Nachrichten

Trump ist ein Segen für die Welt

Dienstag, 11. Juni 2019 , von Freeman um 10:50

Die Maske der Vereinigten Staaten ist gefallen und die teuflische Fratze ist sichtbar geworden. Trump der Zerstörer hat es endgültig bewirkt.


Trump zeigt mit seiner Politik, was Amerika schon immer war. Eine Konzerndiktatur bestehend aus Kriegstreibern, Massenmördern, Räubern, Täuschern und Lügnern, welche die Welt erpresst, versklavt, ausraubt und terrorisiert.

Jetzt zerstört er die USA von innen heraus.

Er ist was die fundamentalistischen evangelischen Christen sich immer gewünscht und bekommen haben. Ein Gottesurteil über ihre moralisch korrupten Seelen und ihr scheinheiliges Christentum.

Eine selbstgerechte Nation voller Hochmut, die meint, über alle anderen zu stehen und besonders zu sein. Dabei sind die Amerikaner die Borniertheit und Ignoranz in Person.

Danke Trump, dein Sendungsbewusstsein und Herrschaftswahn, deine Lügen, Torheit und Arroganz sind ein Segen für den Rest der Welt.

Er reflektiert diese Nation wie sie wirklich ist für alle zu sehen. In keiner Zeit wurde Amerika von der Welt mehr gehasst als heute.

Die verlogene Hollywood-Propaganda und künstliche Disneyland-Fassade, die Amerikaner wären die Guten und würden nur gute Absichten haben, wirkt nicht mehr und ist am zusammenfallen.

Goodbye Amerika, ihr werdet untergehen, so wie alle anderen Imperien in der Geschichte vor euch.

-----------

Trumps neuester diplomatischer Scherbenhaufen, er droht dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping, sollte er nicht am G20-Gipfel in Osaka Ende Monat seinen Forderungen zustimmen, dann werden sofort auf alle chinesischen Produkte massive Zölle erhoben.

Dieses Ultimatum an China, wenn ihr Präsident nicht nach Osaka kommt und dabei nicht Trumps Erpressungen nachgibt, ist eine Unverschämtheit sondergleichen.

Niemals kann die chinesische Führung so einen Gesichtsverlust akzeptieren. Peking wird sich nicht mehr zurückhalten seine wirtschaftliche Macht ausspielen.

Trump, du stehst auf schwachen Füssen und du wirst verlieren und damit gleichzeitig ganz Amerika. Der Drache frisst den Adler!

insgesamt 20 Kommentare:

  1. migeha sagt:

    Die Eliten der USA haben bisher mit wenigen Ausnahmen jeden betrogen den sie umarmt haben. Man muß nur ihre Geschichte zurückverfolgen.

    Aktuell scheint jedoch auch das Klima in den USA nicht mehr mitzuspielen. Die Zahl der Tornados und Überschwemmungen vor allem über dem landwirtschaftlich wichtigen Mittleren Westen kaum noch zählbar. Die Ernte des letzten Jahres verfault im Hochwasser in den Speichern während die Einsaat weggeschwemmt oder verrottet. Die Landwirte oft durch "Finanzdienstleister" zu Größenwahn angestachelt, geben immer häufiger auf und zwar in jeder Hinsicht- Selbstmordraten auf Rekordniveau. Da Südamerika trotz US-Spekulanten und internationalen Konzernen, die dort riesige Ländereien besitzen diese Verluste kaum ausgleichen können und Kanada unter ähnlichen Wetterkapriolen leidet, wird die USA in nicht allzu ferner Zukunft beim aktuell größten Getreideproduzenten der Welt anklopfen müssen: Russland! Dort wird in den letzten Jahren eine Rekordernte nach der Anderen eingefahren und dieses Jahr sieht es auch wieder gut aus.

    Gott sieht die Pharisäer und Heuchler in "Gods own Country" sehr wohl und Russland in dem sich heute 60 % der Bevölkerung zum Christentum bekennen und es auch in Nächstenliebe versuchen zu leben, scheint die Früchte seiner Umkehr aus der düsteren Vergangenheit immer häufiger zu ernten.

    Mir fällt es auch schwer zu glauben, dass Trump dies gewollt und neben den Folgen von Afghanistan, Syrien, Korea, China, die derzeit die USA im Rückzug und Chaos sehen, wie im Wahlkampf versprochen nun auch noch eine wenn auch erzwungene Zusammenarbeit mit Russland steht. Vielleicht haben ja die Gebete von Melania geholfen, die eine sehr gläubige Katholikin ist...Oder brauchen auch die USA Verhältnisse wie unter Jelzin um sich auf ihre usprünglichen christlichen Werte zu besinnen. Da gab es doch mal die Quäker wie William Penn, die gewaltlos bestens mit den Ureinwohnern kooperiert haben und alle Bürger- und Indianerkriege unbeschadet und wohlhabend überstanden haben- eine der wenigen Ausnahmen die ich oben erwähnt hatte.

  1. H. Kern sagt:

    Ich stimme Dir zu 100% zu, freeman.
    Klar, es gibt auch in den USA nette und gute Menschen. Die gibt es überall auf der Welt, sogar in islamischen Staaten.

    Aber die netten und guten Menschen haben nirgendwo das Sagen, sie haben keine politische Macht. Sie leiden unter den Tyrannen und wenn sie protestieren, werden sie von den Tyrannen inhaftiert, gefoltert und viele werden ermordet.

    Die USA muss untergehen. Sonst hört die Tyrannei durch die Amis nicht auf.

    Und Merkel muß weg, zusammen mit den Altparteien, denn die vernichten Deutschland.

  1. Jo sagt:

    mmmh,"..Merkel muß weg, zusammen mit den Altparteien..." vielleicht sollte man es machen wie der Jogi Löw, die Leithammel einfach mal ausmustern und schauen was die Jungen so machen.
    Siehe da, sie machen es sogar besser.

    Das Problem ist nicht der Mensch, der überall auf der Welt friedlich leben will, das Problem sind die alten Leithammel, deren Geruch man schon von weitem wahrnehmen kann.

  1. biosan sagt:

    Ich befürchte nur, dass die Hardliner der US-Administration vorher noch einen grossen Krieg vom Zaun brechen, bevor ihnen die Kontrolle entgleitet...und die EU-NATO Allianz wird natürlich mitmachen, sowie bei den laufenden Kriegen...aber so wie in deinem Blog gesagt, ist Trump ein Segen, weil er die hässliche Fratze der "westlichen Werte" offenbart...

  1. Unknown sagt:

    AMERIKA WIRD UNTERGEHEN. DAS PROBLEM Europa wird mit Untergehen. Denn die Amis werden einige in den Untergang mitnehmen. Weil die amis dann sagen werden wenn wir untergehen dann sollen die andewren auch untergehen.

    Die Amerikaner sind PLEITE UND im Innern braucht es nur einen Funken der die vielen Rassen in Amerika aufeinander Prallen.

    Es gibt zwei Große Bewegungen auf dieser Welt das eine sind die Globalisten zum Merkel Macron, gehört und die anderen sind die Nationalisten wo trump dazu gehört. Für Trump wäre es ein gefundedes fressen wenn in Amerika einen Ausnahme Zustand kommen würde,denn dann könnte er alle Demokraten wie Hillary Clinton und die Teufeslanbeter und Kinderficker Samt alle Verhaften lassen. Es bleibt sehr spannend was in den nächsten Monaten passieren wird.

  1. E. Dana sagt:

    Die USA muss wirtschaftlich und militärisch untergehen. Es muss eine neue Weltordnung entstehen. Nicht so wie die es wünschen.

  1. Large sagt:

    Die Ratten verlassen das sinkende Schiff. Nur die deutsche Regierung sitzt so tief im Arsch der Amis, dass die gar nicht merken was die Stunde geschlagen hat. Fragt sich nur was Deutschland schneller zerstören wird, die Vasallentreue zu den USA oder die Grünen. Es ist ganz egal, auf jeden Fall sind wir am Arsch.

  1. Bea Mari sagt:

    Hallo @Freeman!

    Du hast ganz Recht, Trump sorgt dafür, dass die US-Imperialisten ihre Rolle als "Weltpolizei" verlieren und ist insofern ein Segen.
    Mal abwarten, ob und wer diese Rolle als nächster übernimmt und vor allem wie.
    Was hältst du eigentlich von diesem Valeriy Pyakin ("Fonds Konzeptuelle Technologien" oder "Russland Ungefiltert") auf YT?
    Ihm zufolge ist das genau der Grund, warum Trump überhaupt angetreten ist.

  1. Freeman sagt:

    Davon halte ich NICHTS, denn Trump will nicht bewusst Amerika zerstören sondern er macht es durch seine Arroganz, Egoismus und Dummheit. Jeder Grössenwahnsinniger zerstört sich selber und die um ihn.

  1. Peterpan sagt:

    ...das die usa incl.ihrer westlichen wertegemeinschaft,uns,überall wilde sau spielen,dämmert ja bereits den ein oder anderen.nur,"die"werden damit durchkommen!ob es uns hier passt oder nicht...so sehr wir uns auch den untergang dieses systems herbeiwünschen...die verstrickungen auf allen ebenen weltweit(banken,wirtschaft,etc)sind zu stark.das wird nicht riskiert!ich find trumps handlungen soweit gut,...die haben letztenendes dazu geführt wo wir jetzt stehen.

  1. Mr. Bean sagt:

    Ja jeder Grössenwahnsinnige/Narzisst zerstört sich "irgendwann"selbst und leider auch viele andere. Das christliche "Gehabe" der Amis hat nicht viel zu bedeuten. Sie(Politiker,Zionisten)nehmen Gott in den Mund,sogar am Dollarschein steht "we Trust in Lord" jedoch ihre Taten/Früchte sprechen eine andere Sprache. Es ist nicht der Gott des Abrahams,Isaaks und Jakobs. Ihr Gott,Satan, ist der Vater der Lüge, ein Mörder und verkleidet sich als Engel des Lichts!

  1. Sasmurtas sagt:

    Wenn China die Brieftasche aufmacht und die US-Devisen auf den Weltmarkt schmeißt, um Gold und Afrika aufzukaufen, kann Trump höchstens noch die "Bucks" zum heizen der Dampfkessel von Museums-Kriegsschiffen einsammeln.

  1. @Freeman Trump hätte sich lieber um seine eigene verarmte Bevölkerung kümmern sollen nach dem Motto kehre erstmal in deinen eigenen Stall den Mist auf. Die VSA ein trauriges Beispiel bei über 2 Millionen!!! Inhaftierten im eigenen Land. Die Arbeitende Mittelschicht kann sich die Mieten im eigenen Land nicht mehr leisten und schläft in Motels... oder noch schlimmer im Auto!!!!
    40000 Tote durch legalen Schusswaffen Gebrauch im eigenen Land pro Jahr!!
    Ich frage mich wann die Bevölkerung dort mal aufwacht...
    In Frankreich sind die Franzosen schon längst aufgewacht und die 'Gilets Jaunes' werden nicht aufhören.

    Wir sind bei, ACTE XXX. in Frankreich!

  1. Unknown sagt:

    Guten Morgen, Mahlzeit und Hallo!
    Ich grüße jeden und insbesondere alle.

    Ich muß so dringend was loswerden, als wenn ich heftigst pinkeln muss...

    Ob hier oder anderswo, egal um welche Themenbereiche es geht...

    Sei es über Flüchtlinge, Diesel und Benzin Fahrverbote, Tier Quälerei, zu wenig Renten, zu hohe Steuern usw usw...

    Du, du, du und du, mich eingeschlossen, was machen wir jeden Tag?

    Genau, wir nehmen uns Zeit um mal wieder am Display zu sein und um zu liken, kommentieren, diskutieren und philosophieren!

    Aber was wir alle nicht tun, ist auf der Straße zu sein und zu bleiben.
    Jeden Tag immer wieder der gleiche Ablauf...
    Eine News wird raus gehauen, es wird gelesen, kommentiert usw.
    Resultat... Es hält uns immer wieder fest am Display!
    Und damit verändern wir was?
    Genau nichts!

    Wir sind genau wie die in der Regierung, die ständig debattieren aber nichts geschieht!
    Und darüber regen wir uns auf?
    Wozu, wenn wir doch bei der scheiß WM Lokale und Fan Meilen füllen und das sogar mit Fahnen ohne Angst als "Nazi" beschimpft zu werden.
    Aber geht's um oben genannte Probleme, wird wieder brav im Kämmerlein, im engsten Kreis oder Umfeld diskutiert.
    Mehr nicht und das jeden Tag!
    Wir konsumieren unseren eigenen dummen Ablauf, bei den sich nichts verändert, sondern lediglich man sich nur mit beteiligt.
    Aber alles immer am Display!
    Ob TV, YouTube, Facebook, WhatsApp, Twitter... Da sind wir länger täglich als das wir was verändern.

    Bei einer Demo genau das selbe.
    Der eine hätte Zeit, der andere muß arbeiten, der nächste wollte mit seiner Frau noch wohin, der andere gerade Urlaub usw usw.

    So wird das niemals was.

    Egal welcher Bericht als nächstes kommt, egal wann wieder eine heftige News kommt, wir verhalten uns immer gleich.
    ZACK wird kommentiert und beschwert aber verändert hat man damit überhaupt nichts.

    Für die da oben, ist es das beste was passieren kann.
    So können wir unsere "Meinung" kund tun aber eben nur am Display bzw in der Runde.
    So haben schon immer Medien funktioniert.
    Wir sind abgelenkt nichts weiter.
    Aber wir sollten alle auf die Straße und auch mal bleiben.

    Selbst wenn es Demos gibt, die wir sehen, gibt es viele die nichts weiter tun, als zu liken oder Glück zu wünschen.

    Da hat man ziemlich was geleistet.

    Und falls jemand hier schreibt was ich verändere und selbst nicht besser bin...
    Ja ich habe schon geschrieben mich eingeschlossen.
    Das einzige was ich versuche, ist immer und immer wieder den selben Text in Diskussion zu packen.
    Vielleicht wachen wenigstens ein paar auf und erkennen sich selbst wieder was ihren Ablauf betrifft.

    Ich muß dringend weiter, ein über süßes Katzen Video lenkt mich extrem ab.

  1. schliemanns sagt:

    ....der Drache frisst den Adler....
    ....er frisst wohl eher die Mikey Mouse.
    Die Amis sind ein derart kulturloses Volk, die haben gar nichts außer zusammengeraubt- und geklaute Dinge.
    Die ganze Technik und Innovation die die mal auf die Bühne gestellt haben war nur zwangsimportiertes Wissen in Form von Patentklau und Wissenschaftlerraub.
    Allein wie diese Nation entstanden ist, auf dem Blut ihrer Ureinwohner, wie kann so etwas zu was gutem führen?
    Der einzige Vergleich der sich aufdrängen würde, wäre Israel. Die haben das Land auch den Palestinänsern geraubt, morden, unterdrücken, stehlen und erpressen noch immer.
    Die Wurzel all diesen Übels lag / ligt im perfiden Albion.
    Die Meister der Täuschung und der Lüge, des Raubes, Mordes und der Unterdrückung.
    Gepuderte, stinkende, zutiefts kranke und bigotte Kreaturen, deren Existenz schon lange vom Antlitz der Erde hätte weggefegt gehört.
    Leider gab es gute Menschen die die Möglichkeit nicht am Schopfe packten.
    Viel Leid und Elend wäre der Welt erspart geblieben.
    Im Bezug auf Krieg sehe ich keine Chance mehr für amärrica. Die Russen und Chinesen haben sich sturmfest gemacht. Sie haben Systeme in denen Innovation und Hochtechnologie entstehen kann und auch entstanden ist.
    Die amis sind derart korrupt und raffgierig, die bekommen nichts mehr auf die Reihe. Da arbeitet keiner für ein höheres Ziel. Es geht einzig und allein darum, wie viel von dem Kuchen sich jeder selbst in die Taschen raffen kann.
    Produkte und "Innovation" aus solch einem Klima sind immer nur Attrappen, Schein.
    Sieht man auch an so Dingen wie Microsoft Windows usw... alles nur schön auf der Öberfläche, ein netter Schein. Innerlich unausgereift, zusammengemurkst, unfertig, fehlerhaft. Einfach nur Schrott. Hauptsache die Rendite stimmt. Es kommt nicht aufs Produkt an, es geht einzig und allein um den (möglichst schnellen, möglichst hohen) Gewinn. Siehe auch boing (man könnte jetzt recht lange weiter machen, so lange nun aber auch wieder nicht, weil viel Produkte haben die ja nicht mehr).
    Militärtechnisch jedenfalls auf dem Stand von 1985. Im Gegensatz zu Russland und China.

  1. migeha sagt:

    Huawei will sich wohl auf die Software-Plattform Android für seine Geräte verzichten und auf ein russisches Betriebssystem umsteigen. Konkret geht es um die Plattform „Aurora“ des Telekommunikationskonzerns Rostelecom.

    Das wäre die absolute Kriegserklärung gegen die Dominanz der anglo-amerikanischen Medienhoheit.

    Apple und Samsung sind nicht nur wegen technischer Schwierigkeiten ins Hintertreffen geraten. Die Snowden Info hat dem Letzten klar Denkenden die Augen geöffnet. Die 3 angloamerikanischen "Dienste", den kleinen Nahost vom Genfersee darf man ruhig mitzählen aber besser nicht namentlich nennen, werden es zukünftig nicht mehr so einfach haben, die Ergebnisse ihrer medialen Gehirnwäsche zu überprüfen bzw. zu überwachen.

    Hoffe sie fangen nicht vorher mit der Säuberung nach Aktenlage an. Hier in F finden unter den Gelbwesten auch schon massive Einschüchterungen statt.Sicher haben es der Gröfaz und die anderen Nazis in Europa, sowie die McCarthy Ära in den USA es wesentlich grausamer gemacht. Orwell ein Insider hat auch nicht nur das damals aktuelle Stalin System beschrieben, das englische war sicher subtiler aber auch rigoros gegen Abtrünnige.

  1. dolomon sagt:

    Nur wer davon überzeugt ist das er der stärkere ist, benimmt sich so wie Trump. Alle vor den Kopf stoßen, Bestimmen und Beleidigen! Ist er wirklich so stark? Kann er alle auch wirtschaftlich in die Knie zwingen?? Gott steh uns bei!

  1. Absurdistan sagt:

    Trump mimmt den unberechenbaren Rüppel, den patriachalischen Patrioten, der Mauern baut und die Welt ins Unglück stürzt. Nach ihm soll es nie wieder Nationalstaaten geben oder so ähnlich. Er spielt eine Rolle, die ihm zugeteilt wurde..

  1. JT sagt:

    Abgesehen davon ob Trump gut oder schlecht ist. Ein Fakt beherrscht er aber perfekt. Er treibt die Perversität der USA und ihre Kriegslust auf die Spitze. Auch das kann eine Strategie sein. Der Welt zeigen, wie die USA wirklich tickt, schonungslos und brutal. Hillary und Obama haben es ja immer durch die Hintertüre gemacht. Jetzt ist Trump da und spielt / ist offen und brutal der Hardliner. Er tut das was die Eliten von ihm wollen und so offensichtlich heftig, das es selbst diesen Typen zu schonungslos ist. Sonst kann ich mir die Hetzjagd gegen ihn nicht verstehen.

    Auch das kann eine Strategie sein. Naja, vielleicht bin ich einfach auch nur zu naiv und hoffe und glaube an das Gute.

  1. Unknown sagt:

    Diese 1%, die leider über uns steht, spielt alle gegeneinder aus, man tut nur Fronten aufstellen um sich zu bekämpfen, die Köpfe sind aber die gleichen. Letzt endlich sind wir, die diesen Leid austragen. Hochmut kommt vor dem Fall und das hat schon längst begonnen, ich wünsche allen, eine schöne Zeit, die an die Ewigkeit glauben. Lass sie und andere dich, das ist deine einzige Chance, frei zu sein