusen, durch Ermittlern verifizierten Zeugenaussagen! Bis heute ist keiner dieser Mächtigen je angeklagt worden! Das ist es doch, was genau aufzeigt, was für Menschen das sind! Die machen Gesetze, die uns reglementieren sollen und foltern zum Spass kleine Kinder! Das sehen sie nämlich in den "normalen" Menschen, wir sind nutzloses Fleisch, allein da um ihren Appetit auf Macht zu befriedigen!
    Ich habe mal in einem Anfall von Wut, weil ich mich mit dieser Thematik sehr beschäftigt hatte, hier im Blog geschrieben, dass man diese Mischpoke am Besten an der nächsten Laterne aufhngen sollte ;-) Ich böser! :-) Da haben sich echt welche darüber echauffiert! Na, ich möchte die dann mal hören, wenn sie die Untersuchungsberichte im Dutroux- oder anderen Fällen gelesen haben und dann noch die Namen der Beschuldigten, wovon noch immer viele in den Reihen der obersten EU-Führung sind. Solche Fälle, wie Schul-Massaker kommen denen doch gerade Recht, weil sie ein gutes Ereignis sind um noch mehr Kontrolle zu rechtfertigen. Nehmen wir doch einfach mal Winnenden als Beispiel, wo harte Verdachtsmomente bestehen, dass hier mehr Schützen am WErk gewesen sein sollen! Und da drückt sich dann so ein Heuchler, wie der Quoten-Obama ne Träne raus! Lächerlich, wie Freeman schon aufgezeigt hat, die bringen tagtäglich Kinder um, aktiv oder aufgrund ihrer Befehle! Und die Massaker, die durch wirkliche Einzeltäter ausgeübt werden, sind die Frucht ihrer Arbeit, ihrer Verrohungs-Strategien und Psychokriege! Ergebnis: In England kannst Du keinen Furz lassen, der nicht aufgezeichnet wird, in Amerika kannst Du eingelocht werden bis Du schwarz wirst, ohne Prozess und Deinen Pullermann freundlich im Scanner halten wenn Du Fliegen willst! Die nächste Stufe ist dann der Chip in unseren Ärschen oder was?! Ich meine, naja, so ein Scanner kann auch lustig sein, für mich jedenfalls, weil meine Pfeiffe scheinbar sehr fotogen ist und mir schon mal ein oder zwei Telefonnummern vom weiblichen Wachpersonal eingebracht hat! ;-) Achtung Satire wieder aus. Wie weit lassen wir noch mit uns so verfahren? Gute Frage! Weil ich kooperativ sein wollte, habe ich denen meine Pfeiffe mal direkt so gezeigt! War denen auch nicht Recht! Es kam wohl zu keiner Anzeige, weil man in Europa noch etwas humorvoller war oder mein Handeln wirklich als kooperativ gewertet hat, lach. In Amerika ging so eine Protestaktion eines amerikanischen Geschäftsmannes in die Medien, was auch sehr gut ist! Soll ich Euch mal was verraten, es macht Spass gegen diese Unmenschlichkeit zu sein! Die völlig entgleisten Gesichtszüge der Kontrollheimer sind auch hoechst ergötzlich :-)
    Natürlich ist das eigentlich überhaupt kein Spass und werde ich vermutlich mein Lachen verlieren an dem Tag, wo sie mich dann wirklich einbuchten! Ein Zitat trifft es wirklich auf den Punkt. Es stammt von einem Geistlichen in Bezug darauf, wie es um den Widerstand gegen den Nationalsozialismus aussah:" Als sie die Juden holten, schwieg ich.
    Als sie die Schwulen holten, schwieg ich. Als sie die Zigeuner holten, schwieg ich. Als sie die Asozialen holten, schwieg ich. Als sie kamen um mich zu holen, war keiner mehr da, der mein Schreien hören konnte!"
    Diese Worte sagen alles. Sie zeigen auf, wie so ein System funktioniert, egal unter welchem Schlachtruf. Es wird systematisch eine nach der anderen Gruppe eleminiert. Heute sind wir schon bei den Asozialen und Terroristen!
    Wir haben eigentlich keine Zeit mehr!

  1. Julian sagt:

    Wahnsinnige gibt es in jeder Gesellschaft und Morde wird es so lange geben so lange es Menschen gibt.

    Nur werde ich aus der amerikanischen Gesellschaft einfach nicht schlau, und ich habe dort vier Jahre gelebt.
    Es gab mal einen Fall wo ein Jugendlicher seine Eltern erschossen hat weil diese ihm seine XBox und Halo weggenommen hatten. Er ist nachts in ihr Schlafzimmer mit einer Pistole gegangen und hat auf beide abgefeuert. Die Mutter hatte noch "Glück" und hat überlebt.

    Wenn schon Kinder und Jugendliche wegen absoluten Nichtigkeiten zur Waffe greifen, dann stimmt dort etwas nicht. Entweder man ist Waffen gegenüber absolut naiv und guckt jedes mal erstaunt wenn der/die Getroffene zu boden sackt. "Waffen töten?! Unglaublich!". Oder Gewalt mit Schusswaffen hat sich als Mittel zur Durchsetzung bei Differenzen oder bei persönlichen Kränkungen als Mittel der Wahl durchgesetzt. Drogengangs in LA argumentieren auch nicht miteinander, die liefern sich Straßenschlachten. "Shoot first, ask later."

    Eine Gesellschaft, welche Gewalt als erstes Mittel und den Folgen gegenüber völlig naiv ist, hat ernste Probleme wenn die Bevölkerung so tickt und dazu noch massiv bewaffnet ist. In den USA befinden sich ~300 Mio. Schusswaffen bei einer Bevölkerung von ~314 Mio. Im Schnitt kommt auf jeden Bewohner (Alter egal) eine Schusswaffe. Und das sind nur die registrierten/legal erworbenen Waffen. Bei den illegalen Waffen (aus Mexiko oder so eingeschmuggelt) kann man vermutlich 50 bis 100 Mio. drauflegen. Die Bevölkerung hat sich sozusagen als zweite Gewaltinstanz etabliert und einige sehen das auch so. Ein Grund warum man Waffen braucht ist, dass man dann gegen die korrupte und totalitäre Regierung kämpfen kann. Klar, Bill, Bob und Earl ziehen mit ihren Jagdflinten und Glocks gegen die hochgerüstete US Army und ihren Panzern, Jets, Hubschraubern, Maschinengewehren, Artilleriegeschützen, Drohnen und hochtrainierten Soldaten...

    Es wird sich meiner Meinung nach nicht viel ändern. Man wird etwas heiße Luft produzieren, vielleicht einen Gesetzesentwurf ausarbeiten und diesen dann wieder verschwinden lassen, wenn die nächste große Ablenkung da ist.

  1. xabar sagt:

    @Guy Fawkes

    Das Zitat, das du zum Schluss bringst, stammt ursprünglich von Martin Niemöller, einem prostestantischen Geistlichen, der in der Nazi-Zeit spät zum Widerstand fand und bezogen auf die Nachkriegszeit immer davor warnte, den neuen faschistischen Anfängen zu wehren und nicht erst zu warten, bis der ganze Widerstand weggeschlossen worden ist. Es lautet eigentlich so:

    "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen. Ich war ja kein Kommunist.

    Als sie die Sozialdemokraten holten, haben ich geschwiegen, denn ich war ja kein Sozialdemokrat.

    Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich wieder geschwiegen, denn ich war ja keiner.

    Als sie zu mir kamen, um mich abzuholen, gab es niemand mehr, der protestieren konnte.

    Daraus ergibt sich:

    Wehret den Anfängen! Zeigt rechtzeitig Solidarität mit jenen, die nicht zu eurer Gruppe gehören, denn auch die andere Grupe gehört zu euch. Wir gehören nämlich alle zusammen gegen die Bedränger.

  1. Fatima sagt:

    "Wehret den Anfängen! Zeigt rechtzeitig Solidarität mit jenen, die nicht zu eurer Gruppe gehören, denn auch die andere Grupe gehört zu euch. Wir gehören nämlich alle zusammen gegen die Bedränger. "

    Da sind wir in einem Dilemma. Gilt das auch für deutsche Salafisten? Jetzt hat ein Politiker schon für die Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft für Salafisten plädiert. Ich mag die Salafisten überhaupt nicht, wie ihr wisst, aber das geht nicht.

  1. xabar sagt:

    @Fatima

    Salafisten gehören zu den Bedrängern. Es sind Verbündete der Imperialisten. Mit ihnen und für sie kann es keine Solidarität geben. Es sind Werkzeuge der Mächtigen, der Globalisten.

    Pastor Niemöller meinte auch nicht, dass man sich für Nazikollaborateure einsetzen sollte. Aber alle zu Unrecht Verfolgten müssen zusammenhalten und sich gegenseitig schützen. Gegen diese Einheit hat die andere Seite kein Mittel.

  1. Guy Fawkes sagt:

    @xabar: Danke, für Deine Richtigstellung! :-) Im Kern hatte ich es richtig behalten.
    Wenn die Worte verschieden sind, der Grundgedanke jedoch der Gleiche, was hindert dann am Handeln? Wenn wir uns in Phrasen verlieren und Zeit mit Definitionen vergeuden, die längst schon festgeschrieben sind?
    Die Mehrzahl der Menschen verhält sich wie ein Reh, das die Scheinwerfer des nahenden Autos sieht. Sie bleiben einfach stehen, völlig gelähmt und paralysiert. Sie warten einfach auf den grossen Knall! Sehenden Auges in den Untergang! Ist denn die Chance auf Erfolg nicht besser, wenn der Plan verhindert wird, bevor die Ressourcen und Stimmung für die Umsetzung erlangt sind? Jetzt wird vielleicht der eine oder andere sagen, dass man auch ausweichen kann! Richtig, aber wohin?
    Das Problem ist doch, dass Änderung auch Konfrontation braucht! Ich meine jetzt nicht unbedingt gewaltsame Konfrontation. Nur, was bringt es, wenn ein paar Hundert oder Tausend demonstrieren? Es muss grösser sein! Das ist die eigentliche Aufgabe! Genau so, wie die den Vielvölker-Staat wollen, der die Individualität aufhebt, müssen wir als Völker der Welt erkennen, dass wir trotzdem Individuen sind, mit in vielen Fragen gleichen Auffassungen! Wenn es gelingt, auf einen Zeitpunkt, alle zu Mobilisieren, dann haben wir gewonnen! Ein grosses Bündnis der kleinen Leute weltweit, bzw. in den westlichen Nationen. Occupy war nur der Anfang. Natürlich rechnen sie damit! Nicht umsonst werden FEMA-Camps gebaut und z.B. in Deutschland ein riesiges Übungs-Areal gebaut, wo Aufstands-Situationen geprobt werden. Was machen wir? Wir Labern! Scheissen uns via Internet aus! Bravo! Tolle Aktion! :-) Wieviel wissen wir? Genug! Aber nein, es ist eben noch nicht die Mehrheit! Solange es irgendwie geht, klammern wir uns an unsere Jobs, deren Entlohnung immer weniger wird, während sich die gewissenlose Kabale krumm und schief lacht! Wir informieren und sagen wir mal, versuchen die Menschen zu reprogrammieren, sodass sie wieder fähig sind, kritische Gedanken zu haben. Wenn wir jedoch das Problem erkannt haben, handeln wir nicht oder nicht richtig! Ich z.B. kann mir noch erlauben, Produkte zu kaufen, die aus privaten Anbau und Schlachtung stammen. Noch habe ich Glück und eine gute Hand. Doch wie lange wird das noch der Fall sein?
    Nehmen wir doch die unzähligen Menschen weltweit in den grossen Nationen, die unverschuldet auf Stütze angewiesen sind und sogar in Zelten hausen müssen! Und das, während die Verursacher der Krise in Saus und Braus leben! Ja mehr noch, die Banken werden überführt in wirklich böse Geschäfte verwickelt zu sein, bezahlen ein Strafgeld und der Fall ist erledigt! Ja, Hallo?! In was für Bananen-Staaten leben wir eigentlich? Da kannste gleich in die nächste afrikanische Diktatur übersiedeln, die haben wenigstens nicht soviel Kohle für Überwachung wie wir hier! Die töten die eigene Bevölkerung in inszenierten Terror-Orgien machen unsagbare Verbrechen und wenoge werden richtig sauer!
    Wieviele Seiten an Informationen über diese Schweine finden wir alleine hier auf Freemans Block?
    Ach ja, was solls?! Vielleicht müssen wir einfach zufrieden sein, dass wir wenigstens noch frei Denken können! Anyway... es kommt so oder so! Da bleibt der tröstliche Gedanke, nicht mitgespielt zu haben und wir finden nach dem Tod eine Welt vor, die besser ist als die unsere. Wenigstens ein tröstlicher Gedanke! In diesem Sinne ein frohes Fest Euch Allen und ein schönes neues Jahr!

  1. therapeuter sagt:

    Ich bin Lawrence aus Amerika. You should be mindful of the possibility that the shooter, Adam Lanza, might have a nanochip inside his brain. In other words, he was controlled by a computer inside some government control center to shoot people in order to accomplish government's hidden agenda. (The military controllers are the people who have programmed the computer.) Last time, when the Anders Brevik case happened, only Rauni Kilde suspected that Brevik might be chipped in the brain. The US government agenda would not just be to confiscate people's guns, but also to create the false impression that mentally deviant people are physically dangerous. The US government wants to create another category of dangerous people besides "Muslim terrorists".