Nachrichten

Präsident der Schweiz Ueli Maurer bei Bilderberg

Samstag, 1. Juni 2019 , von Freeman um 07:00

Wir haben ihn bei der Ankunft gesehen und fotografieren können. Der Bundespräsident der Schweiz Ueli Maurer nimmt tatsächlich an der Bilderberg-Konferenz in Montreux teil.

Eine Ankündigung der Teilnahme heisst ja nicht das sie wirklich kommen. Schliesslich stand AKK auch auf der Teilnehmerliste und ist nicht dabei.

Am 16. Mai besuchte er Donald Trump in Washington und blamierte sich mit seinem schlechten Englisch, heute wird er US-Aussenminister Mike Pompeo und Trumps Schwiegersohn und Berater Jared Kushner treffen. Da frag ich mich, warum so viel Kontakt mit Vertretern der Vereinigten Staaten? Kann es sein, es geht um den IRAN???

Ueli Maurer bei der Ankunft im Montreux Palace
Copyright ASR Blog and @deyook

Die Schweiz vertritt nämlich die USA in Teheran und vielleicht will Washington über die Schweiz eine Botschaft an die iranische Regierung schicken. Entweder eine friedliche oder eine kriegerische.


Wenn Kushner direkt aus Israel nach Genf einfliegt, nachdem er sich mit Netanjahu getroffen hat, dann eher eine kriegerische. Schliesslich macht Trump alles was sein Busenfreund "Bibi" will und er will Krieg!

Wird in Montreux über Krieg und Frieden entschieden und werden die Bilderberger von Pompeo und Kushner darüber informiert?

Auf der offiziellen Seite des US Department of State steht:

"Secretary Pompeo will travel to Switzerland on May 31, where he will meet with President Ueli Maurer and Foreign Minister Ignazio Cassis."

oder auf Deutsch:

"Minister Pompeo wird am 31. Mai in die Schweiz fliegen, wo er sich mit Präsident Ueli Maurer und Aussenminister Ignazio Cassis treffen wird."

Die Sicherheitsmassnahmen um die amerikanische Botschaft in Bern sind gestern mit einem Grossaufgebot an Polizei verschärft worden. Pompeo wird erst am Sonntag Cassis im Tessin treffen.

Er landete in Zürich am Freitag Nachmittag von Berlin aus kommend und nahm einen Helikopter nach Bern:


Bei der Landung im Bern hat er die Viertausender Eiger, Mönch und Jungfrau im Hintergrund gesehen:


Er begab sich in die US-Botschaft, wo er mit seinen Mitarbeitern gesprochen hat:

US-Botschafter Edward McMullen begrüsst seinen Chef

Von Bern nach Montreux ist es nur eine Autostunde. Pompeo wird Ueli Maurer heute bei der Bilderberg-Konferenz treffen.

In den Schweizer Medien finde ich kein Wort darüber, Ueli Maurer ist bei Bilderberg angekommen, also bringen ich diese Nachricht als erster und exklusiv.

Ist doch richtig peinlich und ein Armutszeugnis, wie die grossen Medien niemanden nach Montreux geschickt haben, keine Kamerateams und keine Reporter, obwohl die Elite der Welt sich hier trifft.

Nichtmal die Russen sind hier, nicht RT oder Russia-1. Nur wir handvoll Vertreter der alternativen Medien arbeiten hier auf unsere Kosten.

Übrigens, die Bilderbergerin und ehemalige Nationalratspräsidentin Christa Markwalder führte Pompeo am Samstagmorgen durchs Bundeshaus. 2016 habe ich mit ihr in Dresden beim Bilderberg-Treffen ein Interview geführt.

-----------

Interessant, der französische Minister für Wirtschaft und Finanzen Bruno Le Maire hat nach dem Frühstück das Montreux Palace mit grosser Polizeieskorte verlassen:


------------

Hier was positives. Die Polizei in Montreux war bisher ziemlich nett zu uns und hindert uns nicht beim fotografieren oder will uns nicht die Kameras wegnehmen, so wie wir es bei vorhergehenden Bilderberg-Treffen erlebt haben.

insgesamt 9 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    de ueli hed sech gar ned blamiert ,är esch eifach kuhl,esch doch sch egal öber änglish cha..

  1. Ketzer sagt:

    Diese Nachricht wird die SVP viele Wählerstimmen kosten!

  1. Unknown sagt:

    Wenn RT und Russia-1 nicht anwesend sind, erzeugt das in mir ein ganz schlechtes Gefühl. Bis jetzt dachte ich Russland ist gegen die NWO, aber anscheinend spielen die jetzt mit?
    3. Weltkrieg wäre dann ein Kinderspiel. Bitte korrigiere mich.

  1. Unknown sagt:

    Oh da chamer ja als schwiizer ächt beruigtsii das eusi bundesröt nur kuhl müend si und kei anderi kompetänze mit sich bringet! Top

  1. Deswegen liefern die Russen auch keine
    S 400 nach dem IRAN
    Wenn die NWO es wollte wäre Russland
    schon längst erledigt.Der militärische
    Komplex muss ja durch Waffenkäufe am
    Leben erhalten werden-ausserdem wäre
    ohne Diese die USA noch pleiter als
    im Moment.Erst wird die NWO kontinentale
    Blöcke aufbauen um nachher alle zusammen
    in eine EINEWELTREGIERUNG zusammenzufassen.

    Die dezimierte Bevölkerung ist dann nur noch
    dazu da die ELITEN am Leben zu erhalten.

    ORWELL lässt grüssen--der Film ist aktueller
    denn Je.

  1. Nik sagt:

    Absolut Richtig.
    Es ist UNFASSBAR dass absolut KEINE Mainstream-Medien - egal aus welchem Land - bisher mit Reportern vor Ort waren. Auch bei der Ankunft der Bilderberger am Flughafen war kein Profijournalist da. OHNE AUSNAHME. Wie auf Knopfdruck und zentralem Befehl. So ein offensichtlicher für jeden sichtbaren Filz der Mainstream-Medien erlebt man selten.

    Ich boykottiere so weit es geht die Lügen-Mainstream-Medien und gebe ihnen keine Klicks. Dasselbe für Produkte von Grosskonzernen, die bei den Mainstream-Medien inserieren. So machen es auch die Gelbwesten in Frankreich.

    "Demokratie", oder besser gesagt Schein-Demokratie, ist von der Elite so lange zugelassen, wie die Mehrheit der Leute die Lügen der Mainstream-Medien glauben.

    Mein Dank an ASR, UNCUT-NEWS und weitere Alternativen Medien, die über die Bilderberger 2019 aktuell berichten.

  1. Unknown sagt:

    Das könnte man ja fast als 'Verschwörungstheorie auffassen :)
    https://m.bild.de/politik/inland/politik-inland/antisemitismus-hier-irrt-nicht-nur-die-kanzlerin-62329984.bildMobile.html

  1. Tom sagt:

    Bei RT Deutsch wurde am 1.6.19 vom Bilderberg-Treffen in der Schweiz berichtet.
    Danke Freeman für deine sehr wertvolle arbeit, daumen hoch.

  1. Öl-Schleich sagt:

    Unknown sagt: 1. Juni 2019 um 09:00
    "Wenn RT und Russia-1 nicht anwesend sind, erzeugt das in mir ein ganz schlechtes Gefühl. Bis jetzt dachte ich Russland ist gegen die NWO, aber anscheinend spielen die jetzt mit? "

    Haben Sie (unknown) den 1 Artikel über die BB-Konzerenz 2019 nicht vollumfänglich gelesen?

    Sogar langjährige Kritiker und Beobachter (zB. Freemann) haben den Tagungsort + Datum erst nur ca. 3 Tage vorher erfahren.

    Glauben Sie, RT-deutsch hätte das schon früher gewusst und wäre schnell genug mit Personal vor Ort?
    Nee, soo schnell fotografieren die Russen nicht.
    Wie wenige Leute arbeiten da?
    Es gibs ja keine Hundert RT-Reporter, die nur darauf warten in die französische Schweiz zu reisen, sich dort bezahlbare Hotelzimmer zu suchen (annonym/privat und ohne Kurtaxe) und dann mit langen Teleobjektiven übern Bauzaun zu filmen.