Nachrichten

Trump verhängt neue Sanktionen gegen Iran

Samstag, 8. Juni 2019 , von Freeman um 09:00

Das Trump-Regime kündigte am Freitag neue Sanktionen gegen den Iran an, die gegen das grösste petrochemische Unternehmen des Landes gerichtet sind, das angeblich die Revolutionsgarde finanziell unterstützen würde.


Das US-Finanzministerium verhängte Sanktionen gegen die Persian Gulf Petrochemical Industries Co. und 39 ihrer Tochtergesellschaften und gab an, dass das Unternehmen Verträge mit der Finanzabteilung des Islamic Revolutionary Guard Corps (IRGC) abgeschlossen hätte, einem Zweig der iranischen Streitkräfte.

Das Trump-Regime sagte, dass das Petrochemieunternehmen und seine Tochterunternehmen für 40 Prozent der petrochemischen Produktions- kapazität des Iran und 50 Prozent der petrochemischen Exporte des Landes verantwortlich sind.

Finanzminister Steven Mnuchin sagte in einer Erklärung, dass die neuen Sanktionen gegen das petrochemische Unternehmen, die Revolutions- garde erheblich schwächen würden.

"Diese Aktion ist eine Warnung, dass wir weiterhin gegen Muttergesell- schaften und Unternehmen im petrochemischen Sektor und an anderen Orten zielen, die der IRGC finanzielle Lebensgrundlagen bieten", sagte Mnuchin.

Washington bezeichnete die Revolutionsgarde im April als "ausländische staatliche Terrororganisation", das erste Mal, dass die Vereinigten Staaten diese Bezeichnung auf eine gesamte Regierungseinheit anwenden.

Trump und seine Berater haben einen harten Kurs gegen den Iran eingeschlagen, seit sie sich vom Atomabkommen mit dem Iran aus der Obama-Ära verabschiedet haben.

Das Trump-Regime hat Sanktionen gegen Teherans Finanzinstitutionen und die Ölindustrie verhängt und ausserdem die Metallindustrie und die Revolutionsgarde ins Visier genommen.

Trump behauptete bei einem Treffen mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron am Donnerstag, dass die von den USA verhängten Sanktionen den Iran hart getroffen hätten.

"Als Nation geht es ihnen sehr schlecht", sagte Trump. "Sie scheitern als Nation. Und ich möchte nicht, dass sie als Nation scheitern. Wir können das sehr schnell ändern, aber die Sanktionen sind aussergewöhnlich, wie mächtig sie sind und andere Dinge. Ich verstehe sie wollen reden und wenn sie reden wollen, ist das in Ordnung."

Die iranische Führung hat angegeben, nur für neue Verhandlungen mit den USA bereit zu sein, wenn es keine Vorbedingungen gibt und die Gespräche nach internationalen Regeln erfolgen.

Die neuesten Sanktionen beweisen, dass US-Aussenminister Mike Pompeo Teheran vor weniger als einer Woche ein leeres Versprechen gegeben hat, als er sagte, er sei bereit, "ein Gespräch ohne Vorbedingungen zu beginnen", sagte ein Sprecher des iranischen Aussenministeriums.

Pompeos Worte waren "trügerisch, unwahr und nur dazu da, die öffentliche Meinung anzusprechen", sagte Abbas Mousavi. Er nannte die Sanktionen einen Akt des "wirtschaftlichen Terrorismus" und betonte, Teheran werde dem Druck Washingtons nicht nachgeben.

"Alle Länder haben die Verantwortung, gegen die offensichtlichen Verstösse gegen die Grundprinzipien des Völkerrechts vorzugehen und nicht zuzulassen, dass die Errungenschaften der internationalen Gemeinschaft im Bereich des Multilateralismus durch das Mobbing und den einseitigen Aktionen der amerikanischen Regierung weiter ruiniert werden", sagte Mousavi.

Mein Kommentar: Trump tut alles, um die Spannungen im Mittleren Osten weiter zu verschärfen, was auf einen Krieg hinaus läuft.

Hier sehen wir wieder, was für ein Verbrecher Trump ist, in dem er das ganze Land und die 70 Millionen Bewohner schwer bestraft und leiden lässt, um einen Regimewechsel zu bewirken, bzw., um als Vorbereitung für einen Angriff den Iran militärisch zu schwächen.

Das ist eindeutig Erpressung, das Verhalten eines Mafiosi und Gangsters. Das Pentagon und das Finanzministerium der USA sind die wirklichen "staatliche Terrororganisationen".

Der Iran bedroht in keiner Weise die Sicherheit der USA, um diese Strafaktionen zu rechtfertigen, sondern Trump führt nur die Befehle der Zionisten aus!!!

-------------------

Die Verbrecher in Brüssel und die Schafherde der EU-Mitglieder haben wegen ihrer Folgsamkeit gegenüber Washington, die Sanktionen gegen Russland zu verhängen, für die Bauern in der EU einen Schaden von 30 Milliarden Euro 2017 angerichtet.

Viele Bauern besonders in Polen sind deshalb pleite und begehen Selbstmord, indem sie in die mit CO2 angereicherten Lagerhallen für Obst sich begeben.



Das heisst, Trump bringt Menschen alleine durch die Wirtschafts- sanktionen um!!!

insgesamt 8 Kommentare:

  1. Z sagt:

    Das ist also die von Trump angekündigte Gesprächsbereitschaft mit dem Iran. Naja, war ja nicht anders zu erwarten vom Präsidenten des wahren Schurkenstaates USA.

  1. Diese typische Khasaren-Fratze Mnuchin behauptet also, Sanktionen gegen iranische petrochemische Unternehmen würden die Revolutionsgarde schwächen. Das ist natürlich gelogen. Solche Sanktionen treffen noch mehr und v.a. die sonst schon geschundene Bevölkerung. Das gibt dieser Lügner freilich nicht zu und er will auch nicht zugeben, dass er mit diesen Massnahmen Völkermord betreibt. Ja, er ist ein verdammter Mörder!

    Zu Trump kann man nur sagen, dass er ein dämlicher und devoter Befehlsempfänger dieser zionistischen Teufelsanbeter ist. Er hat zwar bis jetzt keine konventionellen Kriege vom Stapel gelassen, dafür aber Wirtschaftskriege noch und nöcher erlassen. Wieviele Menschen durch seine Politik schon ihre Existenz verloren haben, wird im Mainstream totgeschwiegen.

  1. Freeman sagt:

    Keinen konventionellen Krieg? Trump führt Kriege gegen Syrien und gegen Jemen und auch in Afrika. Dann der Drohnenkrieg ist noch viel grösser als unter Obama. Und ist ein Wirtschaftskrieg kein Krieg? Die richten genauso viel Schaden an und töten Menschen wie Bomben. Sogar im eigenen Land, wo die Bauern wegen den Sanktionen ihre Produkte nicht mehr loswerden, reihenweise pleitegehen und sich umbringen.

  1. Schwarzblut sagt:

    Was Trump macht ist Japan 2.0 in den 1930iger. Die Konsequenz wird sein, das der Iran genau wie Jpan damals, gezwungen sein wird anzugreifen. dann kann Trump sich hinstellen und in die Kameras Heulen, wie seine arme unschuldige Nation vom bösen Iraner hinterhältig angegriffen wurde...

    Ja, eines muss man Trump wirklich lassen...in weniger als einer Amtszeit hat er das Gesicht der USA vollständig gewandelt. In der Vor-Trump Ära konnte man mit den USA wenigstens noch verhandeln...seit Trump sind jegliche Verhandlungen aussichtslos und die USA treten nur noch mit Drohungen und Erpressungen in Vorschein. Selbst vor " Freunden " wird kein Halt gemacht. Trumps Terrorregime führt sich mittlerweile auf als würde denen die ganze Welt gehören.

    Und da gibt es tatsächlich noch auf YT Kanäle wo Trump schon vergöttert und als " Realist " verehrt wird...Natürlich mit deaktivierten Kommentaren...Und wo ist eigendlich der viel gepriesene Q Anon hin? Von dem hört man ja gar nichts mehr...

    Schade das Mattis nicht mehr da ist, der wusste wenigstens wie man mit Trump entschärfen konnte. Der hatte noch Eier direkte Befehle von Trump zu verweigern oder zu sabotieren ( z.B. die harmlosen Raketenangriffe auf Syrien waren eindeutig Mattis Handschrift )
    Bleibt nur zu hoffen das es Generäle und Admiräle gibt die ebenfalls kein Bock auf Trumps Scheiße haben und zur richtigen Zeit die Befehle einfach verweigern.

  1. ER@ sagt:

    Wenn Washington behauptet dass die Revolutionsgarde eine Ausländische Staatliche Terrororganisation ist.Dann frage ich mich aber ernsthaft wie man die Us Armee bezeichnen muss.
    Grösste Us-Staatliche Weltweit agierende Kriminelle Mörderorganisation wäre vielleicht passend.

  1. Peter Paul sagt:

    CO2 in Lagerhäusern? Wo bleibt die Klima-Greta! Wo bleibt eigentlich die Nächstenliebe und der Aufschrei?! Die Bauern in Europa werden fertig gemacht, die Arbeiter werden fertig gemacht, die Klimaleugner werden fertig gemacht, wobei man sich ja fragen muss, wer erfindet eigentlich so einen Mist wie "Klimaleugner"? Ich glaube kaum, dass es jemanden gibt, der das Klima leugnet!! Alles nur Ablenkung, und die Merkel-Stalinisten rufen den Import von "Fachkräften" aus und gleichzeitig informieren die Medien, dass bald 80% der Arbeitsplätze durch KI und Roboter ersetzt würden! Da gehen die Selbstmorde aus Verzweiflung mal eben unter und die Schlafschafe, die Besserwisser und die glücklichen Sklaven können weiterhin gut schlafen! Lieber ducken statt aufmucken....
    Tja und was diesen Trump angeht, die die glauben, Q und Trump würden zusammen die Welt retten: Nehmt ihn und geht einfach weit, WEIT weg mit ihm! Danke!

  1. muenchen sagt:

    @ Freemann:
    Trump behauptete bei einem Treffen mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron am Donnerstag, dass die von den USA verhängten Sanktionen den Iran hart getroffen hätten.

    Nicht nur das wurde bei dem D-Day Treffen,Trumps mit Macron am 6 Juni 2019,in Caen besprochen. Ebenfalls ,die Fragen der Sicherheit,Terrorismus,die Krise im Nahen -Osten,der Iran und die Kommerzielle Politik .Bei der Frage "der Krise " im Nahen Osten ,denke ich mir wer hat den die Krise gewollt ? bzw,wer schüttet den noch mehr Benzin in die Krisenherde ?bestimmt nicht die Einwohner im Nahen Osten selber.
    Was Trump überhaupt nicht gefällt ist die glorreiche Idee Macrons und Merkels mit der EU-Armee.Trump hat gesagt das er lieber einen höheren Nato-Beitrag mindestens 2 % des BIP !!!

    Die gefühlte Freundschaftstemperatur liegt bei Trump und Macron unter dem Nullgrad.In einem Zwitscherbeitrag Trumps hat er vor kurzem Macron beschimpft das Macron nur noch maximal 20 % der französichen Bevölkerung hinter sich hat, stimmt auch (evtl.auch noch viel weniger),ausserdem hat Frankreich 10 % Arbeitslose.Bald noch viel mehr.

    --ACTE XXX IN PARIS HEUTE WIR BESETZEN DIE MEDIEN !!

    Die Gilets Jaunes demonstrieren ,heute 08.06.19,in Paris und dieses mal geht es gegen die "offiziellen " Medien die nur Lügen verbreiten.Die französichen offiziellen Medien sind die Kollaborateure Macrons steht auf dem Banner gleich am AnfanG:Das Video dauert nur 1 Minute und 55 Sekunden die haben es aber in sich.!

    --

    https://www.youtube.com/watch?v=jEj-ZzFbjmQ

    --

    Bei Minute :0:14 sagt die Dame seit 30 Jahren erzählen sie uns ihre "Propaganda"Seit 30 Jahren lügt ihr uns an.!!
    Minute :0:20 : sagt sie wann werden wir aufwachen !!!!Die Medien verarschen uns,und verzerren die Realität.
    Bei Minute :01:38 sagt die Dame wir die Franzosen werden euch Medien nicht mehr folgen,ihr seit die Rechtsanwälte der Regierung,die Medien sollen unparteiisch und Neutral sein .!!

    Das ist es was wir wollen,stimmt ja auch am besten in ganz Europa unparteiische und Neutrale Medien.





  1. Sting sagt:

    Wirklich eine tolle Strategie der USA, für die SAUDI- Islamisten die Drecksarbeit zu erledigen.
    -
    Natürlich versprechen sich die USA entsprechende (Öl-)Vorteile durch den Putsch der iranischen Regierung, aber in erster Linie wird dadurch nur der radikale Islam der Saudis gestärkt.
    -
    Die durch einen Krieg entstehenden Flüchtlingsströme soll dann sicher wieder Dummland aufnehmen.
    -
    Wir übernehmen seit Jahren die Kosten und die dort vertriebenen Menschen, obwohl dies in erster Linie durch die USA, den Iran und Israel verursacht wird.
    -
    Von denen trägt aber keiner die Verantwortung, weder für die Menschen noch für die Wiederaufbaukosten.
    -
    Die illegale Regierung Dummlands hat sich ja bereits als erstes gemeldet, um nach einem Putsch der syrischen Regierung den Aufbau des neuen, dann sicher islamistischen Staates zu finanzieren.